Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Wendy-sama
Reviews 1 bis 25 (von 29 insgesamt):
02.04.2017 | 15:57 Uhr
So, ich habe mir fest vorgenommen heute den Rest zu lesen °^° Es ist Sonntag und ich hab Zeit °^°

Genugtuung, ein sehr kurzer Text, weil du es nicht kennst :o
Glückwunsch, du hast mir was voraus xD
Genugtuung vermischt sich oft mit Schadenfreude. Knickst jemand weg, der immer vor dir war, ist das Genugtuung, weil du es verdient findest.
Es verbindet sich mit dem Unleiden anderer Gegenüber, aber hat niemals mit sich selbst zutun ;)
Und wegen deiner Frage: Ja ich hatte schon oft dieses Gefühl. Vor allem, wenn gewisse Menschen meinen sie wüssten alles und nerven einen damit....bis sie am Ende mit ihrer ach so glorreichen Meinung auf die Schnauze Fallen. Ist wie Weihnachten, nur geiler :D


Verlegenheit!
Vorab: Beschissenes Gefühl!
Auf jeden Fall ein treffender Text.
Eine Stelle an der mir die röte hochgekommen ist...Liebeserklärungen...und als ich vor lauter starren gegen ne Laterne geknallt bin.
Oder als ich mich in der Schule damals mitten in der Pausenhalle auf die Nase gelegt hab....Da gabs einiges xD


Bewunderung *Q*
"Bewunderung, kann man das überhaupt mit Hochachtung oder Verehrung vergleichen? Ich denke, dass kann man durchaus tun." - Seh ich genau so. Ich meine, als was soll man das sonst sehen?
Ich schätze der Tet fasst alles ein, was man dazu sagen sollte, weshalb ich da auch nicht viel zu sagen kann.
Ich denke jeder bewundert etwas. Die einen stärker, die anderen weniger. Da gehöre ich eher zu der letzteren Reihe.
Etwas bewundern bedeutet nämlich auch, es niemals übertreffen zu können. Man muss Bewunderung ablegen, damit man besser sein kann als das, was man sieht.
Und das auf seine eigene Art und Weise.

Vertrauen ~
"Kann man das denn bei jedem? Vertrauen?" - Hahahaaa, Wen-chan, der war gut. Nein, einfach NEIN!
"Wie oft hast du schlechte Erfahrungen mit Vertrauen gemacht?" - Oft genug um schlicht niemandem mehr zu vertrauen. Selbst ist man irgendwie am besten dran.
" Und kannst du dadurch Menschen mit ähnlichen Erfahrungen verstehen und ihre Handlungen nachvollziehen?" - Kommt darauf an wie den ihre Erfahrung aussieht und wie oft, ne?

Misstrauen und damit the last one!! :o
"[...] offen zugibst und dich entschuldigst. Damit erzeugst du nämlich vertrauen." - dass würde ich wage Vermutung sein lassen. Denn man entschuldigt sich zwar für einen Fehler, aber der andere wird daran denken: Er macht diese Fehler.
Man macht keine Fehler die das Vertrauen kaputt machen. So einfach ist das.
Somit erzeugt man also kein Vertrauen, sondern mehr Kontrolle.
"Wünscht sich denn nicht jeder einen Menschen, dem man vertrauen kann?" - nicht, wenn du weißt, dass du allein besser dran bist :D
" Wie groß ist dein Misstrauen gegenüber Menschen, dass du es gar nicht mehr wagst zu vertrauen?" - Ich glaube wir sind uns einig, dass es Rekordverdächtig ist :D

Sooo damit bin ich am Ende angekommen, finally!
LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 02.04.2017 | 18:47 Uhr
also XD
da ich das Meiste meiner Texte schon wieder vergessen habe, muss ich wohl sagen:
Danke sehr, dass du alles gelesen hast :D

Verlegenheit XD weisst du wie gern ich dabei gewesen
wäre, meine liebe Hell?

:D Schön, dass wir uns wenigstens in Bewunderung verstehen. :D

ja, vertrauen ist so eine Sache.
Belassen wir es dabei.

Yea :D
du hast es endlich geschafft :D
misstrauen ist genauso wie vertrauen - beschissen. Aber manche pflegen eben permanentes misstrauen :D
bis danne:*
08.03.2017 | 22:34 Uhr
Kaum zu glauben, iiiiich schreibe wieder einen Review, weil die Entscheidung zwischen Sensum und dir hatte xD
Man sehe, ich bin Kosequent.

Alsooo Wissbegierde, hm?
Schöner kurzer Text :D Aber davon mal abgesehen, musste ich bei deinen Worten stark an AI denken.
Das künstliche Wissen, welches uns wohl alle vor die Hunde gehen lassen wird.
Hätte nie gedacht, dass die Menschheit die künstliche Intelligenz wirklich erschafft.

Unglauben! Tralalalaaaa, dass kennen wir alle zu genüge!
Die Frau erhält von ihrem Liebsten ein Geschenk. Sie ist fassungslos. Er hat schon wieder vergessen, dass sie keine Ringe mag.
Und außerdem war der Schmuck nicht teuer genug. Hallooo?!! :D My my, das erste woran ich denken muss, wenn ich diesen Text an das Positive gelehnt lese :D
Aber du hast echt n Fabel für Zitate, oder? Sie sind ÜBERALL! >.<

So 2 Kapitel schonmal geschaft °^°

LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 08.03.2017 | 22:40 Uhr
.....
Weisst du xD ich habe so langsam vergessen dass du eigentlich noch was von mir am Lesen bist :'D
Ich weiss auch nicht mehr, worum es in meinem Text geht aber ich danke dir einfach mal xD *geht es gleich lesen*

Soooo. Ja xD ich liebe Zitate. Irgendwie. Macht....es mir selbst Angst muahahaha xD
Aber es zeichnet mich wohl aus xD
Grazie mia amora xD
Bis denne
02.02.2017 | 01:30 Uhr
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen hier :D

Verwunderung, hm?
Das Staunen ist der beginn der Philosophie. Ha, dass kann man durchaus sagen. Denn alles was einen Verwundert, regt zum forschen an :D
Ich glaube ohne diesen Aspekt, würde der Mensch sich schlecht für etwas begeistern können. Unsere Forschungen wären für die Katz.
Wieso fliegt der Vogel...Nun ja...er könnte ja auch hüpfen, so isses ja nicht xD
Ich schätze das Staunen und die Begeisterung, die dabei aufkommt, sollten wir beibehalten. Man kann sich auch für altes begeistern.
Sieh in den Himmel, er ist so blau. So wunderschön. Staune, begeistere dich.
Geh in die Oper, beobachte die Geschichte. Verstehe, staune, begeistere dich.
Ohne zu staunen könnten wir wohl auch niemals ein Hobby aufbauen, denn staunen ist der Grundstein zum fesseln. Es ist das, was wir brauchen, damit wir näher darauf eingehen und Interesse entwickeln können. So viel dazu, würde ich sagen.


Die Neugier, der Grund warum uns beiden irgendwann noch was um die Ohren fliegt xD
Wissbegierde... die hatte ich mit 3 auch, als ich testen wollte ob ich meinen Kopf durch den Glastisch schlagen kann. Hat geklappt. xD
Neugierde sollte man aber wohl weitesgehend ausfeilen. Privatsphäre hin oder her. Denn wenn man sich für etwas interessiert, dann sollte man es ergründen.
Es sei denn es ist die heiße Herdplatte oder die Frage, ob man schwebt, wenn man vom Hausdach springt. Man sollte vielleicht wenigstens abwägen, was Lebensgefährlich enden könnte und was nicht.


Unglauben, jawoll, kennen wir alle! Fassungslos stehen gelassen werden ist das Beste. *Sarkasmus off*
"Sie ist einfach fassungslos, dass er so aufmerksam war und sich die Mühe gemacht hat ihr ein Geschenk zu besorgen." - Oder sie ist einfach so fassungslos, weil er mal wieder was gekauft hat, dass so hässlich ist, obwohl sie ja dachte, er kennt sie. Tjahaha, Leben ist gemein.
Wie ich es tun würde, siehste dann :D Bin ja noch nicht so weit und echt, ich hab auch keine Lust das weiter zu machen xD Ich komm mir vor wie ein ultra Psychologe :D

Und noch die Genugtuung, damit ich hier mal voran komme °^°
Ein sehr winziger Text! Aber wie du ja sagtest, du bist etwas aufgeschmissen dabei.
Ich hatte schon oft meine Genugtuung. Oftmals, wenn jemand seine Strafe bekommen hat, wo ich zuvor hinhalten musste.


Souuu, ich arbeite deine Kapitel artig ab! :D
Bald kommt der Rest!
LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 02.02.2017 | 13:37 Uhr
Du bist ein langsames Eichhörnchen xD

Da ich die Hälfte der Texte gerade mal vergessen habe [xD]
Sage ich jetzt mal nur danke, dass du dich noch weiter voran frisst und dich bezwingst.
Und hoffentlich schaffst du noch die restlichen, mein rotes Eichhörnchen xD
Gruss ich
08.01.2017 | 17:17 Uhr
Souuu, ich bewege mich mal weiter, schleichend voran :D

Kommen wir heute damit erstmal zum Mitleid!
Selbstmitleid ist wohl in meinen Augen das Schlimmste von allen, weil es einfach intern jeden nervt :D
"Nietzsche belegt dies an Kindern, die weinend und schreiend Mitleid erzeugen wollen. ", um die Süßigkeiten zu bekommen, die sie wollen. Schrecklich sowas >.<
Fand den Tet diesmal etwas schwerer zu lesen, wegen den ganzen Namen da drin :o Aber passend war er au jeden Fall. Immerhin dürfte jeder schonmal Mitleid gehabt haben.
Von daher, war es auf jeden Fall okay :)

Dann kauer ich mich noch an die Einsamkeit!
Ich glaube, das kreieren trifft auf uns beide recht gut zu. Aber die Dinge die dabei rauskommen..naja.
Selbst kann ich gut mit Einsamkeit umgehen, weshalb die "Symptome" in meinen Augen eher lächerlich sind. Schätze sowas gilt nur für Leute, die sich nicht beisammen nehmen können.
Aber was will man machen?

Naja, wie auch immer. Wieder 2 Texte geschafft :D
LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 09.01.2017 | 19:50 Uhr
Du bist mir ein Murmeltier xD

Selbstmitleid, ich werd nur mit Leuten konfrontiert, die genau das ausleben xD manchmal denk ich mir so...ich glaube du kannst es djr denken xD
Mitleid find ich gar nicht mal sooooo schlimm . wenn es in grenzen ist.

Einsamkeit. Ich will dich nicht anlügen
Ich weiss nicht mehr was ich so geschrieben habe xD
Aber anscheinend wars ja gut xD

Troll dich weiter schatz :*

Gruss ich
03.01.2017 | 17:46 Uhr
So ich beiße mich weiter langsam voran.
Oh my, lesen ist echt nicht meines :D

Zuerst einmal zum Mut.
" Mut gehört den Männern, sie beweisen Tapferkeit und fürchten sich vor nichts. " - Klaaaaar :D Als ich das gelesen habe dachte ich nur: Wendy, wenn du JETZT nichts sagst, gibts Krieg! D:
Gut finde ich auf jeden Fall, dass du erwähnt hast, dass Mut für andere Lächerlichkeit sein kann. Mag vielleicht daran liegen, dass sich ihre eigene Feigheit nicht eingestehen können in diesen Momenten.
Zu der Frage würde ich wohl sagen eher der körperliche Mut. Einzig, weil man das was man sich denkt auch umsetzen muss. Denken und sagen kann man viel, wenn der Tag lang ist, aber handeln ist ein völlig anderes Kaliber. Folglich ist für mich wahrer Mut seine Gedanken auch umzusetzen.

Und dann noch der Ekel, bevor ich mich für heute verkrümel :D
"Schnecken in die Hand nehmen oder Würmer anfassen. " - Oder in den Mund nehmen...jaja...Kinder sind ein Phänomen..
Ich denke du hast in diesem kurzen Text so ziemlich alles gesagt, was nötig ist. Ekel ist RELATIV! :D

LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 03.01.2017 | 20:33 Uhr
Hihi *lachflash Ala Undertaker*
Ich liebe dich xD bringst mich immer zum Lachen.

Kommen wir zum ersten. Das mit Männer und mit find ich ja selbst blöd xD ich dachte ich hätte dazu ein gegenargument gebracht xD
Ekel ist relaaativ xD erstaunlich als ich das gelesen hatte. Was unsere Gesellschaft immer mit uns anstellen kann :o

Dank für deine Review :D
Gruss ich
Shizuku Himemiya (anonymer Benutzer)
25.12.2016 | 23:38 Uhr
Hi^^

Schade das es nun vorbei ist, aber mir haben die Beschreibungen der Gefühle allesamt sehr gefallen und vorallem diese Hinterfragungen und diese Begierde nach Wissen und der Erfahrungen anderer, welche du damit ins grübeln gebracht hast.
Auch hast du "das Misstrauen" im letzten Kapi sehr gut zum Ausdruck gebracht, wie ich finde :)

LG Goku^^

Antwort von Wendy-sama am 27.12.2016 | 16:33 Uhr
Hey mein Lieber :)
Ich bedanke mir für deine Review und dein fleissiges Lesen meiner Geschichte über die Gefühle.
Wie stets erwähnt sind Gefühle immer relativ und es freut mich, dass es dir gefallrn hat :D
Hoffentlich schreibt man sich wieder

Gruss ich
Shizuku Himemiya (anonymer Benutzer)
24.12.2016 | 21:03 Uhr
Hi

Finde das Kapi wieder sehr schön von dir geschrieben und zum Ausdruck gebracht :)
Die Wahl deiner Worte fasziniert mich sehr und ich mag es, wie du Sie verwendest^^
Auch die Fragen regen wieder zum nachdenken an und ja, diese Erfahrungen kenne ich und kann die Handlungen nachvolliehen

LG Goku

Antwort von Wendy-sama am 24.12.2016 | 22:04 Uhr
Hu :D
Danke für deine Review und dass es dir erneut gefallen hat
ich freu mich, dass die Fragen auch zum Denken anregen
GLG ich
Shizuku Himemiya (anonymer Benutzer)
22.12.2016 | 20:13 Uhr
Nabend :)

Sorry für das späte Review (mitbezogen auf die anderen Kapis) :(
FInde Sie aber wieder sehr schön erklärt und mit deiner typisch feinen Wortgewandheit rübergebracht, sodass man diese Momente, in denen einem diese Gefühle erschienen sindgleich nochmal erlebt ^^"
Außerdem mag ich es einfach, wie du die Gedanken des Lesers mit dem EInbauen der Fragen, anregst :)

LG Shizuku^^

Antwort von Wendy-sama am 23.12.2016 | 18:57 Uhr
Hey Shizú-san :D

hehe xD dir gefällt wohl immer die Wortwahl und die Art, wie ich es rüberbringe :D
Danke dir :D

Gruss ich
Shizuku Himemiya (anonymer Benutzer)
17.12.2016 | 19:46 Uhr
Hi^^

Wieder sehr schön, wie du dieses Gefühl rüberbringst und es zu formulieren versuchst, allerdings finde ich es sehr schwer solch eine Emotion wirklich zu erläutern, auch, wenn du es wirklich gut hinbekommen hast :)
Finde es immer sehr interessant, wie du diese Gefühle hinterfragst und auch den Leser miteinbeziehst ^^

LG Shizuku^^

Antwort von Wendy-sama am 17.12.2016 | 21:48 Uhr
Danke
Es ist echt schwer überhaupt Gefühle zu erläutern
Weil sie einfach selbstverständlich sind und man nie darüber nachdenkt.
Dabke für deine review
Gruss ich
15.12.2016 | 19:45 Uhr
Ja, ich melde mich auch mal wieder. Jaja, du bleibst wenigstens dabei die Challenge durchzuziehen x.x
Fang bestimmt auch bald wieder an :D

Kommen wir mal zu den Briefen!
Zuerst also die Hoffnung.
Generell finde ich den Text nicht schlecht. Wieder schön kurz und treffen formuliert.
Allerdings nicht genau zur Brust genommen. Naja, Hoffnung hat viele Gesichter, man könnte wohl ein Buch darüber schreiben. :D
Zu der Frage: Was ist Hoffnung für mich? Da kann ich wohl ganz klar sagen: Nichts. Ich kenne keine Hoffnung und mache mir auch keine Mühe zu hoffen.
Dazu bin ich einfach zu rational geworden. Denn Hoffnung ist scheiße, wenn sie einen enttäuscht. Folglich stehe ich nicht mal positiv dazu :o
Aber da sieht man mal :D

Dann kommt da die Freude.
Auf jeden Fall wieder schön aufgegriffen und mein Gott, wenn ich die Arten so sehe, wird mir schlecht xD
Wir sind echt unterschiedlich, wenn ich das so sehe, denn Mitfreude ist die für mich mit Abstand Schrecklichste von allen :D
Ich bevorzuge zu 100% die Schadenfreude °^°
Aber auf jeden Fall hast du diesen Part ziemlich gut getroffen, ich meine, es stimmt ja was da steht. Zumindest wie man empfinden sollte.
Den Religionsteil habe ich allerdings übersprungen. So schön wie es auch geschrieben ist, ich kann das Wort nicht mehr lesen :D
Das letzte Mal vor Freude fast geplatzt, hm? Generell eigentlich noch nie. Ich kann ich mich irgendwie nicht freuen, weder für andere noch für mich selbst.
Leben ist kompliziert.

Dann haben wir da die Angst!
Viel kann ich zu dem Brief nicht sagen. Gut geschrieben, gut struckturiert und schön formuliert.
Ich finde auch, Angst ist menschlich, von daher haben wir da sogar was gemeinsam :D
Zu der Frage: Nein :)

So und die anderen Briefe knöpfe ich mir ein anderes Mal vor. :D
LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 15.12.2016 | 20:00 Uhr
Oh my. Wo soll ich denn anfangen zu antworten
XD und ich freu mich dich wieder zu lesen :D

Hoffnung. Es kommt wohl darauf an, wie man Hoffnung
Erlebt hat um an sie glauben zu können oder wie ein Mensch gebaut ist.

Die Freude. Jaaa....Freude.
Mitfreude ist wirklich toll.
Schadenfreude kann zwar auch schön sein aber wohl auch nicht immer.

Angst ist menschliiiich*rennt mit einem schild rum*
Vor allem weil viele es nicht so sehen >.> geht mir auf den Senkel. Aber es ist schön zu sehen dass dir alle gefallen haben :D

Gruss ich~
Shizuku Himemiya (anonymer Benutzer)
14.12.2016 | 19:44 Uhr
Hey :)

Sorry für das späte Review :(
Finde es immer noch so schön, wie du mit deinen Worten umgehst und Sie so weise formulierst, in jedem Gefühl, welches du hier zum Ausdruck bringst :)
Und auch gefällt es mir, dass du immer wieder Fragen miteinbringst, um einen selber zum nachdenken zu bringen ^^"
Bei der Frage am Ende zählt beides, dneke ich, weil beide Dinge mutig sind und viel von einem verlangen

LG Shizuku^^

Antwort von Wendy-sama am 15.12.2016 | 17:34 Uhr
Hay :D
Worte sind ein gutes Werkzeug für mich, aber meine Freunde sind sie immer noch nicht ganz xD
Die Fragen sind extra philosophisch gestellt, aber es ist schön,
dass es dir gefällt :D
Gruss ich
Shizuku Himemiya (anonymer Benutzer)
12.12.2016 | 15:57 Uhr
Hey ^^

Auch dieses Kapi, finde ich wieder schön von dir "analysiert" und wie du darüber erzählst und deine Gedanken zum Ausdruck in schriftlicher Form bringst, mag ich einfach sehr :)
Auch die Frage zum Schluss und die vielen punkte über die Hoffnung haben mir gefallen udn bringen einem zum nachdenken
Freu mich schon aufs nächste ^^

LG Shizuku^^

Antwort von Wendy-sama am 12.12.2016 | 16:23 Uhr
Hey :D
Ja, die Hoffnung ist schon was Tolles finde ich :D
Ichglaube erst durch diese "Challenge" sehe ich die Gefühle auch nun anders.
Heut ist Freude dran :D
Gruss ich
11.12.2016 | 18:01 Uhr
Oya, ein sehr kurzes Kapitel! Hätte ich nicht erwartet!

Viel kann ich dazu nicht sagen, denn alles was du gesagt hast, stimmt vollkommen.
Wir neigen oft dazu schlimme Dinge zu sagen, meist aus der Wut heraus. Also hängen doch beide Sachen irgendwie meist zusammen, oder?
Auf jeden Fall gut geschrieben, auch wenn es so kurz ist.

Was deine Frage angeht, ich denke da muss ich nur an die 30 Tage 30 Briefe Challenge verweisen. Du weißt ja, die Meisten haben schon an ihrer eigenen Dummheit gelitten.
Und Rückgängig machen ist da so eine Sache.

LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 11.12.2016 | 18:18 Uhr
:D ja habe ich auch nicht erwartet

O.O ui danke sehr :D
Das ist leider so. Manchmal schaltet sich das Gehirn einfach ab
Rückgängig machen kann man schon einiges, aber sehr schlimme dinge nicht :/
Gruss ich
Shizuku Himemiya (anonymer Benutzer)
11.12.2016 | 02:03 Uhr
Hi^^

Wie immer sehr schön von dir zum Ausdruck gebracht :) Mir gefällt es, wie du jedes einzelne Gefühl beschreibst :)
und ja, habe ich und du?

LG Shizuku^^

Antwort von Wendy-sama am 11.12.2016 | 10:58 Uhr
Hei :D
Vielen Dank shizu-kun ^^
Ich geb mein Bestes.
Vermutlich :P

Gruss Ich
10.12.2016 | 13:25 Uhr
"Sie spiegelt die wahre, grausame Realität wieder", oh ja und wenn sie es kann, dann legt sie sogar noch einen drauf.
Hoffnungslosigkeit kann wirklich unfair spielen.

Du gibst ja an, das der mensch selbst versucht sich wieder auf die Gleise zu bringen, allerdings glaube ich, machen das die wenigsten.
Ich meine...wer würde denn noch Beten, wenn es eh keine Hoffnung gibt? Oder versuchen zu Lieben, wenn das Leben sowieso immer das Gleiche bereit hält?
Sicherlich kommt es da mehr auf Freunde und Familie an, oder eine völlig Fremde Person, welche demjenigen das Leben wieder zurechtbiegen.
Allein raus zu kommen grenzt wohl wirklich eher an ein Wunder :o

Der letzte Abschnitt war schön und wieder ist mir aufgefallen wie unterschiedlich wird doch sind :D
Zu deiner Frage: Ich weiß es nicht. Für mich existiert weder das Eine, noch das Andere. Von daher werde ich diese Frage wohl niemals beantworten können :D

LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 10.12.2016 | 18:17 Uhr
Sooo ist es nun mal. Lässt sich nichts dran ändern

Doch :O es gibt einige, die dann beten. Vielleicht nicht alle, aber jeder Mensch ist ja auch nicht gleich.
*nimmt die Kritik des Törchens mal einfach ao hin xD*

:D danke dass dir dennoch ein kleiner Abschnitt gefällt.
Und klar :D wieyo sollten wir gleich sein, wäre doch langweilig :*

Gruss ich
09.12.2016 | 16:24 Uhr
Eros ♥ Jaja, Wie die Stücke Eros und Agape.
Und natürlich der Vergleich zu Romeo und Julia, die beiden darf man ja nicht vergessen, wobei das Verlangen echt zu weit ging.

Und auch der Teil danach ist schön formuliert. Man sagt ja gerne: Man ist dort zu Hause, wo das Herz sich heimisch fühlt.
Da bricht Sehnsucht gerne mal aus. Sehnsucht nach Essen allerdings...ich würde mir da wohl Hilfe suchen xD
Wenn man in seinem Dasein keinen Sinn mehr sieht, grenz es schon wieder an Hoffnungslosigkeit...schlimm, wie verworren Gefühle sind :/

Auf jeden Fall ein recht guter Text, auch wenn mir so langsam auffällt, dass es schwer ist für eine Sache objektiv zu bleiben, wenn sie sich aus so vielen anderen noch zusammen setzt.
Mal sehen, wie wir das hier durchstehen :D

LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 09.12.2016 | 20:42 Uhr
kein mein süßes Kuchenstück :D
:D jaaa, das musste ich einfach einbauen ::D
Romeo und Julia habens wohl ein wenig übertrieben xD

Es freut mich, dass dir diese Text gefällt :D Und dass es subjektiv ist, macht es doch nur
noch schöner, weil manche das Selbe empfinden xD aber es ist nicht leicht, alles aus der äußeren sicht zu sehen

Gruss ich
Shizuku Himemiya (anonymer Benutzer)
09.12.2016 | 12:15 Uhr
Hi^^

Sorry, dass ich die anderen Kapis nicht reviewt habe :( Aber du warst echt schnell mti dem hochladen O.O
Also ich mag deinen Schreibstil wirklich sehr und es macht Freude es zu lesen :) Außerdem regen die Kapis wirklich zum nachdenken an, wie ich finde, besonders das letzte gefiel mir sehr gut, ebenso die Frage am Schluss, die mich immer noch beschäftigt, worauf ich allerdings eine Antwort habe ^^"

LG Shizuku^^

Antwort von Wendy-sama am 09.12.2016 | 13:41 Uhr
Hei:D
Ja ich wollte dir Alle in 25 Tagen schaffen :D von daher ist es nicht dramatisch.
Es freut mich, dass dir die Beschreibungen der Gefühle gefallen und dass sie dich zum denken anregen. :D
Bis demnächst:d
Gruss ich
08.12.2016 | 14:51 Uhr
Jaja, die Nervosität. Ätzendes kleines Phänomen.
Joa an sich ein passender Text, kurz und schmerzlos zu lesen.
Aber wirklich, der Spruch: Stell dir einfach alle in Unterwäsche vor - Den hat meine Mutter auch oft gebracht.
Schlimme ist, dass man dann hinzukommend entweder stirbt vor ekel bei der Vorstellung, oder durchgehen behämmert Dauergrinsen muss ._.

Ich glaube Nervosität kann man wirklich nicht überwinden. Allein, weil man immer Herzrasen von gewissen Dingen bekommt und um das zu stoppen, muss man sich wohl daran gewöhnen. Erst wenn man es als Routine sieht, lässt es wohl nach :o

LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 08.12.2016 | 16:29 Uhr
Gefühle sind doch alle ein komisches Phänomen xD
"Schlimme ist, dass man dann hinzukommend entweder stirbt vor ekel bei der Vorstellung, oder durchgehen behämmert Dauergrinsen muss ._." - Den Satz habe
ich oft schon bei anderen gehört, zum Glück nicht bei mir selber xD. Es gibt echt eine MENGE Leute, die ich nicht mal mehr in Kleidung sehen möchte. In Unterhose wäre es noch schlimmer
*Bekommt ein leichtes Träume* o.o.... brr....

Es gibt sogar einige, die schaffens. Aber who knows :D
Gruss ich :*
07.12.2016 | 00:13 Uhr
" Man ordnet die Gedanken, vielleicht beginnt der andere ja damit zu philosophieren."
Ich glaube diesem Statement nach zu urteilen, sind wir beide dauerhaft gelangweilt xD

Damit guten Abend :D

Joa also eine Gemeinsamkeit hatten wir dann doch: Die drei Arten von Langeweile :D
Nur dass ich mir das anonym gespart habe :D Dennoch gut geschrieben :)
Auf jeden Fall finde ich es gut, dass du Langeweile als nichts Negatives ansiehst, wobei das echt viele tun (vor allem Eltern.. <.<)

Wegen deiner Fragen.
Wie kommt Langeweile zu Stande? Gute Frage und darauf habe ich wohl auch keine Antwort. Irgendwie ist es, als würde die Unlust uns übermannen. Leere, das Verlagen abzuschalten, was für den heutigen Menschen aber seltsam ist, da wir immerhin getrieben werden wie die Tiere. Nicht zu arbeiten fühlt sich da einfach seltsam an.
Nichtstun ist eher eine Handlung. Desinteresse hat mit Langweile wenig gemeinsam. Beide vermitteln Abneigung gegen die Tat, aber Desineteresse nur gegenüber Dingen, die man kennen lernen soll. Man muss Interesse also wecken. Langeweile ist etwas, dass mir Interesse nicht zusammenzufügen ist und eher ein innerliches Verlangen nach Ruhe, als das Verlangen nach Überzeugung.
Somit kann ich klar sagen: Langeweile ist ein eigenes Kapitel :D

Und wie du ja bei mir gesehen hast, bin ich nicht der Ansicht, dass man Langeweile Negativ sehen muss. Es kann einen auch dazu bringen mal etwas Neues zu probieren, einfach, um die Inneren Geister zu wecken. Oder man geht, wie du es sagtest, einfach de Verlangen nach sich zu erholen. Was allerdings weniger einfach ist, als sich Adrenalin auszusetzen :D

LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 07.12.2016 | 09:09 Uhr
:D oh ja. Besonders ich in der Schule xD

Guten Morgen:P
Ouh ja. Aber es fällt nicht so sehr auf wie vorher xD das muss ehrlich gesagt werden

Ich wusste auch nicht recht, woher Langeweile kam. Eigentlich wollte ich es beschreiben aber dazu fiel mir einfach nichts ein xD

Langeweile als negativ.
O.O bis jetzt dachte ich immer es sei neutral bis ich dein kapitel gelesen habe. Okay man motzt herum weil man nichts zu tun hat aber des wars xD
Bis danne Hell-chan xD
Glg ich
05.12.2016 | 20:28 Uhr
Sooo jetzt gibts einen Kommi :D

Was ich auf jeden Fall gut finde: Du hast die anderen Phase genommen :D Es gibt ja generell 2, die man benennt und du hast eben die andere genommen :D
Somit unterscheiden wir uns dieses Mal wenigstens etwas!
Schockphase ist auf jeden Fall grässlich und man könnte glatt sagen: Dass ist Verleugnung, Angst, Verhandlung und Leere in einem.
Ich muss schon sagen, die andere Seite der Phasen ist auch mal interessant und überaus verständlich erklärt von dir :D

Ich muss sagen, der letzte Absatz hat mir besonders gut gefallen. Gute Umschreibung.
Generell würde ich mich wohl verschlingen lassen. Ist nicht so, als wärs schon passiert :D

Und da du heute lieb warst, mobbe ich dich mal nicht mit all deinen Fehlern ! :o

LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 05.12.2016 | 21:00 Uhr
Hai Nudel-chan ^^

ICH habe EXTRA drauf geachtet, dass wir nicht die selbe Idee nun auf "Papier" bringen. Oh my xD
Ja ich habe die Schockphase sogar selbst miterlebt an einer Person. Es war schrecklich. Einfach zu schrecklich...
:D es war umfangreicher aber hat sich ja wohl gelohnt.

Hab dabei an dich gedacht ;*
Spass bei Seite xD danke dass es dir gefallen hat und
Yey \°^°/ kein mobbing

Grüsse:* ich
04.12.2016 | 19:10 Uhr
Man meditiert xD Ich werde nie verstehen, wie einen sowas beruhigen soll :D
Ich meine, da ist das zerfetzen eines Kissens doch weitaus hilfreicher ... <.<

Joa, zum Mittelteil kann ich nicht viel sagen. Wir waren uns wie immer ätzend ähnlich xD

Weiter unten...jaaa...Kinder die bockig umerheulen, weil sie etwas wollen.
Wie viele Eltern geben da wohl nach? Einfach weils beim Einkaufen peinlich ist oder weil sie sich irgendwie nicht zu helfen wissen.
Später wird sich dann gewundert, wieso das Kind den Spaß mit 15 immer noch macht.

Ich denke, wegen der Frage, an kann es weit zügeln. Nur katastrophalen Situationen wird es wohl mehr als gerechtfertigt sein, der Wut zu verfallen.

Bin mal gespannt auf morgen.
LG
Gate

Antwort von Wendy-sama am 04.12.2016 | 20:22 Uhr
Ja, mobb mich ruhig xD
naja, ich finde meditieren zwar effektiv, aber Boxen ist effektiver xD

Ja was soll ich dir sagen, hör auf wie ich zu denken xD

Ich sehe sowas sehr oft o_o und das kotzt mich manchmal an

xD so belassen wir es dabei
Gruss ich
03.12.2016 | 23:53 Uhr
Oh Gott mir fiel gerade auf, ich habe das auf das fasche Kapitel gepostet!
>.< Gomene

Das ist sehr gut das du bei Neid auf mehrere Formen eingegangen bist. daran hätte ich nicht gedacht! Also nicht ganz.
Ich finde es gut das du noch ein gutes beispiel dazu geschreiben hast, das mit dem Großvater zb.! Wenn ich Neid höre empfinde ich komischerweise nur etwas schelchtes.
Doch du hast gezeigt das es auch eine Neutrale Seite haben kann. Womit ich n´mich nie befasst habe.

Du hast Recht mit dem was du zum Schluss sagst, der, der beneidet wird hat dafür gearbeitet. Deshalb sollte man auch daraufhin selber arbeiten. Doch manche können dies nicht.

Glaub mir ich verstehe einzelne Gefühle auch nicht. Sie lassen mich manchmal ins schwarze tappen ._. was ich ein wenig nervig finde.

Nochmals Lg Ich X3

Antwort von Wendy-sama am 04.12.2016 | 13:11 Uhr
Hehe Hei ^^
Ich glaub da hatten Hell-chan und ich die gleiche idee x3
Bis gestern wusste ich die neutrale Seite nicht mal richtig xD
Und dass es 2 formen gibt :o

Danke dass es dir gut gefällt auch meine Eigene Meinung darüber. Es freut mich:D

Gruss ich
03.12.2016 | 23:42 Uhr
Hallöchen!
Ich bin es mal wieder endlich! Tut mir Leid ich onnte gestern nichts posten, doch schreibe ich jetzt ein Review.

Diese kurze EInleitung hat schon so gut wie die wichtigsten Sachen auf den Punkt gebracht!

Ich finde es so gut, du bist wieder auf das Thema mit der Münze eingenagen! Ein guter Vergleich mit der Münze und du hast sehr viel Platz zur Interpretation gelassen! was ich wieder für kreativ halte.
Das mit dem Teufelskreis. Darauf wäre ich gar nicht gekommen! Wirklich sehr gut! Ich gebe dir da vollkommen Recht zu.

Das du noch auf Hass Liebe eingegangen bist ist wirklich gut! An diese ARt Gefühl hätte ich auch nicht mehr Gedacht.
Die Frage die du zum Schluss gestellt hast, bringt mich sehr stark ins grübeln. WO du Recht hast, hast du Recht. Vielleicht versucht man wirklich etwas anderss daraus zu erreichen.
03.12.2016 | 23:41 Uhr
Hallöchen!
Ich bin es mal wieder endlich! Tut mir Leid ich onnte gestern nichts posten, doch schreibe ich jetzt ein Review.

Diese kurze EInleitung hat schon so gut wie die wichtigsten Sachen auf den Punkt gebracht!

Ich finde es so gut, du bist wieder auf das Thema mit der Münze eingenagen! Ein guter Vergleich mit der Münze und du hast sehr viel Platz zur Interpretation gelassen! was ich wieder für kreativ halte.
Das mit dem Teufelskreis. Darauf wäre ich gar nicht gekommen! Wirklich sehr gut! Ich gebe dir da vollkommen Recht zu.

Das du noch auf Hass Liebe eingegangen bist ist wirklich gut! An diese ARt Gefühl hätte ich auch nicht mehr Gedacht.
Die Frage die du zum Schluss gestellt hast, bringt mich sehr stark ins grübeln. WO du Recht hast, hast du Recht. Vielleicht versucht man wirklich etwas anderss daraus zu erreichen.

Lg Ich X3

Antwort von Wendy-sama am 03.12.2016 | 23:44 Uhr
Hei :D
findest du? Danke ^^

Ja ich bleib meiner Münze sehr treu :D hab ich von meinem Musiklehrer abgekupfert und das hat sich doch vut etabliert.

Hassliebe kam zufällig und danke dass es dir gefällt:D
Bis morgen dann :*
Ich
03.12.2016 | 19:36 Uhr
Sooo hier komme ich :D

Naja, zu dem destruktiven Part kann ich nicht viel sagen, da er doch genau dasselbe sagt, wie meiner.

Den Vergleich zwischen dem Enkelkind und seinem Opa fand ich überaus treffend. Das ist wohl eines der geeignetsten Beispiele, die in solchen Fällen zutreffen.
Ein wenig Neid, von etwas das man mal hatte. Ein wenig Neid, von etwas, das man gerne hätte.
Alles tragbar.

Ja unbegründeter Neid ist auch so eine Sache. Ich glaube es ist dann eher Charakterlich verankert als Materiell.
Echte Freunde, ein Mann/eine Frau an der Seite, etc.
Sowas kann nicht jeder haben, wenn er nichts dafür tut und einfach ist es allemale nicht.

Sich für jemanden zu freuen ist schwerer, als einfach neidisch zu sein. Wenige Leute können zugeben, dass etwas von anderen toll ist, wenn sie es nicht bekommen.
Menschen eben. Die machen alles kompliziert.
Aber an sich ein guter Text.

LG
Hellgate

Antwort von Wendy-sama am 03.12.2016 | 21:10 Uhr
Boah du weisst nicht wie sehr mich diese Review aufheitert.
Ich hatte Probleme mit Neid xD aber das Beispiel fand ich auch nice, danke. Da konnte ich die Münze nicht nehmen xD

Unbegründeter Neid habe ich so oft gesehen.
Die Menschen können einem echt leid tun manchmal

Bis morgen ^^
Ich
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast