Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: LordApophis85
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt) für Kapitel 1:
23.08.2017 | 14:14 Uhr
ich dachte mir einfach nochmal lesen...und nochmacl und wieder und wieder und wieder....^^
Korschio (anonymer Benutzer)
09.07.2016 | 09:59 Uhr
Werter Herr Apophis,

oder wie Sie auch immer heißen mögen.

Ich kam nicht umhin, als ich im Internetz stehsegelte, dieses Werk Ihrer Feder zu studieren und muss Ihnen leider mitteilen: ich bin entsetzt.
Allem Anschein nach, scheinen Sie die sündhafte Unzucht zu befürworten, denn anderenfalls hätten Sie diese Sünde wohl kaum in Ihrem Werk belichtet, und auch scheinen Sie der sinnlosen Gewalt zu fröhnen. Es scheint mir so, als hätten Ihnen die Verantwortlichen verantwortungsloserweise zu viele Rechte eingeräumt, was das Stehsegeln im Internetz betrifft.
Zu Ihrem eigenen Heil ermahne ich Sie zum Guten: Kehren Sie um! Lassen Sie ab vom sündigen Treiben, das Ihr Leben offensichtlich so einnimmt. Wandeln Sie nicht weiter auf dem Weg der Sünde und wenden Sie sich wieder dem Pfad der Gerechten zu!
Zudem werde ich einen Elektrobrief an Ihren Erziehungsbereichtigten schreiben, damit er Sie zu Ihrem eigenen Heil abschnur nimmt.

"Wer auch nur eines von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen entsprechend lehrt, der wird im Himmelreich der Kleinste sein. Wer sie aber hält und halten lehrt, der wird groß sein im Himmelreich." (Matthäus 5,19)

Amen!
Ihr Sören Korschio

Antwort von LordApophis85 am 12.07.2016 | 06:37 Uhr
Ach nein, diese Wortwahl kenne ich doch. Ehemals Kreuz.net und mittlerweile Arche Internetz. Allein von der Wortwahl dreht sich mich schon der Magen.

Um gleich mal was klar zu stellen „werter“ Herr Korschio, sofern das IHR wirklicher Name ist: ERSTENS: Selbst WENN ich so heißen würde, ginge Sie das einen Feuchten an.

ZWEITENS: Lern erst mal Englisch. Mal ehrlich, welche Pfeife benutzt im INTERNET Wörter wie „STEHSEGELN“? Das heißt SURFEN!
DRITTENS: Ist mir doch scheißegal, wie entsetzt du bist! Stell hier erst mal ne Geschichte online, bevor du über andere urteilst.
Mit KONSTRUKTIVER Kritik kann ich umgehen. Wenn mir jemand in nem Review schreibt: „Hier, ich glaube, da hast du nen Fehler gemacht.“ und die Person hat damit Recht, sofern ich mir nicht was Spezielles dabei gedacht habe, dann bin ich der Erste der sagt: „Er/Sie hat recht! Das war scheiße.“
Aber mit SINNBEFREITER Kritik kann ich NICHT umgehen!
Obwohl... Bei Freaks wie dir mache ich gerne mal ne Ausnahme!!!

*räusper* Verzeihung. ... Wo war ich gerade?
Ach ja. (mit geschwollener Stimme sprech) Haben Sie mein Manuskript überhaupt von der Kopfzeile bis zu Fußzeile vollständig studiert und verstanden? Mir kommen in dieser Hinsicht nämlich ernsthafte Zweifel, da meine Wortwahl wie folgt lautete, und ich zitiere meinen eigenen Text nun: „...aber da meine jüngste Schwester sich in mich verliebt hatte, hielt ich es im Sinne der Familie für das Beste, wenn ich Abstand hielt. Also wanderte ich nach Deutschland aus...“ Zitat Ende.
Wie Sie nun zweifelsfrei lesen könnten, sofern Sie des fehlerfreien Lesens mächtig sind, befürworte ich Inzest mitnichten.
Und so ich auch in meinem Werk die Gewalt erwähnte, so hat meine erfundene Figur sich lediglich gegen einen Angriff der Gewalt verteidigt. Zudem bemühe ich mich, in meinem eigenen Leben, über das Sie anscheinend nicht verfügen, da Sie sich so auf ein erfundenes Wesen stützen, jeder noch so kleinen Streitigkeit aus dem Wege zu gehen, oder sie gewaltlos zu lösen, sei mein Wunsch, die Faust zu ballen, auch noch so überwältigend. Und bis zum heutigen Tag, war dieses Bestreben immer von Erfolg gekrönt.
Zudem, „werter“ Herr Korschio, erlaubte mir das Recht des Surfens im Internet, das Entfalten und Entwickeln meines Geistes und der Möglichkeit, im leben eigene Entscheidungen zu treffen, und ist darum nicht darauf angewiesen, von einem nicht existenten Herrscher geführt zu werden, wie der Ihrige.
Wie Sie nun sehen, ist es für mich nicht von Nöten, zu meinem eigenen Heil umzukehren, da ich nicht auf dem Pfad der Sünde wandle, wie Sie vermuten, sondern erfreue mich an meinen kreativen Ideen für mein fiktives Werk, mit dem ich meinen werten Lesern, die sich daran erfreuen, an dunklen Tagen voller Trauer und Wehmut, ein Lächeln auf die Lippen zaubere, auf dass sie Freude daran empfinden, oder herzhaft lachen, denn ein Tag ohne Lächeln, ist ein verlorener Tag.
Und wie Sie nun lesen konnten, würde ein „Elektrobrief“ keinen Nutzen haben, denn meine Entscheidungen können nicht mehr von anderen Personen beeinflusst werden, da es mir bereits seit einigen Jahren, wie Sie es in meinem Profil hätten sehen können, wenn Sie sich die Mühe gemacht hätten, es zu studieren, erlaubt ist, sie für mich selbst treffen zu dürfen.
Folglich gibt es keine Erziehungsberechtigen mehr in meinem Leben, und somit liegt es auch nicht mehr in der Hand der Personen, die mich gezeugt und aufgezogen haben, mich offline zu nehmen, oder, um es für sie verständlich auszudrücken, „abschnur“ zu nehmen, weshalb ich noch ein wenig „anschnur“ bleiben werde.

(mit normaler Stimme sprech) BÄMM! Krieg das erst mal in deinen Schädel!

„Dann sagte Tyolus den Menschen von niederem Bewusstsein: Sucht nicht das Böse bei euren Nachbarn, damit es nicht Einzug halte in euer Haus.“ (Stargate SG1, Buch des Ursprungs)
Was ihr könnt, kann ich schon lange. Verse zitieren... kann jeder. Aus den Selben Sinn machen... weniger. Ist ja schön, dass du die Bibel kennst, aber kennst du auch was vom realen Leben?
Und hier noch etwas, das du Spinner kennen dürftest: Hiob 38, 11: „Bis hierher sollst du kommen und nicht weiter!“

Und nun: Uriniere dich hinfort, du Gesäßöffnung!
„Tanzt, ihr Narren, der König will Spaß!“
Spectre-Said (anonymer Benutzer)
22.05.2016 | 22:42 Uhr
Guten Tag oder guten Abend, mir gefiel der Anfang ziemlich gut und wie dem Mr. Polko seine Entscheidungen zum Verhängnis wurde, ich freue mich schon auf die nächsten Kapitel und hoffe mal nicht allzu lange warten zu müssen. Jetzt warte ich mal gespannt auf das nächste Kapitel.

Antwort von LordApophis85 am 24.05.2016 | 06:48 Uhr
Moin, Moin, Spectre-Said

Ja, wenn doch nur alle Chefs so zur Rechenschaft gezogen werden könnten. Dann wären 75% meiner Probleme gelöst.
Was die Wartezeit für's nächste Kapitel angeht, die wird wohl etwas länger ausfallen, als ich erhofft hatte. Kreative Ladehemmung, du verstehst?

Auf jeden Fall, herzlichen Dank für dein Review, und bis zum nächsten Mal.

Gruß
LordApophis85
fahnm (anonymer Benutzer)
19.05.2016 | 07:42 Uhr
Ein Toller Anfang.
Ich bin schon auf das nächste Kapitel gespannt.^^

Antwort von LordApophis85 am 20.05.2016 | 07:22 Uhr
Hi, Fahnm.

Nun, ich hoffe dann, dass dich das nächste Kapitel nicht enttäuschen wird. Werd mir extra Mühe geben.

Gruß
LordApophis85
17.05.2016 | 18:18 Uhr
Also dann kommt hier jetzt erst mal meine Review.
Der Anfang hat es ja doch ziemlich in sich, hebt sich aber damit für mich
von der Norm ab und mach es nur interessanter.
Dein Hauptcharakter ist je doch ein interessanter, bunter Hund^^
Freue mich darauf was passiert wenn er auf ME Charaktere trift!!
greets
Harlock

Antwort von LordApophis85 am 20.05.2016 | 07:20 Uhr
Hallöchen Harlock.

Ja, was den Anfang angeht: Da schreib ich zum Teil aus meinem Leben. Nur ist die Chefetage nicht ganz so schlimm und die Kollegen, die zusammen sind, gibt es bei mir auch nicht.
Was du aber mit deinen "buten Hunden" hast, weiß ich nicht. Oder stell ich meine OCs wirklich so übertrieben dar?
Aber wenn es dir gefällt, kannst du dich schon mal auf das nächste Kapitel freuen. Da geht's nämlich rund. ;)

Gruß
LordApophis85
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast