Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: wodkapudding
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt) für Kapitel 1:
02.03.2021 | 08:53 Uhr
Wunderbare Geschichte zu meinem Lieblingscharakter.
Ein kleiner Rechschreibfehler war irgendwo am Anfang.
Du hast ,,bißchen“ und nicht ,,bisschen“ geschrieben.
LG Nea
30.07.2019 | 21:55 Uhr
Das ist wirklich Klasse. Du erzählst keine Geschichte (wenn amn das will, kann man ja die Serie gucken), sondern du erzählst von innen herzaus. Sehr eindringlich und tiefgehend. Gefällt mir.
Zvezda (anonymer Benutzer)
13.01.2017 | 16:16 Uhr
So klasse, dass wir zwei Fandoms teilen: so kann ich noch mehr von dir lesen. :)

Der innere Dialog (oder sagt man dazu trotzdem Monolog? obwohl ein Charakter im Zwiespalt ist und gegen sich selbst reden muss? Literatursprache gehört nicht zu meinem Wissensgebiet, sry ;P) von Connor ist dir mega gut gelungen, sehr charaktertreu. Mir geht es wie dir in deiner Antwort zu defense squid: ich fand Oliver auch zu gut für Connor ahahahah. Oliver ist ein Sweatheart und Connor hatte ihn anfangs definitiv nicht verdient. Durch deine Geschichte wird Connor einem aber auf jeden Fall sympathischer (ich mag ihn mittlerweile sowieso, aber anfangs war ich nur auf seiner Seite, weil ich mich über einen openly-gay!Character gefreut habe, und dafür hat er doch ganz schön die Nerven beansprucht ;D).

Connor trifft schlechte Entscheidung: immer und immer und immer wieder. Aber es ist trotzdem herzerwärmend, dass er Oliver als "Zuhause" interpretiert. Das ist sowieso eine wundervolle Metapher und für jemanden, der sich nicht binden will (kann), ist das ein riesengroßer Schritt.

Außerdem: dein Oliver ist so mächtig süß wie in der Serie. :DD

Ich persönlich bin auch riesengroßer Fan der Du-Perspektive (wenn ich mich nicht irre, hast du für eine Geschichte auch ein RIchard Siken Zitat als Titel gewählt, oder? gott: der Mann kann die Du-Perspektive schreiben wie kein zweiter) und ich freue mich immer, wenn Schreiber diese Perspektive verwenden (ich fühle mich dann nicht mehr so alleine :DD). Und hier hast du ein exzellentes Beispiel dafür geschrieben, warum die Du-Perspektive awesome ist: von vorne bis hinten einfach perfekt.

Ich weiß, das Review ist wenig inhaltlich, aber kurz & knapp: die Ereignisse in der Serie hast du prima via Connors Gedankengängen widergegeben und ich habe es sehr genossen.

Liebe Grüße :)

(außerdem: ich stimme die 100%ig zu, dass Michaela & Laurel zusammengehören. Das ist Fakt.)
05.09.2016 | 21:06 Uhr
Heyy :)
Ich habe den Oneshot nur zufällig entdeckt und war positiv überrascht, etwas zu Htgawm hier zu sehen, auch wenn ich zugeben muss, dass ich die Serie grundlos inmitten Staffel 2 aufgehört habe, zu gucken. Aber jetzt, zu dem Oneshot: Du hast die Gedanken und Emotionen so unfassbar gut umschrieben.
Ich finde es toll, dass du die Emotionen so nah umschrieben hast und gerade, wie du die Formatierung gesetzt hast, lässt es einen, nochmal viel eher Einblick in Connor's Gedankengänge bekommen und auch, wenn man seine Reaktion in der Serie auf die Geschehnisse sah, gibt einem das nochmal einen tieferen Einblick auf seine Art und die Dinge, die er tut.
Ich hoffe, mein Kommentar macht irgendwie Sinn, da ich gerade irgendwie nicht die Worte finde, was ich meine zusammenzufassen und ums Kurz zu machen: Ich fand den Oneshot echt gut gelungen :D

LG Aidan

Antwort von wodkapudding am 05.09.2016 | 21:12 Uhr
Salut Aidan ♡

Ich hab' ewig gebraucht, bis ich die zweite Staffel dann wirklich mal gesehen habe. Ich weiß nicht mal, warum. Wahrscheinlich mochte ich Flaurel nicht so & bin enttäuscht, weil Laurel & Michaela so absolut zusammengehören & wir das einfach nicht bekommen.
& vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Ehm, ich mochte Connor damals nicht besonders & fand nicht, daß er gut genug für Oliver war (Oliver ist eh zu gut für die Welt!) & ich glaube, ich wollte zumindest ein bißchen in seinen Kopf gucken. Wenn Dir das hier also wirklich ein bißchen einen Einblick in seine Gefühlswelt geboten hat, freut mich das natürlich sehr ♡ (Lel, oder zumindest das, was ich mir als Connors Gefühlswelt vorgestellt habe.)

Alles Liebe,
Lizbeth.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast