Autor: Snow-White
Reviews 1 bis 25 (von 72 insgesamt):
06.09.2018 | 12:53 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Nora,

auch der 2. Teil von Paul und Hack gefiel mir gut. Die Sache mit Adrian fand ich echt heftig. Gut, es soll ja gewisse Leute geben, die in sexueller Hinsicht auf Schläge stehen, aber nicht zu merken, dass der andere das gar nicht will … Wie blind und blöd kann man da bitte sein? Paul ist aber auch ein klein wenig selber schuld dran, er hätte sich gar nicht erst wieder von diesem Arsch einlullen lassen sollen, wenn er doch weiß, wie der drauf ist … Zum Glück ist er da nochmal sozusagen mit einem blauen Auge davon gekommen … Hacks Beschützerinstinkt hingegen fand ich echt süß und auch seine Vorwürfe, ob er selber Paul manchmal auch zu grob behandelt hat. Da sieht man richtig, wie viel ihm doch an Paul liegt. ^^ Es war wirklich schön zu sehen, wie sich die zwei immer näher gekommen und auch offener miteinander umgegangen sind. Mehr und mehr kommt Licht in die ganze Geheimniskrämerei. Bin gespannt, was es mit Hacks Familie so auf sich hat und wie sich die Beziehung der beiden weiter entwickelt. Erstmal auch hier 5 von 5 möglichen Punkten! :)

Liebe Grüße, Nicki85
05.11.2016 | 18:48 Uhr
zu Kapitel 4
Ich liiiiiebe deinen Schreibstil!
Und Paul und Hack liebe ich genauso <3
Habe ich das richtig gelesen, dass es eine Fortsetzung geben wird?
Sag bittebitte ja!
Ich will die ganze Geschichte kennen. Aaaalles! Sie wollen sich ja auch noch mit Pauls Mutter treffen, da will ich bitte auch dabei sein :)

Liebe Grüße,
eine weitere besessene Person von Hack und Paul
15.10.2016 | 19:52 Uhr
zu Kapitel 1
An Hack und Paul könnte ich mich glatt gewöhnen :) Paul ist so herrlich erfrischend und Hack ist ... Hack. Ernsthaft, die beiden sind dir wirklich gut gelungen und ich würde sehr gerne mehr über sie lesen.

Lg, Alex
23.08.2016 | 13:34 Uhr
zu Kapitel 4
Hmm so was von gut geschrieben.. Hoffe ich lese bald weiter über Hack und Paul.
Ein grosses Lob an Dich und vor allen Dingen ein dickes Danke das man an Deinen Geschichten teil haben darf.

Und... Nun... warte ich auf die Fortsetzung.. und das BITTE BITTE schnell..

LG

Joerschi
21.08.2016 | 19:53 Uhr
zu Kapitel 4
Hi,

auch die Fortsetzung mit Paul und Hack hat es gleich in meine Favoriten geschafft. Was für „Unperfekte Weihnachten“ gilt, gilt auch hier, Du hältst den hohen, vorgegebenen Standard mühelos. Und die nun offen gelegten Geheimnisse Deiner beiden Protas schilderst Du ohne Pathos, dafür umso berührender. Das Ende ist völlig o.k. für mich, denn es ist ja ersichtlich, wie eine andere Reviewerin schrieb, dass es zugleich ein Anfang ist. Aber klar, auch ich würde gerne noch mehr über die beiden lesen.
Alles in allem große Klasse! Ich danke Dir für diese Story.

X Fantasy
-Honami- (anonymer Benutzer)
15.06.2016 | 19:09 Uhr
zu Kapitel 1
Soooo... ich bin ja eig. garkein großer Review Schreiber, dachte mir aber nun tu ichs doch mal :D

Ich folge dir und deinen Werken nun schon seit .. puh 2008 dürfte es gewesen sein - Eiskristall und Schlammgrube - damals für mich ein völlig neuer Bereich, ich war jung begeistert und sowieso hin und weg. Nun einige Jahre später bin ich zwar älter, aber immer noch regelmässig begeistert von deinen Werken und dachte mir , dass sollte dir mal gesagt werden. Mach weiter so ! Hast mich in so vielen Momenten immer wieder zum schmunzeln und mitfiebern gebracht.

Nun zur aktuellen Story - Paul und Hack
Ein ungewöhnliches Duo aber gerade durch die Unterschiede doch auch so sympatisch! Du hast es tatsächlich auch geschafft mich mit dem (relativ kurzem) Verlauf der beiden noch zu überaschen! Ich würde mich eben über ein wiederlesen mit den beiden sehr freuen.
Sooo noch ganz frohes Schaffen
deine stille mitleserin
07.04.2016 | 23:44 Uhr
zu Kapitel 4
Hey =)

Also, erstmal muss ich dir zu allen 7 Kapiteln der Geschichte(n) sagen, dass sie extrem gut sind - mitreißend und manchmal zum Heulen.
Ich hab mich so richtig live dabei gefühlt, und konnte nicht aufhören zu lesen, als ich sie heut abend entdeckte. ;)

Der Schreibstil gefällt mir, wie du jetzt ja schon weißt. Und auch die Idee ist mal eine etwas andere. Diese Mischung aus Gewalt und Zärtlichkeit, die ganzen Gefühle die einen irgendwie total in den Bann ziehen. ... ^^

Es wird mich wirklich freuen, wieder mal etwas von dir zu lesen. Man merkt immerhin, dass du dir Mühe gibst und nicht einfach eine der typischen Geschichten ein wenig abgewandelt hast, sondern dir etwas wirklich eigenes ausdenkst! =)

LG, Tosho
03.04.2016 | 08:46 Uhr
zu Kapitel 4
Hey, ich habe die Fortsetzung jetzt erst gelesen, warum auch immer ...
Denn ich fand die Weihnachtsstory schon interessant. Nein, nicht im Sinne von &quot;nur ganz nett&quot;. Die Beiden sind so undurchsichtig. Hack rau, einfach aber doch liebenswert und mit den richtigen Motiven oder Einstellungen ausgestattet die auf eine andere Vergangenheit hinweisen, Paul auf der Suche nach mehr als Sex und doch so einfach in seinen Lebensansprüchen. Sie hängen beide an ihrer (für uns so geheimnisvolle) Vergangenheit, die sie dahin gebracht hat, wo sie jetzt sind, wirken als haben sie sich selbst verloren und suchen nach dem richtigen Weg sich wieder zu finden. ich weiß auch nicht...
Die Fortsetzung hat Neues gebracht und doch neue Fragen aufgeworfen. Aber auch wenn ich froh bin, dass sich die Beiden nur wirklich näher gekommen sind und damit schon gut leben kann, bin ich immer noch total neugierig und würde gerne noch mehr erfahren. Also falls da nochmal was kommen sollte bin ich dabei. ;).
Bis hierher erst mal lieben Dank für die gute Unterhaltung.
25.03.2016 | 20:02 Uhr
zur Geschichte
hi

eine schöne Fortsetzung,
aber jetzt bin ich nur noch neugieriger auf Hacks Vergangenheit,
bitte schreib weiter :)

byby
25.03.2016 | 19:41 Uhr
zu Kapitel 1
Wie schön, dass du weitergeschrieben hast! :D
Der Alert wäre bei mir fast untergegangen, aber Gott sei dank nur fast :-P
Die Fortsetzung kann auf alle Fälle mit dem ersten Teil mithalten, ich gebe zu habe sie in den letzten drei Tagen schon 4 mal gelesen, weil ich sie so toll finde! :-)
Ich hoffe du bist sehr motiviert weiterzuschreiben und es kommt bald noch eine Fortsetzung! :)
Ganz liebe Grüße
19.03.2016 | 10:46 Uhr
zu Kapitel 1
So.... ich habe nun Teil 1 und Teil 2 gelesen und würde auch zu einem teil 3 nicht nein sagen. Bei den beiden liegt noch soviel unter der gerade etwas aufgerissenen oberfläche. Das da dringend noch etwas nachkommen muss.

Ich würde mich jedenfalls tierisch freuen, von den beiden wieder was zu lesen.

LG Ziggeli
15.03.2016 | 11:56 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo Snow-White,

Paul und Hack machen süchtig. Ich könnte mir vorstellen, dass sich langsam ein Buch entwickelt. Mit dem offenen Ende auch hier eröffnest du die Möglichkeit einer Fortsetzung und auf diese freue ich mich schon sehr!
Sie sind Männer und was mir besonders gefällt ist, dass auch Paul einer ist und nicht nur ein Twink, dem die Brüste fehlen. Sie sind Männer und deshalb kommunizieren sie zunächst hauptsächlich über Sex und behalten ihr Innenleben für sich. Paul, der Offenere, ist sich auch schneller darüber im Klaren, dass er mehr von Hack will, dass Hack ihn nicht nur gut vögelt und faszinierend ist, sondern auch eine Seele hat, die nicht unbedingt seinem bedrohlichen Aussehen entspricht. Aber er nimmt, was er von Hack bekommt und akzeptiert es - auch wenn ihm ab und zu etwas rausrutscht. Unbewußt und unabnsichtlich hat Paul die Eifersuchtstour gefahren und damit Hack dazu gebracht, sie ihm ein bisschen mehr zu öffnen. Also, Adrian sei dank. Aber Hack wäre nicht Hack, wenn er Paul (und uns) nur das Fach im Kleiderschrank gewährt und dabei auch bis zur nächsten Fortsetzung bleibt. Manche erlauben einem den ganzen Kleiderschrank sogleich, aber Paul musste schon auf das Fach warten und dafür kämpfen und genau das macht u.a. den Reiz aus.

GlG, peonie
13.03.2016 | 19:53 Uhr
zu Kapitel 4
Bonjour!

Ich gebe es zu: ich hab beim ersten Teil mit einem Review gegeizt, aber das hole ich jetzt einfach mal nach! :-)
Mir gefällt deine Geschichte - ins besondere die beiden sehr unterschiedlichen Charaktere, obwohl mich ein wenig Hacks Verschwiegenheit aufregt...aber gut, wäre es anders, wäre es langweilig. Dein Schreibstil mag ich ebenfalls, auch wenn ich mir an manchen Stellen wünsche, dass du nicht immer direkt von Ort zu Ort springst, um auch ein bisschen Zeit für Spekulationen lässt.
Aber alles im allen, eine tolle Geschichte
und ich freue mich schon auf die Fortsetzung (?)

Au revoir,
Sev
11.03.2016 | 18:01 Uhr
zu Kapitel 1
Hey!
ich habe gerade die Geschichte gelesen (habe allerdings den ersten Teil nicht gelesen, werde es aber noch tun)
Und sie ist wirklich soooo toll!
Ich finde sie super und mag die beiden Hauptcharaktere extrem!
Über weitere Nachrichten von den beiden würde ich mich natürlich freuen :P
Glg
Alina
09.03.2016 | 10:50 Uhr
zu Kapitel 1
Pfff offenes Ende... buhuuuu Gibt es eine Fortsetzung? ???? Bzw. Wird es eine geben? ?? Ich hoffe doch sehr <3 Danke für die zwei Süßen!
07.03.2016 | 19:06 Uhr
zu Kapitel 4
Ich hatte erst jetzt Zeit, um das letzte Kapitel zu lesen.
Mit den beiden wird es echt nicht langweilig. Ein bisschen haben wir wieder von Hack erfahren.
Er scheint aus sehr guten Familienverhältnissen zu kommen. Außerdem bestraft er sich wohl zum Teil selbst, für das was damals passiert ist.
Nein, er würde Adrian nicht umbringen. Vielleicht ein bisschen bedrohen und einschüchtern, aber mehr auch nicht.
Er hat viel zu viel Angst davor die Kontrolle zu verlieren, Paul zu verlieren.
Sie sind ja nun immerhin ein Stückchen weiter und Paul bekommt sein Fach in Hacks Schrank.
Ich für meinen Teil würde mich sehr freuen irgendwann wieder etwas von ihnen zu hören.
06.03.2016 | 12:30 Uhr
zu Kapitel 4
Hallöchen!

Mann, so viel Action! Ich war ja Gott sei Dank noch nie in einer Situation, in der ich mich so verteidigen musste, wie Paul; und ich bin darüber auch sehr froh, denn ich weiß nicht, ob es mir so gut gelingen würde. Fast noch spektakulärer sind dann aber doch noch Hacks Enthüllungen; das war ja eine sehr schwere Geburt und ich denke, auch das würd mir nicht so gut gelingen wie Paul ;-) Aber gut, Hacks Gefühle haben seine Entschlossenheit ja dann durchbrochen, da wird´s für ihn jetzt wohl auch leichter werden...Allerdings hätt ich schon gern gewusst, was da bei seinen Erzählungen noch unausgesprochen geblieben ist! Da müsstest du fast noch ne Fortsetzung schreiben ;-)

LG
aalien
06.03.2016 | 11:35 Uhr
zu Kapitel 4
Ich würde sehr gerne die beiden noch ein weiteres Stück begleiten. Sie sind sich ja schon ziemlich nahe gekommen, wenn ich bedenke, wie Hack sich bisher "geziert" hat.
Eine tolle Geschichte, nicht ganz alltäglich, aber gerade das macht sie besonders. Ich mag Storys mit "bösen Jungs". Hack ist so vielschichtig und mysteriös und dabei doch ein guter Mensch. Es hat Spaß gemacht, zu sehen, wie die beiden sich Stück für Stück näher kommen, sich immer mehr dem anderen offenbaren. Ich hoffe, deine Muse füttert dich noch mit einem 3. Teil.

Eines möchte ich aber doch noch anmerken. Es hätte schon etwas mehr gebraucht, um die Sauerei der zerdepperten fast vollen Flasche Rum wegzumachen, als nur die Scherben aufzufegen. ;)

Mir gefällt dein Schreibstil sehr. Da spürt man die tiefen Gefühle, egal ob negativer oder positiver Art. Die Zweifel, die Ängste, die Enttäuschung, die Erregung, um nur einige zu nennen.
Ich würde mich freuen, mehr von dir zu lesen. Sehr gerne über Hack und Paul.

LG Brigitte
05.03.2016 | 21:49 Uhr
zu Kapitel 1
Hey du :)
Danke für die wirklich wundervolle Fortsetzung. Am Ende hat es nur noch gekribbelt. Echt wunderschön. Danke.

*Mesmerized by your story...*
05.03.2016 | 17:01 Uhr
zu Kapitel 4
Also, ich wäre auch bei einem Teil drei dabei.
Stoff genug wäre ja da ;)

Irgendwie fehlte mir ein leises "und ich mag auch nicht, wenn dich jmd Anderes küsst" - denn trotz aller Vorgesichte hat Hack ja einen Tanz mit Kuss gesehen und da kann man ja auch mal "Besitzansprüche" äußern ;)
Ansonsten war das ein sehr schönes Kapitel und ich weigere mich, das als ENDE zu sehen ;) - das ist erst der Anfang :D

Schon allein, wie "lieb" Hack war und wie zärtlich - auch wenn Paul auf grob steht, geht ihm das ja sichtlich unter die Haut, weil es eben so viel mehr sagt, als Hack es mit Worten kann.
Denn das "ich bin nicht gut für dich" - das wird er ja schon denken - aber schön, dass Paul das nicht zulässt.

Sehr süß die zwei und ich hoffe, man hört noch von ihnen
LG Katrin
05.03.2016 | 16:50 Uhr
zu Kapitel 4
Alles in allem eine wirklich gelungene Fortsetzung zu einer nicht minder fesselnden Vorgeschichte. Wirklich schade, dass es schon wieder vorbei ist.
Ich habe Hack wirklich gern. Er ist zwar nicht der Durchschnittstraumptyp, aber hat die Courage, sich selbst neutral zu beurteilen und für das, was er getan hat, auch einzustehen. Und ich glaube nicht, dass das allein damit zu tun hat, dass er mal Jura studiert hat. Selbst wenn Paul es gerne relativiert (und manchmal kommt es mir so vor, als wolle er damit seine eigene Neigung zu bösen Jungs vor sich selbst verharmlosen), hält er an seinem Standpunkt fest -- und das finde ich echt klasse.

Danke für dieses Lesevergnügen :-)

LG
05.03.2016 | 16:41 Uhr
zu Kapitel 4
Liebe Snow-White!
Danke für das Sequel,
die beiden waren eine weitere Begleitung auf jeden Fall wert,
ich werde Tom & Paul vermissen. Vielleicht begegnen sie uns ja noch mal?

Du hast Paul so authentisch beschrieben, dass ich mich sehr gut in ihn reindenken konnte.
Dass er Adrian nicht angezeigt hat, dass er sich geschämt hat,
und dass "er es mit sich machen ließ" ein Thema für ihn war.
Und auch, dass er Hack nicht greifen kann, und das nicht "echt" für ihn ist.

Jemand auf Abstand halten zu wollen, wie Hack es permanent versucht, das tut auf jeden Fall weh.
Paul sucht die Puzzlestücke zusammen, aber entscheidende scheinen ihm immer zu fehlen.
Auch uns Lesern. Aber in einer Kurzgeschichte ist es okay.

Hack hat die Schlägerei nicht deswegen gehabt, weil er eine Lektion erteilen wollte,
sondern er hat wohl nur rot gesehen, und dieser Ausraster macht ihm wohl eine Heidenangst.
Denn ihm ist zumindest im nachhinein klar, wieviel Angst sein Kontrahent hatte, dass er ihn töten würde, sonst hätte der nicht zur Flasche gegriffen.
Paul will eigentlich helfen - er verträgt keine Ungerechtigkeit. Das definiert ihn.
Im Gegensatz zu Paul kann ich ihn mir gut als Strafverteidiger vorstellen. Aber mit einer Vorstrafe ging wohl nicht.

Aber es geht nicht so sehr um Hack in dieser Kurzgeschichte, auch nicht um Paul,
auch nicht um gemeinsames Frühstück, das hatten sie schon.
Es geht ums gemeinsame Aufwachen und um ein Schrankfach.
Es geht um Vertrauen und den Willen, jemanden näher zu lassen.

Die Kunst zu lieben besteht darin,
sich nahe zu sein ohne sich nahe zu treten,
sich täglich zu sehen ohne alltäglich zu werden,
eins zu sein und doch zwei zu bleiben.

Du hast sehr feinfühlig geschrieben.
Vielleicht kommt ja irgendwann noch mal ein 3. Teil.
Einen ganz lieben Gruß !
R (✿◠‿◠)
05.03.2016 | 15:56 Uhr
zu Kapitel 1
So langsam wird es ja was mit den beiden. Ich hoffe auf einen dritten Teil.
05.03.2016 | 15:48 Uhr
zu Kapitel 4
Ach ja... Die zwei schaffen es immer noch nicht richtig, den Mund aufzumachen... Aber immerhin schon mal deutlich mehr als noch am Anfang... Es wird! Und vielleicht dürfen wir ja nochmal bei ihnen vorbei schauen :-)
05.03.2016 | 14:55 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo, :)
ich hoffe es gibt noch einen dritten Teil! Bin jetzt schon ein riesen Fan von Hack und Paul! :D
Tolle Geschichte und tolle Storyline. :D
Mach weiter so!
Liebe Grüße
heartbroken