Autor: Ririchiyo
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
04.05.2020 | 12:06 Uhr
Hi,

Ich habe gerade entdeckt das es FF zu Jack Reacher gibt und könnte vor Freude tanzen. Ich habe mittlerweile 17 der Bücher gelesen und bin daher total im Thema. ;)
Ich mag deine FF auch wenn sie für mich nicht genug Reacher like ist. Lee Child hat da aber auch eine ganz eigene Art Reacher als Charakter darzustellen.
Ich werde mir einfach mal deine anderen FFs durchlesen und schauen wie sich dein Reacher entwickelt, dass wird bestimmt interessant und eventuell bringe ich selbst eine FF raus. Mir schwirrt schon ein paar Tage eine Story im Kopf herum.
Lg Kata

Antwort von Ririchiyo am 04.05.2020 | 13:52 Uhr
Hallo,

noch jemand, der die Bücher kennt?! Juhuu! Das nenne ich mal Überraschung. Ich hab‘s bisher erst bis Buch 15 geschafft (das noch ungelesen in meinem Regal steht), und bin gerade irgendwie voll happy, dass andere Leute die Reihe auch kennen und mögen!
Ich weiß, was du meinst, ja. Ich mag‘s trotzdem. Ich meine: den „echten“ Reacher haben wir ja in den Büchern schon, wo mir aber teilweise die „richtigen“ Gefühle fehlen, und darum gibt‘s von mir hauptsächlich kleine Ergänzungen, die mit dem arbeiten, was mir wie die emotionaleren Momente seiner Geschichte vorkommen. Und sein Bruder ist gerade gestorben, also ein Moment, der meiner Meinung nach zumindest etwas mehr Emotionen vertragen hätte, und darum: warum nicht ein paar mehr Szenen mit den beiden, und ihr Leben etwas beleuchten? ^^

Ich lade dich ganz herzlich ein, in „meinem“ Fandom auch was kleines zu verfassen. Dann bin ich hier vielleicht nicht mehr so alleine *lach*
LG Riri
22.09.2016 | 21:12 Uhr
Hallo Riri,

und wieder bin ich um eine Erfahrung reicher. Diesmal hatte ich wirklich keinen blassen Schimmer um was es geht. Und - ich traue mich, dass zuzugeben - ich musste erst Mal "Jack Reacher" googeln, um mir ein Bild zu verschaffen. Irgendwo ganz hinten in meinem Kopf hat es dann doch geklingelt, als ich das Gesicht von Tom Cruise erkannt habe. Nur worum es in dem Film tatsächlich geht, darüber konnte der Trailer keine vernünftige Aussage machen. Sei es drum, her geht es jetzt um deinen Text und den fand ich überaus logisch und nachvollziehbar.
Sehr gefallen hat mir die Gliederung mit den kurzen Abschnitten, wo Du immer wieder große Zeitsprünge gemacht hast. Es liest sich wie eine kurze Biographie von zwei Brüdern. Die Beziehung der beiden kam dabei deutlich hervor und welche Bedeutung sie als Kinder für die zwei gehabt haben muss. Genauso wie die spätere Entfremdung, die letztes im Tod des einen endet. Über dies hinaus gefällt mir der Titel sehr gut. Das hat mich auch noch Mal zum Lesen angestachelt, wo ich doch gar nicht wusste worum es geht. Das es das Ganze auch als Buch geben soll, macht mich sehr neugierig. Zumal ich beim dem ein oder andern Militärbegriff aufgehorcht habe - äh.... kann man beim Lesen "aufhorchen"?
Naja, soll jetzt auch egal sein. Der kurze Abriss aus dem Leben zweier Brüder, ist dir jedenfalls gut gelungen!

Viele Grüße
Ramona

Antwort von Ririchiyo am 22.09.2016 | 21:37 Uhr
Hallo Ramona,

du hast ja so gar keine Ahnung, wie sehr ich mich gerade freue! Denn ich liebe Reviews zwar grundsätzlich immer, aber bei dir freut es mich teilweise doch tatsächlich noch etwas mehr als bei all den anderen. Besonders, wenn du dir sogar Zeit für Texte nimmst, zu denen du noch nicht mal mit dem Fandom vertraut bist. Ehrlich, manchmal liebe ich dich! ^-^
Und der/die Trailer sind tatsächlich nicht besonders aussagekräftig, wie ich finde, aber so ist das manchmal mit Filmen, richtig?
Danke für dieses Lob. Und wenn du das tatsächlich so empfunden hast, dann muss ich etwas richtig gemacht haben, denn genau das wollte ich erreichen. Ich bekomme das Grinsen gerade wirklich nicht mehr weg, ich freue mich wirklich total über all deine netten Worte. Vielen Dank dafür!
Wow, wenn du jetzt sogar mal in eins der Bücher reinschuppern würdest, könnte ich ja echt stolz auf mich sein ... okay, vielleicht ist das auch ein wenig übertrieben. Aber ich denke, du könntest die Bücher vielleicht mögen. Allerdings geht es in denen, die ich bis jetzt gelesen habe (also Band 1 und die Hälfte von 2) nicht richtig ums Militär und den Krieg, sondern wirklich um Jack Reacher, also einen einzelnen Soldaten, der teilweise auf seine Erfahrungen als Soldat zurückgreift/zurückgreifen muss, obwohl er inzwischen keiner mehr ist. Also vielleicht ist es doch nicht so interessant, aber ich kann es nicht genau sagen, denn so genau kenne ich deinen Geschmack ja auch gar nicht. Aber vielleicht findest du ja irgendwo in einer Bibliothek oder so eines der Bücher (inzwischen gibt es glaube ich 22), und kannst mal reinlesen, dann müsstest du kein Geld dafür ausgeben, bei dem du am Ende vielleicht merkst, dass es doch gar nichts für dich ist ... Und auch ich schweife vom Thema ab.
Ich bedanke mich erneut recht herzlich für die Rückmeldung deinerseits, mit der du mich sehr erfreut hast :D

Und nun viele Grüße zurück,
Riri