Autor: daydream97
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
14.08.2016 | 20:45 Uhr
Hi,

YAYAYAYAY!!! Es macht noch jemand mit *Crystal-san ganz doll knuddel*

Jetzt kommen auch die Engel, nur ist er diesmal Kunde, nicht Nervensäge. Da hat die liebe Toffee mal einen sehr interresanten Kunden. Nur was macht Kakao da am Anfang? Chocola schien mir nicht in der Nähe und wer in die Patisserie geht kann ihm ja eigentlich egal sein, oder? ...wegen dem dem hab ich jetzt den Verdacht, dass er und Bonbon irgendwas miteinnder zutun haben...Bin ma gespannt.

Der liebe Hayate, ein Schutzengel aus dem Himmel, verliebt in das junge Medium Miki... Klingt wie eine Story zu nem Roman. *grummel* Jetzt möcht ich so eine Story lesen...warum sind deine Kapitel nur immer so Fantasie anregend? Du MUSST einfach was von Toffee haben. Oder von Chocola, so was ist doch nicht mehr normal. SIcher, dass du nichts gegessen hast, was deine Leser in deinen Bann schlägt?

Gedächnissverlust hin oder her, wenn man die Person, die man geliebt hat, wiedersieht, dann spürt man es. So natürlich Miki, die einfach wusste, dass ihr etwas fehlte um komplett zu sein. Aber hat das Honigbonbon auch den Rest der Welt verändert (weil wegen Familie sagt die feder hat sie schon immer und so...moa) Und sie fragt mal nach den Nebenwirkungen! Jemand der da rein spaziert hat Verstand und denkt nicht `Mein Wunsch wird erfüllt da ist alles andere unwichtig´
Immerhin gab es für die beiden dann ein Happy-End *schluchz* Ich wünsch euch soooo viel Glück!

LG Pachi *Bonbons hinstell*
13.08.2016 | 11:51 Uhr
Hey! ^^

Zuerst einmal: Vielen, vielen Dank, das war unglaublich schön! Ich bin mir sicher, dass ich das nicht so fantasievoll und süß hinbekommen hätte, wenn ich diese Idee selbst umgesetzt hätte!

Die Charaktere waren klasse, besonders Hayate. Du hast ihm perfekt Leben eingehaucht, er war eine durch und durch symphatische und nachvollziehbare Figur. Miki war auch richtig niedlich, und die Idee, sie zu einem Medium zu machen, passt ganz besonders gut zu ihr.

Die Geschichte selbst war - wie immer - gut und flüssig geschrieben. Ich muss Pachirisu zustimmen, das Konzept mit der kursiven Erzählung und den Flashbacks ist super. Du hast die einzelnen Handlungsstränge fantasievoll miteinander verknüpft, und so für ein gutes Ende gesorgt - das hat mir besonders gut gefallen, weil ich selbst mir nie vorstellen konnte, wie ich eine solche Geschichte mit dem Zusammenkommen der beiden beenden könnte. Es war alles wirklich zuckersüß, mir ist sprichwörtlich das Herz aufgegangen. Besonders die Szene im Wald, als Hayate Miki mit seinem Flügel schützt, während sie sich um ihn kümmert, habe ich geliebt.

Die Süßigkeiten waren gut gewählt, und perfekt in die Geschichte eingebunden, besonders das Galette de Rois mit seiner Hintergrundgeschichte. Du recherchierst wirklich gut für deine Kapitel, oder?

Ein paar winzige Sachen sind mir aufgefallen: In den ersten paar Absätzen, bevor Hayate die Patisserie betritt, heißt der Dämon, mit dem er sich unterhält, Kakao. Aber es ist Bonbon gemeint, richtig? Und Hayate heißt im Verlauf der Geschichte irgendwann plötzlich Hayake. Aber das ist nicht schlimm und tut dem Ganzen überhaupt keinen Abbruch!

Das hast du super hinbekommen, und ich freue mich auf weitere Kapitel und auf Toffees Hintergrundgeschichte, die ja bald kommen müsste (oder brauchst du noch ein Kapitel? Ich habe noch Ideen!). Mach weiter so! Bis bald!

LG, Crystal
01.05.2016 | 00:07 Uhr
Hi DayDream-Chan ^w^
Ich bin durch zufall auf deine Geschichte gestoßen, und musste natürlich gleich mal alle Kapitel lesen ;)
Mir gefällt sie sehr gut, ich überlege mir vielleicht auch eine Süßigkeit die man futtern kann :3
Ich finde Toffee und Bonbon super Cute >w<
Alles liebe deine ergebene Leserin Alice (Welche vielleicht auch aus dem Candy-Wonderland kommt)

Antwort von daydream97 am 01.05.2016 | 07:56 Uhr
Hallo Alice,
freut mich dass es dir gefällt ^^ Wenn du willst kannst du jeder Zeit einen Steckbrief abschicken, die Anmeldung ist immer offen.
Hoffentlich sehen wir ins im nächsten Kapitel wieder.
Bis dahin verbleibe ich als deine ergebene Autorin,
daydream97
26.04.2016 | 16:12 Uhr
Hi,

Jay, ein neues Kapitel. Jetzt halten die bösen Einzug in der Patisserie ;)

Tja, die Schönheit. Jedem wird sie mal zum Verhängniss, aber es hat immer seine Gründe. Ich persönlich bevorzuge es ja, wenn ein Mensch sowohl Innere als auch Äußere Schönheit hat. Es kann mir keiner sagen, er achte bei Partnern nur auf das Innere. Aber es ist immer wieder toll, wenn andere einen daran erinnern, dass man gut aussieht. Da fühlt man sich gleich besser.
Echt mies, wenn man in einem Fragebogen nur nach Beliebtheit, nicht nach Stärken/Schwächen geht. Da können die größten Deppen Klassensprecher werden.
Itoes Charakter ist wirklich egoistisch, aber es frusitrtiert einen schon, wenn man sich für etwas richtig Mühe gibt und dann absolut keinen Dank dafür bekommt.

Woher bitte weiß Toffee, wer in ihren Laden kommt?!? Gruselig...aber ich bin schon misstrauisch, seitdem sie im letzten Kapitel meinte, sie hätte die Gabe der Bewegung bekommen. Ist sie etwa eine Puppe von diesem komischen Puppenmacher? Vergiss das, nicht spoilern!
Und genau so frustrierend muss es für Toffee sein, wenn sie jemanden warnen will und der einfach abhaut. Sollen sie sich am Ende nicht wundern. Und Bonbon ist genau so schlimm wie Kakao, einfach die Verkaufswaren futtern. So langsam gewöhn ich mich daran, dass er ein Kerl ist. Aber ich werde bestimmt noch drei bis vier Mal denken `Bonbon klingt weiblich´.
Aber mit der Schönheit verdirbt der Charakter nur noch mehr. Trotdem wünsche ich keinem eine solche Erfahrung in Punkto Jungs/Mädchen/auf-was-auch-immer-man-steht.
Da freu ich mich lieber für die Beiden, die sich frisch verliebt haben.

LG Pachi

PS: TOFFEE!!! WO IST DEIN LADEN, ICH BRAUCHE ETWAS, DASS DAFÜR SORGT, DASS SICH MEHR LEUTE AN DIESEM PROJEKT BETEILIGEN!!! ES KANN JA WOHL NICHT WAHR SEIN, DASS ICH HIER ALS EINZIGE MITMACHE!

Antwort von daydream97 am 26.04.2016 | 16:32 Uhr
Hallo,
es ist immer wieder schön zu sehen dass du dich so für diese Idee einsetzt.
Ich muss sagen, dass ich mich mit diesem Kapitel sehr schwer getan habe weil ich Itoe's Charakter einfach nicht ausstehen konnte. Naja immerhin hat sie bekommen was sie verdient hat.
Was Toffee und ihre "Beweglichkeit" angeht, werde ich noch nicht's verraten. Mein Plan war es eigentlich wie im Manga nach dem fünften Kapitel ein Kapitel mit Toffee's Backstory einzuschieben, bevor ich mich wieder den Steckbriefen zuwende. Und was die ausbleibenden Teilnahmen an diesen Projekt angeht: versuch es gar nicht erst bei Toffee, sie schmeißt mich immer aus dem Laden wenn ich sie um Hilfe bitte. Trotzdem danke, dass du es versuchen wolltest.
Ich verbleibe als deine ergebne Autorin,
daydream97
26.03.2016 | 10:32 Uhr
Hi,

Sag mal, wie machst du es, das deine Kapitel immer besser und realistischer werden? Hat Toffee dir dafür auch eine Schokolade gegeben?

Schön, dass wir nun auch ein Bild vom menschlichen Bonbon haben. Irgendwie dachte ich wegen dem namen, Bonbon wäre eine Frau, sowie Glace. Tja, hab mich ja mal mega geirrt.
Oh, Nico scheint ja wirklich ein Frauenschwarm zu sein, oder zumindest megamäßig beliebt. Schön, dass er dadurch nicht hochnäsig und abgehoben wird. Solche Leute kann ja kaum jemand leiden...
Ein schusseliger Kleiner Bruder, der sein Obento vergisst, dass ist irgendwie total niedlich. Aber wer bitte schafft es denn echt, Sportzeug, Schulkram und zwei Frühstücke in eine Tasche zu stopfen und auch alles passend zu finden? Ist das die Zaubertasche von Hermine Granger oder was?

Der Amoklauf war echt gut beschrieben, ich habe selber Angst verspürt und mir sind die Tränen gekommen, als du geschrieben hast, wie Nico fast erschossen wurde und deswegen Daisukes Welt in Stücke zerborsten ist.
Ein Leben für ein Leben. Das sind nun mal die Gesetzte, auch eine Hexe und/oder ein Magier kann daran was ändern. Und seien wir mal alle ehrlich - Wir wollen alle überleben.
Wenn man den Anruf erhält, dass jemand Geliebtes im sterben liegt, dann ist alles andere nebensächlich und man will nur noch zu dieser Person. Auch wenn man was weiß ich wie viele Kilometer rennen muss. aber wenn man dann sieht, wie die eigenen Eltern verweint das Zimmer verlassen zerspringen eigentlich alle Hoffnungen.

Es ist wunderschön beschrieben, wie Daisuke seinem Bruder Mut macht und ihn darum bittet, nicht aufzugeben, als dessen Seele im Raum steht und droht, zu sterben. Der kleine Teil der VErgangenheit ist dafür perfekt gewählt und passend eingebracht, bei sowas fasst man automatisch wieder Mut.
Ich habe mich auch schon gefragt, ob du wie im manga eine Art `Weiterführung´ machst, also wenn noch jemand in den Laden kommt, der etwas mit dem Ersten zu tun hat. Hier hast du es perfekt umgesetzt und auch den bösartigen Charakter des Schützen gut zur Geltung gebracht, da kann man absolut nicht meckern.

Im übrigen, dein Idee ist der absolut-unschlagbar-beste-ober-über-mega-Hammer!
Und wenn du schon baff warst, weil ich zwei Steckis eingesendet habe, dann lass mich dir sagen: Ich hab ne ganze Liste. Also wenn mal Ebbe ist kannst du dich gerne melden.

GLG
deine treue Leserin
Pachirisu

Antwort von daydream97 am 26.03.2016 | 10:51 Uhr
Hey,
schön dass dir das Kapitel gefällt.
Nein ich habe nichts von Toffee bekommen, ich habe nur glaube ich fünf Mal einige Szenen umgeschrieben bis ich zufrieden war.
Jaaa Bonbon ist ein Mann, aber sag ihm bloß nicht dass er einen weiblichen Namen hat sonst wird er ziemlich ungemütlich.
Es freut mich jedenfalls dass ich Nico und Daisuke einigermaßen gut getroffen habe und was die Tasche angeht: ich habe nicht die geringste Ahnung wie der Kerl das hingekriegt hat *schaut in besagte Tasche* es ist jedenfalls ein eindeutiger Boden dadrin!
Tut mir übrigens leid, dass du bei einigen Szenen weinen musstest, ich habs da glaube ich etwas übertrieben... *schiebt verschämt ein paar Taschentücher hin*
Im moment hat sich noch keiner gemeldet oder einen anderen Steckbrief gesendet, also werde ich wohl noch ein paar deiner Steckbriefe brauche.
Des weiteren verbleibe ich als deine ergebene Autorin,
daydream97
18.03.2016 | 18:05 Uhr
Hi,

I LOVE IT! I LOVE IT! I LOVE IT! I LOVE IT! I LOVE! I LOVE IT! I LOVE IT!

Okay, ruhig werden... KLAPPT NICHT!

Ich liebe dieses Kapitel so unglaublich, der Schreibstil ist wunrderschön und so flüssig wie Honig zu lesen.
Du hast meine Erwartungen an das Kappi nicht erfüllt, nein, du hast sie gesprengt! Ich bin jetzt fünf Minuten fröhlich kichernd durch mein Zimmer gehopst weil ich das so goldig fand.
Du hast Dimms Persönlichkeit perfekt auf den Punkt gebracht, die Umgebungen nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig beschrieben und das Problem richtig erfasst. Ich hatte von Anfang an Gänsehaut beim lesen, einfach weil ich mich so gut reinfühlen konnte durch den Schreibstil und die Situation von Dimmy so passend beschrieben wurde.
Die Erklärung von Toffee, was es kosten kann, war genauso unheimlich wie die, die Chocola machen würde, wenn man bei ihr im Laden ist. Auch der Zweifel der Kunden, der in so einem Moment mehr als nur nachvollziehbar ist, wurde perfekt zum Ausdruck gebracht.
Das Flashback wurde perfekt geschrieben, eine gute Zusammenmischung mit Dimmys Erinnerungen und ihrer Schilderung in der kursiven Schrift, da kommt man nicht durcheinander.
Die Reaktion der Mobberin ist auch gut dargestellt, immerhin ist man erstmal baff, wenn das Opfer, das sich jahrelang drangsalieren ließ, plötzlich gegenwehr zeigt.
Auch die Szene mit Namida, wo sie sie am Ende um Entschuldigung bittet war der pure Zucker, ich hab ewig lang nur Awwwww~ quietschen können.
Die Erklärung am Edne des Kappis zur Süßigkeit, so wie es auch immer im Manga ist passt auch wunderbar, man merkt, wie gut du dich mit dem Thema befasst hast.

Wenn alle deine Kapitel so wunderbar werden steht dieser Story eine rosige Zukunft ins Haus.
Was für eine Süßigkeit würde Toffee mir geben, wenn ich mir wünshe, weiterhin nützlich für diese Story sein zu können?

LG Pachi *Süßigkeiten hintell*

Antwort von daydream97 am 18.03.2016 | 18:35 Uhr
Hey,
schön dass dir alles gefällt, ich habe mich sehr bemüht alles gut zu machen.
Um ehrlich zu sein brauchst du nichts aus Toffees Laden, es reicht völlig wenn du, nur wenn du magst und Inspiration hast natürlich, vielleicht einen zweiten Steckbrief schickst. Jeder kann immerhin so viele schicken wie er will.
Ich verbleibe bis auf weiteres als deine ergebene Autorin,
daydream97
16.03.2016 | 19:23 Uhr
Hi,

WOW, eine MMFF zur Schokohexe! Die Revolution beginnt jetzt! ...verdammt, ich wollt mich doch beherrschen...

Naja, jetzt weißt du ja, dass ich mich riesig freue, einen eigenen Charakter hier reinsenden zu dürfen. Und ich freue mich auch, dass es nicht Chocolas Schokoladen-Laden ist, bei dem der User landet, immerhin kennt man da ja schon jede Menge Schkoladen und deren Wirkungen. Wäre doch dann langweilig -.-"

Allerdings hätte ich zwei Fragem, bevor ich den Stecki sende. Dein Laden ist ja eine Patisserie, allerdings werde ich aus dem Wikipedia-Eintrag darüber nicht wirklich schlau. Verkauft die werte Besitzerin nun Kuchen, Pralien, Blätterteig oder allgemein alles was mit teig zu tun hat?
Zweite Frage, sll man der gekauften Ware einen speziellen Titel geben, so wie z.B. die verschleiernden Schokomuscheln aus Band 1?

Hoffe, du antwortest schnell, damit ich senden kann.

LG Pachi *Kekse dalas*

Antwort von daydream97 am 16.03.2016 | 19:31 Uhr
Hey,
schön dass jemand über meine Idee gestolpert ist und sie auch noch gut findet.
Im Laden findet man zwar hauptsächlich Kuchen, aber auch Bonbons, Limonaden, Lakritze oder kleine Teilchen. Schokolade oder Eis wollte ich nicht mit reinnehmen, immerhin gibt es die schon im Manga und ich möchte euch Lesern möglichst viel Neues zeigen.
Was deine Ware angeht brauchst du keinen speziellen Titel angeben, es reicht wenn du zum Beispiel "Etwas was mich schön macht" oder "Eine Süßigkeit die mir hilft mutig zu sein" schreibst. Ich suche dann nach einem Produkt im Laden dass diesem Wunsch entspricht und gebe es als Kapitelüberschrift an.
Hoffentlich hat dir das geholfen ^.^
Ich verbleibe bis dahin als deine ergebene Autorin,
daydream97