Reviews 1 bis 25 (von 72 insgesamt):
03.04.2020 | 11:25 Uhr
zu Kapitel 1
Hey hey,
ich bin nicht verschwunden, ich bin nicht in der Versenkung - nicht mehr als sonst auch. Und ich frage mich, warum ich diese Geschichte von dir erst jetzt anfange..

Auf jeden Fall geht es sehr vielversprechend los. Aus der Sicht des kleinen Jungen (Jack? Jemand anderes?) hast du sehr überzeugend geschrieben und natürlich hoffe ich sehr, dass da jetzt nicht Emily liegt (bei dir weiß man ja nie!).
Falls es nicht Jack und Emily sind, hast du auf jeden Fall sehr gut die Parallelen zum Leben der Hotchners dargestellt :)

Ich freu mich darauf, die folgenden Kapitel zu lesen & nutze die Gelegenheit um dir generell alles gute zu wünschen.
Bis bald!

McDevil
24.04.2019 | 22:54 Uhr
zu Kapitel 10
Nein. Einfach nein.
Da freut man sich, dass Em endlich aufgewacht ist und dann tust du uns so etwas an.
Das. Ist. Gemein.
Trotzdem ein sehr schönes Kapitel und eine schöne Idee, Penelope die Zimmer dekorieren zu lassen, wenngleich die liebe Botschafterin das bei Emily ja wieder abgenommen hat... passt zu der Kuh (und zu Pen auch)
Ich werde dann mal weiterlesen
Paula Cassidy

Antwort von Addison in love am 25.04.2019 | 14:07 Uhr
Hi. :-)

Freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat.

Penelope ist Penelope. Da hat man ja nichts anderes erwartet. :-) Sie kümmert sich rührend um Emily.

Vielleicht erkennt Emilys Mutter ja auch nur, dass es da Menschen gibt, die sich mehr um ihre Tochter bemühen, als sie selbst als Mutter es je getan hat. ;-) Und damit kann sie nicht umgehen.

Vielen Dank für dein Review.


Liebe Grüße

Addison
24.04.2019 | 20:16 Uhr
zu Kapitel 8
Hey,
Ich habe vor kurzem angefangen, deine Story zu lesen und bin von ihr sehr angetan.
Ich hoffe natürlich, dass sich alles zum Guten wenden wird, denke aber, es wird schon gut gehen.
Eine Frage hätte ich allerdings noch: gibt es an den Flughäfen nich eigentlich immer Kameras, da das FBI für den Jet ja keinen Privatflughafen besitzt?
Liebe Grüße
Paula Cassidy
22.10.2017 | 17:36 Uhr
zu Kapitel 42
Hi Addison,
endlich hab' ich sie zu Ende gelesen und muss 'sagen', bzw. schreiben, sie ist der Hammer.
So ein tolles Happy End. Jack kann sich wieder an alles erinnern. Das Bob dahinter steckt, damit ha wohl auch niemand gerechnet, zumindest nicht vom ersten Augenblick an.
Gott sei Dank ist Emily nichts passiert. So können Hotch, Emily, Jess und die anderen glücklich die Feiertage verbringen. Herrlich wie Derek den Weihnachtsmann spielt.

Ich war wie im Bann und hab sie von Kapitel zu Kapitel verschlungen. Danke nochmal dafür. Es war wieder fantastisch in eine Welt von Hotch und Emily zu tauchen.
Mach weiter so.
Lg Angel Spenc

PS: Sorry, wenn ich mich erst so spät melde. Hab schon deine neue FF angefangen.
03.09.2017 | 19:37 Uhr
zu Kapitel 42
Hallo

Eine wirklich heftige Geschichte, die du hier rund um Hotch, Emily und Jack geschrieben hast. >.< Zeitweise hatte ich grosse Sorge, dass die da auch nur halbwegs mit einem blauen Auge davon kommen. Wobei ich es gut finde, dass du das Ende nicht auf Friede-Freude-Eierkuchen getrimmt hast. Ein Neuanfang, weit weg von allem Bekannten, ist nämlich ein wirklich grosser Schritt - aber bei dem was alles vorgefallen ist, wurden sie ja fast dazu gezwungen. Denn ihr altes Leben, in das können sie nicht mehr zurück. Zu viel ist passiert. Viel zu viel. Auch wenn sie eine grosse Lücke hinterlassen werden, bei ihren Freunden und ihrer Familie. Aber ich denke, das wissen Hotch und Emily. Jetzt aber, müssen sie sich erst mal auf sich und auf Jack konzentrieren. Nur das ist wichtig, nach diesem ganzen Alptraum.

Daumen hoch, für diese gelungene Geschichte. Sie ist zwar Nerven aufreibend, aber eben auch gut geschrieben.

Liebe Grüsse, Esther
11.08.2017 | 09:50 Uhr
zu Kapitel 42
Hallo, meine Liebe

jetzt ist es also geschafft, die Familie Hotchner ist auf dem Weg nach Frankreich..............ein passender Abschluss für eine wunderbare Geschichte. Ich hab bei jedem Kapitel mitgefiebert und gezittert, mit Wattebällchen geschmissen und mich jetzt über das schöen Ende gefreut.

Natürlich, es ist so schade, dass Hotch nichts anderes übrig geblieben ist, auszuwandern. Aber er erklärt es Jess, der das gar nicht gefallen will. Hier wird er keinen Fuss mehr auf den Boden bekommen und da ist es besser, vollkommen neu anzufangen. Jack wird sich anpassen, er ist ein Kind und auch für ihn wird es gut sein, DC zu verlassen.
Das Team wird in vermissen, ihn und natürlich auch Emily. Sie müssen sich jetzt vollkommen neu finden, das haben sie mit den Auswanderern gemein.

Liebe Addison. Vielen dank für diese wunderbare Geschichte. Fürs Schreiben und natürlich auch fürs Teilen.
Ich freu mich schon sehr auf Neues aus Deiner Feder!
Ganz liebe Grüsse, Deine Susen
Ruthi (anonymer Benutzer)
10.08.2017 | 20:53 Uhr
zu Kapitel 42
Schnief. Jetzt ist es passiert. Die Geschichte ist zu Ende. Aber mit einem schönen Happy End.
Vielen Dank für die tolle Geshichte.
Ich hoffe, wir können in Kürze wieder etwas von dir lesen.
VG

Antwort von Addison in love am 11.08.2017 | 18:12 Uhr
Hi, Ruthi.

Ich finde Hotch, Emily und Jack haben auch wirklich ein Happyend verdient, nach allem, was sie durchgemacht haben. :D

Das dauert noch ein bißchen, aber eine neue Geschichte ist schon in Arbeit. :D


Vielen Dank für dein Review.


Liebe Grüße

Addison
08.08.2017 | 10:32 Uhr
zu Kapitel 20
Hi Addison,
nun ist bei mir erst mal Halbzeit. Eine tolle Story mit viel Spannung. Sie liest sich sehr fließend und auch die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Ich musste schmunzeln, wie dem Satz, wo Garcia mit den Süßigkeiten bei Emily im Krankenhaus aufgetaucht war.;-)
Doch diese kann auch ganz schön bockig sein. Wie JJ ihren Bodyguard anschmachtet, damit Hotch mal kurz zu Emily kann, einfach toll. ;-)
Zu Beginn ist alles noch friedlich. Doch an wendet sich das Blatt und Hotch steckt voll in der Klemme. Das er auf einmal der Tatverdächtige in einem Vergewaltigungsfall sein soll, OMG und Emily das Opfer, pure Spannung.
Auch was seinem Sohn Jack passiert ist...Gott sei Dank ist seine Schwägerin Jessica noch da, seit dem Tod von Haley. Doch irgendwie kommt mir dieser Alex Beckett unsympathisch vor. Genauso wie dieser Detective Walker, schon von Anfang an, als das Team der BAU sich den Tatort etwas ansehen wollte. Leider konnte Will auch nicht viel ausrichten. Doch wie ich das Team kenne, lassen sie ihren Unit-Chef nicht hängen.
Die Krönung ist, das nun auch die Anwältin von Hotch tot ist. Nur wer steckt dahinter. Emily mit ihrer Amnesie kann leider auch nicht helfen. Nur was ist mit ihr los. Inwiefern kann sie sich an was erinnern und was verdrängt sie wirklich.
Das mit der Hypnose was ein klasse Versuch.
Nun hat Beckett den Job von Karen übernommen. Ich werde weiter lesen, was da noch so passiert mit Emily, Hotch und den anderen. Auch was mit Jacks während Delfintheraphie passiert und es ihm dadurch besser geht. Du machst es auch wirklich spannend. Über die kleinen RSF sehe ich einfach drüber weg. Das kann jedem passieren.
Bis bald ;-)
LG Angel Spenc
05.08.2017 | 18:22 Uhr
zu Kapitel 41
Juhu, meine Liebe

das war jetzt echt pures Drama!
Der Tip von dem Psycholgen, Jack nochmal in so eine Situation zu bringen war genau auf den Punkt, auch wenn dass hier eher unabsichtlich passiert ist. Der Kleine findet seine Sprache wieder und auch Emily überwindet sich. Sie macht Bob fertig und ich musste so lachen, über die Bemerkung mit dem Essen :D
Es ist alles auf einem guten Weg und ich bin sicher, Jack bekommt seine Ritterburg.
Stellt sich die FRage, ob die drei wirklich in die Schweiz ziehen? Eigentlich finde ich die Idee aber gut. So ein echter Neuanfang ist für alle gut.

Ganz liebe Grüße
Deine Susen
Ruthi (anonymer Benutzer)
05.08.2017 | 01:33 Uhr
zur Geschichte
Hallo. Ich habe mich sehr über die Fortsetzung gefreut und die ganze Zeit beim Lesen mitgefiebert, ob Jack sich traut, ans Telefon zu gehen. Da hast du Spannungsbogen echt gut gehalten;). Da war man als Leser ja förmlich aufgeregt:)
Das Kapitel ist wieder toll geschrieben, aber leider deutet alles auf ein baldiges Happy end hin. Für die Geschichte schön, für uns Leser sehr schade.
Deshalb jetzt schon meine Bitte an dich, anschließend eine neue Geschichte zu schreiben. Gerne wieder mit Hotch in der Hauptrolle.
VG

Antwort von Addison in love am 05.08.2017 | 18:47 Uhr
Hi, Ruthi.

Freut mich, daß dir das Kapitel gefallen hat. :)

Das nächste Kapitel wird das Letzte sein.


Ich bin schon dabei, an meiner nächsten Geschichte zu schreiben, und versprochen Hotch wird eine der Hauptrollen spielen. ;D


Vielen Dank für dein Review.


LG Addison
31.07.2017 | 11:04 Uhr
zu Kapitel 40
Juhu und guten morgen, meine Liebe

Es muss für Emily und Hotch fürchterlich sein, zu sehen, wie Jack einfach nicht zu sich selber findet. Aber eigentlich es es kein Wunder, Hotch ist ja auch noch nicht der 'alte', wenn er das je wieder sein wird. Der Umzug in die Schweiz ist eine gute Idee, finde ich. Dort haben sie die Möglichkeit, alles hinter sich zu lassen und neu anzufangen.
Jetzt will Hotch aber erst einen Baum besorgen, aber wie das so ist an Heiligabend, man kriegt nix.
Rossi ist der Retter in der Not, er bietet Hotch seinen Baum. Guter Rossi. Allerdings steht das Unheil schon wieder vor der Tür, Emilys Bodyguard ist der andere Stalker und der stürmt jetzt Emilys Wohnung.............
Rossi und Hotch machen sich sofort auf den Weg, als ihnen Garcia mitteilt, von wem die Blumen sind. Ich hoffe, sie kommen rechtzeitig...........

Ganz liebe Grüße, Deine Susen
Ruthi (anonymer Benutzer)
28.07.2017 | 22:57 Uhr
zu Kapitel 40
Hallo. Vielen Dank für die Fortsetzung. Aber diese Cliffhanger sind so gemein ;)
Ich hoffe es geht bald weiter. Ich bin ein Fan deiner Geschichte :)
VG

Antwort von Addison in love am 29.07.2017 | 10:47 Uhr
Freut mich, dass dir meine Geschichte gefällt. :)

Nächste Woche geht's weiter.

lg
24.07.2017 | 18:35 Uhr
zu Kapitel 39
Juhu, meine Liebe


Puh, war mir fast klar, dass da noch was nach kommt. Dabei ist Hotch vollkommen rehabilitiert, ein anderer hat die Taten gestanden.............Aber das ist wieder so typisch. Vollkommen vergessen, was Hotch bisher für die BAU geleistet hat und auch geopfert..........Sesselfurzer!
Straus versucht Hotch zu erklären, dass das nicht auf ihrem Mist gewachsen ist, aber das ist nur wenig TRost für Hotch, würde ich mal annehmen.

Und was ist das mit den Blumen? Gibt es wirklich einen 2. Täter? Wenn ja, wer kann das sein?
Ich bin weiterhin gespannt.

Ganz liebe Grüße, Susen
22.07.2017 | 18:59 Uhr
zu Kapitel 39
Also ich bin ja immer noch für den Bodyguard. ;) So ganz koscher ist der nicht.
20.07.2017 | 23:17 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo,
Jetzt war ich die letzten vier Stunden damit beschäftigt deine FF zu lesen, dass ich alles andere beiseite gelassen habe. Bisher hatte ich mich noch nicht rangetraut, weil es schon ziemlich übel klang was da mit Jack passiert. Aber ich liebe das Pairing Hotch/Emily, also hab ich es doch versucht.
Und nicht bereut! Sowohl Inhalt als auch Schreibstil sind super. Allerdings bin ich schon froh, die Fic jetzt erst gelesen zu haben znd somit nicht so lange auf die nächsten Kapitel warten musste. Keine Ahnung wie die anderen das ausgehalten haben... Es wurde ja wirklich immer schlimmer mit der Amnesie und der Verurteilung :O Und Jacks Zustand...
Du hast alles sehr spannend und nachvollziehbar geschrieben, gerade auch den Prozess was ich ohne Fachwissen recht schwierig finde.
Nur die Verbindung zwischen den Morden hätten den Profilern etwas früher auffallen müssen, finde ich. Wenn Sarah, Haley und Emily auf dieselbe Weise angegriffen werden, hätte Hotch doch misstrauisch werden müssen. Aber ist nur eine Kleinigkeit...
Ansonsten ist der Fall sehr gut konstituiert, die Personen und deren Verhalten sehr gut dargestellt. Wirklich eine tolle Leistung!
Jetzt da Emily und Hotch wieder vereint sind, kann ich auch beruhigt schlafen gehen ;)
Bin aber dennoch gespannt, wie es noch weiter geht. Die Nachrichten haben ja noch nicht aufgehört... Und hoffentlich sehen wir auch, wie es Jack wieder besser geht. Könnte mir vorstellen, dass die Konfrontation mit Emily gar nicht schlecht für ihn ist.
Mach unbedingt weiter, du schreibst toll!
Ich warte gespannt auf das neue Kapitel :D
Glg Mona
16.07.2017 | 18:20 Uhr
zu Kapitel 38
Juhu, meine Liebe

Oh ich glaube der Weg zurück wird hart. Man sieht das immer wieder, wenn Zeitschristen irgendwelche Richtigstellungen machen müssen, dann sind die irgendwo versteckt, wo sie kein Mensch sieht.
Eigentlich für die Katz, denen müsste vorgeschrieben werden, das genau so aufzuziehen, wie die ursprüngliche Berichterstattung. Ich bin sicher, das wird an Hotch kleben und das ist mehr als nur unfair.
Gut ist, dass er und Emily raus aus dem KH sind und in Emilys Wohnung. Na gibt es natürlich Nachbarn.................ich fürchte, damit wird Hotch die nächste Zeit leben müssen.

Jack ist froh, dass er seinen Papa wieder hat, aber zurück ins Leben wird auch für den Kleinen noch ein langer Weg.

Und wer zum Teufel schreibt jetzt Emily?
Du machst es spannend!
Ganz liebe Grüße, Deine Susen
08.07.2017 | 18:15 Uhr
zu Kapitel 37
Juhu, Liebelein

also eigentlich ist Beckett ja blöd wie drei Meter Feldweg! Redet sich hier um Kopf und Kragem dabei sollte er es doch besser wissen.............
Aber gut, der Kerl ist aus dem Weg und die Morde aufgeklrt. ZUm Glück.
Ich freue mich für Hotch und Emily, die vielleicht jetzt endlich in ein glückliches Leben starten können. Fehlt nur noch Jack, der Kleine muss unbedingt wieder gesund werden.

Ganz liebe Grüße, Deine Susen
24.06.2017 | 11:34 Uhr
zu Kapitel 36
Juhu, meine Liebe

na da bin ich ja froh, dass ein kleiner Witz geht, lach.

Ich bin heilfroh, dass sich Emily wieder an alles erinnert und der Alptraum für Hotch vorbei ist. jetzt muss Beckett noch gestehen, dann wäre alles komplett.
Ich bin auch froh darüber, dass sich Rossi um die Botschafterin gekümmert hat und die sich den Richter zur Brust genommen hat. War ja auch nur recht und billig, nach dem sie schon bei der Ablehnung der Berufung sicherlich die Finger im Spiel hatte....

Das sieht nach Happy End aus.............hoffe ich doch :D

ganz liebe Grüße,
Deine Susen
19.06.2017 | 11:15 Uhr
zu Kapitel 35
Juhu, meine Liebe

Puh, da bin ich jetzt aber froh!

Endlich ist Beckett gestellt, die Fotowand bei ihm zu hause spricht ja einen deutliche Sprachen und das Team erwischt ihn grade noch rechtzeitig bei Emily.
Und das Allerbeste? Emily erinnert sich wieder. Da fallen die Rocky Mountains, lach.
Stellt sich die Frage, warum Beckett so ausgetickt ist und die Frauen getötet hat? Neid auf Hotch? Wegen Haley? Man weiss es nicht, aber vielleicht kommt noch Licht ins Dunkel.
jetzt muss Hotch erstmal aus dem Knast raus und dann wird man sehen.
ich bin mir noch nicht so sicher, ob er wieder zurück in seinen Job geht, nach allem was er durchgemacht hat.........

ganz liebe Grüße,
Deine Susen
12.06.2017 | 10:56 Uhr
zu Kapitel 34
Juhu, meine Liebe

Puh.............Malediven................aber eigentlich passt alles, was man da braucht, in eine Reisetasche, lach. Badeanzug und Pareo. (Eigene Erfahrung :D :D :D)

Jetzt ist Emily also alleine und sie nutzt die Zeit. Sie besucht Hotch im Krankenhaus und ihr Gefühl verfestigt sich. Sie glaubt nicht mehr, dass er ihr Angreifer ist, sie glaubt, es ist Beckett. Aber ohne hinreichende Beweise ist es fast umnöglich, ihn zu stellen. Und dann muss Hotch auch noch zurück ins Gefängnis, das ist nicht gut.
Emilys Mutter traue ich sehr wohl zu, dass sie mit dem Richter gesprochen hat. Sie gibt es im Gespräch mit Emily niht zu, aber Schweigen kann auch sehr viel aussagen.

Jetzt am Abend wird es gefährlich für Emily. Das Haus ist leer ud so ein Sicherheitsmann ist schnell ausser Gefecht..........
Ich hoffe, sie macht den Kerl fertig!

ganz liebe Grüße, Deine Susen
07.06.2017 | 21:21 Uhr
zu Kapitel 34
Manno!!!! Warum hörst du jetzt auf?! Das ist fies. :/ ;)

Ähm, irgendwie werde ich allerdings gerade bei deinem Cliffhanger das Gefühl nicht los, dass Beckett in dieser Situation viel zu einfach wäre. Und mir kommt da ein ganz, ganz böser anderer Verdacht. :( Hoffe, dass er sich nicht bestätigt.
29.05.2017 | 18:56 Uhr
zu Kapitel 33
Juhu, meine Liebe

puh............das war knapp, aber dennoch hat Hotch einiges einstecken müssen. Seine Knastbrüder haben ihn auf den Kieker und jetzt wo Big John nicht mehr da ist...........

Emily muss ins Krankenhaus, als sie ihn besuchen will und sein Anblick lässt sie schaudern. Was muss Hotch nur alles durchmachen, mir tut er einfach nur leid.
Emily eklärt ihm, dass sie Beckett im Verdacht haben, aber auch, dass es keinerlei Beweise gibt.
Hotch fängt endlich auch an, zu überlegen und jetzt fallen ihm auch Begebenheiten ein, die er eigentlich fast vergessen hat, die jetzt aber eine ganz andere Bedeutung bekommen.
Natürlich macht sich Hotch jetzt Sorgen, wer würde das auch nicht.
Aber Emily kann sich wehren, denke ich.

Ganz liebe Grüße, Deine Susen
23.05.2017 | 18:49 Uhr
zu Kapitel 32
Juhu, meine Liebe

ich hoffe, Du bist schon in Deckung gegangen, meine Wattebällchen kommen geflogen, lach.

Du stürzt mich hier in tiefe Verzweiflung, ist Dir das klar :D So kann das nicht zu Ende sein............Hotch hat aber auch ein verfluchtes Pech, meiner Meinung nach hätte er mit die Biege machen sollen. Alles ist besser als hier zu verrotten...........oder noch schlimmer...........

Zum Glück hat das Team endlich sein Augenmerk auf Beckett gerichtet. Der Mann ist verdächtig ohne Ende und es gibt auch selhr seltsame Zufälle.
Aber leider, das Grundproblem...........es fehlen konkrete Beweise......

Oh man..........ich knabbere an den Fingernägeln.........
Deine Susen
Ruthi (anonymer Benutzer)
21.05.2017 | 11:42 Uhr
zur Geschichte
Vielen Dank für die Fortsetzung. Aber der Cliffhanger ist nicht dein Ernst ;). Wie soll man die Spannung denn aushalten :)
Es muss schnell das nächste Kapitel her!!!!!!!!!
VG

Antwort von Addison in love am 22.05.2017 | 11:22 Uhr
Stimmt, ... der Cliffhanger war gemein. Aber es geht bald weiter. :)

Vielen Dank für dein Review.

LG Addison
17.05.2017 | 10:50 Uhr
zu Kapitel 31
Juhu, meine Liebe

ein wahrhaft unheimliche Begegnung...... Also falls ich noch irgendwelche Zweifel hatte, dass Beckett Dreck am Stecken hat, dann bin ich jetzt überzeugt. Er taucht immer da auf, wo Emily ist und Jacks Reaktion ist ja wohl ganz eindeutig. Noch dazu, weil er ihm ja ganz offensichlich droht.......
Es wird Zeit, dass Garcia mal ihre Finger fliegen lässt und den guten Mann mal unter die Lupe nimmt.

Derweil gerät Hotch im Knast in andere Schwierigkeiten. Er entdeckt einen Fluchttunnel und wird prompt erwischt..........Shit..............aber mal ganz ehrlich? Hotch hat nichts zu verlieren und im Knast ist er seines Lebens nicht sicher............also warum nicht die Gelegenheit beim Schopf packen?

Grüßle, Deine Susen