Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 1:
20.10.2016 | 15:00 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo

Richter Turpin und Sweeney Todd als Pairing..... was für ein verrückter Gedanke. *lach*

Auf die Idee wäre ich wirklich nie gekommen. Aber gut, du erklärst das recht geschickt, wie es dazu kommt. Denn die Liebe zu seiner Tochter, könnte wirklich dafür sorgen, das Sweeney so etwas macht. Auf diesen Kuhhandel eingeht, nur damit Johanna frei ist. Denn er wird sowieso niemals frei sein, nach allem, was er erlebt und erduldet hat. Aber für seine unschuldige Tochter, könnte er immerhin noch ein gutes und schönes Leben heraus schlagen. Und das mit dem Waisenhaus, hört sich wirklich nicht gut an. Da glaube ich gerne, dass ein Vater sogar bereit dazu ist, sich einem anderen Mann hinzugeben. Auch wenn es natürlich ein Kuhhandel bleibt.

Ob die beiden Männer sich vertrauen können bei all dem? Irgendwie habe ich ja das Gefühl, dass der Richter wie auch Sweeney, jeder Zeit auf dumme Ideen kommen könnten. Und es am Ende dann doch nur auf Rache hinaus läuft. Denn ehrliche und positive Gefühle, zwischen diesen beiden Männern, kann ich mir nur schwer vorstellen. Dafür ist dann doch zu viel passiert in der Vergangenheit und mit der Frau von Sweeney.

Ich stell die Geschichte dann mal in meine Favos und warte mal darauf, wie das hier weiter geht. Denn neugierig bin ich schon, wenn ich ehrlich bin.

Liebe Grüsse, Esther
16.10.2016 | 00:30 Uhr
zu Kapitel 1
Ich liebe dieses paar und der Anfang ist schon richtig spannend und nervenaufreibend. Ich bin gespannt wie es weiter geht und ob Sweeny es wirklich kann und besonders wie der Richter anfängt und alles. Ahhhh bin so gespannt.