Autor: Excalibart
Reviews 26 bis 50 (von 103 insgesamt):
18.08.2018 | 23:11 Uhr
Hey!
Und wieder ein Kapitel, und wieder sitze ich hier und amüsieren mich köstlich und versuche, nach einem langen Tag noch ein mehr oder weniger sinnvolles Review zusammenzukratzen...
Also, was hat Annie bloß gegen den Ratgeber? Dabei war das doch so ein nett gemeintes Geschenk... So super hilfreich... Na ja. Oder so. Und Daryl bekommt seinen eigenen Schal geschenkt - Na, dass da keiner mit gerechnet hat! Das hätte man doch einplanen müssen!
Und dann das Schminken... Ich stelle mir das gerade einfach mal so bildlich vor... Jack als Maryiln-Monroe-Verschnitt, und Paul als Elfe... Mit Flügeln! (erklärt ja zumindest, wieso er seinen Helikopter zumindest heute mal nicht zum Fliegen brauchte)
Und Daryl ist voll in seinem Element, und Dennis nicht so direkt... Und dann auch noch der Chef höchsselbst... Au weia! Das war dann wohl Ramonas gelegentliche Rache... (Oder die von Annie, für die Sache mit dem Pferd, je nach dem) Und Jack hat die Haare schön, so, so! Und Rebecca lässt das alles völlig kalt...Und Daryl versucht natürlich trotzdem noch, nett zu sein... Auf seine Art...
Die Pinata... Muss man da eigentlich noch was zu sagen? Annie haut alles, nur nicht die Pinata... Ungefähr so zielsicher wie beim Topfschlagen, halt... Und dann noch die Bowle... Pink, klebrig und genauso süß wie widerlich... Einhornblut, oder was sollte das sein? (Der Teil war mir, jetzt speziell auf die Bowle bezogen, persönlich ein bisschen zu genau und doch ein bisschen ekelerregend, kleiner Abzug in der B-Note) Und Annie haut den Turm um, Faolan wird spontan von Alfred besessen, und Claire und Jack strippen... Heißer Abend...
Oh, arme Rebecca... Sitzt draußen und heult, weil keiner sie mag, bis auf Jack... Und Claire, ein bisschen... Und Annie dann auch noch... Auf einmal was fürs Gemüt, hallo, da war ich nicht drauf vorbereitet? Dass Rebecca auf einmal ihre weiche Seite zeigt? Und da scheint ja echt was zwischen ihr und Jack zu sein... Und Annie war ja auch irgendwie total lieb und so...
Danke für das schöne Kapitel,
alles Liebe, riadora

Antwort von Excalibart am 26.08.2018 | 21:55 Uhr
Hallöchen und wieder einmal Danke für dein liebes Review ^_______^
(Und sorry, dass die Antwort mal wieder so lange auf sich warten ließ...)
Ja ich finde auch, Annie sollte sich eigentlich freuen, dass wenigstens ein Geschenk ihr für's Leben hilft... oder so...
Naja und bei Daryls Schal dachten vermutilch alle, dass der garantiert mal einem Mädchen gehört hat. Aber gut, wahrscheinlich hat er den auch in der Damenabteilung geshoppt...
Ich finde, die Sache mit dem Schminken war eine grandiose Idee! (und ich musste über den Heli-Witz gerade erschreckend viel lachen) Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass Daryl gerne hin und wieder mal seine feminine Seite auslebt, auch wenn er selber da mit größter Wahrscheinlichkeit etwas anderes behauptet. Aber wie kommst du darauf, dass sich jemand an Mister Montgomery rächen will? O:-) (Vielleicht ist das ja auch so ne Dominanzgeschichte von Ramona, so wie wenn ein Hund einem Menschen ans Bein rammelt... okay stopp ich höre auf)
Ja im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass wohl niemand über die Folgen nachgedacht hat, was passiert, wenn Annie und Mo blindlinks auf eine Pinata einkloppen... (natürlich beruht auch diese Idee in keinster Form auf einer wahren Begebenheit, wobei diese nicht existierende Situation mit einer Platzwunde im Krankenhaus endete...)
Jaja die Bowle, ich weiß, ich habe sie oft erwähnt... ob das einen tieferen Sinn haben könnte? :-P

Die Rebecca. Nein nein, die heult nicht, die hat... bloß was im Auge oder so...? Hey Rebecca hat natürlich keine weiche Seite! Die Penner sind doch alle selber Schuld dass sie sie so toll finden obwohl sie so scheiße zu allen ist! Und der Jacky, der ... naja vielleicht ist er ja tief drin auch ein Bad Boy. :-)

Es geht auf jeden Fall noch ein bisschen weiter.
Bis dahin alles Liebe
Art
rabenmaedchen (anonymer Benutzer)
13.08.2018 | 13:08 Uhr
Hey hey hey :)

diesmal bin ich sogar relativ früh dran mit einem Review. Macht wohl einfach die Zeit.

Und es sind die Leiden der Elisbetta im ersten Abschnitt XD ich meine, gut, auf Dauer packt man eben die unterschiedlichsten Menschen auf engsten Raum und hofft, dass sie sich nicht gegenseitig an die Kehle gehen. Und Annie und Mo sind nun einmal nicht die einfachsten Leute. Vorallem sind sie in der Pubertät. Vorallem haben sie Geburtstag XD Da erscheinen sie natürlich noch „nerviger“ als sonst^^ Und, wenn man Kopfschmerzen ist ja eh alles ätzend, alles laut, alles zu viel^^ Aber hey, wenigstens ist sie duschen. Und sie ist VOR ihrem Weckerklingeln aufgestanden, die gute Annie

Oh je, aber das mit dem Anklopfen und dann „Annie“ ist schon nervig XD Auf Dauer ist das sicherlich auch nicht mehr lustig^^ „Horrortwins“ So so ...Na, irgendwie hat sie ja recht^^ Horror, wenn man nicht auf laut, schnell, aufdringlich und jung steht XD

Daryl ist echt eine Nummer für sich^^ Aber ich mag es, dass er so höflich und beherrscht ist, auch, wenn er innerlich tobt. Ich hoffe nur, dass er sein Pferd nicht zu sehr überfüttert^^ Sonst gibt’s am Ende eine glückliche, aber an Diabetis leidende Charlene. Ich nehme mal an, Pferde können etwas ähnliches wie Diebetis bekommen? :/ Aber echt klasse, wie er mit Rebeccas Art umgeht und dann einfach mit seinem Pferd spricht^^ Man kann bei einer solchen Person wohl nichts anderes tun als auf taub und stumm zu schalten, wenn man sie nicht sofort umnieten kann. Und anzünden. Und anschließend im Wald verschachern …. Ich meinte natürlich LIEB HABEN. Mit jedem Wort, was ich schreibe, meine ich LIEB HABEN. -hust hust- Aber wie Daryl spricht ist schon cool XD Ein bisschen sehr übertrieben, aber es hat was^^ auf jeden Fall :) Der beste Satz ist echt „Das Mädchen konnte ja vermutlich auch nichts für ihre Erziehung.“ - Ich weiß nicht. Es ist ein echt nett umschriebener Satz für „Was für ne dämliche Sch … rulle.“
Aber ein bisschen übertreibt er schon XD Aber na ja, das macht ihn einfach aus^^

Ist echt cool, wie sich alle so viel Mühe geben für die Zwillinge und dann auch noch Faolán doch zur Feier auftauchen darf, kann, möchte. Wie auch immer ^^ Voll schön wie auch auf all die kleinen Details beachtet werden, so mit der Tischdecke und den Girlanden und so^^ Und süß, wie Hedwig da so ein bisschen hadert, in Jacks Hütte zu gehen. (Ich musste allerdings zweimal lesen, bis ich die Umschreibung für den Regen vor dem Zusammentreffen mit Hedda und Jack gefunden habe XD Voll überlesen beim ersten Mal :P) Ist aber nett von Hedda, dass sie wirklich erst überall nachsieht, bevor sie tatsächlich zur Hütte hinunter läuft. Ich finde, dass zeigt noch einmal deutlich, wie viel Respekt man doch eigentlich vor Jack hat. (Und ich mag ihn ja auch :P) Aber er ist ja auch putzig. Aber das mit dem Kater darf man ja ruhig in Frage stellen :P

Alles mit Einhörnern XD ALLES. Pinata, Eiswürfel, rosafarbene Bowle. Vielleicht noch mit Zusatz, dass man auch richtige Einhörner sieht? XD Nein nein nein, Spaß XD

Ich finde es von Dennis wirklich nett, dass er das mit den Pferdetausch vorgeschlagen hat. Und Mr. Montgomery auch noch mitgemacht hat^^ Macht nicht jeder, aber ich halte den Reitlehrer einfach für einen fairen Mann, auch, wenn er das wohl oft nicht so sieht. Und er hat ja auch recht, schätze ich, die lernen ja mehr, wenn sie auf unterschiedlichen Pferden reiten. Jedes Tier ist ja anders, sage ich mal, auch als Nichtreiterin^^

Haha, süß. Eine Überraschungsparty am Abend, na, da geht doch den beiden Zwillingen das Herz auf^^ Und dem Leser auch. Dass Elisabetta immer noch kein Freund davon ist, habe ich mir schon gedacht. Dass Hedwig sie anspricht und um das Schminken bittet ist auch irgendwie süß. Es bezieht sie mit ein, auch, wenn sie keine Lust dazu hat. Na, ich freue mich auf jeden Fall darauf, was es wird :)

Erst einmal bin ich super froh, dass das Kapitel so leicht verdaulich war :) Es war unglaublich frei von Stress, von Streitereien und von sinnlosen Auseinandersetzungen^^ Sehr entspannt. Ein bisschen bin ich durcheinander gekommen, weil ja das Frühstück schon so hübsch für die Zwillinge gemacht wurde und dann noch die Überraschungsfeier am Abend. Und zwischendurch ja das Reiten war und dann noch der Tausch mit den Pferden. Da habe ich mich dann gefragt, warum die Decke erst danach gebraucht wurde und die Girlande ja auch noch angebracht wurde … Ich bin einfach, kurz und knapp, kurz mit dem Tagesablauf durcheinander gekommen^^ Aber da habe ich wohl einfach nicht aufmerksam genug gelesen XD

Kurze Frage: Es sind jetzt alle Figuren im Spiel, also von den Protagonisten her, oder? (Die bösen und netten Überraschungen mal ausgelassen :) ) - Also, es kommt jetzt keiner mehr, oder? So etwas wie eine weitere Person für das Personal oder so? Oder bei den Reitschülern?

Das Kapitel war sehr schön geschrieben. Es hat ein schönes Gefühl beim Lesen hinterlassen und mich sogar ein wenig inspiriert^^ Danke dafür :*

Ich freue mich auf das nächste Kapitel und vielleicht gibt es ja noch einen ordentlichen Sturm?

Liebe Grüße
Ivy

Antwort von Excalibart am 18.08.2018 | 21:55 Uhr
Liebste Ivy,

Schande. Über. Mich. Jetzt hast du so schnell gereviewt und ich... öhm... naja, habe ja fast sofort geantwortet (also wir wollen hier ja jetzt nicht kleinlich sein. War ja quasi unmittelbar...)

Ja, du hast es gut zusammengefasst: Elisabette LEIDET. Und ich finde, so ganz kann man es ihr nicht verdenken. Stell dir einfach vor, du müsstest Larry und mich vollgepumpt mit Energydrinks ertragen, und das um SIEBEN UHR MORGENS! HAHAHAHAHAHAHAHA! Und das mit Migräne!
Ja aber echt nett, dass Annie mittlerweile die Funktion der Dusche verstanden hat. Sonst würde sie die arme Elisabetta auch noch vollstinken XD. Und ich finde "Horror" in diesem Zusammenhang doch eigentlich recht passend (wie gesagt, stell dir einfach Larry und mich vor, vollgepumpt mit Energydrink...)

Zu Daryl. Irgendwie dachte ich mir, dass du seine bedachte, höfliche und irgendwie distanzierte Art magst. Auch wenn er ein verrückter Vogel ist. Aber ein guter. Nicht so einer wie die Horrorviecher bei Hitchcock.
Jaaaa die Sache mit dem Pferde überfüttern... Irgendwie witzig, aber leider auch irgendwie tragisch, denn ja, du hast es erfasst, es gibt sowas wie Diabetes beim Pferd (nennt sich entweder EMS, Equines Metabolisches Syndrom, die sind dann sehr sehr sehr sehr SEHR fett, und dann kommt eben oft noch die sogenannte Insulinresistenz dazu und schwuppdiwupp, schon haben wir eine waschechte Diabetes).
JA NATÜRLICH MUSS MAN REBECCA LIEB HABEN! Wenn man lebensmüde ist, dann kneift man ihr sogar in die Bäckchen.
Haha ja also der gute Daryl achtet schon sehr auf seine Umgangsformen. Ich meine, Höflichkeit ist ja nun wirklich eine Tugend, die heutzutage immer mehr in Vergessenheit gerät, da muss man doch gegen angehen! Und gegen Umweltverschmutzung! Und sauren Regen!

Die große Frage der Party ist: Tun sie das alles, weil sie die Twins so MÖGEN oder aber vielleicht, weil sie hoffen, sie so friedlich zu stimmen? XD Aber naja, nachdem Faolán ja seinen eigenen Geburtstag schon nicht feiern konnte, kann er wenigstens jetzt ein bisschen Party machen.
Und natürlich muss alles aufeinander abgestimmt sein.
Hey was stellst du denn an der Katze in Frage? Vielleicht ist es ein Killerkater. Oder er ist einfach so fett, dass es so einen Krach macht wenn er sich normal bewegt (kennst du diese Szene in Shrek XYZ (ich glaube Teil 4), wo der Kater den Kratzbaum hinunter... äh... "gleitet"?)
Naja die andere Möglichkeit ist natürlich, dass Jack Besuch hat, von dem er nichts weiß, aber das ist natürlich total abwegig. Also mal ehrlich, warum sollte Rebecca denn bei Jack einbrechen? :-P

EINHÖRNER GIBT ES WIRKLICH! Wollte ich nur mal gesagt haben. Wo sind eigentlich meine bunten Pillen, von denen die Welt immer so schön bunt wird?

Ach ja, der Dennis. Ein echt lieber Kerl, nicht wahr? (Auch ein bisschen ein Opfer, aber najaaaaa)
Ja, du hast natürlich Recht, Pferde tauschen ist oft durchaus sinnvoll, auch wenn nicht immer zur Freude der Reitschüler (Oh mann war ich stinkig, als ich nicht mehr mein Lieblingspony nehmen durfte!)

Jaja natürlich gibt's ne Überraschungsparty! Selbstverständlich ohne Alkohol und miese Überraschungen (hust hust).

Ich verstehe schon, dass du durcheinander gekommen bist. Mich hat es jetzt eh gewundert, dass man immer mitkommt, aber irgendwie bekomme ich sonst immer nicht alles unter ohne dieses Hin- und Hergehopse in der Zeit. Ich versuche aber, es ein bisschen weniger verwirrend zu halten ;-*

Was die Personen angeht, sind jetzt alle Charaktere, die ich bekommen und selber für den Plot bereitgestellt habe, im Spiel. Ganz eventuell kommen noch mal ein oder zwei neue Einsteller dazu, das weiß ich aber noch nicht sicher.
Ich hoffe übrigens du bist damit einverstanden, dass ich Adrian aus dem Partykapitel rausgelassen habe. Ich habe so den Eindruck, mit so einer Veranstaltung könnte man ihn jagen... ;-)

Behalte dir das gute Gefühl in Erinnerung, denn natürlich lässt der Sturm nicht mehr lange auf sich warten... höhöhö.

Bis dahin alles Liebe,
Art
13.08.2018 | 02:08 Uhr
he he he
So ich bin wider zurück im guten alten DE,
und lese das Kapitel mitten in der nacht xD

ach wie schön sind doch Pferde Leute und ihre Pferde xD
(auf irgend einer eben kann ich Daryl sehr gut verstehen, bin mir jetzt nur nicht sicher ob das gut ist -- xD )
Wie du selber sagst ist es einfach grade ein toller Anlass zwischen menschliche Beziehungen auszubauen, und ich finde es beeindruckend wie gut du das kannst, und auch dein Auge für Details.
ich gehöre wahrscheinlich wirklich zu sehr zu der Kategorie die besser mit Pferden als mit menschen kann haha ^^
Was ich persönlich schön finde sind diese kleinen Momente mit den Pferden, und ich hoffe das wir noch viele davon zum lesen bekommen.
Dan bin ich gespannt aufs nächste Kapitel und verabschiede mich für heute morgen/abend ? keine Ahnung
auf jeden ich geh jetzt schlafen gute nacht xD

Vovo out (or passed out ? :P )

Antwort von Excalibart am 18.08.2018 | 21:28 Uhr
Hey Vovo,
Welcome back to good old Germany (oder so ähnlich)

Ach ja, Pferdemenschen. Ich habe bereits einen Plan, hier noch einmal ein bisschen für Witz und Unterhaltung zu sorgen (zumindest für alle, die wissen, wie es in Ställen so zu geht. Habe in dem Stall in dem mein neues Pony steht ein bisschen Inspiration gesammelt. Hihi.)
Ja Daryl meint es sicher nur gut! Auch wenn Rebecca vermutlich (ausnahmsweise) mal Recht hat.
Freut mich auf jeden Fall, dass das mit de Beziehungen soweit hinhaut. Wäre ja schade, wenn so viele unterschiedliche und interessante Charaktere gar nicht richtig zusammen kommen :-D
Pferdemomente wird es (nach der Party) auf jeden Fall wieder geben, auch gerne mehr, nachdem diese jetzt schon mehrfach angefragt wurden.

Das nächste Kapitel kommt ganz bald, ich hoffe, du hast dich bis dahin auch wieder an den Nacht-Tag-Rhythmus hier gewöhnt.
Soweit einen schönen Abend
Art
12.08.2018 | 23:07 Uhr
Huhu.
Wieder mal ein super Kapitel :)
Irgendwie erinnert mich Elisabetta an unsere eine Nachbarin (im negativen Sinne. Die kann keiner aus unserem Straßenzug leiden). So ein hinterlistiger und egozentrischer Protagonist... Das riecht ja schon fast nach Verrat. Aber im Ernst, ihr trau ich es wirklich zu, das sie dich anlächelt und kaum hast du dich umgedreht wirft sie dir n Messer ins Kreuz. Und das ist nichts positives!

Wo wir gerade bei nichts positives sind... Wie du sicherlich weißt ist die Wetterlage in der Story ja momentan... Schwierig. Paul wird aber n Teufel tun und seinen Heli bei Unwetter im Wald parken, die Gefahr einer Beschädigung der Maschine durch Astbruch wäre viel zu hoch. Kannst also mal überlegen wo er das Ding abgestellt hat, damit das nicht der vollen Wucht der Elemente ausgesetzt ist und gleichzeitig nicht den Zorn der Hausherrin auf sich zieht.
Aber das ist auch schon das einzige was mir dazu einfällt.


Den Twins wünsche ich erst mal alles gute zum Geburtstag :) Die Feier finde ich sehr gelungen... Allerdings bezweifel ich, dass paul von der Idee mit dem schminken begeistert sein wird. Aber es ist auf jeden Fall lustig.

Irgendwie bezweifel ich Außerdem, dass das eine Katze war. Weiß Jack vielleicht mehr über die Hintergrundgeschichte als er zugibt? Ist er vielleicht sogar der geheime Antagonist (das wäre echt n mieser Plottwist) und hat alle anderen die ganze Zeit nur hingehalten? Ist er komplett unschuldig und irrt sich nur in der Herkunft des Geräuschen? Oder wird er erpresst, damit er fremden Obdach gewährt?

Fragen über Fragen.

Ich freu mich auf jeden Fall schon aufs nächste Kapi

LG Fa99

Antwort von Excalibart am 18.08.2018 | 21:22 Uhr
Hello Again,

Jo, meine Antwort ließ etwas auf sich warten, I'm sorry for that (Arbeit und so).
Danke erst mal für's Review und schön, dass es dir gefällt.

Elisabetta. Du findest sie unsympathisch? Ja, durchaus nachvollziehbar, aber andererseits.... Annie als Zimmernachbarin macht einem das Leben sicherlich auch nicht ganz einfach. Und zu ihrer Verteidigung muss man ja auch sagen, dass Annie (noch) am Leben ist. (Gut, liegt möglicherweise daran, dass sie kein Messer griffbereit hat...)

Tja, dann muss Paul seine Maschine eben irgendwo auf 'ner Wiese parken und den Rest laufen. Oder er fährt halt mit einem Quad oder so und lässt den Heli in der Garage. Aber auf Ramonas Wiesen parkt er sicherlich nicht ;-) (Zumindest nicht, wenn ihm sein Leben etwas wert ist...)

Jaja, Annie und Mo, sie sollen hoch leben! Und jeder, der aus Versehen in Reichweite ist, wird mitfeiern. Ob er will oder nicht. Und das mit dem Schminken ist auch keine Option. Denkst du, Paul wird nach seiner Meinung gefragt? Das klügste, das er tun kann ist es, sich wortlos zu ergeben und mitzuspielen!
Hey dicke Kater können auch ganz schön Krach machen! Vielleicht hat er eine Maus gesehen? Oder Jack hat ein Fenster auf der Rückseite offen gelassen und darf dann erst mal die Sauerei wegwischen, weil es volle Möhre reingeregnet hat? Oder auch etwas anderes? Tjaja, ich halte hier selbstverständlich den Mund.

Neues Kapitel gibt es demnächst, dann bin ich wohl erst mal wieder mit Arbeit ausgelastet.
Bis dahin mach's jut,
Art
12.08.2018 | 23:01 Uhr
Huhu!
Ein neues Kapitel, super! Da hat man gerade die halbe Großfamilie wieder aus dem Haus, und dann... Geburtstagsfeier? Das macht dann vier Geburtstagskinder... Kein Wunder, dass Elisabetta so Kopfschmerzen hat... Da kann ich sie gerade irgendwie voll gut verstehen...
Annies Wecker... Tja, ich glaube, den hätte ich auch irgendwann mal aus dem Fenster geworfen oder so... Oder versehentlich in der Dusche ertränkt...
Dann beim Frühstück... Meine Güte, da hat sich irgendjemand eindeutig ziemlich viel Mühe gegeben... Und dass die Köchinnen sich gleich zweimal echt ins Zeug gelegt haben mit den Torten, das ist ja schon echt mega...
Und Daryl... Kanariengelbe Reithose, Rosefarbenes Halfter... Wenn er denn wenigstens farbenblind wäre, dann würde man das ja noch verstehen, aber so? Eins zu Null für Rebecca, würde ich sagen... Sofern sie nicht von einer durch die Gegend rollenden Charlene erschlagen wird, natürlich... Aber immerhin, kein Gesang heute, zumindest noch nicht... Würde doch auf der Party bestimmt total für gute Laune sorgen... Oder zumindest Erheiterung, je nach Perspektive..
Hedwig besucht Jack, der natürlich irgendwen oder was in seiner Hütte im Wald versteckt... Ob das jetzt eine auf Abwege geratene Rebecca, ein weißes, mysteriöses Pferd oder tatsächlich eine sehr aggressive Katze mit dem Lärmtalent von Mo und Annie ist? Ich bin gespannt...
Und es regnet... War ja irgendwie klar... Aber das ist halt Schottland... Pech für Ramona und Mo und Annie und die anderen, dass sie ausgerechnet heute stundenlang in der Reithalle festhängen...
Dann die Helfer... Irgendwie stelle ich mir das gerade wahrscheinlich noch viel schlimmer chaotisch vor, als es eigentlich ist... Aber ernsthaft, ein Pinata? Da muss sich ja echt jemand Mühe gegeben haben... Und Jack und Paul und Faolan retten dann irgendwie noch den etwas zu groß geträumten Plan...
Hey, Hedwig ist zumindest nicht größer als ich! Und sie ist echt mit so viel Enthusiasmus dabei! Irgendwie ist sie ja ganz niedlich, eigentlich...
Und Annie braucht auf einmal immer länger im Bad... Klopf, klopf, klopf, Annie! Und das immer wieder...
Insgesamt ein schönes Kapitel, und ich freue mich schon darauf, wie es weitergeht...
Liebe Grüße, riadora

Antwort von Excalibart am 18.08.2018 | 21:09 Uhr
Hey Ho,
Erst mal Entschuldigung für die späte Antwort und Danke für das Review :-)

Ja, Geburtstagsfeier. Ausgerechnet mit den Zwillingen, das wird NATÜRLICH laut und anstrengend! Übrigens sind es 5 (!) Geburtstage im August. Es darf noch jemand feiern ;-)
Ich verstehe Elisabetta auch sehr. Und ja, dass der Wecker noch lebt, sollte man der Armen wirklich hoch anrechnen.
Übrigens geht das Gerücht um, dass sich alle so viel Mühe für die Twins geben, damit sie beschäftigt sind und nicht mehr so viel Unsinn im Kopf haben. Zugegeben ist es allerdings fraglich, ob so viel Zucker in Torten verpackt da der richtige Weg ist...
Ja, der gute Daryl ist doch ziemlich schrill und farbenfroh unterwegs. Aber HEY, hast du gerade gesagt, seine Charlene sei FETT? Entschuldige bitte?! Das nennt man BAROCK? Sie ist ein BAROCKpferd????? Die gehören so.... äh ... rund...? Und selbstverständlich findet auch Daryl, dass sein Gesang das einzige ist, das die Party perfekt machen kann. Naja, vielleicht ergibt sich ja noch eine Gelegenheit (betet, dass es nicht so sein wird!).
Und nun zu Jacks geheimer Hütte. Wie, du bezweifelst die Katzentheorie? Ich finde es ausgesprochen plausibel, dass ein kleines süßes Kätzchen (OKAY, ein fetter, großer Kater) ein klein wenig Krach macht.... Ja gut, aber Punkt für dich, Rebecca kann das sicherlich auch, wenn nicht sogar besser.
Joa, das Wetter, nun, ich dachte mir, nachdem sie ja jetzt so lange so ungewöhnlich gutes Wetter hatten, kann ja eine kleine Sintflut als nette Abwechslung nicht schaden... aber ja, zugegeben, fieser Zeitpunkt (teuflisches Lachen meinerseits)....
Jaja, die Hedwig und der Daryl haben sich echt Mühe gegeben. Haben ja Ferien und nichts zu tun. Also Hedda zumindest, der gute Daryl ist ja immer schwer beschäftigt (mit... was auch immer. Singen. Und so.)
Naja und wofür hat man schon starke, heiße Kerle, wenn nicht dafür, um den Tag zu retten? Also irgendwofür müssen ja Jack, Faolán und Paul auch mal gut sein! Und, naja, Hedwig ist glaube ich tatsächlich die Kleinste da, also keine Chance... XD
Ja und Annie... was auch immer. Die... äh... hat endlich verstanden, wie die Dusche funktioniert? Sollte sie Mo mal erklären...

Ich freue mich, dass du das Kapitel mochtest, das nächste steht schon in den Startlöchern (ich muss nur vorher hier mal Reviews beantworten, Schande über mich...)

Viele Grüße
Art
12.06.2018 | 15:50 Uhr
hey

ich bin endlich mal zum lesen gekommen und habe mich wirklich gefreut als ich das neue Kapitel gesehen habe.

Es ist interessant zu sehen, wie die einzelnen Punkte sich scheinbar zusammenfügen. Ich habe natürlich meine vermutungen, aber mal schauen...

Chelsea ist allerdings auch ein unikat. solange sie hilft ist das was gutes.

Das Kapitel bekommt große Punkte in menschlichkeit und ich bin immernoch ein fan von deinem Stil. es past.

ich hoffe du machst weiter

mit besten grüßen Drake

Antwort von Excalibart am 14.06.2018 | 10:59 Uhr
Hey Drake,
Danke für's Review :-)

Ja, so langsam ergibt sich der Handlungsweg, auf den ich eigentlich kommen möchte. Und natürlich wird auf dem Weg zum großen Finale noch so einiges passieren (höhöhöhö).
Chelsea und was Gutes... joaaa, andere nennen es Plage, aber man kann ja auch das Gute im Menschen suchen XD

Mich freut es, dass du nach wie vor fleißig mitliest und selbstverständlich mache ich weiter (wenn auch unregelmäßig, aber ich gebe mir Mühe!)

Viele Grüße
Art
rabenmaedchen (anonymer Benutzer)
12.06.2018 | 12:23 Uhr
Sooo, dann hinterlasse ich dir hier auch gleich einmal ein Review :) Hast du fleißiges Bienchen dir einfach verdient.

Wieder Abschnitt für Abschnitt, dann verliere ich auch nicht irgendwo den Faden XD

Haha, Edward MacCain ist ein altes Schlitzohr XD Und so ein verdammter Lauscher! Vermutlich besser als jedes Wachsystem. Brauchen die in dem Dorf sicherlich nicht einmal eine Polizei, wenn die sich da selbst kontrollieren :P Das mit der fast antiken Telefonanlage finde ich fast schon süß. Und das dort kaum Handyempfang ist, ist ein schönes, wichtiges Detail :) Aber als Held gefeiert? Ich sehe eher kommen, dass man den armen Gastwirt tot in einem Straßengraben findet, weil er zu viel gehört hat :( Ist ja nicht die Seltenheit. Und, wer weiß, um was es bei dem Telefongespräch geht. Der erste Gedanke gilt natürlich den Drogen … Und mit den Leuten ist nicht zu spaßen.

Nett von Paul, dass er Ramona nicht zusätzlich stressen möchte. Allerdings denke ich mir bei dem Hubschrauber immer: Das sind die Highlands. Meist wild und nur vereinzelt Dörfer oder Siedlungen und der Lärm ist echt eine Belastung für die dortige Fauna :/ Gibt sicherlich nicht nur Ärger mit Ramona … Mich wundert allerdings, dass Paul Interesse an Claire hat. Dass er sehr neugierig auf sie ist, weil sie mehr zu sein scheint. Ich meine, irgendwie auch verständlich. Ich hätte es wohl nur einfach nicht gedacht^^ Ich finde es allerdings gut, dass er auf Rebeccas Art nicht negativ eingeht^^ Jack hat Alter gesagt XD Er hat ALTER gesagt. Das passt überhaupt nicht zu ihm O.o Und Rebecca und Paul sind auch so eine Nummer für sich ...^^

Claire ist wirklich zurückhaltend. Aus welchem Grund auch immer. Allerdings finde ich, dass Paul sich da wirklich Mühe gibt. Ich hoffe nur, dass er sie so nicht verschreckt^^ Es will nicht jeder über sich reden :P

Uh, kurze Unterbrechnung: „ … , um ihr nicht das Gefühl zu geben, dass er ihr auf die Pelle rüken wollte. ...“ - rücken :)

Awwww, die Beschreibung von Claire von den Pferden ist wirklich süß <3 Und die Bedeutung des Tattoos ist auch sehr schön. Hat wirklich, wirklich viel Tiefe. Klasse geschrieben auf jeden Fall :) Und der letzte Satz, ey, ich musste fast heulen … „Wie ist es, zu fliegen?“ - „Es ist Freiheit.“ … Oh Mann, jetzt hab ich echt Pipi in den Augen … Kannst du doch nicht machen, du Nuss!^^°

Oh Mann. Ist echt schade mit dem Geburtstag. Ich verstehe zwar den Hype um den 18. Geburtstag nicht, aber wenn draußen die Sonne scheint und man nicht raus kann, weil die Gesundheit einem einen Strich durch die Rechnung macht, DAS kann ich nachvollziehen. Immer nervig, ärgerlich und wenn du nicht stillsitzen kannst, ist das eine wahre Tortur :P Faoláns Mutter hätte ich auch nicht widersprochen. Lieber nicht. Man will ja alles behalten, was sie einem kürzen könnte. Köpfe, Finger … Zehen.

Das mit dieser Pubertät immer XD Na ja, aber dfie kommt und die geht Gott sei Dank auch wieder :P

BOAH, dieser lange Name von Chelsea macht mich FERTIG XD Und dann dieses Obermutti-Gehabe. Aber egal, wie alle drauf sind, vor Ramona kuschen sie. Richtig so XD Chefin ist Chefin^^ … Und ich wäre so genervt, würde sich jemand in meine Streitigkeiten einmischen. So. Genervt^^ Und dann kommt die auch noch mit den verdammten Sternen XD Als würden die was ausrichten können … Na, vielleicht in ihrer Welt … Ich meine, der Kern stimmt ja. Aber das ist so 95% Gelaber und 5% wichtige Ratschläge XD Aber schön, dass es geholfen hat^^ Auf die ein oder andere Weise XD

Das Kapitel war wieder sehr, sehr schön. Natürlich mit Hormonen gespickt und mit Jugenddramen abgerundet, das darf und kann ja einfach nicht fehlen. Am liebsten habe ich ja immer noch Jack :) Und es ist schön, dass sich der Streit dann doch irgendwie noch gelöst hat. Streitigkeiten unter Jugendlichen sind auf Dauer so anstrengend XD

Was ich persönlich gern immer mal wieder lesen würde, wäre, mehr zu den Pferden. Also auch gern mal zu den Carmargue-Pferden von Jack, die sicherlich auch ihre Ticks und Macken haben. Und auch zu den anderen Pferden. So als Erholung von den total wichtigen Sachen der Jugendlichen :P Ein paar Sätze während eines Gespräches im Stall, was die Vierbeiner so treiben. Ihre Wirkung. Oder auf der Weide. So für ein kurzes Luft holen beim Lesen. (Wenn das beim Schreiben einfach die Situation stört und dich aus dem „Konzept“ bringt, dann natürlich nicht XD.) Wenn es nicht ist, dann ist es eben nicht :)

Liebe Grüße und bis zum nächsten Kapitel :)
Ivy

Antwort von Excalibart am 12.06.2018 | 15:32 Uhr
Juhu noch ein Review!

Also ich weiß ja nicht, was du da über MacCain behauptest, von wegen Schlitzohr, er ist doch einfach nur ein sehr aufmerksamer, engagierter Mensch, der sich halt um die Sicherheit seiner Mitbürger sorgt (okay und darum, dass die alle brav seinen billigen Fusel kaufen). Und naja, da im Nirgendwohintertuxingenpampaland, da braucht man doch kein Handynetz. Da passiert doch eh NIE was.
Ach und Sorgen machst du dir? Höhö. Ich glaube, nicht umsonst. Aber ob dein Verdacht stimmt, dazu sage ich natürlich erst mal noch nichts. Dann wäre es ja sonst langweilig.

Soo, zu Paul. Ja die Sache mit dem Heli. Einerseits hast du natürlich Recht, es ist sicherlich laut... Aber andererseits (um auch mal ein gutes Wort für Paul einzulegen ... chrm....) der lebt so Abseits, ich glaube ohne den Heli könnte er die Hälfte der Zeit sein Haus nicht verlassen, weil einfach alles dort wild und unwegbar ist XD.
Ja Paul hat tatsächlich einen ziemlich guten Riecher, was Claire angeht. Dass er davon überzeugt ist, dass es einen Grund für ihre verschlossene Art gibt. Aber wie du ja gemerkt hast, macht sie ihm das Leben nicht gerade einfach. Mal sehen, ob er noch Erfolg haben wird ;-)
Naja und Rebecca hatte mir ihrem Verhalten irgendwie noch bei keinem so richtigen Erfolg, da tut Paul natürlich sehr gut daran, sich auch nicht provozieren zu lassen. Vom Gute-Laune-Sonnenschein.
Wiiiiiiie "Alter" passt nicht zu Jackyboy? Vielleicht ist der ja tief drinnen auch irgendwo ein Hipster-Ghetto-Gangsta... Dingens... äh... OKAY, ich kann es mir auch nicht vorstellen!

Ich finde, "rüken" ist ein schönes Wort! Hiermit jetzt eingedeutscht, ein Neologismus. Quasi. Oder ich besser es einfach aus.

Ich stelle mir gerade vor, wie du auf Arbeit sitzt und anfängst zu heulen und dein Chefchen vorbeikommt und fragt: "Yvette, um Himmels Willen, was ist denn passiert?" und Ivy antwortet: "Ach nichts *schnief*, ich lese nur gerade eine PONYHOFgeschichte von nem durchgeknallten Tierpflegerfuzzi." Aber keine Sorge, ich habe noch mehr auf Lager. Vielleicht nicht Gänsehaut, aber Tränendrüse.

Also Chelsea Verita Cassidy VanSaller hat doch keinen unmöglichen Namen, er drückt nur einfach die Erfahrung, Vielfältigkeit, Autorität und... äh.... naja ALLES eben aus, was diese Frau ausmacht. Und mach dich bloß nicht lustig über die Sterne, sonst bekommst du demnächst auch noch ein Horoskop (Ich weiß schließlich, wann du Geburtstag hast! HAHA!) Und sie war ja immerhin erfolgreich!

Sodala. Also dein Wunsch wurde natürlich erhört, ich versuche, das mehr für dich einzubauen ^______________^ (ich persönlich könnte ja ganze BÜCHER über Pferde schreiben...)
Hab dich lieb :3
Art
12.06.2018 | 00:59 Uhr
Kia Ora

So warscheinlich meine letze Nachricht vom andren Ende der Welt.

Ich bin wirklich gespannt wo du hin willst,
Du fängst da ja einiges spanendes an,
Ich bin ja gespannt wie die unterschiedlichen zwischen menschlichen Beziehungen sich entwickeln werden.

Jaa unser faolan, um den ins Krankenhaus zu schleppen muss man sich schon wirklich Mühe geben,(oder er is so schwer verletzt das er einfach nicht viel dagegen tun kann haha)
Ich mag die Bezeichnung die er mit seinen Mutter hat, die ist ziemlich treffend.
Ich habe so ein oder 2 Ideen wo du deine Stränge zusammen führen willst aber ich bin gespannt ob es wirklich so wird.

Vovo out

Antwort von Excalibart am 12.06.2018 | 15:10 Uhr
Hi Vovo,

Jaja, jetzt geht die Action los. Oder so. Also natürlich gehört alles zur Action, aber.... ach du weißt schon, was ich meine.
Ja, da bahnt sich zwischenmenschlich so einiges an (ich reibe mir schon mal mit sadistischem Gelächter die Hände).

Ich freue mich, dass du einverstanden bist damit, wie ich Faolán und die Beziehung zu seiner Mutter darstelle, Callista ist ja auch nicht gerade das einfachste Persönchen der Welt :-D

Viel Spaß noch in Neuseeland(das war's, oder?), bis demnächst
Art
10.06.2018 | 22:33 Uhr
Hi,

wir lernen mal was vom Antagonisten kennen, interessant. Ob du damit auf Faólan anspielt? Besonders im Bezug auf den dritten Teil des Kapitels macht das Sinn, aber dazu später mehr.

Und an diesem Punkt muss ich meinen Hut ziehen und mich kurz vor dir verneigen. Du hast was meinen Charakter angeht voll ins schwarze getroffen. Top! Auch die Beziehung die zwischen den beiden langsam entsteht gefällt mir. Das Wortspiel mit den Vögeln in Verknüpfung zu seiner Vergangenheit und der letzte Satz des Zweiten Teils. Gänsehaut pur. Ganz großes Kino :)

Jetzt zum oben angesprochenen dritten Teil. Der Arme muss an seinem achtzehnten das Bett hüten, das ist bitter. Ehrlich gesagt bin ich überrascht, das er nicht im Krankenhaus ist. Wenn sich der Gesundheitszustand einer Person so schnell so drastisch verschlechtert ist das mehr als nur ein guter Grund ein Krankenhaus aufzusuchen. Heddas Nachricht macht mir Angst, so langsam mach ich mir Sorgen um Annie *~*

Was uns zu Part vier bringt. Ich denke hier wäre interessant zu wissen ob die Nachricht aus Part 3 vor oder nach Part 4 gesendet wurde. Trotzdem glaube ich das da immer noch ordentlich Ärger ins Haus steht, auch wenn die erste Hürde genommen ist. Ich kanns nicht leugnen, Chelsea (?) hat's geschafft. Zwar nicht so wie sie es geplant hatte, aber sie hat's geschafft. Erfolg spricht Recht.

Das Kapitel ließ sich super lesen, auch wenn es meiner Meinung nach mit einem Sichtwechsel weniger vielleicht noch ein bisschen flüssiger gewesen wäre, aber das ist nur ne Vermutung. Schreibstil und Rechtschreibung waren mal wieder top, weswegen ich da nicht wirklich viel zu sagen kann.
Ich freue mich auf jeden Fall schon aufs nächste Kapitel.

LG Fa99

Antwort von Excalibart am 11.06.2018 | 14:21 Uhr
Herr Admiral,
guten Tag.

Ach jaaaa, die Anspielungen immer. Naja, vielleicht ist das ja auch alles nur ein komischer Zufall und hat eigentlich gar nichts mit Whitehorse zu tun? ... Was? Das war jetzt nicht überzeugend...? Oh...
Was Paul angeht, bin ich froh, dass ich ihn zu deiner Zufriedenheit getroffen habe. Er hatte ja bis jetzt noch nicht so viel zu melden :-)
Ja, Faolán im Bettchen. Ich habe kurz überlegt, ihn ins Krankenhaus zu verfrachten, aber ich denke, da wäre der Kerl nicht freiwillig geblieben. Und er ist ja auch schon wieder auf dem Weg der Besserung...
Ach und Annie... nun ja, das wird sich noch zeigen, ob die Sorge berechtigt ist.
Deine Frage zu dem Zeitpunkt der Nachricht kann ich beantworten, sie wurde vorher verschickt. Allerdings hast du ja schon bemerkt, dass sich da trotz dieser scheinbaren Versöhnung noch ein größeres Unwetter zusammenbraut...
Naja und Chelsea kann ja eh alles (findet sie).

Was die Sichtwechsel angeht, weiß ich schon, dass du ein Fan von weniger bist, aber ich habe mich bewusst für mehr Sichtwechsel und längere Kapitel entschieden, weil ich eh so unregelmäßig hochlade. Ich hoffe, du kannst damit leben ;-)

Viele Grüße
Art
05.04.2018 | 18:50 Uhr
hey

Freut mich mal wieder was neues zu lesen. Das Kapitel ist ganz nett und schön dafür den leuten ein wenig rampenlicht zu geben. vor allem die menschlichkeit wirkt passend.

Ich bin mal gespannt was als nächstes kommt...

mit besten grüßen Drake

Antwort von Excalibart am 07.04.2018 | 08:29 Uhr
Hey Drake,

Danke für das Review.
Ja, ich dachte mir, das Personal, das ja definitiv nicht mehr in der Pubertät ist, lockert vielleicht die Krisenstimmung ein bisschen auf. So mehr oder weniger.
Und ja, man darf ja nicht vergessen, dass auch die Erwachsenen eigentlich nur Menschen sind :-D

Viele Grüße
Art
rabenmaedchen (anonymer Benutzer)
05.04.2018 | 13:18 Uhr
Hey Hey Hey :D

boah, das kann ich echt jetzt gebrauchen XD Lange Woche gewesen :)

Danke erst einmal für die Widmung. Das ist echt super lieb von dir <3 (Wie ich hörte ist die Schokolade angekommen und wurde sicherlich schon vernichtet? :P)

-glucks- Brösel. So ein lustiges Wort XD Brösel ...-kichert wie ein Kind- Brösel … Ich sage einfach immer Krümel XD … Brösel -grins-

Die drei Damen sind voll die Lästermäuler XD Mary-Ann impliziert schon „Lästermaul“ XD Und die drei kriegen echt alles mit. Und haben so ihre Theorien und eigene Geschichten dazu. Wenn du die als stille Mäuse hast, brauchst du echt kein Online- Leben mehr. Oder Zeitung. Oder ein Leben....

OH MEIN GOTT -quietsch- Süße, kleine Corgi-Hündin, die Maggie heißt :D Muss. Sie. Malen. Liebe. Corgis. Ah XD ein Plüschflauschball, der neu auf der Bühne des Ponyhofes ist :D Ich lübbe sie <3 Sie hat nicht viel gemacht, aber die Vorstellung von ihr ist schon süß :D Und wie sie die Putzfrau ärgert, die arme Frau XD

Haha, noch ein Hund, der nicht hört. Kommt mir irgendwie bekaaaannt vor. … dir auch? :P

Leland ist so geil XD“Mein Hund hat Dreck gemacht? Sehe ich nicht.“ XD Schön, ihn aber mal so ein wenig mit dem Personal zu erleben. Das spielt ja wirklich immer „hinter den Kulissen“, ob man will oder nicht^^

Jack wird wie des Nesthäkchen behandelt. Voll putzig^^ Und wie Roswitha ihn in die Wange kneift.

Ups, Ramona lässt den Teller knallen und verschwindet. Ups, ups.

Und jetzt hat Jack die ganze Aufmerksamkeit auf sich XD Wie so Geier, die vor einer Maus hocken. Das ist irgendwie eine voll gruselige Vorstellung … -schauder- Voll. Gruselig.

Ahaaa, zu welchem Preis also?^^ Aha, aha, aha XD Na, auf den Preis bin ich gespannt.

Oh, Leland macht sich ja voll Vorwürfe. Das muss er aber gar nicht. Ich finde, er hat fair, gerecht und berechtigt hart reagiert. Ich meine, klar, Annie ist jung. Aber Regeln sind Regeln und hier geht es ja um das Wohl des Pferdes. Und ich finde es schön, dass das Ramona genauso sieht :) Da passen sie wirklich gut zusammen. Und Leland braucht da echt nicht so … keine Ahnung. Er muss nicht so hart mit sich ins Gericht gehen. Ich denke, er ist ein guter Lehrer und die Verantwortung ist halt groß. Mein Verständnis hat er^^ Annie auch ein Stück weit. Sie wollte eben zu viel und hat es nicht hinbekommen. Ist doch echt okay. Für alle Beteiligten. Blue geht es doch gut. Und Annie auch^^

Haha, die beiden sind putzig zusammen^^ Wie sie ihn liebevoll Depp nenntn und ihm sagt, dass er einfach nur nervig war. Das ist voll schön zu lesen^^

Uhr, das mit den eigenen Kindern war echt hart :( Hätte er wirklich nicht so sagen sollen …Ist eben auch immer ein schwieriges Thema. Ich weiß nicht, der letzte Abschnitt hat mich schwanken lassen zwischen: Sie sind ein gutes Paar und Hey, es scheint doch nicht alles glatt zu laufen. Ich meine, wieso haben sie keine eigenen Kinder? Und, wenn sie 20 Jahre schon verheiratet sind, dann... ist es vielleicht echt zu spät :( Das tut mir gerade voll Leid v.v Aber vielleicht klärt sich das ja noch.

Ist echt wieder ein gutes Kapitel geworden. Man muss eben teils zwischen den Zeilen lesen, um die richtige Tiefe zu sehen, die versteckt wurde hinter Alltag. Vor allem, bei dem Ehepaar Montgomery, Beziehungsweise genauer lesen … Ich mag die Kapitel immer. Und ich bin ganz froh, dass es nicht so lang war XD Mal so ein Happen zwischendurch reicht ja auch einfach^^ Wer Geduld hat, wird auch geduldig bei den Updates sein können.

Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass ich mich immer auf ein neues Kapitel freue.Gutes braucht jedoch Zeit. Ich hoffe, man vergisst das nicht, wenn man im allgemeinen Geschichten verfolgt.

Liebe Grüße und ein baldiges, schönes Wochenende dir :)

Ivy

Antwort von Excalibart am 07.04.2018 | 08:50 Uhr
Liebste Ivy,

immer gern, immer gern, als hätte ich es gerochen, dass du das brauchst. ;-P Und natürlich ist es für dich, du hast dir ja Leland und Ramona gewünscht ^_________^
(Was die Schokolade angeht: Ich wollte ja behaupten, hier wäre nur eine Tafel angekommen, aber Larry war wohl schneller.... danke dafür. Und nein, sie ist noch nicht restlos vernichtet, weil Hasilein der Meinung ist, ich bin zu fett ...............)

Brösel? Sag ich immer... Brösel Brösel Brösel Brösel. Und noch mal, nur für dich: Brööööösel.

Die Damen. Oooooooh ja. Naja ich meine, irgendwie müssen die sich ja den ganzen Tag bespaßen, da oben in der Einöde. Und wenn es halt mal keine anderen Dinge gibt, über die man lästern oder spekulieren kann, dann müssen halt die Kids herhalten. Höhöhö.

Und ich WUSSTE, dass du Maggie liebst. Das durchgeknallte Ding. Ja, ihr erster Auftritt, weil: Sie ist Lelands Prinzessin, aber wenn Daddy zu Hause ist, geht Maggie in der Regel entweder alle Wiesen umgraben oder aber sie regiert vom Sofa aus die Welt. So, wie sich das eben für eine KÖNIGIN gehört. Und wenn Daddy unterwegs ist, hat er Maggie selbstverständlich dabei. Sie muss ja aufpassen, dass er nichts verbockt.
Übrigens, meine Hunde hören NATÜRLICH ganz toll. (Außer Fufu, der ist in der Tat ziemlich taub...)................ *hust hust*

Ja der Jack. Der ist halt quasi der Hahn im Korb. Und ich glaube, die älteren Damen bekommen einfach jedes Mal, wenn sie ihn sehen einen Hormonschub und damit dann eine Überschwemmung an Mutter- (oder Oma-????) gefühlen... Dann wird der Kleine erst verhätschelt und dann AUSGEQUETSCHT. (wäre er noch in der Schule, hieße es wahrscheinlich: Wie war der Unterricht? Sind die Lehrer nett? Hast du eine gute Note bekommen? Gibt es ein hübsches, nettes Mädchen in deiner Klasse?.....) Und ja, ich halte deinen Vergleich mit den Geiern durchaus für angebracht. Wer würde da nicht klein werden und antworten? Aber natürlich wäre Jack nicht Jack, wenn er immer gleich alles preisgeben würde. Jaja, Preis, das Stichwort... Wer weiß, welche Mittelchen Jack so zur Verfügung hat, um rebellierende Teenager zu erpressen?

Ja, Ramona hat den Braten schon gerochen. Und ich denke, spätestens jetzt ist klar, wer im Hause Montgomery die Hosen anhat. (Vielleicht hat Mary-Ann ja noch ein Schürzchen für Leland übrig....)
Der Teil nur mit den beiden war natürlich speziell für dich und mir war klar, dass du die Tiefe in dem Gespräch erkennst. Ich dachte mir, wenn ich schon auf die beiden eingehe, dann doch auch so, dass man merkt, dass die zwei tatsächlich schon eine lange Zeit zusammen sind und schon Höhen und Tiefen erlebt haben. Und sich trotzdem noch mögen.
Du stimmst also Ramona zu, dass Leland zu viel jammert? Hahaha ich auch XD. Aber ich sag dir, so in der Arbeit mit den Kids fragt man sich tatsächlich immer mal wieder, ob man nicht vorschnell oder einfach überrreagiert hat. Die meinen es ja in der Regel nicht böse....
Aber ja, das mit den eigenen Kindern war fies. Da hat er den bösen wunden Punkt erwischt. Vielleicht kläre ich das für dich auch noch auf. Irgendwann ;-)

Ich bin ja sehr froh, dass du Verständnis hast für die langen Wartezeiten zwischen den Kapiteln ^________^

Ich halte mich trotzdem so gut es geht dran, es macht mir ja auch Spaß.

Bis dann, alles Liebe
Art
02.04.2018 | 19:39 Uhr
Soo kia Ora

Ich bin nach wie vor am andren Ende des Globus, und lese deine Kapitel hier in der Früh, warum machst du das mit mir ?

So zum Kapitel, ich finde die Geschehnisse im Hintergrund sehr spannend muss aber auch gestehen das ich sehr gespannt bin auf die Sommer rally. Wie man hier wider sehr schön sieht sind wir ja alle doch nur Menschen, hach wie schön, ich mag dein schreib Stiel echt gern.
Viel mehr fällt mir grade aber auch nicvt ein, ist ja auch 5 Uhr morgens, also Dan ich geh Dan Frühstücken, bis zum nächsten Kapitel

Vovo out

Antwort von Excalibart am 03.04.2018 | 06:30 Uhr
Halli Hallo und Guten.... keine Ahnung, was es bei dir gerade ist, hier ist es 6:27 am Morgen und ich muss gleich zur Arbeit....

Ich freue mich immer, wenn mein Schreibstil ankommt, hab mir dieses Mal auch echt Mühe gegeben, mal einigermaßen ernst zu bleiben....
Jaja, ich erlebe bei uns immer die "Backstage-Gespräche" und denke mir des Öfteren: "Gut, dass die Kids das NICHT mitbekommen...."

Ja, die Rallye steht jetzt natürlich vor der Tür, aber es ist noch ein bisschen fiktive Zeit, in der noch ein paar wichtige Dinge geschehen, das heiiiiißt ein paar Kapitel Geduld braucht es noch ;-)

Ich hoffe, du hälst es aus
Viele Grüße
Art
02.04.2018 | 16:29 Uhr
Hallo!
Ein neues Kapitel, ein schönes Kapitel. Auf jeden Fall eine gute Abwechslung dazu, mit Magen-Darm zuhause zu liegen (Deswegen auch nur ein kurzes Review, sitzen und schreiben ist im Moment noch nicht die allerbeste Idee bei mir).
Also, wie immer, es ist interessant, auch die guten Geister des Hauses in Action zu erleben. Und da scheint sich ja doch temperamentmäßig mehr zu verbergen, als man glaubt... Von wegen, nur die Teenies hätten Drama.
Mir gefällt aber auch der Teil mit Leland und Ramona gut, man lernt die beiden, gerade Leland, noch einmal von einer anderen, ebenfalls sehr interessanten Seite kennen.
Alles in Allem, ich freue mich auf das nächste Kapitel,
Liebe Grüße,
riadora

Antwort von Excalibart am 03.04.2018 | 06:26 Uhr
Halli Hallo,

Erst mal Gute Besserung, du Arme! Danke, dass du mir trotzdem ein Review geschrieben hast.

Wiiiie, Drama? Willst du etwa behaupten, Leland wäre eine kleine Drama-Queen? (Oder eine große.............)
Tjaja, da vergisst man halt doch ab und zu mal, dass ja auch die Chefs nur Menschen sind :-)

Werd schnell wieder gesund!
Liebe Grüße
Art
01.04.2018 | 21:07 Uhr
Juhu, ein neues Kapitel :D
Wie immer ist es wahnsinnig interessant,
was so hinter dem Vorhang passiert.
Ich frage mich allerdings, was der Kaufpreis ist.
Wird wahrscheinlich mehr als ein Bier sein...
Aber lassen wir das.
Es gefällt mir zu sehen, dass Lellant (?) nicht alles so leicht nimmt, wie es immer scheint.
Das lässt ihn menschlicher wirken.
Kleine Notiz am Rande:
Ich kenn das selbst gut genug. Ich gelte bei den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr auch als der strengste (aber auch gerechteste) Ausbilder...Manchmal frage ich mich ob da ein Zusammenhang besteht. Jedenfalls, und das ist das interessante Phänomen, kommen die Kids als erstes zu mir, wenn sie Mist gebaut haben.
Ihnen ist natürlich klar, dass das ein entsprechendes Donnerwetter zur Folge hat, aber ich gehe dann auch hin und sage:" Das Kind ist jetzt in den Brunnen gefallen, dass können wir nicht mehr ändern. Also sehen wir zu das wir das wieder gerade biegen." Die müssen da natürlich immer noch mit anpacken und für den Mist den sie verzapft haben gerade stehen, aber ich greife ihnen soweit unter die Arme das das schaffbar ist. Und da springen die Jugendlichen sehr positiv drauf an.
Trotzdem bist du gemein. Ich warte seit zwei Monaten (MONATEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!) gespannt wie ein Flitzebogen auf die Sommerrelly, hab gedacht ich werde endlich erlöst ....Pustekuchen.

Nichts desto trotz hat mir das Kapi wieder super gefallen. :)
Halt die Ohren steif

LG Fa99

Antwort von Excalibart am 03.04.2018 | 06:22 Uhr
Hallo Herr Admiral,

Danke für das Review.
Tjaja, ich denke mir das bei mir am Hof auch immer, wie gut, dass die Kids nicht wissen, was so alles bequatscht wird, wenn sie nicht daneben sitzen....... (höhöhö)
Wären wir in Arabien könnte man hochrechnen, wie viele Kamele Rebecca wert wäre... und das dann in Bier umrechnen... Naja vielleicht hast du Recht und es braucht wirklich ein bisschen mehr.

Jaja, der liebe Leland ist eben tatsächlich auch nur ein Mensch und kein Roboter (wer hätte das gedacht?!).

Auf die Rallye wirst du übrigens noch ein bisschen warten müssen, die findet ja quasi erst in fiktivien zwei Wochen statt. Und du weißt ja, wie lange das bei mir dauert, bis ich mal wieder zum Schreiben komme... Aber geplant ist natürlich schon.

Viele Grüße
Art
rabenmaedchen (anonymer Benutzer)
13.02.2018 | 10:36 Uhr
Morgen morgen^^

Es hat diesmal ewig mit reviewen gedauert, weil ich ein faules Stück bin^^° Verzeih mir XD

Ooooh, die arme Claire XD Total verschlafen. Aber hey, das passiert. Kann ihr ja keiner einen Vorwurf machen, wenn sie das nicht gewohnt ist ;) Ich finde es voll schön, dass du auf das Licht eingehst und auf die Wirkung, die es auf Claire hat. Dass es heller wirkt und sie dadurch sehr irritiert ist. Und dann muss sie nicht einmal aufstehen. Na, das ist doch mal ein spannender Morgen XD Erst solche Panik und dann: Ach ja, da war ja was XD Ist mir auch schon öfter passiert.

Oho, wer würde wohl nicht unter dem strengen Blick von Mister Montgomery zusammen sacken. Jeder wohl XD Auch früher oder später Rebecca^^ Hoffe ich .. Glaube ich :P Und dann auch noch der Tonfall, der so klingt, als gäbe es bald Ärger. Und wie er meint, wie sie sich bei der Arbeit anstellt. Da rutscht einem ja gleich das Herz mit in die Hose, wenn man das liest XD

Boah, der Mann hat es faustdick hinter dem Ohren XD Sie pisst sich fast ein und er grinst und teilt ihr mit, dass sie keinen Stalldienst hat. So ein kleiner, mieser Hund. Die Arme, kriegt hier schon einem Herzinfarkt nach dem anderen. Aber da merkt man, dass Mister Montgomery auch einfach eine andere Seite hat, dass er ein gerechter Mann ist und ich ihn als Figur wirklich mag. Man erfährt noch nicht so viel von ihm und mich würde sehr interessieren, wie er privat mit seiner Frau agiert. Wie ihr Zusammenleben ohne Reitschüler aussieht. Sicherlich sind sie ein wirklich großartiges Paar zusammen :)

Wo ist denn nur Rebecca? Weeeeg. Hat der Wolf geholt in der Nacht. Mehehehe … nein, Spaß^^ Oder auch nicht. Awww, die Claire mag also den Freddy :D Das ist ja süß. Ich weiß noch gar nicht, ob ich den Freddy mag XD Na, wird sich zeigen.

Haha, unzermatschtes Essen. Wenn es nicht wahr wäre, wäre es wohl für die beiden lustiger^^ Aber stimmt ja, Hedwig hat ja bei denen auf dem Hof übernachtet. Ganz vergessen XD Es ist aber immer noch schön, dass sich Claire und Elisabetta verstehen. Ist manchmal trotzdem nicht ganz einfach mit den Mädchen. Liebt wohl am Alter und an ihren Interessen. Im Prinzip ist der Pferdehof wohl noch nicht so wirklich der Ort, an den sie gehören. Aber das kann sich ja noch ändern.

Kurzer Einwurf: „ … Claire war Elisabetta in diesem Moment mehr als Dankbar dafür, dass sie früher heruntergekommen waren. ...“ - dankbar wird hier klein geschrieben :)

Jeder knallt diese Tür. Kein Wunder, dass die Köchinnen einen Anfall bekommen^^ Und das mit dem Stopper stimmt ja irgendwie XD Boah und natürlich kommt dieses Thema auf, dass ein Kerl nur gute Laune haben kann, wenn er seine Nacht nicht allein verbracht hat. Dass es andere Gründe gäbe, darauf kommen sie nicht. Vielleicht hat Jack ja im Lotto gewonnen? Oder er konnte seit Wochen mal wieder ordentlich aufs …. Na ja, lassen wir das XD

Und da ist ja unser Sonnenschein XD Habe sie schon vermisst :P

Ohaaaa, Neid am Himmel der Zwillinge. Die Hormone kochen über wie mir scheint^^ Es wird sicher bald platzen. Naaa? Ich warte nur darauf. Aber das ist die Logik eines Teenager: Annie war plötzlich abgeschrieben. Ist ja nicht so als könnte sie sich anderweitig beschäftigen XD Neiiiin. Ach Quatsch :P Aber die wird schon ihren Bruder irgendwann mal wieder für sich haben. Oder auch nicht.

Annie findet Rebecca also cool^^ hätte man sich ja eigentlich denken können. Sie ist jung, sucht Aufregung, da ist es doch klar, dass sie sich von der Ausstrahlung des Mädchens angezogen fühlt.

Stephen-King gleicher Horror XD Geil, super Spruch. Den muss ich mir merken. Und Stephen King ist schon ein kranker Autor. Echt. Aber echt mal, wer will schon von Faólans Mutter geführt werden? Ich auch nicht XD Uh, Geländeparcour klingt geil. Keine Ahnung, was da laufen wird, aber es klingt, wie gesagt, geil.

Lady ist ja so ein Lämmchen :P Explodiert noch schneller bei Gewitter. Oh Mann. Das Pferd ist doch der reinste Nervenluxus^^ Aber mich wundert auch, dass Lady so ruhig bei einem der Mädchen ist. Ist vielleicht Rebecca :P Die ist doch genauso bissig XD Allerdings muss man ja das auch irgendwie wieder aus einer anderen Richtung sehen. Niemand scheint so wirklich zu wissen, warum Lady so ist. Und, wenn ihr Vergangenheit so schlimm ist, kann man dem Tier ja keine Vorwurf machen.

Oh je, arme Annie. Wenn es in dem einen Abschnitt heißt, dass der tag nicht so gut für sie gelaufen war, dann scheint es wirklich schlimm gewesen zu sein -.-

Oho, der nächste Abschnitt zeigt, dass Annie mal wieder zu motivert war^^ Ach Mensch, die hat aber auch Feuer unterm Arsch und Flausen im Kopf :) Haha, aber man merkt bei den Anweisung von Mister Montgomery, dass dir das Hindernisreiten nicht fern liegt^^ Ist schön zu lesen, dass jemand Erfahrung hat. Und damit meine ich nicht nur die Figuren ;)

Es stimmt aber wirklich, was Dennis beobachtet. Mister Montgomery hat tatsächlich mit Annie ein bisschen weniger Geduld als mit ihm und Mo. Allerdings kann ich es auch irgendwie nachvollziehen. Annie ist nicht einfach und wie bereits gesagt, völlig übermotiviert XD

Hey, ich finde es toll, dass Dennis sich so wohl fühlt auf dem Pferd und er merkt, dass ihm das Reiten gut tut und er super mit Monty zurecht zu kommen scheint. Das ist klasse :) Ich freue mich richtig für ihn^^ Es ist eben ein Glückerlebnis, wenn etwas klappt. Vor allem bei einem lebendigen Tier. Dass ja seinen eigenen Wille hat^^

Oh, Annie darf Blue nicht mehr reiten :/ Aber ich finde es nachvollziehbar und verständlich. Ich teile die Meinung des Reitlehrers. Es ist ja zu ihrem Besten und zu dem Besten des Pferdes. Und ich verstehe auch den Ausbruch. Gott, der Mann ist gklug und hält die Hormone irgendwie im Zaum.

Die Aktion mit Hedwig kann ich auch verstehen. Rücksicht auf dem Reitplatz. Es gilt ja auch nicht nur dort.

Oh Mann. Dennis hängt echt an seiner Mutter^^ Aber ich verstehe es ja auch irgendwie. Allerdings wird es ihm echt gut tun, auf dem Hof eigenständig etwas schaffen zu können. Ohne sie.

Das ganze Kapitel war super angenehm zu lesen. Es sind alltägliche Gefühle und Gedanken von Jugendlichen, worüber man manchmal schmunzelt, manchmal den Kopf schüttelt und ums ein oder andere Mal sich fragt, was in deren Köpfen so vorgeht. Es ist sehr realistisch geschrieben, schön übergreifend von Abschnitt zu Abschnitt und ich mag Jack und Mister Montgomery als Figuren sehr. Jack ist ja so mein Liebling (neben Alfred natürlich :P ). Hatte Jack nicht die beiden Carmargue-Pferde unter sich? War das nicht so? :)

Die Abschnitte sind von der Zeit her auch schön gewählt. Dass du von der Gegenwart manchmal in die Vergangenheit umspringst scheint so dein Ding zu sein. Es verwirrt nicht und man kann dem Verlauf gut folgen. Du hast immer wieder diese bestimmte Wortwahl, die einem bereits voraussagt, dass nun ein Rücksprung in der Zeit kommt :)

Ich freue mich schon sehr auf die Sommerrallye. Ich habe zwar die Rückmeldung dazu verpasst. Aber ist ja nicht schlimm. Ich hätte eh keine klare Entscheidung bezüglich meiner Figur gehabt^^ Ich bin gespannt, was für ihn entschieden wurde und bin mit allem zufrieden, was kommt ;)

Dann wünsche ich dir eine schöne Woche und hoffe, dir geht es soweit gut :)

Liebe Grüße und bis zum nächsten Kapitel

Ivy

Antwort von Excalibart am 06.03.2018 | 13:26 Uhr
Soso. Also du brauchst ja echt immer eeeeewig. Im Gegensatz zu mir. Ich habe ja quasi unmittelbar sofort direkt geantwortet. .................... (sag jetzt ja nichts)

Ja, die kleine Claire bekommt ihr Leben auch nur so semi gut auf die Reihe. Und mir ist sowas selbstverständlich noch nie passiert, aber ich denke mal Claire ist sowas schon gewöhnt :-D
Du glaubst wirklich, Rebecca kuscht irgendwann vor Mister M.? Na, mal sehen, aber Miss Buckley hat ja einen ganz besonders großen Dickschädel. Aber natürlich schimpft er nicht mit der fleißigen Claire! Er hat halt nur mööööglicherweise eine leicht sadistische Ader. Aber ich weiß nicht, ob Leland und Ramona noch so viel Zeit für Privatleben haben... immerhin haben sie ihre Seele dem Teufel verpfändet. Äh nein, Moment, ich meinte, ihr Leben gehört den Pferden! (habe ich das mit dem Teufel jetzt gesagt oder gedacht???).
Ja, und Becks ist fort. Hinfurrrrrt. Verschwindibus. Vielleicht war es ja auch nur ein gut gemachter Zaubertrick? Und weeeer sagt denn, dass sie nicht bei Jackyboy war?
Najaaaaah, aber ist doch immer ein deutliches Zeichen, wenn so'n Kerl plötzlich SO gute Laune hat. Oder vielleicht hat er auch Schokolade gefunden. Das würde mich zum Beispiel über die Maße glücklich... OH HEY! Ich hab Schokolade gefunden!
Naja, dass bei den Twins irgendwann mal der Friede vorbei ist, war ja klar... sind ja auch nur Geschwister, nicht wahr? Tja und vielleiiiiiiicht ist Annie ja auch ein ganz ganz gaaaaaanz kleines bisschen eine Drama-Queen? Und was bei der Rallye auf die lieben Leute zukommt, verrate ich dir selbstverständlich noch nicht. Höhöhö.
Und die liebe Lady, das sympathischste aller Pferde. Ja, du hast da eine Punkt, niemand weiß, was mit Lady passiert ist. Vielleicht hatte sie eine schlimme Vergangenheit mit schrecklichen Erlebnissen. Oder sie ist einfach nur ein Arschloch. Die gleiche Frage stellt sich ja durchaus bei Rebecca auch :-P
Und zum Schluss die Reitstunde. Ja, der Dennis hat das Prinzip mit dem Reiten raus. Klappe halten, zuhören, konzentrieren und siehe da, es klappt. Hat Annie halt irgendwie noch nicht verstanden.... Vielleicht ist Mister Montgomery wirklich ein bisschen unfair zu ihr. Aber ich glaube, er leidet so mit Blue mit :-D Ich spreche da aus Erfahrung! Wirklich!
Und dann der Ärger mit Hedda... ja, er hat Recht. Aber Hedda hat es sicher nicht böse gemeint. Schließlich darf man nicht vergessen, dass auch sie mitten in dieser wundervollen Phase, genannt Pubertät, ist....

Zusammengefasst: Bin froh, dass es dir - trotz der finsteren Stimmung - gut gefallen hat. Die Sommerrallye wird kommen und selbstverständlich absolut reibungslos und vorfallfrei vorbeigehen. Aber bis es soweit ist, ist natürlich noch ein bisschen was los. Damit es nicht langweilig wird.

Liebe Grüße
Art
08.02.2018 | 13:40 Uhr
HUHUUUU da bin ich. Frisch aus der Bibliothek der Schule.

Da hat Claire wohl mal wieder auf dem Schlauch gestanden... (Höhö Schlauch! xD)

"Symbiose" - Was bist du eigentlich? Biolehrer oder wie? Alter, ich mach Abi! Glaubst du, ich will dann noch irgendwelche Fachbegriffe untergejubelt bekommen?!
Oder ist das wieder so ein psychologisches Experiment wie damals mit Latein?
Oder es mit den Worten einer Mitschülerin zu sagen: "Was ist Symbiose?" (Kein Witz! Und zwar zweimal in einer Woche!)

Rebecca und Jack? Hmm.. vielleicht legst du hier ja nur falsche Fährten? Sähe dir ähnlich, "ein Schurke bist du, ein Halunke!" (um den guten alten Shakespeare zu zitieren)

Oh weh... 3er Freundschaften gehen einfach leider nur auf Dauer gut. Spannend zu sehen, wie sich die Charaktere weiterentwickeln. Am Phänomen Pubertät kann man das ja wie im Zeitraffer beobachten. Auf der einen Seite tut mir Annie irgendwie leid, dann ist sie aber so störrisch, dass es fast schon ein bisschen nervt. (Vielleicht sollte ich mal etwas Selbstreflektion betreiben xD)

Dennos wird mir tatsächlich sympathischer in diesem Kapitel, liegt vielleicht daran, dass er sich etwas eingelebt hat. Irgendwie lustig, dass zum Teil die, die am reifesten in ihren Gedanken sind, am unsichersten scheinen.

Freu mich schon auf die Rallye, da wird es bestimmt den einen oder anderen Aufreger geben.

Bei der Springstunde fand ich es ganz lustig, dass ich mich in die Situation von jedem der Beteiligten mit eigenen Erinnerungen versetzen könnte.

So, Latein ist vorbei, jetzt gönne ich mir meine Pause!
Bis Freitag live und in Farbe,
Hannah ♡

Antwort von Excalibart am 06.03.2018 | 13:07 Uhr
So, wie immer antworte ich totaaaaal zeitnah. Also schneller geht es ja quasi gar nicht.

Ach was, Clairchen steht doch nie auf dem Schlauch (höhöhöhö)....
Ja, ich hätte Biolehrer werden können. Das wäre schon ganz lustig gewesen. Also - für mich. Aber ich mag ja Kinder nicht so. Ich würde niemals irgendwas arbeiten, wo Kinder dabei sind.
Übrigens lege ich niemals falsche Fährten. Nie! Das ist ja quasi so, als würdest du Hades unterstellen, bei seinem kleinen Handel mit Hercules fiese Hintergedanken zu haben. Also ehrlich.

Was hast du gegen 3-er Freundschaften? Also bei mir klappt das super, das Bett, der Kühlschrank und ich... da gab es nie Streit. Aber deine Idee mit der Selbstreflektion finde ich super! Du weißt ja, Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung!
Und was Dennis angeht: Kennst du nicht den Spruch "Stille Wasser sind tief"? (Oder, wie Till Lindemann es so schön sagte: "Tiefe Wasser sind nicht still", wer weiß, was Dennis noch so zu bieten hat? ;-) )

Also die Rallye läuft garantiert total ruhig und gesittet ab und es wird sicherlich auch nichts schief gehen. DAMDAMDAAAAAAAAM.

Ne, Springstunde habe ich so noch nie erlebt. War alles keine persönliche Erfahrung. Ich erwähne noch einmal: Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder Pferden sind rein zufällig und absolut unbeabsichtigt.

Ja, nach so ner Freistunde statt Latein hast du dir auch wirklich ne Pause verdient........
Bis dann
Art
19.01.2018 | 16:52 Uhr
Sooo da bin ich wider,

Das war jetzt aber Mahl ein erstaunlich düsteres Kapitel Oo
Und Interessant Jack und Becka amüsieren sich also miteinander, wie sagt man bekanntlich Gegensätze ziehen sich an.
Ich bin sehr gespannt wie sich da alles so entwickelt.

Faolan wird auf jeden Fall mitmachen, da wird für ihn glaube ich kein Weg dran vorbei führen haha
Das wars auch schon wider von mir ist glaube ich noch zu früh für wirklich ausführliche Gedanken haha

Vovo out

Antwort von Excalibart am 19.01.2018 | 19:02 Uhr
Halli Hallo,

Wie immer erst mal Danke für's Review.
Zu früh für mehr Gedanken... bist du immer noch auf der anderen Seite der Welt? XD
Ja, die Stimmung kippt ein wenig, aber ich glaube das passiert immer wenn man so aufeinander hockt. Aber es sind ja reichlich Frohnaturen dabei, die werden sich sicher wieder einkriegen :-)

Tjaja, Becks und Jack. Was da wohl dahinter steckt, was? Ich sage mal nichts.

Dass Faolán am Start ist überrascht mich gar nicht. War klar, dass der sich so ne Gaudi nicht entgehen lässt XD
Betrachte ihn hiermit als fest angemeldet.

Liebe Grüße
Art
19.01.2018 | 14:09 Uhr
Yey, ein neues Kapitel. \o/
Den freien Tag hat sich Claire auch wirklich verdient :)
Moment...Becks und Jack...Sorry, da meldet mein
persönlicher Gehirnprozessor Error.
Juhu Really :D
Hoffentlich ist es bei Annie wirklich nur bei nem Lackschaden und nem abgekratzten Ego geblieben.
Und hoffentlich macht sie nichts dummes >.<
Die beiden Mädchen tun mir auf jeden Fall leid.
Ich hoffe das sich das wieder einränkt und
Mister Montgomery seine Aussage zumindest Hedda
betreffend zurück zieht.
Hoffentlich werden die kommenden Tage besser >.<

Paul würde wahrscheinlich  (da es soweit ich es verstanden habe nur auf dem Hofgelände abspielt), hier und da helfen,
zudem würde er seine Maschine für den Med-evac Einsatz umrüstenund zur Verfügung stellen (dann ist das Teil quasi n fliegender Krankenwagen). Ich denke das wäre auch seine Hauptaufgabe, im Notfall eine verletzte Person ins nächste Krankenhaus zu fliegen, denn die Infrastruktur ist im Bezug auf einen Rettungswagen dahinten in den Highlands wahrscheinlich suboptimal.

LG Fa99

Antwort von Excalibart am 19.01.2018 | 18:59 Uhr
Herr Admiral,

eine Freude wie immer!
Ja, Claire, das fleißige Bienchen. Die braucht einfach mal ein paar Tage, damit sich ihr geschundener Körper regenerieren kann... Arbeit auf dem Ponyhof ist ja schließlich kein Ponyhof! (höhöhö ich gebe zu, der kam verdammt flach...)

Becks und Jack.... Tjaja. Vielleicht haben sie mehr gemeinsam als man denkt... oder es liegt daran, dass Gegensätze sich bekanntlich anziehen... oder aber das alles ist nur ein Gerücht... wer weiß das schon? (Also ich, aber ich sag nichts :-P)

Ach ja, Annie und Hedda. Ja, schwierige Situation. Aber manchmal ist es ja leider nötig, dass man mal so richtig die Meinung gegeigt bekommt, um zu begreifen, was eigentlich los ist. (Mir hat es beim Schreiben fast selber Leid getan XD)

Also zur Rallye: Sie findet auf dem Hofgelände und auch im näheren Umkreis statt (also im Wald rund um das Gehöft), da ist es natürlich ganz praktisch dass Paul da flexibler ist als ein Auto. Ich nehme mal an er hat als Soldat auch diverse Erste-Hilfe-Skills.
Wenn es ok ist hätte ich ihn noch dazu verdonnert, Jack, Claire und Becks bei den Vorbereitungen zu helfen. Da kann er sicher gut mit anpacken ;-)

Liebe Grüße
Art
rabenmaedchen (anonymer Benutzer)
22.10.2017 | 13:54 Uhr
Hey hey hey :)

endlich komme ich auch einmal dazu, mein Review zu hinterlassen^^ Stand echt viel an, weshalb ich das leider immer aufschieben musste v.v Aber kommen wir mal zum neuen Kapitel :)

Erst einmal muss ich ja sagen, dass ich das Verhältnis der Geschwister Adrian und Elles liebe. Es ist großartig, wie super sich die beiden verstehen. Wie eng sie doch miteinander sind. Das ist schön zu lesen :) Wie er auch versucht, die Situation zu meistern ist echt klasse. Ich kann mir vorstellen, dass es sehr schwer ist.

Der Satz „London ist jetzt mein Zuhause und ich fühle mich wohl dort, aber die Highlands, das ist Heimat.“ ist echt so schön gewählt. Ich finde den wirklich passend.

Es kommt echt gut hervor, wie Adrian beobachtet und analysiert und er ist wirklich super umgesetzt. Was ich am meisten mag, ist das Stille an ihm, das er wirklich die drei Damen zum Beispiel „auseinander nimmt“. Er trifft ja auch mit seinem Bemerkungen und Gedanken den Nagel auf den Kopf. Echt erstaunlich^^ Und dann auch noch Alfred und der Vergleich zu einem Shopping-TV-Moderator. Einfach göttlich^^

Haha, „ … und der Ex-Soldat mit dem Helikopter, der Ramona in regelmäßigen Abständen auf die Palme brachte. ...“ zu geil XD

Und dann kommt natürlich die hart umkämpfte Diskussion über den Alkohol. Es ist echt hart, komplett dagegen zu sein und auch dämlich, weil … wer sich die Birne wegschießen will, der macht das doch eh^^ Aber na ja, es ist ja wirklich jedem seine Entscheidung^^ Ist aber natürlich schon fies von Paul, dass er dann auch noch nach bohrt.

Er hätte sich also dazwischen geworfen. Oh Mann O.o Jetzt kommt Aktion in sein Leben, der arme Adrian XD Aber dann kommt er wieder super mit Daryll klar^^ Diese Gegensätze in Adrian allein sind schon interessant. Dass er Probleme hat auf der einen Seite Gespräche zu verfolgen, auf der anderen Seite kann er das Gesinge von Daryll ab.

Dass Jack beleidigt ist, kann ich mir kaum vorstellen. Aber natürlich lässt sich keiner gern als Penner bezeichnen. Ich stehe also hinter ihm, egal, was er hat^^

Daryll ist so witzig. Und so eine Knalltüte XD Aber eine putzige :P Und wie er mit den beiden spricht. Oh Mann. Aber dann wieder, wenige Sätze danach, merkt man auch, wie gut er im Umgang mit Menschen ist. Wie er Adrians Gestik, beziehungsweise Ellés Gestik, richtig deutet und sich dazu bewegt und Adrian wieder ins Gespräch aufnimmt. Ist schon süß^^

Uuuuh, die Legende :D

Wow, Ramona scheint eine wirklich gute Erzählerin zu sein. Ich mag die Geschichte sehr, die sie erzählt.
Wie die das Gestüt erbaut haben und die Geschichte mit dem alten Mann. Schaurig schön^^ Und ein Unwetter darf natürlich nicht fehlen ;)

Uh, Rebecca ist zurück. Na, mal sehen, was passieren wird^^

Holla, das Männlein ist echt hart. Von einem Bären gerissen, Fehlgeburt. Krass. Hast du ganz schön tief in die Dramakiste gegriffen. Und auch ein bisschen in die Horror-Szene. Es ist echt cool^^ Ich finde es auch klasse, dass du Jahreszahlen mit eingebaut hast. Und wirklich immer schön der Reihe nach erzählt wurde. Boah und wie Whitehorse zu seinem Namen kam, mit dem Hengstfohlen Gauvain <3 Voll schön. Ich lese das auch mit Spannung. Es ist so krass. Mit dem Flug, dem Feuer, den herabstürzenden Dach und dem Mann, dem Wächter des Waldes. Da hast du dir ja ein richtig klasse Geschichte ausgedacht^^ Und sie endet sehr tragisch. Aber es ist so wunderbar, wir Gauvain seinen Herrn rettet und traurig, wie er dabei sein Leben lässt. Ich liebe diese Legende^^

Wie auch wirklich alle auf diese Legende reagieren ist süß^^ Wie sie alle still sind. Und wie Adrian voll auf die Story abgeht. Übel XD

Ich verstehe übrigens, dass Adrian die Geschichte nahe geht. Mir auch^^

Oha, Jack und Rebecca, der Topf voller „Probleme“. Ich finde ja die beiden in der Konstellation sehr interessant und ich frage mich echt, wie es mit den beiden noch weiter geht. Und ob Jack wirklich das Dosenbier absichtlich liegen gelassen hat oder nicht^^ Naaa, vielleicht klärt sich das ja noch.

Ich fand das Kapitel auf jeden Fall klasse. Du hast diese altertümliche Sprachweise echt drauf. Ich liebe, wie gesagt, die Erzählungen. Es hatte Hand und Fuß und ich denke, du hast da wohl echt in die „Märchenkiste“ gegriffen. Natürlich bin ich schon gespannt, wie es da weiter geht. Ob sie nicht doch der Wahrheit entspricht und der kleine Mann auftaucht^^

Vom Ausdruck her und von der Rechtschreibung ist mir nichts aufgefallen. Alles super gewesen :)

Ich freue mich auf das nächste Kapitel^^

Ivy

Antwort von Excalibart am 29.10.2017 | 16:04 Uhr
Hellooooo,
So, jetzt habe ich gerade meine erste Antwort aus Versehen gelöscht, bevor ich sie abschicken konnte, also versuche ich es einfach noch mal.

ALSO:

Ich wusste, dass dir das Kapitel über Adrian gefällt, er kam ja bis jetzt auch immer recht kurz ^_____________________^
Umso mehr freut es mich natürlich, dass er gut getroffen ist und du mit seiner Darstellung zufrieden bist.

Ich dachte mir, wenn jemand so viel darüber, wie Menschen agieren und interagieren, bewusst lernen muss, und nicht aus Intuition richtig erkennt, hat er sicher einen ganz anderen Blick dafür, was gerade tatsächlich hinter den Fassaden passiert.
Deswegen kann er wohl auch die Szenerien so gut auseinander pflücken.
Ja, und dann natürlich die Sache mit dem Alkohol - wichtiges Thema in diesem Alter.
Ja ich glaube, manchmal machen Leute da ihre Erfahrungen mehr oder weniger absichtlich... gerade, wenn man zu naiv an das Thema herangeht. Und naja, Paul meinte das sicher nicht böse, so ein bisschen andere triezen macht ja jeder mal...
Ob Jack wirklich einen guten Instinkt hat.... nun, ich schweige mal. Vielleicht ist er halt auch wirklich einfach empfindlich. Oder so.

Daryl und Adrian. Ja, ich habe mich bewusst für diese Kombi entschieden, auch wenn die zwei ja wirklich sehr unterschiedlich sind. Aber ich finde, es funktioniert ganz gut (weißt du, der Vorteil bei Daryls Gesinge ist ja, dass Adrian nicht zuhören muss - es ist quasi wie Radio, das im Hintergrund vor sich hin düdelt...)
Und Daryl ist zwar ein schräger Vogel, aber er hat durchaus Einfühlungsvermögen - woran es anderen ja offensichtlich mangelt (ich nenne keine Namen! *husthustbeckshust*)

Die Legende. JA NATÜRLICH IST DIE DRAMATISCH! (ich mag Drama! So lange es nicht bei mir zu Hause stattfindet)
Ja und Ramona kann tatsächlich sehr fesselnd erzählen, immerhin hält sogar Alfred den Mund. Ich nehme noch Wetten darüber an, wer geheult hat ;-)

Was Becks und Jack angeht: Wie jetzt, "Topf voller Probleme"???? Also wenn jemand sicher KEINE Probleme hat, dann doch bestimmt die zwei!
Und natürlich hat Jack das Bier NICHT absichtlich liegen lassen! Das ist doch offensichtlich! Er ist immerhin erwachsen, vernünftig und verantwortungsbewusst. Oder so. Äh. ..........

Auf jeden Fall freue ich mich, dass die Formulierungen authentisch waren und es dir gefallen hat. Ich hänge schon am nächsten Kapitel (wobei die Betonung auf hängen liegt. Es hängt ein bisschen)

Bis dann
Liebe Grüße
Art
08.10.2017 | 17:48 Uhr
Huhu!
Das Kapitel hat mir (wie üblich) gut gefallen, weiter so!
Das Gespräch von Claire, Elisabetta, Paul und Jack: Eine interessante Szene, und gut geschrieben. Vor allem gefällt mir, dass man ein paar Hinweise zu Claire erhält, die sie in einem neuen Licht stehen lassen. Gut, dass Jack dann doch einen gewissen Instinkt hat... Elisabetta ist auf alle Fälle gut getroffen, finde ich.
Auch die Stelle, wo Rebecca dann Bier haben möchte, finde ich interessant. Zum einen - Das Mädel ist ja echt was abhängig, sowohl, was den Alkohol, aber auch andere Substanzen (die Zigaretten nur mal als harmlosestes Beispiel), Ob sie wegen Beschaffungskriminalität kurz vor dem Gefängnis steht? Zum anderen - Man macht sich ja schon Sorgen um sie, wenn sie sich ständig irgendwo im Wald oder sonstwo versteckt.
Was für Mysterien sich in dem Wald verbergen, finde ich auch interessant. Neben der Legende, die Ramona erzählt hat, gab es ja auch schon vorher ein paar Andeutungen, dass es dort nicht mit rechetn Dingen (und sei es nur der Schwarzgebrannte des örtlichen Wirtshausbesitzers) zugeht, z. B. die Schlafstatt, die Hedda entdeckt hat.
Und auch sonst die Andeutungen... Hmm... Ramona träumt von Feuer, die Legende behandelt ein vernichtendes Feuer, die Gesellschaft befindet sich zurzeit an einem Feuer... Und dann macht sich Ramona in ihrer Erzählung noch fast ein wenig über den Wächter des Waldes lustig - Ein Schuft, wer Böses dabei denkt...
Die Legende finde ich interessant, und ich bin neugierig, inwieweit die nächsten Kapitel auf so eine Art doppelbödiges Spiel (zuviel Scotch oder laufen da tatsächlich komische Gestalten im Wald herum) herauslaufen. Ich freue mich auf jeden Fall darauf, und bin gespannt, was für Geheimnisse noch so auf dem Dachboden und im Keller des Gestüts herumspuken. Wir sind ja schließlich in Schottland, da sind Gespenster (oder seltsame Menschen mit Bettlaken) ja praktisch gesetzlich vorgeschrieben (oder so...).
Adrian und Daryl finde ich als Charaktere interessant. Während wir über Adrian ja schon ein wenig erfahren haben (faszinierender Junge, finde ich), gibt es bei Daryl, bei dem ja in den letzten beiden Kapiteln zunächst eher seine karikierte, komische Seite im Vordergrund stand, ja noch viel... Sein Wortwechsel mit Adrian gefällt mir aber als Richtung auf jeden Fall, er scheint zwar ein bischen (sehr) schräg zu sein, aber nicht böse oder gemein...
Mo, Annie und Hedda sind, wie sie halt sind, laut und chaotisch, aber anscheinend auch etwas gutgläubig, ich bin gespannt, wie sie alle auf die kommenden Ereignisse (wenn es denn in die Richtung geht, die ich vermute), reagieren werden.
LG, riadora

Antwort von Excalibart am 29.10.2017 | 15:37 Uhr
Halli Hallo,
jetzt endlich komme ich dazu, zu antworten.
Vielen Dank erst mal, dass ich von dir so viele ausführliche Rückmeldungen bekomme!

So, nun zum Review:
Freut mich, dass ich Elisabetta zu deiner Zufriedenheit treffe. Mal sehen, wie lange ihre Geduld mit Claire noch hält... ;-)
Und jaaa, auch die liebe, süße, nette, blonde Claire hat möglicherweise die eine oder andere dunkle Seite....
Ob Jack wirklich nach Instinkt gehandelt hat? Hm, ich schweige mal dazu, vielleicht ist er ja auch einfach nur eine beleidigte Diva, die Haarpracht dafür hätte er ja!

Rebecca. Ja. Abhängig? Nein nein. Wie kannst du ihr nur unterstellen, dass sie möglicherweise sogar andere Substanzen als Alkohol konsumiert? Das würde sie niiiiiiiiie tun!
(... ich glaube, ich sollte dringend mal die Bedeutung von "nie" im Duden nachschlagen...)
Tja und vielleicht ist sie ja auch nur im Wald, weil sie da .... äh ... Beeren sucht... oder so...? (War das überzeugend???)

So, die Legende.
Jaaaa, die Highlands stecken ja voller Geheimnisse, Geschichten und Mysterien, wer sagt eigentlich, dass das eine oder andere davon nicht wahr ist?
Und hey, die Sache mit dem Schwarzgebrannten ist doch nur ein Gerücht! Ein anständiger Wirt würde so etwas doch niemals tun!
Wie kommst du nur darauf, dass das Ganze etwas mit Feuer zu tun hat? Wurde doch bis jetzt quasi noch nie erwähnt! (OKAY ich sollte es WIRKLICH nachschlagen)
Und dann leitest du auch noch elegant über auf Gespenster, Keller und Dachböden über. Als ob es in Schottland in alten Herrenhäusern spuken würde... Es gibt doch gar keine Gespenster. Oder so.

Ja, Daryl und Adrian sind beide auf ihre Art etwas "besonders". Und ja, ich denke "schräg" charakterisiert Daryl ziemlich treffend. Aber wer weiß, vielleicht sind die beiden, wenn es darauf ankommt, doch ziemlich hilfreich, denn wer weiß, was auf die Truppe noch alles zukommt, und wie du auch schon bemerkt hast: Möglicherweise sind ja Hedda, Mo und Annie mit ihrer kindlichen, naiven Art dezent überfordert, sobald etwas passiert, womit sie nicht rechnen (nicht, dass das passieren wird. Hust hust. Wir sind ja in Reiterferien, was soll da schon passieren?)

Liebe Grüße
Art
08.10.2017 | 08:27 Uhr
Huhu,

Tja, der gute Adrian, hoffentlich wird er irgendwann noch etwas offener. Es wäre Schade, wenn er wegen seines Kommunikationsproblem fast nie mit den anderen interagiert. Er scheint ein Charakter mit bemerkenswertem Potenzial zu sein.
Hach ja, der gute Paul. Da hat man ja was losgetreten mit der Diskussion über Alkohol. Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob das mit den Nachboren ganz zu ihm passt. Er frotzelt zwar gern die Leute, aber so etwas MUSS man bemerken. Und auch wenn er nicht das beste Taktgefühl hat, weiß er doch, was Kameradschaft ist und wie man sich um andere Kümmert. Die Stelle mit der Diskussion fand ich anfangs gut, war mir aber am Ende wegen den oben genannten Gründen eher ein Dorn im Auge.
Unser Singvogel und unser Mauerblümchen verstehen sich also. :) Aber wirklich, ich finde es nett von Daryl (?), dass er sich um Adrian kümmert. Daryl mag zwar etwas verdreht sein, aber letzendlich kommt es ja auf die inneren Werte an. Ich werde diesen Charakter auf jeden Fall im Auge behalten :D
Eine sehr sehr schöne Geschichte...und ich hab ne ganz miese Befürchtung in welche Richtung sich der Plot entwickeln wird, aber wir werden sehen. Nur frag ich mich folgendes: Wenn jeder der im oder am Wald diesem Wächter ein Tribut geben muss, warum musste Paul es dann nicht tun?
Die Szene mit dem Bier war interessant, aber wieso sollte sie Auswirkungen auf die nächsten Tage haben? Alles ziemlich spannend.

LG Fa99

Antwort von Excalibart am 08.10.2017 | 09:59 Uhr
Hallo Herr Admiral,

Jo. Adrian. Naja, er hat ja noch Zeit, der wird sicher irgendwann auftauen. Spätestens, wenn er bemerkt, dass die anderen ihn nicht fressen. Wobei ich bei den Zwillingen nicht meine Hand ins Feuer legen würde.
Naja, Daryl ist auch nur ein Mensch, auch wenn er auf den ersten Blick vielleicht wie ein Alien wirkt. Oh warte. Ich muss das vorsichtshalber nochmal nachlesen. Aber im Prinzip ist es ja klar, dass sich die Außenseiter irgendwie finden... Nur, dass die eben beide etwas seltsam sind. ;-)

Was den Wächter des Waldes angeht: Na ist doch ganz einfach. Paul trinkt nicht genug Scotch, um den überhaupt zu treffen. Fall erledigt. Oder...?

Und das Bier: Du glaubst gar nicht, was ne Dose gegorener Getreidesaft so alles verändern kann...

Nun zu deiner kleinen Kritik: Ich bin ja wirklich sehr bemüht, alles so gut es geht laut Steckbriefen zu integrieren. Aber es muss natürlich auch mit der ganzen Handlung zusammenpassen.
Ich habe Paul als einen Charakter verstanden, der schon viel erlebt hat und - wenn es darauf ankommt - auch ein sehr hohes Maß an Vernunft und Verantwortunsgbewusstsein mitbringt, er ist ja auch ein ganzes Stück älter und vermutlich auch erwachsener als die Kids. Aber so, wie ich es aufgenommen habe, ist er auch sofort bei Blödsinn mit dabei.
Und in solchen Gesprächen und Diskussionen, wenn die Stimmung eh ausgelassen ist, kommt es glaube ich durchaus sehr schnell vor, dass man nicht rechtzeitig schaltet und nicht jeden kleinen Stimmungsumschwung sofort bemerkt. Es ist ja auch nicht so, dass Paul das aus böser Absicht tut, sondern es hat sich halt alles so hochgeschaukelt. Auch die anderen bemerken in diesem Moment Claires Reaktion nicht. Daher finde ich die Reaktion absolut nachvollziehbar und werde auch daran nichts ändern.
Adrian fällt es auf, weil er nicht aktiv in die Szene verwickelt ist und ein sehr aufmerksamer Beobachter ist, der selber sehr genau weiß, wie es sich anfühlt, in die Enge getrieben zu werden und Claire selber ist in ihrer Art ja auch nicht ganz leicht zu deuten.

Ich bitte dich also, mir die Freiheit zu lassen, Paul ein wenig hin und her zu formen, immerhin ist niemand von uns ein Engel und jeder kann mal in ein Fettnäpfchen treten und auch mal etwas übersehen. Es ist sonst etwas schwer, ihn weiterhin einzubauen, wenn du jede Szene kritisierst. Ich kann die Charaktere eben nur so weit einbauen, wie ich es für die Geschichte nutzen kann und dafür brauche ich die Freiheit, auch so kleine Abweichungen in Kauf zu nehmen. Ich denke, so lange es sich um solche Kleinigkeiten handelt, ist es im Sinne der Geschichte vertretbar, es verändert den Charakter an sich ja in keinster Weise.
Wenn ich natürlich sehr weit von deiner ursprünglichen Vorstellung abweiche, darfst du mir das natürlich gerne mitteilen.

Liebe Grüße
Art
07.10.2017 | 21:21 Uhr
Kia ora

Grüße von andren Endes des Planeten.

Zum neusten Kapitel, Interessante Legende. Gut ausgedacht.
So generell bin ich sehr sehr gespannt wo du mit Uns und der Story hin willst. Und ich frage mich ob Ramona eine sprenkelt Anlage im Stall installiert hat.
Mir fällt nicht mehr wichtiges ein und ich geh frühstücken. Ha ha 11 Stunden Zeit Unterschied sind doch was schönes

Vovo out

Antwort von Excalibart am 08.10.2017 | 09:39 Uhr
Ein fröhliches Servus nach Neuseeland, hier aus dem verregneten Bayern, das das Oktoberfest glücklicherweise mal wieder überstanden hat.

Ich bin echt froh, dass die Legende gut ankommt. Habe lange dran rumgewerkelt.

Aaaach, als hätte ich irgendwelche Pläne. Nein nein, wird alles ganz langweilig und unspektakulär. Hat natürlich gar nichts mit der Legende zu tun. O:-)

Hm... ich denke mal Ramona war klug genug, einen Feuerschutz zu installieren. Höhöhö.

Ich hoffe, das Frühstück war gut und du hattest einen schönen Tag :-D

Beste Grüße
Art
07.10.2017 | 20:27 Uhr
hey

ein sehr interessantes Kapitel

Die Legende war wunderbar geschrieben, finde ich und wirkt auch wie etwas, dass durch hörensagen weitergegeben wurde. mehr oder weniger zumindest.

Ich bin schon gespannt wie es weiter geht und was der Wächter des Waldes noch zeigen oder verlangen wird.

ich weiß nur, dass die Pferdeleute alle etwas eigen sind. is auch gut so.

mit besten grüßen Drake

Antwort von Excalibart am 08.10.2017 | 09:35 Uhr
Hey Drake,
Na Gott sei Dank, nachdem beim letzten Kapitel gar nichts kam, habe ich dich schon vermisst! ;-)

Es freut mich, dass dir die Legende gefällt, ich habe da nämlich ziemlich lange dran rumgebastelt, ehe ich mich für diese Variante entschieden habe.
Aaaaaach das ist doch nur ne Geschichte, da passiert schon nichts! (hust hust. Ich war noch nie ein guter Lügner)

Und ja, Pferdeleute haben ne Klatsche. Nicht zu leugnen. :-D

Beste Grüße
Art
13.09.2017 | 19:56 Uhr
Salve scriptor!

Mihi caput novum placet. Sed una querimonia... (nein das hat nichts mit einem gewissen PRE zu tun...)

... Ubi Claire est? Es gibt keine zu langen Kapitel! Nicht von dir - nur welche in denen mein Darling net vorkommt.

Der liebe Cowboy erinnert mich an den Stallonkel beim Heli - absoluter Hahn im Korb, aber netter und nicht so chauvinistisch :D

Kennst du Zoello Boy? Der feiert Kokosöl auch so. ("Nein meine Haare sind nicht fettig, das ist nur Kokosöl. Ahhh lecka lecka")
Kennste nicht? Dann kriegst gleich nen Link.

Ach ja Daryl, also seine Leidenschaft für Musicals und das Famefühlen kann ich absolut nachvollziehen... (Baby loooook at meee... and tell me what youuu see. You ain't seen the best of me yet... give me time I let you forget the rest....) Natürlich nicht aus persönlichen Empfindungen *hust* (FAAAAAME I'm gonna live forever! Light up the sky like a flaaaaame... FAME!) Seine Klamottenwahl ist etwas gewöhnungsbedürftig aber so sind die Künstler halt, nicht wahr? (Don't get strung out... by the Way I Look... Don't judge a book by its coveeeer... I'm not - much of a man by the light of day, but by night I'm the hell of a loveeeer...) Er ist bestimmt auch ein unter-der-Dusche-Sänger oder? Und was sind so seine Lieblingsmusicals? Cats? (Midniiiight... not a sound from the paaaavement....) Hairspray? (Good morning baaaaaltimooore!) Grease? (I solve my problems and I see the light
We got a lovin' thing, we gotta feed it right) Phantom der Oper? (Think of meeee... think of me fooondly... wheeeeen we've said goodbye...) Du siehst das ist mein Thema...

Bin gespannt ob Rebecca tatsächlich ein Anhänger des guten weißen Stoffs (ich meine natürlich Mehl!!) ist. Und was hinter den einsamen Campern steckt.. Ein Landschaftsmaler wird es wohl kaum sein, sonst würdest du nicht so ein Aufheben drum machen.

Hoffma mal dass Faolan nichts ansteckendes hat, sonst wäre wohl dein großer Plot eine riesige Epidemie, die alle dahinrafft. Wär auf jeden Fall mal was anderes und sehr überraschend aber hey... d'Wiesn gat boid o... reiernde Leute hab ich dann jeden morgen aufm Schulweg... juhu


Deine Equitem nuda xD

Antwort von Excalibart am 14.09.2017 | 09:25 Uhr
Salve Serva! (Entschuldige, aber das ist die einzige lateinische Begrüßung, die ich kenne)
Äh... "Juhu ein neues Kapitel, was für eine Freude"???? (Ich interpretiere es jetzt einfach mal so, wie ich es gerne hätte)
Da kann ich doch nur sagen: Bitte, gern geschehen!

"Wo ist Claire" - Die steckt im nächsten Kapitel in einer Diskussion fest... Doch, es wäre zwar insgesamt nicht länger geworden als die vorherigen Kapitel, ABER es passiert in beiden so viel, und die ganze Faolán-Action wäre total untergegangen, wenn ich den nächsten Teil drin gelassen hätte...

Hey Alfred ist ja wohl super nett! Also, ein bisschen übergriffig vielleicht, aber nett! Und er verteilt Essen.

Zu deiner Frage: NATÜRLICH kenne ich Zoello Boy. NICHT. Aber meine Haare sind natürlich auch nicht fettig. *hust hust*

Oh, ich sehe, du hast in Daryl deinen Seelenverwandten gefunden. Vielleicht könntet ihr ja mal ein Duett zum besten geben.................. Ich bin mir übrigens sicher, sein liebstes Musical ist eines, das er selber erfindet - über den sauren Regen oder so.

Rebecca. Joa. Vielleicht ist sie ein (Mehl-)Junkie. Oder sie ist eigentlich total brav und harmlos. Oder so'n Mittelding. Als Antwort also ein entschiedenes "Vielleicht".
Und was macht dich so sicher, dass im Wald nicht ein verkappter Neu-Romantiker aller Caspar David Friedrich zeltet, der gerne die Sonnenafgänge zwischen den Baumstämmen auffangen möchte? Immerhin bin auch ich KÜNSTLER, vielleicht will ich nur IM SUBTEXT darauf hinweisen, wie TOLL Landschaftsmalerei ist?

Och Mensch, jetzt haste das Ende verraten. Dabei fand ich die Idee so lustig, dass die alle an ner fiesen Epidemie verrecken. Aber nachdem du ja jetzt für alle gespoilert hast, muss ich mir wohl ein neues Ende ausdenken...

Also dann, du ... äh... "nacktes Pferdemädchen" ??????
Viel Spaß in der Schule mit deinem Latein Pater
Artus Bonus (oder so)
rabenmaedchen (anonymer Benutzer)
13.09.2017 | 11:29 Uhr
Hey hey hey,

jetzt kommt mein Review, nach fast einer Woche XD Es tut mir so Leid, eher hat einfach nicht geklappt^^°

Hach, der Alfred <3 Wie habe ich ihn und seine Art vermisst, obwohl es natürlich voll schwer ist mit seinem Dialekt mit zu halten. Ich liebe ja, wie Annie ihn vermutlich anstarrt und keine Ahnung hat, was er von ihr will. Schottisches Bayerisch, das ist doch mal eine Mischung XD Aber, dass Alfred grillen kann, das glaube ich gern.

Voll überzeugt ist er ja von sich, der gute Alfred XD Seine Einstellung zu seiner Frau könnte ruhig besser und respektabler sein :P Die Frau sorgt wenigstens dafür, dass er ÜBERLEBT. Ich glaube, ohne sie wäre er längt untergegangen mit seinem … Floß :P

Wie kann er nur tote Tiere grillen statt Salatblätter und Gemüse? XD Geht ja mal gaaaar nicht. Chelsea ist auch wirklich anstrengend. Gott, Fair Trade. Man kann es ja auch übertreiben^^ Allerdings ist es echt bemerkenswert, dass Alfred ja angeblich mit bekomme hat, dass ihre Haare heute besonders schön sind. Oder er hat einfach drauf los geplappert. Ich tippe ja auf letzteres XD Kokosöl für die Haare – Ich drehe durch. So ein Rotz XD

Da hat der Alfred aber jetzt was angestellt XCD Jetzt zerreißen die sich das Maul über diesen schwarz gebrannte Schnaps XD Jetzt hat er was los getreten XD Der ist doch nur angefressen, weil der nichts von dem Schnaps kriegt :P Und wie die Damen sich da das Maul zerreißen, das ist so hart.

Oh Gott, Stadt versus Land. Das kann ja ewig dauern, diese Diskussion XD Was macht der Kerl auch, dass er so was heikles wie Schnapsbrennerei anspricht, die dann zur Polizei führt, was dann zu ganz anderen Themen führt. Gott, das ist ja schon anstrengend gedanklich zu verfolgen XD Ich widme mich da auch lieber dem Grill^^

Aaaaah, da ist ja der neue Charakter, von dem du gesprochen hast^^ Der Daryl, der natürlich später einmal in Musicals singen wird. Der hat aber auch ein Selbstvertrauen und -bewusstsein, da kann man sich ja entweder nur eine Scheibe abschneiden oder nur den Kopf schütteln XD

er ist ei sehr bunter Vogel, wie mir scheint und seine Familie scheint auch sehr interessant zu sein, um es mal ganz vorsichtig auszudrücken^^° Aber ich glaube eher nicht, dass die Gruppe „Die Waldspatzen“ durchstarten XD Da müssen wie sie sich wenigsten umbenennen, so nimmt die sicher keiner ernst XD

Angstzustände durch zu grelle Farben? Gibt es das wirklich, oder hast du hier durch Gladiola sehr übertrieben?^^ Es klingt so absurd, doch könnte es ja wahr sein xD Ist aber voll süß, dass Hedwig mitbekommt, dass es Faolán nicht so besonders geht^^ Es zeigt ja schon, dass sie aufeinander achten und auch irgendwie aufeinander eingehen^^

Mah, ich leide ja mit dem Jungen. Das hast du echt super beschrieben, wie mies es dem geht. Mit all dem Zusammenbruch des Kreislaufes und den Details, was mit seinem elendigen Zustand zusammen hängt. Ich hoffe, dass es nichts ernstes ist und glaube aber, dass sich das mit der Zeit wieder gibt. Es ist natürlich echt blöd, dass er niemandem Bescheid gesagt hat. Wenn er jetzt wirklich umgeklappt wäre, wäre es erst viel später aufgefallen, dass er gar nicht mehr zurückkommt. Und seine Mutter ist jetzt auch nicht unbedingt zuverlässig. Der sind andere ja gerade viel wichtiger …

Uhuhu, eine fremde Gestalt im Wald, die sich dann auch einfach nur als Rebecca herausstellt XD Ja ja, die treibt sich auch gern bei Nacht und Nebel herum, die Gute XD Und Callista hat es also doch mit bekommen, dass es ihm nicht gut geht. Hätte ich, ehrlich gesagt, nicht ganz vermutet^^ Allerdings gleich zu brüllen, dass Rebecca Drogen haben könnte ist … krass. Nur, weil die schräg drauf ist und ein wenig sehr neben der Spur läuft. Vielleicht haben sie ja auch recht, vielleicht auch nicht^^ Wird sich sicher zeigen.

Ist cool, dass wenigstens Mo, Dennis, Annie und Hedda nach ihm gesucht haben^^ Sie sind ja doch irgendwie Freunde oder Pferdevertraute^^ So etwas in der Art. Und natürlich war Annie am Grill hängen geblieben XD Und Daryl wird voll ignoriert XD Ich weiß nicht, ob der mir Leid tun sollte, oder nicht. Oder ob mir die anderen eher Leid tun, weil sie seinen Gesang ertragen müssen. Das bleibt wohl auch weiterhin ungeklärt. Wie gesagt, das Selbstbewusstsein von Daryl ist bemerkenswert.

Oh Mann. Und schon geht das Geplapper und die Gedanken über Drogen los^^ Mos Vorstellung sind da auch sehr speziell. Krass eigentlich. Und Annie rafft mal wieder nichts. Wie so oft XD Aber Mo gibt da wirklich was schlaues und erwachsenes von sich O.O applaus, applaus :D

Und Dennis entschärft die Situation :) Super^^ Wie Annie gleich bei Heddas Erzählung auf Leiche abgeht, so übel XD Und Dennis kotzt bald, der arme Kerl^^

Immer, wenn jemand Tourist schreibt, lese ich Terrorist … Na ja, ist ja fast dasselbe …

Na, ich bin auf diese Zeltplanen-Sache gepannt^^ Wer da wohl im Wald haust?^^ Vielleicht eine Hexe, die Kinder frisst :P

Ich fand das Kapitel wieder sehr gelungen. Die Figuren erscheinen mir alle richtig dargestellt und in ihrem Element zu sein. Natürlich hängt auch die Sympathie zu den einzelnen Figuren immer auch von deiner Darstellung in jedem einzelnen Kapitel ab^^ Annie zum Beispiel ging mir in diesem etwas auf die Nerven. Aber das ist keine negative Kritik, sondern wirklich nur mein Empfinden. Es ist ja wichtig, finde ich, dass man manchmal die Figuren gut und manchmal weniger gut findet. Ist ja auch nicht immer jeder Tag gleich^^ Du stellst Kleinigkeiten und herausragende, besonders hervorstechende Eigenschaften der Figuren gut dar. Gladiola und die Pferdemuttis lieben Klatsch und Tratsch. Annie hat ihre Krimi-Macke. Ihr Bruder ist neugierig und wird auch mal ungeduldig, wenn seine Schwester ständig herum nervt und Hedda ist sehr darauf bedacht, Ärger mit Ramona zu vermeiden, um die Freiheit beim Reiten überall hin genießen zu können. Alfred, der Macho sticht natürlich echt stark raus^^ Daryl ist noch sehr verschwommen in der Darstellung und war eher so ein Running Gag. So wirklich hat er noch nicht ins Geschehen gepasst. Allerdings nicht, weil du ihn so dargestellt hast, sondern einfach, weil er wirklich ein bunter Vogel ist.

Was ich sehr gut fand war die Ansprache zur Drogen und Umgang zu Drogen. So schnell hat man falsche Bilder davon. Sicher, Drogen sind nicht das Beste, allerdings sind die Vorstellung von diesen auch oftmals sehr … fantasievoll^^ Mos Gedanken haben es ja sehr bewiesen^^

Inhaltliche oder grammatische Fehler sind mir, glaube ich, nicht aufgefallen. Ich werfe nur eben kurz ein, was mir für dieses Kapitel angenehmer gewesen wäre :) Ein oder zwei Abschnitte über Ramona. Sie ist eine sehr ruhige Person und in diesem Kapitel rutscht man von einem „lauten“ Abschnitt in einen „hormonell lauten“ Abschnitt zu einem „chaotisch schnatternden Figuren“-Abschnitt. Es ist sehr bunt gewesen. Aufbauen von Spannung, die grundlegende Spannung halten. Für wenige Zeilen hat mir das kurze Aufatmen gefehlt. So … Ruhe. Faoláns Abschnitt war zum Beispiel ruhiger, allerdings puschte der Schrecken durch das Geräusch wieder ein wenig die Spannung nach oben, die dann weiter mit Rebecca kletterte.

Das ist allerdings nur meine Empfindung. Sicherlich kommen Kapitel, die wieder ruhiger werden^^ Und solche Grillabende sind lauter, bunter, unübersichtlicher^^

Ich freue mich auf jeden Fall auf das nächste Kapitel und hoffe, dass du mir den kurzen Einwurf nicht übel nimmst :)

Liebe Grüße
Ivy

Antwort von Excalibart am 14.09.2017 | 08:09 Uhr
Liebste Ivy,

gar kein Thema, ich weiß ja, dass du schwer beschäftigt bist ;-)

Ich wusste, dass du dich über Alfred freust. Ich baue ihn auch extra für dich extra oft ein, damit du was zu lachen hast. Mal im Ernst, verstehst du, was er sagt? :-P
Annie jedenfalls nicht, aber blöd gucken ist ja ihre große Stärke.
Und wie kommst du darauf, dass er alleine nicht überlebensfähig ist? Er ist immerhin ein MANN! Und nicht nur das, er ist ein echter COWBOY! LONESOME Cowboy! Würde seine Frau ihn im Stich lassen (was sie natürlich niemals tun würde, er ist schließlich SO TOLL, aber rein HYPOTHETISCH), dann würde er in die Prärie hinaus reiten und von selbst erlegten BÜFFELN leben.
Womit wir auch gleich beim Thema "gegrillter Salat" wären - ein Fremdwort für Alfred. Er ist ein MANN, ein BAYER, ein COWBOY, er braucht FLEISCH.

Aber sag, wie zur Hölle kommst du auf die Idee, dass das mit Chelseas Haaren ein Zufallstreffer war? Also mal im Ernst, Afred ist das Aufmerksamste Geschöpf der Erde, wie kannst du nur unterstellen, dass er in Gegenwart von Frauen einfach irgendein billiges Anmachprogramm abspult???

Naja und was die Gerüchteküche angeht - wenigstens hier bringt er die Töpfe zum Brodeln. In jeder anderen Küche wäre er wohl... fehl am Platz?... Und wer sagt, dass er nicht auf dem Weg einen kleinen Abstecher zum Wirt gemacht hat? Natürlich nur, um das Gerücht zu überprüfen, nicht, weil er schwarz Schnaps kaufen würde............

Aber mit einem hast du Recht: Den Damen gedanklich zu folgen ist ANSTRENGEND. Aber irgendwie eben auch lustig, findest du nicht?

So, Daryl. Ich plädiere für Kopf schütteln. Hallo, findest du nicht, dass "Die Waldspatzen" unglaublich trendy und hipp klingt? Da fahren doch bestimmt alle drauf ab! Also... alle, die über 80, schwerhörig und dement sind.

Was die grellen Farben angeht: Ja, das habe ich erfunden, aber glaub mir. Es ist nicht weit hergeholt. Ich bin ab und zu auf diversen Pferde-Foren unterwegs und du glaubst nicht, was man da so alles liest. Ich könnte natürlich zu diesem Thema mal probeweise eine Diskussion anregen.....

Und dann Faolán, das arme Würstchen.
Ja, ich denke er und Hedda sind ganz froh umeinander, denn wenn man sich die anderen Gestalten ansieht die so am Stall herumschwirren, haben sich da wohl die einzigen einigermaßen Normalen gefunden. Abgesehen von Adrian vielleicht, aber naja, dass der sich eher zurückzieht muss ich dir ja nicht erzählen :-D
Ja und diese Kreislaufgeschichten... klingt als hättest auch du diesen Spaß schon erlebt. Ein Hoch auf alle, die sich im Liegen festhalten müssen! (sollte ich weniger trinken???)
Faolán Mum... nun, was soll ich sagen. Ja, sie ist ein Biest. Ja, sie ist ein Drache. Aber auch wenn sie vollkommen gefühlskalt erscheint - Ihren Sohn würde sie mit ihrem Leben verteidigen und beschützen, das muss man ihr wohl als Pluspunkt anrechnen.

Ja und dann schleicht Rebeccalein im Wald herum. Aber fragt man sich nicht, warum? .... Oh warte, ich musste selber lachen. Natürlich fragt man sich bei Rebecca gar nichts, außer vielleicht, warum ihr noch niemand den Hals umgedreht hat. Natürlich wirst du verstehen, dass ich zum Thema Drogen-ja-nein-vielleicht aus dramaturgischen Gründen schweigen muss.

Was den Zusammenhalt der anderen Kids angeht: Ja, so in Feriencamps wächst man ziemlich schnell zu Freundesgruppen zusammen, und natürlich kümmert man sich auch umeinander. Ein Glück nur für Faolán, dass nicht bei allen die Aufmerksamkeitsspanne so kurz ist wie die von Annie... ich meine, die hat wohl maximal drei Meter gehalten. Badumtss. Ein Hoch auf die Pubertät.
Das Thema Drogen zu thematisieren erscheint mir durchaus angebracht, denn wie du richtig sagst, gerade in dem Alter hat man ja schnell ganz bestimmte Vorstellungen davon, wie die Drogenszene aussieht. Klar, woher sollte Mo es auch besser wissen, schließlich hatte er glücklicherweise noch keine Erfahrungen, aber natürlich sollte niemand vorschnell urteilen.

Hm, Hexe im Wald unter einer Zeltplane.... quasi die neue Version von Hänsel und Gretel? Kein Lebkuchenhaus sondern ein Tarn-Camp? Nicht schlecht! Sollte ich drüber nachdenken!

Es freut mich, dass die Charaktere immernoch überzeugend sind. Dass Annie nervt, ist durchaus beabsichtigt, ich denke mal, es ist ganz normal, dass, wenn man schon eine Woche aufeinander hockt, man sich mal gegenseitig auf die Nerven geht, dass mal jemand überdreht oder schlapp macht.
Was Daryl angeht: Ja, er wird wohl wirklich von niemandem wirklich ernst genommen mit seinem Geträller. Er lebt ja auch irgendwie auf einem anderen Stern (seiner Meinung nach einem Pop-Stern am Musical-Himmel, aber okay) und das ist ja auch okay, schließlich tut er keinem was. Der Spinner. Äh. Star. Meinte ich. Verwechsel ich immer.

Zu deiner Kritik: Danke dafür, ja, es war wohl wirklich sehr turbulent und die Action hält im nächsten Kapitel auch an. Ich bemühe mich aber, Atempausen einzufügen.
Wie du aber auch geschrieben hast: Klar, am Feuer ist die Stimmung natürlich ausgelassen, und immerhin hocken fast zwanzig Leute aufeinander, da ist natürlich deutlich mehr los, als wenn sich kleinere Grüppchen verteilen.
Da das nächste Kapitel der Abschluss des Lagerfeuers ist, hält die Stimmung noch ein wenig an, es wird noch einmal einen fetten Batzen Infos geben, aber dann wird es wieder etwas ruhiger. Versprochen ;-)

Bis dann
Art