Autor: Fannie
Reviews 1 bis 25 (von 354 insgesamt):
21.10.2019 | 21:34 Uhr
zu Kapitel 6
Hi!

Ich finde es echt blöd das wegen so was deine FFs löschts Verschwendung wenn man mich fragt gerade weil ich diese FF wirklich sehr gene immer mal wieder gelesen habe naja wie gesagt schde aber da kann man wohl nichts machen.

Vlg Eri Kisaki

Antwort von Fannie am 22.10.2019 | 21:03:41 Uhr
Hey,

glaube mir - ich finde das noch viel blöder. So wie dir geht es wohl so einigen Lesern und das tut mir wirklich sehr leid. Ich habe meine FFs eigentlich immer nur für mich geschrieben, weil ich sehr viel Freude damit habe. Das mit anderen zu teilen, kam mir eigentlich nie in den Sinn und stand keineswegs im Vordergrund. Vor allem, da ich immer Angst hatte, dass man mir meine Schreiberei mit bösen Kommis kaputtmacht. Das war ja zum Glück nicht der Fall. ^^
Dass man mich beklauen könnte, stand sowieso nie zur Diskussion. Wer klaut schon Fanfics? Auch in dieser Hinsicht wurde ich eines Besseren belehrt und hat mir keine Ruhe mehr gelassen. Wie gesagt, sind mir meine Geschichten sehr wichtig und es würde mich persönlich sehr treffen, wenn sie unter fremden Namen auftauchen. Deshalb habe ich mich entschlossen, zumindest SkyBlue selber herauszubringen, um meine Urheberschaft besser beweisen zu können. Was ich mit Sugar mache, weiß ich noch nicht. Die allgemeine Wertschätzung für meine Arbeit ist ja nicht wirklich groß hier und diejenigen, die mich immer fleißig motiviert haben, wurden mit einem Link zu meinen Geschichten belohnt. Somit habe ich mit meiner Entscheidung zumindest keinen getroffen, der mich unterstützt hat. Damit kann ich mein schlechtes Gewissen halbwegs beruhigen.

Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung. Es freut mich sehr, dass dir Sugar gefallen hat.
Herzliche Grüße
Fannie
24.04.2017 | 09:01 Uhr
zu Kapitel 6
Krasses Kapitel!
All diese Feelings qmq
Armer Joe aber mein erster Gedanke war ,als Seto meinte er wacht nicht zum ersten mal in diesem Bett auf war //WTF. Nein nein nein die haben jetzt nicht wirklich ein Verhältnis miteinander oder?!?? //xD
Also mit Noa hab ich ja nun gar nicht gerechnet...so nahe standen die sich doch nie..im Gegenteil.. Ahh xD

Also mit

Antwort von Fannie am 24.04.2017 | 09:05:30 Uhr
Hehe, sieht aus als hätte ich dich voll erwischt. XD
Also wenn du Gefühle willst, dann mach mal weiter. Ich verstricke mich leider oft ein wenig tief im Gefühlssumpf meiner Protagonisten.

Jaja, mit Noah hat keiner gerechnet. Ich stelle ihn in Sugar aber auch ein wenig anders dar und gilt mit Sicherheit als OOC. ^^
02.04.2017 | 16:02 Uhr
zu Kapitel 6
Fehler :D Oh lol, ich geh' gleich mal zu meinem Freund und nenn' ihn Fehler. Jaaa aber das hat doch der Autor gesagt xD

Kaiba ist ein alter Lügner, phhh. Ja, harte Vergangenheit hast du ihm da angehängt, aber niemand kann leugnen, dass Puppyshipping real ist (Nicht mal ich, obwohl ich eigentlich nicht so der Shipper bin).
Eine Frage - Wieso Noah? Ich mein, ja, legit, die sind ja eigentlich in einem Alter, aber ich sehe ihn halt immer als Kind und - ugh, ich hab' mal eine ganz fiese Pädo-Inzest-Ugh-Story gelesen, dass - Nein. Ih. Die Bilder D:

Back to da roots. Das war in Wirklichkeit ein sehr emotionales Kapitel, was mich bestimmt härter getroffen hätte, wenn nicht gewisse Personen im Hintergrund irgendwelche Horrorfilmtrailer geguckt hätten xD
Sehr emotional geschrieben.I feel Kaiba. Großes Lob an dich und ich freue mich schon auf das Rammstein-Kapitel.
bis dann oder irgendwann,
nlcr

Antwort von Fannie am 02.04.2017 | 16:15:41 Uhr
Jaaaa, das war gemein. Aber das hat Kaiba gesagt, nicht ich. Er ist nun mal kein Mr. Nice Guy. Kann man nix machen. Du hast doch nicht wirklich geglaubt, dass er nun seine Drachenflügel ausbreitet und das Hündchen beschützend unterkriechen lässt, so wie man es sonst ganz gerne in FFs liest? Er hat Schadensbegrenzung betrieben und gut ist. Nun soll der Köter wieder verschwinden und seinen Bruder keine dummen Flausen in den Kopf setzen.

Hehe, mit Noah hat jetzt wohl kaum jemand gerechnet. Aber ich kann dich beruhigen, er nimmt in dieser FF eine ganz andere Rolle ein. Lass dich einfach überraschen. ^^

Ach, das war noch gar nix. Nur ein bisschen an der Oberfläche gekratzt, zum Aufwärmen für die härteren Geschütze, würd ich mal sagen.

Ach das mit Rammstein ist nur ein ganz kurzer Aufblitzer, aber ich konnte nicht widerstehen. Dauert aber noch ein bisschen.
10.08.2016 | 12:14 Uhr
zu Kapitel 6
Mach weiter so ist echt gut gefällt mir gut ist super geschrieben

Antwort von Fannie am 10.08.2016 | 13:57:26 Uhr
Hey Lucia!

Vielen Dank für die Blumen. *tief verbeug
Freut mich, dass dir gefällt, was ich da so mit den beiden aufführe. Ich hab wirklich meinen Spaß dabei. Merkt man wahrscheinlich. *ggggg
Werd mich weiterhin ins Zeug legen. Vor allem für so liebe Leser wie dich, die sich aufraffen und mir ein Review schreiben. Dankeschön.

lg
Fannie
09.08.2016 | 21:38 Uhr
zu Kapitel 6
Huhu Fannie!

Oh man, man, man ... also ich glaube, ich muss dich echt mal über`s Knie legen!!! Für dieses Kapitel hast du dir eine große Tracht Prügel verdient ... und dann auch noch alles auf den armen Mokuba schieben wollen. Du bist mir eine! *tztztz*

Doch ich muss ja sagen, mal davon abgesehen, war das `Pitelchen wieder total super, voll mit Gefühl, Dramatik und einem guten Schuss "Mokuba Humor" oder soll ich lieber sagen, "Mokubas Händchen dafür seinen großen Bruder genau dort zu treffen wo man nicht noch Salz hinein streuen sollte ..."?!
Aber fangen wir mal am Anfang an; knuffig, wie der CEO trotz das er sich ja eigentlich mit anderen Dingen beschäftigt, sofort mitbekommt, dass Joey wieder etwas wacher wird und sich dann auch sofort wieder um ihn kümmert, näher an ihn heran rutscht und ihm durch die Haare streichelt. Niedlich ... da sieht man es mal wieder - doch kein Eisberg. Oder es hat gerade die befürchtete Schmelze der Polkappen eingesetzt? *ggggg

Süß war auch, wie du beschrieben hast, wie sich Seto in der Gegenwart des Blonden so sehr entspannen kann, dass er eindöst ... auch wenn er sich so etwas vor wenigen Stunden nicht einmal annähernd hätte vorstellen können. Fast verständlich und irgendwie auch nicht - wenn man Mokuba glauben darf?!

Ich muss ja wirklich sagen, ich war etwas geschockt, dass du dann zum Schluss hin Seto SO EXTREM hast ausflippen lassen. Denn eigentlich passt es nicht zu Seto, dass er sich seinem kleinen Bruder gegenüber so verhält. Sicher, er ist etwas kühl und fährt ihm teilweise strickt über den Mund, wenn er sich nicht in seine Vorhaben rein reden lassen möchte, doch ich habe es noch nie erlebt, dass er Moki so "runter gemacht" hat.

Tja, und was Joey betrifft, da möchte ich nicht wissen, was der Blonde nun denkt. Denn erst war es ja recht positiv ... der CEO hat ihm in seiner äußerst unangenehmen Situation geholfen, nahm ihn sogar mit und dann? Dann so was ... das er da flieht und nur noch weg ist, ist mehr als verständlich! Ich will mal nur hoffen, dass da nichts passiert. Obwohl, es würde Kaiba (ja, du siehst richtig ... ich schreibe, K. A. I. B. A. ) recht geschehen, denn oft lernen wir vieles erst dann zu schätzen, wenn wir es verloren haben!

Apropos, verloren ... Das mit Noah scheint ein wenig tiefgehender gewesen zu sein, als das es zwischen Stiefbrüdern für gewöhnlich der Fall ist. Oder wie sehe ich das?

LG und bis zum nächsten Mal

Sanni

Antwort von Fannie am 09.08.2016 | 22:20:34 Uhr
Kuckuck Sanni! *vorsichtig unter dem Bett herausschaut

Ich hab gewusst, dass du mich hauen willst. Deshalb hab ich mich auch gleich, nachdem ich auf "hochladen" geklickt habe, verkrochen. Aber Vorsicht! Ich habe einen ungarischen Kampfschmuser und ich werde ihn benutzen. *ggggg
Und ich betone nochmals: Es ist Mokubas Schuld. Ich hatte geplant, dass Seto sich klangheimlich davonmacht und sich in Amerika die Wunden leckt. Naja, Moki ist momentan in einem schwierigen Alter, testet seine Grenzen aus und sch.... auf das, was ich mir ausgedacht habe. Dieser kleine . . . *grrrrr

Tja, und dass Seto so ausgezuckt ist, war leider nicht zu vermeiden. Ich habe ca. 3000 Wörter lang daran gearbeitet ihn emotional aufzuweichen und dann kommt Mokuba, lässt voll einen auf pupertierenden Teenager raus, konfrontiert ihn mit seinen Gefühlen für Joey und lügt ihm dann auch noch kackdreist ins Gesicht. Das hat es so wohl auch noch nie gegeben, oder? Und wie heißt es so schön: Wer sich in Gefahr begibt, kommt nicht selten darin um. Das gilt auch für Mokuba. Als er dann auch noch Noah erwähnte, hat der Kleine den Bogen einfach überspannt und nun die Rechnung dafür kassiert. Und glaub mir Seto bereut es wirklich, aber in dem Moment war eben alles ein wenig zuviel für ihn. Denn wie du schon festgestellt hast, ist er nicht so gefühlstot wie er immer vorgibt. Auch ein Kaiba kann mal die Beherrschung verlieren.

Und was Joey nun anstellt? Verrat ich nicht. Das nächste Kapitel ist ja wieder aus seiner Sicht. Aber ich kann dir schon mal verraten, der Arme ist ganz schön durch den Wind.
Und Noah . . . jaaaaaa, da scheinst du auf der richtigen Spur zu sein, meine Liebe. 100 Punkte

Ansonsten sag ich nur vielen lieben Dank wie immer und ich freu mich sehr, dass ich dich auch diesmal wieder voll bedienen konnte und du mein Geschreibsel hoffentlich mit Genuss gelesen hast. Und verzeih mir das Ende, ja? Aber ein bisschen Drama ist das Salz in der Suppe einer jeden Geschichte und macht das Ende doch nur viel schöner, oder?

lg
Fannie
09.08.2016 | 19:18 Uhr
zu Kapitel 6
Heyyy

Das ist ein tolles Kapitel^^
Und irgendwie hatte ich denn verdacht das es Noah ist^^
Dein Kapitel hat mir echt den Tag gerettet!
Heute ist einfach ein Tag der schon beim aufstehen schesse ist -.-
Zeuerst ist die Farbe die ich haben wollte ausverkauft (Haarfarbe)
Dann kommen die sachen fürs zeichnen nicht an.
Dann hast mich fünf mal an DER SELBEN STELLE?! aufs Maul gehauen.
Und dann hab ich mich verbrannt.
Jedenfalls hat mir dein super Kapitel echt den beschissenen (nennen wirs einfach mal beim Namen) Tag gerettet

Lg Lexi~

Antwort von Fannie am 09.08.2016 | 21:02:56 Uhr
Servus Lexi!

Na du bist mir ja ein verrücktes Huhn. *gggg
Ich war gerade dabei meinem Hund sein Fressen zusammenzumatschen, da bimmelt mein Handy und ich musste dein Review natürlich sofort lesen. Und ich glaub in dem Moment hab ich mich genauso gefühlt wie du, wenn ein neues Kapitel von Sugar erscheint. Ich hab wohl so grenzdebil gegrinst, dass plötzlich das Tischgespräch verstummte und mich meine Kinder + Mann ziemlich skeptisch anschauten. Die dachten wohl, dass ich wirklich ein paar Schrauben locker habe. Macht nix, das passiert mir öfter. *hihi
Du hast ja keine Ahnung, wie schön es ist, wenn man weiß, dass irgendwo da draußen jemand ist, der dem nächsten Kapitel geradezu entgegenfiebert und sich wie ein Schnitzel freut, wenn ich eines hochlade. Und wenn ich dann auch noch Retter eines ganzen besch . . . Tages bin, dann weiß ich, dass die Entscheidung, meine Schreibleidenschaft mit anderen zu teilen, goldrichtig war.
Danke für dein lustiges (nicht bös gemeint) und äußerst liebes Review.

lg
Fannie
31.07.2016 | 19:36 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo Fannie,

Wie gut, dass du mich nicht einfach hängen lässt und ich hier wieder ein ganz tolles Kapitel lesen durfte. Danke schön! Wow ... hier hast du echt wieder ein klasse Kapitel offenbart, schon allein, wie die Beiden sich erst taxieren und sich versuchen auszutricksen, hast du super beschrieben. Wie sie versuchten mit ihren Bemerkungen den anderen so auf die Palme zu bringen, dass der dann so aus der Haut fährt und sich aus Wut zu Äußerungen hinreißen lässt ... was man natürlich nur auf Joey beziehen kann, denn ein Seto Kaiba sitzt so etwas einfach aus. *g*

Toll hast du es auch geschafft, den Grund wie der Blonde in die Situation an diesem Tag herein geschliddert ist, zu beschreiben. Man konnte sich richtig bildlich vorstellen, wie Joey wütend dort auf dem Bett sitzt und den CEO anfunkelt. Wie er ihn dann regelrecht anfaucht, dass er ja nur deshalb in dieser scheiß Lage war, weil er nicht versichert ist, die blöde Englischlehrerin unbedingt ein Breakfast machen musste, dann natürlich auch noch seine Freunde 'Kuchen spendierten und er als er bereits die ersten Symptome merkt, muss er wie soll es anders sein auch noch mit seinem Geschichtslehrer aufräumen ... Pech muss man haben! Aber Joey hat ja ohnehin immer solch ein "Glück" ~.~
Gut fand ich, wie er glaubte, dass der CEO ihn eh für unfähig halten würde und ihm so die Lüge bezüglich des Schularztes abnehmen täte - weit gefehlt, Seto ist clever und somit kann ihm der Blonde nicht mal eben erzählen, er habe es verpeilt ... Bin gespannt, wie es da weiter gehen mag? Wie Seto da noch drauf reagieren wird.

Bin ja auch tierisch neugierig, ob Seto noch da ist, wenn Joey wieder aufwacht. Oder wo sie sich dann befinden?
Auch scheint Joey ja eigentlich arbeiten zu müssen ... zumindest hat er sich ja fast diesbezüglich verplappert! Und dies dürfte der Brünette doch bestimmt mitbekommen haben.

Bis zum nächsten Kapitel
Sanni

Antwort von Fannie am 31.07.2016 | 21:08:14 Uhr
Servus Sanni!

Schön, dass es dir wieder gefallen hat und dieses Kapitel doch nicht zu langatmig wurde. Ich persönlich bin froh, dass es im Kasten ist. Ich hasse es, Kapitel zu schreiben, die mehr oder weniger nur zum besseren Verständnis und zur Aufklärung dienen und so gut wie keine Handlung der Charaktere beinhalten. Es war wirklich eine Herausforderung die beiden glaubhaft dahin zu treiben wo ich sie haben wollte. Nämlich, dass Joey nachgibt, aber selbst nichts von Seto erfährt. Das Geheimnis von Kaiba und seine Vergangenheit mit dem mysteriösen Fremden sollte ja noch nicht gelüftet werden. Was dich ja nicht stört. Du hast ja schließlich erraten, wer es ist. ;-)
Es ist mir fast schon selbst auf die Nerven gegangen wie die beiden Sturschädel sich umkreist haben, wie gereizte Raubtiere, und einfach nicht nachgeben wollten. Manchmal machen die einfach nicht das, wie ich mir das so vorstelle. Ech lästig.

Freu mich jetzt schon auf das nächste Kapitel. Denn da gibt es endlich etwas Fan-Service und auch ein wenig Fluff (zumidest für kaibasche Verhältnisse). Vielleicht kannst du dir ja schon ungefähr ausmalen, was Seto jetzt so anstellen wird, wo er doch mit Joey unbeobachtet ist und dieser noch dazu nichts mitbekommt. *gg

Also dann, bis zum nächsten Mal

lg Fannie
02.04.2017 | 12:00 Uhr
zu Kapitel 4
"Das würde Kaiba wohl hoffentlich nicht sehen. Es sei denn er besaß den Röntgenblick." Also ganz ehrlich? Wundern würde es mich jetzt nicht unbedingt xD

Hachjaa. Wunderbares, wun-der-ba-res Kapitel. Bisher mein absoluter Favorit, da ich so herzlich lachen musste - und das mehrmals. Und eeey, mir gefällt Kaiba. Mir gefällt FF-Kaiba fast immer, während Serien-Kaiba ... Eeeh lieber nicht.

Aber anderes Thema. Das Zusammenspiel ist dir wunderbar gelungen, sodass ich echt gerne wissen würde, wie es weiter geht, weil ja offensichtlich hier ein Cut erfolgt ist. Deshalb beende ich mein Review mal hier ganz unhöflich, um gleich weiterzulesen.
bis dann oder irgendwann (oder viel wahrscheinlicher: bis gleich),
nlcr

Antwort von Fannie am 02.04.2017 | 12:06:01 Uhr
Hehe, dann wart mal ab, was jetzt so kommt. Fragst du dich gar nicht, warum Kaiba seinem Feind plötzlich so großherzig hilft? Sieht ihm ja sonst nicht so ähnlich, ne? Er hätte ihn jetzt auch in seinen Wagen schaffen können und vorm Krankenhaus absetzten. Kann ihm ja egal sein, dass der da nicht hin will. XD

Hmmm, ja, da hab ich schon ein paar gemeine Cuts eingebaut. Kommen noch einige mehr. Mann, da haben mir die Leser das Kreuz abgeflucht, sag ich dir. ^^
25.07.2016 | 10:10 Uhr
zu Kapitel 4
Heya!

Auch dieses Kapitel gefällt mir super, kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Gut durchdacht und ein schöner Charaktereinblick. Die eingestreuten Infos über das Insulin fand ich interessant, weil ich mich mit der Materie überhaupt nicht auskenne.
Freue mich sehr auf weitere Kapitel!! :)

Liebe Grüße :)

Antwort von Fannie am 25.07.2016 | 21:58:37 Uhr
Servus!

Vielen Dank für die Blumen. Freut mich, dass dir die Geschichte weiterhin zusagt. Werde mich bemühen deine Erwartungen auch in den nächsten Kapiteln zu erfüllen. Hab so viele Handlungstränge im Kopf, die alle noch geschrieben werden wollen, dass mich das ganz verrückt macht. Leider geht das alles nicht so schnell wie ich mir das vorstelle. Mein natürlicher Drang zum Perfektionismus (Zitat von meinem Mann! So schlimm ist es nämlich nicht.) zwingt mich alles genau zu durchdenken und zu recherchieren, bevor ich etwas schreibe. Für diese FF hab ich fast genausoviel Zeit mit Informationsbeschaffung verbracht, wie fürs schreiben. Aber leider kannte ich mich mit dem Thema Diabetes überhaupt nicht aus und so musste ich mich eben schlau machen. Und ich muss sagen, es hat mich ganz schön geflasht, als ich bemerkt habe, wie taff es die Menschen mit dieser Krankheit haben. Das ist echt kein Honigschlecken.

So, dann freu dich schon mal auf das neue Kapitel. Bin schon fleissig am Schreiben. Mal sehen ob ich das Geheimnis, warum Seto sich mit Diabetes auskennt, schon lüfte.

lg
Fannie
22.07.2016 | 18:31 Uhr
zu Kapitel 4
Hey Fannie,

habe gerade die ersten Kapitel deiner tollen FF gelesen und muss sagen, ich finde sie wirklich klasse. Tolles Thema, du hast einen schönen flüssigen Schreibstil und du hast dich wirklich gut mit den Charakteren beschäftigt sowie mit der gesamten Thematik und was alles daran hängt, wie z. B. die Eigenschaften des Insulins und das Joey die Probleme hat, weil er nicht versichert ist, regelrecht als "Versuchskaninchen" herhalten durfte und sich daher auch weigert wieder ins Krankenhaus zu gehen ... gut durchdacht. *Kompliment*

Freue mich schon auf das nächste Kapitel dieser schönen FF und vielleicht magst du ja auch mal bei mir in die Puppys oder auch in die Rivals reinlesen?! Ich würde mich freuen, da mal deine Meinung zu lesen! ;-)

Liebe Grüße
Sanni

Antwort von Fannie am 22.07.2016 | 22:05:58 Uhr
Hallo Sanni,

freut mich, dass du meine FF gefunden hast und mich auch noch mit einem so tollen Review belohnst. Ich glaub, ich bin gerade zehn Zentimeter gewachsen.

Ich bin zwar ein absoluter Laie im medizinischen Bereich, versuche aber so gut wie möglich mit umfassenden Recherchen mein mangelhaftes Wissen auszugleichen. Ich bin stets bemüht Logikfehler zu vermeiden und zerbreche mir oft den Kopf, wie ich das ein oder andere glaubhaft rüberbringen kann, damit die Storyline so funktioniert, wie ich mir das vorstelle.
Von einem Leser zu hören, dass mir das im Großen und Ganzen gut gelingt, macht mich wirklich glücklich und bestätigt mich, dass mein Debut hier doch eine gute Idee gewesen war.
Sehr gerne schaue ich auch mal bei dir rein und selbstverständlich geb ich auch meinen Senf dazu. Kann ein paar Tage dauern, aber du hörst von mir. Versprochen!

Lg
Fannie
22.07.2016 | 08:51 Uhr
zu Kapitel 3
Hey hey!

Waah, finde die Geschichte bis jetzt total genial ^_^ Du hast einen echt schönen Schreibstil, liest sich sehr flüssig und angenehm! Auch vom Inhalt gibts nichts zu beanstanden.
Beim "plopp" dachte ich im ersten Moment an etwas ganz anderes lol XD
Auch super, wie du uns (mich?) an der Nase herumgeführt hast. Dachte ebenfalls, das werde wieder eine Junkie-Geschichte, an den Titel hab ich dabei gar nicht gedacht. Von daher war der Twist sehr überraschend und das mag ich!!
Und jetzt gehts in die Krankenstation, hihi... ich freu mich auf die nächsten Kapitel! :) Dass du noch viele Ideen hast, hört sich sehr vielversprechend an.
Ach ja, deinen Kommentar, dass du an der FF schreibst, während Mann und Kinder am Strand spielen, fand ich übrigens mega lustig und sympathisch XD

Liebe Grüße und genieß den Urlaub :)

Antwort von Fannie am 22.07.2016 | 11:17:46 Uhr
Buon giorno HarmanSmith!

Da setz ich mich an den Frühstückstisch, wähle mein Handy ins mieseste W-Lan Netz aller Zeiten ein und dann kommt so ein Review daher. OMG, ich hab plötzlich so gestrahlt, dass Kinder und Mann die Sonnenbrillen auspacken mussten. Ich glaub wenn meine Ohren nicht gewesen wären, hätte ich im Kreis gegrinst. Vielen, vielen Dank für das Lob. Für so einen Kommentar würde wohl mancher Autor morden. Ich glaub, ich bin immer noch etwas rot im Gesicht.
Freut mich, dass die Handlung deinen Geschmack trifft. Ich hab schon so viele Geschichten über dieses Pairing gelesen und ich wollte mal was ganz anderes schreiben. Joey ist zwar auch hier der arme Tropf, dem die Schicksalsgöttin nicht gut gesinnt ist, aber einen muss es ja treffen. Aber keine Angst, auch Seto bekommt noch sein Fett weg. Hab da schon eine fixe Idee und ich freu mich schon darauf die makellose Weste des großen Kaiba ein wenig zu beflecken.

Und dass ich in meinem Urlaub schreibe (schreiben darf), ist auch leicht zu erklären. Mein Mann weiß genau, dass mit mir nichts anzufangen ist wenn in meinem Kopf Ideen rumspuken, die unbedingt raus wollen. Meist kritzle ich die dann schnell in meinen Notizblock, aber wenn ich nicht zumindest alle zwei bis drei Tage ein wenig Zeit zum Schreiben komme, dann bin ich ungenießbar. Und das riskiert er nicht gerne.

Hab das nächste Kapitel schon geschrieben und werde es heute noch editieren und hochladen. Hoffe du bleibst dran und ich kann dich noch das ein oder andere Mal überraschen.

lg
Fannie
20.07.2016 | 22:19 Uhr
zu Kapitel 3
Tolle Geschichte sie gefällt mir sehr


LG nicht du:-)

Antwort von Fannie am 20.07.2016 | 23:19:52 Uhr
Hallo liebe "nicht du"!

Vielen lieben Dank für das Kompliment. Freut mich, dass Dir meine Story gefällt. Werde mich bemühen die weiteren Kapitel so schnell wie möglich zu schreiben. Hab so viele Ideen, die unbedingt alle raus wollen. Die beiden werden noch so einiges wegen mir durchmachen müssen. Für so liebe Leser wie Dich, die mich mit einem Review motivieren, leg ich noch extra einen Zahn zu.

lg
Fannie
02.04.2017 | 10:52 Uhr
zu Kapitel 2
Hi, lieber Autor

Oh wow. Ich bin jetzt so oft über deine Geschichte gestolpert und komme jetzt auch endlich dazu, einen Blick zu riskieren. Deine Kurzbeschreibung hat ja relativ viel Spielraum offen gelassen, aber damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet - Respekt!

Nach dem ersten Kapitel muss man ein zweites lesen. Ungeschriebenes Gesetzt, weil ich nicht so ein scharf kombinierender Sherlock war wie Kaiba, haha. Ich mein, ugh, Drogen sind nicht gut. Existieren Drogen überhaupt im Ygo-Universe? Naja, jetzt muss ich mich vorerst wohl mit dem Gedanken anfreunden, dass es so ist, denn dein Schreibstil ist sehr gut. Für fliegenden POV-Wechsel habe ich jetzt nicht so das Faible, aber du schreibst es immerhin realistisch (Wobei mir dein Kaiba einen Tick mehr zusagt, als Joey).

Respekt für die ersten beiden Kapitel. Du schmeißt deine Leser direkt ins Geschehen und wirfst so viele schöne Fragen auf, dass man unbedingt weiter lesen möchte - deshalb mache ich das jetzt auch.

Liebe Grüße
bis dann oder irgendwann,
nlcr

Antwort von Fannie am 02.04.2017 | 11:03:12 Uhr
Hi nlcr!

Da ich gerade an einem Extra von Sugar sitze und somit hinterm Laptop hocke, schreib ich dir gleich zurück, damit ich dich noch erwische, bevor . . .
oje, neee, kein Spoiler.

Die Kurzbeschreibung hab ich absichtlich sehr wage gehalten, hätte dem Leser sonst sehr viele OOOOOOs genommen. Hoffe die tauchen bei dir auch bald auf.
Ich habe mir sagen lassen, dass meine Überraschungen ziemlich gemein sind und die Cliffhanger noch mehr. Naja, zweites kannst du ja zum Glück umgehen. Sugar hat vorgestern seinen Epilog erhalten und steht nur deshalb noch offen, da es noch ein oder zwei Extras gibt.

Lustiger Weise fiel es mir immer leichter Joeys Sicht zu schreiben, während mir Kaibas zwar schwerer fiel aber ich irgendwie lieber den trockenen, kühlen Geschäftsmann gemimt habe. Bei ihm muss man ja schon ein bisschen logischer und mit Grips schreiben, während Joey doch ein wenig einfacher gestrickt ist. Der darf ja auch mal aus dem Bauch heraus handeln und auch mal was Dummes tun. XD

Tja, dann stör ich nicht länger und sag schon mal vorab Danke, dass du dich hast zu Sugar hinreißen lassen. Hoffe ich kann dich bis zum Ende soweit begeistern, dass du immer wieder das nächste Kapitel lesen willst.

lg
Fannie
05.05.2019 | 19:37 Uhr
zu Kapitel 1
Ich finde diese Geschichte sehr gut und Spanend. Ich habe sie mir schon mehrmals durch gelesen

Antwort von Fannie am 06.05.2019 | 08:24:56 Uhr
Das ist schön zu hören. Sugar erfreut sich großer Beliebtheit. Zumindest wenn ich mir meine Statistiken so ansehe. Nur werden viele Leser erst wach, wenn die Geschichte wieder off ist. Das ist schon ein wenig traurig, oder?
hottehuee (anonymer Benutzer)
05.05.2019 | 16:11 Uhr
zu Kapitel 1
Ich möchte die Geschichte nochmal lesen. Wie kann ich das

Antwort von Fannie am 05.05.2019 | 18:07:22 Uhr
Hier einen Link zu meinen Geschichten zu posten, wäre reichlich dumm. Anders kann ich mit einem anonymen User aber nicht in Kontakt treten. Außerdem gebe ich ihn generell nur an Leser raus, die hier angemeldet sind und mir vertrauenswürdig erscheinen, da ich schon länger mit ihnen in Kontakt bin, bzw. ein ordentliches Kommi als Gegenleistung erhalten habe.
15.04.2018 | 23:10 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Fannie.

Du hast auch mit Sugar geschafft mich die letzten Stunden zu unterhalten. Dein Schreibstil ist einzigartig und nimmt einen völlig gefangen. Du hast mich auf alle Fälle zu einem Fan von dir gemacht.

Daher hoffe ich auf noch viele tolle Geschichten aus deiner Schreibfeder.

LG niniane

Antwort von Fannie am 16.04.2018 | 17:18:39 Uhr
Hey niniane! :3

Oh, hast du dich jetzt auch zu meinen YGO-Stories vorgearbeitet? Das freut mich sehr und wenn ich dich auch hier unterhalten konnte umso mehr.
Na, was immer ich mir einfallen lasse, du wirst es sicher erfahren. Mal sehen wohin der Wind mich nach SkyBlue treibt. Da gibt es noch soooo viele Geschichten in dem Archiv da oben, dass ich gar nicht weiß, welche ich mir rauzupfen soll. o.O

Danke für deinen Rückenwind. Der tut schon gut. ;)

lg
Fannie
02.06.2017 | 01:36 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Fannie,
ich kann nur sagen: diese Geschichte war der Hammer!!! Dein Schreibstil ist super, die Charaktere toll geschrieben und die komplette Story hat mich nicht mehr aus ihren Fängen gelassen, bis ich komplett durch war. Ich lese seit ca 15 Uhr heute Nachmittag und konnte bis auf kleine Unterbrechungen (Essen, Mitbewohner) bis jetzt (1:30) nicht mehr damit aufhören! Ich werde auf jeden Fall weitere Stories von dir lesen.
Grüßle
Ringo

Antwort von Fannie am 02.06.2017 | 09:02:30 Uhr
Hey Ringo!

Na, das ist aber mal eine Meldung, die Autorenherzen höher schlagen lässt. Was gibt es Schöneres als zu hören, dass ein Leser die Story nicht mehr weglegen konnte. Das ist . . . WOW. Eine andere Beschreibung fällt mir da gerade echt nicht ein. VIELEN DANK!
Freut mich wirklich sehr, dass Sugar deinen Nerv getroffen hat und schau dich ruhig bei mir um. Ein bisschen was hab ich ja schon fabriziert und im Moment mach ich dem lieben Arzt aus Sugar das Leben schwer. Der hasst mich gerade ziemlich. o.O

Dann sag ich nochmal danke für dein Review und freu mich, dass ich dich unterhalten konnte (und vielleicht weiterhin werde. ^^)
lg
Fannie
19.04.2017 | 20:18 Uhr
zu Kapitel 1
Ich liebe diese Geschichte einfach. Ich kann es immer kaum abwarten bis ein neues Kapitel hoch geladen wird.
Da ich auch in der Familie Diabetiker habe weiß ich auch um die gefahren.
Aber du hast dich super informiert.
Ich hoffe es gibt noch ein paar schöne Kapitel in der die Zukunft von Seto und Joey etwas geschildert wird.
Z.b. die Adaption eines Kindes.
Mach nur weiter so!!

Antwort von Fannie am 20.04.2017 | 11:29:13 Uhr
Tagchen!

Vielen Dank für das Kompliment. Ein bisschen Sonne für den Autor hinter den Kulissen tut wirklich gut.

Wenn man sich an so ein Thema wagt und einem Hauptprotagonisten so eine ernste Krankheit andichtet, dann sollte das schon so gut wie möglich Hand und Fuß haben. Alles Andere wäre eine Beleidigung an jene Personen, die in der Realität damit kämpfen. Und ich muss zugeben, dass ich erst bei meinen Recherchen festgestellt habe, wie tückisch diese Krankheit wirklich ist.

Zwei Kapitel habe ich noch, allerdings werden die nicht so weit in der Zukunft spielen, dass man Seto und Joey mit eigenen Kindern sehen wird. Ich glaube nicht, dass sie überhaupt vorhaben an die Erweiterung ihrer Familie in Form einer offiziellen Adoption zu denken. Mokuba wird Kinder haben und auch der Kleine von Serenity hat große Freude mit seinen Onkeln. Das genügt ihnen völlig.
Aber manchmal hält das Schicksal sonderbare Wendungen im Leben bereit und so wie die beiden wohl nie damit gerechnet hatten, einmal ein Paar zu werden, kann es auch gut sein, dass sie irgendwann auf ein Kind treffen, dessen Schicksal die beiden nicht loslässt. Wer weiß das schon? ^^

Na, jetzt da ich Blut geleckt habe, werdet ihr mich nicht so schnell wieder los. Ich hab da noch einen süßen Arzt mit sonderbaren Augen, den ich aus seinem Fake-Leben reißen muss. Das wird allerdings nicht im YGO-Fandom geschehen. ^^

lg
Fannie
19.03.2017 | 21:31 Uhr
zu Kapitel 1
Hello~
Ich kann meine Freude kaum ausdrücken! Ich freu mich so wenn ich andere inspirieren kann! Und wenn dabei noch so ein hervorragendes Ergebniss (wie dieses) herausspringt läuft es auf eine win win Situation aus ;3 Kann es kaum erwarten endlich das nächste Kapitel zu Gesicht zu bekommen! Aber wie ich dich kenne hast du es bereits schon fertig geschrieben xD
Freu mich schon auf das nächste Update
Mit freundlichen Grüßen
Yukina :*

Antwort von Fannie am 20.03.2017 | 09:21:18 Uhr
Hey Yukina!

Jaja, kannst schon stolz auf dich sein. Ohne deinen kleinen Wink hätte es dieses Kapitel (das mir wirklich, wirklich Spaß gemacht hat) nie gegeben.
Eine Hand macht die andere schmutzig. Ich lass mich gerne von meinen Lesern anregen und somit zeigt sich auch, dass sich das kommentieren lohnt. Dann bekommt man vielleicht auch mal etwas zu lesen, das man gerne möchte. Aber soweit denken wohl die wenigsten. Leider. :/
Kann man nix machen.

Das nächste ist zur Hälfte fertig und ich fange jetzt gleich mit dem Rest an. Na mal sehen was aus dieser Situation nun wird. Eisdrache vs. Höllenhund hat schon gehöriges Potential und kann in jede Richtung gehen. Ich war mir beim Abschluss des letzten Kapis da noch nicht so sicher wie diese Konfrontation nun wirklich ausgehen wird, aber es hat sich relativ schnell herausgestellt, wohin die Weichen gestellt sind. Da war ich selbst ein wenig überrascht. Aber es gefällt mir so wie ich es geschrieben habe.

Tja, dann danke, dass du mir die Muse gemacht hast und wieder mit dabei warst.
lg
Fannie
06.03.2017 | 11:40 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu~
Nachdem du mich angespornt hast das nächste Kapitel für meine eigene FF zuschreiben hatte ich damit alle Hände voll zu tun...und dabei jetzt wirklich was rausgekommen ist es nicht -.-" kotzt mich das an!!!
Naja eigentlich wollte ich mich erst wieder mit deinen Geschichten belohnen wenn ich etwas auf die Reihe gebracht habe aber ich konnte dem Naschen nicht Wiedersehen, verstehst du bestimmt xD Die Verlockung war einfach zu groß!
Was ich aber eigentlich sagen wollte:
Joeys Gedankengänge sind ziemlich gut nachzuvollziehen, selbst bei der Strategie hätte ich mich selbst, in jüngeren Jahren, wiedererkannt. Du schaffst es außerdem, dass meine anfängliche Sympathie für Mais Charakter mit rasender Geschwindigkeit in den Keller geht. War ja auch so gewollt also -> congrats;D Die letzte Szenen hat es mir mal wieder angetan! Ich kann Joey da vollkommen verstehen wie er bei SO einem Anblick, wie Seto ihm darbietet, Herzklopfen bekommt. Fürs erste scheint es so als ob alles für ihn gut ausgehen würde aber wenn er da mal nicht die Rechnung ohne Seto gemacht hat! Der wird ihm mit Sicherheit den Hintern versohlen(OhOh das Kling aber Zweideutig ;D hmm vllt hab ich das ja auch so gemeint :P)
Herrjemine! Wieder so lang :/ dabei wollte ich mich diesmal kurzfassen xD
Naja vllt beim nächsten mal;3
Mit freundlichen Grüßen
-Yukina

Antwort von Fannie am 06.03.2017 | 22:31:44 Uhr
Hey Yukina!

Na, mir scheint du machst dir ein wenig zu viel Druck und willst es mit Gewalt. Dabei kommt selten etwas Zufriedenstellendes heraus. Setz dich einfach hin, schließ die Augen und stell dir alles einfach erst nur vor. So wie ihm Kino, mit allen Details. Und erst wenn dein Herz höher schlägt und es in deinen Fingern kribbelt, weil du diesen Film unbedingt zu Papier bringen willst, setzt du dich hin und schreibst einfach ab, was du siehst. Du wirst sehen, dann bewegen sich deine Finger wie von selbst, ohne dass du dich groß anstrengen musst.

Ich finde es trotzdem schön, dass ich dich wieder verlocken konnte. So egoistisch bin ich dann doch. XD

Jaja, Joey hat wirklich geglaubt, er hätte alle Faktoren mit einberechnet. Tja, das ist allerdings nicht seine große Stärke. Man hat ja gesehen, dass er nicht alles einkalkuliert hat. Naja, er konnte ja nicht ahnen, dass Seto seine Corvette, die während seiner Dienstreise endlich aus Amerika angekommen ist, gleich ausprobieren würde und dadurch merkt, dass sein Hündchen nicht in der Villa ist. Jaja, Fortuna is ne Bitch. ^^

Klar habe ich daran gearbeitet, das man Mai so richtig hasst. Nur so konnte ich gewährleisten, dass die Schlussszene noch die richtige Würze bekommt. Ist ganz lustig, wenn man Zucker mit Schadenfreude mischt.

Na, täusch dich mal nicht. Seto ist im Gegensatz zu Joey ein sehr guter Stratege und hat eingesehen, dass er in Bezug auf den Blonden seine Taktik ändern muss. Aber keine Angst, er sieht schon zu, dass Joey ordentlich eins übergebraten kommt. Da kann er dann doch nicht aus seiner Haut. Ganz ungeahndet wird Joeys Handeln sicher nicht bleiben.

Ach, wegen mir musst du dich nicht kurz halten. Das kann ich auch nicht. Ich habe es allerdings schon aufgegeben mich zu bessern. Man ist, wie man ist. XD

Dann bis zum nächsten Mal und gib nicht auf. Schöne Geschichten kann man nicht erzwingen, denn sie wachsen einem direkt aus dem Herzen.
lg
Fannie
21.02.2017 | 19:06 Uhr
zu Kapitel 1
Hey~
Du weißt nicht was du mir für eine Freude bereitet hast mit diesem Kapitel~ ;3
Den ganzen lieben langen Tag hab ich ständig auf meine Alerts geschaut xD
Aber sag mal, dieses Kapitel ist viel kürzer wie angenommen:/ aber vielleicht bilde ich es mir auch nur ein, weil ich viel lieber jetzt schon weiterlesen möchte ;D
Auch dieses Mal hast du dir ein Lob von mir verdient;3 am meisten hat mir die Psychoanalyse von Seiji gefallen! Eine sehr gute Möglichkeit die persönliche Charakteranalyse in die FF einzubringen. (Ich liebe es nämlich mir die Interpretationen anderer Leute über die einzelnen Charaktere durchzulesen) Normalerweise macht mir so ein oller Cliffhänger nichts aus aber diesmal grenzt es schon fast an einer Gemeinheit :'( hoffentlich kommt das nächste Kapitel bald~!! (bzw. hoffe auch auf Beistand der anderen Reviewer xD)
Oww was ich auch noch gut finde ist deine 'Planung'(?)
Ich selber kriege es nämlich nicht hin regelmäßig Updates zu bringen...so wie du das tust. Also bist du mir in diesem Punkt (wie auch in vielen anderen *depressiv seufz*)um einiges voraus. >.<
Naja~ bis zum nächsten Mal ;)
Mit freundlichen Grüßen
-Yukina;)

Antwort von Fannie am 21.02.2017 | 22:01:14 Uhr
Hi Yukina!

Haaaaach, das hört man doch gerne. Ich schaue ja schon, dass ich euch nicht zu lange warten lasse und freu mich immer wahnsinnig, wenn ich jemanden den Tag ein bisschen zuckern darf. ^^

Es hat eigentlich die übliche Länge. Ich hab schon längere dabei, aber auch deutlich kürzere. Liegt wohl eher mittendrin, denke ich. Vielleicht warst du einfach zu schnell mit dem lesen. XD
Jap, ich schrecke mich nicht davor meine Ansicht zur Psyche eines Charakters einzubringen und wer eignet sich da in meinem Fall besser als Seiji. Ich hab schon oft FFs gelesen, wo ich mir gedacht habe: Ahaaa und wieso sollte der das jetzt machen? Verstehe ich nicht. So sehe ich diesen Charakter nicht.
Da hätte ich mich schon gefreut, wenn der Autor nicht nur an der Oberfläche geblieben wäre, sondern gewagt hätte auch ein wenig tiefer zu gehen, damit ich seine Sicht dieses Protagonisten kennenlerne. Kann ja jeder interpretieren wie er will und wie du schon sagst, es ist schön zu lesen, wie andere von dieser Person denken. Das mag ich auch immer sehr. Verleiht den Charakteren in FFs eine gewisse Dreidimensionalität. (gibt es dieses Wort überhaupt? XD

Ach, nun hör aber auf. Das war doch kein Cliff, höchstens ein ganz winzig kleiner Cliffie, aber ich kann dich beruhigen, das nächste Kapi habe ich schon fertig und ich werde den üblichen Uploadzeitraum einhalten können.

Zu meiner Planung kann ich nur sagen, dass ich mir in dem Moment geschworen habe, als ich mich entschloss mit meiner Schreiberei an die Öffentlichkeit zu gehen, das mit der nötigen Disziplin zu tun. Das heißt, dass die Geschichte beendet wird und mindestens einmal die Woche ein Kapi ongestellt werden muss. (Es sei denn, die Leser zerreißen mich, weil es so grottig schlecht ist)
Ich hasse nichts mehr, als abgebrochene Geschichten oder ewig lange auf ein Kapi zu warten. Ich verliere nach einer gewissen Zeit gerne den Bezug zur Geschichte und wenn dann irgendwann einmal ein neues Kapitel kommt, kann ich der Handlung oft nicht mehr gut folgen. Das nervt mich und deshalb sollte es sowas bei mir auf keinen Fall geben. Somit habe ich mir den Sonntag Nachmittag, wo mein Mann mit den Kids zu seiner Mum fährt für meine Schreiberei reserviert und ich werde verdammt!!!! sauer, wenn das nicht hinhaut. Mich da zu stören, riskiert keiner, denn das überlebt man nur schwer. Da mutier ich schon mal zum Drachen. XD

Ob ich dir irgendwo voraus bin, kann ich schwer beurteilen, aber ich schreibe schon ziemlich lange, zwar nur heimlich und nur für mich alleine, aber deshalb hab ich nicht weniger Erfahrung. Ich probiere mich schon viele Jahre lang aus und man wächst mit der Zeit. Du bist sicher noch sehr jung und wirst dich garantiert immer weiter verbessern. Also bemüh dich ruhig weiter, feil ein bisschen herum, teste dich aus und du wirst sehen, dass es immer besser gelingen wird. Also keine Depressionen und Herumgeseufze. Bauch hinein, Brust heraus und rann an den Speck. Nur so kann das was werden. Vielleicht steh ich dann mal mit einem riesigen Lob in deinen Reviews und lobpreise dich, weil du mir den Tag gerettet hast. ^^

So, genug gelabert. Ich kann mich einfach nicht kurz halten. o.O
Wünsch dir alles Liebe und vielen Dank, dass du mir wieder geschrieben hast.
lg
Fannie
18.02.2017 | 22:08 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu~ meld mich auch mal wieder zu Wort ;3
Hab doch gewusst, dass es Mai nicht umgebracht hat!
Das Liebesgeständnis am Wnde kam jedoch überraschend aber passen zu Valentinstag-.-"
Setos Seelenstrip hat mir auch gut gefallen. Hab ne Schwäche für solchen Gefühlskram xD
Bin gespannt wie es weiter geht!
Uhhh wann kommt denn das nächste Kapitel ??
Freu mich jetzt schon total drauf! Weißt schon, nach nem langen Tag nach Hause zu kommen und dann sich etwas mit Nächsten Kapi entspannen. Das ist doch mal ein Feierabend! Den geniest man dich dann doppelt und dreifach xD
Hehe;D
Bye und bis zum nächsten mal :)
-Yukina

Antwort von Fannie am 19.02.2017 | 00:02:48 Uhr
Servus Yukina!

Jaja, die Olle lebt noch. Geht ja nicht anders. Ich kann Seto doch nicht wegen sowas morden lassen. Wenn Joey gestorben wäre, dann hätte er sie sicher um die Ecke gebracht, aber dann geplant und mit wasserdichtem Alibi. Schließlich will der Brünette nicht ins Kittchen.
Das mit dem Valentistag war totaler Zufall. Sowas kann nicht einmal ich planen. XD
Klar muss Seto jetzt auch mal die Hosen runterlassen. Er verlangt ja auch immer von Joey, dass er ihm alles beichtet, dabei hat er selber eine riesen große Kiste an dunklen Geheimnissen in sich vergraben. Die braucht mal ein bisschen Luft. ^^

Hehe, das nächste Kapitel ist schon fertig und am Sonntag mach ich mit dem übernächsten weiter. Es wird also im gewohnten Tempo weitergehen. Wahrscheinlich Dienstag, schätze ich mal. Je nach Lust und Laune. Ich richte mich da ganz gerne nach den Lesern. Wenn die faul sind, bin ich es auch. ;-)
Ich bin ja ein Fan von Geben und Nehmen. ^^

Jap, das kenne ich. Ich freu mich nach einem stressigen Tag auch immer sehr, wenn ich meine Füße hochlegen und ein neues Kapi von einem meiner Favoriten lesen kann. So lebt es sich doch ganz schön und es ist ganz toll für mich, dass ich dir mit Sugar so einen Moment verschaffen kann. Das ehrt mich doch wirklich sehr.

Dann vielen Dank, dass du dich wieder bei mir gemeldet hast und freu dich schon mal auf das Nachhilfekapitel, das steht schon in den Startlöchern. XD
lg
Fannie
06.02.2017 | 23:19 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu~
Na, alles klar ?
Puuuuuh~! Diesmal hast du aber odentlich Mist gebaut und dabei hatte ich mich auf süße Szenen zwischen meinen zwei Lieblingen eingestellt >.<
Naja als du meintest Mai wird auftauchen und sie wird Interesse an unser blondes Fufiiiiii haben, hab ich mir insgeheim so eine Dreiecksbeziehung gewünscht. Wie im Manga eben~
Doch wie heißt es so schön? Man kann nicht alles haben:/
Souuu und jetzt mal zu einem wirklich ernsten Punkt! Die Sache mit Kaiba und Mai. Soweit mein Verstand das ganze aneinander Reihen kann bin ich davon überzeugt, dass Mai nur ein vorübergehendes Mittagsschläfchen hält. Denn andernfalls bin ich echt gespannt wie er die Sache Joey schönreden möchte ;D
Mich freut es Kaiba so zu sehen denn das zeigt mir, dass du dich auch gut mit deinen Charakteren auszukennen scheinst. Du weißt ja Setos Mittelschwere "psychischen" Probleme besonders in Season 0. Als Autor finde ich es sehr schwer seinen Charakter IC zu halten, denn wenn man dem Manga nach geht ist das was du gebracht hast nichts weltbewegendes. In Season 0 wäre es auch durchaus passend doch in DM besonders im Battle City Arc wiederspricht sich das ganze...
Hoffe du konntest den überblick behalten und die wesentliche Info aus meinem Review rauslesen ;D bzw. hoffe ich wirklich dass du meine Gedankengänge nachvollziehen kannst ;3
In dem Sinne~ bis zum nächsten Mal ;9
Mit freundlichen Grüßen
-Yukina

Antwort von Fannie am 07.02.2017 | 09:01:13 Uhr
Hey Yukina!

Yap, alles klar, allerdings bin ich mir da jetzt nicht mehr so sicher, nachdem ich dein Review gelesen habe. XD

Mist gebaut? Ich nehme mal an, du beziehst dich auf Setos Aktion und nicht auf das Kapitel selbst. o.O
Aber ich darf dich beruhigen, das war jetzt die letzte Atombombe und ich werde nun wieder ein wenig Zucker verteilen. Also nur Geduld. Rom ist auch nicht an einem Tag entstanden.^^

Eine Dreiecksbeziehung? Oje, da bist du hier falsch. Sowas mag ich ja unter normalen Umständen schon nicht gerne und in einem Puppy erst Recht nicht. Hund und Drache gehören zusammen und da hat Medusa am Ende doch nix verloren. *sich schüttelt

So, nun komme ich mal zu deinem sogenannten "ernsten Punkt":

Was mit Mai jetzt genau passiert ist, werde ich natürlich an dieser Stelle nicht verraten.

Zu deinem Vorwurf, oder deiner Kritik (wie auch immer) kann ich dir jetzt gar nicht viel sagen, da meine YGO Zeit nun doch schon viele Jahre her ist und ich garantiert nicht mehr alle Mangaszenen/Animeseasons auswendig weiß. Da sind in der Zwischenzeit gefühlte zweihundert Animes/Mangas dazwischen gekommen und ich habe wohl nur mehr das grobe Gesamtbild meiner Hauptcharaktere im Kopf. Und ganz ehrlich, den Nebencharakter Mai Valentine ganz akkurat und bis ins letzte Detail IC zu lassen, hatte ich auch nicht vor. Sie ist ja doch nur ein nettes Beiwerk in Sugar.

Allgemein möchte ich hier an dieser Stelle wieder einmal betonen, dass das eine FF ist und wie du sicher bemerkt hast, halte ich Sugar absichtlich aus dem eigentlichen YGO-Universum, mit DuellMonsters, Millenniumsgegenständen, Yamis und whatever, heraus.
Außerdem darf man auch nicht vergessen, dass weder Joey noch Seto offensichtlich schwul sind, das Hündchen nicht zuckerkrank und halber Norweger, Mokuba eigentlich ein Jahr jünger und Mai auch keine Kanadierin ist, sowie auch nicht mit Joey auf die selbe Schule geht.
Somit weichen wir hier schon mal ordentlich vom Originalplot ab. Da ich vorhabe Hund und Drache zusammenzuführen, wird man als Leser wohl auch hier eine gewisse Charakterveränderung akzeptieren müssen, sonst funktioniert das nicht.

Ich hoffe du kannst über eventuelle Verfehlungen meinerseits zu Gunsten der FF hinwegsehen, drückst mir freundlicherweise ein Äuglein zu und bleibst mir trotzdem weiterhin gewogen.

lg und Dankeschön, dass du wieder mit dabei warst.
Fannie
29.01.2017 | 23:49 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,
Ich wage mich hier mal ganz vorsichtig um die Ecke zu gucken.
Bewusst zu einer Uhrzeit wo Drachenhöhle und Adlernest schon schlafen sollten....

Ein wahnsinns Kapitel, wäre ich nicht mental darauf vorbereitet gewesen, dann hätte ich wahrscheinlich (wie alle anderen) kurzzeitig befürchtet Joeys Beine wären ab.
Auf die Begegnung von Mai und Seto hatte ich mich irgendwie sogar schon gefreut.
Wundervoll Blondie hat einen gefälschten Führerschein und bringt den allgemeinen Leserliebling und Drachenzähmer fast um? Grandiose Idee Fannie!
Du weisst das Siegfried in den Zwangsruhestand geschickt wurde?
Naja du wirst schon wissen was du tust und das nächste Kapitel etwas ruhiger angehen lassen.
War natürlich nur ein Scherz so wie ich dich kenne kleidest du gerade deinen Luftschutzbunker aus oder schmiedest notfallpläne für die Flucht.

Wie immer angenehm, inspirierend und stilistisch schön zu lesen.

Bis die Tage

Kevin

Antwort von Fannie am 30.01.2017 | 00:04:03 Uhr
Hey Kevin!

Nur, damit du weißt, dass der Adlerhorst noch besetzt ist, obwohl der erhabene Raubvogel seit mehreren Tagen gesundheitlich nicht auf der Höhe ist und seit einer Woche an einer Schreibblockade litt. Nicht dass ich keine Ideen gehabt hätte. Wahrscheinlich waren es einfach zu viele und ich hatte Angst anzufangen. XD
Aber heute hab ich mir dann doch in den gefiederten Hintern getreten und ZACK war es fertig, das neue Kapi und dafür wird jene Leserschaft, die nicht vor Unglauben gestorben ist, mir das Lichtlein ausblasen. Garantiert!
Memo an mich selbst. Krank und mit eine Aversion gegen die Story, sollte man nicht schreiben. -.-

Jaja, so ein kleiner Spoiler ist manchmal nervenschonend. Wenn er falsch ist, mutiert er allerings zur Katastrophe. Ich sage nur KURO. (Hoffe Isys Schlag hat gesessen *knurr)

Tja, die Begegnung mit Mai hat mir seeeeehr viel Spaß bereitet, aber die Tusse ist hartnäckiger als gedacht und es geht im nächsten Kapi weiter. Seto hat nicht vor ihr das Feld zu überlassen. Soviel steht fest. Und das wird sehr hässlich werden. Gaaaaaanz hässlich.

Eh, was ist mit Siegfried passiert? Wurde er kastriert? Nö, keine Ahnung. Mein Sprachrohr nach Dachau ist verstummt. Dachte schon du hängst irgendwo tot überm Zaun. XD
Freu mich, dass du noch lebst. ^^

Ähm, wie du vielleicht schon herauslesen konntest, wird das nächste Kapitel keine Atombombe, sondern der Weltuntergang. Also sorry! Nix mit ruhig angehen lassen. Der Luftschutzbunker mit Rüstung und Helm wird diesmal wohl nicht ausreichen, fürchte ich. Ich bin schon beim packen und bereite mich darauf vor, das Land oder besser noch den Kontinent zu verlassen.

Sodala, dann freu ich mich mal, dass ich den Juniorautor inspirieren konnte und begegne deinem, diesmal konstruktiven, Kommi mit Wohlwollen. XD

lg
Fannie
22.01.2017 | 02:52 Uhr
zu Kapitel 1
Hey, Hey ;3
Das letzte Kapitel hat mir deutlich mehr gefallen. Ich muss zugeben, ich war am Anfang recht froh drum dass es meinem Kaibalein gut geht. Und dann passiert was mit Joey D: Klarer Fall von zu früh gefreut xD Naja ich verlass mich da auf Seto, der pflegt den Kleinen wieder munter ;3
Übrigends...naja...du weißt schon...DANKE!
Erst die Sache mit dem Namen und dann, dass ich dich zu einem Kapitel inspiriert habe...ganz ehrlich, das ehr mich sehr!
Oh und ein Lob an dich, weil du dieses Kapitel so schnell raus gehauen hast!
Hmmm...heut ging dass aber richtig schnell mit dem Kommi schreiben weißt du...seit unserem kleinen Gespräch vor einigen Monaten bemühe ich mich immer Kommis dazulassen(bei Geschichten die mir gefallen) ich möchte aber dem Autor ein zufriedenstellendes Review hinterlassen und nicht iwas hinklatschen. Verstehst du sicher;3 und deshalb dauert es immer bei mir etwas mit dem Review:/
Naja wie dem auch sei~ war wieder einmal Klasse das Kapitel *^*
Hoffe, dass es bald mehr gibt !
Mit freundlichen Grüßen
-Yukina

Antwort von Fannie am 22.01.2017 | 14:53:44 Uhr
Hi Yukina!

Freut mich, dass du zufrieden bist. Seto ist wieder er selbst. Ich schätze ihn schon so ein, dass er ein Mensch ist, der sich nach einem Absturz den Dreck vom Panzer schüttelt, die Flügel putzt und wieder in die Lüfte steigt. Sonst wäre er jetzt nicht da, wo er ist. Der Unfall, wo er seine Eltern verloren hat, die menschenunwürdige Behandlung durch Gozaburo und Noahs Tod haben ihn zu dem Menschen gemacht, der sich einfach nicht unterkriegen lässt. Ein anderer wäre daran wohl zu Grunde gegangen, aber nicht Seto. Der steigt immer wieder empor, wie der Phönix aus der Asche. Deshalb dachte ich mir, dass es schon gut möglich wäre, dass er nach einer Runde Training, wo er alles rauslassen kann, wieder zu sich selbst findet und seine aktuelle Situation analysiert. Er erkennt, dass er Joey wohl einfach nicht haben kann und kann aber doch nicht aus seiner Haut heraus, wissen zu müssen, wer es wagt seine Finger nach dem Blonden auszustrecken.

Und wieder einmal war ich froh, Seiji zu haben. Was täte ich nur ohne ihn. *seufz

Ich habe ja nur einen roten Faden für die Story und entscheide oft erst während des Schreibens wie die Details aussehen. Als du mir geschrieben hast, dass du dir ein wenig mehr von den Nachhilfestunden erhoffst, tauchte plötzlich eine ganz spezielle Idee dafür auf und ich bin gespannt, was du davon halten wirst.

Ich bin ja schon ein Autor, der sich gerne von den Ideen der Leser inspirieren lässt. Da waren schon öfter Sachen dabei, wo ich mir dachte: Hey, saugeile Idee. Darauf wär ich gar nicht gekommen.
Das bau ich dann schon mal ein, wenn es mir gefällt.

Ich bin ja der Meinung, dass dieses Sache hier aus einem gewissen Geben und Nehmen bestehen sollte. Die Leser haben mehr Einfluss auf die Autoren, als sie glauben und eine kurze Rückmeldung hilft oft, dass sich dieser orientieren kann und weiß woran er ist, erfährt was gut ist und was nicht, damit er daran arbeiten kann.
Man steckt viel Arbeit in so eine Geschichte und ein Kommi ist ja fast so eine Art Belohnung dafür. Aber ich muss zugeben, dass mir das auch erst bewusst geworden ist, seit ich selber hier als Autor auftrete.
Ich hinterlasse jeder Geschichte, die ich lese ein Kommi, auch wenn sie mir nicht so gefallen hat. Da rege ich dann auch zu Verbesserungen an. Nur wenn die Story von A bis Z schrecklich ist und ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll, ohne verletzend zu werden, lass ich es lieber. XD

Finde es toll, dass ich dich ein wenig anstupsen konnte, damit auch du einer von den Lesern wirst, die dieser Sache hier nicht als Schmarotzer beiwohnen. Das hingegen ehrt mich nun wieder. Damit macht wohl eine Hand die andere schmutzig. XD

Dankeschön, dass du wieder mit dabei warst. Ich mache mich heute Nachmittag an den zweiten Teil des neuen Kapis, damit ich euch nächste Woche wieder beliefern kann. Ich schau ja immer, dass ich einmal in der Woche hochlade, damit mal als Leser nicht den Bezug verliert. Nur vor Weihnachten war ich ein wenig schlampig, da mich das Adventkalender-Projekt aufgehalten hat. Ansonsten bin ich schon bemüht bei einer Story zu bleiben, damit ich mich selber nicht ins Aus schieße. Ein bisschen Disziplin muss da schon her. ^^

Dann sag ich mal Bye. Bis zum nächsten Kapi

lg
Fannie