Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
LionessfromtheNorth (anonymer Benutzer)
24.09.2016 | 18:49 Uhr
Hey,
du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich überrascht war, hier eine Geschichte über Twilight Force zu finden *__* Ich liebe diese Band und kann es kaum erwarten, sie wieder live zu sehen!
Ok, nun aber zu deiner Geschichte.
Der Prolog ist ja quasi nur die Übersetzung eines Tracks, würde ich eventuell dazu schreiben, tut der Geschichte aber keinen Abbruch.
Ab dem ersten Kapitel geht es mit deiner eigentlichen Ff los, nehme ich an?
Deine Rechtschreibung und Grammatik sind, zumindest beim normalen Lesefluss, fehlerfrei, daran habe ich nichts auszusetzen :)
Allerdings wirkt dein Stil ein wenig hölzern und leblos, vielleicht gestaltest du das Ganze ein wenig dynamischer, indem du mehr in einzelne Beschreibungen gehst. So zum Beispiel die Anfangsszene, du beschreibst sie mehr wie einen nüchternen Blick, der Leser weiß zwar, was geschieht, ist aber nicht mitten drin.
„Und anhand der tiefen Atemzüge, die zu vernehmen waren, konnte man folgern, dass sich jene Person noch immer dort aufhalten musste.“
Das hier ist für mich ein klassisches Beispiel für den von mir angesprochenen, hölzernen Stil, es liest sich wie ein Lehrbuch, nicht wie Belletristik. Verstehst du, was ich meine? Bisweilen schreibe ich ein bisschen wirr :'D
Auch wird noch nicht recht klar, aus wessen Sicht du schreibst? Gabriels?
Ich mag, wie du die Songtexte von Twilight Force einarbeitest, daraus lässt sich bestimmt was tolles machen :)
Meiner persönlichen Meinung nach könnte das hier eine wirklich interessante und spannende Story werden, denn Rechtschreibung und Zeichensetzung beherrscht du. Allerdings würde ich noch ein bisschen an Stil und Ausdruck arbeiten.
Ich freue mich auf mehr!
Alles Liebe,
Lioness

Antwort von Ordinaerer Ozelot am 25.09.2016 | 12:45 Uhr
Hui, das ist aber eine Überraschung. Wer hätte so schnell mit Feedback gerechnet? Nicht, dass ich mich darüber beschweren würde! ^.^

Woher der Prolog stammt, ist kein großes Geheimnis. Es ist sogar sehr offensichtlich. Aber es gibt Leute (zu denen ich auch gehören würde), die lange Zeit auf dem Schlauch stehen und wissen, dass sie das schon einmal gehört haben, es aber nicht genau zuordnen können. Und das macht mich glücklich *hust, hust*
Keine Sorge, ich verstehe ziemlich genau, was du mit diesem "hölzernen Stil" meinst. Ehrlich gesagt, hat mich schon längere Zeit etwas an meinem Scheibstil gestört. Diese dumpfe Ausdrucksweise hat sich über die letzten paar Jahre hinweg schon beinahe zu meinem Markenzeichen entwickelt, was nun nicht gerade positiv ist. Dem Außenstehenden mag sofort ins Auge springen, was da genau falsch lief, aber ich konnte das bisher nicht so richtig einschätzen. Na ja, jetzt weiß ich es. Von daher vielen Dank für die Rückmeldung. Das hat schon mal ein ganzes Bisschen weitergeholfen. Ich arbeite daran es in Zukunft besser zu machen. Mal schauen, ob das was wird. "Alte Gewohnheiten lassen sich nur schwer ablegen" und so...
Ich hoffe, dass ich fortan nicht enttäuschen werde und wünsche schon mal viel Spaß beim nächsten Konzert! (Während ich verfluche, dass ich verhindert bin und ich den einzigen für mich möglichen Auftritt sausen lassen muss. Verdammte Verpflichtungen!)

Liebe Grüße,
O. Ozelot
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast