Autor: Clyde
Reviews 101 bis 124 (von 124 insgesamt):
Love (anonymer Benutzer)
28.08.2016 | 13:13 Uhr
zu Kapitel 8
Hey,
Jaroslav kommt ins Gefängnis und Martin hat jetzt ein ziemlich großes Problem am Hals.
Wieder kann man die Parallelen zu den anderen Storys der Serie erkennen. Sehr schön.
Wieder einmal ein gelungenes Kapitel.
Und ein mieser Cut.
Ich will wissen wie es weiter geht.
Verdammt.

Ich würde ja gerne Verbesserungsvorschläge machen, aber ich finde einfach nichts.
Du schreibst so gut.
Wie lange schreibst du eigentlich schon? (bin einfach nur neugierig)

LG Love

Antwort von Clyde am 31.08.2016 | 14:58:46 Uhr
Danke für das lobende Feedback <3

Ich weiß, der Cut war mies - aber er sollte Spannung aufbauen und das hat er ja auch geschafft, nicht wahr? ;)

LG
Clyde
25.08.2016 | 19:10 Uhr
zu Kapitel 7
Juhu!!! Ein neues Kapitel, sehr schön. Gleich verschlungen.
Deine Stories machen süchtig.... einfach toll geschrieben. So kommt keine langeweile auf.
Wärend ich ungeduldig darauf warte, dass es weiter geht, stalke ich dann mal deine anderen Geschichten *höhö*

Liebe Grüße Narael

Antwort von Clyde am 27.08.2016 | 14:40:25 Uhr
Danke für das Feedback :)

Lol, dass meine Geschichten süchtig machen, habe ich jetzt schon von mehreren Leuten gehört. XD
Das ist natürlich mein Plan zur Weltherrschaft; nachdem ich euch alle abhängig gemacht habe, werde ich euch nach meinem Willen lenken >:D XD

LG
Clyde
25.08.2016 | 17:30 Uhr
zu Kapitel 7
Huhu!
Mhm, jetzt kommen wir dazu wie sich die einzelnen Story immer wieder auch in den anderen wieder spiegeln und eine neue Perspektive schaffen.
Auf jeden Fall muss nun der Arme Felix alleine zu hause bleiben.
ich glaube bei den Männer die auf ihn aufpassen sollen wird er das auch tun, es sich mit ihnen zu verscherzten ist keine so gute Idee.
Jaro ist genial.
Stellt seinen Bruder einfach mal vor vollendete Tatsachen.
Ich bin allerdings überrascht as er sich nach seiner Familie sehnt, hätte ich den Mann ehrlich gesagt nicht zu zugetraut.
aber ich hätte es auch wie er gemacht und meinen kleinen BRuder einfach die Verantwortung übertragen wenn ihn etwas passiert, und ich finde es fair von ihn das er sich im Gegenzug wenn Martin etwas passiert um Felix kümmern will.
Auch wenn wir nicht genau wissen wie das kümmern aussehen wird oder wie Jaro überhaupt mit Felix umgehen würde.
Schön ist auch das MArtin nicht mal die Chance bekommt darüber nachzudenken weil sein Bruder allen schon bescheid gesagt hat.
Das ist ja wirklich fast ein Familientreffen gewesen! XD
Und es ist interessant das so viele Mafias schon miteinander arbeiten und wenn das so weiter geht können sie echt noch die Weltherrschaft übernehmen!
Tolles kAppi und mach weiter so!

Antwort von Clyde am 25.08.2016 | 18:31:27 Uhr
Hallo :D

Ja, läuft bei Jaro XD
Mir war es bei ihm und auch bei den anderen Figuren, die eine größere Rolle als der Kellner spielen, der Jaro ein Glas Wein gebracht hat, wichtig, dass sie keine Pappaufsteller, sondern richtige Figuren mit Wünschen, Ängsten, Hintergrund und Co sind. Sie sollen lebendig und nicht wie irgendwelche Schachfiguren wirken, die nur dumm herumstehen.

Das mit der Weltherrschaft war übrigens ein Scherz - aber das mit der italienischen Mafia wird spätestens in einer Sidestory aufgegriffen werden.

LG
Clyde
Ishi Demon (anonymer Benutzer)
25.08.2016 | 16:18 Uhr
zu Kapitel 7
Wenn du dir so denkst: BAM.
& da haben wir den Ansatz vom Crossover? ;3
Hach ich freue mich schon sooooooooo sehr♥

Ich komme zwar noch etwas mit den Namen durcheinander, aber wird sich einschaukeln!:D

lg Ches!

Antwort von Clyde am 25.08.2016 | 16:27:50 Uhr
Ist da jemand ungeduldig? ;D

Bei Verkauft und SD wird es je noch ein eigenes Kapitel geben und dann kommt dein heiß erwartetes "Crossover"-Kapitel, versprochen ;)

LG
Clyde
25.08.2016 | 11:58 Uhr
zu Kapitel 7
Hallihallo!

Ich verfolge schon eine Weile deine "Verkauft"-Reihe (So nenne ich es jetzt einfach mal ;-) ) und ich muss sagen, dass sie mich ziemlich fesselt.
Drei Jungs, die gleiche Ausgangssituation und doch vollkommen unterschiedliche Geschichten, die sich trotzdem immer mal wieder überschneiden.

Besonders "Saschas" Story fesselt mich, weil er mir so schrecklich leid tut, aber auch, weil du es irgendwie schaffst, eine gewisse Faszination an der Gewalt aufzubauen (was schon ne starke Leistung ist, wie ich finde o.o). Allerdings finde ich, dass Andrejs Wandlung etwas zu schnell geht, für mein Gefühl müsste ihm "Sascha" noch ein bisschen länger gleichgültig sein.
Felix' Story interessiert mich deswegen, weil er Martin allmählich lieber zu haben scheint, als seine echte Familie und das komische ist, dass ich es sogar verstehen kann. Martin ist mir sympathisch, er ist liebevoll und kümmert sich gut um Felix.
Bei Riley bin ich noch gespannt, wohin die Reise geht, da ist ja noch nicht so viel.

Womit ich mich etwas schwer tue ist, dass es drei verschiedene Geschichten sind. Es ist natürlich Geschmackssache, aber ich persönlich könnte dem Ganzen besser folgen, wenn es nur eine Geschichte wäre, wo sich die Charaktere vielleicht in den Kapiteln abwechseln. Dann wäre es (für mich) einfacher zu verstehen, wie viel Zeit in den einzelnen Strängen vergangen ist (zb wie hier jetzt, wo Martin Andrej und "Sascha" trifft) und es würde es (mir) einfacher machen, den Faden nicht zu verlieren (so GoT-alike).

Auf jeden Fall fiebere ich dem nächsten Kapitel schon entgegen =)

GLG

Antwort von Clyde am 25.08.2016 | 12:20:07 Uhr
Hi :)

Vielen Dank für das Feedback. Es freut mich zu hören, dass es dir gefällt :D

"Allerdings finde ich, dass Andrejs Wandlung etwas zu schnell geht, für mein Gefühl müsste ihm "Sascha" noch ein bisschen länger gleichgültig sein."
Das ist beabsichtigt. Die Geschichte ist aus Alex' Perspektive geschrieben, sodass der Leser keinen Einblick in Andrejs Gefühls- und Gedankenwelt bekommt und - genau wie Alex selbst - den "plötzlichen" Gefühlswechsel nicht nachvollziehen kann.

"aber ich persönlich könnte dem Ganzen besser folgen, wenn es nur eine Geschichte wäre, wo sich die Charaktere vielleicht in den Kapiteln abwechseln."
Insgesamt habe ich sieben Geschichten (Hauptstory + 6 Sidestories) parat, in denen es allein schon fast 30 Hauptcharaktere gibt. Wenn ich das alles in eine Geschichte quetschen würde, würden nicht nur meine Leser, sondern auch ich selbst den Überblick verlieren. Hinzu kommt, dass Sidestory 3 bis 6 teilweise gar nicht mehr in Russland spielen und auch mit den vertrauen Charakteren nichts mehr zu tun haben. Deswegen habe ich alles in Sidestories und Co aufgeteilt - so kann sich jeder Leser selbst aussuchen, welche Geschichte er verfolgen möchte, und welche nicht :)

LG
Clyde
24.08.2016 | 14:37 Uhr
zu Kapitel 6
Ohje... was kommt jetzt? Wie kannst du nur an so einer Stelle aufhören? Ich warte gespannt das es weiter geht. Liebe Grüße

Antwort von Clyde am 24.08.2016 | 14:43:08 Uhr
Wenn du "Verkauft" gelesen hast, wirst du vielleicht eine gute Vermutung haben, was passiert ist ;)
Die Stories sind voneinander unabhängig, aber haben trotzdem die ein oder andere Verbindung.
14.08.2016 | 17:10 Uhr
zu Kapitel 6
Huhu!
Eigentlich ist es traurig das Frauen auch so zuschlagen können wie Männer, okay in einer Notsitutation würde ich das sicher auch tun.
uf jeden Fall finde ich es immer wieder cool das du auch auf russsich schreibst auch wenn es Buchstaben in deutschen nicht gibt.
Es war irgendwie klar das die Haushältern es niedlich fand wie die beiden Männer im Bett lagen.
Ahh jetzt haben wir also Jar kennen gelernt, ich kürze ihn einfach mal seinen Namen kann ich noch nicht schreiben! :D
Der gute ist wirklich etwas missmutig, wobei man die Sorge um seinen Bruder merkt.
Und die IDee mit den Leibwächter finde ich sehr gut und ich würde Martin dringend dazu raten.
AUf jeden Fall geht sein ruder doch nicht ganz so freundlich mit Felix um wie angenommen, zumindest ist er sehr streng mit ihm.
Und auch er muss erst mal lernen das Martin Felix geschenkt bekommen hat und ihn sich nicht zu gelegt hat.
Mhm, zwsichen den beiden wurde es ja wieder richtig intim...na ja gut bis dann der Anruf kam.
und irgenwie hört es sich gar nicht gut an was da passiert und jetzt bekommt Martin sicherlich seine Leibwächter! XD
Sehr schönes Kappi und mach weiter so!

Antwort von Clyde am 15.08.2016 | 00:19:37 Uhr
Hi ^^

Gewaltbereitschaft hängt leider nicht mit dem Geschlecht zusammen, auch wenn Männer häufig brutaler und grausamer als Frauen dargestellt werden. Mir ist auch gerade aufgefallen, dass in meinen Geschichten meistens die Väter ihre Kinder schlagen ._.'

"Es war irgendwie klar das die Haushältern es niedlich fand wie die beiden Männer im Bett lagen."
Wäre ich die Haushälterin gewesen, hätte ich ein Foto davon gemacht und es als Hintergrund für mein Handy benutzt. Es gibt nichts Schöneres als zwei gutaussehende Männer, die sich gegenseitig ihre Zuneigung zeigen <3
*Hardcore-Fujoshi lässt grüßen*

Der Name Jaroslav ist eigentlich Tschechisch und nicht Russisch, aber ich fand ihn schön und da er ein slawischer Name ist, hat er meiner Meinung nach ganz gut gepasst :3

LG
Clyde
14.08.2016 | 09:12 Uhr
zu Kapitel 6
...und das wäre dann Viktor....
XD
...glaub ich


LG Drachenstern <3

Antwort von Clyde am 14.08.2016 | 12:54:44 Uhr
Ja, das ist ein totes Viktor.
SD 1 und 2 werden sehr eng mit der Hauptstory verknüpft sein, aber die anderen Sidestories haben damit eher weniger zu tun. ^^

LG
Clyde
14.08.2016 | 04:56 Uhr
zu Kapitel 6
Hey ^^
Mir gefällt dein Kapitel sehr!!!
Und das Problem mit dem gemütlicheß Bett, dass man nur ungern Verlassen will kenn ich zu gut XD
Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht!!!!!
LG
Kyuu

Antwort von Clyde am 14.08.2016 | 12:52:30 Uhr
Hi ^^

Danke für das Lob :3

"Und das Problem mit dem gemütlicheß Bett, dass man nur ungern Verlassen will kenn ich zu gut XD"
Oh ja, vor allem im Winter, wenn es draußen noch dunkel ist und man sich am liebsten mit Handschellen an das Bett ketten würde XD

LG
Clyde
Daddy Bokuto (anonymer Benutzer)
06.08.2016 | 05:14 Uhr
zu Kapitel 5
Cute. Einfach sau cute. Ich weiss nicht was ich sonst sagen soll...(*//^//*)
Ich liiiiieeeebe die beiden zusammen so sehr, einfach ein richtiges Pärchen. Und ich liebe auch Martins ruhige aber wenn er will auch herrische und dominante Art.
Much loveee<3
Ich freu mich schon sehr auf ein Update und bin ultra gespannt was auf die beiden noch zukommt!! Insgeheim will ich aber auch einfach Martin mal richtig sauer sehen...ehehe

Lg und fühl dich gedrückt für deine tollen Prosas, ich werde deine FF's/Prosas etc definitiv alle durchlesen **/

Antwort von Clyde am 13.08.2016 | 18:35:14 Uhr
Danke für das Review :D

Das nächste Kapitel kommt bald, keine Sorge. ^^

Und es wird auch noch eine Stelle geben, in der Martin mal richtig wütend wird... freu dich drauf ;)

LG
Cylde
05.08.2016 | 21:33 Uhr
zu Kapitel 5
Hey^^
Ich finde deine FF ist der WaHNSinn!!!!
Bin schon sehr gespannt wie es sich zwischen den Beiden entwickelt!
LG
Kyuu
Ishi Demon (anonymer Benutzer)
05.08.2016 | 06:22 Uhr
zu Kapitel 5
Wenn man diese FF mit 'Verkauft' vergleicht,
sieht man wie unterschiedlich doch Menschen sind.
Ich finde so'was interessant. ;;

Ich weiß nicht ob die Frage oft kam,
ob es eine Art Crossover Kapitel in dieser oder Verkauft geben wird.
Wo sich Alexander & Felix mal sehen und sowohl Martin als auch Andrej total verblufft sind.
Apropos Felix stand dieser mal nicht auf Alex?*^*

Frage Runde beendet. :D
Freue mich auf das naechste Kapitel. Man liest sich. Ches!:D

Antwort von Clyde am 13.08.2016 | 18:33:30 Uhr
Joa, andere Geschichte, andere Charaktere. Zweimal das Gleiche wäre ja auch langweilig ;)

"Apropos Felix stand dieser mal nicht auf Alex?*^*" - Nö. ^^

Es wird noch eine Art Crossover-Kapitel geben. Voraussichtlich bei SD in Kapitel 9 und bei Verkauft in Kapitel 16.
Voraussichtlich heißt, dass sich das jederzeit ändern könnte - ich kann so etwas voll schlecht einschätzen. ^^'

LG
Clyde
04.08.2016 | 17:09 Uhr
zu Kapitel 5
Huhu!
Ich freue mich das es wirklich schon so schnell das neue Kappi kam!
Und das mit der Erpressung war von mir ja auch nicht ernst gemeint, sondern nur ein kleiner Scherz von mir! :)
Ach ich liebe Felix und Martin, gerade weil die beiden so sanft zu einander sind und das Gegenteil von Sascha und Alex.
Ich finde es gut das wir noch etwas mehr zu der Vergangenheit von Felix erfahren und ja er hatte es verdammt noch einmal nicht leicht.
Interesant hier bei ist auch das es die Mutter gewesen ist die ihn geschlagen hat, in en meisten fällen sind es ja die Väter die so etwas tun.
Und Felix tut mir leid, vor allem weil er und seine Schwester sich nicht gegen die Mutter wehren konnten und der Vater nur an Sex mit anderen dachte.
Ich musste schmunzeln als er sein Penis steif wurde und Martin in den Moment auch noch aufgewacht ist! XD
a sieht man aber auch wieder das durch die Erziehung von Felix dazu geführt hat das er sich eine Freundin nimmt und das obwohl er schwul ist und das nur weil sein vater ein Problem damit haben könnte.
Und hey, da wurde es ja richtig heiß zwsichen den beiden!
Und es hat mich positiv überrascht das Felix das selbe mit Martin getan hat wieder dieser mit ihm und die beiden dann auch zum Orgasmus gekommen sind.
aber man merkt auch das das Verhältnis der beiden einfach besser ist und Felix sogar schon gerne mit Martin schlafen würde.
Ich finde das Kappi super vor allem weil sie sich näher kommen.
Mach weiter so und ich freue mich auf das nächste!

Antwort von Clyde am 13.08.2016 | 18:31:13 Uhr
Hi ^^

Das nächste Kapitel ist schon fast fertig, ich muss es nur noch nach Fehlern absuchen ;)

"Interesant hier bei ist auch das es die Mutter gewesen ist die ihn geschlagen hat, in en meisten fällen sind es ja die Väter die so etwas tun."
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass Frauen dazu leider auch in der Lage sind :/

Ja, zwischen Martin und Felix bahnt sich langsam aber sicher etwas an ;)
Um es realistisch zu halten, werden die beiden nicht im nächsten Kapitel in die Kiste springen, aber keine Sorge, das kommt noch ;)

LG
Clyde
04.08.2016 | 14:52 Uhr
zu Kapitel 5
Ich liebe die beiden!!! Vor allem finde ich gut, dass Martin Felix nicht vergewaltigt hat im Gegensatz zu einer gewissen anderen Person der russischen Mafia...

Tolles kappi <3

*Kekse geb*

LG Drachenstern

Antwort von Clyde am 04.08.2016 | 14:58:53 Uhr
Danke für das Feedback (und die Kekse) :D

Ja, Martin geht mit Felix wesentlich sanfter und besser um als ein gewisser Herr namens Andrej, der wirklich mal an seinem Charakter arbeiten müsste >:[

LG
Clyde
03.08.2016 | 20:36 Uhr
zu Kapitel 4
Привет,


hier kommt das versprochene Review^^ Zu Schreibstil, Idee, etc. hab ich vorher ja schonmal alles gesagt, also starte ich einfach mal sofort mit dem Inhalt.

Es ist ein echt interessanter Unterschied, zu sehen, wie es mit den "Besitzern" ablaufen kann - von Valentin bis über Martin müsste wohl alles dabei sein. Felix hat im Gegensatz zu Sascha auch viel Glück gehabt, auch wenn es ihn schlimmer hätte treffen können.

Gerade Martin finde ich echt cool, weil er einfach nett und freundlich ist, ohne es zu übertreiben, sodass es für die Story unrealistisch werden würde. Man kann auch seine Gedankengänge super nachvollziehen und manchmal hab ich auch ein bisschen Mitleid, weil er im Prinzip ja nichts dafür kann, dass er Felix bekommen hat, vor allem weil er ihm nicht helfen kann, sei es ihn wieder nach Hause zu bringen oder seine Klassenkameraden zu retten. Gerade wegen seiner Familie könnte ich mir vorstellen, dass es schwierig sein würde. Seine Eltern waren sicher nicht begeistert, dass er damit nichts zu tun haben will, wenn sowohl sie selbst, als auch sein Bruder (wahrscheinlich auch sehr stark) in die Mafia verstrickt sind. Krasser Unterschied sogar, dass sein Bruder so beschäftigt ist, dass man ihn kaum erreichen kann, während er selbst gerade vor Langeweile stirbt^^ Also ich hätte mir einen abgefeiert, wenn ich reich wäre, nichts zu tun und alle Zeit der Welt hätte xD Wobei ich mir auch vorstellen kann, dass es ziemlich nervig wird, wenn man dreißig Jahre lang immer ein und das selbe tut und absolut nichts mehr Neues machen kann, weil man es a) schon gemacht hat, oder b) es einen einfach nicht reizt... Den Vergeich im letzten Kapitel mit dem Wirbelsturm finde ich übrigens echt gut!

Aber wo wir gerade schon bei seinem Bruder waren... Dass er doch ziemlich viel mit der Mafia zu zun hat, hat man jetzt wohl deutlich gesehen. Ich hoffe wenigstens, dass er neben seiner grausamen Ader wenigstens noch irgendetwas Humorvolles oder Sarkastisches oder so hat, einen sturen, brutalen Typen fände ich irgendwie... langweilig. ._. Na ja, mal sehen, was noch kommt (und vor allem, ob er ein neuer Charakter ist oder wir ihn nicht vllt. sogar schon kennen). Bis jetzt hört er sich ja gar nicht so schlimm an und ich freu mich irgendwie schon, wenn man mehr über ihn weiß oder sogar persöhnlich kennenlernt, wobei das sadistische Lachen am Schluss vielleicht doch ein kleines bisschen too much war (wenigstens wissen wir jetzt, dass er Spaß bei seiner Arbeit hat...).
Aber ich freu mich, wenn er Daniel mal Contra gibt... Ich wäre ausgerastet, wenn Felix wegen diesem Typen irgendetwas passiert wäre (und Martin wahrscheinlich auch), wobei man auch dazu sagen muss, dass es doch ziemlich dreist und dumm ist, zu einem Mann zu gehen, dessen Familienmitglieder zur Mafia gehören, und ihm zu drohen. Blöd gelaufen, aber bei so viel Dummheit sollte das einen auch nicht wundern. Bei den Vorschlägen, die er äußert, hat er's sogar verdient.

Okee... Dann komme ich mal zu Felix... den ich irgendwie auch echt cute finde ;3 In der Mainstory hast du ja mal geschrieben, dass Sascha und er wegen ihrem Selbstbewusstsein zu den Beliebtesten der Klasse gehören, aber am Anfang war er doch sehr schüchtern (was aber wegen der Situation auch verständlich ist), weswegen ich es auch gut finde, dass er in Martins Büro gegangen ist. Zu sehr reizen sollte man ihn jetzt vielleicht auch nicht, aber na ja... Sich zwei Sekunden Zeit zu nehmen, einen Zettel auf einen Stapel zu nehmen, bevor man Duschen geht, sollte eigentlich auch nicht das Problem sein... Aber gut, ist ja nicht meine Sache. xD Womit er sich aber auch sympathischer macht, ist dass er ja danach einen guten Grund gehabt hätte, böse oder wütend zu sein, aber trotzdem ruhig geblieben ist.
Ich finde es auch gut, dass du trotz dem selbstbewussten Charakter von Sascha und Felix zwei verschiedene Personen gemacht hast, weil Felix manchmal ja doch noch etwas zurückhaltend ist und nicht so impulsiv oder versucht abzuhauen. Trotzdem hoffe ich, dass er noch ein bisschen von der rebellischen Note behält, auch wenn er es, wie gesagt, auch nicht übertreiben sollte^^
Als er am Anfang gesagt hat, dass er nur russische Schimpfwörter kann, musste ich grinsen, auch wenn ich an seiner Stelle wohl einfach gesagt hätte, dass ich überhaut kein Russisch kann xD Aber wenigstens bringt das Hausmädchen ihm die Aussprache der Buchstaben bei... Ist ja auch schon viel wert.

Aber ich bin wirklich froh, dass die beiden einen doch recht offenen Umgang pflegen... Bei den Beiden bin ich froh, wenn sie sich näher kommen, aber ich finde es auch echt gut, dass Martin nichts überstürzt... Tja Andrej, da kannst du noch was lernen. Ich hab mich irgendwie voll wegen dem Kuss gefreut, auch weil Martin sich ja immer noch stark zurück halten muss. Wenn er ihn zu nichts zwingt, freuen einen diese Fortschritte echt (Felix scheinbar auch).

Was mir noch so eingefallen ist: Kann eigentlich fast jeder in der Geschichte Deutsch oder gilt das eher für die Leute, die auf dem Sklavenmarkt aktiv sind (wobei Martin das ja auch nicht ist)?

Hm... Mehr fällt mir jetzt irgendwie nicht ein^^ Ich würde dann mal sagen: bis zum nächsten Kapi!


LG Nyx

Antwort von Clyde am 04.08.2016 | 00:33:28 Uhr
こんばんわ ^^

Wow, das ist mal ein langes Review - vielen Dank dafür :D

Ja, die Unterschiede zwischen der Sidestory und der Hauptstory sind an manchen Stellen ziemlich extrem, aber das ist beabsichtigt, schließlich soll es ja nicht zweimal die gleiche Geschichte werden.

Dass Martin sich aus den Angelegenheiten der russischen Mafia heraushält, hat verschiedene Gründe. Erstens will er seinem Bruder nicht in die Quere kommen, der seinen "Job" über alles liebt, und zweitens ist er nicht so der Fan von Gewalt, Sklaverei, Drogenhandel und Co. Er ist ziemlich friedlich, zumindest solange nicht so ein Idiot wie Daniel ankommt und ihm auf die Nerven geht. Daniel ist eine gescheiterte Existenz, die gerne Martins Leben hätte. Er wäre auch gerne reich, wohlhabend und mächtig und weil ihm das nicht in die Wiege gelegt wurde, versucht er halt, es auf andere Wege zu bekommen.
Ob er Felix wirklich entführt hätte, ist ungewiss, aber feststeht, dass Daniel - wenn überhaupt - erst über seine Worte nachdenkt, nachdem er sie bereits ausgesprochen hat.

Felix und Alex gelten zwar als die beliebtesten und selbstbewusstesten Jungen der Klasse, aber hinter diesem starken Selbstbewusstsein steckt eine Menge Schmerz, was man im nächsten Kapitel erfahren wird. Dass die beiden eigentlich ziemlich verletzt und schwach sind, merkt man an ihrem Verhalten: Auf der Klassenfahrt waren sie laut und von sich selbst überzeugt, aber in Gefangenschaft verändert sich ihr Verhalten schlagartig. Alex wird waghalsig und versucht, seine Angst hinter seinem rebellischem Verhalten zu verstecken, und Felix weiß, dass er keine Chance gegen Martin hätte, weshalb er sich nicht widersetzt. Das mit dem Zettel im Büro war eine Ausnahme, weil es ja auch unrealistisch wäre, dass er dieses schüchterne und ängstliche Verhalten beibehält, nachdem er erkannt hat, dass Martin friedlich und harmlos ist. Der Junge will halt Grenzen austesten, um zu wissen, wie weit er gehen kann.

Ach ja, Andrej... ja, der Kerl könnte sich, was Menschlichkeit betrifft, wirklich eine Scheibe bei Martin abschneiden, aber er besitzt nicht annähernd so viel Mitgefühl wie Martin und ist auch wesentlich ungeduldiger. Während Martin in Felix einen Menschen sieht, behandelt Andrej seinen Sascha wie ein Spielzeug, weil es ihm nur um Sex geht. Was Alex von der ganzen Sache hält, ist ihm scheißegal. (Oder besser gesagt: es WAR ihm scheißegal :3 (Schade dass diese Einsicht so spät kommt, aber das ist eine andere Geschichte))

Dass viele in diesen Geschichten Deutsch sprechen können, liegt daran, dass unsere Russen viel mit Deutschen zu tun haben. Daniel ist Deutscher, Kevin (aus "Verkauft") ist es auch und in der Hauptstory wird im nächsten Kapitel ein weiterer auftauchen. Außerdem hat die russische Mafia zahlreiche internationale Kontakte, weshalb sie auch viele Sprachen brauchen.
Russen, die damit nicht so viel zu tun haben, können in meiner Geschichte auch kein Deutsch. Zum Beispiel Martins Hausmädchen, Irina (Andrejs Hausmädchen) und der namenlose Typ, der in der Nähe von Andrejs Haus seinen Hund ausgeführt hat. ^^

Nochmal vielen Dank für dein langes Monster-Review. Du weißt gar nicht, wie sehr ich mich darüber gefreut habe :D

LG
Clyde
inspirationslos (anonymer Benutzer)
03.08.2016 | 17:28 Uhr
zu Kapitel 4
Heyho!

Ich habe mir mal die Freiheit genommen, dir mal sofort eine Review zu schreiben, weil ich mich persönlich echt freuen würde, wenn diese Woche noch ein Kapitel kommen würde - wenn nicht, wäre es nicht schlimm. Aber man, es könnten echt mal mehr Reviews kommen! Ich meine, ich bin auch nicht besser, aber irgendwie und auf Dauer muss das doch leicht deprimierend sein?

Jedenfalls habe ich auch diesmal nichts auszusetzen, Rechtschreibfehler sah ich gar keine, wofür ich dir echt ein Kompliment machen muss, weil wirklich so selten mal Fehler sind. Und wenn mal welche sind, sind es so kleine Dinger, die kaum auffallen. Also wirklich schön!
Nichtsdestotrotz kann ich wirklich sagen, dass ich Martin total mag. Haha, ich meine wirklich, ihn fast mehr zu mögen wie Felix selbst. Obwohl, ich mag beide sehr. Oh, und irgendwie fand ich die Stelle noch am besten und so niedlich, als das herauskam, dass Martins Familie damit ja einiges zu tun hat, dass seine Klasse verkauft wurde - ich hoffe, du weißt, was ich meine - und irgendwie fand ich es noch besser, als sie sich geküsst haben. Ich weiß ja nicht, aber ich habe mir das so knuffig vorgestellt und dann davor die Stelle, wo Felix ihn so zart gefragt hat, ob es weh tun wird - kyaa. Okay, ich sollte mich beruhigen.

Eine etwas kürzere Review, aber ich hoffe, es freut dich trotzdem. Ansonsten wünsche ich dir noch einen schönen Mittwoch und noch viel Glück beim Schreiben!
-inspirationslos.♥

Antwort von Clyde am 04.08.2016 | 00:11:23 Uhr
Bonjour ^_^

Ich habe mich vorhin eingeloggt und gesehen, dass ich vorhin mein 10. Kommentar bekommen habe - das nächste Kapitel wird wahrscheinlich morgen früh kommen. Ich werde es noch mal nach Rechtschreibfehlern absuchen und dann ist es soweit :D
Danke für dein Review, das auch dazu beigetragen hat. ^^

"auf Dauer muss das doch leicht deprimierend sein"
Es ist nicht nur leicht, sondern extrem deprimierend und frustrierend :/
Würde ich auf den anderen Seiten, auf denen ich meine Geschichten auch hochlade, nicht so viel Feedback bekommen, hätte ich bestimmt schon angefangen, nur noch für mich zu schreiben und die Ergebnisse für mich zu behalten.

Wie dem auch sei, es freut mich, dass du keine Rechtschreibfehler entdeckt hast. Manchmal finde ich später welche, bei denen ich mir dann denke: "Clyde, wie zur Hölle konntest du das nur übersehen?!"

Die Kussszene war die Stelle, für die ich am längsten gebraucht habe, der Rest ging ziemlich schnell. Das liegt vermutlich daran, dass diese Stelle auch wichtig für den Verlauf der Beziehung zwischen den beiden ist, und ich kann dir jetzt schon verraten, dass die beiden im nächsten Kapitel dort weitermachen werden, wo sie aufgehört haben ( ͡° ͜ʖ ͡°) Natürlich werden die beiden nicht sofort in die Kiste springen, aber so ähnlich halt ;)

Vielen lieben Dank für das Feedback - Es hat mich wirklich motiviert ♥
LG
Clyde
03.08.2016 | 16:51 Uhr
zu Kapitel 4
Huhu!
Habe ich da am Anfang so eine kleine Erpressung vernommen? ;D
Bist ja schon wie Adrian und Martin! ;D
Und ich muss dir recht geben dank Daniel kommen sich Martin und Felix endlich näher.
Okay also dank Martin seines Bruder wissen wir jetzt das dieser Mistkerl noch mehr vorhatte und sogar das Konto ausräumen wollte!
Na da wundert es mich nicht das Martin seinen Bruder en Befehl gibt mehr als eine Warnung zu schicken.
ALso bis jetzt macht der Bruder einen recht netten Eindruck auch wenn dieses sadistische Lachen mir ein wenig angst macht und er sicherlich an seinen neuen Auftrag noch mehr spaß haben wird.
Es war so klar das Felix sich nicht an Regeln halten kann! ;D
Und ich habe ja schon darauf gewartet wann er sich das erste mal Martin widersetzt.
aber wenigstens tut dieser den kleinen nichts an, andere wären da nicht so sanft.
Es war auch gut das Martin diesen Kompromiss gefunden hat, so das Felix ihm zu hört, auch wenn es echt hart ist zu erfahren was aus den anderen seiner Klasse geworden ist, auch wenn er keine wieteren Details erfährt.
Ach und der Kuss!
Es war niedlich das Felix nicht weggerückt ist und so die Möglichkeit für den Kuss gegeben hat und siehe da den kleinen gefällt es! :D
Na schauen wir mal ob die anderen mitmachen, ich würde mich auf jeden Fall über noch ein Kappi freuen!
Mach weiter so und bis zum nächsten!

Antwort von Clyde am 03.08.2016 | 17:17:05 Uhr
Hi ^^

Nein, das ist keine Erpressung. Selbst wenn ich außer von dir kein einziges Review bekommen würde, würde das nächste Kapitel am nächsten Montag oder Dienstag erscheinen. Dass ich es etwas früher hochlade, hatte ich mir als kleines Dankeschön überlegt, wenn mal ein paar Menschen ihre Meinung zu der Geschichte mit mir teilen würden. Außerdem wusste ich ja, dass von dir ein Review kommen würde, also würden die anderen zwei vom Rest kommen - und das ist bei fast 200 Favos nun wirklich nicht zu viel verlangt.

So, nun zu deinem Review.
Ja, Daniel ist schon etwas ganz besonderes. Ich muss bei ihm irgendwie ständig an ein kleines Kind denken, das nur Blödsinn macht und überhaupt nicht an die Konsequenzen denkt. Dass Martin seinen Bruder vorbeischickt, wird ihn wahrscheinlich zum Umdenken bringen. ^^'

Und Martin zeigt mal wieder, das er das genaue Gegenteil von Andrej ist. Dass er und die ganze Sidestory sanfter und weniger gewalttätig sind, ist übrigens beabsichtigt - schließlich soll es nicht wie die Hauptstory, nur mit anderen Personen, werden.

LG
Cylde
inspirationslos (anonymer Benutzer)
30.07.2016 | 10:44 Uhr
zu Kapitel 3
Guten Morgen!

Tut mir echt schrecklich Leid, dass so lange kein Feedback mehr von mir kam, ich versuchs zu verbessern, aber in letzter Zeit habe ich ein wenig Stress. Nun ja, wie ich geschockt feststellen muss, hatte ich zu 'Stolen Dreams I' noch gar keine Review geschrieben, ne? Jedenfalls habe ich auch kaum etwas einzuwenden, mir gefällt die Geschichte bis jetzt sehr gut und ja. Die Hauptstory 'Verkauf I' kenne ich so ein bisschen, ich finde sie sehr schön und gut, aber irgendwie gefällt mir die Sidestory mehr. Keine Ahnung, warum das so ist, weil ich könnte mir ehrlich gesagt vorstellen, dass die Hauptstory von der Handlung her viel realistischer ist, irgendwie. Haha, ich kenne mich, was Menschenhandel angeht, wirklich nicht aus und möchte es auch gar nicht, aber wenn man wirklich verkauft wird, denke ich wohl eher, dass man zu einem Typen wie Andrej kommt - er heißt doch so?

Na jedenfalls geht es hier ja nicht um die Hauptstory, Felix wurde Martin ja praktisch angedreht, wie er so schön im dritten Kapitel meinte. Echt jetzt, der Satz ''zugelegt''? Ich habe ihn eher aufgezwungen bekommen. Nichts gegen Felix – ich mag den Kleinen – aber so eine Vorwarnung oder Ähnliches wäre schon echt nett gewesen.'' - ist zu geil. Ne mal ganz ehrlich, ich mag Martin. Er ist sympathisch und generell finde ich es total amüsant, wenn so Sätze kommen wie ''Martin fragte sich, wo er wohl in zehn, zwanzig oder dreißig Jahren sein würde – Wahrscheinlich werde ich immer noch hier sitzen und mich zu Tode langweilen. Meine Haare werden grau und meine Haut faltig werden, aber ansonsten wird sich nichts verändern.'' Ich liebe dich dafür. Das ist zwar ein plötzliches Liebesgeständnis, aber es musste sein. Außerdem wollte ich mal kurz anmerken, wie schön es ist zu sehen, wie deine Geschichten andere genauso mögen wie ich selbst. Okay, der Satz war komisch, aber ich glaube mich zu erinnern, dass ich eine deiner Geschichten bereits am Anfang (?) gelesen habe und ich finds einfach unglaublich, wie schnell du das hier alles aufgebaut hast. Es kommt mir zumindest sehr schnell vor. Und ich hoffe, dass das jetzt nicht blöd herüberkam, aber ich wollte sowas in der Art schon mal früher sagen und das ich es sehr bewundernswert finde.

Und außerdem, ich muss es einfach immer wieder sagen, finde ich es immer noch erstaunlich, wenn so schnell neue Kapitels erscheinen. Boah, auch wenn du mir den Grund dafür genannt hast, ich sags gerne. Jedenfalls, um noch zum eigentlichen Thema der Review zu kommen, mach so weiter, ich mag Martin und auch Felix und es ist irgendwie schön zu sehen, dass sich da sehr langsam etwas aufbaut, es aber trotzdem nicht langweilig ist. Joa, das wärs jetzt erst mal von mir, andere Reviews werden noch folgen - besonders bei Memories I kommt irgendwann noch eine, ich verspreche aber mal zur Sicherheit nichts.

Noch ganz viel Glück und ein schönes, entspanntes Wochenende!
-inspirationslos.

Antwort von Clyde am 30.07.2016 | 23:37:41 Uhr
Hi ^^

Keine Sorge, du musst dich dafür nicht entschuldigen, immerhin bist du wesentlich aktiver als die meisten meiner Leser ._.

In "Verkauft" geht es zwar etwas härter und grausamer zu, aber deswegen würde ich nicht sagen, dass die Geschichte realistischer ist. Felix hat halt nur das Glück, nicht an jemanden wie Andrej geraten zu sein und damit ist er übrigens auch der Einzige. Ich habe mir noch 5 weitere Sidestories überlegt und deren Charaktere reichen von Martin (sehr sympathisch) bis zu Valentin (gar nicht sympathisch) und darüber hinaus.

Ich habe ja schon gesagt, dass ich das meiste schon von meinem vorherigen Account hatte, aber du hast recht, ich steige in der Tat ziemlich schnell auf. Mir kommt es vor, als hätten alle meine Fans während meiner Abwesenheit hier auf mich gewartet und die Zeit genutzt, um alle ihre Freunde zu holen. Und ich weiß bis heute nicht, ob ich das toll oder gruselig finden soll. XD

"ich mag Martin und auch Felix und es ist irgendwie schön zu sehen, dass sich da sehr langsam etwas aufbaut, es aber trotzdem nicht langweilig ist"
Diese Zeile hat mir am besten gefallen :3
In der Handlung passiert zwischen "Felix kommt zu Martin" und "die beiden kommen sich näher" nicht wirklich viel und mir fällt es schwer, so etwas in der richtigen Länge zu beschreiben. Ist es zu lang, wird es langweilig, und ist es zu kurz, wirkt es überstürzt und unrealistisch. Das gleiche Problem hatte ich auch bei einer anderen Geschichte, bei der ich dann einfach entschieden habe: "Fuck it. Dann steigen die halt zusammen in die Kiste, obwohl die sich erst einen halben Tag lang kennen. Das ist besser als drei Kapitel langes Näherkommen."

Vielen Dank für dieses lange Review - du weißt, wie du mich glücklich machst ;D

LG
Clyde
30.07.2016 | 00:05 Uhr
zu Kapitel 3
Martin ist ein Eeeeeesel...
Er hat "ich und mein Bruder" gesagt XD

Ich mag diesen Daniel nicht... Er ist ein Arsch... Igitt
MARTIN MACH IHN FERTIG!!! XDD *wie ein Cheerleader durch die Gegend hüpf *

Aber die Charas sind richtig gut kombiniert und überhaupt richtig gut gemacht...
*Keks und Törtchen geb*

LG Drachenstern

Antwort von Clyde am 30.07.2016 | 23:03:01 Uhr
Danke für das Lob ^^

Ja, Felix und Martin verstehen sich wesentlich besser als Sascha und Andrej.
Ich frage mich manchmal, was passiert wäre, wenn Felix an Andrej und Sascha an Martin geraten wäre, aber das ist ausgeschlossen, weil Andrej extra nach etwas Rebellischem gesucht hat und Felix deswegen nicht in Frage kommt.

LG
Clyde
29.07.2016 | 19:19 Uhr
zu Kapitel 3
Huhu!
Es ist echt beeindruckend wie langweilig es Martin ist.
So viel langeweile möchte ich auch mal haben.
Der KErl langweilt sich selbst nach der Shoppingtour, das ist echt beeindruckend und vor allem die Tatsache das er wirklich alles hat was er sich wünschen kann, und ihn langweilig.
Ich glaube kaum das man ihn kaum mit etwas zu frieden stellen kann.
Ich bin nach wie vor sehr auf seinen bruder gespannt und wie er so drauf sein wird und ob er überhaupt nett ist.
Okay, dieser Daniel gefällt mir kein bisschen.
KEin Wunder das matrin von ihm die Schnauze voll hat, also wirklich Kinderpornos einfach so anzubieten, ekelhafter Kerl und jetzt will er auch noch ein Bordell eröffnen.
Der Kerl ist echt krank.
und als wenn das nicht noch reichen würde droht er auch noch damit das Felix etwas passiert, kein wunder das er sich zu Martin rettet, wobei das echt niedlich gewesen, auch wenn er es nur aus angst getan hat und sich nun nicht mehr traut sich zu bewegen! XD
Ich glaube und ich hoffe das Daniel einen Deckzettel verpasst bekommt für das was er getan.
Schönes Kappi und mach weiter so!

Antwort von Clyde am 29.07.2016 | 20:05:56 Uhr
Hi :D

Ja, Martin geht es so gut, dass es ihm schon wieder schlecht geht. Er hat halt kein Ziel, für das es sich jeden Tag aufzustehen lohnt, und weiß nicht, was er mit seinem Leben anfangen soll.
Sein Bruder wird noch früh genug auftauchen, keine Sorge ;)
Und was Daniel angeht... der ist doch mindestens genauso liebenswert wie Wladimir, nicht wahr? XD
Na ja, wenigstens sorgt er dafür, dass Felix und Martin sich näherkommen... wortwörtlich. ^^

LG
Clyde
03.07.2016 | 17:29 Uhr
zu Kapitel 2
Huhu!
Ich freue mich auch immer wenn ich es schaffe das erste Review zu einer Story zu schreiben! ;D
Ja man merkt deutlich die unterscheide zu Alex und Andrej.
Auf jeden Fall verstehen sich Martin und Felix wesentlich besser und elix macht keine Anstalten abzuhauen.
Auch wenn ich dennoch das Gefühl habe das Felix es versuchen würde.
Es ist aber ein schönes LEben von Martin, den ganzen Tag nichts tun und sich langweilen.
Interessant ist auch das Martin sein bruder bei der russischen Mafia ist, und ich hoffe das wir ihn noch kenen lernen.
Ich musste lachen als Felix sich in der Villa verlaufen hat und das er zumindest jemanden auf russisch beleidigen kann! XD
Aber es wäre in jeden Fall gut wenn er etwas mehr lernen würde als beleidigungen.
Ich finde es ja immer noch interessant das Martin damit ein Problem hat das Felix ein Kind ist und echt dagegen ist das so etwas passiert ist.
Über die Konsequenzen von einer Flucht von Felix wollen wir mal noch nicht nachdenken, aber er scheint ja Schläge von seinen Eltern schon gewohnt zu sein.
Wieder schönes Kappi und machweiter so!

Antwort von Clyde am 05.07.2016 | 01:32:53 Uhr
Hey ^_^

Ja, Martin hat wirklich ein recht sorgenfreies Leben (zumindest bis Felix auftaucht), aber diese Lebensweise ist auch sein größtes Problem. Er weiß nicht, was er mit seinem Leben anfangen soll, und langweilt sich zu Tode, was aber später noch aufgegriffen wird.
Seinen Bruder werden wir auch noch kennenlernen ;)

LG
Clyde
12.06.2016 | 16:40 Uhr
zu Kapitel 1
So.
Ich gebe zu ich bin ein Schwarzleser :D aber ich habe meinen faulen Fingern befohlen eine Review zu tippen ^^
Die Geschichte mit Andrej und Alex habe ich (soweit es ging) verfolgt. Dann
hab ich die hier entdeckt und ich muss sagen...ich mag Martin. Auf eine
seltsame Weise. Würde ich ihn in RL kennen würde ich ihm ein paar reinhauen
und dann der Polizei melden (Menschenhandel ist nunmal illegal auch wenn das
Gekaufte ein Geschenk ist) , aber in dieser Geschichte mag ich ihn.

Die Sidestory gefällt mir bis jetzt auch besser als die Hauptstory, da ich die Charaktere
angenehmer sind (und für mich auch viel netter und verständlicher, außer Wladimir der isn Arsch).

Und mit diesen Worten verabschiede ich mich

*Kekse hinstell und auf mehr Kapitel hoff*

Antwort von Clyde am 13.06.2016 | 16:16:09 Uhr
Danke für das Review :)
Keine Sorge, ich habe kein Problem mit Schwarzlesern. Allein zu wissen, dass meine Geschichten gelesen und gemocht werden, bereitet mir schon Freude ;D

Ja, Martin ist wesentlich freundlicher als Andrej, was auch so beabsichtigt ist. Die Sidestory soll ja nicht wie die Hauptstory nur mit anderen Figuren werden. Und Wladimir... ja, der Typ steht da wohl etwas außen vor >.>

*Kekse mampf*

LG
Clyde
08.06.2016 | 19:17 Uhr
zu Kapitel 1
Hi

schön das es noch eine Story, neben der Hauptstory gibt, und man auch erfährt wie es den anderen Entführten so ergeht,(in dem Fall Felix) auch toll das Felix neuer "Besitzer" nicht so brutal ist wie "Sashas" das gibt eine interessanten Kontrast, zu der Gewalt in
Verkauft ,was ich keinen falls schlimm finde, also die Gewalt in Verkauf, das gehört ja zu der Hauptstory. Also bin gespannt wie es weiter geht :D


PS: Wollte gerade mir wieder Verkauft I durchlesen und sie wurde gesperrt; warum und wird sie in nächster Zeit wieder zu lesen sein??

Antwort von Clyde am 08.06.2016 | 19:55:22 Uhr
Hey ^_^

Vielen Dank für das Review und das Lob.

Ja, dass "Verkauft" gesperrt wurde, habe ich auch vor einigen Stunden erkannt -_-
Ich habe den entsprechenden Operator bereits angeschrieben. Wahrscheinlich werde ich Alex' Alter von 16 auf 18 hochstufen müssen, aber das ist nur eine grobe Vermutung und ich bin mir da ehrlich gesagt nicht ganz sicher.

Aber mach dir keine Sorgen. Dass Schlimmste, was passieren kann, ist, dass ich die Geschichte von dieser Seite entfernen muss. Sie wird es dann nur noch auf Bookrix, Animexx, Wattpad und Ao3 zu lesen geben. Sollte es wirklich so weit kommen, werde ich den Lesern sagen, dass die Links zu meinen Accounts auf den genannten Seiten auf meinem Profil zu finden sind und ob sie für das Lesen eine Anmeldung brauchen und so weiter...

Aber wer weiß... vielleicht kommt es ja gar nicht erst soweit ._.'

LG
Clyde
08.06.2016 | 17:39 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu!
Ahh eine kleine Sidestory! Das finde ich cool.
vor allem weil ich mich wirklich gefragt habe was auch Felix wird und jetzt bekomme ich die Antwort.
Ach es ist doch immer wieder interessant was die Menschen einander so schenken, vor allem wenn es sich dabei um Menschen handelt oder in dieses Fall eben ein Kind.
Matrin scheint recht nett zu sein, zumindest fällt er nicht sofort über Felix her und geht auch recht ruhig mit ihm um.
Und er hat Wlad davon abgehalten Felix noch mehr zu verletzen.
Felix ist echt schüchtern, aber auch verständlich ins einer Situtation, aber zumindest lässt er Martin etwas an sich heran.
Und der gute betrinkt sich erst einmal und das natürlich mit Wodka! XD
Ich frage mich ob Martin wirklich auf Felix aufpassen wird oder muss oder ob Felix das tut was von ihm verlangt wird.
Und ob die beiden wirklich einmal Sex miteinander haben werden.
Toller Auftakt und ich bin gespannt was bei den beiden passiert.
Mach weiter so und bis zum nächsten!

Antwort von Clyde am 08.06.2016 | 19:46:43 Uhr
Hurra, mein erstes Review zu der neuen Story (●´ω`●)

Ja, Martin ist im Gegensatz zu Andrej um einiges gelassener und freundlicher. Aber auch Felix unterscheidet sich deutlich von Alex, weil er nicht rebellisch, sondern wegen seiner Angst fügsam ist. Im Allgemeinen passen die beiden recht gut zusammen.

Ich weiß, Martin kommt bestimmt super rüber, indem er sich erstmal betrinkt, aber er braucht das Zeug, weil er Wladimirs Gelaber sonst nicht ertragen hätte.

Danke übrigens für das Review :D

LG
Clyde