Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Shirasu
Reviews 1 bis 25 (von 27 insgesamt):
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
27.02.2020 | 23:50 Uhr
*hust* Bin immer noch da. *hust*
Nach Jahren komme ich immer mal wieder hierauf zurück :3

Antwort von Shirasu am 24.03.2020 | 17:40 Uhr
Hey, super verspätete Antwort, aber es freut mich nochmal von dir zu hören. Deine Reviews haben mir immer mega viel Spaß gemacht. Danke dafür! ♡
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
10.09.2017 | 18:33 Uhr
Hei Shirasu c:

Ich hab deine FanFiction immer noch unter meinen Favoriten abgespeichert und sie nach beinahe einem Jahr wieder gelesen.
Um der "alten Zeiten" willen hab ich mir gedacht, schreibst du halt nochmal ein "Review". xD
Obwohl das hier eher ein "Hey! Ich lebe noch!" ist, anstatt eine Kritik - sei sie positiv oder negativ - an deiner Story.
Jetzt sitze ich hier und lese mir die Reviews und deine Antworten an, und muss immer noch lachen. :,D
Der Strohfigürchenwettbewerb, die Arschkartensammlung, Martha und Martin und all die bescheuerten Ideen. xD

Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass du das hier überhaupt noch liest, schicke ich dir meine besten Grüße!

Meine besten Grüße
Shiro <3

PS: Deine Story ist seit jeher ein Muss für alle Hetalia-Cardverse Fans!
08.10.2016 | 16:59 Uhr
Nachdem ich in den letzten drei Tagen deine FanFiction durchgesuchtet habe, sehe ich es jetzt schon fast als Pflicht an, dir eine Review zu schreiben. xD (Es wird auch ein wenig Kritik dabei sein, aber ich hoffe, dass es dich nicht zu sehr stört.^^)

Also zuerst einmal finde ich, dass diese Story auf jeden Fall eine der gelungensten Hetalia-FFs auf dieser Seite ist (zumindest von denen, die ich bisher so lesen durfte). Alleine schon die Idee ist unglaublich spannend und die Kartenwelt an sich ist ja auch mega interessant.
Es hat mir echt gut gefallen, dass du auch auf die verschiedenen Sichtweisen eingegangen bist und dabei auch "Nebencharaktere" beleuchtet hast, anstatt zum Beispiel nur von der Sicht der Brüder und der Königin zu schreiben.
Außerdem an dieser Stelle ein großes Dankeschön dafür, dass du Ivans "Da" sinngemäß benutzt hast. Wenn ich bei manchen Storys sehe, wie random dieses Wort bei ihm eingesetzt wird, nur damit er etwas Russisches sagt, zieht sich mir mein Magen zusammen~

Was mir ein wenig gefehlt hat, war der Bezug zu Ludwigs.. Krankheit? Naja was auch immer es war; ich hätte mir abschließend schon gewünscht, die genaue Ursache und Details davon zu kennen. Durch was die Wahnsinnsanfälle zum Beispiel ausgelöst werden oder soetwas...
Etwas mehr ins Detail hättest du von mir aus auch bei den Kriegsgründen gehen können; ich finde soetwas einfach fürcherlich interessant. xD Aber da verstehe ich widerum, dass nicht so viel Fachwissen da ist und es bestimmt schwer zu schreiben gewesen wäre~ nur das mit dem "Beleidigungen über Francis Akzent als Kriegsgrund" war etwas komisch, aber es gab ja noch mehr Gründe.xD
Außerdem hat es mich schon manchmal aufgeregt, dass Ludwig nicht mit dem weggesperrten Gilbert über die Ereignisse gesprochen hatte. Von wegen "Ein wiederkehrender Traum und Leichenfunde reichen aus, um meinen Bruder, den ich über alles liebe, als Mörder wegzusperren". Naja das ist jetzt etwas harsch ausgedrückt, denn immerhin hast du seine Unsicherheit und die Verdrängungsversuche in diesen neun Monaten ja sehr gut beschrieben. Aber es war ja auch bei Gil und Kiku später das Selbe, als Luddy weggesperrt war. Da dachte ich mir als Leser: "Mensch Leute, einfach mal miteinander reden!" (Zugegeben hätte das bestimmt auch nicht alle Probleme gelöst und ich will nicht die Regierung des Kartenlandes anzweifeln. Andere Länder, andere Sitten und so. xD Aber sie haben es nicht einmal mit Reden versucht, trotz der Liebe zueinander. Q_Q)
Und ein kleiner Logikfehler gegen Ende: Wenn Luddy hätte sterben wollen, hätte er sich dann nicht einfach vom Balkon stürzen können? Also ich meine, nachdem er Gil umgebracht hatte und bevor Kiku zu ihm kam wegen dem Schwert.. Ach egal, so gabs weningstens noch einen GerPan Kuss. <3

Hach naja, aber ansonsten hat es mir wirklich gut gefallen und Rechtschreibfehler gab es auch nur angenehm wenige (und die sahen auch eher nach Flüchtigkeitsfehlern aus).
Besonders die ganzen dramatischen Wendungen haben mir in der Story gefallen! Als du Ludwig zum Beispiel hast Feli umbringen lassen und ich nur dasaß und dachte: "Was? Wie? Hat er nicht getan.. HÄ? Als ob er das getan hat! Wieso? A-Aber Feli.. NÖ!" xD
Wo wir gerade von Feli sprechen: ich als bekennendes GerIta-Fangirl muss zugeben, dass es doch sehr erfrischend war, Ludwig auch einmal im Pairing mit Kiku zu sehen (obwohl ich Luddy generell in vielen Pairings toll finde hehe <3).
Ich hätte es ja auch lustig gefunden, wenn Ludwig später vom Joker als der Jack von Gilbert auserkoren worden wäre~ Mensch, das hätte für Verwirrung gesorgt haha. xD Aber es war echt klug, Alfreds Land durch Matthew in den Krieg miteinzubeziehen!
Und obwohl ich mir wirklich ein Happy End für deine Geschichte gewünscht habe, sehe ich trotzdem ein, dass dieses dramatische Ende sehr viel besser passt. Und boah, als dieser teilweise gebrochene und gleichzeitig stark wirkende Kiku dann auf dem Thron saß und deine abschließenden Sätze kamen.. die waren einfach genauso awesome wie Preußen. xD Da bekam ich eine richtige Gänsehaut!


Hm ich denke, ich habe jetzt alles gesagt, was mir als wichtig erscheint... Wenn nicht, werde ich es dich in einer neuen Review wissen lassen.xD Also vielen, vielen Dank für diese tolle FanFiction! Es hat mir wirklich extram Spaß bereitet (und teilweise Tränen in die Augen getrieben) sie zu lesen! :D
GlG Tsu ^-^
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
22.09.2016 | 15:21 Uhr
Diese FF finde ich einfach nur gelungen und genial. :D
Du hast Durchhaltevermögen und Können unter Beweis gestellt! °^°
Obwohl ich ein Happy-End Wesen bin, find ich das Ende richtig gelungen! Und ja ... da hat sich bei dem letzten Kapitel tatsächlich ein kleines Grinsen auf meine Lippen geschlichen. xD
Nur bemitleide ich jetzt Kiku, da er nun alles ausbaden muss. Er muss die Niederlage im Krieg akzeptieren und das zusammengefallene Kingdom wieder auf die Beine stellen. Außerdem wurde die Blutlinie der King of Hearts ausgelöscht und wir haben jetzt kleine Kikus auf dem Thron. x3
Was sollen Martha und Martin jetzt ganz alleine und ohne Ludwig tun?! Das ist das Tragischste an der ganzen Story ... Keine Strohfigürchenwettbewerbe, keine Gefangenenchore, keine Märchenstunden im Kerker, keine Knasti-Selbsthilfegruppe und die Arschkartensammlung muss versteigert werden ... Ach schlimm ist das alles. ;-;
Und danke für dein Alternativ-Happy-End. x3
Ich bin stolz auf dich. Das ist eine großartige FF. :3

LG Shiro <33

Antwort von Shirasu am 04.10.2016 | 16:12 Uhr
OMG ICH BIN NICHT DIE EINZIGE DIE DABEI GRINSEN MUSS! Okay, das hat mich wirklich sehr glücklich gemacht. Und beruhigt. XD

Und das, wo du nicht mal Bad-Endings magst, das ist ein wunderbares Lob. ö^ö

Ja, Kiku ist wohl zu bemitleiden. Im Endeffekt müssen alle Charaktere auf ihre Weise in der Geschichte leiden. Da kriege ich fast schon ein schlechtes Gewissen. ^^' Aber kleine Kikus auf dem Thron sind velleicht nicht das schlechteste. Kiku bekommt ja auch noch ein neues Herrschertrio, vielleicht bringt ihm das mehr Glück. Zumindest der Jack wird auf ihn abgestimmt sein, das kann ja fast nur gut gehen. Für Kiku besteht also noch Hoffung. xD
Tja, Martha und Martin ... ich denke, sie bleiben im Schloss wohnen und bekommen vielleicht ein süßes kleines Kind, dass sie Ludwig nennen und werden zu dritt glücklich. So hätte Ludwig sich das sicherlich gewünscht.
Die Versteigerung der Arschkartensammlung ist wirklich hart. Gerade, wo es fertiggestellt wurde, muss es auch schon wieder verkauft werden ... Aber die anderen Dinge können Martha und Martin die anderen Gefangenen lehren. Da wären wir dann auch bei dem künftigen Job der Beiden: Gefängnisunterhalter. Sie werden richtig berühmt damit und unter den Gefangenen sehr beliebt hoch verehrt, bis sie irgendwann alt und grau sind und sich in Ludwigs Zimmer, das nun von Kikus Kind bewohnt wird, in den Ruhestand zurückziehen und Klein-Ludwig das Geschäft übernimmt.

Tut mir btw furchtbar Leid, das ich erst jetzt antworte, aber da war die Klausurphase und lauter andere Dinge, das ich einfach nicht dazu gekommen bin, wenn ich am PC saß. uwu

Vielen, vielen Dank für deine ganzen tollen Reviews! Sie sind alle toll und es hat viel mehr Spaß gemacht, die Geschichte hochzuladen. :3 Ich bin fast versucht, die Geschichte zu überarbeiten und ein paar der Ideen einzubauen. Oder die Martha-und-Martin-Version in eine Special Version einzubauen. XD

LG Shirsau <33
22.09.2016 | 00:17 Uhr
*beschämt Kekse hinstell*

Also... ich... gomen fürs nicht reviewen ._.
Ich hab immer fleißig am Handy mitgelesen, aber da schreibe ich nicht zu gerne drauf und wenn ich am PC war hatte ich es vergessen...

Liebste Shirazu, zu deiner nun vollendeten Geschichte möchte ich dir aus ganzem Herzen gratulieren.
Dein Schreibstil ist qualitativ hochwertig geblieben, die einzelnen Handlungsschritte gingen flüssig ineinander über, zudem hat deine ausgeklügelte Verwendung diverser Adjektive und dergleichen und eine realistisch-spannende Umgebung gesorgt, die den Leser fesseln konnte, selbst wenn dieser sich in ablenkenden Umgebungen befand.

*räusper*

Wirklich, ich liebe die Geschichte einfach :3
Manche Stellen waren zwar zu erahnen (wie beispielsweise dass Ludwig früher oder später zu Rate gezogen wird) aber insgesamt hat es trotzdem ein Gefühl des "Was zur hölle passiert da grade?" vermittelt. Auch WENN man es vorher schon wusste. Da ist wirklich eine wertvolle Fähigkeit :3
Es war btw gemein dass Ludwig seinen Vater nicht mehr sehen durfte D:




Du weißt, dass ich auch für ein bad-end war.
Aber.. aber... ich in trotzdem unzufrieden.
Du blödes Etwas hast Gilbert sterben lassen. Das... hat zwar alles geändert, wenn man nicht darauf gefasst war wie kaltherzig du doch sein kannst aber es ist trotzdem... fies.
Der Arme stirbt doch schon in jeder FF, wenn nur Ludwig gestorben wäre, hätte er doch auch genug gelitten... selbst wenn das eher zu erwarten gewesen wäre :/

*sniff*

Außerdem... fehlt mir irgendwie die Erklärung, was zur Hölle jetzt mit Ludwig los war, ein "dfer ist halt manchmal durchgedreht" ist unbefriedigend xD
Und im letzten Kapitel... Es ist spät, ich bin emotional offen.
Aber weißt du... dass ich erst jetzt die erleuchtung hatte mit Shattering hearts? xD
Als ich den Namen vom Kapitel gesehen habe, war es noch eher ein "Oooouuuh, den Geschichtennamen als letzten Kapitelnamen... clever D:"
Nachdem ich das Ende gelesen habe... "Ach... stimmt... kingdom of hearts... shattered... hearts... *sniff*"
Meine Güte, nimm mich doch emotional nicht so mit, das verkraftet ein armes kleines Ich nicht... auch wenn ich dich dafür liebe.

Ich habe das Gefühl, dass ich hier och stundenlang mist schreiben könnte, aber das wäre dann nicht wertvoll genug, daher belasse ich es mal dabei...

Hast du toll gemacht :3

Antwort von Shirasu am 04.10.2016 | 15:49 Uhr
*die Kekse schließlich doch noch nehm und mampf* Danke! x3

Okay, dir sei verziehen mit so einem Review. XD Wobei du Shirasu falsch geschrieben hast! D:
Und ich, wenn du mit "Liebste Shirasu" beginnst, das mit so einer Kängurustimme im Kopf höre und das echt nicht mehr ernst nehmen kann. XD

Naja, das Ludwig seinen Vater nicht mehr gesehen hat, hat den Vater bestimmt nicht so gestört. Gegen Ende war das keine so tolle Vater-Sohn-Beziehung mehr. Wobei es natürlich für die Beiden schön gewesen wäre, sich wieder zu versöhnen. ... Warst du nicht auch dafür, dass Gilbert stirbt? Von wegen epischen Ende, Dramatik oder so? Wo ich noch ursprünglich geplant hatte, dass er überlebt? Außerdem wäre es wirklich nicht netter gewesen, ihn überleben zu lassen. Nachher hätte er noch Selbstmord begangen. Soo kaltherzig ist das gar nicht. Wobei die richtig guten Geschichten alle kaltherzig sind. :D
Ehm Erklärung usw. siehe Review da drunter. Ich habe gerade keine Lust das zu kopieren oder gar neu zu schreiben. xD

Das der Titel erst beim letzten Satz verstanden wird, hatte ich schon irgendwie befürchtet ... -.-° War diese Sorge also berechtigt. Und das wo ich sogar die Englischen Begriffe von wegen Kingdom of HEARTS benutzt habe. Aber gut, immerhin am Ende wurde es verstanden. xD

Vielen Dank fürs Lesen, Reviewen und Loben! x33 Besonders das Loben. *hust*

LG Shirasu <3
21.09.2016 | 22:57 Uhr
Hey,
OMG! Auf dieses Ende wäre ich in einer Million Jahren nicht gekommen. Es kam wirklich unerwartet und trotzdem oder grade deshalb,passt es so perfekt zu der Geschichte. Ich hoffe bloß,Kiku schafft es irgendwann wieder etwas zu fühlen und das Land in eine bessere Zukunft zu führen. Aber ich habe trotzdem noch eine Frage: warum ist Ludwig durchgedreht und hat alle umgebracht? Was war los mit ihm? Und warum konnte er sich nie erinnern? Das versteh ich bis jetzt immer noch nicht. Ich hoffe bald wieder von dir zu lesen und das die nächste Geschichte genauso spannend wird wie diese. Bis dahin
LG
Raven

Antwort von Shirasu am 04.10.2016 | 15:30 Uhr
Es tut mir so Leid, dass ich erst jetzt dazu komme zu antworten. Ich habe das Review schon lange auf meinem Handy gelesen und mich so gefreut und dann kam ich nicht mehr dazu an meinem PC zu antworten, weil ich es dann entweder vergessen hatte oder die Klausurphase dazwischen funken musste usw usw. qwq

Es hat mich wirklich gefreut, dein Review zu lesen (tut es auch immer noch). Gerade dass das Ende so unerwartet war. Sowas höre ich besonders gerne. x3

Jaa, zu dem warum ... tut mir Leid, das ich das nicht mehr in der Geschichte erklärt habe. Als ich angefangen habe zu schreiben, habe ich das erstmal fröhlich außer acht gelassen, bis ich später mir dann doch noch was dazu überlgt habe, für genau diesen Fall, das jemand nachfragt. Ein "Keine Ahnung, denk dir selbst was aus." wollte ich nicht bringen müssen. xD Eigentlich wollte ich es auch noch in die Geschichte einbauen, aber dann ist ... Gilbert gestorben ... bevor er das herausgefunden hat/formulieren konnte ... ^^°
Ich hatte (glaube ich zumindest ^^') irgendwo erwähnt, dass als Ludwig als Kind den ersten Mal den Verstand verliert, er kurz davor schwer krank war und zudem ihre Mutter relativ überraschend gestorben ist, was klein Ludwig damals stark mitgenommen hat, sodass er eine Art mutiple Persönlichkeitsstörung entwickelt hat, wobei der andere Ludwig scheinbar gerne Leute umbringt, die jedoch nur auftritt, wenn er starkt gestresst ist, bzw. unter starkem Druck leidet. Ganz ausgereift ist die Erklärung nicht, aber wenn man das im Hinterkopf hat, sieht man (hoffentlich) die kleinen Hinweise, die ich versucht habe einzubauen. ^^°

Also nochmal, vielen, vielen Dank fürs Lesen und Reviewen! :3

LG Shirasu <3
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
18.09.2016 | 12:51 Uhr
Beschwerden über das Geschehen??
Kannst du gerne haben!
WIEESOOO?? >-< Es lief doch alles so gut! ;____;
Wieso hat er sich nicht danach einfach selbst umgebracht? Ich könnte mit sowas nicht mehr leben!
Warum Gilbert und warum Matthew? ;___;
MEEH! Dx
Me no likey. :,c
Alles was ich wollte war doch nur ein Happy End ...
Ich werde mir jetzt ein alternatives Ende ausdenken, in dem niemand stirbt! :< *wartet auf das nächste Kapitel*

LG Shiro </3 *sob*

Antwort von Shirasu am 21.09.2016 | 17:53 Uhr
Manchmal ist eben auch schon ein Happy End zuviel verlangt. xD
Gerade weil es so gut lief, konnte ich das ja nicht einfach so lassen. Es heißt ja auch Shattering Herats. Da muss der Titel und die Geschichte schon zusammen passen.
Matthew und Gilbert wollte ich am Anfang ja auch gar nicht mal umbringen, aber dann habe ich Preußen wegen dem Ende gefragt, wie ich es enden lassen sollte und so was, und Preußen hat "ALLE UMBRINGEN!" geschrien und dann habe ich die Beiden sterben lassen.
Ja, ich könnte damit wahrscheinlich auch nicht leben. Ich hoffe auch, das ich nie in so eine Situation kommen werde. ^^° Aber es gibt ja noch das letzte Kapitel, dass (hoffentlich) alle offen gebliebenen Fragen beantwortet. xD

*patta* Okay, wie wäre es mit einem Alternativ Ende, wo Ludwig die Verhandlungen mit dem Kingdom of Diamonds erfolgreich abschließt und anschließend plant mit Martha und Martin auf eine kleine einsame Insel auszuwandern, damit er niemanden mehr verletzen kann, aber Gilbert kann das natürlich nicht zulassen und dann ... fragen sie entweder Arthur oder die Joker um Rat und die zaubern alles in Ordnung und Ludwig geht es wieder gut, bzw. wird niemanden mehr einfach so umbrignen, auch wenn er sich noch immer Vorwürfe macht, aber Gilbert redet ihm gut zu und Ludwig lernt irgendwann damit normal zu leben. Außerdem unterstützt er natürlich Gilbert in seinen Königspflichten und achtet darauf, das der König bei Verhandlungen auch mal aufpasst. Matthew und Ludwig befreunden sich und Kiku schafft es irgendwann vielleicht auch, Ludwig zu vergeben und eventuell kommen sie sogar irgendwann nochmal richtig zusammen und Matthew und Gilbert kommen auch zusammen und Gilbert findet außerdem eine nette Frau, die ihm seine Erben gebärt, während sie eine glückliche Affaire mit einem Anderen hat, und alle sind irgendwie glücklich. Happy End.
Besser? :)

Danke für dein Review! Hat mich trotzdem mal wieder gefreut. xD
LG Shirasu <3
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
17.09.2016 | 15:05 Uhr
Hallu \^°^
Du machst es auch immer spannend. >-<
Das wär's ja noch, wenn Ludwig bei der Versammlung den Verstand verliert und alle abschlachtet, sodass es überhaupt keine Zeugen gibt! Dann kann er mit Martha und Martin durchbrennen und eine Rattenfamilie großziehen! :D
Es macht mir immer noch Spaß, deine Fanfiction zu lesen und ich hoffe immer noch auf ein Happy End. ^^
Ich bin so froh, dass sich (im Moment) für Ludwig alles zum Besseren gewandt hat und Gilbert ihm wieder richtig vertrauen kann! x3
Diesen ekeligen Cliffhanger werde ich einfach geflissentlich ignorieren und mich auf das nächste Kapitel freuen. >:3
Und immer, wenn du von der "Roten Armee" schreibst, denke ich direkt an die Kommunisten. xD
Anstelle von Ludwig wär ich anstatt durchs Schloss zu rennen, vom Balkon gesprungen. "DAS IST FÜR EUCH, MARTHA UND MARTIIIIIIIIIIIIIIN!"
Wieso auch immer man für Ratten vom Balkon springt ...
Egal, ich wartee auf das nächste Kapiteel!

LG Shiro <3

Antwort von Shirasu am 18.09.2016 | 11:50 Uhr
Yay Review! :D

Ja, das wäre mal ein Happy End. xD Ludwig wird der Patenonkel der kleinen Rattenkinder von Martha und Martin und vielleicht findet er eines Tages eine bezaubernde Rattendame, die er heiraten wird und sie bekommen zusammen Kinde- ... lassen wir das. 'XD

Es ist wirklich schön die beiden Brüder wieder vereint zu sehen. :3 Auch wenn Ludwig diese Mienung zwar nicht teilt, aber wenn Gilbert sich das so in den Kopf gesetzt hat, dann ist das so. Von irgendwem muss Ludwig seinen Sturkopf ja auch haben. xD Mal sehen, ob Gilbert damit was erreichen kann...

Jaja, bei der Roten Armee denke ich auch immer an die. xD Aber hier werden sie wenigstens zu Recht Rote Armee genannt mit ihren roten Wimpeln und Fahnen und Wappen und hübschen roten Uniformen, damit man sie auch sofort dem jeweiligen Land zuordnen kann. ... Das Kingdom of Clubs hat schon allein wegen der grünen Uniformen einen enormen Vorteil im Kampf... gerade die roten Uniformen sieht man ja meilenweit. ... VIelleicht war eine von Ludwigs Taktiken ja, dass er andere Uniformen in Tarnfarben verteilt hat. XD

Wie gut das du nicht an Ludwigs Stelle warst. Sonst wäre Gilbert wahrscheinlich auch gleich hinterher gesprungen und die Geschichte vorbei. XD
Aber Ratten sind ein Grund vom Balkon zu springen. Wenn pikfeine Frauen für wildfremde Mäuse total unelegant auf Tische springen, was macht man da alles für befreundete Ratten?

Na gut, dann will ich dich mit diesem Cliffhänger mal nicht zu lange warten lassen und suche gleich mal das nächste Kapitel raus. xD
Vielen, lieben Dank für dein Review! Macht mich mal wieder glücklich. cx

LG Shirasu <33
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
28.08.2016 | 12:27 Uhr
Du hast das letzte Kapitel auch mit "Am nächsten Morgen" angefangen. xD
Das Problem mit den Treppen lässt sich ganz einfach lösen. Entweder Aufzüge oder Sänften! Früher gab es ja schon Flaschenzüge für Waren und Güter. Warum dann nicht auch arme Bedienstete faule Besucher hochziehen lassen? Außerdem stell ich mir das mit so alten Würdenträgern auch etwas schwierig vor. Was, wenn ein alter Mann sein ganzes Leben schon im Schloss gewohnt hat, bei den Treppen aber zu keuchen anfängt, weil er körperlich nicht mehr ganz auf der Höhe ist? Das ist doch eine Tortur für alte Leute. Und ich könnte mir vorstellen, dass Gilbert mal versucht hat, Rutschen an den Treppen anbringen zu lassen, damit einem wenigstens der Abstieg abgenommen wird. xD
Und die Hofdamen setzen sich an Plattformen bei den Treppen zusammen, bilden eine Klatschbase und analysieren jeden, der die Treppen hoch oder runtergeht. Mit Fächern, gekünstelten Lächeln und Kichern lästern sie über alles und jeden. In einem Fitnessranking unter den Königreichen liegen die Hearts ganz klar vorne. Da setzt sich kein Zentimeter unnötiger Speck an.
"Missmutig dreht[e] Gilbert sich um und ging ins Schloss zurück."
Es ist irgendwie seltsam in einem Satz von "Arthur" zu reden und im nächsten von "die Königin". Sollte man nicht besser "der Königin" sagen? xD
Matthew hat sich durchgesetzt! :D Yay!
Armes Alfred ... Sowas hat er nun wirklich nicht erwartet.
Also die Spades haben sie jetzt in der Tasche, aber wie sieht es mit den Diamonds aus? Na ja, irgendwas wird sich Ludwig schon einfallen lassen. >:D

LG Shiro <3

Antwort von Shirasu am 28.08.2016 | 13:08 Uhr
Echt? Da habe ich die Kapitel so oft gelesen und es ist mir nicht aufgefallen... ^^°

Oh, Lästergrupen gibt es bestimmt und Gilbert sitzt fröhlich dabei und kommentiert am lautesten. Als König kann er es sich ja erlauben. Nimmt er zumindest als Ausrede. xD

Natürlich könnte man diese Probleme lösen, aber als das Schloss gebaut wurde, gab es noch keine Flaschenzüge, die sich dafür geeinget hätten und wenn man sie nachträglich einbauen würde, würde das die Ästhetik stören (es gibt genügend Beispiele dafür, wenn man sich alte Häuser, Burgen und Schlösser anguckt ^^'). Es wäre auch ziemlich gefährlich, wenn die Bediensteten ausversehen loslassen, weil zum Beispeil ne Wespe vorbeifliegt, und die hochadeligen Leute sind alle Matsche. Das könnte ein politischen Desaster werden. Außerdem hätte der König nichts zu lachen und Spione würden auch nicht so schnell auffliegen. Sowieso erhöhen die Treppen die Sicherheit im Schloss. Mit einem Aufzug könnten Eindringlinge problemlos in die höhreren Stockwerke gelangen, bei den Treppen müssten sie sich erstmal hochschleppen und gleichzeitig noch die halbe Wacharmee im Schloss besiegen um zu den wichtigen Stockwerken zu kommen. Deshalb sind die Kerker zum Beispiel auch ganz oben in den Türmen. Von da kommt man ohne Hubschrauber nicht weg, die es ja glücklicherweise da noch nicht gibt. ... Es sei denn man baut sich einen Drachen, aber dafür braucht man auch erstmal genügend Stoff und ein Gestell, was in einem Gefähngnis unwahrscheinlich ist. Der Wind müsste auch richtig stehen, sonst klatscht man nur gegen die Felsen. Also sicher ist das Schloss auf jeden Fall. c:
Und die Alten und Kranken können ja tatsächlich auf Sänften zurückgreifen. Aber mit den Treppen ist auch das Rentenalter bestimmt. Wenn man die nicht mehr hochkommt, geht man halt in Rente. Rutschen könnte es aber wirklich geben ... die sind nur schwerer zu bauen, weil sie ja ganz glatt und rutschig sein müssen und dementschprechend werden sie wohl auch ein Vermögen kosten. Damals hätte man die vielleicht aus Holz bauen können. Nicht dass das solche Rutschen sind, wo man mit einem Quitschen in Zeitlupe runter rutscht und sich halb verbrennt durch die Reibung. Rutschen wird es wohl nur sehr wenige geben. Zumal eine Rüstung oder Waffen, die sofort zerkratzen würden. Keine wirklich lohnende Investition, wobei Gilbert sicherlich eine nur so zum Spaß von seinem Zimmer zum Esszimmer oder Arbeitszimmer hat einbauen lassen. XD *hat sich das alles gerde ausgedacht, weil sie beim Schreiben nicht mal an die Existenz von Anfzüge oder Rutschen gedacht hat*

"Der Königin" zu lesen ist aber bestimmt ebenso merkwürdig und grammatikalisch heißt es "die Königin", auch wenn es natürlich als ein Titel für eine Frau gedacht ist. Außerdem nenne ich Arthie gerne "die". Schon alleine um seinen bösen Blick darauf zu sehen. >:D
Und Matthew zeigt, was in ihm steckt. c:
Francis lässt sich leider nicht so einfach zum Freiden überreden. Was Ludwig *hust* ich *hust* sich wohl schlaues ausdenkt? xD

Danke wieder einmal für dein Review! :3

LG Shirasu <3
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
26.08.2016 | 13:02 Uhr
Deine Taktikbemühungen finde ich toll. :3
Ich habe, was Taktik und Strategie angeht, sowieso nichts auf dem Kasten.
Bei mir sähen Ludwigs Bemühungen aus, als könnte er zaubern. Armee hier verschieben, Armee da abziehen ... Hey, wir haben den Krieg gewonnen! :D Was für ein erfreuliches und rein zufälliges Nebenprodukt meiner Planlosigkeit! :D
Ludwig hat es sich wohl endgültig mit Kiku verscherzt. Wenn klein Kiku schon alleine bei dem Gedanken an Ludwig mordlüstern und sadistisch wird, dann herzlichen Glückwunsch und viel Glück ...
Na ja. Ich glaube ja immer noch verzweifelt daran, dass sich alles am Ende auflösen wird. Irgendwie kommen Gilbert, Kiku oder Matthew dahinter, dass Luddy nichts für die Morde kann und alle verzeihen ihm.
Ein Wunschdenken von dem ich mich nicht verabschieden kann. ;-;
Wie viele Kapitel kommen noch ungefähr? (Damit ich weiß, wann ich meine Hoffnungen zerschmettern kann.)
Dieses Mal reicht es leider nur für ein kleines Review. :3

LG Shiro <3

Antwort von Shirasu am 27.08.2016 | 15:38 Uhr
Tatsächlich? Dann ist ja gut. xD Auch wenn ich auch nur die Truppen ein bisschen umsortiert habe und schon wird es wieder besser. Aber wer weiß, vielleicht kann Ludwig ja zaubern und weiß es nur nicht?
Ja, ob noch Hoffnung für Kiku und Ludwig besteht ... tja, mal sehen was sich noch entwickelt in den verbliebenen fünf Kapiteln ... Alles oder nichts, alles ist möglich! Wobei nichts die eindeutig langweiligere Variante wäre. Bleibt also alles (offen). XD
Wenn Gilbert, Matthew und Kiku das herausfinden würden, bliebe aber immer noch die Frage, wie sie weitere Morde verhindern wollen. Das Wissen alleine reicht nicht wirklich für ein vollständiges Happy End aus, wobei sie ihm natürlich verzeihen könnten, zumindest theoretisch, falls sie noch Lust haben ihm zu verzeihen. Wir werden sehen. ... naja, du wirst es sehen. Ich weiß ja, wie es endet. XD

Auch kleine Reviews müssen gebührend gewürdigt werden. Auch wenn meine Antwort fast noch kürzer ausgefallen ist. ^^°
Danke aber! c:

LG Shirasu <3
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
22.08.2016 | 14:55 Uhr
Um deine letzte Frage zu beantworten: "Awesome" schreibt man bei Gilbert immer groß. Schließlich ist er ja AWESOME... ha... ha...
Scherz beiseite. Aus dem Gefühl heraus würde ich es klein schreiben, da es ein Adjektiv bzw. ein Adverb ist und die schreibt man im Deutschen normalerweise klein. Mh. :/
Ach und gehen dir nicht bald die Kapitelnamen aus? xD Bald hasu alle durch.

Und hier hatte sie die Vorlage für einen knallharten Lemon und hat nichts draus gemacht...
Wahrscheinlich besser für alle Beteiligten. xD

Ein Hoch auf Gil und Luddy, weil sie so knuffisch sind! öwö
Immerhin scheint jetzt wieder alles den Bach raufzugehen.
Aber ich mache mir keine Hoffnungen...
Ich habe ja noch irgendwo was von "Happy End nicht garantiert" im Hinterkopf. ;-;

"Am Tag der Hochzeit wachte er viel zu früh auf und wibbelte durch sein Zimmer [...]" Stell ich mir irgendwie ziemlich niedlich vor. x3
Und weißt du, was das beste ist?
Ludwig hat jetzt wieder die Chance einen Strohfigurenwettbewerb mit Martin und Martha auszutragen! :D Ist das nicht toll? Und hinterher spielen sie eine runde Arschquartett. Oder sie spielen Springseil mit Ludwigs Ketten. Das dürfte dann einen ziemlichen Lärm veranstalten. Klirr, klirr BOMP! Klirr, klirr BOMP! Und dann kommt ein argwöhnischer Gilbert rein, sieht Ludwig mit seinen Ketten rumfuchteln und dazwischen zwei Ratten rumspringen. Auf dem Bett liegen niedliche Strohfigürchen und auf dem Boden sind sehr vulgäre Spielkarten verteilt.
Im nächsten Bild spielt Gilbert begeistert mit.
Und wenn sie nicht aus Versehen von schweren Eisenketten erschlagen wurden, dann leben sie noch heute. Ende.

So viele Möglichkeiten die Story glanzvoll zu Ende zu bringen. ^-^

LG Shiro <3

Antwort von Shirasu am 23.08.2016 | 15:53 Uhr
Ja klar, bei Gilbert ist ja auch alles groß. XD Ehrm... okay, dann schreib ich AWESOME zukünftig vielleicht lieber adverbklein. Danke jedenfalls dafür. c:

Kapitelnamen ausgehen? KAPITELNAMEN AUSGEHEN?! MIR GEHEN DIE VERDAMMTEN KAPITEL FÜR MEINE KAPITELNAMEN AUS! ERST SUCH ICH PANISCH NACH GENÜGEND KAPITELNAMEN UND DANN HABE ICH VIEL ZU VIELE! ICH KÖNNTE JEDEM KAPITEL ZWEI TITEL VERPASSEN UND HÄTTE NOCH ZU VIELE! UND MANCHE DAVON KLINGEN RICHITG GUT! UND ICH KANN SIE NICHT VERWENDEN! *sich angsam wieder beruhig* Die Kapitelnamen wären fast ein Grund 'ne Vortsetzung zu schreiben. uwu

Ja, ein Lemon wäre wirklich nichts geworden. Besser für alle Beteiligten. Wirklich besser. Ich hätte wahrschienlich alle verstört oder so abgeschreckt, dass keiner mehr weiter liest. xD
Knuffig ist sicherer. Und wirklich besser für ale Beteiligten. XD
Hehe, habe ich mal erwähnt, dass ich die Bezeichnung "Happy End nicht garantiert" mag? C:

Oh, stimmt das sind wirklich gute Nachrichten. Gilbert will bestimmt auch mitmachen und Ludwig unterrichtet ihn im Strohfiguren bauen, weil er selbst ja quasi ein Meister darin ist. Und nachdem sie ihre Konkurrenz gekonnt ausgestochen und gewonnen haben (erster Platz Ludwig, zweiter Platz Gilbert, dritter Platz Martha und Martin, weil sie keinen richtigen Daumen haben, was es sehr schwer für die Beiden macht) machen sie ein Strohfigurengeschäft auf und weil sie so niedlich sind, scheffeln sie richtig viel Kohle damit, wodurch sie den Krieg finanzieren und Ivans Unterstützung kaufen können und gewinnen. Und Francis guckt dumm aus der Wäsche, weil er von Strohfiguren besiegt wurde.
Wirklich schade, dass man sich immer für ein Ende entscheiden muss. ...Es sei denn man macht alternative Enden. Das wäre auch witzig. Aber unübersichtlich bei so vielen Möglichkeiten. Dann gäbe es ein Alternativende, ein Alternativalternativende, ein Alternativalternativalternativende, ein Alternativalternativalernativalternativende und ein Alternativalternativalternativalternativalterniativende und so weiter und so weiter...
Etwas unübersichtlich, ich sollte die FInger davon lassen... obwohl es mir durchaus gefallen würde.... mhm..... XD

Wieder einmal vielen, vielen Dank für dein Review! :3
LG Shirasu <33
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
19.08.2016 | 18:20 Uhr
WHOOP WHOOP WHOOP! Luddy-chan ist aus seiner Zelle raus! :D
Ob er das Ruder noch herumreißen und den Krieg für die Hearts noch gewinnen kann? Das und mehr erfahren Sie in den nächsten Kapiteln, DIE ICH JETZT SOFORT BRAUCHE!!
Ein gelungenes Kapitel und alle haben Angst vor Ludwig. Sogar er selbst. Er tut mir leid. :c
Aber jetzt, da wir wieder im Rennen sind, können wir den Krieg nur noch gewinnen! :D Außer ein riesiger Meteor schlägt ein und vernichtet alles auf der Stelle. Alles? Alles, bis auf Ludwig. Weil er auf seiner Kanonenkugel den Sonnenuntergang entgegen geritten ist und irgendwo im Weltall rumdümpelt.
Shirasu is back in da hood! ^°^
Ich hab mich mega gefreut, als ich das neue Kapitel nach so langer Zeit gesehen habe. *sob* uwu
Danke. :3

ALLERLIEBSTE GRÜßE Shiro <33

Antwort von Shirasu am 20.08.2016 | 11:45 Uhr
*Konfetti schmeiß* Man hätte es kaum noch für möglich gehalten, das Ludwig da raus kommt. Aber ich habe es vorhergeshen und prophezeit! Und mir tut er auch Leid. Ich weiß nicht genau, warum er jedesmal zufällig die Arschkarte zieht... Irgendwie bekommt er sie jedes Mal gaanz zufällig... ^^°

Ja, der Meteor wäre die "Ich habe keinen Bock mehr, die Geschichte weiter zu schreiben, will sie aber nicht abbrechen und brauch ein sehr schnelles Ende. Warum nicht Meteoriten? Die fliegen schnell und zerstören alles. :D". Und dann noch ein kurzer Epilog mit Ludwig, wie er das Feuerwerk aus der Ferne betrachtet mit Martha und Martin und verträumt in das Inferno sieht, weil er sich jetzt, wo alle tot sind, auch keine Gedanken mehr machen muss, dass er jemanden ausversehen umbringt, weil ja niemand mehr da ist. ... Und dann wird er traurig, weil seine Strohfiguren leider verbrannt sind und er nicht mehr den Wettbewerb gewinnen kann, wo er sich so viel Mühe damit gegeben hat. Alles Stroh verbrennt und er kann keine Neuen machen und deshalb wird es doch kein Happy End. Okay, das wäre die exdended version von "Ich hab keinen bock mehr". XD
Die kurze wäre "Und dann kam ein Meteor und schlug auf der Erde ein und verursachte das Aussterben der Menschen, wie die Dinos ausgestorben sind. Und wenn sie nicht gestorben sind, was sie aber ja gerade alle sind, weshalb sie halt nicht mehr leben, dann leben sie halt nicht mehr. Ende.".

Naa, nicht jetzt sofort. Bald. Gut Ding will Weile haben, oder wie geht dieser Spruch? xD
Danke für dein wieder einmal tolles Review! Ich bin dir wirklich Dankbar dafür. So macht es viel mehr Spaß, die Kapitel hochzuladen. uwu
Freut mich, dass du so darauf gewartet hast. qwq Naja, eigentlich tut es mir Leid, das du so lange warten musstes, aber es freut mich, das du dich so darüber freust. x3

LG Shirasu <333
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
26.07.2016 | 02:24 Uhr
Hallu c:
Den Kriegsverlauf finde ich gut beschrieben. Du erklärst das Wichtigste und ein paar Details, bleibst aber auf dem Boden und erzählst uns nicht jede Einzelheit. Das dürfte wohl auch lange dauern. ^^
Joah, im Moment geht alles den Bach runter. Der totale Krieg! ^^
Jeder (außer die Clubs) gegen die Hearts!
Und endlich darf Ludwig aus seinem Loch heraus! :D
Fragt sich nur, ob er noch andere Ratschläge für Gilbert hat, außer "HACKT MIR SOFORT DIE HÄNDE AB!!" und "WO SIND MARTHA UND MARTIN??" hat...

Die Idee mit dem Strohfigurenwettbewerb und dem Arschquartett ist übrigens genial. XD

LG Shiro <3

Viel Spaß in Schweden! :D
Ich bin jetzt seit ca. einer Woche in Südspanien (verdammt heiß hier unten) und habe glücklicherweise WLAN!

Antwort von Shirasu am 18.08.2016 | 20:22 Uhr
Hallöle, da bin ich wieder. c:

Gut, das du den Kriegsverlauf nicht so schlecht beschrieben findest wie ich. ^^° Ich find ihn ja zu oberflächlich und detailiert zugleich (wie auch immer das möglich sein soll). Aber wenn du zufrieden damit bist, werde ich mich nicht so anstellen. xD
Den Bach runter gehen beschreibt es sehr gut. Bleibt nur die Frage, wer schwimmen kann, wenn sie unten sind. Und Ivan schaut ihen dabei zu... Vielleicht sollte er sich als Bademeister bewerben. Wobei er dann nicht nur zuschauen könnte, sondern sich als Held aufführen und versuchen müsste, alle zu retten... Das wäre leicht OOC und klingt mehr nach einem Charaktertausch mit Alfred... da hatte bestimmt England seine Finger im Spiel... Auch keine Lösung.
Ja, und ob Ludwigs Gehirn wieder an sienen angestammten Platz zurückwandert... Man war das schwer, die Zeit in Ludwigs Loch zu schreiben, während bei Gilbert allerhand passieren musste, damit die angestrebte Ausgangsituation für Ludwigs Wiederkehr gegeben ist. Endlich ist es soweit. :D

LG Shirasu <3

In Schweden gab es sogar auch Internet (Skigebiet, da brauchen die Turis das wohl im Winter), nur das ich natürlich kein Geld für ne Flat hatte und Laptops sich bisher ja noch weigern Internetflats anzubieten. Und Francis würde sich ja sowieso weigern, so etwas anzunehmen. XD
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
24.07.2016 | 01:08 Uhr
Mein erster Gedanke nach dem Kapitel:
Der sitzt ja immer noch da drin! xD
Wann kommt Ludwig endlich da raus?

Als ich die Stelle mit der Schlacht gelesen habe und Otto mit seinem Schwert die Lanzen abgeklappert hat, musste ich sofort an Herr der Ringe denken. Und nach deinem Kommentar unter dem Kapitel fühlte ich mich bestätigt. :3

Wenn ich Ludwigs Kerkerwache wäre, dann würde ich mit ihm zusammen seine Strohfigürchen basteln: Einen toten Feli und einen besplatterten Luddy. ^^

Man könnte mit den Gefangenen singen und einen Chor aufstellen! Dann hastet man von einer Tür zur anderen und gibt immer übermotiviert den Einsatz, damit sie alle im Kanon singen! :D
Oder Geschichten vorlesen!
Da hängen alle an den Gitterstäben ihrer Tür, um besser hören zu können. Ludwig natürlich ganz vorne:
Wärter: "Und so verliebten sich die beiden ineinander und heirateten. Sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende."
Ludwig: "Aber was ist denn jetzt mit der anderen? Die hat dann ja gar nicht geheiratet!"
Wärter: "Genau mein Kleiner, gut aufgepasst. Die hat den Hotty Boy nicht abgekriegt, weil sie voll krass hässlich war! Denn nur die Hübschen kriegen heutzutage die Sweeten, Schatzischmatzi! Merk dir das."

So oder so ähnlich müssen seine Gedanken gewesen sein.

Man könnte ja auch eine Selbsthilfegruppe für Knasties
gründen, bei der dann jeden Sonntagmorgen ein Heiliger kommt und aus der Bibel oder Gilberts awesomen Tagebüchern vorliest.

Dann würden sich manche sogar freiwillig einsperren lassen, bei diesem Programm...

Aber erstmal kommt die Krönung und Ludwis *HUST* Hinrichtung *RÄUSPER*.

Ich bin gespannt wie es mit unserem Arschkartensammler weitergeht. >:D

LG Shiro <3

Antwort von Shirasu am 24.07.2016 | 14:32 Uhr
Jaja, es ist nicht einfach Ludwigs und Gilberts Handlungsstrang nebeneinander laufen zu lassen. Bevor ich Ludwig da rausholen kann, muss die passende Ausgengssituation geschaffen werden und das braucht noch ein bisschen. ^^'

*hust* Ja, gar nicht abgeguckt oder so... xD
Das wäre aber gemien. Immer schön Salz in die Wunden streuen, was? Dann könnte man Ludwig ja gleich in die Psychatrie einliefern. Die gibt's da zwar noch nicht, aber dann würde sie deswegen sicherlich bald erfunden werden.
Du musst bedenken, Kerkerwachen sind höchstwahrscheinlich faule Menschen, sonst hätten sie sich nicht dort beworben. Die sind höchstens zum saufen motiviert, was sie wohl auch hauptsächlich tun... Wobei mit dem Alkohol auch die Motivation wiederkehren könnte. xD
Jaja, Ludwig passt auf. "Das ist doch unfair. Man sollte niemanden nach dem Äußeren beurteilen. Ich finde, das ist nicht korrekt und fördert lediglich simples Gut-Böse denken." Und dann entsteht ein Streit darüber, wer Recht hat und was besser ist. Und damit sind sie dann bis ans Ende aller Tage beschäftigt und glücklich, weil sie jemanden zum Reden haben, während alle anderen Gefangenen Selbstmordversuche unternehmen, weil die das ständige Disskusieren nicht mehr ertragen können.

Ja, Selbsthilfegruppen sind immer gut. Die würden sich bestimmt zu ehrbahren Bürgern mausern, wenn Ludwig sie nicht aus Versehen vorher umbringt oder sie sich gegenseitig. Je nachdem wer mit welcher Ratte befreundet ist und sie wem abstreitig gemacht hat. Man könnte auch Strohfigur-Wettbewerbe austragen. Oder wer die schönsten Striche an die Wand malen kann. xD
Und ich glaube nicht, dass ein Heiliger auch nur Gilbert Tagebücher anfassen würde. Dann schon lieber satanische Schriften exerzieren, bis die Gefangenen zurück in ihre Zellen fliehen.

Willst du Ludwig etwa umbedingt tot sehen? o.O Armer Junge... Hat doch nichts getan! *hust* wenn man mal seine Blackouts außen vor lässt... *hust* XD
Oh, bald kann er bestimmt Quatett mit den Arschkarten spielen. Dann langweilt er sich auch nicht mehr. :D

LG Shirasu <3
22.07.2016 | 15:59 Uhr
pff, so lange ist das ja noch gar nicht her :P

Ich muss mir grade vorstellen, wie es Ludwigs wache wohl gehen muss. "ICH HABE IHN UMGEBRACHT!" "... Eh... ich glaube man sollte dem König Bescheid geben, oder?" "Nene, der beichtet nur endlich, darüber kann seine Majestät auch noch urteilen sobald sich die Lage beruhigt hat :3"


Ach ja, was das angeht... Ich kann dich nachvollziehen, schlachten schreiben ist wirklich doof xD Und das Otto sterben wird war auch schon lange klar, also... meh.

Antwort von Shirasu am 23.07.2016 | 16:49 Uhr
Pffffffffff, nicht lange her... pffffffffffffffffffffffffffff >.>

Ja, das muss recht interessant für die Wachen sein. Allerdings sind sie das bestimmt schon von anderen Gefangenen gewohnt und hören sowieso nicht mehr hin. ...Wache stehen muss verdammt öde sein. Vor allem wenn nichts passiert, was ja theoretisch immer der Fall ist... Die Wachen können einem ja fast schon Leid tun... xD

So so, du meinst also, dass Otto sterben wird... naja, ich spoiler jetzt nicht. Was verdammt schwer ist, aber jaa... du wirst es ja sehen...
Jaa... Danke jedenfalls fürs Reviewen. c:

LG Shirasu
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
20.07.2016 | 16:38 Uhr
Also wenn du Riesencookies für uns hast, dann schreibe ich auf jeden Fall ein "Review". xD
Hinterher wird Ludwig noch durch Zufall oder durch irgendwen aus seiner Zelle befreit. "Was? Aber ich will doch gar nicht mehr hier raus! Ich bleib jetzt hier drinnen bei Martha und Martin. Das sind wenigstens treue Freunde! *zeigt auf die Ratten* Und sieh her Gilbert! :D Ich hab Strohfigürchen von uns gebastelt! Das bist du, und das da bin ich! :D Und das hier ist unser kleiner Hund. :3"

Na ja, ich bin echt gespannt, was mit Ludwig in seiner Zelle passiert.
Ich meine, er kann ja nicht ewig dort oben bleiben und sich die Haare ausreißen. ^^
Entweder stirbt er eines plötzlichen Todes und du musst dir keine Gedanken mehr darum machen, wie es jetzt mit ihm weitergehen soll, oder es passiert etwas Unerwartetes, das jetzt nicht mehr so unerwartet ist.

Die paar Schlachten hast du aber schön abgefertigt. xD Drei oder vier Sätze. ^^
Doch von der dritten Schlacht erwarte ich viel. >:D (Und einen Charakterdeath)
Vielleicht zischt eine der Kanonenkugeln an Otto vorbei und durchschlägt Ludwigs Zelle. Der hat die natürlich kommen sehen, springt auf sie auf und reitet in den Sonnenuntergang davon.~
Oder so ähnlich.

Hier ist also mein unglaublich kreatives und informatives Review.
Keks? :3

LG Shiro <3

Antwort von Shirasu am 21.07.2016 | 11:37 Uhr
Hehe, Bestechung klappt doch immer wieder. XD *einen besonders leckeren und großen Riesencookie rüberschieb*

Ach, die Ratten kann er ja mitnehmen. Dann sind es königliche Ratten, die nur das Beste von Besten serviert bekommen und Ludwg wird schief angeguckt, wenn er mit ihnen durch das Schloss spazieren geht, aber keiner traut sich was zu sagen. Außerdem werden alle Katzten und andere Rattenfänger aus dem Land verbannt. XD
Aber ich kann die Strohfiguren nicht mehr reinbringen ohne alle Kerkerszenen von Ludwig ändern zu müssen und dazu bin ich zu faul. qwq Vielleicht, wenn ich die Geschichte nochmal komplett überarbeiten sollte... also eher nie, aber wer weiß das schon... ^^°

Ihn jetzt einfach sterben zu lassen, wäre ziemlich gemein. Auch wenn es durchaus was hätte. Ich vermisse ja in Filmen, dass der große Bösewicht einfach mal vor der epischen Endschlacht an einem Herzinfakt oder ähnlichem stirbt. X'D Oder der Held stirbt kurz vorm Ende daran. Gerade wenn er fast gewonnen hätte und dann an einem Schlaganfall aufgrund zu hohem Stressfaktor, wegen dem ganzen Weltrettungsdruck, stirbt. :D

Merkt man etwa, dass ich keine Lust hatte, näher auf die einzugehen? XD Aber wenn sowieso keine der Hauptfiguren vor Ort ist... Obwohl ich Carlos da hätte einbringen können oder ein paar andere Charaktere, für die ich sonst keine Verwendung habe... Wieso kommen mir eigentlich solche Ideen immer zu spät?

Oh, das wäre aber ein schönes Happy End. Schlacht und Krieg gewonnen, Ludwig frei auf einer Kanonenkugel um die Welt fliegend mit seinen neuen Rattenfreunden und alle sind glücklich. Sehr schön. Das wäre doch mal ein denkwürdiges Ende. xD
Aber ich denke mit der dritten Schlacht kann ich zumindest teilweise deine Erwartungen erfüllen. Hoffe ich zumindest. cx

LG Shirasu <3
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
20.07.2016 | 00:13 Uhr
Wie einfach keiner einen einzigen Gedanken an Ludwig verschwendet. xD
Währenddessen irgendwo in einer einsamen, kalten, kleinen, dreckigen, spärlich bemöbelten, dunklen, stinkenden, vergessenen Zelle: "ICH BIN SO EINSAM! Dx Ich kam nicht einmal im letzten Kapitel vor. ;_; Mir ist hier so langweilig, dass ich mir lieber selbst beim Verrücktwerden zusehe. Das ist inzwischen spannender als Striche an der Wand zu zählen."

"Die Kutsche ratterte dahin. Seit Tagen immer das [G]leiche."
"Dementsprechend anstrengen[d] war die Reise geworden."
"[...] und geschlafen hatte er auch äußer[s]t schlecht."
"„Was wird das denn für ein Empfang?“ „Och, nichts [S]chlimmes. Du wirst begrüßt, deinem König vorgestellt und wir essen alle was [L]eckeres [...]""

"Dann konnte man ihn nicht mehr vergessen, weil er endlich gebraucht werden würde. Wirklich gebraucht werden würde."
"Auch sein Stoffbär war gebürstet worden, nachdem er darauf bestanden hatte, ihn mitzunehmen."
Wo ist die Liste, in der ich mich eintragen kann, um Matthew zu adoptieren?

Also, wenn ich an Ludwigs Stelle wär, hätte ich zuerst die Back- bzw. Ziegelsteine oder so an der Wand gezählt. Wenn das nicht reicht, kann man den Ratten Namen geben. Besonders schöne Namen. Zeit hat man ja genug. ^^
Ein paar Lieder trällern, die Rufe und das Stöhnen der genervten Wachen ignorieren, sich im Kreis drehen, den Kopf gegen die Wand schlagen, oder niedliche Strohfiguren aus dem Stroh auf dem Boden (wenn man denn welches hat) basteln. Wer weiß? Vielleicht entwickelt Ludwig ungeahnte Talente im Basteln von Strohfigürchen? Dann ist er wenigstens nicht mehr so einsam.

Story weiterhin spannend. Bin weiterhin begeistert. Bleib weiterhin dran. ~*

LG Shiro <3

Antwort von Shirasu am 20.07.2016 | 10:45 Uhr
Ja, Ludwig hat es nicht wirklich gut getroffen... habe ich eigentlich überhaupt eine Geschichte, wo er es gut getroffen hat? o.O Das sollte mir vielleicht zu denken geben...
Aber keine Angst, ich vergesse ihn nicht. Auch wenn er keinen Platz mehr in diesem Kapitel gefunden hat. Es ist nur gar nicht so einfach, was zu ihm zu schreiben, wenn er die ganze Zeit da rumhockt. ^^'
Striche zählen ist jetzt auch wirklich nicht besonders unterhaltsam , da kann der Wahnsinn schon spannender sein. Steine zählen wäre natürlich auch 'ne Möglichkeit... Das hat er bestimmt auch schon gemacht. Du hast wirklich gute Ideen für so einen Kerkeraufenthalt. XD
...Das ist verdammt niedlich, wenn er anfängt Strohfiguren zu basteln... Ich kann mir das gerade richtig gut vorstellen. Verdammt, jetzt will ich gucken, ob ich das nicht noch irgendwie in die Geschichte gequetscht bekomme, auch wenns eigentlich nicht passt. Wieso habe ich die eigentlich schon zu Ende geschrieben? ^^°

Wenn du ihn adoptieren willst, kannst du dich ja mal bei Alfred vorstellen und dein Anliegen vortragen. Ich befürchte zwar, dass er dich einen Kopf kürzer machen wird für den bloßen Gedanken daran, aber ein Versuch ist es wert...? XD

Und schon wieder so viele Rechtschreibfehler und dann alle auf einem Haufen... Na, ich verbessere sie trotzdem. XD
:3 Danke! Fürs Review, für Rechtschreibfehler und fürs Geschichte spannend finden und alles~

LG Shirasu <3
17.07.2016 | 13:51 Uhr
So, schnell ein Review bevor du wieder ein neues Kapitel hochlädst und ich nicht mehr hinterher komme!
*weiß gar nicht mehr wo sie das letzte mal gereviewt hat, sondern nur noch dass es viel zu lange her ist*
Ich bin auf jeden Fall noch immer verwundert, dass Gilbert sich nicht zu Ludwig begibt, selbst wenn er jetzt selbst daran glaubt, dass Ludwig ihn nur benutzt hat sollte doch grade Gilbert am besten wissen, dass man voreiligen Schlüssen nicht trauen sollte...

Ivan macht es sich wirklich bequem, huh? "Wir warten jetzt einfach dass sie sich bekriegen, müssen dabei keinen Finger rühren und bekommen dann am Ende so oder so etwas." intelligentes patta.
Aber du hast mich auch enttäuscht.
Der kleine Bruder von Alfred ist Jack geworden? Wieso nicht der kleine Bruder von Gilbert? x.x

"Ich kenne schon den perfekten Jack, aber danach will ich ein Festessen!" "Ehh...okay, denkst du nicht dass es etwas zu schnell-" "Nö. Versprecht mir das Festmahl!" "... Ja... okay, sobald du mit dem Jack zurück bist wird es ein festessen geben?" "Das wollte ich hören :D" *rennt in den Kerker, lässt Ludwig befreien*

"So, hier ist euer Jack, wo ist das essen? :3" "...Das soll doch wohl ein Scherz sein." "...Nein. Ihr seid bereits unbewusst aufeinander abgestimmt, er ergänzt dich vollkommen, ist sogar bereits auf deine Königin abgestimmt und trägt den Wunsch das Land zu retten. Alsooo... niemand stellt das Wort eines Jokers in Frage und ich habe Hunger!"

So enttäuschend...

Antwort von Shirasu am 20.07.2016 | 10:25 Uhr
Oh, irgendwie dachte ich, ich hätte dir schon geantwortet... Sorry ^^'

Seit Kapitel 11! *hat extra nochmal nachgeguckt, damit es sich jetzt beschweren kann*
Naja, bisher versucht er relativ erfolgreich, ihn zu vergessen... da würde ich jetzt auch nicht zu Ludwig rennen. Wenn er zu ihm rennen würde, müsste er sich ja damit beschäftigen, wo Ludwig ist und auch, was mit ihm in Zukunft geschehen soll. Normalerweise werden da Mörder kurzerhand hingerichtet, aber das will er ja auch eigentlich nicht. Insofern ist es besser, seine Existenz zu versuchen zu vergessen und jede Entscheidung so weit wie mölich herrauszuzögern. Wie man das halt immer macht. xD

Und Ivan hat in dieser Geschichte leider einen viel zu kleinen Platz abbekommen. Aber du hast ihn voll und ganz durchschaut. XD

Njaaa, das fände ich jetzt nicht so spannend. Ich meine, gut, das passt schon irgendwie, aber Matthew finde ich da noch besser passend. Außerdem sind Geschwister jetzt vielleicht nicht das beste King-Jack-Paar. Sonst könnte Matthew auch sehr sehr gut Alfreds Jack geworden sein. Passen würde es auch. Und irgendwie abgestimmt sind Geschiwster immer aufeinander, wenn auch Manche besser als Andere. Aber so kämen ja auch gar keine neuen Leute ins Schloss. Und außerdem könnte man die Geschwister ja immer noch als zusätzliche Berater behalten, wenn man sich denn mit denen so gut versteht, dann hat man quasi zwei Jacks und das ist besser als Einer. XD

Tja, hättest du mir das mal vorgeschlagen, als ich dich nach einem Ende gefragt habe. Dann hätte ich das vielleicht sogar so eingebaut. XD

Oi, aber Danke fürs Reviewen! :3
LG Shirasu
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
13.07.2016 | 21:28 Uhr
Hallu ^-^
Hab mich erstmal wieder auf das neue Kapitel gestürzt wie eine Geisteskranke. ^^
Wegen meinem Happy End... Spätestens bei Luddy's "Alle hassen mich, keiner hat mich lieb"-Midlife Crisis hab ich schon gemerkt, alles geht den Bach runter. u_u,
Und wie Gilbert einfach alles Mögliche in Ludwigs Verhalten reininterpretiert, nur um ihn schnellstmöglich zu vergessen... </3 ;-;
Deine Fanfiction IST großartig!

"Und was wurde dann aus seiner Schönheit?" <- Ich bin mir sicher, Francis schafft es auch mit grauen Haaren, fabulös auszusehen. ^^

Das Ende möchte ich noch gar nicht wissen. ^^ Mir fällt es ja selbst so schwer niemanden zu spoilern. Meistens mach ich das sogar aus Versehen bzw. unbewusst. xD
Fazit: Egal, welches Ende du für uns bereitgestellt hast; ich lese es! I'm with you till the end of the line! (Kleines Cap-Zitat x3)

LG Shiro <3

PS: Das nächste Mal, wenn Francis das neue Kapitel nicht hochladen will, gibst du ihm von mir eine saftige Schelle. >:3

Antwort von Shirasu am 14.07.2016 | 00:22 Uhr
Du hast keine Ahnung, wie sehr ich mich gerade über deine Reviews freue. Ich habe die jetzt bestimmt vor einer Viertelstunde gelesen und es jetzt erst geschafft so runter zu kommen, dass ich darauf eine Antwort verfassen kann. Wie ich gleich noch ins Bett gehen soll und morgen halbwegs früh aufstehen, weiß ich nicht, aber danke, ich bin gerade wirklich glücklich! <3

Ludwigs Zustand hast du übrigens wunderschön beschrieben. Ich liebe diesen Satz. XD
Und du hast recht, Francis sieht immer fabulös aus, selbst wenn er sich als 2p nicht mal mehr Mühe gibt es zu sein. Wobei dem Francis selbst wohl kaum zustimmen würde...

Na gut, dann erzähle ich nichts. Schade... ^^ Aber das du mir nicht davon läufst, weil ich dir kein happy End verspreche, beruhigt mich doch.
Und nochmal vielen Dank für dein Lob. Ich finde den Schreibstil hier eigentlich gar nicht so gelungen, auch wenn ich nicht sagen kann, wie ich das besser schreiben könnte, aber wenn es dir gefällt, ist es ja gut so.
Danke nochmal für das Review! I'm happy. qwq

LG Shirasu <3


Ich glaube, eine Schelle wirkt bei Francis leider nicht. Ich habe ihn schon etwas... angedötscht, als ich ihn aus ca. 20cm Höhe hab fallen lassen... ausversehen!... naja, seitdem zeigt er mirceher noch mehr die kalte Schulter als vorher... ^^ Wobei er jetzt gerade sogar eine seiner guten Phasen zu haben scheint. :D
ShiroMizuumi (anonymer Benutzer)
06.07.2016 | 17:05 Uhr
Hey ho! :D
Ich verfolge deine Fanfiction jetzt schon von Anfang an und finde sie einfach klasse! Ich hab auch ewig nach einer Cardverse Fanfiction gesucht, aber nie eine richtig gute gefunden. Und hier hab ich sie endlich. *-*
Deinen Schreibstil finde ich super und auch wie du die Gefühle und inneren Konflikte der Charakter beschreibst, lässt die Story... na ja, eben lebendiger und "bunter" wirken! Du weißt hoffentlich, was ich meine. ^^
Man kann sich einfach super in die Charaktere hineinversetzen.
Nur eine große Bitte habe ich an dich:
Bitte, bitte, bitte mach irgendwo ein kleines Happy End hin! D:
Ich bin ein armes, emotional schwaches Wesen, das Happy Ends braucht! Le me needs her little happy end. :3
Aber wenn du das Ende der Story schon geplant hast, dann will ich dir nicht im Wege stehen. Selbst, wenn dieses Ende den Tod aller Charaktere beinhaltet, dann ist das okay. (Dann sterben zwar meine Gefühle ab, aber egal. xD)
Gib alles, ich liebe deine FF! Gambatte ne!
Grüße,
Shiro <3

Antwort von Shirasu am 13.07.2016 | 14:41 Uhr
Tut mir Leid, dass ich erst jetzt antworten kann! qwq Mein PC Francis wollte nicht...
Aber über dein Review hab ich mich unglaublich gefreut! Tu ich auch immer noch. :3
Ich hatte wirklich schon befüchrtet, dass sich niemand für diese Geschichte interessiert, wo ich so viel Mühe reingesteckt habe. uwu Ich brauche für so etwas immer Reviews... ^^'

Und dann lobst du die Geschichte auch noch so! Omg, das macht mich so glücklich! *3*/ Danke! Das hätte ich wiklich nicht erwartet.

Ja Happy End...
Also das Ende habe ich schon lange geschrieben, ich lade die Geschichte jetzt nur noch stückchenweise hoch (sofern Franics das zulässt >.<), da wird sich auch nichts mehr ändern, da mir das Ende auch noch ziemlich gut gefällt. xD Bei dem Ende haben mich letztendlich Freunde beraten und die... ehm... ich sag da jetzt vielleicht besser gar nichts zu. Happy End oder nicht wird sich am Ende der Geschichte zeigen. XD (Wenn du es trotzdem umbedingt wissen musst, kannst du ja nochmal fragen, aber an sich wäre das wohl gespoilert und dann wäre ja die Spannung weg. Wo ich mich extra bemüht habe so etwas wie Spannung da rein zu bringen... wobei das jetzt auch nicht so großartig geworden ist... ^^)

Hach, aber du hast mich mit deinem Review wirklich glücklich gemacht. c:
Vielen, vielen Dank! <33

LG Shirasu


... das ist verdammt schwer, nichts zum Ende zu sagen! >_<
20.06.2016 | 20:08 Uhr
wenn dir so egal ist was geschrieben wird... wusstest du, dass Haie ähnlich wie Menschen um die 70 Jahre alt werden könnten, aber erst mit 20 geschlechtsreif werden? dazu kommen dann noch wenige Nachkommen pro Weibchen, bei gezielten Tötungen von Haien zwecks Haifischflossensuppe, Souvenir oder ähnliches. Für die Suppe werden Haie aus den Meeren gefischt, ihnen werden die Flossen abgeschlagen und dann werden sie wieder zurück ins Wasser geworfen, wo sie auf den Grund sinken und da ersticken, weil sie zum Atmen schwimmen müssen.

Der weiße Hai gilt biologisch gesehen schon als ausgestorben.

Aber fallls du etwas zu deiner Geschichte hören wolltest.
Das... kam unerwartet... Feliciano ist jetzt also tot? D: Dann war er ja richtig überflüssig...Oder ist wieder nur alles ein Traum?
Und wieso ist Ludwig wieder zum Schlafwandler geworden? Wenn du jetzt sagst "Weil Gilbert ja eingesperrt ist und sein Unterbewusstsein deshalb die Barriere die ihn die Jahre zurückgehalten hat durchbrochen hat" sagst haue ich dich...

Was mich allerdings etwas wundert ist die Tatsache, dass Gilbert seinem Vater zu glauben scheint, dass Ludwig diese Intrige schon als Kind geplant hat. Ich hätte eher gedacht, dass er zuerst wenigstens versuchen würde mit Ludwig zu sprechen, besonders nachdem auch er nur auf Verdacht hin beschuldigt wurde.

Antwort von Shirasu am 20.06.2016 | 20:37 Uhr
Okay... ja, die armen Haie... XD Und ja, ich wusste, dass Haie um die 70 werden und gerne aus bescheuerten Gründen getötet werden.

Ja, so gesehen ist Feli nur ne Randfigur hier. Wie zur Hölle kommst du immer auf Träume? Wenn die Hauptfigur am Ende aufwacht und alles war nur ein Traum, ist ein extrem schlechter Plot! Also eigentlich das schlimmste, was man einer Geschichte antun kann.
Und nein, dass sag ich nicht.... wobei mir auffällt, dass ich den Grund eventuell gar nicht mehr reingeschrieben hab... naa, ich guck noch mal...... ... vielleicht... .... .. ^^

Naja, und das Gilbert das jetzt erstmal so glaubt, liegt daran, dass er ziemlich fertig vom eingesperrt sein ist und froh sein kann, wenn er keine psychischen Schäden davongetragen hat.

Okay, danke für dein (erzwungenes) Review! x3 Jetzt haben alle etwas über Haie gelernt.
16.06.2016 | 00:16 Uhr
dann schreibe ich dir mal.... von zuhause :D

Also... du bist ein Arschloch. Einfach so einen plötzlichen und gravierenden plot twist zu schreiben während du die Leser im Dunklen tappen lässt.
Hat Ludwig im Schlaf geredet?
Ist Otto komplett durchgedreht und hat deshalb Ludwig ohne die Wahrheit zu kennen die Schuld gegeben?
Kennt er die Wahrheit, z.B. durch Beweise die aufgetaucht sind?
War es ein Geheimplan von Kiku und Feliciano?
Träumen beide nur?

so viele mögliche Lösungen, ich war davon ausgegangen, dass Gilbert nur träumt und ein paar Sätze später aufwacht.... blöde Kuh.

Antwort von Shirasu am 19.06.2016 | 21:04 Uhr
Hehe, deine Ideen sind toll XD
Aber jetzt mal ehrlich, wenn beide träumen wäre das ein echt schlechter Plot... Ich hoffe sowas traust du mir nicht zu. >.>
...Das Gilbert sowas träumt, wäre allerdings interessant gewesen einzubauen. Naja, jetzt ist es dazu zu spät.

Danke fürs Reviewen :3
14.06.2016 | 14:29 Uhr
okay, zeit für noch ein review :D ... obwohl ich keine Muffins bekommen habe :/
Also.... ich lag falsch, das Kapitel danach kam mir doch noch bekannt vo, aber... mittlerweile bin ich mir zu 99,9% sicher dass der Text mir unbekannt vorkam :D
Das ist so gemein... Ja, uz den Kapiteln lässt sich sagn, dass das mi der Spannung langsam irklich mehr wird... und dass es noch imer in meinen Augen gut geschrieben ist. Selbst wenn Ludwig jett seine Erinnerungen komplett zurük rhält... und es zugibt... würde dige wieder zurück geändert werden können? immerhin hat gilbert ja trotz allem beihilfe zum Mord begangen, wäre bis dahin komplett wahnsinnig und Königin sowie Jack sind ja jetzt an Ludwig gewöhnt worden...

Antwort von Shirasu am 15.06.2016 | 15:36 Uhr
Na dann hier *Muffin überreich*
Jaa, jetzt sollten so langsam wirklich die Kapitel kommen, die du noch nicht kennst. xD

Es ist wohl wirklich eine verdammt langsame Spannungskurve geworden... ^^' Ich glaube, ich sollte längere Geschichten schreiben üben....

Tja, das ist eine gute Frage... letztendlich sind sie Prinzen, da können sie durchaus über dem Gesetzt stehen, wenn der König es wünscht, aber natürlich sind schon einige DInge passiert, die so nicht wieder rückgängig gemacht werden können... ich würde sagen, ich lade einfach das nächste Kapitel hoch und du liest selbst, wie es weiter geht? xD

Oi, danke noch für dein Review! :3 ...könntest du ruhig öfter schreiben... XDD

LG Shirasu
03.06.2016 | 14:03 Uhr
Ach du bist doch scheisse xD
Der erste Teil mit Feliciano kam mir noch bekannt vor, aber so die letzten paar Sätze eher nicht xD Eventuell nur vergessen,eventuell wirklich nur bis zu diesem Punkt gelesen. Fakt ist jedoch, dass ich mich grade gefreut hatteetwas neues zu lesen als es dann auch schon zuende war x.x
Joaa... Wie Italien da rein passen soll weiss ich auch nicht. Japan und Deutschland als Miesepeter, Italien aufgeweckter?
Ich liebe die Stelle an der Italien einwendet dass nur Joker Jacks bestimmten dürfen, ka warum xD
Hast du eigentlich vor jedes Kapitel XX Hearts zu nennen? Hast du dazu genug Adjektive?

Antwort von Shirasu am 03.06.2016 | 14:50 Uhr
XDD Wenn du tatsächlich die ersten zwanzig Seiten gelesen hast, müsstest du aber noch mehr kennen, auch wenn das auch nur einzelne schon geschriebene Szenen sein könnten.

Und ja, ich habe vor alle Kapitel mit Heart zu bennen. Du hast ja keine Ahnung, wie lange ich nach Adjektiven gesucht habe.... und jetzt habe ich zu viele und kann sie nicht mehr alle verwenden... dabei sind mir noch so tolle Titel eingefallen! X.X

Okay, danke für dein Review. :3
LG
29.05.2016 | 23:57 Uhr
Nyau, danke :3
Inhaltlich fängt es ja grade erst an, was kann man also schreiben ausser... Armes Gilbert! ?
Irgendwie werde ich das Gefühl nivht los, dass Gilbert als Sündenbock sterben wird... Naaah, lad es bitte bitte schnell hoch, die Sache mit dem "also da wo es spannend wird" und die In der Anmerkung stehende Info dass Ungarn vorkommen wird und( Purcan kann ich nicht einordnen... Nicht sagen, ivh will mich überraschen lassen :D) haben meine Neugierde geweckt :/
Es kommt zum Krieg mit den... Spades... Und Gilbert wird entführt? Unfair!

Du bist ubrigems ein böses patta was die Sache mit pairings angeht...
Ansonsten... Immer noch Handy = doof zum reviewen, Du hörst von.mir :3

Antwort von Shirasu am 30.05.2016 | 18:02 Uhr
Yay Review! x3
Verraten tu ich dir sowieso nichts, keine Sorge. Sonst hättest du mich gleich beim Ende beraten können. xD

Aber wann habe ich behauptet Ungarn käme vor? Ich meine PruHun ja, aber sowas habe ich nie gesagt.
Ein Krieg mit den Spades? Warum das denn? Und Gilbert entführen... ich weiß ja nicht. Wer sollte Gilbert denn schon entführen wollen? Und das auch noch mitten aus dem Castle of Hearts? Gilbert als Sündenbock sterben lassen... wäre das nicht zu offensichtlich? Oder würde es gerade dadurch wieder interessant werden? Aber gut, wir werden sehen, wie sich das entwickelt. xD

Tja, passte mit den Pairings halt so. xD Außerdem stehen die jetzt wirklich nicht im Vordergrund und sind mehr andeutungsweise vorhanden, also lass dich nicht davon stören.

Danke fürs Review! c:
LG Shirasu
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast