Autor: xLilianax
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
07.02.2017 | 20:40 Uhr
zu Kapitel 1
Hey.
Da ich auf deine Mitmachgeschichte gestoßen bin, dachte ich mir, ich hinterlasse dir gleich mal einen Kommentar.
Erst einmal dachte ich mir: "Hä, und wieso ist das jetzt eine Gilmore Girls FF, wenn es doch nichts mit der Story zu tun hat?" Eigentlich könnte es genauso gut eine Freie Arbeit sein.
Dann hab ich mir dein erstes Kapitel durchgelesen und festgestellt, dass es nicht ganz den Richtlinien einer Mitmachgeschichte von ff.de entspricht. Ich kopier dir diese mal hier hinein, damit du es direkt nochmal vor Augen hast:
Mitmach-Geschichten:
Hierbei handelt es sich nicht um eigentliche Geschichten, sondern eher um Projekte, die zwar von einem Autor geschrieben werden, deren Figuren und teilweise auch deren Handlung aber vom Input der Leser bestimmt werden. FanFiktion.de hat sich entschlossen, solche Arbeiten dann zu tolerieren, wenn der Leserinput nicht in den Reviews geschieht. Der Aufruf, Inputs, welche mit der Planung und Organisation einer Geschichte zu tun haben, per Review zu hinterlassen (z.B. Steckbriefe, Anmeldungen, Abstimmungen u.ä.) ist grundsätzlich verboten und wird mit einer einwöchigen Sperrung der entsprechenden Geschichte geahndet. Da Reviews, welche primär der Planung und Organisation einer Geschichte dienen, i.d.R. keinen nennenswerten Bezug zum tatsächlichen Geschichtentext haben, werden sie gelöscht.
Zwar ist es erlaubt, für den Aufruf zu einer Mitmachgeschichte ein separates Kapitel zu nutzen, dieses muss allerdings (zusätzlich zu den Steckbriefvorlagen) in ausformulierter Form auf den Inhalt der geplanten Geschichte eingehen. Dadurch wissen potenzielle Teilnehmer, was sie erwartet. Zudem müssen derartige Aufrufe zwingend zeitgleich mit einem Prolog oder einem ersten Kapitel gepostet werden. Ein Aufruf allein, auch wenn er eine ausformulierte Beschreibung enthält, zählt als Leerkapitel und ist nicht gestattet.
Eine weitere Einschränkung erfahren Mitmach-Geschichten hinsichtlich der gerne verwendeten Steckbriefe. Diese sind zulässig, hierbei ist jedoch zu beachten, dass sie den unter dem Punkt Steckbriefe erläuterten Regeln entsprechen müssen.
Wenn für eine Mitmach-FF noch Autoren gesucht werden, so sollte diese Suche nicht als Extra-Kapitel angelegt sein. Der entsprechende Aufruf darf aber im Kopf- oder Fußbereich des ersten Kapitels untergebracht werden. (http://www.fanfiktion.de/p/rules-and-regulations/0)

Dass war jetzt nur das Formelle, was zur Sperrung deiner Geschichte führen könnte.
Ansonsten find ich die Idee ja ganz nett, aber ich habe das ungute Gefühl, dass du selber noch keinen Plan von der Geschichte hast. Auch wenn es eine Mitmachgeschichte ist, musst du selber eine Storyline ausarbeiten. Geschichten, in denen du nur die Wünsche deiner Leserschaft umsetzt, sind zum Scheitern verurteilt.
Überleg dir, worum es genau in deiner Geschichte gehen soll. Handlungsort musst du auf jeden Fall selber ausarbeiten.
Auch der Steckbrief für die Teilnehmer ist zu ungenau. Dadurch erhält man allerhöchstens eine vage Vorstellung von einem Charakter, aber wenn du ihn schreiben willst, musst du ihn schon besser kennen.

Ich rate dir, die ganze Idee nochmal von Anfang an zu überdenken. Sie ist in den Grundzügen ganz niedlich und ich denke, man kann daraus sicher viel machen. Aber ich habe das ungute Gefühl, dass deine Herangehensweise nicht ganz so klappen wird.
Fang nochmal bei Null an. Wer sind deine Hauptpersonen (Also Mutter und Tochter)? Arbeite diese Charaktere aus. Dann überlege weiter, wen du noch brauchst. Einen Vater, die Eltern der Mutter (und des Vaters), Freunde, Nachbarn, Menschen in der Schule/auf der Arbeit. Wenn du diese Charaktere nicht selber erstellen möchtest, kannst du es ja als Mitmachgeschichte machen. Dann gib aber verschiedene Steckbriefe als Vorlage. Einen für die Eltern der Mutter. Einen für Schulkameraden. Und so weiter und so fort.

Ich werde auf jeden Fall verfolgen, wie es mit deiner Geschichte weitergeht.

Ganz liebe Grüße,
Sommernachtskind ♥