Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Caro
Reviews 1 bis 25 (von 96 insgesamt):
11.06.2022 | 09:30 Uhr
Guten Morgen, ich will dich nicht lange aufhalten, aber eine kurze Anmerkung zu deiner Antwort. Dumm finde ich das ganz und garnicht!
Es ist spannend, interessant, aufregend und teilweise auch echt witzig, da kommt so ‚n bisschen schwarzer Humor durch! Also bitte, bitte weitermachen!

Liebe Grüße

Rodeoqueen (Katrin)
07.06.2022 | 11:31 Uhr
Hallöle,
ja, mit der laufenden Geschichte hast du wahrscheinlich recht, aber vielleicht ist es ja das beste, wenn du es so weiter laufen lässt, wie du es ursprünglich geplant hattest. Es ist ja immer noch Fiktion und den Großteil der Geschichte hast du doch geschrieben, als die Situation eine andere war. Ich habe jedenfalls „Wikingerblut“ und „Drachenblut“ gerade noch mal gelesen und warte sehnsüchtig auf neue Kapitel.
Du hast übrigens erwähnt, das die Idee eventuell längerfristig zu gebrauchen ist, vielleicht im Hinblick auf „Mondblut“?! Eine dritte MIU Geschichte mit all den tollen Charakteren aus den ersten beiden Storys wäre wirklich der Hammer!

Liebe Grüße

Rodeoqueen

Antwort von Caro am 10.06.2022 | 21:43 Uhr
N'Abend,
vielen Dank, ich freue mich wirklich sehr, dass es dir so gut gefällt! Wäre ich nicht selber so wahnsinnig unzufrieden mit dem Verlauf, den Drachenblut genommen hat, könnte ich sicher einfacher wieder anknüpfen. Aber ich finde die Handlung inzwischen soooo dumm. Es ist schwierig. xD Naja, ich versuche es trotzdem weiter. Vielleicht irgendwann!
Liebe Grüße
Caro
13.05.2022 | 10:02 Uhr
Hallo Caro,
ich habe mir mal ein paar Gedanken gemacht und eine Idee hätte ich. Es ist ja immerhin alles Fiktion und vielleicht könntest du es so in die Geschichte einbauen. Boris hat jemanden kennen gelernt und möchte auf Grund der Liebe mit der Person weggehen, in ein weit entferntes Land (Australien, Kanada?) und kann wegen der großen räumlichen Distanz nicht mehr in der Band und der MIU dabei sein. Sie trennen sich im Guten und bleiben weiter in Freundschaft verbunden.
Ich weiß nicht, ob du die Idee elegant findest, aber was besseres ist mir noch nicht eingefallen.
Aber deine Ideen und dein Schreibstil sind so toll und vielleicht kannst du ja was damit anfangen!

Liebe Grüße

Rodeoqueen

Antwort von Caro am 27.05.2022 | 11:02 Uhr
Hallöchen,
sorry, ich hatte irgendwie komplett übersehen, dass du hier noch was geschrieben hattest. Danke für den Tipp. In der laufenden Geschichte wird das aber so nicht wirklich gehen ... Langfristig wäre es vielleicht eine Möglichkeit. Alles nicht optimal, aber wirklich elegant kommt man da wohl nicht raus. Danke dir für die Mühen.
Liebe Grüße
Caro
27.04.2022 | 19:00 Uhr
Hallo Caro,
vielen Dank für deine Antwort.
Ja, das mit Boris ist sicher nicht so einfach zu lösen, war eine traurige Nachricht, bin ein großer Fan von In Ex. Aber weiter machen solltest du trotzdem, denn die Geschichte ist richtig, richtig klasse!! Ich hoffe jedenfalls sehr auf neue Kapitel und wünsche dir, das Dich die Muse küsst und du noch viele gute Ideen hast!

Liebe Grüße

Rodeoqueen

Antwort von Caro am 12.05.2022 | 15:32 Uhr
Ich danke dir. Ja, nun gut, die Geschichte liegt schon echt lange rum ... Wenn du eine elegante Idee hast, wie ich das Dilemma lösen kann, immer her damit. Die letzten Kapitel könnte ich schon noch posten ...
Liebe Grüße!
25.04.2022 | 13:17 Uhr
Hallo Caro,
ich habe erst in den letzten Tagen dieses Fandome und im Bedonderen deine fantastischen Geschichten entdeckt. Absolut klasse finde ich die Storys mit den Vampiren und der MIU. Wikingerblut habe ich regelrecht verschlungen, so toll und spannend ist das geschrieben. Habe mich mega gefreut, als ich gelesen habe, das es eine Fortsetzung gibt und finde es um so mehr schade, das du die Geschichte abgebrochen hast.
So was tolles verdient es definitiv, zu Ende geschrieben zu werden. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn du weiter schreiben würdest, denn die Geschichte ist absolut fantastisch.

Liebe Grüße

Rodeoqueen

Antwort von Caro am 27.04.2022 | 18:18 Uhr
Hallo Rodeoqueen, vielen Dank für dein liebes Review! Ich freu mich immer über nette Worte und darüber, dass jemand Freude an meinen Geschichten hat.
Klar hast du Recht und ich würde die Geschichte auch gerne beenden (ein paar Kapitel hab ich noch in Reserve), aber nun kommt hinzu, dass ich nicht weiß, wie ich das pietätvoll tun soll, da Boris von InEx vor einer Weile verstorben ist (und auch vorher die Band schon verlassen hatte). Da sich gegen Ende vieles um InEx drehen sollte, hab ich keine Ahnung, wie ich damit umgehen soll. :(
Ich denke weiterhin darüber nach, die schon fertig rumliegenden Kapitel hochzuladen und die restliche Geschichte "abzukürzen". Wäre besser als nix, da ich nicht weiß, ob ich hier noch liefern kann ...

Danke dir noch mal und liebe Grüße!
Caro
27.11.2021 | 23:48 Uhr
Wohooo, ein In Extremo-Kapitel *fähnchenschwenk*! Hach, ich freue mich gerade total, alle mal auf einem Haufen zu sehen. Vor allem Micha und Boris vermisse ich inzwischen schmerzlich im Teamgefüge.
So so, der Herr Pfeiffer wird gleich mal Opfer von Moreen - du lässt ihn gerne nebenbei gebissen werden ;). Aber besser einen Vampirbiss als das, was Meek dann mit Micha veranstaltet - die Szene ist echt krass. Da musste ich kurz schlucken und mich daran erinnern, dass ihn so etwas nicht umbringt oder dauerhaft schädigen kann. Es ist aber vor allem unheimlich zu sehen, wie einfach ihr das einem relativ alten Vampir gegenüber von der Hand geht und man fragt sich unwillkürlich, wie alt sie eigentlich ist und welche Kräfte noch in ihrer gebrechlichen Gestalt stecken.
Besonders gut gefallen hat mir der Auftritt von Kay, der es trotzdem geschafft hat so souverän zu bleiben - passt sehr gut zu ihm. Jetzt heißt es also erstmal warten, bis Micha wieder auf die Beine kommt und wie sich diese Begegnung im weiteren Verlauf der Geschichte noch auswirken wird (vor allem bei einem zukünftigen Zusammentreffen).
Viele liebe Grüße, Tristania

Antwort von Caro am 30.11.2021 | 20:59 Uhr
InEx werden am Ende wieder vereint sein.^^

Ausgerechnet an Boris erinnerst du dich? ... Ach, stimmt, der war da auch Supervisor, oder? Ich erinnere mich nicht mal.
Kay mag ich irgendwie auch ... Hab versucht, den “Neuen”, d.h. die in WB nicht dabei waren, andere Eigenschaften zu geben als den “Alten”, und teilweise bin ich damit auch ganz zufrieden.

Liebe Grüße
27.11.2021 | 23:07 Uhr
Guten Abend liebe Caro,

ich bin dir jetzt mal allgemein auf FF gefolgt, da ich hier immer noch aktiver unterwegs bin als auf Animexx (wobei ich zugeben muss, dass ich nach zehn Jahren mal wieder einen Account dort angelegt habe, nur um eine Rezension zu "Wikingerblut" schreiben zu können ). Vielen Dank auf jeden Fall für den Hinweis, dass ich hier Teil 2 deiner MIU-Trilogie finde - das Lesen hat mir jetzt die letzten Abende zwischen Bilderbüchern und Umzugskartons versüßt.
Der Einstieg in die Geschichte ging leicht von der Hand und man hat sich sofort wieder heimisch gefühlt zwischen den ganzen liebgewonnenen Chaoten der MIU. Fritz ist in dieser Hinsicht immer noch irgendwie mein Seelentier... . Ich habe mich sehr über alte und neuen Gesichter gefreut, allen voran Kay, der in Wikingerblut ja nur einmal erwähnt wird. Auch die Tatsache, dass Personen, die vorher weniger Raum hatten nun ausgebaut wurden, hat mir sehr gut gefallen (z. B. Py und Luzi). Am Spannendsten finde ich dieses Mal allerdings Jean, der stellenweise richtig düster rüberkommt. Ich kenne ihn jetzt eher als dauergrinsenden Gute-Laune-Mensch, wobei die Attribute Perfektionist, Dauerenergetisch und Spitzzüngig schon zutreffen (ersteres hat er ja auch immer wieder in Interviews betont). Man merkt auch, dass es dir Spaß bereitet ihn zu schreiben.
Zwei kleinere Kritikpunkte habe ich, die mir beim Lesen im Gegensatz zu Wikingerblut aufgefallen sind. Du hattest ja am Anfang geschrieben, dass du den Stab verkleinern und die Geschichte ausführlicher erzählen möchtest, was grundsätzlich auf jeden Fall gute Ansätze sind. Ich für meinen Teil finde es auch nicht so schlimm, dass Subway dieses Mal nicht dabei sind, aber insgesamt wird es ab dem zweiten Akt sehr SaMo-lastig. Zwischendurch hab ich mich beim Querlesen erwischt (gerade im Verlauf der MPS-Kapitel und Elsis Spionageeinsatz), was mir dann im Nachgang leidtut, aber es fehlt ein bisschen die Dynamik der bunter gemischten Truppe aus dem ersten Teil. Man merkt es arg bei den Vampiren, das ein Konterpunkt fehlt - gerade Lasterbalk schafft es einen ab und an durch seine dominante Ader ein wenig zu nerven. Falk ist angenehmer, aber kein wirklicher Ausgleich - wahrscheinlich, weil er oft mit seinem Kollegen gleichschaltet. Hier vermisse ich oftmals Michas saloppes Kontra oder Asps geduldigen, rationalen Gegenpunkt. Ich hoffe sehr, dass das im Lauf der Geschichte wieder stärker einfließt, wenn sich die anderen Bands wieder mehr beteiligen. Die Parts mit den vier In Extremos mag ich (welch Wunder *hust*), aber ab und an merkt man deutlich, dass sie eigentlich gerade nur Randfiguren für Recherchezwecke und Hintergrundzuarbeit darstellen. Genau wie Bock - du lieferst eine durch und durch plausible Erklärung, warum er dieses Mal weniger präsent ist, aber er bringt auch noch mal eine ganz eigene Energie mit rein, die durch das häufige Auftauchen und Verschwinden allerdings wenig zu Tragen kommt.

Grundsätzlich, und das möchte ich an dieser Stelle noch einmal ganz dick unterstreichen, ist diese Geschichte absolut großartig und mir würde das Herz bluten, wenn du sie vollends auf Eis legst. Gerade in den letzten zwei, drei Kapiteln hast du mich richtig gekriegt und ich möchte gerade jetzt unbedingt wissen, wie es weitergeht! Daher hoffe ich, dass dich das Wissen darum, dass es da draußen noch hochmotivierte Leser gibt, wieder ein bisschen zum Weiterschreiben anregen kann.
In diesem Sinne wünsche ich dir noch einen schönen Abend und viele Grüße, Tristania

Antwort von Caro am 30.11.2021 | 20:56 Uhr
Guten Abend, liebe Tristania!

Wie freue ich mich, dass du tatsächlich hergefunden hast. Vielen Dank für deine Begeisterung und deine ausführlichen Reviews!

Vielleicht hast du schon an meinen eigenen Kommentaren gemerkt, dass mír vieles an der Geschichte heute nicht mehr gefällt. Damals hielt ich aber viele der Neuerungen noch für gute Ideen, vor allem am Anfang. °xD

Jean ... Ja, ich wollte eben wieder einiges an Charakterdynamik, daher durften nicht alle nett sein, jedenfalls nicht alle auf dieselbe Weise. Stellenweise finde ich ihn jetzt eher nervig und wahrscheinlich zu bissig. Aber wie du selbst sagtest, er hat sich z.T. Selbst so beschrieben.

>>[...] aber es fehlt ein bisschen die Dynamik der bunter gemischten Truppe aus dem ersten Teil.<<

Ich gebe dir Recht. Mir fehlt das auch!! Dumme Idee war das. -.-

>>Hier vermisse ich oftmals Michas saloppes Kontra oder Asps geduldigen, rationalen Gegenpunkt.<<

Absolut. Immerhin sind die beiden später ein wenig präsenter. Was es aus meiner Sicht aber nicht besser macht, es bleibt trotzdem alles recht schnöd irgendwie.

>>Genau wie Bock - du lieferst eine durch und durch plausible Erklärung, warum er dieses Mal weniger präsent ist, aber er bringt auch noch mal eine ganz eigene Energie mit rein, die durch das häufige Auftauchen und Verschwinden allerdings wenig zu Tragen kommt.<<

Ich fand Bock in WB überpräsent. Sah meine Beta auch so. xD

Für dein abschließendes Lob danke ich dir. Du siehst mehr Positives in der Geschichte als ich, mír ist sie einfach zu langweilig und stagnativ geworden. Gelegentlich quäle ich mich wieder durch ein paar Zeilen, aber richtig wieder reinkommen will ich nicht, dazu ist alles einfach zu festgefahren und der Plot steckt in 1000 Sackgassen.

Sehen uns gleich béim nächsten Review!
27.11.2021 | 22:58 Uhr
Okay, auch wenn sich die Geschichte (wie du ja auch mehrfach schon selbst geschrieben hast) ein wenig zieht, hast du mich in diesem Kapitel mit genau zwei Sätzen vollends eingefangen. Diese wären (Achtung, Spoiler!):

"Jean wird sterben."

Das hat mich doch überrascht an dieser Stelle. Bei all der Tragik um seine Rolle und den allmählichen Kontrollverlust kommt der nächste Hammer - ich muss jetzt einfach wissen, wie du ihn da wieder rausmanövrierst! Schließlich wirbelt der echte Jean noch immer bei SaMo hinter den Drumms, daher schließe ich, dass du ihn auch hier nicht über die Kante schickst. Ich habe ein paar Ideen dazu und bin gespannt ob meine Vermutungen passen oder ob du etwas gänzlich anderes im Sinn hast (mein kleiner, innerer Freizeitsadist freut sich derweilen und wetzt schon mal die Messer...)

"Das mit der Gegenzauber-Rettungsaktion machen nämlich nich’ nur wir vier … sondern alle von InEx werden dabei sein.«

Yes! Endlich wieder die ganze Bande vereint! So sehr ich die vier Anwesenden mag, so fehlen mir Boris, Basti und gerade auch Micha bisher gewaltig. Die Chemie zwischen Fritz und Micha in Wikingerblut war einfach unschlagbar und ich hoffe auf mehr davon im Verlauf dieser Geschichte. Außerdem bin ich hier ebenfalls gespannt, wie die Geschichtsgrundlage des Zaubers aussehen wird und wie hier die Rollenverteilung aussieht.

Ich fiebere eifrig und mein Hirn spinnt seit geraumer Zeit wilde Theorien - bitte gib das hier nach der langen Zeit nicht gänzlich auf. Downs sind ätzend, aber das hier ist es sooo wert fortgesetzt zu werden. Wenn ich etwas motivierendes für dich tun kann, lass es mich wissen!
Liebe Grüße, Tristania

Antwort von Caro am 30.11.2021 | 21:05 Uhr
M.E. Ist es ja nicht nur, dass sich die Geschichte zieht, sondern dass sie auch noch so DUMM ist. Warum bitte musste ich da walisische mittelalterliche Literatur reinstopfen? WARUM? Das alles ist so dämlich. xD

>>Außerdem bin ich hier ebenfalls gespannt, wie die Geschichtsgrundlage des Zaubers aussehen wird und wie hier die Rollenverteilung aussieht.<<

Naja ... Es mag gut recherchiert sein (so viel traue ich mir schon zu), hat aber eigentlich in ner Unterhaltungs-Fanfic überhaupt nix zu suchen. Es wird dumm, glaub mir.

Danke danke danke für die lieben Worte. Ich hab noch ein paar Kapitel “Vorsprung” (falls man das wirklich so nennen will, wenn man alle paar Jahre mal nen Satz schreibt), und von mir aus kann ich die noch reinhauen ... Wann ich dann aber wirklich Lust (und vor allem ZEIT) haben werde, das ganze totale Durcheinander zu irgendeiner Art von Abschluss zu bringen, steht in den Sternen.

Danke dir noch mal und viele liebe Grüße
Caro
27.11.2021 | 22:43 Uhr
Dieses Kapitel hat mich erstmal zur Lesepause gezwungen. Der arme Jean! Das er sich nach so einem Traum (so einer Vision?) erfreut abschießen lässt überrascht nicht... Ich finde alleine schon die Vorstellung beim Lesen höchst beklemmend. Atmosphärisch auf jeden Fall super eingefangen! Fragt sich nur, wie lange er dem Druck noch standhalten wird - ich bin super gespannt auf die kommenden Kapitel.
Liebe Grüße, Tristania

Antwort von Caro am 30.11.2021 | 21:00 Uhr
Freut mich, dass dir das gefallen hat. Ich frag mich bei Jean immer, ob ich da irgendwie zu weit gehe. Muss man da vorher Warnungen angeben? ... Aber hab ich ja eigentlich im Vorwort, wenn ich mich recht erinnere ...
Lieben Dank fürs Lesen und Reviewen!
30.10.2021 | 14:23 Uhr
Hallo,
Ich habe jetzt die letzten beiden Tage, mit kurzen und langen Pausen, Wikingerblut und Drachenblut durchglesen. Ich finde die Geschichten super und fände es sehr schön wenn Drachenblut auch noch fertig wird. Zumindest irgendwann.
Zum Inhalt kann ich nur sagen, dass es einfach sehr gut ist, allerdings liebe ich auch Vampirgeschichten.
LG FallendeFeder

Antwort von Caro am 31.10.2021 | 21:44 Uhr
Hallochen, herzlichen Dank für das liebe Review!
Ja, man mag es nicht glauben, aber ich sitze tatsächlich noch dran ... So einmal im Jahrhundert überkommt es mich mal wieder. Warum habe ich nur solche Probleme gerade? Irgendwie passt alles nicht mehr zusammen! Grrr. Ich wollte das hier wirklich rund zu Ende bringen. Aber es ist sooooo mühsam!
Wir geben nicht auf ...
Danke dir noch mal und einen schönen Halloween-Abend!
12.12.2020 | 23:10 Uhr
Alter wen das kein Ärger gibt dan weis ich auch nicht mehr. Oje das kann auch witzig werden.

Antwort von Caro am 14.12.2020 | 14:45 Uhr
Naja, wir gucken mal, wa?
Liebe Grüße^^
29.11.2020 | 16:01 Uhr
Du hast mir gestern für diese Geschichte eine Sehnsucht aus gelöst das ich gerne Scott schnell wie möglich alles durch gelesen zu haben.

Antwort von Caro am 04.12.2020 | 19:27 Uhr
Okay, okay, ich hab ja verstanden ... Ich geb Gas!
Irgendwann.
Über die Feiertage?
Mal sehen ...
28.11.2020 | 18:46 Uhr
Ist doch egal ob was passiert oder nichts Hauptsache es hat einen richtigen Zusammenhang damit man was versteht. Und dan erst kommt der Kampf

Antwort von Caro am 04.12.2020 | 19:26 Uhr
Jop, bis zum Kampf dauert's leider wirklich noch ein wenig. Aber wir werden sehen!
24.11.2020 | 23:00 Uhr
Es ist tatsächlich nicht viel passiert...aber gerade das Gespräch am Ende mit Fritz und Elsi ist echt Deep. Das ist echt gut geworden und gibt schöne Tiefe. Ich mag das.

Ausführliche Reviews und Zeit und ich...habs mal wieder nicht geschafft...

hoffentlich bis bald.

deine

Shire

Antwort von Caro am 04.12.2020 | 19:25 Uhr
Hallo, meine Liebe,

und verzeih, dass ich erst jetzt dazu komme. Ich freue mich ebenso über kleine Reviews, ganz egal. Vielen Dank!

LG
Caro
17.11.2020 | 22:26 Uhr
Alter wen du nur abbrichst dan komme ich persönlich vorbei Holle das schwerste buch und gauge es dir öfters um den Schädel.
Also bitte mach erst vertig dan mach mal einfach Pause ok hab dich dennoch lieb.

Antwort von Caro am 19.11.2020 | 20:12 Uhr
Hahaha, das nenn ich mal ne klare Ansage.
Na gut, weil du's bist. ;)
17.11.2020 | 07:48 Uhr
Liebste Caro,

du weißt ja, dass ich eigentlich gerade überhaupt keinen Kopf für so etwas habe. Um mich ist es sehr still geworden, aber dennoch möchte ich zu deinem Vorwort, bzw. zu deiner Story etwas sagen. Ich kann mir schon gut vorstellen, warum du dich bei mir nicht deswegen gemeldet hast, eben weil ich gerade so viel um die Ohren habe, aber scheue dich bitte niemals mich um Rat zu fragen. Solche Thematiken können einen von seinem Leid auch ablenken und dir ist obendrein mit einer zweiten Sichtweise geholfen. Kommen wir jetzt aber zu deinem Problem mit der Story an sich.

Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich dir dahingehend schon während des betans gesagt hatte, dass das alles nur sehr, sehr langsam Fahrt aufnimmt. Als wüsstest du nicht, wo du hin willst, oder als hättest du meine Watschen vom ersten Teil zu ernst genommen und dir so viel Zeit mit der Handlung gelassen, dass du der Anima von damals Konkurrenz machst. Vielleicht hilft da wirklich eine Straffung. Vielleicht können auch ganze Kapitel weggelassen werden. Vielleicht müsstest du sogar noch mal von vorne beginnen. Aber schade fände ich es dennoch, wenn du es einfach so stumpf abhandeln würdest, um das Drama zu beenden und zum dritten Teil überzugehen. Aber das hat, meiner Meinung nach, die Reihe einfach nicht verdient. Du hattest damals unglaublich viel Spaß daran. Klar verändern sich Menschen und dementsprechend auch der Fokus der Schreibarbeiten, aber vielleicht gibst du „Drachenblut“ noch eine Chance. „Wikingerblut“ wolltest du auch erst aufgeben, hast dich dann aber durchgebissen. Du könntest den Teil aber auch noch weitere Jahre liegen lassen und später noch einmal anfassen, wenn du es mir mit dem „Herzdieb“ nachmachen möchstest. Wovon ich dir allerdings abrate, denn du fragst dich ja jetzt schon, ob das hier noch einer liest, kommentiert, mitfiebert. Dazu muss man aber sagen, dass du dafür aber auch in einer viel zu kleinen Sparte unterwegs bist, aber es würde auch absolut nichts bringen, wenn du die Kategorie wechselst. Bei mir hat es auch nicht viel gebracht. Aber da muss man halt schauen: Will man es für die Wenigen, die dran geblieben sind beenden, die dafür verdammt treue Leser sind, oder für die breite Masse? Vor allem: Willst du das für dich weiterschreiben? Sieh es vielleicht auch mehr als Weiterentwicklung deinerseits, als „Ich muss jetzt ums Verrecken diese Geschichte beenden, weil so viele darauf warten.“ Enttäuschen wirst du sowieso irgendjemanden.
Natürlich wäre auch ein Ende mit Schrecken besser, als ein Schrecken ohne Ende, aber dann stellt sich mir die Frage, ob du dann wirklich vollständig bei „Mondblut“ durchstarten könntest. Denn dann hast du ja die Entwicklung der Charaktere nicht mitgemacht. Du wüsstest nicht, wie sie sich verhalten, nachdem sie diese oder jene Erfahrung gemacht haben, was deiner Arbeit wieder abträglich wäre.

Letzten Endes ist aber dir überlassen, was du tun möchtest. Es ist deine Geschichte, dein Baby. Du musst am Ende des Tages mit der Entscheidung zufrieden sein. Und wer sagt überhaupt, dass du nicht doch weiterschreiben kannst, obwohl du nur eine Kurzzusammenfassung geschrieben hast, um weiter zu gehen? Du kannst die Arbeit ja fast jederzeit wieder in den Arbeitsmodus setzen und weitere Kapitel hochladen, wenn du dich bereit dafür fühlst.

Ich drück dich
Nemain

Antwort von Caro am 19.11.2020 | 20:11 Uhr
Hallo liebste Nemain,

ich bin wirklich verblüfft, dich hier anzutreffen. Dachte auch, dass du dich (völlig zu Recht) gerade um anderes kümmerst. Umso mehr rührt mich, dass du meine Ratlosigkeit trotzdem bemerkt und dich hier zu Wort gemeldet hast!
Ja, ich habe gezögert, dir damit die Ohren voll zu jammern. Es scheint mir so eine Lappalie zu sein. Aber irgendwie brauchte ich mal eine Orientierung, wie die allgemeine Stimmung so ist, da ich mich fühle wie jemand, der sich an ner Wand lang tastet. Danke für deine Antwort.

Ich weiß ja schon lange nur noch vage, wo die Geschichte hin soll, und sie sagt mir auch nicht mehr, wohin sie selber will. Ich mag die Grundidee nicht mehr, daran liegt es wohl. Ich fand sie damals unheimlich fancy, inzwischen finde ich sie nur noch unsinnig und abgedroschen.

Ich hoffe ja immer noch (oder bilde mir ein?), dass in Akt III das Tempo wieder ein bisschen hoch geht. Aber es fühlt sich immer noch so müüüüüühselig an, den Plot voranzutreiben. Und ich weiß nicht mal, woran das eigentlich liegt. Warum dauert alles so lange, verdammt? Ich kann doch sonst auch straffen. Und ja, das fandest du oft doof. ;P Aber diesmal wäre es angebracht. Und es klappt nicht. -.-

Ich möchte im Grunde weder abbrechen noch ne neue Ewig-Pause einlegen. Dann vergessen wieder alle (inklusive mir), worum es überhaupt ging. Denn das ist ja auch ein Punkt, die Geschichte ist verdammt unübersichtlich. Zu viele kleine Nebenstränge, die man im Auge behalten muss, statt klarer Linie. Ab Kapitel 40 habe ich mir besondere Mühe gegeben, das alles zu glätten, aber ob das geklappt hat, keine Ahnung. Ich werde dir die nächsten Kapitel einfach mal schicken und deine Meinung dazu einholen müssen … Aber wirklich nur, wenn du es dann gerade packst und die Nerven dafür hast.

>>Enttäuschen wirst du sowieso irgendjemanden.<<

Das macht mir Mut. xD
Nee, es stimmt ja leider.

Also, ich denke, wir machen erst mal im Programm weiter. Du hörst von mir.

Vielen Dank und alles Liebe
Caro
09.11.2020 | 11:07 Uhr
Heiho, ja ich bin noch da.
Ich hab es bisher nur einfach nicht geschafft, Jeans Benzo-Party zu kommentieren.

Ähm...ja...irgendwie merkt man der Geschichte an, dass dir etwas Lust fehlt. Das ist echt schade, weil der SToff im Grunde sehr gut ist...nur eben auch sehr langatmig. Auch wenn jedes Mal viel passiert...und jetzt spielen auch noch Firinne mit- Klingt nach Spaß.

An sich mag ich die Geschichte und fände es schade, wenn sie nicht zuende kommt. Aber ich glaube, etwas straffung täte der Handlung nicht schlecht. Sie jetzt nur kurz zusammenfassend runter zu brechen fände ich sehr schade für deinen Stil, deine Erzählweise, deinen Spannungsbogen...dass du das Ding nur gelangweilt runtertippst, um es zuende zu bringen, ist aber natürlich auch nicht Ziel des Spiels. Ich fände eine Zusammenfassung schade...Vielleicht findest du eine Art Zwischenlösung?


Sorry für die viele Tippfehler...ich wollte nur dass du merkst, dass noch jemand da ist...ausführliche Reviews schaffe ich vielleicht irgendwann doch noch...

LG

deine

Shire

Antwort von Caro am 10.11.2020 | 22:44 Uhr
Hallo Shire, wie schön, dich hier mal wieder begrüßen zu dürfen.

>>Ähm...ja...irgendwie merkt man der Geschichte an, dass dir etwas Lust fehlt.<<

Und ich hab echt gedacht, ich könnte das vertuschen. xD

>>...nur eben auch sehr langatmig.<<

Und ich versuche wirklich alles, um das zu ändern! Aber es … dauert einfach so lange, bis … Dinge passieren! Oo

>>Aber ich glaube, etwas straffung täte der Handlung nicht schlecht.<<

Ich versuche es wirklich, wirklich, wirklich.^^°

>>Ich fände eine Zusammenfassung schade...<<

Ich eigentlich auch … Danke für deine Meinung dazu.

>>Vielleicht findest du eine Art Zwischenlösung?<<

Hmmm. Ich arbeite weiter dran.

>>...ich wollte nur dass du merkst, dass noch jemand da ist...<<

Und das ist sehr, sehr, sehr lieb von dir!

>>ausführliche Reviews schaffe ich vielleicht irgendwann doch noch...<<

Kein Stress, tut nicht Not. Reicht mir zu wissen, dass noch ein paar Leute mitlesen.^^

Vielen Dank und bis bald!
30.10.2020 | 15:34 Uhr
Ok ich hab den richtigen Zeitpunkt verpasst ich bin gespannt wie es weiter geht bitte weiter schreiben.

Antwort von Caro am 01.11.2020 | 14:34 Uhr
Ach was, hier kannst du nix verpassen. Danke fürs Reinschauen!
26.09.2020 | 08:18 Uhr
Du hast es so gewollt ;-)

also muss das Buch her. Das ist mal ein Job für Fritz. Recht einfach umzusetzen, unblutig, ohne Aufregung. ;-)
Klug vom Lasterbalk, dass er daran denkt, ElSi sorgsam und unauffällig raus zu boxen. Dass ElSi dann so lange schläft, war wohl nicht teil des Plans. Genausowenig, wie dass er übersieht, dass Falk keine abkömmlinge erschaffen kann...Mist. Jetzt wird es unangenehm. Klar, dass sie nicht sonderlich cool darauf reagieren, dass sich jemand eingeschlichen hat. Aber dann mit Gewalt, Freiheitsberaubung, etc. zu kommen, zeigt, dass sie nicht so viel besser sind als diejenigen, gegen die sie sich wehren. In meinen Augen kann man Unrecht nicht mit einem nächsten Unrecht gut machen.

und das hat Meek offensichtlich noch lange nicht begriffen. Auch nicht, dass sie nicht in der Position ist, Herrschaft zu übernehmen...mein Gott, die braucht unbedingt Demokratieunterricht. OK, das ist wahrscheinlich mit einem Vampir, der mit minimum mehr als 300 Jahren (immerhin hat sie zwei Abkömmlinge) wohl einen großteil seines Lebens nicht unbedingt in demokratischen Gefilden verbracht hat, etwas schwierig. Sie verhält sich als wäre sie im Recht und bricht dabei jedgliches Recht massiv...

so gut ich auch verstehe, dass sie verzweifelt ist wegen der Angriffe auf Kinder, die Vampire sind, so scheiße und schlecht finde ich ihre Reaktion. (und dumm. Ihr muss die Geschichte doch klar sein und dass sie damit ihre eigenen Leute in massive Gefahr bringt...
Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass da nochmal ein bisschen MIU und Geheimdienstpolitik reinspielen werden. Gehe ich Recht in der Annahme, dass Buschfeld noch lange nicht "tot" ist?

LG

Shire

Antwort von Caro am 26.09.2020 | 14:47 Uhr
Und hello again!

>>Das ist mal ein Job für Fritz. Recht einfach umzusetzen, unblutig, ohne Aufregung. ;-)<<

Richtig, so hat er es gern. xD

>>Aber dann mit Gewalt, Freiheitsberaubung, etc. zu kommen, zeigt, dass sie nicht so viel besser sind als diejenigen, gegen die sie sich wehren.<<

GENAU!

>>Gehe ich Recht in der Annahme, dass Buschfeld noch lange nicht "tot" ist?<<

Das lasse ich mal unkommentiert. ;)

Ich danke dir herzlich, wünsche dir ein schönes Wochenende und hoffe, wir sehen uns bald wieder!

LG
Caro
25.09.2020 | 23:07 Uhr
So, so, mal sehen, was Shire dazu sagt ;-) dabei bin ich doch noch 10 Kapitel hintendran. Da sollte ich mal mit Aufholen anfangen. Also fange ich jetzt mal an:

Kapitel 25:

So, Klein-ElSi also in Hameln und will sich beweisen. Ich finde es cool, dass du ihm diesen Gefühlsaspekt mitgibst. (Auch wenn hier wohl der Zauber mit rein spielt, oder?) Cool finde ich auch, dass du die Details der Umgebung so schön mit einbaust. Das macht die Umgebung lebendig. Gerade den Zusammenhang ("Rattenfängerhaus" "Vampire" und "Vampire folgen den Dudelsäcken wie einst die Ratten dem Flöter" wie in WB gesehen) finde ich hier wunderschön mehr oder minder subtil eingebaut. Dass ElSi sofort erkannt wird-war ja in der Szene eigentlich klar und wir werden ja sehen, was daraus wird...jedenfalls scheint unter den "direkter betroffenen" SaMos Rolle in der MIU kein allzu großes Geheimnis zu sein...Geheimdienst und so...LC? Ernsthaft? ERNSTHAFT????
ElSi als Falks "Kind"...ja, den Gedanken habe ich in irgendeiner FF mal in einem "Realgedanken" gesehen. So undenkbar ist der jetzt nicht.

Jane...cooler "verschreiber"...war ja klar, dass LB das aufgreifen muss...sollte man sich merken ;-)

Meeks Anhänger sind irgendwie so eine Art "Verschwörergruppe", die etwas...schwierig einzuordnen ist...Verzweiflung, die zu Selbstjustiz führt, die alles nur noch schlimmer macht...usw. Die Bisszene finde ich geschickt gelöst. Schön, dass du das Detail eingebaut hast. Auch hier fand ich deine Detailverliebtheit wieder sehr schön.

Tja, jetzt erfährt ElSi auch, dass es wohl gefährlich für ihn werden können...und demnächst werde ich vielleicht etwas böse auf dich sein, wenn du ihm als einen von den SaMos wehtust...ich hab wohl doch Vampirblut in mir und sehe die SaMos als meine Menschen ;-)

Kapitel 26

Hat Jean Moreen nun die Brust oder "nur" die Brustwarze abgeschnitten. Je nach Körbchengröße ergibt das einen ziemlichen Unterschied. ;-)Schlechter geht es Moreen egal mit welcher Variante denke ich auf jeden Fall. btw. hatte Falk nicht das Rauchen schon vor Jahren aufgegeben? (Naja, wir sind ja auch einige Jahre in der Vergangenheit)

Die Geschichte an sich ist ja schon spannend genug...und dann noch schön reingebaut. Ich mag das wirklich. Aber dass Jeans Rolle Pferde verstümmelt...grrrt...da muss selbst ich mal sauer auf einen SaMo werden. Pferden tut man nicht weh...(Pferde liebe ich fast noch mehr als die SaMos ;-) ) ElSis "verführung" also dass ElSi durch den Hunger in Versuchung kommt, finde ich hier sehr schön ausgearbeitet. Auch Heikes Zwischenspiel und wie ElSi sich bemühen muss, seine Identität geheim zu halten. Und dann natürlich auch, dass die Leute sich bisher auch so gut mit ElSi verstehen (jedenfalls scheinbar und oberflächlich).
Dass ElSi sich trotz der Entfernung und allem noch müht, sich um Jean zu kümmern, finde ich sehr herzlich und liebenswert von ihm. schön eingebaut, dieses Zusammenspiel unter der MIU und den Bands.
Immerhin findet Oliver jetzt raus, wie gespielt werden soll.

Ich finde es sehr schön wie du in der Geschichte Geschichte und geschichtliche Wirklichkeit verbindest...(ähm...du weißt, was ich meine, oder?)

Übrigens: dein Ziel, mit weniger Hauptcharakteren den Hauptcharakteren mehr Tiefe zu geben, funktioniert definitiv sehr gut.

So...die nächsten Kapitel kommen...irgendwann demnächst...es wird aber noch ein Weilchen dauern, bis ich aufgeholt habe. Also musst du noch ne Weile warten, bis du erfährst, was ich zur 35 sage. Auch wenn es nicht viel negatives werden wird. Bis bald

LG

deine

Shire

Antwort von Caro am 26.09.2020 | 14:44 Uhr
Oho!
Keine Sorge, ich wollte mit der Bemerkung nicht irgendwie „drängeln“, sondern WENN du beim letzten Kapitel irgendwann ankommst, DANN interessiert mich wie immer deine fachmännische Meinung dazu.

… Aber ist natürlich cool, dass du wieder reinschneist, da bin ich total happy. ;)

Schön, dass Hameln dir gefällt. Ich fand es auch irgendwie nett als Setting.

>>ElSi als Falks "Kind"...ja, den Gedanken habe ich in irgendeiner FF mal in einem "Realgedanken" gesehen. So undenkbar ist der jetzt nicht.<<

Echt? … Wow.

>>Hat Jean Moreen nun die Brust oder "nur" die Brustwarze abgeschnitten.<<

Sagen wir, von der „mittelgroßen“ Brust fehlt ein ordentliches Stück. Aber Vampire sind ja regenerativ.

>>Naja, wir sind ja auch einige Jahre in der Vergangenheit<<

Ja, in 2012 leider. Wenn er da schon aufgehört hatte, wusste ich es nicht. Hab die nicht dauernd belauern können. ;)

>>Ich finde es sehr schön wie du in der Geschichte Geschichte und geschichtliche Wirklichkeit verbindest...(ähm...du weißt, was ich meine, oder?)<<

Denke schon? Vielen Dank!

>>Übrigens: dein Ziel, mit weniger Hauptcharakteren den Hauptcharakteren mehr Tiefe zu geben, funktioniert definitiv sehr gut.<<

Auch das ist gut zu hören! Denn ich vermisse Subway wirklich.

Danke danke danke für deine Gedanken und Kommentare hierzu, ich freu mich immer wieder ehrlich drüber!

LG
Caro
25.09.2020 | 21:54 Uhr
Oja das kenne ich wen man wider kalt ist und versucht zu schlafen dan geht das so garnicht richtig.
Ich hab dan 3 Decken und wen das nicht geht, nehme ich Schafsfelle dan Hilft das oder wen das auch nicht klappt, noch mal schnell unter die Dusche mit heißem Wasser duschen dan funktioniert es mit Wärmflasche.

Antwort von Caro am 26.09.2020 | 14:28 Uhr
Alles gute Tipps. ;) Ich kenn das Problem auch. Heißes Bad kurz vorher hilft eigentlich immer ...
Danke und bis bald!
10.09.2020 | 16:20 Uhr
Ja die Kanüle meine ich das muss doch auch Falk oder lasterbalk aufgefallen sein oder sie stehen in Panik

Antwort von Caro am 10.09.2020 | 18:51 Uhr
Stimmt! Danke für den Hinweis. Ich meine, sie wussten das ja schon, aber ich werd noch mal mehr drauf eingehen.
05.09.2020 | 21:00 Uhr
Hallöchen meine Liebe Caro,

scrooooooolll...Wo war ich nochmal...ähm...ach hier. Puh. Mein Gott ist das lange her. Also fangen wir mal an mit aufholen. Bitte verzeih diverse Seltsamheiten in Satzbau und Orthographie. Ich bin irgendwo zwischen Schlummifixnarkose und Aushungern...

ElSi wird jetzt also mal in einen Vampir verwandelt. Cool, an welche Details du da alles denkst. Und ich muss mal wieder deine Recherche loben. Duftdrüsen sag ich da nur...aber...Seife an den Augenlidern? Echt? Hast du da die Schleimhäute vergessen? Oder ist ElSi sehr stark abgehärtet?

Dass Lasterbalk ne etwas dominante/führungsstarke Rolle hat, kennen wir ja schon von ihm. Dass er so derart...Herrschsüchtig wird...naja...der Fluch/Zauber...würde ich mal sagen. Ich gebe aber zu, ich habe schon bis zum aktuellen Stand gelesen, werde aber die nächsten Wochen Stück für Stück weiter reviewen. Ich glaube, das ist das Geschickteste, wenn ich auf die Details eingehen will. Ansonsten gibt es nur ein "Gut so, mach weiter" und das wäre langweilig.

Und Fritz gibt ElSi noch etwas Sicherheit mit. Brav so. Gut so. Er wird es brauchen ;-)

Und Moreen...naja...ich mag sie nicht...auch wenn ich ihre Rolle verstehe und sie nicht so böse ist, wie man glaubt...aber sie ist...kein Mensch/Vampir, den ich gerne um mich hätte...(Sie unterstützt, das jemand SaMo wehtut...also grrrr)

Und Jean fühlt sich wohl ziemlich KO. Ich muss gerade sortieren, wo ich bin. Aber ja. Das mit dem Raushören hat er gut gemacht. Klar ist er jetzt enttäuscht, dass das nicht das jetzige Angriffsziel wird...und dann...Oh Gott...diese Szene...Bhoa...Das schüttelt selbst mich als ziemlich abgehärtete "Medizinerin"...Oh mein Gott...da geht dieser Zauber ganz schön schief...Ach Mensch...ich will nicht, dass einer der SaMos böse agiert...das ist aua...

So...ich verzieh mich dann mal ins Bett und werde erst...irgendwann wieder aufstehen, wenn ich nichtmehr in jedem Satz tausend...brauche, um die Denkpausen zu überbrücken. Wie gesagt: Kleinkidausdrucksweise bitte entschuldigen. Hirn=Matsch...

LG
deine

Shire

Antwort von Caro am 09.09.2020 | 20:30 Uhr
Hallöchen, meine Liebe!

Ich FREUE mich total, von dir zu lesen!!!
Aber Mensch, veranstalte doch keinen Marathon. Mach in Ruhe. Hier läuft nix weg! … Hoffentlich.

>>Seife an den Augenlidern? Echt? Hast du da die Schleimhäute vergessen?<<

Stimmt, war doof formuliert. Ich hab eher gedacht, AUF die Lider, so wie Lidschatten … Wie aggressiv oder mild die Seife ist, hmm, hab ich noch nicht drüber nachgedacht, aber auch für „untenrum“ sollte sie wohl tendenziell etwas schleimhautfreundlicher sein. Wie Babyshampoo! xD

>>Dass er so derart...Herrschsüchtig wird...naja...der Fluch/Zauber...würde ich mal sagen.<<

Hmja, Lasterbalk. Ehrlich gesagt macht es mir auch Spaß, die „schlechten Seiten“ der Musiker ein bisschen mehr rauszukehren, damit es mehr Konfliktpotenzial gibt. Hr hr. Dass der Fluch sein Übriges dazu gibt … tja, wo ist die Grenze? Erfahren wir noch.

>>Und Moreen...naja...ich mag sie nicht...auch wenn ich ihre Rolle verstehe und sie nicht so böse ist, wie man glaubt..<<

Mit „den Mädels“ versuche ich auch ein paar Semi-Antagonisten zu etablieren. Ich wollte weg von diesem Schwarz-Weiß-Bla. Du bist natürlich herzlich eingeladen, sie alle unsympathisch zu finden.^^

>>Oh Gott...diese Szene...Bhoa...<<

Ich hoffe immer noch, dass die Geschichte nicht wegen „Negativ-Darstellung“ gesperrt wird. Aber hey, im Vollbesitz seines eigenen Willens wäre das nie passiert.

Hab mich sehr über dein Review gefreut, fühl dich gedrückt!

Liebe Grüße
Caro
31.08.2020 | 22:03 Uhr
Ok ich bin gespannt was passiert wen sie die gefangen frei ist und hat Elsi immer noch das Teil in deinem Hals?

Antwort von Caro am 09.09.2020 | 20:22 Uhr
Meinst du die Kanüle? Davon ist auszugehen ... Puh, er sollte wirklich schnell gerettet werden.

Danke fürs Review!
29.08.2020 | 21:55 Uhr
Oha, das war ganz schön knapp für Elsi, lange hätte er das wohl wirklich nicht mehr durchgehalten. Ich möchte glaube ich auch gar nicht wissen, wie sich so eine Kälte anfühlt... Aber zum Glück war Falk noch eben rechtzeitig da. Krass das er es schafft, Elsi trotz des Vampirblockers so weit zu tragen, der Geruch muss für Vampire ja wirklich ekelerregend sein. Aber Meek schien mit dem Gestank ja auch besser klar zukommen als die anderen Vampire. Wirkt das durch ihr Alter nicht mehr so stark, oder konnte sie ihre Reaktion darauf auch so unterdrücken wie Falk?
Und irgendwie tut mir Lasterbalks Kleinbus schon ein wenig Leid... Aber besser das Auto stirbt als das Elsi stirbt...
Interessant, dass Jean Moreen wieder freilässt, aber an sich hat er schon Recht. Da Elsi wieder frei ist, muss auch Moreen freigelassen werden. Außerdem scheint ihn sein schlechtes Gewissen ja immer noch zu plagen... Verständlicherweise, man steht ja nicht täglich unter einem Fluch und verstümmelt eine gefangene Vampirin...

Liebe Grüße,
Full Moon

Antwort von Caro am 30.08.2020 | 15:21 Uhr
Hellooo!

Tja, die Kälte wäre wohl halb so wild, wäre nicht a) die Nacht unter 10°C warm, b) es windig, c) Elsi durchnässt. Alles zusammen wird schon sehr unangenehm. Im Winter hätte er natürlich viel schlechtere Karten gehabt und wäre fast sofort hin gewesen.
Bei Meek isses das Alter. Die ist einfach zäh wie ne Schuhsohle. Oder ein zu lange gebratenes Steak. Also ja, Schuhsohle ... Falk wird das Aroma das Vampirblockers aber niiiiie wieder vergessen, haha.
Und ja, Jean bleibt bei aller Biestigkeit ein Good Guy, der nie absichtlich jemanden verletzen würde. Mal sehen, wie er weiter damit klarkommt, dass er es dank des Zaubers trotzdem willentlich tut. Ich stell mir das arg traumatisierend vor.

Danke danke danke, wir sehen uns bald!

LG
Caro
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast