Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Whocarloto
Reviews 1 bis 25 (von 57 insgesamt):
26.07.2020 | 01:33 Uhr
ღ¸☆´ ¸.✿ ! Yaho!!

eine echt schöne Geschichte und man merkt wie sehr du sie liebst
Ich freu mich schon sehr mehr von dir zu lesen!

! Kondo ne!! ღ¸☆´ ¸.✿
12.02.2020 | 07:33 Uhr
Eine super Geschichte. Ich freue mich jedes mal, wenn sie weitergeschrieben wird.
BojeThomforde (anonymer Benutzer)
30.12.2019 | 16:26 Uhr
Oh man, ich liebe diese Story... Würd mich echt freuen, wenn sie weitergeschrieben wird
14.01.2019 | 14:39 Uhr
Hi,

jetzt lass ich auch mal ein kurzes Review da.
Super Geschichte,ehrlich!
Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht.
Du hast einen sehr angenehmen Stil und die Gefühle und Gedanken deiner Protagonisten kann man sehr gut nachvollziehen. Eigentlich komme ich ja aus der "Original" Harry Potter Ecke, aber Percival Graves hat es mir angetan. Seit dem Film bin ich verrückt nach ihm. :D
Freue mich aufs nächste Kapitel. :)

Viele grüße
Freaky
12.05.2018 | 13:22 Uhr
Hallo Whocarloto!

So lange habe ich deine Fanfiktion bereits in meinen Favoriten - nun wird es endlich Zeit für ein Review!

Aber fangen wir beim Titel an - und beim Prolog:
Der Titel ist dir unglaublich gut gelungen und passt hervorragend zu Graves` Geschichte, wie sie im Film ausgebaut, aber Fragen offen gelassen hatte. Wie bist du auf die Assoziation/ Redewendung "Beyond [the] Graves" "beyond the grave"/ "über den Tod hinaus" gekommen? Der Prolog, obwohl klein, gefällt mir sehr gut und spannt sofort einen Bogen zum Titel. Die Gegenwärtigkeit des (immer noch möglichen, keineswegs unrealistischen) Todes ist absolut greifbar und mehr als realistisch; bedenkt man vor allem, dass Graves sich in der Gewalt von Grindelwald befindet.
Graves` Zustand, die Schwärze, die Angst, die Hoffnungslosigkeit, all das Schlechte, das langsam durchbrochen wird, beschreibst du so schön! Die Stimmung erzeugst du fantastisch - wie erdrückend diese einfach nur ist und das, obwohl sich ja ein Funke zeigt, ihn aus der Dunkelheit befreit, ihn von dieser erlöst. Dass du seinen Verstand benennst, passt ausgesprochen gut. Müsste ich (den echten) Percival Graves mit einem Wort beschreiben, dann mit diesem Wort.  

Kapitel 2 "Lucy Schneider und das sprechende Frettchen":  Der Titel ist schon herrlich, denn lockert er die noch vom Prolog erdrückende Atmosphäre merklich auf und wirkt dabei nicht fehl am Platz.
Hach, was wäre der Erwachsene bloß ohne seine Ignoranz und seine... Taubheit?! ^^ Harolds Art, seine Sprechweise... ich habe es so gerne verfolgt - und Newts Reaktionen dazu! -- Newts Verwirrung ist angemessen und nachvollziehbar, würde ich sagen. Dass er dem Mädchen Lucy "zugeneigter" ist als ihrem Vater, scheint  meines Erachtens vollkommen gerechtfertigt. Und wie du so schön geschrieben hast: Kinder sagen (in der Regel) die Wahrheit. Dass Newt direkt Feuer und Flamme ist, als er aus dem Haus verschwindet, um im Wald nach dem Jarvey zu suchen, hat Spaß gemacht zu lesen. Generell war das Kapitel sehr unterhaltsam und lustig, wenn auch stellenweise ein wenig ernst.  

Ich danke dir auf jeden Fall für diese ersten beiden Kapitel und bin gespannt, was die nächsten Kapitel bringen werden.

Liebe Grüße,
Henna.

Antwort von Whocarloto am 17.05.2018 | 12:49 Uhr
Liebe Henna,
vielen herzlichen Dank für Dein Review! Dass Du so sehr auf die Kleinigkeiten eingehen würdest, hätte ich nicht erwartet, es freut mich aber umso mehr! Du bereitest mir den Tag!
Zur Titelgebung inspirierte mich ein Meme, das ich in einem Forum fand - es ging über die Überlegung, wie Graves wäre, wenn er von Natur aus mehr Humor gehabt hätte. Am liebsten, hieß es da, hätte er Wortwitze mit seinem Namen - so etwas wie "This is truly a Grave situation" und alles andere, unter anderem auch "Let's take it to the Graves", ein Ausspruch, den Tina in diesen Überlegungen gern nutzte. Diese Wortspiele inspirierten mich zu dem etwas ernsteren Titel "Beyond [The] Graves", wobei es ursprünglich nur ein Arbeitstitel sein sollte.
Dass das zweite Kapitel stellenweise so ernst erschien, war mir nicht bewusst, aber nachdem ich es jetzt noch einmal gelesen habe, muss ich Dir zustimmen. Vielleicht wollte ich zu dieser Zeit eine zu komische Beschreibung verhindern, weil die Geschichte an sich ja nicht komisch sein sollte.
Noch einmal herzlichen Dank Dir für diese große Review :)
Deine
Whocarloto
05.12.2017 | 17:38 Uhr
Ohhhhh hoffentlich gehts bald weiter <3 <3 <3 Ich liebe diese Fanfiction<3 <3
04.12.2017 | 22:46 Uhr
Hey wann und geht es hier weiter
Wäre echt cool mag die Geschichte nämlich Echt gerne
LG lolana 21
14.09.2017 | 21:11 Uhr
Wann geht es weiter übrigens tolles kapi
LG lolana21
16.07.2017 | 22:34 Uhr
Hi :)
Ich habe diese Geschichte in den letzten Tagen quasi verschlungen und weiß jetzt, wo ich beim letzten Kapitel angelangt bin, gar nicht, was ich machen soll :D
An der Geschichte hat mir bisher alles gefallen. Von der Storyentwicklung, über die Charakterdarstellungen bis hin zu deinem Schreibstil. Zwischenzeitlich habe ich sogar fast vergessen, dass ich gerade im Internet auf Fanfiktion.de herumscrolle und nicht gerade die Seite eines eigenständigen Romans umblättere (wahrscheinlich, weil man über die Figuren aus dem Film an sich tatsächlich noch nicht ganz so viel weiß. Und was man weiß, dass hast du wie ich finde wunderbar in die eigenen Sichtweisen der Charaktere einfließen lassen :) und natürlich spielt der Fakt mit hinein, dass über den Fortgang des ersten Filmes noch nicht so viel bekannt ist (oder nur mir mal wieder nicht^^). Deine Version finde ich hier sehr spannend - vor allem natürlich weil Graves darin vorkommt (dass der in den Filmen wohl leider keine Rolle mehr spielen wird, weiß ich dann doch ;)... Warum... Warum nur, musste sich Colin Farrell am Ende in Johnny Depp verwandeln??^^)).
Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir (merkwürdigerweise^^) der Jarvey (irgendwie war der ziemlich lustig, auf seine grummelige Art und Weise und ich finde du hast Newt durch dieses Kapitel super eingeführt), Graves Rede über Tinas 'zu gut sein' (ein sehr schöner Vergleich mit dem Kampf in der zweiten Reihe) und Fitz, der Praktikant^^ (die specials fand ich alle sehr amüsant^-^). Auf jeden Fall habe ich die bisherigen Kapitel alle sehr gerne gelesen und bin ich gespannt, inwieweit du Grindelwalds Verschwinden bzw. seine Weltherrschaftspläne noch seine Kreise ziehen lässt und wie viel mehr Graves noch zu erleiden hat (der arme Kerl ;) ).
So dann werfe ich noch mit einem kleinen Empfehlungssternchen um mich, freue mich sehr auf neue Kapitel und wünsche eine schöne Woche :)
LG :)
10.07.2017 | 18:21 Uhr
Ich habe mich ja sehr über das neue Kapitel gefreut. War eine herrliche Ablenkung von Unistress, danke dafür schon einmal. (und dann war es auch noch so gut!!!! Aber first things first)

Also, Ratherwell ist... darf ich ihn umbringen? Wie der mit Tina umgeht, diese Spitzen (soweit man die Beleidigungen noch so nennen kann) sind echt das letzte. Der Kerl ist unmöglich und irgendwie ist er etwas zu sehr gegen alles von Percival und Tina. Ich trau ihm nicht so ganz, bin gespannt, was da noch kommt.
Was die zauberischen Aktvitäten angeht, das sind schon die von Graves, oder? War mir da nicht so sicher...
Für einen kurzen Moment hatte ich übrigens ähnliche Ängste wie Tina. Das hast du gut aufgebaut (kannst es aber echt noch länger auskosten, ich jedenfalls bange gerne um Charaktere ;) ) Und dann die Konfrontation... Herrlich! Alleine der Satz, dass er seinen Zauberstab nicht senkt. Richtig gut!
Die langsame Angst, die Tina in der Gegenwart ihres Mentors befällt war übrigens auch sehr schön geschrieben. Einfach glaubhaft und doch traurig. Was genau ist denn mit ihm passiert? (Ich hatte irgendwie im Laufe des Kapitels die verrückte Idee, dass er vielleicht auch eine Art Obscurus entwickelt hat)
Ich fand es übrigens schön, dass Graves das Schicksal von Credence so nahe ging. Einfach ein schöner Charakterzug, auch wenn die Frage bleibt, wie gut er Credence kannte. Für den Tod eines Unbekannten ist die Reaktion nämlich schon sehr heftig. Ich bin auf jeden Fall gespannt.
Die Abschlussszene hat mich wirklich neugierig gemacht. Was genau tut Percival da? Wie gesagt, da dachte ich stark an Obskurus. Aber hach, die war ja sehr emotional. Tina soll es ihm endlich sagen, dachte ich die ganze Zeit, sag es ihm einfach! Suizidal und depressiv, armer Percival. Du hast es aber echt sehr gut rübergebracht, Hut ab.

So, ich hoffe jetzt natürlich, dass du nicht so viel Unistress hast und vielleicht bald wieder ein Kapitel für uns rausspringt *unschuldig guck*

LG Thira
22.06.2017 | 00:00 Uhr
Armer Percival! Ich fand es gut, wie du mit seinen Gefühlen gespielt hast, die Wut und die Unfähigkeit diese zu kontrollieren. Das mit den Bildern und Dingen, die er von Grindelwald hat ist eine interessante Idee. Ich bin gespannt, was da noch kommt. Viel Spaß in der riesen Bib und ich freu mich schon auf das neue Kapitel.
06.06.2017 | 18:48 Uhr
Ui, danke für das schöne Kapitel. Da hatte man dann doch richtig guten Lesestoff. Ich hoffe, dein Festival war schön.

Also Tinas und Graves Interaktion in diesem Kapitel war echt einmalig, besonders ihre Verliebtheit. Sie wirkt einfach so herrlich tollpatschig und lebensecht, dass man ihr das sofort abkauft. Und nicht wegschauen können... Ich frage mich ja langsam, wie viel Graves davon wirklich wusste- und erwidert. Die Szene war auf jeden Fall einmalig!
Ratherwell ist übrigens ein... *arg*! Einfach unausstehlich der Kerl und was er Graves dann auch noch auf den Kopf zusagt. Darf man Charaktere bei die ermorden? Ich war auf jeden Fall etwas erstaunt, dass Picquery so wenig auf Graves Seite stand und so leicht ausmanövriert wurde. Das lässt doch etwas an Ratherwells Loyalitäten zweifeln.
A prospro Loyalitäten: Newt! Der war wirklich eine weitere Überraschung. Sicher, er mag eifersüchtig sein, aber das war wirklich hart. Ich habe mich ernsthaft gefragt, ob er nicht einfach nur kaltherzig ist. Interessant übrigens, wie kompetent er bei dir immer in zahllosen Disziplinen ist. Ich fand das schon im Film ein bisschen rätselhaft, da er ja eigntlich keinen Abschluss hat... aber egal, vielleicht erklärt Rowling das ja noch. Newts Benehmen in der Versammlung hat ihn allerdings gleich hinter Ratherwell auf die Abschussliste platziert und ich glaube Tina ist da ganz meiner Meinung. Freunde hat er sich damit auf jeden Fall schon mal nicht gemacht.
Theseus war ein interessanter Charaktereinschub. Ich bin gespannt, ob du uns durch ihn noch etwas über den Krieg zeigst und die Freundschaft zwischen ihm und Graves, vor allem da Graves kaum Freunde zu haben scheint.
Graves selbst tat mir nach dem Kapitel einfach nur noch leid. Es war wirklich herzzerreißend (und von dir gut geschrieben!) wie er von seinem selbstbewussten selbst zu dem gebrochenen Mann reduziert wird. Ich glaube aber nicht, dass alleine sein ihm gut tut. Auf jeden Fall bin ich gespannt auf weitere Kapitel und wünsche dir eine gute Woche.
30.05.2017 | 21:07 Uhr
Hiiiii
Ich muss sagen bei newt Tippe ich auf Eifersucht sozusagen damit Gates weg ist aber ich rate nur
LG lolana21
18.05.2017 | 23:11 Uhr
Ein schönes Kapitel, besonders die Interaktion zwischen Tina und Percival. Ich bin gespannt, was sich da noch ergibt und natürlich auf die Konferenz. Was den neuen Direktor angeht: Den mag ich nicht!!! Irgendwie kommt er mir spanisch vor. Vor allem hätte Tina doch wohl nie was mit Grindelwald zu tun, schließlich hat sie an seiner Festnahme mitgewirkt und den Direktor gerettet. Das erscheint mir alles etwas zu sehr an den Haaren herbei gezogen. Bin gespannt, wie es weiter geht und was sich da noch ergibt.
Danke für das neue Kapitel.
LG
06.05.2017 | 10:22 Uhr
Hey,
also zu Psychothrillern kann ich dir keine Tipps geben, direkten nur ein paar Ideen: Ich glaube du kannst in solchen Szenen viel durch Licht, Geräusche und andere atmosphärische Dinge gestalten, vor allem aus der Sicht eines Charakters. Dann ist man eben ganz nah an den Ängsten der Person.
Was ich in diesem Kapitel wieder richtig toll fand, war die Idee mit den Runespoons und dem anderen Wesen gut. Durch den starken Gebrauch von Wesen hast du einen guten Grund Newt weiter in in der Geschichte zu halten und es wirkt glaubhaft, nicht künstlich bemüht und du webst eigene Ideen sehr gekonnt in das Franchise ein.
Richtig gut gefällt mir auch die Art, in der Newt Tina immer Komplimente macht im Laufe dieser Geschichte, da kann man die Beziehungsprobleme schon am Horizont erkennen. Bin gespannt, wie das alles sich weiterhin entwickelt.
Tinas Angst um Percival fand ich süß, auch wenn ihre Gedanken mit der bösartigen Magie doch seltsam waren. Traut sie ihm denn nicht ganz oder hat sie Angst? Ich wüsste auf jeden Fall auch gerne, was Grindelwald jetzt macht und um den guten Mr Graves hab ich auch so ein bisschen Angst. Warum schließlich halbe Sachen machen? So eine Konfrontation zwischen Grindelwald und Graves wäre schon cool.

Ich freu mich auf jeden Fall auf kommende Kapitel.
06.05.2017 | 09:49 Uhr
Heyho,
ich fand das Kapitel gut. Ist eine schöne Abwechslung von den teilweise vielen Gesprächen in anderen Kapitel. Die Vision war passend umgesetzt. Konnte es mir nach dem letzten Kapitel nicht so richtig vorstellen aber jetzt mit den Tierwesen ergibt es echt Sinn. Auch wenn natürlich die Frage bleibt, wie die Beiden rein und dir Schlange wieder raus gekommen ist? Für mich klingt das sehr danach, dass jemand Grindelwald geholfen hat. Ohoh... was der jetzt wohl anstellt? Bin gespannt! LG
30.04.2017 | 19:44 Uhr
Hii!
Wieder ein sehr tolles Kapitel. Ich fand es irgendwie echt süß als Graves Tina in dem Raum festgehalten hatte und sie gewarnt hat das sie aufpassen soll wegen denn Schatten, weil er sich sorgen um sie macht. Da bin ich auch schon gespannt was er damit meinte aber ich werde wohl noch warten müssen.
26.04.2017 | 23:57 Uhr
Also zuerst einmal: ein tolles Kapitel, spannend und ein toller Twist mit der Vision. Ich dachte wirklich, Grindelwald wäre schon frei.

Ich mochte ja diesen Moment zwischen Tina und Graves, vor allem dass es geknistert hat und du das Knistern halten konntest ohne das etwas passiert ist. Graves kommt mir in diesem Kapitel sehr stark vor im Vergleich zum letzten, bin gespannt ob er es nur spielt oder sich gerade übernommen hat.

Der Cliffhänger war übrigens gut gewählt. Man hat jetzt schon Angst um Tina, obwohl nichts passiert ist und die Schatten zählen? Sehr atmosphärisch! Ich freu mich auf mehr.
26.04.2017 | 12:51 Uhr
Ich bin immer noch dafür, dass Graves das Kaninchen behält ;)

Finde deine Feiertagsspecial immer süß, aber jetzt will ich doch unbedingt wissen, wie es weitergeht, also hab bitte Erbarmen und poste ein neues Kapitel (*ganz lieb guck*). Der arme Mr Graves ! Und Grindelwald ist wieder da...

Was mir aber allgemein gefällt ist der langsame Spannungsbogen und die guten Charakterskizzierungen. Es wirkt stimmig und nie überladen, weder mit Adjektiven noch mit unnötigen Beschreibungen. Schön finde ich auch, dass du die Beziehung zwischen Graves und Tina nicht übereilst, vor allem da sie im Film ja nur angedeutet wird, weshalb die beiden Zeit brauchen in einem Fanfiction um zueinander zu finden und du gibst ihnen diese Zeit.

Ich wünsche dir viele weitere tolle Ideen und viel Spaß mit der Geschichte und deinem anderen Projekt.
24.04.2017 | 21:41 Uhr
Also wenn auch etwas später Frohe Ostern :D
Das war ein nun ja mal etwas anderes Kapitel und ich konnte mir gut die Verzweiflung Graves am ende vorstellen, da ging ja wohl einiges schief. Das Kaninchen tat mir echt leid es kann ja auch nichts dafür dass es in Graves Büro gelandet ist, aber mal so ganz neben bei ich bin beeindruckt das Graves so ruhig bleiben konnte trotz allem was da so bei ihm passiert ist.
Wie dem auch sei ein sehr schönes Kapitel und bis hoffentlich bald.
Lg. Lilliana-Rose
23.04.2017 | 12:01 Uhr
Hi Whocarloto:-)
Habe gestern erst deine Geschichte entdeckt und bin total begeistert!
Am Anfang war ich etwas skeptisch, weil Percival für einige Kapitel nicht auftauchte, aber allein schon Tinas Erinnerungen an ihn und ihre gemeinsamen Erlebnisse machen die Story absolut lesenswert. Auch dein Plot-building finde ich klasse, sehr ausgereift. Und dann kamen da natürlich die Kapitel mit Percival/Tina Interaktion, die unglaublich intensiv und eingängig waren. Deine Charakterisierung der beiden ist auf den Punkt gebracht, genauso wie die von Newt und Queenie übrigens. Die hurt/comfort Elemente waren mit Abstand meine Lieblingsszenen, vor allem die, wo Tina Percival während seines Albtraums beruhigt. Der Plottwist mit Grindelwald ist auch wahnsinnig vielversprechend und ich bin mega gespannt darauf, was wohl als nächstes passiert und vor allem natürlich auch darauf, was aus Percival wird. Muss Tina noch einmal nach ihm suchen? Und was hat Grindelwald mit Graves vor? Hach Fragen über Fragen ;-) Vielen Dank jedenfalls für diese tolle Story und alles Gute für die nächsten Kapitel!
19.04.2017 | 21:16 Uhr
"Dort hab ich zehn auftauchen lassen."
XD Bester Satz des ganzen Kapitels!

Nur eine kleine Anmerkungen. Dein erstes Graves ist ein Graces. Da war ich erst mal sehr verwirrt.

Frohe Ostern! ( auch wenn's etwas spät kommt)

TaraT
12.04.2017 | 17:28 Uhr
Wieder ein super Kapitel was du da geschrieben hast! Sehr spannend. Auch die Charakterwechsel fand ich sehr gelungen. Wäre doch schon das nächste Kapitel da. *wein*
LG
TaraT
12.04.2017 | 10:35 Uhr
Hallo,
ein tolles Kapitel, besonders der Wechsel von den POV ist dir gut gelungen und Tinas Unsicherheit. Die Charaktere hab ich so lebensecht davor selten in einem Fanfiction gelesen. Und dieser Plottwist, erste Sahne! Ganz ehrlich, du solltest dir mal überlegen ein Buch zu schreiben.
Tee und Keks,
Thira

Antwort von Whocarloto am 16.04.2017 | 19:23 Uhr
Liebe Thira,

schön, dass Du zu meiner Geschichte gefunden hast! Ich hoffe, sie gefällt Dir auch weiterhin!
Leider ist die Tatsache, DASS ich ein Buch schreibe, der Grund, dass ich in letzter Zeit nicht so regelmäßig poste, denn manchmal schreibe ich schon beim anderen Projekt mein Tagespensum aus und dann fehlt die Energie. Doch die fanfiction ist noch immer etwas kleineres, an der mehr Freude hängt, also sie wird auf jeden Fall noch weitergehen!

Danke für den Tee und den Keks!

Whocarloto
08.04.2017 | 11:52 Uhr
Hey,
super Fanfiction, gefällt mir sehr gut, vor allem da du dir Zeit mit der Geschichte lässt und die Charaktere schön gestaltest. Nur WANN GEHT ES ENDLICH WEITER??????
Viele Ideen, Tee und Keks,
Thira
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast