Autor: Fannie
Reviews 1 bis 25 (von 25 insgesamt) für Kapitel 1:
05.05.2019 | 19:37 Uhr
zu Kapitel 1
Ich finde diese Geschichte sehr gut und Spanend. Ich habe sie mir schon mehrmals durch gelesen

Antwort von Fannie am 06.05.2019 | 08:24:56 Uhr
Das ist schön zu hören. Sugar erfreut sich großer Beliebtheit. Zumindest wenn ich mir meine Statistiken so ansehe. Nur werden viele Leser erst wach, wenn die Geschichte wieder off ist. Das ist schon ein wenig traurig, oder?
hottehuee (anonymer Benutzer)
05.05.2019 | 16:11 Uhr
zu Kapitel 1
Ich möchte die Geschichte nochmal lesen. Wie kann ich das

Antwort von Fannie am 05.05.2019 | 18:07:22 Uhr
Hier einen Link zu meinen Geschichten zu posten, wäre reichlich dumm. Anders kann ich mit einem anonymen User aber nicht in Kontakt treten. Außerdem gebe ich ihn generell nur an Leser raus, die hier angemeldet sind und mir vertrauenswürdig erscheinen, da ich schon länger mit ihnen in Kontakt bin, bzw. ein ordentliches Kommi als Gegenleistung erhalten habe.
15.04.2018 | 23:10 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Fannie.

Du hast auch mit Sugar geschafft mich die letzten Stunden zu unterhalten. Dein Schreibstil ist einzigartig und nimmt einen völlig gefangen. Du hast mich auf alle Fälle zu einem Fan von dir gemacht.

Daher hoffe ich auf noch viele tolle Geschichten aus deiner Schreibfeder.

LG niniane

Antwort von Fannie am 16.04.2018 | 17:18:39 Uhr
Hey niniane! :3

Oh, hast du dich jetzt auch zu meinen YGO-Stories vorgearbeitet? Das freut mich sehr und wenn ich dich auch hier unterhalten konnte umso mehr.
Na, was immer ich mir einfallen lasse, du wirst es sicher erfahren. Mal sehen wohin der Wind mich nach SkyBlue treibt. Da gibt es noch soooo viele Geschichten in dem Archiv da oben, dass ich gar nicht weiß, welche ich mir rauzupfen soll. o.O

Danke für deinen Rückenwind. Der tut schon gut. ;)

lg
Fannie
02.06.2017 | 01:36 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Fannie,
ich kann nur sagen: diese Geschichte war der Hammer!!! Dein Schreibstil ist super, die Charaktere toll geschrieben und die komplette Story hat mich nicht mehr aus ihren Fängen gelassen, bis ich komplett durch war. Ich lese seit ca 15 Uhr heute Nachmittag und konnte bis auf kleine Unterbrechungen (Essen, Mitbewohner) bis jetzt (1:30) nicht mehr damit aufhören! Ich werde auf jeden Fall weitere Stories von dir lesen.
Grüßle
Ringo

Antwort von Fannie am 02.06.2017 | 09:02:30 Uhr
Hey Ringo!

Na, das ist aber mal eine Meldung, die Autorenherzen höher schlagen lässt. Was gibt es Schöneres als zu hören, dass ein Leser die Story nicht mehr weglegen konnte. Das ist . . . WOW. Eine andere Beschreibung fällt mir da gerade echt nicht ein. VIELEN DANK!
Freut mich wirklich sehr, dass Sugar deinen Nerv getroffen hat und schau dich ruhig bei mir um. Ein bisschen was hab ich ja schon fabriziert und im Moment mach ich dem lieben Arzt aus Sugar das Leben schwer. Der hasst mich gerade ziemlich. o.O

Dann sag ich nochmal danke für dein Review und freu mich, dass ich dich unterhalten konnte (und vielleicht weiterhin werde. ^^)
lg
Fannie
19.04.2017 | 20:18 Uhr
zu Kapitel 1
Ich liebe diese Geschichte einfach. Ich kann es immer kaum abwarten bis ein neues Kapitel hoch geladen wird.
Da ich auch in der Familie Diabetiker habe weiß ich auch um die gefahren.
Aber du hast dich super informiert.
Ich hoffe es gibt noch ein paar schöne Kapitel in der die Zukunft von Seto und Joey etwas geschildert wird.
Z.b. die Adaption eines Kindes.
Mach nur weiter so!!

Antwort von Fannie am 20.04.2017 | 11:29:13 Uhr
Tagchen!

Vielen Dank für das Kompliment. Ein bisschen Sonne für den Autor hinter den Kulissen tut wirklich gut.

Wenn man sich an so ein Thema wagt und einem Hauptprotagonisten so eine ernste Krankheit andichtet, dann sollte das schon so gut wie möglich Hand und Fuß haben. Alles Andere wäre eine Beleidigung an jene Personen, die in der Realität damit kämpfen. Und ich muss zugeben, dass ich erst bei meinen Recherchen festgestellt habe, wie tückisch diese Krankheit wirklich ist.

Zwei Kapitel habe ich noch, allerdings werden die nicht so weit in der Zukunft spielen, dass man Seto und Joey mit eigenen Kindern sehen wird. Ich glaube nicht, dass sie überhaupt vorhaben an die Erweiterung ihrer Familie in Form einer offiziellen Adoption zu denken. Mokuba wird Kinder haben und auch der Kleine von Serenity hat große Freude mit seinen Onkeln. Das genügt ihnen völlig.
Aber manchmal hält das Schicksal sonderbare Wendungen im Leben bereit und so wie die beiden wohl nie damit gerechnet hatten, einmal ein Paar zu werden, kann es auch gut sein, dass sie irgendwann auf ein Kind treffen, dessen Schicksal die beiden nicht loslässt. Wer weiß das schon? ^^

Na, jetzt da ich Blut geleckt habe, werdet ihr mich nicht so schnell wieder los. Ich hab da noch einen süßen Arzt mit sonderbaren Augen, den ich aus seinem Fake-Leben reißen muss. Das wird allerdings nicht im YGO-Fandom geschehen. ^^

lg
Fannie
19.03.2017 | 21:31 Uhr
zu Kapitel 1
Hello~
Ich kann meine Freude kaum ausdrücken! Ich freu mich so wenn ich andere inspirieren kann! Und wenn dabei noch so ein hervorragendes Ergebniss (wie dieses) herausspringt läuft es auf eine win win Situation aus ;3 Kann es kaum erwarten endlich das nächste Kapitel zu Gesicht zu bekommen! Aber wie ich dich kenne hast du es bereits schon fertig geschrieben xD
Freu mich schon auf das nächste Update
Mit freundlichen Grüßen
Yukina :*

Antwort von Fannie am 20.03.2017 | 09:21:18 Uhr
Hey Yukina!

Jaja, kannst schon stolz auf dich sein. Ohne deinen kleinen Wink hätte es dieses Kapitel (das mir wirklich, wirklich Spaß gemacht hat) nie gegeben.
Eine Hand macht die andere schmutzig. Ich lass mich gerne von meinen Lesern anregen und somit zeigt sich auch, dass sich das kommentieren lohnt. Dann bekommt man vielleicht auch mal etwas zu lesen, das man gerne möchte. Aber soweit denken wohl die wenigsten. Leider. :/
Kann man nix machen.

Das nächste ist zur Hälfte fertig und ich fange jetzt gleich mit dem Rest an. Na mal sehen was aus dieser Situation nun wird. Eisdrache vs. Höllenhund hat schon gehöriges Potential und kann in jede Richtung gehen. Ich war mir beim Abschluss des letzten Kapis da noch nicht so sicher wie diese Konfrontation nun wirklich ausgehen wird, aber es hat sich relativ schnell herausgestellt, wohin die Weichen gestellt sind. Da war ich selbst ein wenig überrascht. Aber es gefällt mir so wie ich es geschrieben habe.

Tja, dann danke, dass du mir die Muse gemacht hast und wieder mit dabei warst.
lg
Fannie
06.03.2017 | 11:40 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu~
Nachdem du mich angespornt hast das nächste Kapitel für meine eigene FF zuschreiben hatte ich damit alle Hände voll zu tun...und dabei jetzt wirklich was rausgekommen ist es nicht -.-" kotzt mich das an!!!
Naja eigentlich wollte ich mich erst wieder mit deinen Geschichten belohnen wenn ich etwas auf die Reihe gebracht habe aber ich konnte dem Naschen nicht Wiedersehen, verstehst du bestimmt xD Die Verlockung war einfach zu groß!
Was ich aber eigentlich sagen wollte:
Joeys Gedankengänge sind ziemlich gut nachzuvollziehen, selbst bei der Strategie hätte ich mich selbst, in jüngeren Jahren, wiedererkannt. Du schaffst es außerdem, dass meine anfängliche Sympathie für Mais Charakter mit rasender Geschwindigkeit in den Keller geht. War ja auch so gewollt also -> congrats;D Die letzte Szenen hat es mir mal wieder angetan! Ich kann Joey da vollkommen verstehen wie er bei SO einem Anblick, wie Seto ihm darbietet, Herzklopfen bekommt. Fürs erste scheint es so als ob alles für ihn gut ausgehen würde aber wenn er da mal nicht die Rechnung ohne Seto gemacht hat! Der wird ihm mit Sicherheit den Hintern versohlen(OhOh das Kling aber Zweideutig ;D hmm vllt hab ich das ja auch so gemeint :P)
Herrjemine! Wieder so lang :/ dabei wollte ich mich diesmal kurzfassen xD
Naja vllt beim nächsten mal;3
Mit freundlichen Grüßen
-Yukina

Antwort von Fannie am 06.03.2017 | 22:31:44 Uhr
Hey Yukina!

Na, mir scheint du machst dir ein wenig zu viel Druck und willst es mit Gewalt. Dabei kommt selten etwas Zufriedenstellendes heraus. Setz dich einfach hin, schließ die Augen und stell dir alles einfach erst nur vor. So wie ihm Kino, mit allen Details. Und erst wenn dein Herz höher schlägt und es in deinen Fingern kribbelt, weil du diesen Film unbedingt zu Papier bringen willst, setzt du dich hin und schreibst einfach ab, was du siehst. Du wirst sehen, dann bewegen sich deine Finger wie von selbst, ohne dass du dich groß anstrengen musst.

Ich finde es trotzdem schön, dass ich dich wieder verlocken konnte. So egoistisch bin ich dann doch. XD

Jaja, Joey hat wirklich geglaubt, er hätte alle Faktoren mit einberechnet. Tja, das ist allerdings nicht seine große Stärke. Man hat ja gesehen, dass er nicht alles einkalkuliert hat. Naja, er konnte ja nicht ahnen, dass Seto seine Corvette, die während seiner Dienstreise endlich aus Amerika angekommen ist, gleich ausprobieren würde und dadurch merkt, dass sein Hündchen nicht in der Villa ist. Jaja, Fortuna is ne Bitch. ^^

Klar habe ich daran gearbeitet, das man Mai so richtig hasst. Nur so konnte ich gewährleisten, dass die Schlussszene noch die richtige Würze bekommt. Ist ganz lustig, wenn man Zucker mit Schadenfreude mischt.

Na, täusch dich mal nicht. Seto ist im Gegensatz zu Joey ein sehr guter Stratege und hat eingesehen, dass er in Bezug auf den Blonden seine Taktik ändern muss. Aber keine Angst, er sieht schon zu, dass Joey ordentlich eins übergebraten kommt. Da kann er dann doch nicht aus seiner Haut. Ganz ungeahndet wird Joeys Handeln sicher nicht bleiben.

Ach, wegen mir musst du dich nicht kurz halten. Das kann ich auch nicht. Ich habe es allerdings schon aufgegeben mich zu bessern. Man ist, wie man ist. XD

Dann bis zum nächsten Mal und gib nicht auf. Schöne Geschichten kann man nicht erzwingen, denn sie wachsen einem direkt aus dem Herzen.
lg
Fannie
21.02.2017 | 19:06 Uhr
zu Kapitel 1
Hey~
Du weißt nicht was du mir für eine Freude bereitet hast mit diesem Kapitel~ ;3
Den ganzen lieben langen Tag hab ich ständig auf meine Alerts geschaut xD
Aber sag mal, dieses Kapitel ist viel kürzer wie angenommen:/ aber vielleicht bilde ich es mir auch nur ein, weil ich viel lieber jetzt schon weiterlesen möchte ;D
Auch dieses Mal hast du dir ein Lob von mir verdient;3 am meisten hat mir die Psychoanalyse von Seiji gefallen! Eine sehr gute Möglichkeit die persönliche Charakteranalyse in die FF einzubringen. (Ich liebe es nämlich mir die Interpretationen anderer Leute über die einzelnen Charaktere durchzulesen) Normalerweise macht mir so ein oller Cliffhänger nichts aus aber diesmal grenzt es schon fast an einer Gemeinheit :'( hoffentlich kommt das nächste Kapitel bald~!! (bzw. hoffe auch auf Beistand der anderen Reviewer xD)
Oww was ich auch noch gut finde ist deine 'Planung'(?)
Ich selber kriege es nämlich nicht hin regelmäßig Updates zu bringen...so wie du das tust. Also bist du mir in diesem Punkt (wie auch in vielen anderen *depressiv seufz*)um einiges voraus. >.<
Naja~ bis zum nächsten Mal ;)
Mit freundlichen Grüßen
-Yukina;)

Antwort von Fannie am 21.02.2017 | 22:01:14 Uhr
Hi Yukina!

Haaaaach, das hört man doch gerne. Ich schaue ja schon, dass ich euch nicht zu lange warten lasse und freu mich immer wahnsinnig, wenn ich jemanden den Tag ein bisschen zuckern darf. ^^

Es hat eigentlich die übliche Länge. Ich hab schon längere dabei, aber auch deutlich kürzere. Liegt wohl eher mittendrin, denke ich. Vielleicht warst du einfach zu schnell mit dem lesen. XD
Jap, ich schrecke mich nicht davor meine Ansicht zur Psyche eines Charakters einzubringen und wer eignet sich da in meinem Fall besser als Seiji. Ich hab schon oft FFs gelesen, wo ich mir gedacht habe: Ahaaa und wieso sollte der das jetzt machen? Verstehe ich nicht. So sehe ich diesen Charakter nicht.
Da hätte ich mich schon gefreut, wenn der Autor nicht nur an der Oberfläche geblieben wäre, sondern gewagt hätte auch ein wenig tiefer zu gehen, damit ich seine Sicht dieses Protagonisten kennenlerne. Kann ja jeder interpretieren wie er will und wie du schon sagst, es ist schön zu lesen, wie andere von dieser Person denken. Das mag ich auch immer sehr. Verleiht den Charakteren in FFs eine gewisse Dreidimensionalität. (gibt es dieses Wort überhaupt? XD

Ach, nun hör aber auf. Das war doch kein Cliff, höchstens ein ganz winzig kleiner Cliffie, aber ich kann dich beruhigen, das nächste Kapi habe ich schon fertig und ich werde den üblichen Uploadzeitraum einhalten können.

Zu meiner Planung kann ich nur sagen, dass ich mir in dem Moment geschworen habe, als ich mich entschloss mit meiner Schreiberei an die Öffentlichkeit zu gehen, das mit der nötigen Disziplin zu tun. Das heißt, dass die Geschichte beendet wird und mindestens einmal die Woche ein Kapi ongestellt werden muss. (Es sei denn, die Leser zerreißen mich, weil es so grottig schlecht ist)
Ich hasse nichts mehr, als abgebrochene Geschichten oder ewig lange auf ein Kapi zu warten. Ich verliere nach einer gewissen Zeit gerne den Bezug zur Geschichte und wenn dann irgendwann einmal ein neues Kapitel kommt, kann ich der Handlung oft nicht mehr gut folgen. Das nervt mich und deshalb sollte es sowas bei mir auf keinen Fall geben. Somit habe ich mir den Sonntag Nachmittag, wo mein Mann mit den Kids zu seiner Mum fährt für meine Schreiberei reserviert und ich werde verdammt!!!! sauer, wenn das nicht hinhaut. Mich da zu stören, riskiert keiner, denn das überlebt man nur schwer. Da mutier ich schon mal zum Drachen. XD

Ob ich dir irgendwo voraus bin, kann ich schwer beurteilen, aber ich schreibe schon ziemlich lange, zwar nur heimlich und nur für mich alleine, aber deshalb hab ich nicht weniger Erfahrung. Ich probiere mich schon viele Jahre lang aus und man wächst mit der Zeit. Du bist sicher noch sehr jung und wirst dich garantiert immer weiter verbessern. Also bemüh dich ruhig weiter, feil ein bisschen herum, teste dich aus und du wirst sehen, dass es immer besser gelingen wird. Also keine Depressionen und Herumgeseufze. Bauch hinein, Brust heraus und rann an den Speck. Nur so kann das was werden. Vielleicht steh ich dann mal mit einem riesigen Lob in deinen Reviews und lobpreise dich, weil du mir den Tag gerettet hast. ^^

So, genug gelabert. Ich kann mich einfach nicht kurz halten. o.O
Wünsch dir alles Liebe und vielen Dank, dass du mir wieder geschrieben hast.
lg
Fannie
18.02.2017 | 22:08 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu~ meld mich auch mal wieder zu Wort ;3
Hab doch gewusst, dass es Mai nicht umgebracht hat!
Das Liebesgeständnis am Wnde kam jedoch überraschend aber passen zu Valentinstag-.-"
Setos Seelenstrip hat mir auch gut gefallen. Hab ne Schwäche für solchen Gefühlskram xD
Bin gespannt wie es weiter geht!
Uhhh wann kommt denn das nächste Kapitel ??
Freu mich jetzt schon total drauf! Weißt schon, nach nem langen Tag nach Hause zu kommen und dann sich etwas mit Nächsten Kapi entspannen. Das ist doch mal ein Feierabend! Den geniest man dich dann doppelt und dreifach xD
Hehe;D
Bye und bis zum nächsten mal :)
-Yukina

Antwort von Fannie am 19.02.2017 | 00:02:48 Uhr
Servus Yukina!

Jaja, die Olle lebt noch. Geht ja nicht anders. Ich kann Seto doch nicht wegen sowas morden lassen. Wenn Joey gestorben wäre, dann hätte er sie sicher um die Ecke gebracht, aber dann geplant und mit wasserdichtem Alibi. Schließlich will der Brünette nicht ins Kittchen.
Das mit dem Valentistag war totaler Zufall. Sowas kann nicht einmal ich planen. XD
Klar muss Seto jetzt auch mal die Hosen runterlassen. Er verlangt ja auch immer von Joey, dass er ihm alles beichtet, dabei hat er selber eine riesen große Kiste an dunklen Geheimnissen in sich vergraben. Die braucht mal ein bisschen Luft. ^^

Hehe, das nächste Kapitel ist schon fertig und am Sonntag mach ich mit dem übernächsten weiter. Es wird also im gewohnten Tempo weitergehen. Wahrscheinlich Dienstag, schätze ich mal. Je nach Lust und Laune. Ich richte mich da ganz gerne nach den Lesern. Wenn die faul sind, bin ich es auch. ;-)
Ich bin ja ein Fan von Geben und Nehmen. ^^

Jap, das kenne ich. Ich freu mich nach einem stressigen Tag auch immer sehr, wenn ich meine Füße hochlegen und ein neues Kapi von einem meiner Favoriten lesen kann. So lebt es sich doch ganz schön und es ist ganz toll für mich, dass ich dir mit Sugar so einen Moment verschaffen kann. Das ehrt mich doch wirklich sehr.

Dann vielen Dank, dass du dich wieder bei mir gemeldet hast und freu dich schon mal auf das Nachhilfekapitel, das steht schon in den Startlöchern. XD
lg
Fannie
06.02.2017 | 23:19 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu~
Na, alles klar ?
Puuuuuh~! Diesmal hast du aber odentlich Mist gebaut und dabei hatte ich mich auf süße Szenen zwischen meinen zwei Lieblingen eingestellt >.<
Naja als du meintest Mai wird auftauchen und sie wird Interesse an unser blondes Fufiiiiii haben, hab ich mir insgeheim so eine Dreiecksbeziehung gewünscht. Wie im Manga eben~
Doch wie heißt es so schön? Man kann nicht alles haben:/
Souuu und jetzt mal zu einem wirklich ernsten Punkt! Die Sache mit Kaiba und Mai. Soweit mein Verstand das ganze aneinander Reihen kann bin ich davon überzeugt, dass Mai nur ein vorübergehendes Mittagsschläfchen hält. Denn andernfalls bin ich echt gespannt wie er die Sache Joey schönreden möchte ;D
Mich freut es Kaiba so zu sehen denn das zeigt mir, dass du dich auch gut mit deinen Charakteren auszukennen scheinst. Du weißt ja Setos Mittelschwere "psychischen" Probleme besonders in Season 0. Als Autor finde ich es sehr schwer seinen Charakter IC zu halten, denn wenn man dem Manga nach geht ist das was du gebracht hast nichts weltbewegendes. In Season 0 wäre es auch durchaus passend doch in DM besonders im Battle City Arc wiederspricht sich das ganze...
Hoffe du konntest den überblick behalten und die wesentliche Info aus meinem Review rauslesen ;D bzw. hoffe ich wirklich dass du meine Gedankengänge nachvollziehen kannst ;3
In dem Sinne~ bis zum nächsten Mal ;9
Mit freundlichen Grüßen
-Yukina

Antwort von Fannie am 07.02.2017 | 09:01:13 Uhr
Hey Yukina!

Yap, alles klar, allerdings bin ich mir da jetzt nicht mehr so sicher, nachdem ich dein Review gelesen habe. XD

Mist gebaut? Ich nehme mal an, du beziehst dich auf Setos Aktion und nicht auf das Kapitel selbst. o.O
Aber ich darf dich beruhigen, das war jetzt die letzte Atombombe und ich werde nun wieder ein wenig Zucker verteilen. Also nur Geduld. Rom ist auch nicht an einem Tag entstanden.^^

Eine Dreiecksbeziehung? Oje, da bist du hier falsch. Sowas mag ich ja unter normalen Umständen schon nicht gerne und in einem Puppy erst Recht nicht. Hund und Drache gehören zusammen und da hat Medusa am Ende doch nix verloren. *sich schüttelt

So, nun komme ich mal zu deinem sogenannten "ernsten Punkt":

Was mit Mai jetzt genau passiert ist, werde ich natürlich an dieser Stelle nicht verraten.

Zu deinem Vorwurf, oder deiner Kritik (wie auch immer) kann ich dir jetzt gar nicht viel sagen, da meine YGO Zeit nun doch schon viele Jahre her ist und ich garantiert nicht mehr alle Mangaszenen/Animeseasons auswendig weiß. Da sind in der Zwischenzeit gefühlte zweihundert Animes/Mangas dazwischen gekommen und ich habe wohl nur mehr das grobe Gesamtbild meiner Hauptcharaktere im Kopf. Und ganz ehrlich, den Nebencharakter Mai Valentine ganz akkurat und bis ins letzte Detail IC zu lassen, hatte ich auch nicht vor. Sie ist ja doch nur ein nettes Beiwerk in Sugar.

Allgemein möchte ich hier an dieser Stelle wieder einmal betonen, dass das eine FF ist und wie du sicher bemerkt hast, halte ich Sugar absichtlich aus dem eigentlichen YGO-Universum, mit DuellMonsters, Millenniumsgegenständen, Yamis und whatever, heraus.
Außerdem darf man auch nicht vergessen, dass weder Joey noch Seto offensichtlich schwul sind, das Hündchen nicht zuckerkrank und halber Norweger, Mokuba eigentlich ein Jahr jünger und Mai auch keine Kanadierin ist, sowie auch nicht mit Joey auf die selbe Schule geht.
Somit weichen wir hier schon mal ordentlich vom Originalplot ab. Da ich vorhabe Hund und Drache zusammenzuführen, wird man als Leser wohl auch hier eine gewisse Charakterveränderung akzeptieren müssen, sonst funktioniert das nicht.

Ich hoffe du kannst über eventuelle Verfehlungen meinerseits zu Gunsten der FF hinwegsehen, drückst mir freundlicherweise ein Äuglein zu und bleibst mir trotzdem weiterhin gewogen.

lg und Dankeschön, dass du wieder mit dabei warst.
Fannie
29.01.2017 | 23:49 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,
Ich wage mich hier mal ganz vorsichtig um die Ecke zu gucken.
Bewusst zu einer Uhrzeit wo Drachenhöhle und Adlernest schon schlafen sollten....

Ein wahnsinns Kapitel, wäre ich nicht mental darauf vorbereitet gewesen, dann hätte ich wahrscheinlich (wie alle anderen) kurzzeitig befürchtet Joeys Beine wären ab.
Auf die Begegnung von Mai und Seto hatte ich mich irgendwie sogar schon gefreut.
Wundervoll Blondie hat einen gefälschten Führerschein und bringt den allgemeinen Leserliebling und Drachenzähmer fast um? Grandiose Idee Fannie!
Du weisst das Siegfried in den Zwangsruhestand geschickt wurde?
Naja du wirst schon wissen was du tust und das nächste Kapitel etwas ruhiger angehen lassen.
War natürlich nur ein Scherz so wie ich dich kenne kleidest du gerade deinen Luftschutzbunker aus oder schmiedest notfallpläne für die Flucht.

Wie immer angenehm, inspirierend und stilistisch schön zu lesen.

Bis die Tage

Kevin

Antwort von Fannie am 30.01.2017 | 00:04:03 Uhr
Hey Kevin!

Nur, damit du weißt, dass der Adlerhorst noch besetzt ist, obwohl der erhabene Raubvogel seit mehreren Tagen gesundheitlich nicht auf der Höhe ist und seit einer Woche an einer Schreibblockade litt. Nicht dass ich keine Ideen gehabt hätte. Wahrscheinlich waren es einfach zu viele und ich hatte Angst anzufangen. XD
Aber heute hab ich mir dann doch in den gefiederten Hintern getreten und ZACK war es fertig, das neue Kapi und dafür wird jene Leserschaft, die nicht vor Unglauben gestorben ist, mir das Lichtlein ausblasen. Garantiert!
Memo an mich selbst. Krank und mit eine Aversion gegen die Story, sollte man nicht schreiben. -.-

Jaja, so ein kleiner Spoiler ist manchmal nervenschonend. Wenn er falsch ist, mutiert er allerings zur Katastrophe. Ich sage nur KURO. (Hoffe Isys Schlag hat gesessen *knurr)

Tja, die Begegnung mit Mai hat mir seeeeehr viel Spaß bereitet, aber die Tusse ist hartnäckiger als gedacht und es geht im nächsten Kapi weiter. Seto hat nicht vor ihr das Feld zu überlassen. Soviel steht fest. Und das wird sehr hässlich werden. Gaaaaaanz hässlich.

Eh, was ist mit Siegfried passiert? Wurde er kastriert? Nö, keine Ahnung. Mein Sprachrohr nach Dachau ist verstummt. Dachte schon du hängst irgendwo tot überm Zaun. XD
Freu mich, dass du noch lebst. ^^

Ähm, wie du vielleicht schon herauslesen konntest, wird das nächste Kapitel keine Atombombe, sondern der Weltuntergang. Also sorry! Nix mit ruhig angehen lassen. Der Luftschutzbunker mit Rüstung und Helm wird diesmal wohl nicht ausreichen, fürchte ich. Ich bin schon beim packen und bereite mich darauf vor, das Land oder besser noch den Kontinent zu verlassen.

Sodala, dann freu ich mich mal, dass ich den Juniorautor inspirieren konnte und begegne deinem, diesmal konstruktiven, Kommi mit Wohlwollen. XD

lg
Fannie
22.01.2017 | 02:52 Uhr
zu Kapitel 1
Hey, Hey ;3
Das letzte Kapitel hat mir deutlich mehr gefallen. Ich muss zugeben, ich war am Anfang recht froh drum dass es meinem Kaibalein gut geht. Und dann passiert was mit Joey D: Klarer Fall von zu früh gefreut xD Naja ich verlass mich da auf Seto, der pflegt den Kleinen wieder munter ;3
Übrigends...naja...du weißt schon...DANKE!
Erst die Sache mit dem Namen und dann, dass ich dich zu einem Kapitel inspiriert habe...ganz ehrlich, das ehr mich sehr!
Oh und ein Lob an dich, weil du dieses Kapitel so schnell raus gehauen hast!
Hmmm...heut ging dass aber richtig schnell mit dem Kommi schreiben weißt du...seit unserem kleinen Gespräch vor einigen Monaten bemühe ich mich immer Kommis dazulassen(bei Geschichten die mir gefallen) ich möchte aber dem Autor ein zufriedenstellendes Review hinterlassen und nicht iwas hinklatschen. Verstehst du sicher;3 und deshalb dauert es immer bei mir etwas mit dem Review:/
Naja wie dem auch sei~ war wieder einmal Klasse das Kapitel *^*
Hoffe, dass es bald mehr gibt !
Mit freundlichen Grüßen
-Yukina

Antwort von Fannie am 22.01.2017 | 14:53:44 Uhr
Hi Yukina!

Freut mich, dass du zufrieden bist. Seto ist wieder er selbst. Ich schätze ihn schon so ein, dass er ein Mensch ist, der sich nach einem Absturz den Dreck vom Panzer schüttelt, die Flügel putzt und wieder in die Lüfte steigt. Sonst wäre er jetzt nicht da, wo er ist. Der Unfall, wo er seine Eltern verloren hat, die menschenunwürdige Behandlung durch Gozaburo und Noahs Tod haben ihn zu dem Menschen gemacht, der sich einfach nicht unterkriegen lässt. Ein anderer wäre daran wohl zu Grunde gegangen, aber nicht Seto. Der steigt immer wieder empor, wie der Phönix aus der Asche. Deshalb dachte ich mir, dass es schon gut möglich wäre, dass er nach einer Runde Training, wo er alles rauslassen kann, wieder zu sich selbst findet und seine aktuelle Situation analysiert. Er erkennt, dass er Joey wohl einfach nicht haben kann und kann aber doch nicht aus seiner Haut heraus, wissen zu müssen, wer es wagt seine Finger nach dem Blonden auszustrecken.

Und wieder einmal war ich froh, Seiji zu haben. Was täte ich nur ohne ihn. *seufz

Ich habe ja nur einen roten Faden für die Story und entscheide oft erst während des Schreibens wie die Details aussehen. Als du mir geschrieben hast, dass du dir ein wenig mehr von den Nachhilfestunden erhoffst, tauchte plötzlich eine ganz spezielle Idee dafür auf und ich bin gespannt, was du davon halten wirst.

Ich bin ja schon ein Autor, der sich gerne von den Ideen der Leser inspirieren lässt. Da waren schon öfter Sachen dabei, wo ich mir dachte: Hey, saugeile Idee. Darauf wär ich gar nicht gekommen.
Das bau ich dann schon mal ein, wenn es mir gefällt.

Ich bin ja der Meinung, dass dieses Sache hier aus einem gewissen Geben und Nehmen bestehen sollte. Die Leser haben mehr Einfluss auf die Autoren, als sie glauben und eine kurze Rückmeldung hilft oft, dass sich dieser orientieren kann und weiß woran er ist, erfährt was gut ist und was nicht, damit er daran arbeiten kann.
Man steckt viel Arbeit in so eine Geschichte und ein Kommi ist ja fast so eine Art Belohnung dafür. Aber ich muss zugeben, dass mir das auch erst bewusst geworden ist, seit ich selber hier als Autor auftrete.
Ich hinterlasse jeder Geschichte, die ich lese ein Kommi, auch wenn sie mir nicht so gefallen hat. Da rege ich dann auch zu Verbesserungen an. Nur wenn die Story von A bis Z schrecklich ist und ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll, ohne verletzend zu werden, lass ich es lieber. XD

Finde es toll, dass ich dich ein wenig anstupsen konnte, damit auch du einer von den Lesern wirst, die dieser Sache hier nicht als Schmarotzer beiwohnen. Das hingegen ehrt mich nun wieder. Damit macht wohl eine Hand die andere schmutzig. XD

Dankeschön, dass du wieder mit dabei warst. Ich mache mich heute Nachmittag an den zweiten Teil des neuen Kapis, damit ich euch nächste Woche wieder beliefern kann. Ich schau ja immer, dass ich einmal in der Woche hochlade, damit mal als Leser nicht den Bezug verliert. Nur vor Weihnachten war ich ein wenig schlampig, da mich das Adventkalender-Projekt aufgehalten hat. Ansonsten bin ich schon bemüht bei einer Story zu bleiben, damit ich mich selber nicht ins Aus schieße. Ein bisschen Disziplin muss da schon her. ^^

Dann sag ich mal Bye. Bis zum nächsten Kapi

lg
Fannie
19.01.2017 | 20:53 Uhr
zu Kapitel 1
Halluuu
(Allein schon wegen mir hat deine Story mindestens 1500 Aufrufe -.-" habe ständig Kapitel für Kapitel wieder nachgelesen *^* und versucht dir ein zufriebenstellendes Kommi zu hinterlassen:/ Gelungen?)
Damit du weißt, dass ich noch munter und wohlauf bin habe ich mich dazu entschlossen dir ein Review zu schreiben ;3 Damit du einen Nachweis hast, dass ich auch fleißig deine Geschichte weiterlese...Um ehrlich zu sein wollte ich dir viel füher schreiben....Sorry?
Wie immer kann ich deinen Schreibstil nur loben aber mit solchen Weiterentwicklungen hatte ich nicht gerechnet! Du kannst mein Leserherz durch bestimmte Situationen schon mal zum rassen bringen aber mit deinen letzten Kapiteln (35;36) hast du mich total zerstört. Ich kann nicht so gut mit Gefühlen umgehen und was machst du? Du brichst mir mein Herz....ich hatte schon halbe einen Herzinfakt bekommen als Kaiba in dem ollen Teig ersofen wäre, dann hab ich mir schon die übelsten Szenarien im Kopf ausgemalt doch alles was ich mir gedacht habe war nicht mal ansatzweise so grausam wie das was du zu Papier gebracht hast...Mein armer Seto! Erst das mit der Vergangenheit und dann noch die Tatsache, dass er nicht so gut darauf klar kommt. Ich weiß, ich weiß ist alles IC(und dafür ein dreifaches Lob!) aber ich möchte lieber seine Schwächen ausblenden und ihn einfach glücklich mit seinem Hündchen sehen...:'( Trotzdem bin ich gespannt wie du vor hast ihm diese Schwäche abzugewöhnen ;D und wenn es wieder so süße Szenen gibt wie in dem Garten hat sich für mich die ganze Aufregung gelohnt ;3 (owww vergiss die Nachhilfeszenen nicht!) Aber wie es weitergeht ist dir überlassen:)
Mit freundlichen Grüßen
-Yukina

Antwort von Fannie am 20.01.2017 | 21:16:45 Uhr
Huhuuu Yukina!

Ach, das freut mich aber, dass du immer noch mit großem Eifer meine heiligen Sugar-Hallen besuchst und dir auch noch die Mühe machst, mir ein Kommi zu schreiben, das wirklich sehr zufriedenstellen war. Da kann ich dich beruhingen. ^^

Danke für dein Lob, ich bemüh mich redlich auf halbwegs annehmbarem Niveau zu schreiben und auch alles so gut es geht beta zu lesen. Leider bin ich manchmal nach dem dritten Mal durchlesen immer noch betriebsblind und finde nicht alles. Es sei mir hoffentlich verziehen.

Tja, was soll ich zu dieser "Weiterentwicklung" im Plot groß sagen, außer dass die Narbe und die Geschichte dahinter, samt Setos unfreiwilligem Badegang schon von anfang an geplant waren. Es stand für mich von Beginn an fest, dass dies keine Story sein sollte, wo das arme, vom Schicksal gebeutelte Hündchen vom großen, weißen Drachen unter die mächtigen Flügel genommen wird und dort brav und gehorsam sein Dasein fristet. Das mag ich ja selber nicht lesen.
Es war mir daher wichtig Joey ein wenig nach oben zu schieben und zu zeigen, dass er auch eine gewisse Macht hat, stark ist, aber eben auf eine andere Weise als Seto. Auf der anderen Seite war es nötig den erhabenen und makellosen Seto Kaiba ein wenig von seinem Glanz zu stehlen und ihn als das darzustellen, was er in Wirklichkeit ist. Ein Mensch, der Höhen und Tiefen durchleben musste und keinesfalls alles, das ihm in seinen jungen Jahren schon passiert ist, einfach mit einem Schulterzucken abtun kann.

Dass ich es so plastisch und wohl auch ziemlich grausam dargestellt habe, ist wohl einfach meine Art. Ich krieche den Lesern gerne unter die Haut, möchte, dass das Herz beginnt schneller zu schlagen und der Mund trocken wird. Ob im Zuckerschock oder vor Angst, spielt dabei keine Rolle. Das eine geht nicht ohne das andere. Es scheint ned jedn Tog de Sunn, sagt man bei uns und so ist es auch in Sugar. Schließlich bin ich schon darauf bedacht, die Geschichte spannend und abwechslungsreich zu gestalten. Und wenn Drama, dann schon richtig. Ich bin kein Fan von halben Sachen.

Aber keine Angst, der Drache muss seinen Tiefflug schneller wegstecken, als ihm lieb ist, da ich ihm leider keine Zeit lasse, sich weiter darauf zu konzentrieren. Es wird nämlich nochmal ein wenig heiß hergehen, bevor die Sugarwelt langsam aber sicher zur Ruhe kommt. Also freu dich, du bekommst deinen starken, unbeugsamen CEO schon wieder zu lesen und die Nachhilfestunde habe ich extra für dich geplant. Denk an mich, wenn du sie liest. Zu dieser Idee hast du mich nämlich inspiriert. ^^

So, dann mach ich hier mal Schluss und sag ganz lieb Danke. Gehab die wohl.
Fannie
05.01.2017 | 22:18 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo,

hab gerade die Anzahl von Wörtern in deiner Geschichte gelesen und wäre beinahe vom Stuhl gefallen.
Der Junior-Autor muss noch viel lernen.
Und er ist gerade leicht deprimiert deswegen xD
Naja ich habe ja die beste Mentorin die man sich wünschen kann.
Nur falls das nicht ersichtlich war damit meinte ich dich.

ja zum Inhalt kann ich gar nicht so viel sagen ich wurde von Isabellas Gequietsche abgelenkt.
Ihr Wortlaut war in etwa sowas wie "Oi süüüß!" und "Putzig!" und "Iiiiig"
Ich hoffe du kannst damit mehr anfangen als ich.
Offengestanden hat das meine Ohren ziemlich penetriert.
Und noch was soll ich dir von Isy ausrichten: "Die LKWs sind unterwegs! Sind bald da!"

Du wirst schon wissen was das heißt und eine Empfehlung hab ich dir ja schon lange gegeben.

In diesem Sinne empfehle ich mich und erlöse dich von meinem Gestammel xD
Bis bald!

Lg

Kevin

Antwort von Fannie am 05.01.2017 | 23:31:36 Uhr
Hi Kevin!

Herzlich Willkommen in meiner kleinen, bescheidenen Zuckerhütte. Komm herein, sei mein Gast und schau dich um. Hoffe dir gefällt was du siehst. XD

Ach, die Länge einer Story sagt doch überhaupt nichts aus. Hier gilt genauso Qualität vor Quantität. Also keine Angst, kein Grund deprimiert zu sein. Jeder fängt mal klein an und nur mit der Erfahrung kann man wachsen. Ich mache das ja nicht erst seit gestern, wie du weißt und habe auch in den Geschichten, die ich für mich alleine geschrieben habe, immer hohe Ansprüche gestellt. Nur so kann man sich weiterentwickeln. Was du hier also liest, ist Produkt einer steten Entwicklung und meinem Drang, das irrsinnig bildreiche Kino in meinem fantasiereichen Oberstübchen der Leserschaft so genau wie möglich zu beschreiben.
Da ich erst sehr spät etwas veröffentlicht habe, gab es niemanden der mir ein wenig unter die Arme griff. Vielleicht wäre ich dadurch jetzt auf einem anderen Niveau. Aber ich bin zufrieden damit. Hoffe ich kann dir meine Erfahrungen gut weitergeben und du bist zufrieden mit meiner führenden Hand. Ich werde mir Mühe geben. Versprochen!

So, und nun zum eigentlichen Kommiteil. Ähm ja, der fehlt irgendwie. Also kann ich ihn dir auch nicht beantworten. Aber schön, dass Isy das Kapitel gefallen hat. XD
Und ja, ich weiß, was sie mit den LKWs meint. Die bringen die Nahrung für meine Autorenseele, ohne die ich nicht schreiben kann. Wird bei diesem Chaos da draußen wohl ein wenig dauern bis die Lieferung da ist.

Dankeschön für dein Sternchen. Halte ich in Ehren. Deines ist etwas ganz Besonderes für mich. Schließlich bist du wohl ein wenig objektiver und für den Zucker nicht ganz so anfällig, wie das weibliche Publikum. XD

Dann vielen Dank für dein Review (das ich irgendwie nicht gefunden hab *hihi) und gehab dich wohl, mein kleiner Nachwuchsautor.
Wir lesen uns
lg
Fannie
09.12.2016 | 15:55 Uhr
zu Kapitel 1
Hallu~
Ein sehr interessantes Kapitel muss ich wirklich sagen. Hab da nur ein was zu bemeckern und zwar hätt ich so gerne ein oder zwei Kapitel zu den ganzen Nachhilfestunden. Die haben sich nämlich spannend angehört...
Ich fand aber dieses Kapitel höchst amüsant...was für ein dreistes Kerlchen dieser Seiji in Wahrheit doch ist. Seinen Patienten mit Gleitgel zu beschmeißen xD einfach genial!
Kann's kaum erwarten bis das nächste Kapitel geuploaded wird.
Mit freundlichen Grüßen
Yukina

Antwort von Fannie am 09.12.2016 | 16:38:27 Uhr
Hi Yukina!

Ach, schau mal einer an. Die Nachhilfestunden willst du genauer beleuchtet haben? Haha, das glaub ich dir gerne. Die sind wirklich eine wahre Zerreißprobe für Seto, der die Nähe des Hündchens wirklich kaum mehr ertragen kann. XD
Aber ich kann dich trösten, Joey ist ja noch lange nicht auf dem Niveau, dass er mit den anderen mithalten kann und wird auch weiterhin Nachhilfe von Seto bekommen. Also könnte es durchaus vorkommen, dass du nochmal in den Genuss eines solchen Kapitels kommst, vorausgesetzt, dass Joey es schafft, seinen Lehrer zu retten. ;-)

Jaja, mein Seijilein, wie immer sehr direkt und sagt, was ihm auf der Zunge liegt. So schnell kann man den nicht aus der Ruhe bringen. Ist ja selber kein Kind von Traurigkeit und weiß über die Freuden des Bottoms ein Liedchen zu singen. Haha, und das mit dem muskelentspannenden Gleitgel fand ich auch urkomisch. Ich hab Joeys Rädchen im Kopf förmlich knirschen gehört, als ich diese Passage geschrieben habe. Mann, der hat im Sekundentakt Farbe gewechselt und Seiji hat sich wirklich köstlich darüber amüsiert. Der ist ja auch ein richtig mieser Scherzkeks, das durchtriebene Früchtchen. XD

Dann mal ein ganz herzliches Dankeschön für deinen Kommi. Hab mich wie immer sehr darüber gefreut.

lg
Fannie
03.12.2016 | 11:49 Uhr
zu Kapitel 1
WOW! Da ist man mal ne Zeit lang Off und dann das!

Hallo~ erstmal! Hab jetzt wirklich jedes einzelne Kapitel durchgelesen, was mir noch gefehlt hat, um auf den aktuellen Stand der Dinge zu sein. Besonders gut gefallen haben mir die letzten Zwei. Da wurde es so richtig spannend zwischen den beiden *^* kann es kaum erwarten zu erfahren was sich in Joeys Kopf angespielt hat als er und Kaiba die Nacht zusammen verbracht haben ;3
Hast mich übrigens ziemlich überrascht mit so vielen Kapiteln! Die alle durchaus sehr gut geschrieben waren *^*
Also wünsch ich dir in dem Sinne noch viel Spaß beim schreiben des nächstens Kapitels(was hoffentlich bald kommt) (versüßt mir nämlich immer meinen Tag ;9) und eine schöne Weihnachtszeit!
Bis zum nächsten Mal
-Yukina <3

Antwort von Fannie am 04.12.2016 | 17:13:17 Uhr
Hi Yukina!

Oh wie schön, dass du Sugar nicht vergessen hast. Jaja, ich bin ein fleißiges Bienlein und versuche natürlich einmal die Woche ein Kapitel hinzubekommen. Tja, und langsam kommen wir zum Point of no return. Das ist wohl kaum zu übersehen. Ich säge und feile jetzt ja schon lange genug an den beiden herum und ich gebe nicht auf, bis sie endlich fallen, vorzugsweise einander in die Arme. XD

Wann das nächste Kapi kommt, kann ich dir noch nicht sagen. Ich schreibe mit mehreren anderen Autoren einen Yu-gi-oh Adventkalender. Es wird jeden Tag ein One-Shot gepostet und da trifft es mich auch ein paar Mal. Da ich vor Weihnachten sonst schon nicht weiß, was ich zuerst machen soll, kann ich jetzt noch nicht abschätzen, wann ich wieder zu Sugar komme. Aber ich bemüh mich.

Vielen lieben dank für dein Lob. Das ehrt mich sehr und motiviert ungemein. *sich verbeugt

lg
Fannie
06.11.2016 | 15:35 Uhr
zu Kapitel 1
Eieii was seh ich denn nur da ein grünes Licht für suger (Memo an nich selbst:lass das reimen da kommen nur komische Sachen dabei raus...)

Aber erst mal um deine letzte frage zu beantworten ich hatte am 02.11. B-Day also seh ich das jetzt mal als nachträgliches geschenk an mich selbst mich mit einer neuen portion Zucker zu versorgen (und trz Seiji weiterhin anschmachten zu können :D)

Und wegen deinen Mädels (darf ich das so schreiben?) zum Glück war es nur die Spielschere die ihnen zum Opfer gefallen ist hätte auch schlimmer ausgehen können
Und ja das du warscheinlich nicht zum schreiben kommst wenn sie da sind das jann ich verstehen
Und auch wegen der Schwiegermutter, wen ich da ne Wahk hätte würd ich mich warscheinlich auch für das Schreiben entscheiden (wenn ich sie denn nur hätte ;p)

So jetzt aber erst mal zum Kapitel;

Sag mal du pachtest die Cliffhanger für dich oder? Erst das im letzten Kapi und jetzt machst du genauso weiter?
Aber wie Seiji mit seto umgeht ist ja auch gemein alo das er ihn einfach zu seinem Hündchen legt und dann muss er auch noch ein Foto machen also wirklich *schade das es davon nicht wirklich ein Bild gibt des wäre bestimmt ein Anblick für die Götter*
Was ich bisschen schade finde ist das joey so gar nicht zu Wort kommt, aber warscheinlich ist er einfach noch zu sehr durch den wind *hoff ich jedenfalls mal oder er realisiert noch was genau der Drache da von sich gegeben hat*
Und ich bin immer noch fur das "Team Moki" *Fähnchen schwing*
Wie er sich mit Seiji gegen Seto verbündet zu genial vor allem das er das foto sichert bevor es die beiden bzw seto löschen kann richtig so *er ist halt dich ein richtiger Kaiba, hast du gut gemacht seto mit der Erziehung auch wenn du es im Moment warscheinlich mehr als bereust :D)

Schön fand ich auch das der Eisberg sich am Schluss eingestanden hat das es das ist was er immer wollte so wie es jetzt ist das sich das für ihn richtig und nach Familie anfühlt so soĺl es doch bitte auch bleiben *auch wenn ich glaube du hast da bestimmt noch was geplant*
Sonst wird es ja langweilig ;)
Und ja ich würde auch gerne wissen was das Hündchen über sein Herrchen denkt?

Und bevor ich es vergesse *
2 umzugswagen voll mit Sternen für deine Motivationskiste un die Ecke wink*
Freu mich auf das Nächste Kapi
Glg Miyuki

Antwort von Fannie am 06.11.2016 | 18:16:07 Uhr
Hallo Miyuki-chan!

Haha, das Licht am Ende des Tunnels? Ehrlich? Bist du dir da sicher, dass das nicht der Zug ist? *böse grinst

Na dann noch nachträglich Happy Birthday und ich freu mich, dass ich dich wieder ordentlich bedienen konnte. Hab ja diesmal nicht gerade mit dem Zucker gespart, ne? XD

Klar kannst du Mädels schreiben. Sag ich auch immer so. Oder auch Zecken, Nervzwerge, wandelnde Katastrophen, ganz nach Lust und Laune. XD
Naaa, ich will jetzt meiner Schiegermama nichts Schlechtes nachsagen. Ich bin ihr dankbar, dass meine Anwesenheit nicht erforderlich ist und ich Sonntag Nachmittag frei zum Schreiben habe. Da gäbs schon andere Drachen, die es der Schwiegertochter übel nehmen würden, wenn sie zum wöchentlichen Besuch nicht mitkommt. Aber sie ist zum Glück so vernarrt in die Kids, dass ich nur schönes Beiwerk bin, auf das man aber verzichten kann. XD

Cliffhanger? Wo? Ich sehe hier keinen weit und breit. *sich unschuldig am Kopf kratzt
Hab euch doch diesmal absichtlich verschont und das Kapi brav und sauber abgeschlossen. Kein Drama, Mord und Todschlag. Nix

Oh, mein Seiji, ich liebe den Kerl. Der hat immer die tollsten Ideen und ich kann Seto verstehen, dass er ihm alles zutraut. Der ist mit allen Wassern gewaschen und ich könnte ihn gerade küssen, für diese Szene. Und das Bild existiert in meinem Kopf. Das reicht völlig, denn es ist mega süß!!! Zucker in Reinsubstanz.

Ja, Joey kommt in diesem Kapi absichtlich zu kurz und ich habe es gezielt Seto-centric gehalten. Aber keine Angst, diese Sache werde ich bis aufs Letzte ausschlachten. Joey wird mit Setos Aussage noch ordentlich konfrontiert und von einer gewissen durchtriebenen Person noch gezwungen ,das Ganze ausführlich zu reflektieren. Soviel kann ich dir versprechen.

TEAM MOKI, GO GO GO!!!! Yeah, da bin ich dabei. Und natürlich darf das Foto nicht von der Bildfläche verschwinden. Wär doch ewig schade! XD

Ja, das alles fühlt sich für Seto gerade verdammt richtig an. Sein innerer Kreis schließt die Menschen ein, die ihm wichtig sind und das nennt man wohl Familie.
Du glaubst echt, dass ich in diese schöne Szenerie wieder eine Atombombe reinschmeiße? Echt jetzt! Mann, mann, mann! Du hältst mich ja für sehr durchtrieben.
Okay, erwischt. Du könntest gaaaaanz, vielleicht, ein klitzekleines Bisschen recht haben. Das Happily ever after ist noch ein wenig entfernt.

Und was Joey denkt, der jetzt mit tellergroßen Augen in der Küche sitzt, erfährst du beim nächsten Mal. Heute war ja Schreibsonntag und die Hälfte hab ich schon. ;-)

Die Umzugswagen in die Garage winkt und die Sternchen dort hineinschütten lässt. Pech für meinen Mann. Sein Auto muss ab jetzt draußen stehen. XD

lg und ein herzliches Dankeschön für dein Review.
Fannie
23.09.2016 | 16:01 Uhr
zu Kapitel 1
Hey ich bin es wieder Ich habe das letzte Kapitel Gelesen und ich fand es wie immer toll ich mag deine Geschichte total und finde es traurig das es jetzt vorbei ist obwohl es eigentlich gerade erst so richtig anfängt ich würde mich Seher Seher freuen wenn es weiter geht jede gute
Geschichte hat auch ein gutes Ende verdient und du bist eine Total Gute Autorin also mach bald weiter ich freue mich darauf wenn du weiter machst mach ich es auch obwohl ich nicht so gut drin bin da ich Ne große Lese und Rechtschreibe schwäche habe aber du motivierst mich sehr da bekomme ich richtig lust weiter zu schreiben

LG Lucia19

Antwort von Fannie am 23.09.2016 | 18:45:18 Uhr
Hi Lucia!

Dir gegenüber hab ich ein besonders schlechtes Gewissen. Du bist ja eine Stammleserin und es tut mir wirklich leid. Ich hatte eigentlich nicht vor gehabt, die Geschichte so abzuschließen, da ich persönlich offene Enden wirklich hasse. Man hofft ständig auf eine Fortsetzung, die dann oft nicht kommt.

Ich finde es schön, dass ich dich zum Weiterschreiben motivieren konnte und hoffe, dass ich auch bald wieder Zeit und Muße finde, um diesen Stachel in meinem Fleisch wieder herauszuziehen. Du hast gar keine Ahnung, wie sehr mich Sugar gerade schmerzt und ich glaube, ich werde es wirklich nicht so stehen lassen können. Das bringe ich wahrscheinlich nicht übers Herz.

Ich kann nichts versprechen, aber ich werde mein Notizheft mit der weiteren Storyline hervorkramen und versuchen den beiden ein schönes Happy End schreiben, wenn wieder etwas Ruhe bei mir eingekehrt ist.

lg und vielen vielen Dank für deine lieben Worte

Fannie
23.09.2016 | 13:23 Uhr
zu Kapitel 1
IST DAS, DAS ENDE?!

Hallo erst mal.
Ich finde auch diese Kapitel richtig gut geschrieben, jedoch sehr traurig im Gegensatz zu den anderen. Da hatte ich endlich mal das Gefühl "Jetzt kommen sie sich näher" und dann das. Das letze Kapi kam ja wirklich wie ein Backstein angeflogen und ist auch dem entsprechend wie eine Bombe eingeschlagen. Jedoch akzeptiere ich dieses Ende. Selbstverständlich würde ich mich freuen noch das dicke Happy End zu lesen aber dass ist dir überlassen. Wenn du mal, aus Überschuss an Ideen, an eine Fortsetzung basteln solltest kannst du mit mir als Leserin rechnen ;D
Im Großen und Ganzen war aber die gesamte Geschichte sehr nach meinem Geschmack. Nicht zu arg OOC und auch nicht zu kitschig aber am wichtigsten war mir wirklich, dass beide nicht ihre Männlichkeit verlieren und sich wie verliebte Mädchen benehmen.
Hast also gute Arbeit geleistet!
Mit freundlichen Grüßen
Yukina

Antwort von Fannie am 23.09.2016 | 13:53:39 Uhr
Hi Yukina!

Is das das Ende? Jaaaa, eine Frage die ich mir selbst stelle. Vorerst ja. Aber so wie ich mich kenne, wohl eher nein.
Ich liebe die beiden wirklich und dieses Ende tut mir im Herzen weh. Also werde ich es wohl so nicht stehen lassen können. Nicht ohne dabei graue Haare und Falten zu bekommen, weil ich mich jeden Tag darüber ärgere. Aber momentan schaff ich es zeitlich einfach nicht. Ich will ja kein Wischiwaschi schreiben, nur damit was da ist. Wie du ja selbst angemerkt hast, recherchiere ich intensiv und steck sehr viel Zeit und Energie in die Entwicklung eines guten und vor allem logischen Plots, der dann auch noch unterhaltsam und tiefgründig sein soll. Das schreibt man nicht so einfach in ein zwei Stunden.

Aber ich muss zugeben, dass ich nichts mehr hasse, also solche offenen Enden, deshalb bin ich eigentlich die "lived happily ever after"- Autorin.
Lass das schlechte Gewissen Seto und Joey gegenüber noch ein wenig an mir nagen. Das ist nämlich schon fleißig am Arbeiten und wenn ich mir die Kommis hier so ansehe und wieviele Leser ich mit meinem aprupten Ende ins Unglück gestürzt habe, werde ich den Status für mich selbst von beendet, auf pausiert ändern.

Irgendwie krieg ich eine Fortsetzung schon gebacken. Vielleicht nicht in den nächsten Tagen, aber ich lass mir was einfallen.

Vielen lieben Dank für dein tolles Kommi, das mir wieder einmal klarmacht, dass ich nicht nur für mich schreibe und auch andere daran Freude haben.

lg
Fannie
14.09.2016 | 04:59 Uhr
zu Kapitel 1
Einen wunderschönen guten Morgen;)
Das hier soll ein Review zu den letzten beiden Kapiteln sein. Hatte mir vorgenommen dir dann erst eins zu schreiben wenn ich mich voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren kann. Ich mein du weißt ja wie das mit dem ganzen Alltagsstress ist...und ich finde du hast ein gescheites Review verdient! Nichts hingeklatschtest. Also verzeih mir, dass ich mich jetzt erst zu Wort melde:) So~ genug Geschwafelt! Zu dem was du mir letztens geschrieben hast kann ich dir wirklich nur zustimmen. Kaiba hat das arme Mädchen richtig zusammengestaucht! Ganz ehrlich in dem Moment war ich schon etwas sauer aber das hast du wieder wett gemacht indem du Joey den Traubenzucker verabreicht hast! Es wsr wirklich zuckersüß! Selbst ich hatte an der ein oder anderen Stelle leichtest Herzklopfen;3 Doch auch das folgende Kapitel hat mir sehr gut gefallen. Als du meintest es sei etwas ruhiger um die beiden, hatte ich mich schon auf ein eher langweiliges Kapitel gefasst gemacht. Wurde aber positiv überrascht denn die folgende Situation ist alles andere als langweilig! Bin gespannt was Kaiba alles mit dem armen,kleinen,unschuldigen Blonden noch so anstellt xD
In dem Sinne verabschiede ich mich auch wieder und freue mich schon jetzt auf das nächste Kapitel ;)
-Yukina

Antwort von Fannie am 14.09.2016 | 09:14:39 Uhr
Hey Yukina!

Ach, auf ein konstruktives Review wartet man doch immer gerne. Ich versteh das voll und ganz. Muss mir auch oft die Zeit stehlen, um in Ruhe zu schreiben. Gewisse Blitzideen kritzle ich immer schnell in meinen Notizblock, damit sie nicht verloren gehen. Der Traubenzuckerkuss wurde übrigens auch so geboren.

Jajaja. Yukina, die arme Maus. Ich hatte dir gegenüber echt ein schlechtes Gewissen. Und glaub mir, einige andere Leser fanden es auch ganz schön heavy, was Seto da mit dem Mädchen abgezogen hat. Da hat unser Kühlschrank ordentlich Minuspunkte gesammelt, sag ich dir.
Aber ich denke Yukina war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Ich möchte auch keinem aufgebrachten Drachen ins offene Maul rennen, der auf der Suche nach seinem bewusstlosen Hündchen ist. Und dann muss sie ihn auch noch unbewusst reizen, indem sie einfach den Mund nicht aufmacht. Das konnte doch nicht gut gehen. *den Kopf schüttelt

Puhhh, zum Glück konnte ich dich dann mit dem Zuckerkuss ja wieder besänftigen. Glück muss man haben. Und dass ich dir sogar ein wenig den Puls beschleunigen konnte, freut mich ungemein. Sowas hört ein jeder Autor gerne. Ich geb zu, dass mir selbst das Herz beim Schreiben bis zum Hals hochgeschlagen hat. Da war ich total im Fangirl-Modus und das mit 35. Fast schon ein wenig peinlich, oder? *ggg

Ja, das darauf folgende Kapi habe ich bewusst ruhiger geschrieben, um Joey die Zeit zu geben, sich ein wenig mit der Situation auseinanderzusetzen. Kann ja nicht immer großes Drama geben und ein Zuckerschock den anderen jagen.
Was ja nicht heißt, dass es langweilig sein muss. Wenn Seto und Joey aufeinander treffen, ist doch immer ein gewisser Zündstoff vorhanden und dann wirft man einfach noch einen gewissen smarten Arzt dazu und fertig ist das Unterhaltungsprogramm.

Dann freu dich schon mal auf das nächste, das garantiert alles andere als langweilig werden wird.

lg und vielen Dank für dein Kommi
Fannie
06.09.2016 | 15:54 Uhr
zu Kapitel 1
WOW!
Dieses Kapitel ist mit Abstand das Beste bis jetzt! Endlich haben sich die Zwei wieder gesehen und es war ein ziemlich fürsorgliches Wiedersehen*^* ich finde es gut, dass du versucht die einzelnen Charaktere IC zu schreiben und das gelingt dir bis jetzt recht gut ;) Seto zeigt schon Interesse aber er übertreibt es auch nicht gleich. Richtig Top! Auch zumal die Kollegin, vom schnuckeligen Blonden, Yukina heißt. Einem Charakter in der Geschichte meinen Nicknamen auf zudrücken hat bisher noch niemand für mich gemacht TT^TT das ehrt mich wirklich sehr! Vielen lieben Dank!
Und bevor ich mich fürs erste mal wieder verabschiede....Lass uns bloß nicht zu lange auf das nächste Kapitel warten ;3
Mit freundlichen Grüßen
Yukina:*

Antwort von Fannie am 06.09.2016 | 18:14:48 Uhr
Hey Yukina!

Dann sind wir uns ja einig. Bis dahin war es auch mein Lieblingskapi. Aber warte mal das nächste ab. Das hat nämlich dieses Kapi vom Podest gestoßen. Für mich zumindest. Bin gespannt ob du das auch so siehst.

Ich versuche natürlich die beiden so gut es geht IC zu halten. Allerdings muss ich Seto langsam (!!!) etwas aufweichen, schließlich sollen die zwei sich ja irgendwann mal in den Armen liegen. Hoffe das gelingt mir. Sind ein wenig schwierig die zwei. *ggg

Und Yukina ist wirklich ein sehr schöner Name. Der ist mir sofort in den Sinn gekommen, als ich an die nette Küchenhilfe dachte. Hast mich wahrscheinlich wirklich unterbewusst inspiriert. ;-)
Ist ein ganz liebes Mädchen mit dem Herz am rechten Fleck. Hat sofort gemerkt, dass es Joey nicht gut geht und ihm zu einer Pause geraten. Leider etwas zart beseitet und sehr schüchtern, die Kleine. Sie gerät im nächsten Kapi dem aufgebrachten und besorgten CEO in die Fänge, der nach Joey sucht. Kannst dir eh vorstellen, wie sie darauf reagiert und was Seto mit so einem zarten Ding anstellt. Sei ihm deshalb bitte nicht böse. Der hat in dem Augenblick nur Joey im Kopf und würde über Leichen gehen, um zu ihm zu kommen.

Also vielen lieben Dank für dein nettes Kommi. Bis zum nächsten Mal

lg
Fannie
02.09.2016 | 21:48 Uhr
zu Kapitel 1
Das Kapietl ist richtig gut du hast echt gut gemacht mach weiter so

Antwort von Fannie am 02.09.2016 | 22:15:10 Uhr
Merci, liebe Lucia.
Bin happy, dass es dir wieder gefallen hat.
Bis zum nächsten Mal.

lg
Fannie
29.08.2016 | 19:16 Uhr
zu Kapitel 1
Hallöle~ hab mich nun auch endlich mal dazu entschlossen ein Review zu hinterlassen. Eine einleitenden Worte fand ich ziemlich traurig. Ich finde deine Geschichte wunderbar und sie hat ein schönes Ende verdient! Ein Autor schreibt eine Geschichte für sich und wenn sie andren gefällt und sie sich an der Geschichte erfreuen, so erfreut sich auch der Schreiber. Aber wer bin ich schon der dich belehren will ;P Quatsch, ich find die Story richtig klasse und würde sie gerne zu Ende lesen. Glaub mir, du weißt nicht wie oft ich in der Woche meine Alerts checke um zu sehen ob du was hochgeladen hast xD Ich denke das reicht jetzt erst mal mit Lob kommen wir zu dem was mir nicht so dolle gefällt. Also~ das Kapitel 15. Ich hatte da auf etwas von Setos Gefühls gehofft, weil du das ja extra gekürzt hast im vorherigen Kapitel aber wurde leider enttäuscht TT^TT. Macht aber nix hast ja noch eine Chance mich mit dem nächsten Kapitel zu beeindrucken ;)
Und somit verabschiede ich mich dann auch wieder;)
Mit freundlichen Grüßen
Yukina

Antwort von Fannie am 29.08.2016 | 19:55:01 Uhr
Hey Yukina!

Meine einleitenden Worte sollen keine Erpressung gewesen sein. Wenn mir jemand nix schreiben will, dann schreibt er mir nix.
Es ist nur frustrierend, wenn Favos flöten gehen, und man keine Ahnung hat, was nicht gepasst hat. Ich weiß, dass man als Autor eigentlich für sich selbst schreibt und die anderen NUR Leser sind. Ich hätte Sugar auch nicht abgebrochen, sondern die Uploads beendet und für mich alleine weitergemacht. Ich schreibe schon seit ich 18/19 bin (meine Anfänge willst du aber nicht lesen, da stellts mir heute noch die Gänsehaut auf) und das meiste habe ich auch beendet. Da sind schon Storys mit über 250 Word-Seiten dabei. Ich schreibe jetzt also schon seit über 15 Jahren für mich selbst und das hat mir immer Spaß gemacht. Lese das Zeug auch gerne ein paar Jahre drauf wieder und freu mich jedesmal dabei.
Die Sache mit FF.de war für mich, wie wenn man zu Supertalent geht. Man glaubt zwar, man kann das ganz gut, und wird dann von der Jury berurteilt. Deshalb war ich frustriert, als da so gut wie nix kam und da hab ich mir gedacht, dann wirds wohl nicht so aufregend sein und ich kanns mir eigentlich sparen. Mir ging es echt nur um die Meinung von Lesern, ob das Zeug, das ich produziere überhaupt lesbar ist. Das ist alles. Sorry, wenn ich dir auf den Schlips getreten bin. War nicht meine Absicht und hat auch nichts mit Kommibettelei zu tun.

Finde es trotzdem toll, dass du dich bei mir gemeldet hast und freu mich wie ein Schnitzel über deine konstruktive Kritik. Setos Gefühle, aaaaach hör mir auf damit. Daran wär ich fast erstickt. Aber ich hab das Kapi ja nicht gekürzt, sondern geteilt und nur ein Joey Kapitel dazwischen geschoben. Ich hoffe, dass ich deine Erwartungen mit dem nächsten bedienen kann. Da wirds schon ein wenig emotional. Aber wahrscheinlich anders als du denkst.

Sodala das wars auch schon. Vielen lieben Dank für deine Meinung.

lg
Fannie
14.08.2016 | 18:12 Uhr
zu Kapitel 1
Wie immer du hast es echt trauf die geschichte ist echt super

Antwort von Fannie am 14.08.2016 | 21:06:10 Uhr
Hey Lucia!

Danke, dass du dich wieder bei mir meldest und ich bin froh, dass es dir gefallen hat, obwohl es diesmal ja eher wenig Handlung an sich gab. Hoffe du hast mit Joey genau so mitgelitten wie ich. *seufz
Seto kann ja sooooo ein Widerling sein, wenn man ihn auf dem falschen Fuß erwischt, aber am Ende hat er ja zum Glück bewiesen, dass Hopfen und Malz noch nicht ganz verloren ist.

Also dann, bleib dran. Ich werde mich bemühen, deinen Erwartungen weiterhin gerecht zu werden.

lg
Fannie
22.07.2016 | 14:41 Uhr
zu Kapitel 1
Hi ich bins wieder ":-):*)
Echt tolles Kapitel, weiter so!!!: -):-):-)

LG nicht du: -)

Antwort von Fannie am 22.07.2016 | 21:47:55 Uhr
Und wieder ein fettes Merci von mir. Werde mich weiter ordentlich ins Zeug legen.

lg Fannie