Autor: BurningFire
Reviews 1 bis 17 (von 17 insgesamt):
10.05.2020 | 08:03 Uhr
zu Kapitel 20
Guten Morgen BurningFire

Das Stichwort passt echt wahnsinnig gut zu der momentanen Situation, in der wir uns befinden. Es gibt einfach so viele Familien, die keinen Abschied mehr voneinander nehmen durften :/ Und vielen davon wäre es das Risiko sicher wert gewesen.

Danke für das gelungene Drabble :)
LG -Schattenwolf-
29.03.2020 | 14:57 Uhr
zu Kapitel 19
Hey BurningFire :)

Wieder ein gelungenes Drabble! Zuerst hatte ich kurz die Hoffnung, dass der Vogel es schafft, aber irgendwo kenne ich ja deine Art von Drabbles mittlerweile sehr gut. Entsprechend war es dann nicht wirklich eine grosse Überraschung, als die Katze den armen Azurro doch noch geschnappt hat. Ich hoffe für ihn einfach mal, dass die Katze schnell gemacht hat. Unsere hat immer so eine sadistische Vorliebe noch etwas mit ihrem Essen zu spielen...

LG -Schattenwolf-

Antwort von BurningFire am 08.05.2020 | 21:36 Uhr
Hey Schattenwolf :)

Haha, ja wenn ich das nächste Mal wieder was schnulziges rausbringe, werde ich gleich gefragt ob alles okay sei xD
Nee Spaß. Aber muss mir demnächst mal was einfallen lassen wie ich dich überraschen kann.

Und ich hoffe das auch sehr für den armen Azurro o:

LG BurningFire
27.03.2020 | 19:43 Uhr
zu Kapitel 19
BurningFire :)

Eine coole Perspektive! Hat mir sehr gefallen!

Dankeschön für das Kapitel.

RememberThisMoment :-)

Antwort von BurningFire am 08.05.2020 | 21:32 Uhr
Hey :)

Vielen Dank, ich wollte mal was neues ausprobieren und aus der Perspektive eines Tieres schreiben.
Hoffe dir wird das neue Kapitel auch gefallen, wird diesmal etwas nachdenklicher.

LG BurningFire
03.02.2020 | 12:18 Uhr
zu Kapitel 18
BurningFire :)

Was für ein schaurig-schönes Kapitel. Einerseits unheimlich und andererseits unheimlich beruhigend. Die Darstellung ist dir wirklich sehr gelungen!

Danke für das Kapitelchen *-*

RememberThisMoment :-)

Antwort von BurningFire am 03.02.2020 | 14:47 Uhr
Hey RememberThisMoment :)

Da war aber jemand schnell mit reviewen xD Kaum Kapitel hochgeladen gibt es schon ein Review
Vielen Dank, es freut mich dass dir das Kapitel gefallen hat

LG BurningFire
17.11.2019 | 10:08 Uhr
zu Kapitel 17
Hey Burning-Fire
Wieder zwei schwer verdauliche Drabbles, die du uns da hinterlassen hast ;) Als hätte man manchmal nicht sonst schon genug Angst, in der Nacht alleine draussen unterwegs zu sein (wobei ich bisher immer wusste, wo meine Wohnung lag). Das zweite Drabble erweckte erst den Anschein etwas positiver zu werden, bis die Person dann ihren neu gefunden "Antrieb" für das Leben wieder verlor.
Wie immer gut geschrieben, bin schon gespannt auf die weiteren Drabbles.
LG -Schattenwolf-

Antwort von BurningFire am 28.01.2020 | 19:22 Uhr
Hey Schattenwolf,

wieder einmal vielen Dank für dein Review :D
Ich und positives Ende? Das wirst du bei mir selten finden

Habe mir mit dem nächsten Drabble wegen Klausuren in der Uni doch etwas Zeit gelassen..wird im Februar aber kommen.

LG BurningFire
04.08.2019 | 10:30 Uhr
zu Kapitel 15
Hey :)
Da frage ich mich doch, was so schlimm ist, dass es am besten hinter Dornenranken verborgen bleibt. Und warum die Person die Erinnerungen dennoch wieder nach vorne holt. Gut, ich vermute jetzt einfach mal es ist besser schlechte Erinnerungen zu haben als überhaupt keine...
LG -Schattenwolf-

Antwort von BurningFire am 23.09.2019 | 13:17 Uhr
Hey :D
das mit den Erinnerungen ist ansichtssache, finde ich. Manchmal ist es gut nicht an die schlechten Dinge mehr denken zu müssen. Aber gleichzeitig fehlt ein Teil der Erinnerung, der einen zu dieser Person macht die man ist.

Ich wurde zu diesem Drabble übrigens von einer Szene aus dem Buch "Gelöscht" inspiriert, falls du es kennst.

Ab Oktober versuche ich monatlich ein neues Kapitel hochzuladen.

LG BurningFire
01.07.2019 | 13:12 Uhr
zu Kapitel 14
Hey Burning-Fire
Wieder ein gelungenes Drabble. Was auch immer geschehen ist, es muss wirklich etwas SEHR gravierendes gewesen sein. Eine Straftat? Ein Unfall, für den er/sie sich die Schuld gibt? Ein*mal mehr eindrücklich geschrieben!
Liebe Grüsse und bis ein andermal
-Schattenwolf-

Antwort von BurningFire am 10.07.2019 | 17:29 Uhr
Hey Schattenwolf,
Danke für dein Lob :)

Und mal wieder kann ich nur sagen, ich werde nichts verraten ;P

BurningFire
22.04.2019 | 15:38 Uhr
zu Kapitel 13
Hey BurningFire

Die Umsetzung war jetzt nicht SO originell, die meisten wissen ja, was passiert, wenn man den Apfel pflückt ;) Allerdings kann man es auch als gutes Sinnbild dafür betrachten, dass der Mensch es auch dann nicht anders macht, wenn er es eigentlich besser weiss.

Liebe Grüsse und bis zum nächsten Kapitel
-Schattenwolf-

Antwort von BurningFire am 13.06.2019 | 23:51 Uhr
Hey Schattenwolf,

Ich muss dir recht geben, auf den ersten Blick wirkt die Idee nicht gerade originell.
Nur habe ich das ganze eigentlich metaphorisch betrachtet, was man vielleicht nicht so rausliest.

Die Person, die nach Eden kommt ist auch nicht Eva oder Adam, noch geht sie wirklich nach Eden sondern eine sinnbildliche Version davon.
Aber das ist nur meine Interpretation des Ganzen, wen du etwas anderes aus den Worten gelesen hast ist das auch gut :D

LG BurningFire
22.03.2019 | 22:43 Uhr
zu Kapitel 12
Hey BurningFire

Erneut ein sehr dramatisches Kapitel.
Vielleicht hätte ich den Titel «120 Schicksale» etwas ernster nehmen sollen xD

«Durch mein Inneres verläuft eine Narbe.
Verursacht durch Schmerz und Leid. Nie wirklich geheilt und doch die Wunde verschlossen.» -> Vielleicht wäre es besser, wenn diese Wunde aufbrechen würde, dann kommt der «Eiter» raus und es kann gesund wieder zusammenwachsen.

Ich habe da so ein zwei Szenarien im Kopf, was mit diesem Kapitel gemeint sein könnte, doch diesmal behalte ich es für mich. Wie du ja glaube ich schon früher mal geschrieben hast, es ist ja so abstrakt gehalten, dass sich jeder eigene Vorstellungen davon machen kann.

Ich bin gespannt, was du noch alles so schreiben wirst – da hast du ja schon noch das ein oder andere Stichwort vor dir ;D

Liebe Grüsse und bis zum nächsten Kapitel
-Schattenwolf-

Antwort von BurningFire am 17.04.2019 | 22:45 Uhr
Huhu Schattenwolf :D

Der Titel sagt ja bekanntlich etwas über den Inhalt aus xD

Ich habe niemals behauptet, ich würde die Szenarien meiner Leser nicht hören wollen, nur verrate ich nicht was meine Hauptgedanke beim Schreiben war ;)

Oh ja, das wird noch ein Weilchen dauern bis ich mit der Liste durch bin, bis dahin freue ich mich über jeden Kommentar von dir :)

LG BurningFire
30.09.2018 | 18:45 Uhr
zu Kapitel 11
Guten Abend BurningFire

Gewohnt dramatisch, dieses Kapitel. "doch sei schläft seelenruhig. Zufrieden im ewigen Schlummerland." das ist für mich ziemlich eindeutig und lässt die Frage offen, wie es dazu gekommen ist. weiter oben schreibt die Mutter ja, "erleichtert einen weiteren Tag überstanden zu haben." War das Kind vielleicht krank?

Dennoch lässt das Kapitel wie gewohnt viel spielraum. Vielleicht schläft die kleine ja auch wirklich nur seelenruhig und die Mutter will sie nicht wecken. Das wäre für mich die etwas verträglichere Version...

Wie immer viellen Dank für das Kapitel und liebe Grüsse
-Schattenwolf-

Antwort von BurningFire am 18.02.2019 | 18:34 Uhr
Hallo Schattenwolf,

Eine deiner Theorien ist auch die, die ich beim Schreiben im Kopf hatte. Aber ich werde dir nicht verraten welche ;)

LG BurningFire
01.08.2018 | 10:48 Uhr
zu Kapitel 10
Guten Morgen

Ein wie gewohnt zwiespältiger Beitrag hat mich hier erwartet.
DIe Schönheit des Spiegels sowie die Unansehnlichkeit dessen, was sich darin spiegelt- obwohl Aussehen ja nach wie vor subjentiv ist und man als Leser nicht wirklich weiss, ob die Person, die sich darin spiegelt tatsächlich so ist oder ob sie sich einfach so wahrnimmt. Zugleich fragt man sich, von welcher Art dieser Narben sind - Brandnarben, Schnittnarben? In welcher Zeit befinden wir uns überhaupt? Mein Kopfkino hat wieder Hochsaision xD

GLG und bis zum nächsten Mal
-Schattenwolf-

Antwort von BurningFire am 10.09.2018 | 22:19 Uhr
Bin ich mal wieder froh meine Mission Verwirrung zu stiften geschafft habe xD

Ich sage nur eines dazu: die Zeit ist unwichtig, da dies genauso gut vor Hunderten Jahren hätte stattfinden können wie auch in unserer heutigen Zeit.

LG BurningFire
07.05.2018 | 11:19 Uhr
zu Kapitel 9
Hey BurningFire ^^

Dafür, dass deine Beiträge bisher recht düster waren, ist der hier schon fast schnulzig ;)

Keine Sorge, er hat mir sehr gut gefallen. Vor allem, weil es realistische Gedanken sehr gut widerspiegelt. Und es ist natürlich schön zu lesen, dass der Protagonist dieses Drabbles das Gefühl nun kennengelernt hat.

Und keinen Stress mit dem Upload. Bei zusammenhängenden Geschichten ist es jeweils nichts so praktisch, wenn längere Lücken entstehen, aber bei Drabbles wie diesen, die ja keinen direkten Zusammenhang haben, freue ich mich einfach immer drüber wenn mal eines kommt…

Liebe Grüsse
-Schattenwolf-

Antwort von BurningFire am 10.09.2018 | 22:14 Uhr
Hey, Schattenwolf

Es könnte sein, dass in das Drabble vielleicht etwas von meiner eigenen Stimmung geflossen ist als ich es geschrieben habe und es deshalb etwas fröhlicher wirkt. Aber was soll man schon was nicht schnulziges erwarten, wenn der Titel schon Liebe lautet.
Es ist wohl eines der wenigen Drabbles mit Happy End sozusagen.

LG BurningFire
31.03.2018 | 19:05 Uhr
zu Kapitel 8
Guten Abend BurningFire

Ja, es ist echt ein besch…eidenes Gefühl, sich zu verlaufen. Sei es in seinen Gedanken, seinen Möglichkeiten oder auch im realen leben (letzteres klingt eher nach mir und meinem Orientierungssinn *hust*).

So oder so findet sicher wieder jeder etwas in diesem Drabble, worin er sich wiedererkennt und ich freue mich wie immer auf Nachschub.

Liebe Grüsse
-Schattenwolf-

Antwort von BurningFire am 03.05.2018 | 22:20 Uhr
Hey Schattenwolf,
Danke abermals für dein Review und dass du mir treu bleibst :)

Ich dachte, ich wäre der Einzige der einen grauenhaften Orientierungssinn hätte. Bis zum Ende des Schuljahres schaffe ich es meistens nicht mir die entsprechenden Klassenräume zu merken, geschweige denn auch noch den Weg dorthin...

LG BurningFire
17.03.2018 | 19:20 Uhr
zu Kapitel 2
Das Ende hat mich richtig berührt.
Da fühlt man sich von der Welt unverstanden und falsch, und trotzdem ist da jemand, der einen versteht.
Hoffnungsvoll. Optimistisch. Und traurig.

Alles Liebe ♥
Ria

Antwort von BurningFire am 03.05.2018 | 22:24 Uhr
Hey Ria,
Es freut mich echt, dass dich mein Drabble berührt hat.
Vielen Dank für dein Review :D

LG BurningFire
18.02.2018 | 17:04 Uhr
zu Kapitel 7
Hey BurningFire

Wieder schaffst du es viel in wenigen Worten zu sagen.
Und ich denke jeder kennt eine Situation, in der man sich aus irgendeinem Grund abgrenzen sollte, es aber nicht kann. Das muss nicht immer mit einer Beziehung zu tun haben, es kann auch familiär sein.

Wieder ein schönes Drabble.

Liebe Grüsse
-Schattenwolf- - ehemals «The Waif»

Antwort von BurningFire am 07.03.2018 | 21:27 Uhr
Hey:)

Erneut danke für dein Review.
Wie du sagtest, muss Abgrenzung nicht unbedingt etwas mit einer Beziehung oder Familie zu tun haben. Es kann in vielen Lebensbereichen auftauchen, z.B. auch Freunden oder Lehrern gegenüber.
Es sollte in diesem Drabble nicht nur um Abgrenzung, sondern auch um Vertrauen zu anderen Personen, und was geschiet wenn dieses missbraucht wird, gehen.

LG BurningFire
09.12.2017 | 22:52 Uhr
zu Kapitel 6
Hallo BurningFire :)

Und wieder könnte man aus den wenigen Worten eine richtig lange Geschichte machen, doch du überlasst uns Leser einmal mehr unserer eigenen Vorstellungskraft- was ich nach wie vor sehr schätze.

Was für Geheimnisse sind es? Warum werden sie zur Verletzung eingesetzt? Hoffen wir mal, dass der Protagonist aus diesem Gedankenschnipsel die zerbrochenen Stücke wieder zusammenkriegt und sich nicht unterkriegen lässt.

Freue mich schon jetzt auf das nächste Drabble
Herzliche Grüsse
The Waif

Antwort von BurningFire am 22.01.2018 | 20:33 Uhr
Hey The Waif :)

Vielen Dank für dein Review :3
Ich weiß dass du nun echt gern wüsstest, an welche Art von Geheimnis ich dabei gedacht habe - aber meine Lippen bleiben versiegelt. Vielleicht ist es ja in deiner Version des Drabbles ein ganz anderes als als in meiner, und ein anderer Leser empfindet dies noch ein wenig anders.

LG BurningFire
28.10.2017 | 08:23 Uhr
zu Kapitel 5
Guten Morgen BurningFire!

Bin gerade auf deine Drabble-Sammlung aufmerksam geworden und lasse eine kleine Motivation da, denn ich hoffe doch sehr, dass du es diesmal schaffst dein Projekt zu beenden ;)

Bereits das erste Drabble fand ich packend geschrieben, es muss nicht immer alles glasklar sein, gerade bei Drabbles kann Interpretationsfreiheit auch etwas Positives sein. Aber wenigstens scheint der Protagonist doch nicht ganz auf sich gestellt zu sein.

Ebenso das zweite- und es zeichnet sich ab, dass du etwas für Dramatik übrig hast. Aber den Sonnenuntergang auf dem blutgetränkten Feld, kann ich mir ebenso vorstellen. Nur fragt man sich unweigerlich, was dort passiert ist. Eine Bombe? Ein plötzliches Gemetzel? Ein schrecklicher Unfall? Und wieder ist dem Vorstellungsvermögen keine Grenze gesetzt.

Auch in den anderen beiden Drabbles (Heilung und Trost suchen) hast du das Thema sehr schön aufgegriffen. Gerade bei diesen beiden ist mir aufgefallen, dass du recht kurze und einfache Sätze machst und jetzt verstehe ich auch, was unser Deutschlehrer damals gemeint hat, solche Parataxen können ein echt gutes Stilmittel sein :)

Jedenfalls hoffe ich, dass bald wieder ein Drabble kommt (ich habe dein Profil gestalkt, weiss also, dass du noch andere Geschichten am Laufen hast :P).

Liebe Grüsse und bis hoffentlich bald
The Waif

Antwort von BurningFire am 15.11.2017 | 18:37 Uhr
Hey The Waif :D

Hab mich echt riesig über dein Kommentar gefreut und bin gleich viel motivierter dadurch.
Das mit dem Beenden könnte in meinem Tempo noch paar Jährchen dauern, aber was soll's : solange es mir Spaß macht die Drabbles zu schreiben und die Leser zu mir halten, werde ich sie weiterführen.

Das mit der Interpretationsfreiheit ist alles Absicht, deshalb verrate ich dir auch nicht was ich beim Schreiben im Kopf hatte ;) Es soll jeder sich sich selbst irgendwo darin auf einer bestimmte Weise finden können und dies funktioniert nur wenn der Leser sich selbst hineinversetzen kann.

Genau genommen sind die kurzen und einfachen Sätze zu einem großen Teil Ellipsen (= unvollständige Sätze). Ellipsen waren schon immer, neben Metaphern, meine Lieblingsstilmittel. Man kann einfach super Spannung damit erzeugen.

Ich werde demnächst wieder ein Drabble veröffentlichen. Wie gewohnt wird es wieder sehr dramatisch werden :D

LG BurningFire