Autor: Roheryn
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 1:
26.04.2016 | 08:37 Uhr
Hallo Ro!
Ich mag das Drabble, es hat mich schmunzeln lassen. Du charakterisierst die Personen deutlich, auch, wenn nur so wenig Wörter zur Verfügung standen. Das Entsetzen des Jungheilers kann ich beinahe auch verstehen – wo kommen auf einmal diese ganzen Hasen her, und was kann man mit ihnen anstellen? Was mich auch zu dem Gedanken bringt, dass es wohl sicherlich auch ab und an mal Kinder in den Häusern der Heilung gegeben hat, die sich sicherlich an den Hasen erfreuen.
Vielen Dank für das Geschenk! ^^
lg Thainwyn
26.04.2016 | 07:16 Uhr
hallo
manchmal ist es gut das leben um einen herum zu sehen
insbesondere wenn man krank ist
ps hasen können auch gegessen werden und dienen so der heilung
bis dann