Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 26 bis 29 (von 29 insgesamt):
05.09.2016 | 13:13 Uhr
Hey :)
Ja melde ich mich auch mal wieder ^^° Aber du bist so schnell im Schreiben, dass ich kaum hinterher komme ;)

Kapitel 17:
Ich finde es schön, dass Cal und Maven, sich so um ihre Schwester sorgen.
Es tropft schon von Ironie, dass die 4 gerade über Malina reden und sie genau in diesen Moment auftaucht.
Die zwei Brüder lieben ihre Schwester, dass merkt man mit jedem Wort das man liest.
Eine Silberne die Angst hat. Das ist wohl gar nicht so selten wie man denkt.

Kapitel 18:
"Ein tragischer Unfall" man muss kein Genie sein um zwischen den Zeilen zu lesen.
An irgendjemanden musst der König ja seine Wut auslassen. Er mag es wohl übrhaupt nicht, wenn man seine Befehle missachtet.
Alle 3 wissen, dass es nicht gut gehen kann. Doch da muss Malina alleine durch.
Vielleicht berreut sie bald ihre Entscheidung und wünscht sich bei Shade geblieben zu sein.

Kapitel 19:
Ich fand dieses Kapitel richtig gut.
So bekommt man mal mit wie der König selbst mit seinen eigenen Kindern umgeht.
Zwar versteckt er hinter seiner Wut vielleicht Liebe und Sorge, aber sein Handeln spricht dagegen.
Zum Glück hat Malinas Mutter ihr etwas unter die Arme gegriffen, ansonsten wäre es sicherlich noch schlimmer gelaufen.

Kapitel 20:
Yeah, das Kapitel war richtig toll C:
Vorallem die Sicht von Ann Walsh hat mir sehr gut gefallen.
Die 2 "Prinzessinen" treffen also auf einander. Das kann ja noch interessant werden.
Wie lange Malina wohl noch braucht um dahinter zu kommen, dass Mareena die Schwester von Shade ist?
Es wird zwar gesagt, dass Mare die Farben nicht so gut kennt, aber sie selber kommt auch nicht auf das Haus Titos.
Was nicht verwunderlich ist, immerhin ist das Haus ja "ausgestorben"

Herzliche Grüße
Nymphen

Antwort von ninchenbienchen am 05.09.2016 | 20:36 Uhr
Hi :)
Oh Mann Du bist echt so lieb,danke dass du dir jedes Mal Zeit nimmst mir ein Review zu schreiben,und dann auch noch immer so tolle und motivierende Worte <3 Danke ;)

Ja,ich dachte dass könnte ziemlich lustig sein,mit der Ironie,dass sie gerade von Malina sprechen und sie zufällig da die Nachricht bekommen das sie wieder da ist ;p

Ich bin froh,dass dir dieses Kapitel gefällt,denn ich habe gedacht dass es vielleicht etwas zu brutal ist. Der König behandelt seine Kinder,genauso wie jeden anderen Silbernen,der unter ihm steht. Da hat unsere Prinzessin nochmal Glück gehabt,dass ihre Mutter sie noch halbwegs retten konnte.

Ich dachte es würde ganz gut passen,wenn es mal aus der Sicht von jemandem geschrieben ist,der zwar die Königsfamilie und die Silbernen hasst,jedoch sieht dass sie nicht unverwundbar und unbesiegbar sind.Malina selbst war ja noch ziemlich klein,als das Haus Titonos 'ausgestorben' ist, lange wird es aber nicht mehr auf sich warten lassen,bis sie herausfindet,dass sie Shade's Schwester ist.

Tut mir leid,dass ich immer so schnell schreibe,aber ich muss die Ferien noch ausnutzen,bevor die Schule wieder losgeht :(
Lg :)
04.09.2016 | 12:10 Uhr
Hey :)
Tut mir leid, dass meine Review wo spät kommt.
Diese ist jetzt für Beide Kapitel, aber das kennst du ja bereits ;)

Kapitel 15:
Sie ist berreit sich selber einzugestehen, dass sie ihn liebt und dann passiert das.
Mit seinen Fähigkeiten hätte 'Lora' noch leben können. Immerhin hätte dies das Leben spannender gemacht.
Doch dass er zu roten Garde gehört ändert alles. Immerhin möchte die Garde das Königshaus zerschlagen.
Jetzt steht sie zwischen zwei Fronten und kann ihn nicht mal erklären, warum sie wieder nach Hause möchte.
Und dass alles nur, weil die Silbernen sich auf ihr Blut etwas eingebildet haben und so die Roten unterdrückt haben.

Kapitel 16:
Da ist sie in ein ganz schönes Fettnäpfchen getretten.
Das sie auch ausgerechnet sein Heimatsdorf wählen muss und dann auch noch den Namen vergessen hat xD
Aber sie war ja im Moment vollkommen wo anders mit ihren Gedanken.
Als Spieonin beim Königshof, dass würde ihr wahrscheinlich leicht fallen, aber damit würde sie ihre Familie verraten.
Ich glaube aber Malina hat ein klitzekleines Detail vergessen. Nämlich, dass sie bald heiraten muss.

Ich bin schon ganz gespannt wie es weiter geht.
Mit herzlichen Grüßen
Nymphen

Antwort von ninchenbienchen am 04.09.2016 | 14:20 Uhr
Hey ;))
Danke für dein tolles Review,das ermutigt und motiviert mich echt hammer :)

Jaja Malina ist ziemlich vergesslich und dass sie nach ihrer eigenen Aussage den Namen ihres Heimatdorfes dann auch noch vergisst,sollte Shade eigentlich in Aufruhr versetzten,aber er ist wahrscheinlich viel zu beschäftigt sich mit ihrer Trennung zu befassen...

Wenn sie das Angebot Spionin sein zu können annehmen würde,würde sie einerseits ihr Blut und ihre Familie verraten,als Auch andererseits ihre wahre Identidät preisgeben und sie hat Angst vor Shades Reaktion,verständlicherweise.

Wahrscheinlich dachte Malina dass wenn sie abhaut,sich ihre Probleme,damit meine ich das Heiraten,in Luft auflösen.Tja falsch gedacht. ;p

Ich glaube dass ihre Idee mit dem Untertauchen,einfach nur ein Kurzschluss war und da sie auch erst 17 ist und ihr ganzes Leben damit verbracht hat mit ihrer Familie zusammen zu sein,vermisst sie sie sehr,auch wenn ihre Familie Blutrünstig ist,was sie im Trainingslager und von Shade gelernt hat.
Also nochmal großen Dank dass du dir Zeit genommen hast alles zu schreiben,das freut mich echt total :) Und ist ja kein Problem dass es spät kommt,das macht mir null was aus,dafür musst du dich echt nicht entschuldigen
Lg :)
02.09.2016 | 09:56 Uhr
Hey :)
Wie versprochen habe ich in deine Geschichte reingelesen und finde sie jetzt schon klasse. Diese Review geht über mehrere Kapitel, also fangen wir mal an:

Kapitel 2:
Ich fand den Einstieg mit Cal klasse. Dies hat gleich die Beziehung von den Beiden verdeutlicht.
Wie du die Umgebung beschreibst ist sehr lebendig und gibt einen klaren Einblick.
Das Malina lieber das Leben eines Roten hätte kann ich gut verstehen, doch vergisst sie in ihren Überlegungen, wie schlecht es manchen geht.
Ihre Gedanken zu den Silbernen lassen sich jetzt schon entdecken. Sie sieht ihre eigene Mutter als Monster und hält nichts von Heiraten oder gar Zwangsheiraten.
Das sie jetzt Heiraten muss ist sicherlich ein Schlag in den Magen und ich kann es gut verstehen.

Kapitel 3:
Ich kann ihr Gefühlschaos perfekt nachvollziehen. Auch hält sie nicht viel von Anstandsregeln, wenn ich dies richtig deute, doch wird sie die meiste Zeit dazu gezwungen diese einzuhalten.
Es ist sehr schön, wie Cal sich um sie kümmert, dabei ist Marley ja ihr Zwillingsbruder, weshalb sie sich ihn wohl näher fühlen sollte.
Manche könnten diese Gefühle wirklich als Liebesfünkchen deuten, deswegen finde ich es gut, dass du wiederholst, dass er nur ein Bruder für Malina ist.
Es ist schön, wie sie anfängt mit ihren Fähigkeiten zu drohen und ich bin schon gespannt, falls es zu einen Kampf kommen sollte, wer gewinnen würde =)
Uii, das wird jetzt richtig spannend. Sie möchte von Zuhause ausreisen. Interessant ^-^

Kapitel 4:
Ich finde es klasse wie du ihr Aussehen beschreibst. Das du auf das Feuerfest eingehst ist super. Daran hätte ich persönlich nicht gedacht.
Irgendwie ist sie wir ihr Vater: Wenn sie einen Entschluss fast, dann ändert sie ihre Meinung nicht.
Toll wie du ihrer Fähigkeiten beschreibst, ich bin schon auf ihre anderen Fähigkeiten gespannt ;)
Zwar meinte Malina, dass ihre Mutter ein ‚Monster‘ wäre, doch möchte sie dass ihre Mutter stolz auf sie ist und liebt sie trotzdem.
Cool, wie sie von jemanden mit einer Roten verwechselt wird. Köstlich amüsant x`D
Ich glaube ich hatte ein richtig fettes Grinsen im Gesicht, als sie gegen Cal gestoßen ist. Tja, Zufälle gibt es ;)

Kapitel 5:
Die Geschichte nimmt eine deutliche Wendung. Dadurch das Mal eine andere Seite an ihren Bruder sieht ändert sich ein wenig ihre Sichtweise.
Das du aus Cal´s Sicht schreibst, finde ich super. Dadurch kommt auch ein wenig Abwechslung in die Fanfiktion.
Mare hat ihm ganz schön den Kopf verdreht. So sehr, dass er sogar kurzzeitig seine eigene Schwester vergessen hat xD
Der kurze Wechsle zu Malina war schön. Vor allem der Gebrauch von Ellipsen hat mir gefallen.
Gut dass er Schuldgefühle hat, die sollte er am besten auch haben. Man schlägt niemanden.
Man merkt aber auch, dass er nicht zufrieden mit der Kür ist, da er sich ja nicht ohne Grund betrunken hat. Malina und sicher im Schloss? Davon träumt er xD

Kapitel 6:
Sie stellt sich dies etwas zu leicht vor. Immerhin ist Krieg nun wirklich keine schöne Angelegenheit, doch sie hat wohl noch nie ein Schlachtfeld gesehen.
Auch hält sie sich für unbesiegbar, doch diese Meinung wird sich wohl schnell ändern.
Ich finde es gut, dass sie zuerst in ein Trainingslager geht und nicht gleich in die Schlacht zieht.
Der Fahrer würde sie aber wohl ohne zu zögern für Geld verraten.

Kapitel 7:
Die Art wie Osanos redet ist sehr gelungen. Er benimmt sich eindeutig wie jemand, der sich für was Besseres hält und alle anderen nur für Abschaum hält.
Schön dass auch sie, als Silberne normale Ängste, wie Platzangst, hat.
L.L also… nicht schlecht. Hoffentlich vergisst sie ihren improvisierten Namen nicht. Wäre ja nicht das Erste Mal, dass so was vorkommt ;)
Ein Lager mit den Jungs… das ist hart, aber richtig schön. Das zeigt, dass es niemanden interessiert, wie es den Auszubildenden geht.
Uhh, sie macht mit Shade Bekanntschaft. Sehr schön =)

Kapitel 8:
Ich finde es sehr schön, wie du das Training beschreibst. Dass ihr langsam auffällt, dass sie sich getäuscht hat und alles viel schwerer ist, ist auch schön.
Ah das erklärt wieso er im Lager ist. Was er wohl falsch gemacht hat um den Kurs wiederholen zu müssen. Auf jeden Fall ist es klasse, dass sich die Beiden näher kommen [Ja ich mag Shade total gerne =)]
Obwohl sie wohl noch nie Bekanntschaft mit den Tod gemacht hat, macht sie keine Scherze darüber. Das ist wohl logisch, denn die die ihn erlebt haben wollen ihn verdrängen ;)
Uii, da ist wohl jemand verknallt, aber sie sollte wohl lieber das Lügen trainieren, denn er scheint ihr nicht wirklich zu glauben.
Wäre sie nur wach gewesen, dann hätte sie bemerkt, dass sie sich wirklich telopotiert haben xD
Aber richtig romantisch die Szene am Fluss. In Kriegszeiten sind Gefühle wohl am Stärksten ^-^

Kapitel 9:
Coool, eine Szene aus Shades Sicht. Klasse!
Irgendwie süß, wie er sich selber ‚schimpft‘ Aber er sollte wirklich wissen wie riskant das ist.
Schön das ihm auffällt, dass ihre Art sich zu bewegen eher königlich ist.
Wahrscheinlich schiebt er es aber auf seine Gefühle, als dass er daran denkt, dass es wirklich so ist.
Aber richtig schön, dass Malinas Gefühle erwiedert werden. Das erleichtert die Sache ^-^
Oh oh, Malina hätte wohl lieber mal erwähnen sollen, dass Cal ihr Bruder ist. So kommt es nur zu unnötiger Eifersucht.
Langsam bemerkt sie wohl, dass sich ganz schön getäuscht hat. Ein galaktisches Frühstück zu bekommen ist überhaupt nicht schlecht.
Wahrscheinlich hätte sie die Pampe nicht runter bekommen, wenn sie keinen Hunger gehabt hätte.
Shade hat da einen ganz schönen Nerv bei ihr getroffen. Hoffentlich klärt sie ihn bald auf, dass Cal ihr Bruder ist, obwohl an seiner Stelle würde ich die Warnung, den Namen nie wieder zu sagen, ernst nehmen.

Kapitel 10:
Muss ganz schön hart für sie sein, immer wieder durchzufallen. Hoffentlich gibt sie nicht ihrer Fähigkeiten vor Wut preis, was bei diesen ‚freundlichen‘ Ausbilder wohl leicht passieren könnte.
Richtig rührend, wie sie sich gleich um Shade Sorgen macht. Oh ja, die 2 könnten ein richtig schönes Liebespaar werden. Würden sie sich nicht gegenseitig etwas verschweigen.
Wow. Ein Kuss, wie schön. Es ist richtig klasse, wie du ihn beschreibst.
Zum Tode verurteilt. Hoffentlich tut sie jetzt nichts Unüberlegtes. Eine Silberne die einen Roten rettet, das kann ja nur schief gehen.

Kapitel 11:
Omg, das ist wirklich spannend. Sie wird also auch gefangen genommen.
Autsch. Ein Schlag ins Gesicht ist wirklich hart. Aber schön wie du es beschreibst.
Die Definition von Glück gefällt mir sehr. Dass sie Angst hat gefällt mir auch, auch wenn dies wohl unbegründet ist, wenn sie in sein Hirn eindringen kann.
Wie du das Verhör beschreibst ist richtig klasse. Man bekommt ihre Angst hautnah mit.
Gut das sie mitdenkt und sich bewusst ist, dass ein Roter nicht genau so viele Informationen wie Silberne hat. Dass er ihr glaubt ist gut, aber ob sie wirklich zusehen kann, wie Shade hingerichtet wird. Irgendwie bezweifle ich es.

Kapitel 12:
Schön. Ein ganzes Kapitel aus Shades Sicht. Einfach nur herrlich C:
Es ist herzzerreisend, wie er sich alleine um Lora Sorgen macht. Ich fand die Szene richtig schön, da mit richtig mitbekommen hat, wie sehr er sie ins Herz geschlossen hat.
Dass er keine Angst um sich selber hat finde ich klasse. Immerhin ist er sich seinen Fähigkeiten bewusst und da er Malina jetzt gesehen hat, muss er sich keine Sorgen mehr um sie machen.

Kapitel 13:
Wow das war jetzt richtig dramatisch. Die rote Garde mischt also mit.
Shade wird ganz schön was zu hören bekommen von Lora, obwohl, sie hat ihn ja ebenfalls ‚belogen‘
Es gibt trotzdem keinen Grund jemanden niederzuschlagen.

Kapitel 14:
Mit einen Kuss begrüßt zu werden hat schon was.
Nur das Malina schon verwirrt genug ist. Es wäre wohl langsam Zeit für Erklärungen.
Ihre Reaktion ist wohl verständlich. Wenn man etwas erlebt, was man nicht versteht, handelt man schneller als man denkt. Was aber nicht heißt, dass man es nicht versteht.
Hoffentlich renkt sich das wieder ein =)

Ich freue mich schon rießig auf das nächste Kapitel und bin gespannt wie es weiter geht.
Hoffentlich fühlst du dich von meiner Review nicht erschlagen, wenn doch tut es mir leid ^^°
Herzliche Grüße
Nymphen

Antwort von ninchenbienchen am 02.09.2016 | 22:32 Uhr
Hallo allerliebste Nymphen :)
Wow.Wow Wow Wow.Das ist echt so verdammt schön,wie viel Zeit du dir genommen hast,das Review zu schreiben und dann auch noch so viele nette Worte.Das ist echt richtig richtig toll,Danke <3

Nun ich dachte dass es vielleicht etwas unlogisch sein könnte,wenn man einfach so mit dem Auto in ein Trainingslager fahren könnte und dann einfach so reinspazieren kann,deshalb freut es mich sehr dass du so liebe Worte darüber gesagt hast.

Natürlich läuft da nichts mit Cal,das möchte ich auf gar keinen Fall,er ist einfach nur ihr Bruder ich will es ja nicht ins Schmutzige ziehen ;)

Ich denke der Fahrer wird auch noch eine Rolle spielen...

Und natürlich wird das Königshaus über Shades Befreiung,sowie Malinas Verschwinden kein Wort verlieren,was Malina wahrscheinlich sehr verletzen wird,auch wenn sie ihre Mutter als Monster bezeichnet,möchte sie einfach nur eine geringe Wertschätzung ihrer Eltern :]

Wie gesagt war deine Ff auf jeden Fall eine große Inspiration für meine und ich raste hier schon fast aus,dass du mir ein Review geschrieben hast :D

Ich werde auf jeden Fall weiter schreiben :)
Nochmals vielen Vielen Dank für alles,was du mir geschrieben hast und dass es eigentlich nur positives,deiner Meinung nach gibt ;))
Lg
~YouTubeIsMyLife
Magic Mirabella (anonymer Benutzer)
11.08.2016 | 12:30 Uhr
Ich fand es wirklich sehr gut auch wenn ich mich mit der Roten Königin nicht so auskenne, außerdem habe ich jetzt keine Rechtschreibfehler gesehen. Mach weiter so, würde mich freuen!

Antwort von ninchenbienchen am 11.08.2016 | 12:38 Uhr
Dankeschön:D
Bin Gerde dabei das nächste Kapitel zu schreiben ;))
Lg~YouTubeIsMyLife
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast