Autor: Ludy
Reviews 1 bis 9 (von 9 insgesamt):
19.04.2017 | 10:06 Uhr
zu Kapitel 7
Das war eine interessante Idee, eine Bestrafung aus Rache ohne den eigentlichen Tod zu wollen. Das passt sehr gut. Da hatten dann sowohl Opfer als auch Täter Dreck am Stecken!
Spielt Deine FF in der Zeit, in welcher der Täter den Verstand verloren hatte? Das würde gut zu seinem Verhalten passen.

Eine Frage, die sich mir gestellt hat: Odo hat die Wachen vor Garaks verdoppeln lassen. Wie ist es dem Peiniger gelungen, sich im Quartier aufzuhalten?

Ich habe an Deinen Kapitelanfängen die Bitten um Reviews gelesen. Das war auch vor einiger Zeit mein Eindruck, dass der DS9-Bereich hier auf fanfiction so gut wie keine Reviewer hat. Finde ich sehr schade, denn Voyager scheint ja zu laufen.

Liebe Grüße,
Gabi

Antwort von Ludy am 19.04.2017 | 18:37:37 Uhr
Dukat ist halt ein Sadist, so ein schneller Tod wäre nichts für ihn.
Hm, ich weiß es wirklich nicht. Ich denke, wahrscheinlich schon, du hast ja Recht. (Blöde Paw-Wreiths... Haben seinen Charakter leider so ziemlich ruiniert. Obwoooohl, das Ende war richtig gut. Hach, Vergiften - und er glaubt es auch noch.)
Aber zu deiner nächsten Frage denke ich, dass es dann eher kurz davor war, und sie mithilfe von Jem'Hadar Technologie Dukat einbeamen konnten - hat ja schon ein paar Mal geklappt, ich glaube, es war in Inquisition? Die Folge mit Sloan? Keine Ahnung, wie die auf Deutsch heißt.

Danke nochmal für deine Reviews! :3
LLAP; Ludy
19.04.2017 | 09:51 Uhr
zu Kapitel 4
Auch dieses Kapitel gefällt mir.
Die Qualen, die Garak durchsteht, kommen sehr plastisch rüber.
Schön fand ich seine Gedanken darüber, dass er dasselbe zahlreichen Opfern des Obsidian Order angetan hatte und jetzt späte Reue dafür empfindet.

Im oberen Teil des Kapitels steht "finmeaningden", was ist denn da passiert ;) (schreibst Du Deine Geschichte erst in Englisch?)

Liebe Grüße,
Gabi

Antwort von Ludy am 19.04.2017 | 18:35:06 Uhr
Hey schon wieder,
so, hab mir vorhin alle Reviews von dir durchgelesen - daaaaanke :D. Aber am Handy kann man sie dann doch nicht ausführlich beantworten (Beziehungsweise ich habe keine Geduld und zu große Finger).
In dem Buch von Andrew Robinson werden ja auch einige Sachen beschrieben.
Huch, wie hat sich DAS denn eingeschlichen? Mal schauen, ob ich es finde...
finmeaningden. Ich fass es nicht. Soll finden heißen, besser ich natürlich aus.
Naja, nicht direkt, hier kommt die Kurzfassung, wieso sich eventuell englische Wörter einschleichen:
Ich bin bilingual - Deutsch/Englisch - und denke/rede beides. Das ist irgendwie seltsam und kompliziert, ich träume beispielsweise auch auf Englisch, schaue Star Trek, lese... Aber schreiben tue ich meistens auf Deutsch. Und so passieren mir solche Sachen. *Facepalm*
LLAP; Ludy :3
19.04.2017 | 09:41 Uhr
zu Kapitel 3
Hallihallo Ludy,

ich habe gerade gesehen, dass Du eine abgeschlossene Geschichte im DS9-Bereich hast, und da musste ich dann doch sofort reinschauen ;) . (sorry, ich war lange nicht mehr hier auf fanfiction, weil im DS9-Bereich so wenig los ist, und ich die meisten Autoren ohnehin von TrekNation kenne)
Dieses dritte Kapitel hat mir gut gefallen. Ich lese es lieber, wenn neben dem Dialog auch Außenbeschreibung der Charaktere und ihrer Gefühle existiert. Im ersten Kapitel war sehr viel Dialog und wenig außen rum. Hier gefällt mir die Balance sehr gut. Vor allem die Qualen aus Garaks Sicht und auch die Reaktionen der anderen aus Garaks Perspektive. Das macht die Verwirrung und den Kontrollverlust sehr schön deutlich.

Liebe Grüße,
Gabi

Antwort von Ludy am 19.04.2017 | 18:30:38 Uhr
Hi erstmal Gabi :)
Erstmal danke für dein Review! Ich stelle hier doch gleich mal eine gewagte These auf, wieso DS9 nicht viel Aufmerksamkeit bekommt:
Es war das schwarze Schaf - dunkler, tiefer, (Besser :)) interessanter. Voyager hingegen bestehen 95 Prozent der Geschichten aus J/C - und anscheinend findet niemand das Pairing Garak/Bashir interessant. *Möhp*
Danke für das Lob :) Stimmt, kommt auf die Situation an. Aber manchmal ist Dialog ermüdend. ;D

LLAP;
Ludy
11.03.2017 | 21:53 Uhr
zur Geschichte
Hi Ludy:-)

Eine Kriminalgeschichte im DS9-Universum... da musste ich einfach mal einen Blick hineinwerfen^^ Ich habe die Geschichte in einem Wartezimmer am Stück gelesen, deshalb bekommst du jetzt einfach ein kapitelunabhängiges Review. Wie auch in der anderen Geschichte, die ich von dir kenne, triffst du die Figuren gut! Das Mordopfer selbst kann einem leid tun. Sie hat ja nichts getan, war nur am falschen Platz. Beim Mörder hätte ich während des Lesens erwartet, dass du uns noch mehr in die Irre führst. Für kurze Zeit ist dir das ja gelungen, als Bashir in den Augen der Freundin etwas Seltsames bemerkt zu haben schien, doch dann war es doch jemand, den man kannte. Durch so eine kleine Andeutung, dass der Mörder erwartete, ohne Probleme nach Hause zurückkehren zu können, dachte ich irgendwie an plastische Chirurgie, doch das Raumschiff des Dominion war auch nicht schlecht. Dass Garak, je schlechter es ihm ging, umso mehr auch an seine ehemaligen Opfer gedacht hat, war gut. In dem Moment gönnt man ihm (ganz kurz), was ihm widerfährt. Trotzdem ist es schön zu lesen, wie Bashir die ganze Zeit über zu ihm hält. Das Ende, ohne eine Verhaftung, hat irgendwie auch gut gepasst. Ich glaube in einem der Vorgängerreviews stand, dass die Geschichte genau die richtige Länge hat. Dem kann ich mich anschließen. Es war leicht und locker zu lesen und wurde nicht unnötig in die Länge gezogen.
Werde gerne mal wieder was von dir lesen!

Liebe Grüße, Xella

Antwort von Ludy am 12.03.2017 | 07:46:17 Uhr
Oh Danke! :3
Vor allem für dein Review, in DS9 liest ja eher selten jemand!
Naja, es hat anscheinend auch ganz gut mit einer Verkleidung funktioniert.
Ja, Bashir hält immer zu Garak - ich meine, auch in der richtigen Folge, The Wire (Das Implantat?) hält er zu ihm, obwohl Garak nicht gerade sehr nette Taten gesteht.
Stimmt, so lang ist die Geschichte nicht, aber ich freue mich, dass es dir gefallen hat :)
LLAP; Ludy
03.02.2017 | 17:28 Uhr
zu Kapitel 7
Hi Ludy!

Ein gelungener Abschluss.

Insgesamt ist die Geschichte sehr gut geworden, vermutlich auch, weil sie nicht unnötig in die Länge gezogen worden ist.
Du hast erzählt, was erzählt werden sollte und das auch noch vor tollem Hintergrund und mit schönem Schreibstil.

Fazit: Tolle Geschichte, die ich nicht nur einmal lesen werde.

LG Jam

Antwort von Ludy am 03.02.2017 | 18:27:08 Uhr
Danke vielmals!
Ja, das habe ich gehofft. Ich finde die Idee super, dass Dukat Garak endlich mal bestrafen darf, wollte es aber nicht allzu sehr aus dem Ruder laufen lassen.
LLAP; LUdy
03.02.2017 | 10:34 Uhr
zu Kapitel 6
Hi Ludy,

also: echt super!
Die Rolle passt zu Dukat und ich finde du beschreibst seine Grausamkeiten auch sehr gut.
Nicht übermäßig blutrünstig, aber so das man weiß was passiert.
(Das finde ich immer schwer...
Schnelle Aktionen so schreiben, dass man eine Sekunde nicht ewig liest, aber doch so detailliert wie möglich, damit der Leser es sich vorstellen kann...)

Alles in allem ein sehr gut gelungenes Kapitel!

LG Jam
09.01.2017 | 19:20 Uhr
zu Kapitel 5
Das ist ja mal eine tolle FF!
(Vor allem mit Julian Bashir.... ;-)
Eine meiner Lieblingsfiguren bei DS9...)

Was den Mörder betrifft habe ich ein paar Ideen,
aber ich bin mir nicht sicher...

Auf jeden Fall eine wundervolle Geschichte!
Ich bleibe dran!

LG Jem

Antwort von Ludy am 09.01.2017 | 19:57:38 Uhr
Danke!
Hm, da bin ich gespannt, ihr werdet es ja auch im nächsten Kapitel auf jeden Fall erfahren. Was dann passiert, steht noch in den Sternen....
Gib doch deinen besten Tipp gerne ab! ;)

LLAP,
Ludy
05.01.2017 | 22:42 Uhr
zu Kapitel 4
Liebste Ludy,

da bist du ja wirklich sehr, sehr nett zu deinen Lieblingscharakteren. *Hüstel*
Nein, ganz ehrlich, die Geschichte ist ech spannend. Sie fesselt total. :)
Aber irgendwodran erinnert mich doch das Leiden... *Räusper* *Facepalm* Sei nicht zu böse zu Garak. ^^

Ich werde weiter lesen. Versprochen. :) Und ja, ich höre Musik beim schreiben/zeichnen. :D

HDL, LLAP, deine Red

Ps. Ich versteh nicht, warum du nicht noch mehr Reviews bekommst. :o

Antwort von Ludy am 06.01.2017 | 00:06:34 Uhr
Hm, ich frage mich wirklich an wen. Kommt mir auch nicht bekannt vor *unschuldig sei*
Hey! Ich bin nicht zu böse! Na gut, vielleicht ein kleines bisschen. *grummel*
Sie es als Zeichen meiner Liebe zu den beiden. Je mehr sie leider, desto lieber habe ich sie!
HDL, Ludy
21.12.2016 | 20:35 Uhr
zu Kapitel 1
Wow. Erst das erste Kapitel, aber trotz dessen hat es mich wirklich gefesselt.
Ich finde, du hast dich selbst, als Autor, mitten in die Geschichte hineinversetzt, sodass man nicht nur dem Geschehen gut folgen kann, sondern auch selbst fühlt, als wäre man ein Teil dessen.
Interessanter Mord, klingt nach der Gesuchte eines 1A-Krimis, aber so wie ich dich kenne, haust du in jedem Fall noch etwas unerwartetes und gutes raus. :D
Auch der Schreibstil ist flüssig, gut lesbar, wobei ich finde, diese vermeidliche Freundin des Opfers hast du nicht mit ganz so viel Herzblut beschrieben wie den Rest.

Ich jedenfalls bin trotzdem gespannt, wie es weiter geht.
Deine Red <3

Antwort von Ludy am 21.12.2016 | 20:48:18 Uhr
Red, meine Liebe, ich danke dir sehr für das erste Review! <3
Tja, dass hoffe ich j- Garak - a. *hust* Ich plane in der Tat etwas Unerwartetes, aber ob es gut ist weiß ich noch nicht. Die Freundin wirst du morgen noch kennenlernen, wenn Odo sie befragt. Aber Odo hatte grad was anderes zu tun.

<3 LLAP, Ludy