Autor: Erenya
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
05.09.2020 | 08:17 Uhr
Ja moin.

Ja, ich weiß, der Review kommt vielleicht ein bissl überraschend, weil spät. Aber ich habe vor einer Woche ungefähr 'Yowamushi Pedal' mehr oder weniger durch Zufall für mich entdeckt, jetzt ist grade auch noch Tour de France und bin eeetwas hyped^^'
Der Anime ist irgendwie auch die perfekte Symbiose aus Radrennsport und nem Mario Kart Rennen xD
Zwar wird da nicht an Überspitzung und an manchmal lächerlichen, manchmal cringy Momenten gespart, aber das macht es irgendwie auch wieder genial und ich habe bisher meine helle Freude daran^^'

Was diesen (positiven) cringe angeht, steht Midousuji aber schon mal ganz oben auf meiner Liste und ich weiß ehrlich gesagt noch nicht so recht, was ich von ihm halten soll. Momentan ist er für mich einfach der 'Etappen-Gegner' mit einem herrlich trashigen Fahrstil und dem gruseligen Grinsen ever^^'

Aber alles in allem habe ich diesen Oneshot echt gern gelesen, vor allem weil er Midousuji mal außerhalb seines gewohnt stänkernden Radsport-Umfelds zeigt. Er ist zwar immernoch das Ekel, das andere nach Belieben rumkommandiert und sich über (vermeintlich) mitleidige Blicke aufregt, aber er ringt sich mal endlich zu einer guten Tat durch - vielleicht auch, weil er sich hier jemandem gegenübersieht, der nicht so leicht vor ihm kuscht und ihn nicht auf die verlorene Wertung bei der Inter-High anspricht. Daher war es echt schön die Interaktion zwischen beiden Charakteren zu sehen bzw. zu lesen.

Wie schon gesagt, ich bin erst seit kurzem im Fandom unterwegs, und ich fühle mich ehrlich gesagt noch nicht so ganz fit darin, aussagekräftiges Feedback bzgl den Charakteren (ob IC oder OOC) zu geben. Da der Text eben auch schon ein bissl älter ist, habe ich mich auch gefragt, wie sehr sinnvoll es ist hier Feedback bzgl Schreibstil u. ä. zu geben.
Daher habe ich mich jetzt mal darauf verlegt, auf ein, zwei Dinge hinzuweisen, die mir persönlich beim Lesen aufgefallen sind:

Einmal das Wort 'Zaku'.
Es kommt immer ein bissl komisch, wenn in einem sonst komplett deutschen Text auf einmal ein japanisches Wort daherkommt. Das reißt beim Lesen ziemlich raus und es wirkt auch recht gewollt bzw. gezwungen.

Das zweite betrifft eine Umschreibung für Onoda ("der kleine Otaku"). Der Erzähler berichtet den Text ja aus der Sicht von Midousuji. Dahingehend ist der Text auch gut beschrieben - das Wort "ekelhaft" kommt zwar recht häufig vor, aber davon macht Akira ja auch im Normalfall ausgiebig Gebrauch und verwendet es für so ziemlich alles und jeden - vor allem, wenn es etwas eig. positives ist (s. "Ekelhaft nett").
Darum hebt sich die Bezeichnung für Onoda "kleiner Otaku" hier so ein bissl vom normalen "Sprach- bzw. Schreibduktus" ab, weil es so ... naja ... "höflich" erscheint. Zumindest für Midousuji'sche Verhältnisse^^'

Naja, auch wenn das Review jetzt doch etwas kurz ausgefallen ist, ich hoffe trotzdem, du kannst etwas damit anfangen^^
Ich habe den Oneshot jedenfalls echt gern gelesen - vor allem habe ich überhaupt nicht damit gerechnet, etwas zu Midousuji hier zu finden bzw zu lesen :D

In diesem Sinne
LG ilgiro

Antwort von Erenya am 08.09.2020 | 18:33 Uhr
Als erstes, danke für die review. Ob später oder nicht, sie erfreut mich, zumal ich den OS und Midousuji immer noch mag.

Zum "Zaku" man wird es häufiger bei mir erleben dass ich japanische wörter benutze. Hier in dem fall sehe ich Zaku als Eigennamen und die werden nicht übersetzt. XD

Das der Er-Erzähler sich sprachlich nicht ganz auf Mido ebene begibt liegt dran, dass er der Allwissende erzähler und nicht Mido ist. Daher auch der kleine Otaku.
AyanaL (anonymer Benutzer)
26.10.2017 | 11:57 Uhr
Irgendwie eine süße ff obwohl sooft das Wort 'ekelhaft' auftaucht. Ist es BL?
Ich mag Mido ja sehr gern ^^ deswegen habe ich mich sehr gefreut eine ff zu ihm gefunden zu haben. Das er jemanden abschreiben lässt - tze tze. Aber süß, so garnicht ekelhaft. ^^
Es war sehr angenehm zu lesen. Danke für diese ff. und alles Gute :)

LG Ayana

Antwort von Erenya am 27.10.2017 | 23:13 Uhr
Ein BL Gedanke war dabei nicht der Vordergrund. Eher die gute Tat des Charakters und die tatsache, dass ich zu gerne mal Mido schreiben wollte. XDD
Danke für deine Review. Hat mich sehr gefreut und mir den späten Abend noch versüßt.