Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
19.10.2019 | 14:09 Uhr
Da freuen sich alle, auf die tollen Klamotten. Fehlt nur die doofe Helmleuchte. Solltest mehr Absätze machen, Bro.

Antwort von Yvain de Leonais am 19.10.2019 | 15:08 Uhr
Helmleuchte ist so unpraktisch beim Fahren. ;-) Aber hier zeigt sich einmal, was passiert, wenn Bürofritzen eine "tolle Idee" haben für die Leute draußen vor Ort - kennt man ja auch in ähnlicher Form aus dem Real Life.
Denke werde die Kapitel wohl noch einmal einer gründlichen Revision unterziehen müssen, danke für den Hinweis. :-)

Vielen Dank für Dein Review!
Yvain
19.10.2019 | 14:07 Uhr
Planänderung ist nie was gutes, ist immer scheiße. Hat keinen guten Anfang, Bro.

Antwort von Yvain de Leonais am 19.10.2019 | 15:05 Uhr
Frei nach Moltke: "Kein Plan überlebt den ersten Feindkontakt!". Wobei hier man ja noch nicht auf Feinde getroffen ist, und trotzdem wird vieles geändert. Da bleibt in der Tat ein mulmiges Gefühl zurück, die Erfahrung lehrt einen jedenfalls das solche Vorzeichen selten etwas Gutes bedeuten.

Danke für das Review!
Yvain
21.08.2019 | 14:37 Uhr
Coole Cyberpunk-Story. Chars und Atmosphere hast super hingekriegt. Geht hoffentlich bald weiter?

Antwort von Yvain de Leonais am 21.08.2019 | 17:11 Uhr
Auch diese Geschichte geht selbstverständlich weiter, schließlich wurde sie ja am Spieltisch mit unserer Cyberpunk-2020-Rollenspielrunde durchgespielt. Jetzt muss das Erlebte nur noch in Worte gefasst werden. Vielen Dank für Euer Review!

Gehabt Euch wohl.
Yvain
12.07.2019 | 17:12 Uhr
Werter Chevalier Yvain!
Mir sagen diese Games gar nichts, aber deine Einführung mit dem Setting in groben Umrissen und den handelnden Personen ist gut gelungen und hilfreich.
Sternchen.
Liebe Grüße.
~ Sparrow

Antwort von Yvain de Leonais am 12.07.2019 | 19:45 Uhr
Habet Dank für Eure Worte, verehrte Net Sparrow!

Gebe zu Cyberpunk 2020, ein "altes" Pen&Papper-Sci-Fi-Rollenspiel aus den '90ern, ist ein eher unbekannteres und vielleicht nicht ganz leicht zu verstehendes Fandom/Setting. (Aber es bereitet uns viel Spaß bei Spielen). Dennoch bietet das Szenario viel Stoff für actionreiche Geschichten, aber auch für ein wenig Gesellschaftkritik. Daher dachte ich mir wäre sowohl eine kurze Einleitung als auch eine Beschreibung der Hauptfiguren wäre für den Leser hilfreich. Vielleicht sollte ich noch einen Anhang mit Filmen usw. zu dem Thema "Cyberpunk/Dark Future" machen?

Ritterliche Grüße,
Yvain
uuuuuu (anonymer Benutzer)
15.09.2017 | 10:18 Uhr
ah endlich eine Story zu Cyberpunk. hab sie mal mit Stern versehen . natürlich wenig Review s da das kaum wer kennt. Doch da ich ein Paar der 2020 Sachen habe hab ich halbes Infos. Das ist auch mein erster Kritik Punkt bau doch etwas mehr Infos ein für Leute die das ganze vielleicht nicht so kennen. und seit wann lassen sich Booster so leicht verjagen ? Die sind doch irre Killer . ganz leicht schade das die Truppe schon einen Feste Konzern Job hat satt sich auf der Straße von Job zu Job zu handeln aber alles in allem Gut und hoffe auf mehr.

Antwort von Yvain de Leonais am 15.09.2017 | 19:32 Uhr
Wow, das sich hier jemand hin verirrt und es - Cyberpunk 2.0.2.0. - auch noch kennt ... ;-)
Die Kritik ist sowohl willkommen als auch angenommen, d.h. werde versuchen mehr Infos einzubauen - dieses stellt jedoch einen schmalen Grad dar da es eine Geschichte und kein Quellenbuch ist. Aber es ist mein erster "Versuch" auch aus dieser Rollenspielwelt - das andere sind die D&D-lastigen Shan'Dur-Geschichten - etwas auf das virtuelle Papier zu bringen. Die Welt, das Settings, ist eben sehr spannend und vielfältig, und anders als bei Shadow-Run etwas "bodenständiger" wie ich finde.
Die Jungs und Mädels kommen ja von der Straße, haben klein angefangen und viel Gegenwind erfahren, oder wie man auch sagen kann, auf die Fresse bekommen; das Leben in der Welt von Cyberpunk 2.0.2.0. und insbesondere Night City ist kein Ponyhof, was sich diesbezüglich allerdings auch schon schwierig gestalten würde da es kaum noch echte Ponies gibt. "HunTeX" ist kein Konzern, es ist eher ein "kleines mittelständisches Unternehmen", eigentlich ne kleine Klitsche für Edgerunner. Erst hatten die Spielercharaktere als Freelancer dafür gearbeitet, nun als mehr oder weniger "Angestellte". Es ist eine kleine, unbedeutende Firma, die allerdings als Alternative für die Bigplayer wie Militech, Arasake, Lazarus & Co. schon für gewisse Leute interessant ist, auch da man das Kerngeschäft der Kopfgeldjagd ein wenig ausgeweitet hat, wie z.B. Sicherheitstransporte. Und auf den Highways in den USA dieser Zeit ist buchstäblich die Hölle los. Viele der Missionen gehen mittlerweile auch in den Bereich der "Grauen Operationen" (offiziell), und wie man sich denken kann (inoffiziell) auch tiefschwarz, z.B. Kontraextraktionen; dann heißt es "laßt Euch bloß nicht erwischen" und "hinterlaßt ja keine Spuren"; Dazu gibt es noch die große Rivalität mit dem direkten Konkurrenten "Black Forest Security Service" . Es ist also alles gar nicht soweit davon entfernt, und man ist immer noch im engen Kontakt mit der Straße, der Gosse, und alle denjenigen Subjekten die man dort antrifft. Und manchmal holt einen die Vergangenheit auch einfach ein.
Durch sehr viel "Glück" - was ja auch ein spielmechanisches Spielattribut wie Reflexe, Intelligent oder Körperbau darstellt - haben es die Spielercharaktere a.k.a. Protagonisten der Geschichten irgendwie geschafft ihr "Mindesthalbbarkeitsdatum" deutlich zu überschreiten ... nun ja, sie kennen auch einen guten Ripperdoc.
Die Boosterboys hier waren eigentlich mehr Straßenpunks, große Fresse und nix dahinter, und der Anblick eines überschweren .454" Superchief-Revolvers (die anderen hatten Colt AMT-2000, Sternmeyer Typ 35 und Armalite 44, auch keine kleinen Kaliber, dabei) läßt dann solche Möchtegernnachwuchsbooster auch mal etwas leichter verschwinden. Bei den echten harten Brocken, also den großen Gangs wie Blood Razor's , Slaughterhouse, Maelstrom oder Iron Sights hätte es dort schon mehr Spaß für die ganze Familie gegeben (ansonsten sind was Ruf und Einschüchtern betrifft die HunTeX-Jungs mittlerweile auch sehr überzeugend).
Danke jedenfalls für den Stern und das Review. Werde versuchen die Geschichte baldmöglichst fortzusetzen; wobei ich die Kritikpunkte versuchen werden zeitnah einzupflegen, hoffe waren sonst nicht zuviele Fehler oder Böcke drin. ;-)
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast