Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
XanatosForPresident (anonymer Benutzer)
02.10.2020 | 22:14 Uhr
Grundsätzlich finde ich die Idee einer Geschichte über einen Gargoyle-Clan in München intressant, aber die Umsetzung ist für jemanden der die Serie kennt und mag eher enttäuschend und generell kommt die Handlung an mehreren Stellen widersprüchlich bzw. arg konstruriert rüber.

Es fängt schon damit an dass gleich ganz am Anfang die zwei Typen gezielt nach Gargoyles gesucht haben sollen....und wenn sie dann ein leibhaftiges Gargoyle Beast finden ziehen sie da nicht die geringste Verbindung und halten es für "irgendein Tier, nicht weiter bemerkenswert"? Sollen dass nun Typen sein, die von den Gargoyles wissen und nach ihnen suchen, oder einfach nur zwei Deppen die nichts von alle dem wissen und gern Tiere töten? So wie es hier steht ist es einfach widersprüchlich.

Ebenso die Idee dass sich ein Gargoyle Beast einfach so widerstandlos mit den bloßen Händen fangen und einbuddeln lässt. Erinnerst du dich an Bronx? Selbst wenn die Jungen noch nicht die Krallen und Zähne von Erwachsenen haben, man sollte doch meinen dass das Muttertier nahe genug bleibt dass es nicht so weit kommt. So wie es bei Tieren üblicherweise läuft.

Seltsam finde ich die Idee dass diese Gargoyles und deren diverse Verbündete einerseits links und recht Leute umbringen und verstümmeln, aber dennoch so lange versteckt bleiben können wo Polizei und Öffentlichkeit längst zur Jagd geblasen haben müssten.
Daher hat der Manhattan Clan ja gerade nicht eine riesige Blutspur hinter sich her gezogen, damit sie so lange wie möglich ein urbaner Mythos bleiben können, an den die Polizei nicht wirklich glaubt und daher keinen Druck hat zu verfolgen. Wenn man bedenkt welchen Eindruck schon die Kameraaufnahmen am Ende der Canon-Serie gemacht haben, sollte klar sein wie übel es geworden wäre wenn der Clan den Leuten einen Grund gegeben hätte sie für agressive Monster zu halten.
Für Demona und ihren Clan ging das logischerweise nicht gut aus...

Insofern ist da Ende der Geschichte seltsam und widersprüchlich. Erst beschreibst du lang und breit wie ganz München Angst vor den Gargoyles hat und von den Morden angewidert ist mit und niemand für sie spricht. Nur damit dann am Ende urplötzlich eine ganze Armee von Pro-Gargoyle-Leuten auftaucht und scheinbar die öffentliche Meinung komplett umdreht? Und wieso werden die Steinmetze kurzerhand gefeuert und müssen umziehen, obwohl sie vorher gesellschaftlich klar akzeptiert sind und nicht wirklich was Illegales getan haben? Es kommt einfach rüber als hättest du dich in eine Ecke geschrieben und wolltest dann doch noch irgendwie ein Happy End haben.

So weit Widersprüche in der Handlung und Verweise auf den Canon.

Ansonsten wundere ich mich dass du ständig betonst dass die Handlung in Bayern, München, spielt aber dann die bayrischen Steinmetze exakt wie in Amerika öffentlich auftreten können obwohl Deutschland allgemein und Bayern im besonderen sehr klare Gesetze dagegen hat dass Privatpersonen mit Schußwaffen und vermummt in der Öffentlichkeit herum laufen.

Was meinen rein persönlichen Geschmack angeht finde ich eher enttäuschend wie du als Antagonisten ledglich die Steinmetze aus Staffel 3 (die zu recht verhasste Nicht-Canon-Staffel) übernimmst und sie so langweilig-flach bleiben. Gerade weil die Serie mit Figuren wie Demona, Xanatos, McBeth, Thailog, dem Canmore-Clan und den Illuminaten so viele intressante und gefährliche Gegenspieler.
Hier scheinen die Antagonisten nur dazu zu dienen ganz betont verabscheuungswüdig zu sein, damit sie dann extra blutig umgebracht oder fürs Leben verletzt werden können.
Wenn es dir darum geht, dann solltest du vielleicht Fanfic zu Marvels Punisher schreiben. Zumindest kam diese Story für mich eher so rüber als wie die Gargolyes-Serie.

Schade, ich freue mich dass es das deutschprachige Fandom noch gibt, aber dieser Story verfehlt leider was die Serie so interessant macht: der Mix aus Fantasy und Science Fiction, Hauptfiguren mit Character Arcs, komplexe Antagonisten (von denen mehrer sich mit der Zeit eines Besseren besinnen) und der Realismus dass die Gargoyles sich die Akzeptanz der Geselllschaft leider nun mal schrittweise und hart erarbeiten müssen (was wir in der Serie aber auch wirklich zu sehen bekommen, anstatt knappen Info-Dump).
Gute Grundidee, leider keine gute Umsetzung.

Antwort von Meteoritenfreak am 04.10.2020 | 16:55 Uhr
Stimmt, du hast Recht. Einige Dinge habe ich wirklich nicht gut umgesetzt. Ich glaube, ich habe diese Geschichte geschrieben, kurz nachdem ich wieder die Zeichentrickserie geguckt habe. Und da habe ich einige Dinge wohl nicht ganz durchdacht. Nun ja, trotzdem danke für dein Review.
13.07.2018 | 20:44 Uhr
Ahoi Meteorietenfreak Also diese FF klingt mal richtig gut.
Also Fabian gefällt mir vom Charakter her richtig gut :)
Also Fabian hat sein Praktikum geschmissen weil sein vorgesetzter ein richtiges Arschloch war.
Richtig so :)
Also das es auf der Welt verschiedene Gargoyle Clans gibt finde ich richtig gut :)
Ich mag Gargoyles auf den Schwingen der Gerechtigkeit ist eine meiner Lieblings Serien damals gewesen.
Ich habe die immer sehr gerne geguckt und ich finde deine Gargoyles hätten meiner Meinung nach großes potenzial in der Serie vorzukommen cool wäre das auf jedenfall :)
Aber nun komme ich mal zum Fazit die FF war sehr geil hat Spaß gemacht sie zu Lesen.
Mit Freundlichen grüßen Jason

Antwort von Meteoritenfreak am 13.07.2018 | 23:58 Uhr
Vielen Dank für dein Review.

Ich freue mich, dass auch diese Geschichte dir gefallen hat.
Der Bayer (anonymer Benutzer)
07.01.2018 | 19:48 Uhr
Hat dir mal ein Bayer was Schlimmes getan oder warum schreibst du schlecht über uns?
Rückständig und altmodisch sollen wir sein? Hast jemals München besucht oder sonst eine Stadt hier?
Bamberg? Ingolstadt? Regensburg? Passau? Fürth? Erlangen? Würzburg? Nürnberg? Bayreuth? Augsburg? Landsberg? Schweinfurt?
Bist du ernsthaft einer von denen die glauben dass wir alle hier den ganzen Tag in Lederhosen durch die Berge rennen?


Hier in München haben wir übrigens schon seit Jahrzehnten solide SPD-Wahlerfolge.
Schon mal von Christian Ude gehört? Nein?
Der ist SPD und war vier Amtszeiten in Folge unser Oberbürgermeister.

Und wenn jedes Jahr die ganze Welt zum Oktoberfest anrückt findet keiner es hier schlimm.
Im Gegenteil, die ganzen Amerikaner und Chinesen und so weiter sind völlig aus dem Häuschen über München.

Apropos Amis, ich habe bei der Gelegenheit tatsächlich mal einen aus Texas getroffen.
Aus Houston, falls dir das was sagt. Da wo die NASA ihr Raumfahrtzentrum hat.
Offenbar haben die da unten in Texas auch mehrere bekannte Großstädte und jede Menge High-Tech-Industrie.
Anscheinend sind Bayern und Texas sich in der Hinsicht wohl ähnlich.

Vielleicht bist du ja hier derjenige der "rückständig und altmodisch" ist, wenn du ernsthaft glaubst dass hier in München alle Nazis oder erzkatholisch wären.
Wir haben mittlerweile jede Menge Muslime und Nichtgläubige und noch viele andere Religionen hier, willkommen im 21. Jahrhundert.

Eigentlich war ich ja gespannt auf eine Gargoyles Geschichte, aber bei so viel Unsinn habe ich keine Lust mehr das noch weiter zu lesen.
Wieso schreibst du überhaupt was zu den Gargoyles, nur um auf anderer Leute Heimat zu pissen?
Was soll das alles mit den Gargoyles zu tun haben?
Soll ich vielleicht mal eine Geschichte schreiben, wo ich dann nur über Köln und NRW lästere?

Antwort von Meteoritenfreak am 08.01.2018 | 11:09 Uhr
Ich finde es immer wieder lustig, wieviele Leute nicht kapieren, dass eine Geschichte bloß eine Geschichte ist, und sich gleich beleidigt fühlen.^^ Es ist eben ein lustiges Klischee, dass Bayern so altmodisch ist, und ich habe es in diese Geschichte miteingebracht.^^
19.02.2017 | 13:54 Uhr
Wow das ist großartig ein richtig tolle Kapi
Ich muss gleich noch durch lesen.

Antwort von Meteoritenfreak am 19.02.2017 | 15:10 Uhr
Echt super, dass dir die Geschichte gefällt. Danke für dein Review.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast