Autor: Blader Dj
Reviews 1 bis 24 (von 24 insgesamt):
08.03.2018 | 21:15 Uhr
zu Kapitel 33
Alola
Mal wieder eine richtige Review, da dieses Kapitel doch deutlich wichtiger ist (und kürzer)

Dass das Gehirn im Schlaf die Sachen verabreitet, die man gesehen/erlebt hat, ist nicht neu, doch hier scheint es einen anderen Effekt zu haben, denn er sieht Sachen, die ihm unbekannt sind.
Um ehrlich zu sein, ich habe mich schon darauf gefreut den Hintergrund vom Androidianer zu erfahren, doch scheint dies hier eher ein kleiner Teil zu sein, dennoch ist es wirklich interessant.

Auf der Erde hat er anscheinend ganz schön gewütet und nichts kann etwas gegen ihn ausrichten, es muss wirklich ein schreckliches Bild gewesen sein und vor allem das Wissen, dass alle umsonst sterben. So ist es aber meist bei unbekannten, man hofft auf den Glückstreffer.
Was mich auch sehr freut, Elma hat einen Auftritt, doch leider in einem tragischem Zusammenhang, eine Bedrohung vor der richtigen und um ehrlich zu sein, im ganzen Betrachtet ist der ANdroidianetr die deutlich größere Gefahr, zwar wurde die Erde zerstört, doch wir haben eine Chance gegen Luxaar uns sein Heer, gegen die Maschine dagegen sieht es nicht so gut aus.
Das selbst der Ares nichts ausrichten kann, wundert mich nicht, selbst auf Mira gibt es viele Wesen, die den Ares knacken (und das ohne Probleme), ich hätte es aber schon etwas lustig gefunden, wen jemand noch einen Napal-Angriff/Atomaten-Angriff angefordert hätte, denn das ist fast überall der bekannte Ablauf.
Wirerfahren auch mehr übder die Primären, die mir ja ein reines Rätsel sind. Momentan hört es sich so an (und aufgrund des Titels) das sie eine Art Gabe haben die gottgleich ist und den Menschen helfen soll sich zu entwickeln (was Elma sagte), jedoch wie es immer ist bei Mächten, andere wollen Waffen daraus machen. Man muss hier aber bedenken, sie befinden sich in einem Dilemma, egal was sie tun, es hat Konsequenzen und wie die Menschen so sind hoffen sie.

Die nächste Szene dafür ist ja wirklich interessant, die Explosion ist die Folge des einsatzen der Primären gegen den Mech, doch was danach folgt, Luxaar ist auf der Erde eingefallen? Sehr interessant, vor allem da die Erde zerstört wurde und er hier ein sehr großes Risiko eingeht.
Wer aber sind die anderen Leute?
Wobei die Sätze danach ja wirklcih viel aussagen. Was hat Elma mit allem zu tun, denn ich glaube nicht mehr, dass sie einfach nur auf der Erde kam um Projekt Exodus zu starten, hat sie noch etwas anderes mitgebracht?
Auf jeden Fall ist das interessante an diesem Traum, dass Yugo alles als Zuschauer sieht, ob das auch eine Bedeutung hat dafür, wer er ist?

Leider habe ich nicht viel zu dem zu sagen, was passiert, bis er mit Elma redet, tut mir leid (es ist aber wirklich gut geschrieben, vor allem merke ich hier immer noch etwas die verunsicherung von Yugo, die der Traum bei ihm hinterlassen hat)

Der wohl neuste und interessanteste Teil ist der mit Elma.
Es ist alles wirklich passiert und Yugo scheint es genau beschreiben zu können, Elma kennt ihn aber nicht, sonach gibt es meiner Meinung nach nicht mehr viele Möglichkeiten:
Yugos Mimo ist wirklich anders als er aussieht, er war als Bürger dabei, also nicht auf dem Bild der einsatzzentrale, es könnte aber auch vielleicht eine Art Folge davon sein, dass er etwas von einem Primaren geerbt hat, also als der Primare starb, dass er seine Gabe weiter gab und damit auch die Erinnerungen, was vielleicht auch noch möglich ist, Yugo war ein Spion der anderen Seite, war dabei, hat aber das Gedächtnis verloren (was er ja hat)
Es haben sich kaum welche einen anderen Mimo gemacht? Weiß Elma denn wer alles das geändert hat, es würde mich nämlich sehr interessieren wie sie auf Meyneth reagieren würde (wobei Yugos Reaktion selber auch schon sehr interessant wird)

Die STadt hieß Dulon, kenn ich nicht (kleiner Fun Fact, habe es mal in den Übersetzer von Google gepackt und da spuckt er mir aus, dass es Cebuano ist und Heuschrecke bedeutet)
Der Hintergrund der Mimoiden ist wirklich mehr als interessant (und Meyneth würde ihre Hand dafür hergeben nur um an diese Infos zu kommen)
Doch ein ethnisches Problem sehe ich an ihrem Vorhaben, sind sie dann überhaupt noch Menschen, wenn sie einen Körper eines Mimoiden haben? Ist es dann nciht eher als wären wir Androiden?
Du hast aber in dem Teil der Primären sehr schon eingefangen was für Monster einige Menschen sind und wie die Verlangen über das Wohl anderer gestellt wird, doch ich muss dich hier groß Loben, die emotionale Elma/ die traurige Elma wirkt noch viel besser als sie es schon im Spiel ist (liegt wohl daran, dass du hier noch mehr tiefe einbringst)
Elma scheint aber schon einen Verdcht in Bezug auf Yugo zu haben und der Punkt "ich vertraue dir" macht mich etwas stutzig, denn meist sagen dass die Verräter, doch Elma ist kein Verräter.
Auf jeden fall ein sehr schöner Abschluss für "Buch 1" und ich freue mcih schin aufs nächste^^
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 10.03.2018 | 22:31 Uhr
Alola,

Wichtig auf alle Fälle!

Freut mich, dass die Geschichte des Androidianers dich interessiert. Auf neue Infos wirst du auch gar nicht mehr so lange warten müssen.
Kommt darauf an, würde ich sagen. Die riesige Flotte der Ganglion hätte vielleicht besiegt werden können, doch auch sie waren der Erde weit voraus.
Wahrscheinlich wäre es auch dazu gekommen, wenn es da nicht die Primären gäbe. Zu denen sage ich nichts weiter, außer dass ich deine ersten Eindrücke zu ihnen interessant finde. Genau wie die zu den darauffolgenden Sätzen und deine Theorien zu Yugo, wer er nun wirklich ist.

Ich wollte und musste einen humorvollen Moment mit einbauen.

Von allen wahrscheinlich nicht. Aber von Meyneth weiß sie auf jeden Fall.
Heuschrecke ist zwar eine lustige Bedeutung, das kommt tatsächlich hin und wieder vor das ich denke das ich mir manche Namen ausdenke und am Ende haben sie doch eine Bedeutung, aber in diesem Fall ist es eine Anspielung an ROO.

Das tolle an Elma ist, das sie über alle derartigen Probleme hinwegsieht. Es ist für sie ganz natürlich, dass nicht jeder gleich ist. So trägt ihr Charakterdesign, wie du mir mal sagtest, alle möglichen Dinge die auf unserer Welt diskriminiert werden und das einzige was sie will ist, die Menschheit zu retten. Wenn alle Menschen so denken könnten, wäre so etwas kein Problem.
Das war mir sehr wichtig. Es erleichterte auch zu vermitteln, was man sich ungefähr unter den Primären vorstellen kann.

Wer weiß, vielleicht schreibe ich am Grundplot ja doch einiges um… Cx
Nah, damit hätte ich das gespoilert, keine Sorge.

#Baumkuchen

Wir lesen uns später ^^
09.06.2017 | 22:16 Uhr
zu Kapitel 26
Alola
Lang lang ist es her, dass ich hier zu einer Review kam. Zwar müsste ich langsam an meiner eigenen geschichte weiterschreiben, doch dazu habe ich momentan einfach nicht die Konzentration, da schreibe ich lieber eine Review. Zu den vorherigen Kapiteln wird es auch noch eine Review geben, doch irgendwann erst^^

Nun aber zum Kapitel:
Verteidigungsmissionen, ich weiß jetzt nicht mehr, gab es so etwas im SPiel, oder hast du es eingeführt, auf jeden Fall würde es dazu passen und dass Emil und Yugo mal wieder zusammen unterwegs sind ist doch toll, beide ja etwa im gleichen Alter, hat man selten in den jungen Jahren auf Mira^^
Und dann kommt noch direkt am Anfang Emils neues Schmuckstück zum einsatz, dass hatte ich, um ehrlich zu sein, schon wieder völlig vergessen gehabt. Ein Glück das dein gedächtnis besser ist als meins.
So haben wir nun aber auch die Highentia aus XC ansprechen können und die Nopon erinnern sich nur noch an Vogelmensch? Irgendwie schade, aber ich glaube im Endeffekt geben Nopon allem und jedem eigene Namen um sich es besser merken zu können.
Und es geht weiter zusammen, ach wie gerne ich doch selber Jagdmissionen gemacht habe und dass passt auch zu den beiden, denn Yugo ist ja jetzt auch nicht so der Fan vom Sammeln.
Ok, ich muss sagen das ist wirklich witzig. Zwar hätte ich mich sehr über ein Ruhiges Gespräch der beiden Gefreut, vor allem so etwas gab es bei ihnen noch nciht, doch dass Dennis dann mit dem Unterricht ankommt, einfach super einfall von dir. SO kann man sich ja auch vor Unterricht drücken und im Bezug zu ihrer Situation ist das auch kein Blau machen, er macht ja etwas wichtiges.
Und dann treffen sie wieder auf Prisma. Langsam scheint EMil sich jaganz schön in sie verschossen zu haben, wobei es bei ihr ja auch das Unbekannte über ihre AUgen und das Unnahbare von ihr sein kann, was ihn gerade anzieht. Aber auch ich bin auf ihre Augenfarbe gespannt, vielleicht ist sie ja sogar blind und trägt die Maske um das zu verbergen, wobei Mimoiden ja eigentlich nciht blid sein können. So gesehen wäre das ja wunderbar für blinde Menschen.
Was ich aber etwas fies fand ist, dass Emil Yugo mit Nana aufgezogen hat, aber eo etwas passiert, doch er sieht ja später, was er davon hat^^
Was dazu aber noch kommt ist, dass Yugo bei den Anspielungen etwas auf dem Schlauch steht, einfach nur herrlich. Du schaffst es immer wieder so tolle, lustige Elemente einzubauen.

Oh ja, ich kann Prisma da sehr verstehen, als ich das erste mal die Route betrat haben mcih die Gegner auseinandergenommen und ich war level 30. Dieses Stgück ist aber wirklich sehr gefährlich, überall Wasser wo man nicht kämpfen kann, die ganzen Ganglion Gegner und die wilden Monster.
Und wieder ein toller Punkt, Emils versuch den Starken zu spielen und wie Prisma ihn dan abserviert, aber immerhin scheinen die Flügel ihre Arbeit zu machen.
Aber immerhin können die beiden dann nana mitnehmen und sie kann endlich mal Noctilum sehen, doch vorher geht noch so einiges ab.
Ein alt bekanntes Gesicht taucht auf und bringt nichts als Ärger, der wird bestimmt auch irgendwann mal von Nana gerettet.
Virgil geht da aber rihctig zur Sache, erst werden die Haare kritisiert und dann auch noch Prisma angegriffen, die noch nicht mal da ist, das wird böse enden. Aber er scheint das Geheimnis von Prisma zu kennn und ist deswegen. Ich habe die Vermutung das Prisma irgendwen umgebracht hat, auf der Erde, weshalb sie soclhe Probleme hat.
Doch dann gibt es eine große Überraschung, der erste AUftritt von Mordres und er ist dir wirklich gelungen. Ich muss ja sagen, dass sie eine der interessantesten Charakteren ist.
Dass er ihnen aber den Tipp mit Noctilum gibt ist überraschend, aber meint er mit Megaskell schon den Prototyp oder einen anderen?

Dass das fehlen der Sonden so schon von dir gezeigt wird freut mich, ein Glück dass das nicht im Spiel möglich war, wobei es ja schon cool wäre. Wobei, mit dem einen blonden gab es ja eine Quest wo Sonden ausgegraben wurden. Ach ja, er hieß Phog^^
Das Lao direkt vor Ort ist, war vorhersehbar, er ist ja auch ein wichtiger Pathfinder.
Ich finde es wirklich echt viel lebendiger bei dir in der Geschichte als im Spiel, denn dort worde das FrontierNav nur als sehr wichtig angesehen, doch durch diese Zwischenfälle hier wird dieser Fakt nochmal 100% deutlicher, also echt genial was du dir da hast einfallen lassen.
Ser Heldenhaft von Emil sich mit der Aufgabe zu beschäftigen ohne das nen ANtrag draußen ist, denn wer weiß wie viel es dann dafür gibt, wobei im SPiel war so etwas ja immer klar, das beste Beispiel ist hier de Zu Phrag.
Was mich wirklich freut sind die Theorien der drei, wie sie überlegen warum sie das machen und warum dann keine Soldaten zurückbleiben (ich frue emich gerade irgendwie ganz schön häufig über das was du machst, oder? Wahrscheinlich um die fehlenden Reviews ein bissschen zu entschuldigen, damit du weißt was wirklich gut ist^^)
Was ich mich da aber schon gefragt habe, selbst wenn man Stromkentnisse hat, müsste man sich ins Netzwerk häcken um von oben auf die Sonden zuzugreifen und Strom würde in der Erde einfach nur verteilt werden und gar nicht bis zur Sonde kommen, aber dazu später mehr, wie es doch möglich ist.
Der Kampf gegen die Tectinsula ist zwar recht kurz, doch wir haben dort jemanden mit dem ich gar nicht gerechnet hätte, Mia, doch hast du dort ihre Mission gut einbauen können, zwar leicht verändert, aber trotzdem noch passend, doch Emil war bei ihr etwas zurückhaltend, fand ich jetzt, denn Mia sieht ja schon schick aus^^
Mia hat aber auch eine tragende Rolle, sie hat den speziellen Skell gesehen und dadurch kommt unser Trupp weiter.

Stimmt, der Androianer hätte es auch sein können. Zwar haben sie recht, er wäre viel diskreter und brachialer vorgegangen, doch auch Strom wäre bei ihm möglich. Ob Nagro ihn auch mit Waffen versorgt?
Ein Blitzgewitter über den Klippen, das muss ja schön ausgesehen haben und es gibt ihnen den Weg an, mal sehen ob sie es bis dahin schaffen. Vorher passiert aber noch etwas, womit ich bei Yugo nicht gerechnet habe. Er macht sich gedanken darüber, dass er jetzt ja mehr oder wneiger der Teamanführer ist und somit für alle verantwortlich ist. Mit Nana und Mia im Team hat er es da nicht leicht, denn sie bracuhen besonderen Schutz. Da sind seine Zweifel schon gerechtfertigt, doch wenn er es heil übersteht bekommt er bestimmt ein großes Lob von Elma. (Was ich mcih gerade frage, wie setzt du das Wiederbeleben von Leuten um?)
Was ich ja noch gar nicht angesprochen habe, ihre Vermutung, dass es Goethia ist. Zwar beherrscht sie Elektrizität, doch hatte sie bisher noch nciht wirklich gezeigt wie stark das ist.
und dann zu dem Punkt wo ich mich gefreut habe, der letzte von mir eingereichte Charakter ist da und somit ist Mira um weitere grandiose Charaktere bereichert worden, die deine Geschichte nicht nur voller als das SPiel macht, nein, denn sie zeigen was man noch alles aus dem Spiel hätte holen können. Aber auch deine Charaktere sorgen dafür und ich bin mir sicher, da könnte noch mal etwas von deiner Seite kommen^^
Was aber dort ein toller start ist, die Gruppe wurde gehört, was schon mal ein leichter Schock für sie war, anchdem sie schon den großen Skell gesehen haben.

Interessant finde ich, dass er sagt, dass es nur noch drei gibt, also hast du auch einen entworfen? Auf jeden Fall bekommen unsere Helden sehr wichtige Infos von ihm, ich gehe mal davon aus,d ass er es mit absicht macht um ihnen etwas zu helfen, aber ob Yugo und Co das auch verstehen?
Nun aber zu dem Punkt mit dem Strom. Wenn die Maschine Elektrizität Sammelt und diese wie einen Blitz auf eine Stelle fokuziert würde es reichen um tief in die Erde reinzugehen.
Du hast seine Art zu sprechen und ihne selber mehr als perfekt umgesetzt, der Vergleich mit dem Phönix aus der Asche, er hat recht damit, was mir erst jetzt einfällt^^
Das beste seiner Rede ist aber, wie er sie drum bittet für ihn zu sterben, einfach herrlich.
Der Kampf selber ist toll inziniert und die Umgebung mit benutzt, was bis jetzt eher selten vorkam, also super. Jedoch frage ich mich, warum er kaum ELektrizität im Kampf genutzt hat, wobei er dies ja schon vorher reichlich getestet hat.
Leider haben die Menschen aber nun seine Schwäche herausgefunden, doch auch er würde daran arbeiten eine Art Höhrschutz zu erstellen.


Nun bekommt Emil das,w as er verdient hat. Man kann es auch mal übertreiben mit dem Pairing und das passt auch zu ihm, doch wird es ihn nicht wirklich daran indern weiterzumachen^^
Doch was ich mich frage, warum machst sich Yugo keine gedanken über die Worte Nagros, er hat gesagt er würde die Menschen als Rescourcen benutzt, oder muss er erst sehen, wie sie aufgesammelt werden?
Das wars mal wieder von mir^^
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 09.06.2017 | 23:59 Uhr
Alola

Ja, lang lang ist es her, mindestens genauso lang ist auch diese Review, darum mach dir darüber mal keine Gedanken xD (Mal abgesehen davon, dass es ja keine Pflicht ist Reviews zu schreiben und du es trotzdem so ausführlich machst, selbst für MAO-Rückmeldungen. Dafür an dieser Stelle einfach mal ganz groß: Danke!) . Lass dir damit so viel Zeit wie du brauchst, hast ja keinen Druck ^^ Ja, ich kenne das mit der Konzentration, ist immer so eine Sache, aber lieber warten bis die Lust und der Fokus wieder voll da sind, sonst kommt am Ende noch Kauderwelsch bei heraus und das wäre nicht so toll

Ich glaube es gab nur 3 Fälle, einmal Bozes erste HM, die Mission wo die Milsadi dich bei einem Lebensspeicherstück einengen und das Kapitel wo Rizz und Daghan das erste Mal auftauchen. Zumindest bezeichne ich diese Kämpfe, wo für eine Zeit lang unendlich viele Gegner nachspawnen als solche Missionen.

Ähhhh, nein, ich notiere mir nur immer alles, mein Gedächtnis ist undichter, als ein Küchensieb ^^‘
Sagen wir es so, die Nopon waren Ureinwohner von Mira, doch da dazu noch nicht so viel geklärt ist, habe ich mir da auch mal meine Gedanken zu gemacht. Und wenn ein Volk schon lange existiert, kommen dabei auch so einige Legenden und Mythen zustande (hust, Ragnaros, hust)
Ich hatte jedenfalls keinen Nopon gefunden, der sie wirklich als Highentia bezeichnet.
Es hat sich so gut angeboten, sein Charakter passt auch dazu, finde ich ^^ Und auch was Prisma angeht passt es denke ich zu ihm. Hier musste ich übrigens bei den Gesprächen von Gray und Clair an die Szene denken ^^‘
Es ist zwar nicht möglich, aber es gibt die Option seinem Mimio blasse Augen zu geben. Stimmt, darin sollte der Staat mal investieren! Aber Hörgeschädigten kann man den Geräuschsinn mittlerweile auch wiedergeben, also sind wir auf einem guten Weg. Was ich zu Prismas Augen sagen kann ist, es wird noch eine Weile dauern, bis diese enthüllt werden.
So schlimm es auch um die Menschheit steht, Spaß muss sein ^^

Das Meer hätte man aber noch ausbauen können finde ich. Ich glaube ich war bisher nur wegen 1, 2 Missionen da, sonst nicht. Das wäre doch auch was für einen Switchport, eine Erweiterung der Oberwelt. Und wie gesagt, für XCX², Unterwassertempel bitte ^^ Das ist wirklich das Tolle an Emil, er ist der Joke, den dieses Spiel gebraucht hat. Neben Tatsu soll Gwin glaub ich auch ein bisschen der Joke sein, doch da klappt es nicht so gut. Und Tatsu ist neben seines IQs auch eher auf Essen beschränkt. Ihn dagegen kann man in die Romantik einbauen und ich liebe Romantik und noch mehr liebe ich romantische Komödien Cx Ich weiß noch nicht, ob und wenn wie viele dieser Abservierungen er noch ertragen darf, aber das wird sich dann so ergeben. Jedenfalls, ich habe bei ihm so meinen Spaß ^^

Mardres mag ich auch nach ihrer letzten Mission noch nicht so sehr, doch sie ist schon eine interessante Persönlichkeit. Ich probiere die DLC-Charaktere jedenfalls etwas mehr in die Story miteinzubauen. Dazu sage ich (wie zur Vermutung) mal nichts.

So sehr ich XCX auch liebe, das größte Problem des Spiels, oder besser gesagt der Story, ist die Art der Erzählung. Es geht entweder zu schnell oder zu langsam, ein dazwischen gibt es nicht wirklich und jede Storymission lässt sich in drei Punkten zusammenfassen: Gehe da und da hin – Besiege den Boss – Geh zurück zur Base. Da das hier aber nicht ingame ist, kann ich auch alle möglichen Elemente nutzen und bei einem Open World ist es wirklich schwer eine Story gut zu integrieren. Trotzdem, es hätte besser sein können. XC² wird da sicher wieder einen besseren Job machen.

Kein Ding, lob ruhig weiter xD Spaß, du musst dich wie gesagt nicht schlecht fühlen, dass du überhaupt reviewst und das in dem Umfang ist einfach nur wundervoll :) (Und leider eine Rarität auf dieser Seite)

Der Grund warum die Missionen etwas verschmolzen sind, ist weil manche Sidequests einfach zu kurz sind, als das es sich lohnen würde ihnen ganze Kapis zu widmen. Und da man die im wahrsten Sinne des Wortes nebenbei machen kann, werde ich das auch manchmal so machen. Auch wenn es dann manchmal etwas abgeändert werden muss. Doch so gravierend sollten die Unterschiede nicht werden.

Anders als Cross hat Yugo eine Seele und etwas, das sich Charakterentwicklung nennt ^^ Bisher war er noch nie in einer so heiklen Situation der Boss, weshalb ich es hier ganz sinnvoll fand. Das Wiederbeleben kam bisher ja noch nicht vor. Wer weiß, ob es das überhaupt wird. Vielleicht mache ich es ähnlcih wie in Star Trek Online. Ehrlich gesagt: Ich kann darauf noch nicht wirklich antworten ^^‘
Auf die Charaktere kannst du wirklich stolz sein, denn ohne sie würde dem Tagebuch doch schon etwas fehlen und besonders einen weiteren Antagonisten kann XCX wirklich gebrauchen. Und ja, auch etwas Feinschliff zählt dazu, ich hoffe wirklich das XCX² es da etwas besser macht, vor allem storytechnisch, wenn es so weit ist. Einer kommt auf jeden Fall noch, denn Nagro sprach ja von drei seiner Art. Nagro selbst zu schreiben macht wirklich viel spaß. Er ist ein bisschen wie Christopher, nur kommt da noch diese leicht sadistische Ader und seine Höflichkeit dazu. Das hab ich aus deinem Stecki entnommen. Du hattest glaub ich geschrieben: „Und jetzt, bitte, sterbt für mich.“ Stell dir das mal mit Egils Stimme vor. „And now... please…“, die Waffen werden gezückt, „DIE for me!“ Weil er die Elektrizität bereits ausgiebig getestet hat, wollte er nun auch die anderen Waffensysteme ausprobieren. Und da das alles Angriffe des Almandals von Geothia waren, nehme ich mal an, dass die Elektrizität da auch ihren Teil beitrug.




Oh nein, mit Sicherheit nicht, aber ich wollte ihn unbedingt noch einmal damit in Verbindung bringen.
Die Gedanken zum Almandal hab ich bewusst noch nicht niedergeschrieben. Aber die kommen noch, keine Sorge.

#Baumkuchen

Wir lesen uns später ^^
24.10.2016 | 14:29 Uhr
zu Kapitel 20
Alola
Ist die erste Review übers Handy, hoffe es wird alles richtig umgesetzt.
Außerdem ist es diesmal auch eine mini Review, doch die nächste wird wieder länger.

Endlich wird auch mal der Geruch mit berücksichtigt wenn man sich mal überlegt womit die Monster alles schießen und was es überhaupt so da gibt, vor allem im Biologischen Bereich.
Aber auch die Anspielung mit den 24 Minuten ist nicht schlecht, aber das Highlight in dem ersten Abschnitt ist wohl der MP3 Player und der Song, den du gar nicht so schlecht beschrieben hast.
Und dann die erste Mission mit Bozè.
Ich war damals sehr überrascht, vor allem sein Mönchdasein, aber auch seine Einstellung gegenüber den Xenos ist etwas schwierig.
Das Ding vom Ma-non ist wirklich besonders denn angeblich könnte es dieses mysteriöse Feld um Mira überwinden, aber auch seine Methode mir dem See ist wieder typisch Ma-non.
Ach ja, die erste Überwindung war sehr lustig.
Jetzt habe ich ja ganz vergessen, dass Yugo ja die erste spezielle Technik gelernt hat und nun bin ich auf seine ganz eigene gespannt^^

Das war es diesmal und ich hoffe du verzeihst mir die Kürze, aber ich wollte eben zu jedem Kapitel eine schreiben und da ich morgen schon genug Kapitel habe, wo es sehr lange Reviews gibt, war es diesmal eben so.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 24.10.2016 | 21:55 Uhr
​Guten Abend,

Ja, alles sieht super aus, besonders auf der App ^^

Eigentlich hatte ich das schon früher vor, in Verbindung mit der Quest, wo man nach Conner suchen muss. Da wäre er mit Sora und Gwin unterwegs gewesen und hätte aus dem überfüllten Grexnest dessen Comgerät holen müssen. Und er wäre dann weggelaufen und bei einem unglücklichen Sprung in ein kleines... Millesauriergeschäft gefallen. Letztendlich habe ich mich für diese Version entschieden und sie als Überleitung für eine meiner Lieblingsszenen genutzt.
Ich bin immer noch unsicher über die Beschreibung vom Main Theme des ersten Teils, ich habe sowas zuvor noch nie gemacht.

Bozé wird von vielen verachtet, allen voran wegen seiner Einstellung gegenüber den Xenos. aber er ist ein Beispiel für die Vielfältigkeit in dem Spiel. Auch wenn ich ihn nicht sooft im Team hatte, mag ich ihn.

Ich musste irgendwie den Rückweg und die Überquerung erklären. Und obendrein vereinfacht es den anderen BLADEs die Erforschung des Giftkupferbons. Meyneth dürfte sich freuen ^^

Es dauert noch ein kleines Bisschen, ehe seine personelle Technik eingesetzt wird. Doch es dauert nicht so lange wie die Auflösung so mancher Backstorys, keine Sorge.

Ist kein Problem, bei der Größe dieses Fandoms ist es ein Wunder das jemand dabei ist, der so tatkräftig dieses Projekt unterstützt. Die Unterstützung geht von dir sogar über die Reviews hinaus, vergiss das nicht. Die FF hat zu meiner erfreulichen Überraschung fast die 1000 Views geknackt, was mich wirklich freut.

Wir lesen uns später ^^
24.09.2016 | 21:37 Uhr
zu Kapitel 19
Hallo (erneut)
Hier haben wir das Kapitel wo ich es gar nicht abwarten kann eine schön ausführliche Review zu schreiben.

Das Kapitel fängt mit einer sehr kurzen Zusammenfassung an, doch bietet es so die Vorlage für die lustige Stelle, denn er hat recht, wer würde schon ein Tagebuch lesen wollen (ich zum Beispiel^^).
Das Wasserproblem bestand schon von Anfang an, doch durch den Zuwachs ist das Lösen des Problems wichtiger geworden und bietet so acuh weitere Möglichkeiten für andere, wie man später erausfinden wird.
Die Erklärung am Anfang zur Funktionstüchtigkeit der Mimoiden finde ich sehr gut, aber auch ich frage mich wie das alles überhaupt funktionieren kann, also die Mimoiden, ist bestimmt auch Samaartechnik.
Man erfährt hier auch etwas mehr zu Team Ragnarök, bin gespannt ob Yugo mal beim Unterricht vorbeikommt, aber wie sie von diesem Thema darauf gekommen sind, was die Gründe für den Platz auf dem Schiff ist ist erstaunlich, dass Yugo Meyneth aber nicht gefragt hat ist etwas verwunderlich, bzw. nicht verwunderlich, je nachdem wie Yugo solch einer Frage gegenübertseht. Doch ich frage mich ob Yugo sich nicht auch mal fragt was ihn auf den weißen Wahl gebracht hat.

Ach ja, das waren noch Zeiten als das Wasserwerk gebaut wurde, aber die Baustelle hast du hier sehr gut umsetzen können.
Und da haben wir wieder zwei alte Bekannte, Nana und Prisma, verfolgen die beiden etwa Yugo?
Aus einem ersten Verdacht zu spät zu sein, ergab sich dann die Möglichkeit für alle etwas zu haben, denn die bekannten zwei Optionen sind da, wo ich mich auch für das erlegen entschieden habe, Sammeln kann manchmal deutlich nerviger sein. Doch zuvor kommen nohc die Terrebras, die wieklich niedlich sind, wenn bekannt ist wie man Monster zähmen kann wollen bestimmt viele solch ein Wesen als Haustier^^
Es war klar, dass Meyneth Sammeln geht, ihr Vorschlag noch jemanden zu kontaktieren ist auch nicht schlecht, wobei sie sich da wohl jemanden geholt hat der sie beschützt, wie Emil ;)
Aber die beiden Jungs (wow, nur zwei Jungs in dieser Gruppe) gehen auf Grexenjagd.

Und man bekommt Dennis´ Einzigartige Technik zu sehen, die am Effektivsten gegen Glieder ist, aber das beste Ergebnis erzielt, wenn er mit Team Ragnarök unterwegs ist, denn Emil kann mit Indignation Judgement die Verteidigung schwächen, Dennis haut das Ding um und Meyneth gibt dann den Gnadenschuss.
Ich musste über den Titel der Aufgabe echt lachen, Deppen-Grexe.
Aufgabe erledigt udn an sich alles fertig doch dann entdecken sie etwas...
Das Geheimnis der Millesaurier ist gelöst, sie haben einen zweiten Kopf, doch dieses Geheimnis ist hier mit einem sehr unglubwürdigen Bild verbunden, ein schlimm zugerichteter Riese, besiegt von einem merwürdigen Wesen voller Tentakel wird dann nicht nur einfach gefressen, sondern wie bei einem Menschen zum Essen vorbereitet, klein geschnitten, gewaschen, gegrillt. Aber um erhrlich zu sein, deine Beschreibung ist hier einfach nur der Hammer, ich muss mal wieder meinen Hut vor dir ziehen, denn du hast nicht nur alles erfasst, sondern mit dem Messer und den Metallteilen die herunterfallen noch so viel mehr hinzugefügt, einfach klasse.
Und nach dieser Szene fällt nun zum ersten Mal das Wort, welches im Spiel leider zu wenig benutzt wird, Nemesis.

Und schon haben wir die Kriesensitzung im Bladeturm und alle wichtigen Leute sind da.
Vandham schwert atmend, ich stelle es mir gerade vor wie er durch die Tür kommt und sich an einem Stuhl abstützt, aber nach der Aktion mit der gefackten Riesenblatte (super einfall) würde ich sein Misstrtauen verstehen.
DU hast mir aber auch wieder etwa sgezeigt, denn Nemesi sind wirklich nur Ultrafauna, ich frage mich aber welche der nun bekannten (also drei) die stärkste wäre. Auch wenn ich Telethia mag würde ich doch sagen, dass Yggdralith sie besiegen könnte, es hängt davon ab wer von den beiden den Überraschungsmoment hat, wobei die Telethia ja auch seinen super gravit Angriff reflektieren könnte.
Aber weiter im Text.
Tyrannen stellen nur bedingt eine Gefahr dar? klingt für mich etwas zu schwach, Tyrannen haben meistens einen grund eine Gefahr zu sein, während alles einer Nemesis eine Gefahr sein kann. Z.B. Die Wächterin Xe-Dom in Noctilum reflektiert alles, was sie zu einem Tyrannen macht, aber Yggdralith ist alleine durch seine Ernährung und Aggresivität eine Nemesis, denn es ernährt sich von Äther und kann so Planeten ustrocknen lassen.
Ein hoher IQ ist wirklich möglich, wenn es doch nur reden könnte, wobei das vielleicht noch mehr Probleme mit sich bringen könnte, oder Probleme lösen, aber Ragnaros kann nicht reden und wird immer noch von seinen Instinkten gelenkt, auch wenn es benehmen beim Essen hat^^
Ls Auftritt ist hier aber mal wieder sehr gelungen, nicht nur durch seine besondere Aussprache, sondern auch durch sein Wissen und wie dann ein kleiner Streit entspringt ob die Nopon nun den Namen gegeben haben oder nicht, aber dafür konnte Tatsu das Sammeln ja gut erklären, auch wenn es etwas offensichtlich ist, nachdem der Name bekannt ist. Das du aber den riesigen Ring mit einbeziehst ist echt klasse und Ragnaros könnte wirklich daran schuld haben.
Chaussons Reaktion ist verständlich, aber hier soltle die Vernunft des Protokolles wirklich eingehalten werden, denn wenn man nichts weiß ist es so als würde man ins offene Messer rennen, aber woher Prisma das Protokoll kennt?

Chaussons Worte sind aber auch wirklih interessant und klingt so als ob sie sich beinahe so benimmt wie jemand anderes, der nciht mehr da ist, oder wie sie sich früher mal benommen hat. Ich glaube abrer eher, dass Prisma etwas unterdrückt, vielleicht hat sie früher mal Daten unerlaubt sich angeeignet oder hat sich aus einem Grund richtig daneben benommen. ich bin hier auf jeden Fall gespannt was da los war.
Ah, das erste Team ist also die inofizielle Tyrannen-elite, wobei man diesen Status vielleicht doch einführen sollte, denn die Idee dahinter ist wirklich cool.
Hier haben wir eigentlich ein sehr zuverlässliches team, was gue Ergebnisse bringen sollte...
Wie sich die ganze Stadt verändert hat finde ich wirklich toll umgesetzt, aber auch wenn die normalen Leute nichts von draußen mitbekommen müsste sie das erhöhte BLADE Aufkommen doch etwas stutzig machen, oder nciht? Aber ob mehr BLADEs an den Eingängen wirklich etwas bringen, ich meine es könnte einfach in die Stadt fliegen.
Wow, eine Stunde und dann keien Abwechslung, da muss wirklich etwas passiert sein und wenn man vom Teufel spricht kommt auch schon die Nachricht.
Aber die Skellreise ist wirklich besonders und ich frage mich auch wie sie sich auf dem Mech festgehalten haben ohne runter zufallen. Ich hoffe aber, dass Elma sich da keine Standpauke eingefangen hat.

Frische Schleifspuren, ein ANzeichen, dass man vorsichtiger sein soltle und dann ein Skell unter Steinen, eindeutig ist es zum kampf gekommen.
Der Skell von Kenny ist aber wahrlich überl zugerichtet und auch auseinander genommen worden.
Und ganz langsamm fällt da wohl ein Groschen, wenn Tatsu nochmal gefragt wird ob er Metall sammelt, und ein Glück nciht zu spät.
Aber wie ragnaros da ankommt ist irgendwie sehr amüsant, seelenruhig nimmt es die Skells auseinander und geht weiter.
Nur ein einziger Angriff und schon beinahe wäre Elma erledigt gewesen, doch je mehr Gegner man hat, desto höher ist die Chance jemanden zu treffen, wie es ja leider auch hier der Fall ist.
Und dann sihet man die Skellteile von unserer Tyrannenelite und muss erstmal vom Schlimmsten ausgehen.
"Doch dies half nicht wirklich etwas, da anstelle von einem Tentakel gleich zwei neue nachwachsen zu schienen, so viele standen dem Sammler zur Verfügung." Der schönste Satz in diesem Kapitel, denn er zeigt die Anzahl der Tentakel, macht aber auch deutlich, dass sie nicht sofort nachwachsen. Super gemacht.
Chausson hat Schuld, dass das Detail mit dem Feuer vergessen wurde, denn er wollte ja sofort zum Angriff übergehen und hat die Runde unterbrochen und hier kommt auch eine Spezialität der Ultrafauna, die weiteren AUgen unter dem Helm, denn dadurch kann es deutlich besser Agieren, denn es hat fast ein 360° Blickfeld.
Und wieder zeigt Elma hervorragene reflexe, denn sie entkommt dem Feuer, doch die anderen Skells, die komischerweise kein bisschen geschmolzen sind, momnent, ist nicht komischerweise, denn Skells können auch in Lava stehen ohne Schaden, vielleicht ist die Lava auf Mira aber auch nciht so heiß, wer weiß.
Und dann ein Überraschungsangriff auf einen der Wunden Punkte der Ultrafauna und wer sind sind unsere retter in letzter Sekunde, die Tyrannenelite, die überlebt hat. Außerdem haben wir nun auch den ersten Präventivschlag gegen das Monstrum, der wirklich erfolgreich ist, denn die BLADEs haben nun die Oberhand und zwingen es immer wieder in die Knie, doch man muss bedenken alles hat ein Ass im Ärmel. Dieser Angriff bietet zwei Optionen, sofort angreifen oder fliehen und da Ragnaros nicht dumm ist flieht er erstmal um sich zu erholen und hat so auch Zeit sich Gedanken zu den BLADEs zu machen, aber wie er schnell seine Sachen packt ist wieder etwas lustig. (Ach ja, wenn Ragnaros keine Metallteile mehr hat kann er das Feld nicht erzeugen, sondern erstellt nur ein Elektrofeld auf, was Schaden verursacht, aber nicht paralysiert, da das Material für das Magnetfeld fehlt)

Ein Glück konnte Ragnaros entkommen, denn deine Umsetzung von ihm ist so toll, dass ein früher Tod schade wäre^^
Aber ist es für die BLADEs nciht komisch, dass schon am Anfang von Oblivia jede Spur fehlt?
Doug hat da wohl viel Knete verloren, aber die 50 Skell kosten noch noch mehr als diese Skells am ANfang.
ELmas Zusammenfassung zeigt mir, dass die bisheriege Ultrafauna (also alle drei) nur Gravit, Äther, Feuer und Elektrizität abdecken, Physisch beherrschen alle etwas, jetzt fehlt nur eine mit Laser. Ich glaube Elma entwicket auch schon eine Strategie um die Schwachpunkte schnell freizulegen und überhaupt effektiv gegen Ragnaros angehen zu können und Meyneth würde sich da bestimmt sehr über Metallproben freuen, denn wer weiß was da alles für Stücke drin sind.
Prisma wird sich da bestimmt freuen.
Und ein schönner ausgang des tages, Essen von Lin^^

Ich fühle mich geehrt von dir Werbung zu erhalten, das wäre wirklich nicht nötig gewesen, aber du hast irgendwie recht, wenn XCX mit Pokémon gewesen wäre wäre es bestimmt deutlich bekannter, auch wenn ich sagen muss, dass doch viele in XCX unterwegs sind, aber wie viele da aus Deutschland kommen?
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 26.09.2016 | 22:33 Uhr
Hi,

Es ist nicht einfach immer eine neue Einleitung zu finden. Und ich bin erst bei Kapitel 19, da kommt noch sehr viel !-!

Er wird bestimmt mal vorbeikommen ^^

Das Wasserwerk, eins der wenigen, betretbaren Gebäude und einer der wenigen ,,Doungeons" des Spiels. Die will ich in Y wieder haben!

Diese FF hat ja nicht umsonst OCs, aber ich denke Nana hat Prisma wegen dem Wasserwerk zugequengelt, bis sie dort nach Missionen geguckt haben.

Hätte ich eine Terrebra, sie bekäme den Namen Psiana, die sind nämlich bis auf den fehlenden Rubin und leichten Farbunterschieden eins zu eins gleich. Stimmt, normalerweise hat man immer ein oder zwei Frauen dabei.

Sie heißen echt so! Die Entwickler müssen zwar jedem Gegner einige Abwandlungen und/oder Beinamen geben, doch das war wohl eher aus Fun.

Ich fände es sogar ausnahmsweise gut, wenn man in der NX Version mehr Nemesis hinzufügen würde, mit eingebauter Mission. Es gibt so viel, das nicht ausreichend erklärt oder erwähnt wird.

Ich würde auch sagen Yggralith, der meiner Meinung nach gerne ein Secret Final Boss hätte sein können. Nur regt diese Reflection immer so auf, die verstaut den ganzen Run -_-

Damit war gemeint, dass sie nicht unbedingt hohe Level/Werte haben müssen

Es macht mir einfach Spaß diesen blauen Xeno zu schreiben, außerdem bot es sich so gut an und Ragnaros scheint mir nicht gerade ein Jungtier zu sein. Wobei die Finder damals auch ein anderes, größeres Wesen gesehen haben könnten und Ragnaros dessen Nachfahre ist. Mira ist ja auch schon etwas länger existent. Genau wegen ,,was wäre wenn und aber" mag ich diese Legenden.
Wo du schon von den Ringen sprichst. Vergleiche sie mal mit den Schultergelenken von Mechonis.

Zitat Suishomaru: Wissen ist Macht. Kurz darauf gewann jemand mit dem Aus bügeln eines einzigen Fehlers eine zuvor völlig versemmelte Burg.

Mit Unterdrücken liegst du schon richtig, aber das merkt man denk ich auch beim lesen. Leider wird die Auflösung dieses Rätsels planungsgemäß erst sehr spät kommen ^^

Man tut was man kann.
Elma kann keine Standpauke kassieren, durch den Lapsus von Chausson muss der bei ihr erstmal's Maul halten.

Das war übrigens die South Park Anspielung. Der orange Skell, die tiefe Stimme (wegen Mysterion) und der Satz der dazu gesagt wurde, auch wenn es nicht 1:1 ist.
They killed Kenny! You Bastards!
Wenn Ragnaros real wäre, dann hätte Dennis hier einen guten job, schließlich wären alle Tentakeln abfarmbare Gliedmaßen.

Das war auch der Grund, wieso sie nicht geschmolzen sind. Schließlich müssen die Dinger ja einiges aushalten, doch das Feuer hat sie ja doch noch unbrauchbar gemacht, ob sie noch reparierbar sind?
Zu gerne hätte ich hier bei jedem Leser Unfinished Battle abgespielt, ein wenig Inspiration war hier die Attacke von Dunban auf Metal Face. (Derzeit bin ich wieder bei der ersten Gefängnisinsel)

Ich konnte noch nicht alles zeigen, deswegen wäre es wirklich schade gewesen, doch es gibt ja viel was noch Geheimnisse enthält.

Man könnte den Androidianer als Laser-Nemesis nehmen, doch er hat ja seine eigenen, speziellen Geschosse und ist sowieso was besonderes, da passt diese Klassifizierung nicht.

Wenn sie in NX nicht Japanern Zugang gewähren, bzw internationale Server machen sehe ich schwarz, eine Nemesis Lobby braucht im schnitt 5-10 minuten bis sie voll ist, aber wenn ne Nemesis da ist geht's noch gut. Die Produktion der WiiU wird aber bereits dieses Jahr abgebrochen, was echt schade ist, doch sie ist leider tot. Ich fürchte, so aggressiv wie Nintendo gerade vorgeht, schalten sie demnächst auch einfach dreist die Server ab. Ich trau es ihnen zu. Aber nun gut, wollen wir hoffen, dass NX wirklich so gut wird.

Na dann, wir lesen uns später ^^
24.09.2016 | 20:42 Uhr
zu Kapitel 18
Hallo
Zu diesem Kapitel wirklich nur eine kurze Review, dafür gibt es beim nächsten eine schön ausführliche^^

Die Umsetzung der Neuerungen durch die Ma-non ist wirklich gut geworden und bei deinen Beschreibungen wirkt das Schiff sogar noch großartiger als im SPiel.

Dann die bekannte Mission mit Laos Team, wo du den Anfang sehr gut rübergebracht hast, was hier aber deutlich interessanter ist, ist der Kmapf gegen den Virgenten.
Hier haben wir wieder den alt bekannten Virgent der anscheinend noch eine Rechnung zu begleichen hat und seine Quälerin gefunden zu haben scheint. Der Kampf selber scheint hier am Anfang, wie im SPiel, sehr schlecht für einen zu sein, aber wofür erlernt man vorher das Übertakten, wenn nicht genau für diese Stelle (auch wenn man es ohne schaffen kann) und wie du das Übertakten beschreibstr einfach nur Hammer und echt klasse, außerdem erklärt es so auch wie es möglich ist, zumindest für die Mimoiden.

Und dann wieder ein schöner Abend für das Kapitel.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 24.09.2016 | 21:36 Uhr
Guten Abend,

Kein Problem, wollte es heute Abend auch ruhig angehen und mal eine kleine Pause einlegen. Dafür leg ich über nächste Woche wieder richtig los >:)

Streng genommen ist es ingame ja nicht der Tyrann, wäre auch zu heftig als Level 60er Exemplar ^^
Aber hier habe ich ja die tolle Macht des Autors, außerdem war der Kampf auch kein allzu einfacher, ich hatte das Übertakten damals noch nicht drauf.

Na dann, wir lesen uns später ^^
29.08.2016 | 00:56 Uhr
zu Kapitel 17
Hallo
Auch wenn es noch nciht wärmer geworden ist und das Internet auch noch nicht wirklich läuft, so schreibe ich trotzdem schon die Review, da ich eh nicht schlafen kann.

Alleine anhand des Kapitels wusste ich was kommt, doch trotzdem hat mich der Inhalt sehr sehr überrascht.

Auch wenn die Mimoiden aus Metall und Piozeugs bestehen, so kann man die Redensart doch noch benutzen, macht man ja eh immer.
Es hat ihn aber doch wohl schon etwas erschüttert, wenn er erstmal mit etwas kleinerem weitermachen möchte, oder liegt das daran, dass er einen neuen Arm hat?
Oh, ein Tippfehler, ja so etwas ist blöd (hatte ich heute auch nur in einem etwas anderem Bezug, das war aber gar nicht schön)
Ach ja, die Straße der Divisionen, ich finde dass sie schon immer sehr belebt war, von Anfang an.
Alleine an der Stimme die sagt:" Schon wider durchgefallen" war mir klar, dass nur Mia gemeint sein kann, aber sie hat es aj auch sehr oft versucht.
Ihren Charakter hast du aber sehr gut einfangen können und so können auhc die anderen Leser sehen, wie sie so drauf ist, außerdem hatte Yugo hier die Möglichkeit seinen Zuvielkauf loszuwerden und dann noch für einen guten Zweck. Ich freue mich aber schon auf die weiteren Mia Missionen^^
Was ich mich aber frage, hat Mia einen nicht immer Boss genannt, oder wolltest du hier einfach ein anderes Wort dafür nehmen?
Leider wird unserem Yugo erst zu spät bewusst, dass ihr WOhl nun an seiner Entscheidung hängt, hoffen wir, dass er es nicht bereuen wird (und ich bin mir zu 99% sicher, dass er das nciht tun wird^^)

Ah, wir erfahren mehr über das Symbol, somit auch über das System im SPiel und Prisma hilft mal wieder mit.
Oh, Prisma gehörte zum Entwicklerteam, sehr interessant, aber sie hat bestimmt da auch viel sehen müssen, was vielleicht gar nicht so schön gewesen war.
ENdlich kann Yugo sihc weiterentwickeln, also eine Klasse wechseln, wird aber auch mal langsam Zeit (das erste mal konnte ich sogar noch im Prolog wechseln, also vom Novizen weg^^)
Das Innenleben des Mimoiden verändert sihc, auch ich wäre bei dieser Formulierung sehr verunsihcert, egal ob ich es vorher gewusst h#tte oder nciht, denn das klingt wirklich sehr komisch.
Dann noch das Übertaken, die wohl stärkste Technik die ich je in einem Spiel kennen gelernt habe, zumindest wenn die Gegner nicht spezielle Techniken dagegen haben.
Nur wenige haben es geschaft das zu verlängern, ich frage mich wer das vohl sein könnte )eine ist bestimmt Prisma^^)

Was macht den bloß der Commander da? (Als ob ich das nciht wüsste^^)
Was, Yugo wollte schon immer Kaffee probieren? Hoffen wir mal, dass er nicht dem Ambrosia der Erwachsenen verfällt, wobei so ein schöner Kaffee mit Milch doch recht gut schmecken kann vor allem zur Kuchenzeit.
Wieder etwas, was mir sehr gefällt, eine kleine Anspielunga uf die Maschienenzerstörerin Jo (warum schicken wir sie nicht zu den Ganglion^^)
Ich finde die AUssage besser, wenn der Chef zu viel Freizeit hat läuft alles gut, wobei, wie wir ja später sehen, es nicht so viel Freizeit ist.
Oh, warum müssen alle ihn fertig machen, vor allem das mit Tatsu ist fies, der ist doch zu klein für den Stühl vom Vandham.
Das hat Prisma aber auch verdient, wer mitmacht wird auch mit einbezogen.

Ich habe auch erst gedacht, dass er einfach frühstückt, aber wie er dabei Tipss und Anweisungen gibt, echt professionell. (Ich frage mich gerade ob er theoretisch auch kämpfen könnte)
Die Beschwerde über zu wenig Miranium ist einfach klasse, auch im Spiel, denn es gibt da wirklich nur eine Möglichkeit, mehr SOnden und immer wieder, mehr SOnden.

Die Beschreibung des Hangars ist schöner, als ich es mir immer vorstelle, bzw. es sehe.
Das zerlegen der zu zerstörten Skells für die nicht so stark beschädigten ist eine gute Lösung, direktes recycling.
Wenn man zu jemanden beordert wird geht man auf ihm zu und wartet nicht etwas Abseits, also ist seine Aussage gar nicht so verkehrt.
Diese blaeun Elektrotentakel, einfach lästig diese Dinger, vor allem ohne Tickets, wenn man offline spielt, aber nach etwa 1 Stund ehatte ich ihn dann auch, lustig war es aber bei einem Tyrannen da, ich hatte 100 Elektro schutz, also nur 1 Schadenspunkt bekommen, hab ihn alleine besiegen müssen^^
Sie haben da aber eine schöne Möglichkeit um auf die Nacht zu warten, der Anfang vom Noctilum, herrlich.

Man sollte es nciht nur deswegen aus dem Wasser locken sondern auch, weil man im Wasser nicht so gut Kämpfen kann (vor allem wenn das Männchen dann meint ins Wasser springen zu müssen.
Tatsu als Köder benutzen, keine Schlechte Idee, irgendwie vermisse ich deshalb aber manchmal die Option Köder, wie es die in XC gab.
Und das Rätsel um die unendlich Munition ist gelöst, aber wikrlich gut gelöst.
Sie sind aber doch recht schnell an den Tentakel gekommen, wenn man bedenkt, dass man manchmal zig davon besiegen muss um an einen zu kommen.
Hier haben wir aber wieder einen wichtigen Punkt, kann man einfach alles abschlachten was man will, auch wenn man das hat, was man brauch? (Nach einer Theorie schon, aber wenn die nciht so nachkommen würden, schwierig diese entscheidung)
Oh nein, die Waffe von Yugo ist zerbrochen, wenn das so weiter geht sollte sich Yugo langsam einen Vorrat anlegen^^

Der amre Yugo, nicht nur ist sein Schwert zerstört worden, er darv auch noch den Tentakel tragen, aber ich frage mich wonach er riecht, nach Fisch?
Deine Erklärung, wie sie den Tentakel verwenden isr der Hammer und gut vorstellbar.
Und langsam schließt sich das Spiel, was der Commander mit ihnen spielt, aber beim Start der Quest wäre ich nie darauf gekommen, dass es so endet.

Du kennst ja die SIcht, die man oben im Turm hat, oder? Ich habe mal versucht zu gucken wo in etwa das beim Turm ist, aber nichts gefunden was annähernd dem Raum entspricht.
Ich finde Chausson nicht so schlecht als Leiter von allem, aber er sollte mal merh Vertreuen in den anderen hohen Tieren haben, vor allem in Vandham, wie man hier ja sieht.
Das Team ist wohl das Beste, weil ELma drin ist, oder weil sie in kurzer Zeit sehr sehr viel erreicht haben, hm, was könnte wohl die Antwort sein.
Es gibt neue Ausrüstungdiret vom Commander? Wow, denn das einzige, was ich noch weiß, was man von ihm bekommt ist ein Skell.

Oh, ELma in Grün, nicht schlecht, aber ihr Outfit vom Ende ist das Beste^^
Aber Aussehen der Rüstung ist ja eh egal, man hat die Möglichkeit sich die schicken Sachen darüber anzuziehen.
Oh, die Tyrannenelite kommt, bei Doug und Emil verstehe ich es ja, sind beides Harrier, aber Dennis, oder ist er nur wegen seinem Schützling dabei^^
Die Tür ist ein kleinen SPalt offen während man sich einen Kaffee holt, echt gut gesichert diese Infromationen, da hätten die Ganglion gar nciht so viele Spionen schicken müssen.
Nun hat Yugo das ganze Team Ragnarök kennen gelernt, aber anscheinend hätte er wirklich nie die Drei als Team zusammenpacken können.
Pah, wer brauch schon Skells, zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch keinen, aber hier ist es eine sehr schöne Idee.
Das erste Treffen mit Elma und er stellt sich, nicht gerade gut an, aber genau das ist lustig, aber wie er dann von Emil noch aufgezoen wird, richtig gut. Überhaupt finde ich, dass dieses jetzt schon häufiger aufgetretene Gefühl ein bisschen die Mission Frühlingsgefühle vorbereitet.

Ich habe damals gedacht, dass man nur den ANführergrex besiegen müsste, doch dann habe ich schnell festgestellt, dass die anderen dann immer noch stören, aber ein Hoch auf Tornadoblade und andere Flächenangriffe.
Elmas Plan ist aber wikrlich gut, wenn man sie trennt ist das Rudel gar nicht mehr so stark.
Was, der Grex ist Vater? Man kann diese schöne Familie doch nciht einfach trennen (kleine ANspielung auf eine frühere Mission)
Nicht jeder besitzt die selben Techniken, das hat Yugo jetzt wohl gelernt, aber das er noch nciht gefragt hat wie man so eine entwickelt, oder wie er die selber lernen kann, überrascht mich etwas.
Du hast den Grex hier eindeutig stärker dargestellt, asl er ist, aber es ist hier super, denn so bleibt es spannend. Außerdem sieht man, dass super Verteidigung nicht immer die beste Option ist.
Und wieder eine Neue Technik für Yugo, die hier wirklich sehr gut umgesetzt wurde und dem Grex ein schnelles Ende bereitet, ich frage mich was mit der Rüstung von Skells passiert, wenn sie getroffen werden?
Was mich aber sehr freut sind die Combo-Attacken zweier Leute echt schön und auch wünschenswert fürs eigentliche Spiel gewesen.
Man sollte solche ANgebote auch mal annehmen, außerdem kann solch ein gemetzel auch nervend sein, wenn dann wieder eins meint fliehen zu müssen und so weiter...
Emil macht sich an Prisma ran, scheint aber hier einen dollen Korb bekommen zu haben, aber ob wir Leser je einmal ihre Augen zu Gesicht bekommen werden?

Ja ja, der schlafende Commander und die einzige Person,d ei man mal richtig schlafend sieht^^
Jetzt hat das kleine Trüppchen wohl eine völlig neue Sicht auf den Commander und er hat es aber auch verdient, vor allem weil ncit viele so eine Chance dazu haben.
Aber dieser Abschluss, der ist so schön geschrieben, richtig Herzerwärmend.

LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 30.08.2016 | 20:55 Uhr
Ja, schlaflose Nächte, schrecklich >_<

Aber erstmal hallo.

Selbst durch das Zusammenfassen einiger Sachen in einem einzigen Kapi bleibt das ganze ein dicker Batzen. Über 100 sollten es denke ich werden ^^'

Es hat ihn schon verstört, dass kann man so sagen. Aber er legt im späteren Verlauf ja wieder richtig los, der Anfang war nur zum aufwärmen.

Jeder kennt Tippfehler. Die Schreibfehler bei Yugos Einleitung nach der Erwähnung von Lins Nachhilge sind aber Absicht gewesen.

Ich habe bereits bei der ersten Quest gehofft das sie ins Team kommt, was sich ja auch bewahrheitet hat. Mia ist sehr sympathisch und abenteuerlustig, dass bringt Zusatzpunkte ^^

Ob der Zufiel-Kauf Zufall war? Ich denke nicht... <•|

Ich hatte auch so gewissensbisse, aber meine livereaction als ich sie beim zweiten mal entdeckt habe wird auf Yugo übertragen (sofern ich sie bis dahin noch kenne ^^')

Bei den Talenten war ich mir nicht sicher ob und wie ich sie einbauen sollte. Doch Not macht erfinderisch und es ist Bestandteil des Spiels, also auch von dieser FF, die auch als kleiner Guide angesehen werden könnte, wenn man die Tipps jetzt alleine sehen würde.

Prismas Backstory wird, wie bei dem Rest, Stück für Stück aufgelöst. Und das hab ich versucht möglichst auf Monoliths Niveau und denen der Originchars zu halten. Daher bin ich auch auf eure Reactions zu den einzelnen Geheimnissen und Offenbarungen sehr gespannt. Aber genug davon, bevor ich aus versehen noch etwas verrate.

Earlyskilling machen ja manche Spieler, also richtig über trieben, in diesem Spiel schon bei Kapi 3 auf Lv. 60 und alle Talente und Klassen voll.

Ich hoffe wirklich das sie die Angriffskette zurückbringen oder den Blossomdance im nächsten Teil nerfen, oder beides iwie einbringen. Aber ansonsten ist das System dahinter genial. Und wäre ein kleines tutorial so schwer gewesen einzubauen, Monolith?

Hach ich musste gerade lachen, Jo als DIE Geheimwaffe gegen den Viita! Grandios.

Man konnte ja schleimen oder spotten und Prisma übernahm mal das Erstere.

Die Stalkergruppe beim Café und Hangar am Start. Ich finde das irgendwie lustig. Aber naja, why not?

Ich hab glaub ich auch ein wenig dafür gebraucht, konnte positiv gesehen noch nebenbei den Forfextyrann abfarmen.

Vielleicht mache ich ja mein Strandbild in der FF real, wenn mir n Anfang fehlt...

DIE will ich auch wieder! Der Köder war so gut! Und der macht auch noch 1 Schadenspunkt! Was will man mehr?! Nein, wirklich, das hätte bereits im earlygame gut genutzt werden können um zB. Leviaths anzulocken oder einfacher an die Wasser Monster zu kommen.

Hier haben sie sen Vorteil das nicht das Spiel entscheidet, sondern ich. Und ich sage das jedes Vieh dieses Körperteil hat. Und wenn man kompetent genug ist es abzuschneiden (oder im nachhinein die Leiche auszuweiden) muss man belohnt werden.

Bedenken und solche Gedankengänge sind menschlich und mussten daher auch mal rein.

Das war das zweite mal das er seine Waffe verloren hat. Hoffentlich werden es nicht noch mehr.

Eine Panzer Schicht der Qmeva oder pugen hätte ich noch akzeptiert, aber Tentakel daf7r? Da musste ein Sinn hin.


​Ich dachte das nach dem Tentakel die Quest vorbei wäre, als wenn der Tentakel nicht schon genug wer, aber nö, es muss ja noch ein oberboss kommen, aber positiv gesehen konnte ich nun Dennis mit Elma Bekanntschaft machen lassen.



Chausson will wahrscheinlich auch nur versuchen seine Führung hinzukriegen, aber ich finde ihn wesentlich unsympathischer als Vandham. Wobei die leitenden Oberhäupter sowieso mit der meisten Kritik zu kpfen haben, teilweise aber auch gerechtfertigt.

Elma. Das ist die Antwort.



Keine Sorge, nach der Hauptstory kriegt sie es sofort, die Truppe wird also keine Materialien farmen müssen ^^

Nur, warum muss man es überhaupt erfarmen? Vielleicht hat es nach ihrem Erwachen so sehr gestunken, dass es alle gestört hat.



Was die sichtbare Kleidung angeht, ich habe zwar für vieles eine Erklärung gefunden, aber selbst ich finde keine Möglichkeit zu erklären, wie unter einem T-Shirt eine dicke Panzerung, oder... alles unter einem Bikini verschwindet. Nur Hologramme könnten das erklären, aber dann wäre es ja keine Kleidung mehr.

Dennis zum einen wegen seinem Schützling, zum anderen wegen der Bekanntschaft mit Elma und weil er ja auch als Interceptor manchmal mit starken Bestien zu tun hat. Außerdem mag jeder Tyrannen und er hat die Rostklinge.

An sich ist ja alles abgesichert, nur bei den simpelsten Dingen sichert man nichts ab. Zum Glück war es nur Doug.

Der typische Junge, der nicht versucht cool zu wirken, aber diese sind meistens die besseren Wahlen, als die die so tun. Wobei ich für Emil denke ich jemanden habe... aber mal abwarten. Diese Szene sollte auch zeigen das dieses Team auch eine Art Familie ist.

Ich bin ein Liebhaber von der Liebe, es wird daher immer ein Teil meiner FFs sein, auch wenn es nicht immer im Vordergrund steht.



Ja das hat mich auch überrascht.

War die Anspielung auf die Mission bezogen, wo man die Babysuiden töten musste und anschließend die Mama?

Eine berechtigte Frage, die später beantwortet wird. Danke für die Inspiration übrigens ^^

Die Comboattacken existieren! Nur habe ich bis jetzt nur die von Yugo und Lin hier herausgefunden und sie sagen diesen Namen nur, weil ich dafür einen Namen wollte. Es sind eben Effekte die durch bestimmte Faktoren ausgelöst werden. Wenn man nämlich eine zündende Attacke, wie die Granaten auslöst, während man gleichzeitig mit einer Thermaattacke angreift, dann gibt es eine Explosion, die zusatzschaden macht. Ob es mehr davon gibt weiß ich nicht, das habe ich aber beim Zocken und später in einem Kampfsystemtrailer gesehen.

Du hattest sogar schon mal das Vergnügen gehabt Prismas Augenfarbe zu sehen, als ich mal mit ihr gespielt habe. (Verfluchtes Icon >_<) Ob du dich daran noch erinnerst ist die andere Frage. Wer weiß, wer weiß, wann sie das Visier ablegt?



Ingame ja, hier konnte man ja schon mehrere Leute schlafend sehen/vorstellen.



Ich habe mir da auch Mühe gegeben und hoffe, dass ein paar Leute mehr Nachsicht haben. Auch wenn es menschlich ist, Schuld beim Leittier zu suchen. Trotzdem sollte man sich mehr GEdanken darüber machen, da auch der Leiter nur ein Mensch ist.





Na dann, wir lesen uns später ^^
01.08.2016 | 20:31 Uhr
zu Kapitel 16
Hallo
Das Kapitel fängt mit einem Kampf an, überraschend mal direkt in die Action geschmissen zu werden.
Doch es ist nur ein program, anscheinend ist Prisma a sehr weit mit ihrem System gekommen, was toll ist.
Schmerzabsorber die nicht für Nopon passen, schade, aber sie sollte trotzdem welche machen, denn Nopons treten auch BLADE bei (bald zumindest^^)
Eigentlich sieht die Zukunft von BLADE, was gemischte Teams angeht, sehr rosig aus, denn sogar Orphen sind Mitglieder, somit hätte man super möglichkeiten.
Das Mädchen auch immer wieder einen aufziehen müssen, wenn man mal so etwas macht oder? Einfach schrecklich das andere Geschlecht, aber wer verbietet den die Liebe in dem SPiel, die sogar teilweise Rassen bergreifend ist. Du könntest sogar in deiner Geschichte den Wunsch der Hochzeit einbauen^^
Hach ja, diese herrlichen Kochszenen, einfach zum anbeißen und nciht nur Tatsu.
Und wieder haben wir eine super eingebrachte erklärung der ganzen Ränge der Klassen. Yugo ist also bald soweit und darf seine Klasse wechseln, herrlich somit wird er noch stärker.
Ich hätte es auch gefeiert, wenn du die genaue anzahl der kombinationen genannt hättest^^
Wie Irina und Gwinn immer auf so einer geschwisterlichen Art und Weise zanken, einfach super und hier kommt es genau so super rüber wie im SPiel.
Und nun eins der wohl wichtigsten Kapitel im Spiel und der Geschichte, das fünfte Kapitel im Spiel; Ma-non Manöver.
Ach und es ist ja Yugos erster Besuch in Oblivia, herrlich, neue Beschreibungen warten auf uns.
Poposand-Canyon, die Übersetzer haben sihc da mal wirklich etwas gutes zur Übersetzung einfallen lassen, aber die Noponsprache ist verständlich, bei den Sandstürmen kommt der Sand überall hin.
Sei mal ehrlich ist die Ma-non Sprache schwer, ich meine wie sie reden, ja?
Hier aber auch wieder ein Punkt der interessant ist, wieso verstehe sich alle, weder haben sie es gelernt noch übersetzt eine Maschine die Töne für alle, somit muss es wieder am Planeten liegen.
Ich finde, dass jeder von diesem Mysterium begeistert wäre und die Wissenschaftler erst, die lecken sich bestimmt schon gierig die Finger, wenn sie einen richtigen Ansatz finden.

Das erste Treffen mit den Ma-non (man nervt der ständige Bindestrich) und man weiß sofort was für Kerlchen das sind.
Nopon to Go, eine Delikatesse wie es scheint, wenn schon die Ma-non ihn essen wollen, aber wie schmeckt Nopon, bestimmt wie Hünchen^^
Somit startet erst richtig die Mission, beim ersten Mal hatte ich doch einige Probleme mit der Mission, aber beim zweiten Mal habe ich das Ding gerockt.
Und schon wieder etwas, was nicht richtig aufgegriffen wird, da steht so eine starke Festung und da ist einfach ncihts (außer EP wenn man seine ersten Skells hat, ja mit den 30 schafft man diese Gegner, auch wenn es mehrere sind)
Ein tiefes Knurren, ein feuchter Atem, dass ist der Virgent Tyrann in Oblivia, der mich schon oft genug genervt hat, der ist aber auch vies, wie er da immer herläuft.
Hier hat sich Elmas Erfahrung aber bezahlt gemacht, denn sie konnte das Ding vertreiben, zum Glück, denn sonst wäre hier wahrscheinlich schluss mit dem Tagebuch. Leider kann man ihm SPiel keine Gegner vertreiben.
Ihre Flucht ist geglückt, was ein Glück, aber ich glaube nicht, dass er ihnen wirklich bis dahin gefolgt wäre (auch vom Spiel aus gesehen)
Und hier kommt eine Harriertruppe, mit besonders gut ausgestatteten Skells, wenn sogar einer der dicken Panzer dabei ist.
Anscheinend sind aber alle wirklich guten Harrier dabei, aber mal wieder hat Elma und Co die Arbeit geklaut, doch dafür konnten sie ja helfen.
Dann haben wir ja auch das dritte Mitglied von Team Ragnarök.
Was aber richtig klasse ist, ist wie er eins von Bozé abbekommt, aber er ist auch ein wirklich führsorglicher Trainer, auch wenn er streng ist und manchmal etwas komisch wirkt, durch diese traditionelle(?) Art.
Das heikle Thema der Belohnung, leider hatte ich schon dass meine geringer ausgefallen ist oder gar ausbliebt, doch so spielt das Leben, doch ich finde hier läuft es sehr fair und ehrlich ab und Team Elma bekommt noch einen Führer durch die Festung.
Aber bitte verzeih es mir, doch ich habe das mit dem Dachlattenmann auch nciht verstanden^^

Tatsu gibt ihm also den SPitznamen Emi, naja, wird er nicht so mögen, da aber die Nopon so etwas bringen kann er da auch nichts machen.
Er hat aber das Gespräch über Tatsu auf jeden Fall noch gut!
Oh und nun der Kampf gegen den Tyrannen (den man auch ganz flink umgehen kann, wenn man über die Kanten an den Wänden springt), den ich beim ersten mal zocken kläglich verloren habe.
Der Kampf auch hier ist wieder schön, vor allem mit der Gruppendynamik und dem immer weiter beschädigten Mech, doch eigentlich ist der Kampf mit der Pkotonenklinge deutlich agiler(?) Dadurch dass die Angriffe immer einen Boost in Nahkampfketten bekommen setzt man überwiegend mehrere nacheinander ein, aber das nur am Rande, man muss ja auch nicht immer so kämpfen^^
Außerdem scheint Yugo nun auch seine eigene Technik zu entwickeln, die anscheinend auf der Tornadoblade beruht, mal sehen, was sihc da noch draus entwickelt.
Und nun haben wir ein neues Fort hier und der erste Geschützturm ist auch gleich um der Ecke.
Die Ganglion ahben aber wirklich komische Geschütze, doch dadurch, dass sie ein eigenleben haben, brauch man keinen Schützen dabei.
Leider kommt unsere Gruppe doch nciht so einfach rein, wobei halt, zum Glück, denn nun habne wir wieder einen Kampf^^
Drei Geschwister und die Schwester ist die Anführerin, die würden auch ein tolles Tyrannentrio abgeben, das wohl an stärke gewinnt, wenn einer von ihnen fällt, tolle Idee.
Tja, die Kanonen sind auch fies in einem Kampf, denn sie haben auch einen Rückprall, der mich einmal in die Schlucht geschleudert hat.
Was mir hier aber toll gefallen hat waren die Gespräche im Kampf zwischen Ludriana und Emil und hier hast du super eine Eigenschaft von ihm eingebracht (wobei er auch schon mit Elma hätte flirten können, der es zumindest versuchen^^)
Zwar hat er üer das Weib gesiegt, doch bekommt er die volle Wut eines größeren und stärkeren Kerls ab, da hätte kaum eine reine Chance, doch auch die anderen aus dem Team scheinen so ihrem Kampf mit dem Geschütz zu haben.
Selbst das Gewehr wird ohne weiteres zerstört, wäre das so weiter gegangen wäre Emil der nächste gewesen, doch diesmal ist es die Gangliontechnik die hilft (wenn dan auch so im SPiel möglich wäre, das wäre cool^^)
Und wieder ist Fortuna auf Elmas seite, denn zum Glück kommen die anderen, die die Situation dann doch noch etwas entschärfen und die Verletzten retten können.
Ist wohl aber gut, dass Yugo da noch nichts sehen konnte, das hätte wohlmöglich die Mission gefärdet, wenn er schon da die Zweifel bekommen hätte.

Jetzt kommt aber die Rettung der Ma-non, die Ganglion ahben zwar ein einfaches System, Herrschaft durch Angst und Unterdrückung, doch es läuft nicht immer gut, vor allem gegen Stärkere.
Und hier haben wir einen wirklich schönen Kampf gegen mehrere Gegner.
Ist dir aufgefallen, dass die SP Technik des Ghostwalker allen Teammitgliedern die Doppelgänger gibt? Das sollte Elma auf jeden Fall drin haben.
ABer nach dem Kampf kommt der erste Wendepunkt der ganzen Geschichte, die Offenbarung über alles was die Menschen betrifft, das, was einem die ultimative Macht gibt, doch vorher noch die Rettung von Tatsu.
DIe Szene wie Yufo weggeschleudert wird ist der hammer und daduch, dass er auch reden kann ist die hier in der Geschichte 100% besser als im Spiel und ich bin hier einfach nur hin und weg.
Aber dieses Bild ist schon sehr verstörend für jemanden, der sein ganzen Gedächtnis verloren hat (und für uns Spieler, denn wir hatten ja auch keine Ahnung^^)
Nach seiner geglücktn Rettung erfahren wir dann noch die Wahrheit über die Anzeige und der neuen Fähigkeit, das Übertakten, aber leider fängt hier auhc Yugos existens Kriese richtig an, seine Fragen sind aber berechtig, er kennt nichts von sich, weiß noch nciht mal wie er früher ausgesehen haben könnte und nun ist er eine Maschine. Ich könnte mir auch vorstellen, dass er das nochmal ansprechen wird.

Dann noch der schöne Abschluss der Mission wo wir die Ma-non begrüßen und eins der tollsten Zitate kommt.
Aber auch Samaar wir erwähnt, die galaktische Förderation, die sechs Millionen Lichtjahre sein eigen nennt, was da bloß noch für Rassen leben, villeicht landen bald wieder welche auf Mira, aber da es auf Mira nur Rassen aus Samaar gibt steht fest, Mira liegt im Wirkungsbereich von Samaar, nur die Frage ist, wie bekannt ist der Planet?
Zwar mag Yugo nun seine Ziele gesetzt zu haben, aber die Frage wer er ist wird er nicht so einfach los, sie bleibt, auch wenn unterbewust.

LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 01.08.2016 | 23:40 Uhr
Hallo, erneut (erneut)
Nun zum umfangreichsten und größten deiner Reviews, aber es war ja auch das längste Kapitel.
Im Spiel wäre es erst nach dem Final Boss fertig, denn erst dann bekommt man ja die Sondermissionen, was ich aber doof fand. Fortschritte und kleine Häppchen davon, nach jedem Storykapitel, so hätte ich es gemacht.
Naja, ob Yugo heiraten wird weiß ich nicht... ^^'
Mein Bruder kam aber mal mit der Idee: ,,Mal mal ein Bild, wo alle Girls i Hochzeitskleid Yugo umringen und er mit der Situation überfordert ist", aber ich denke das würde mehr bei Kirito passen, zumal Yugo für einige ja noch etwas zu jung ist. Aber ich denke das Mia, Nina, Nana, Prisma und vielleicht auch Alexa in Frage kommen könnten.
Aber vielleicht baue ich ,,Die Schöne und der Orphe", mal ein, an der Idee hab ich einen Narren gefressen. Wenn du willst kann ja auch mal Dennis mit Elma aufgezogen werden ;)
Ich glaube dann wäre der Abschnitt etwas zu lange geworden, dass Kapitel wäre auch ohne ihn lange genug gegangen.

Auf dieses Kapitel habe ich mich gefreut, denn jetzt kann ich endlich die Geheimniskremerei der Mimioiden sein lassen. Es wurde ja schon öfter darauf angespielt, zum Tatoo kommt nämlich noch eine kleine Auflösung.
So hab ich es ja noch nie betrachtet, stimmt, die Nopon haben aber auch nicht so viele Körperteile.
Nein, oder? Findest du das etwa, ja?
Wie gesagt, meine Theorie kennst du ja schon, Meyneth und Klaus, Klaus, Klaus, sprachen dieselbe Sprache.

Ich würde ihn auch gerne ohne den - schreiben, aber so ist nunmal die richtige Schreibweise, ob das in der englischen Fassung auch so ist, oder in der japanischen?
Der Tyrann ist nur drin, weil ich für die Szenen M00sicians LP angeschaut habe. Er lief gerade daran vorbei, richtet die Kamera dahin aus und sagt: ,,Was ist da denn so wichtiges drin?", dann dreht er die Kamera nach vorne und läuft ihm direkt in die Pranken. Tja, lieber Chris, immer die Augen offen halten, auf einem fremden Planeten, aber trotzdem danke ^^
Man kann aber im Spiel tatsächlich Flüchten. nicht nur durch weglaufen. Man muss nur mit dem - Knopf durchscrollen, wie bei den Items und dann auf dem Punkt ,,Rückzug" drücken. Dann noch 30 Sekunden überleben und man wird zum letzten Reisepunkt gewarpt. Sollte man auch mal erklären, finde ich aber auch sehr unnötig, weshalb das hier auch nicht eingebaut wird.

Es bot sich an Emil mit Doug und Boze einzubauen (wie macht man dieses besondere e auf der Tastatur?), außerdem können die DLC Charaktere hier ja öfter einen Auftritt bekommen als im Spiel. Der Dachlattenmann ist ein Insider aus der Comedyshow Paul Panzer. Dieser ist eine Theorie von ihm und leitet die Pubertät ein. Gerade noch liegt das Kind mit Spongebobbettwäsche im Bett, die Decke bis zur Nase hochgezogen und schaut zum Dachlattenmann, der bereits mit der Dachlatte ausholt: ,,Bitte, bitte, lassen sie mich in Ruhe, ich will nicht...", BONG, ,,Ey jo, diggah, verpiss dich aus meinem Ruam, ey! Ich schicke deine Mutter!" Läuft zwar (leider) nur auf RTL, gibt es aber auch als CD, weshalb ich mich da mal umschauen werde. Und es ist keine reine RTL Sendung (dafür spielt Paul zu gut), der Sender kauft sich nur die Senderechte. Mehr schaue ich da wirklich nicht.

Lieber ein Tyrann, als unwihtige Prone, oder? Wobei die ja dann noch kamen ^^'
Ich liebe diese Trios. In Vermächtnis haben wir ja ein Quartett, aber Ryoma und Hinoka sind super Leitpersonen, finde ich. (Hab nun glaub ich meinen Shipingpartner gefunden und Lucina besiegen können ^^)
Ich habe auch überlegt, soll er Elma anflirten, aber er wird schon noch einen Versuch mit einem anderen Mädel wagen, keien sorge.
Die Verletzung wollte ich drin haben, so demonstriert man auch perfekt, dass man das mittlerweile noch reparieren kann, den Emil wird die Verletzung später nicht mehr haben. Und wenn er es nicht sieht, kann es auch niemand der Blindleser sehen ^^

Du meinst ihre individuelle Technik? Wusste ich gar nicht, geht das dann auch bei den Nemesis? Das würde für´s Competetive auch Spielern von anderen Klassen gute Chancen ermöglichen!
Aber sie übertaktet hier auch das erste mal, auch hier folgen die Erklärungen später.

Und nun zu DEM Moment. DEM Moment,auf den ich mich derzeit am meisten gefreut habe.
Ich habe ebne gedacht: ,,Wie wäre meine Reaktion gewesen?" Da habt ihr sie.
Ja, der arme Yugo. Man möchte ihn drücken, nicht? Er hat außer seiner neuen Familie nihts mehr und ist nun auch noch verstört. Zumindest für ein Weilchen.

Sie bleibt... bis das Geheimnis gelüftet ist. Ich bin gespannt, ob ihr es herausfindet, bis ich es lüfte. Aber bis dahin muss erstmal die Ära mit dem Tagebuch, Mao und Roo abgeschlossen sein, was noch etwas dauern wird.

Wir lesen uns später ^^
01.08.2016 | 19:42 Uhr
zu Kapitel 15
Hallo
Direkt durch die Überschrifft wuddte ich, worum es gehen wird.
Zwar kann man durch Fehler lernen, aber wenn man sich nur damit beschäftig fängt ein Schleier im Kopf an, der einem nicht weiterhilft, somit ist Yugos Vorschlag wirklich gut.
Der Spezialangriff mag zwar seine Rüstung zerstört haben, aber ich glaube Lin unterschätz den Skell noch immer.
Ich finde diese Harmoniemission von ihr auch etwas traurig, denn zum einen zeigt es wie schön Erinnerungen und alte Sitten sein können, aber auch was Veränderungen anrichten können, wenn man sich da nicht so anpasst.
Ich selber hätte mich da auch zurückhalten können, doch als sie Elma mit einbezogen, das ging da gar nicht mehr.
Was mir hier aber wieder gefällt ist, dass das Gespräch noch etwas lebendiger wird, wobei ich nicht ganz verstehe wieso sie ihn einen Otaku nennen (oder ist es eine Anspielung auf dich^^) Frage hat sich erledigt, liegt an der Haarfarbe.
Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube Vandham war da noch nciht in seinem richtigen Rage Modus.

Und sie kommen nun zu einer Mission um etwas Abwechslung zu erhalten und Yugo ist mal wieder von Frauen umgeben (Ich finde, dass viele der Pflichtmissionen mit drei Frauen im Team läuft)
Auch das heilen ist beschränkt in dem Spiel, doch ich finde die Astrale Heilung am stärksten.
(Ich habe heute bei MHGen einen Typen das Leben gerettet. Da gibt es ein Monster mit nem 1-Hit, der wurde auch getroffen, doch dabei gibt es einen kleinen Zeitraum in dem man noch nciht als besiegt gilt, da habe ich dann einfach das heil Item genutzt, das alle heilt^^)
Diese Technik von Irina ist doch die, die die Gegner unter kontrolle bringt oder?
Jup, wurde mir sofort bestätigt, cool finde ich aber auhc, dass die Monster für einen kämpfen können.
Ein AUravis ist das wahre Problem und mal wieder war es Vandham der eine Art hellseherisches Talent hat.
Auch ich würde mich da nie auf deren Niveau begeben, denn BLADE ist BLADE und sollte gerettet werden und wenn die nur die Wahrheit wüssten, dann würden deutlich mehr anders handeln, oder eben nicht.
Ein ganz guter Kampf diesmal und es endet damit, dass Yugo ein Abfangkissen spielt, nett.
Somit hat Yugo eine der vielen Seiten von BLADE kennen gelernt, aber etwas positives hat es, trotz der blöden Position bleiben die Menschen gleich und verändern sich kaum.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 01.08.2016 | 23:04 Uhr
Und erneut hallo ^^
Ich habe früher immmer, wenn ich in einem Spiel oder bei einem Rätsel/einer Zeichnung oder dergleichen nicht weiterkam einfach aufgehört und was anderes gemacht. Und wenn ich es dann wieder fortgesetzt habe gelang es mir meistens im ersten Versuch. Pausen können Wunder bewirken.
Wenn ihr nur wüsstet...
Es ist eine Anspielung auf mich und seine Haarfarbe ^^
Ja, war er noch nicht ganz. Aber sie haben mein zweit liebstes Mädel angemacht, da können sie ruhig etwas mehr vom Kuchen abhaben. Und wenn Vandham nochmal so richtig ausrastet, wird Yugo Augen machen.

Das ist auch ein typisches Animeklischee, ich vergleiche das Spiel oft damit und ich hätte sehr gerne einen Anime dazu. Schließlich hat Xenosaga ja auch einen (zumindest die erste Episode).
Na, da warst du aber ein Held in letzter Sekunde, solche Momente machen Multiplayerrunden einzigartig ^^
Es wird leider IMMER Vollidioten geben, wir sind einfach zu zahlreich auf der Welt vorhanden, als das das aussterben kann, leider.
Ich musste ihn einfach mal ein Abfangkissen sein lassen, aber bis er so gut wie andere Helden fangen kann, könnte es noch dauern ^^'

Wir lesen uns später ^^
01.08.2016 | 19:25 Uhr
zu Kapitel 14
Hallo
Endlich kann er sihc mal nur seiner Division widmen, was ihm viele Punkte für Interceptoren einringen sollte.
Der Ultra Slash von Gwinn sieht aus wie der betäubungsschlag von Shulk, oder findest du nicht? Ich selber finde seine Technik aber gar nicht so, habe mal mit ihr gespielt.
Der Kommentar von Irina ist mal wieder passend gegen Gwin gerichtet, aber auch der Scherz vom Leiter der Gruppe ist gut, aber jetzt frage ich mich ob Tierschützer unter den Leuten leben?
Wow, eine 13 Stundenschicht, wirklich lange Zeit, vor allem aber auch anstrengen, wenn man die ganze Zeit kämpft.
Zwar mag man die ultimative Waffe haben, aber wenn man sie nicht führen kann, ist sie nur ein Staubfänger, aber man sollte die Wartung seiner Waffe nicht vergessen, ein Schwert mit einem Riss kann im Kampf brechen und das wars dann auch.
Das schöne Miraniumspenden, mache ich auch immer, schön aber dass du es hier nochmal aufgreifst.
Hm, Klaus, Nina und Sora so spät abend draußen, die haben bestimmt noch eine Mission.
Oh, eine selbsternannte Racheaktion und anscheinend haben sie sogar ihre Chance dafür.
Anders als die Tyrannen? Dann kann es ja nur ein Boss sein^^
Aber inwiefern ist er anders als die anderen Tyrannen, oder ist hier gemeint, dass er auch sein gebiet verlässt? Das hat die Ciniclua vom Anfang doch auch gemacht.
Bestimmt haben ihre Eltern das Schiff noch im Strtz beschützt, so wie Elma und die anderen.

Gold glänzt nicht immer und sieht für jeden auch anders aus, das wohl wertvollste für Yugo sind die Greunde die er gesammelt hat und nicht seine alten Erinnerungen, denn die könnten auch viele schreckliche Sachen enthalten, wohlmöglich noch Mord oder Verrat, wer kann das schon wissen?
Aber eientlich hat Yugos Existencekriese hier schon angefangen, finde ich zumindest, dazu aber später mehr.
Und hier erfahren wir, wie es zum Tagebuch kommt, was eine wirklich coole Idee ist dies mit einzubinden.
Und die Drei sind doch aufgebrochen, hoffentlich geht diesmal alles gut.
Wow, das L bei so etwas hilft, wobei er ja doch immer sehr hilfsbereit ist, womit es mich doch nciht so serh wundert.
Ah, die Wurzeln vom Gottkelchen, beim ersten sehen habe ich gedacht es sei ein rieseiger Gegner, doch ist es nur eine Blume (hinter der bestimmt auch ein Geheimnis stecken dürfte)
Die Pronen, so stur wie immer und selbstlos, ich muss gestehe, ich habe noch nie die selbstzerstörung einer Puge miterlebt.
Androidianer? Ist das vielleicht der große Skell, oder der Pilot?
Ach ja, die Selbsmordkomanden, so eins gibt es auch im zweiten Mass Effekt, doch ich habe alle durchbringen können^^
Dieser besondere Skell. er ist nicht so einer wie Gothia ihn hat, oder sondern mehr wie Metalface, oder habe ich bei einer Beschreibung nicht richtig aufgepasst?
Aber was dieser Skell alles macht, er könnte aber auch eine versuchte Kopie vom Vita sein, zumindest von seiner STärke her, bruchteilhalft, weil Kopie...
Ich finde es voll lustig, wenn die ELementattacken der Gegner nur einen Schaden machen, da hat Klaus sich bestimmt auch vorbereitet.
Photon Storm Stream, eine schöne Attacke, vor allem weil Photon drin vor kommt.
Eine zweite Schicht unter der Rüstung, jetzt bin ich mir sicher, dass er dem Vita nachempfunden ist.
Der Skell ist wahrlich interessant und aus deiner Fantasie entsprungen, denn so etwas habe ich noch nicht in diesem Spiel gesehen, leider.

Wow, eine 4000SP Attacke, das wäre auch ne Idee für den Nachfolger.
Aber sie ist das Ergebnis langer Arbeit, was mich freut, denn hier wurde mal etwas belohnt.
Diese Geste von Nina ist ja richtig lieb, dass sie unserem Yugo ein Tagebuch schenkt.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 01.08.2016 | 22:53 Uhr
Und zum dritten mal hallo!
Am Anfang waren immer die Reclaimer auf Platz 1, bis ihnen dann die Hauptpunktequellen ausgingen und viele sich den Harriern oder Interceptoren anschlossen.
Ja, stimmt. Es gibt auch Xenorassisten, die ja auch noch kommen werden. Tierschützer sind bestimmt darunter, mal sehen ob ich sie einbauen kann.
Mit dem kampfsystem könnte ich das den ganzen Tag machen.

Darkrai: Machst du doch schon.

...ja aber ich meinte... wenn ich dafür bezahlt werden würde... ist auch egal.

Hier ist gemeint, dass er nicht nur sein Gebiet, sondern auch seinen ganzen Kontinent gewechselt hat. Auch wenn sie es manchmal wechseln können, Kontinentale Ausmaße hat es bei keinem wirklich. Und er wird noch wichtig sein, in Zukunft.
So kurz vorm Ziel ist das wirklcih eine tragische Sache, aber ihre Eltern fielen ja nicht als einzige.

Yugo hat ja auch ein Geheimnis, nicht vergessen ^^

Er kennt das alles ja nicht, Gold, wertvolle Besitztümer, Geld (ok doch, Credits, aber ansonsten), darum ist es ihm auch nicht so wichtig.
Auf diese elementaren Dinge wird heutzutage viel zu wenig geachtet.

Merke dir den Namen, er wird noch ein paar mal fallen.
Nein, hast du alles richtig beobachtet, er soll an Metal Face erinnern, dass beruhigt mich, ich habe ihn wohl richtig beschrieben ^^'
Es war nicht sein letzter Auftritt.
Ursprünglich sollte er auch einen richtigen Arschlochpiloten haben und somit wirklich eine Art Bruder von metal Face sein, doch dann kam mir eine andere Idee, die euch bestimmt besser gefallen wird, aber das werdet ihr noch lesen...

Ja, Nina hat eine schühterne Natur, aber gegenüber ihre Freunde ist sie wirklich sehr lieb. Und ohne sie gäbe es das Tagebuch nicht, also tat sie bereits eine große Menge für Yugo und bescherte dem (leider kleinen Fandom hier) eine neue FF.

Wir lesen uns später ^^
01.08.2016 | 17:02 Uhr
zu Kapitel 13
Hallo
Da bekommt jemand wohl einen sieben sterne super Auftrag, einkaufen, aber so kommt Yugo auch mal etwas mehr rum und trägt auch einen Teil zur WG bei.
Er war doch aber einmal in der Stadt und hätte doch deshalb bestimmt zum Caffee gefunden um dort Jo oder Coco um Hilfe zu fragen, oder nicht? Wobei dies vielleicht wieder mit einem Auftrag von Jo geendet hätte.
Doch zum Glück bekommt er hilfe von Nana und sie hat einen Hund dabei, cool, wobei ich sagen muss, dass man recht wenige Tiere in der Stadt sieht.
Nana wusste ja noch nichts von seiner Amnesie, aber da ist ihre Überraschung auch verständlich und der Hund ist wirklich der beste Freund des Menschen, denn diese Tiere bauen am ehsten und am stärksten ein Band zu ihrem Herrchen auf, Katzen würden ihren Besitzer auch fressen, wenn sie hunger haben und der Besitzer 24Stunden tot auf dem Boden liegt.
Es ist aber auch schön, dass so manch einer seine Rituale und Berufung fortführen kann, wobei es einigen einfacher fällt und anderen nicht so.
Einen Helikopter in der Stadt zu benutzen ist komisch, dafür gibt es doch die Transportflugzeuge, die, so wie ich es auch verstehen würde, für jeden da sind aber bestimmte Zeiten haben/ fliegen wenn welche da sind.
Spontanes zuschlagen wird auch teilweise von den Läden herbeigeführt^^
Virgil ist aber schon ein richtiger Bad Boy, ich kann solche Typen nicht leiden und was er mit Nana hat, da steckt bestimmt eine wirklich interessante Geschichte hinter.
Hoffen wir mal, dass sich da nicht noch etwas schlimmeres ansammelt.

Yugo ist aber ganz schön fleißig, wie oft er ans Missionsterminal gehen möchte, aber auch oft wird er davon abgehalten und bekommt eine andere Mission.
Und da haben wir den ersten Auuftritt von zwei Mitgliedern von Team Ragnarök.
Eine Tyrannenwelle in Noctilum und Primordia? Dieses Auftreten nach den komischen Pflanzen, ob es da einen Zusammenhang gibt?
Hier habne wir auch die Zusammenarbeit von Prisma mit anderen BLADEs, aber zusammen kommt man zu den besten Ergebnisse.
Ihr Ziel ist aber wahrlich lobenswert, mit so einem Programm kann man die Umgebungen deutlich besser kennen lernen, aber ob man auhc alle Gegner analysieren kann? Und wir haben ja auch das Problem mit der Technik, welches aber bald geöst werden sollte.
Oh, es get zum Giftkupferborn, ein interessanter Ort in dem Wald, denn dieser kleine Abschnitt in der Höhle ist sehr schön, wenn auch gefährlich und nach dem Ende sogar Level 88 Gefährlich^^
Ich finde auch, dass die Teams icht immer nur aus einer Division bestehen sollten, wie H.B. es auch mal sagt, denn so können mehrere Aufgaben mit einem Lauf bewerkstelligt werden.

Da scheint Yugo doch sehr überrascht zu sein von Meyneth entdeckerdrang, aber wer würde das nicht sein beim ersten mal.
Wie hilfreich etwas ist hängt immer von der Situation ab, selbst ein Stein kann viel bringen, aber Yugo ist sowieso eher der typ fürs Grobe und nciht für die Wissesnchaft, was aber gar nicht schlimm ist.
Vermutlich wäre Yugo auch ohne weiteres durch das Wasser gegangen, wenn Meyneth nicht ihre Ergebnisse mitgeteilt hätte, aber vielleicht auhc nicht, es hat ja schließlich eine andere Farbe.
Was aer cool ist, ist der Bezug zu den Ferfoxen.
Aber wer hat diese Lampen aufgetsellt? Möglicherweise Leute wie L oder andere Nopon? Leider wird das ja auch nicht geklärt.
Suiden, das lieblings Essen der Blatta, wobei die eine Chimäre ja auch viele zurück lässt auf ihren Weg in die kleine Höhle.
Doch leider können sie die Höhle nicht weiter erkunden, was schade ist, wobei dies ja mit Bozé noch gemacht wird und vielleicht dein Kampf gegen die Chimäre nach dem Ende^^
Mal wieder ist sein Ruf ihm vorraus, aber er sieht ja auch nciht direkt wie ein Tyrannenbezwinger aus.
Und dann gibt es Action in der Urquellhöhle, ein ort der leider im Spiel etwas vernachlässigt wird, doch dafür hast du da ja Action.
Außerdem bringt Yugo dann auch noch Verstärkung mit, die nie schaden kann.

Kaum sind sie angekommen ist auch schon viel los, erinnert etwas an die Blattaansammlung die Yugo schon mal erlebt hat.
Hm, diese Kreaturen schinen sehr aggresiv dem Skell gegenüber zu sein, hat der ihr Nest zerstört, oder steckt noch etwas anderes dahinter?
Elma in ihrem roten Skell, den man auch sieht, herrlich, aber es scheint da doch alle ssehr chaotisch zuzugehen.
Warum ist der Skell eingesunken, die können doch übers Wasser schweben, oder sind die Piloten so unerfahren, dass sie sich nicht mit der Technik auskennen (ja, ich beziehe mich hier mal auf etwas, was erst noch kommt)
Wenn man eine Waffe nicht zum Kämpfen haben möchte brauch man keine entsprechende Klasse, aber ein Scharfschützengewehr eignet sich immer super als Fernglas. Aber Yugo hat wirklich Adleraugen.
Zum Glück schaltet er aber schnell und macht sich sofort an die Arbeit, doch leider scheint er alleine nicht so viel Erfolg zu haben, aber zum Glück sind noch andere da, die ihm aushelfen und so können sie noch das Objekt bergen und die Piloten befreien.
Dieser Keil erinnert ich ser an die Blumen und verstärkt meine Vermutung, hast du da doch mehr aus den Pflanzen gemacht, als uns das Spil gibt?
Und wer sitzt da im Skell, Shelly und Max, deshalb wollten sie also alleine aufräumen, damit sie einen Ausflug machen können, aber es muss ziemlich eng gewesen sein, denn es war ja kein Zweierskell (wie es ja auch gar nicht mehr gibt, leider)
Eine wirklich tolle und aufregende Mission in der Höhle^^
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 01.08.2016 | 22:37 Uhr
Und ein weiteres, Halllllllo, mein lieber Mithos.

Yugo hat nicht zum letzten Mal etwas beigetragen, auf eine ganz bestimmte Sache freue ich mich schon ^^
Das hier kann man übrigens auch als das erste Harmoniegespräch mit Nana bezeichnen. Zwar mündet es in einen ,,Auftrag", aber nach einem Gespräch mit HB kann man ihn ja auch ins Team holen (das wo er von Mädels angehimmelt wird) und da das hier kein ,,richtiger" Auftrag ist, ist es auch egal.
Da man in der Stadt auch Reisepunkte hat und die Transportflugzeuge glaube ich nur den Verwaltungsbezirk und das Einkaufsviertel verbinden (hab es nur einmal benutzt, danach nie wieder, allein wegen der unnötigen Ladezeit der Sequenz), habe ich es einfach mal reingenommen.
Ja, wird es leider.

Virgil wird noch öfters kommen, aber das war denke ich keine Überraschung. Zur Backstory der Beiden sage ich noch nichts. Auch ich hasse diese Typen, aber deshalb passt er hier auch so gut rein.

Er ist ein BLADE und mein eigener Charakter, klar, dass er da alle paar Stunden nach Sidequests Ausschau hält ^^
Könnte das sein? Ja, könnte es, denn ich bin nach dieser Mission deutlich öfter Tyrannen begegnet, aber von denen gibt es ja auch ganz schön viele.
Prisma muss mit anderen zusammenarbeiten, so ein großes Projekt bekommt man nicht alleine hin... außer man ist Akihiko Kayaba, aber das hier ist auf einem anderen Planeten und ohne Nerf Gear, andere Liga.
Bleib mir weg mit der 88!
Das Wasser dort bot sich perfekt an um Meyneths Forscherdrang und Neugier zu zeigen. Oder auch ihre Hanjiseite, wie ich sie gerne nenne.
Das ist ja auch die Devise der Feuerblättersquad von Klaus und co. Knotenpunkte einnehmen und nebenbei Monster schnetzeln und Waffen testen.

Er mag es neues zu sehen, es zu erforschen ist aber nicht wirklich seine Strke.
Mira ist voller Geheimnisse, es ist einen Versuch wert ein paar davon zu versuchen aufzudecken, finde ich.
Dieses Geheimnis bleibt hingegen ein Rätsel für mich :/
Ja... mein kampf gegen die Chimäre... wo findet man die nochmal? xD

Ich habe ursprünglich als erstes vorgehabt den Giftkupferbon zu streichen, nachdem ich sehen konnte, dass die drei da erstmal nicht so weit kommen würden. Dann wollte ich s auf den Urquell verschieben, doch Ideen sammeln sich und werden zu einer.
In der Höhle läuft man mit dem Skell tatsächlich durch das Wasser. Schweben tun sie wohl nur wenn die Tiefe stimmt.

Wie gesagt, es schadet nicht ein paar Geheimnisse aufzudecken/es zu versuchen ^^

Die beiden sitzen in zwei verschiedenen Skells, es waren nur drei vor Ort, einer war Elma, die anderen beiden eben die heimlichen Mäuschen.
Vielleicht kommen sie ja in Y zurück, wer weiß?

Wir lesen uns später ^^
01.08.2016 | 15:19 Uhr
zu Kapitel 12
Hallo
Ich finde es einfach nur toll, dass du sogar noch mehr Leben in di Geschichte bringen kannst, als es im SPiel ist, da man da in der Regel imer mit Lin unterwegs sein könnte und so nichts von ihrem Leben mitbekommt.
Dass du aber auch einen Test von ihr zeigst ist echt toll.
Er soll einfach nur springen und das klappt nicht mehr? Leider ist dies ja wirklich der Fall, nachdem man das Flugmodul hat, man kann nicht nur einfach eben springen, sondern fliegt direkt los.
DOch dann lässt sich der Skell auch nciht mehr öffnen, da muss ja wirklich etwas verdammt schief gelaufen sein.
Zum Glück scheint es aber nur eine Kleinigkeit zu sein, die da mal wieder ein Problem verursacht hat.
Tatsu scheint aber eine gute Unterstützung für Lin zu sein, zumindest mental.
Max und Shelly sind aber auhc zwei lustige Gesellen, zumindest wenn sie gemeinsam da sind.

Und wir kommen zuer nächsten Harmoniemission, in der es darum geht, dass Lao verschwunden ist.
Hier erfährt man aber nochmal etwas über Lao und mehr zu den Kontakten, die er hatte, leider finde ich, dass da zu wenig drauf eingegangen wurde.
Wir hatten ja keine Wahl als ihm zu helfen, aber hier haben wir mal wieder das Top Thema von BLADE, die Zusammenarbeit.
(Hast du dir schon mal das Logo von BLADE genau angesehen, dort sind verschiedene Schwerter abgebildet)
Diese Mission klang wirklich einfach und bringt ein sehr interessantes Thema mit sihc, die Signale der komischen Blumen, worauf auch leider zu wenig eingegangen wurde.
Die Beschreibung der Blume ist aber wirlich sehr gut, nur haben diese Granatäpfelkerne noch geblinkt, was ich für eine Blume komisch finde, möglicheeweise war das auch ein testlauf einer Biologischen Waffe von den Ganglion?
Noctilum hat wahrlich schöne Momente, aber Cauldros mit einem klaren Himmel in der Nacht ist ebenso schön^^
Wie ich diese Gremivoren hasse, da fährt man in ruhe mit dem Skell um Items zu sammeln und dann tauchen de immer auf, echt nervig, aber zum Glück sind die nicht so stark, solangen es nicht zu viele werden.

Was Lin da aber vorbereitet hat ist raviniert und auch lustig, denn die Folgen davon sind ja bekannt^^
Doug war beschäftig und man hätte da noch nicht unbedingt erahnen können, dass es an den Pflanzen liegt, wie wir ja später noch lernen werden.
Lin erklärt was Kakao ist, nett, aber ob er es so ganz versteht?
Soweit ich weiß sind die Vigenten in Noctilum doch harmlos, solange man nicht in einem Skell sitzt, oder nicht? Wobei man ja schon einfach überrant werden könnte.
Nun die erste Vermutung, die Pflanzen locken diese Dinger an, aber erstmal kommt ein schöner Massenkampf.
Doch kein Kampf, musste man die aber vorher nicht bekämpfen?
Ich bin jetzt nicht mehr sicher, aber egal, man musste kämpfen^^
Dann eine Anspielung auf einen ANime, aber woher kennt sie diesen?
Ein schneller Kampf, aber auch für seine Kürze hat er eine feine Würze und DOug kam dann im letzten Moment, bei mir ist er abgekratzt.

Das mit der Höhenangst ist berechtigt, vor allem weil man in XC lernt hohe Stürtze zu meiden und hier, ist es schnuppe.
Und dann beim Caffee kommt der verschollene Lao wieder, nett, dass er sich da blicken lässt.
Der Siegestrunk für Tatsu, echt fies, aber das passt sehr gut zu ihm^^
Yugo hat seine Liebe zum Kakao gefunden, hoffentlich auch schon solche mit Sahne, Schokoraspeln und Marschmallows und wir haben hier den Baumkuchen.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 01.08.2016 | 22:13 Uhr
Hi, ich habe wohl viel zu tun, wie es aussieht, eigentlich sagte mir die App nur, dass ich 1 Review bekommen habe und ich dachte der Rest wird folgen. Aber nun muss ich feststellen... nein xD

Tja dann, jetzt mache ich mich mal an die Antworten. Aber ich werde fürchte ich nicht alle auf einmal schaffen. Doch ich verschwende nur Zeit, los geht's!

Lin erzählt sooft von Fehlschlägen (erste Hälfte des Spiels, wenn du sie immer ins Team holst x)), da musste ich einfach mal einen einbauen.
Ich finde auch, dass man das wie in Minecraft mit einem Doppelklick auf den Sprungknopf hätte machen können. Aber es ist nicht soooo schlimm.
Die beiden kannst du übrigens jederzeit im Charaktereditor sehen, ich habe ihnen nämlich das Aussehen von diesen gegeben. Und so wie sie es bisher immer waren, werdn sie auch in Zukunft immer zusammen auftreten, was natürlich so seine Gründe hat.

Ja, habe ich und es passt perfekt zum Namen.
Kann sein, kann sein. Möglicherweise sind die Dinger genau für diesen Zweck gezüchtet worden.
Das Noctilum und seine Tracks sind und bleiben meine absoluten Lieblinge im Spiel (nur das normale und finale Battle Theme, Black Tar und The Key we´ve lost sind noch einen Ticken bessere Tracks für mich), weshalb Yugo sich dort auch am wohlsten fühlt ^^
Bei mir ist es dasselbe, nur mit den Tecnicula, die man als Blindspieler auch gar nicht erkennen kann. Mittlerweile schon, doch man kann ihnen auch manchmal nicht ausweichen >_<

Der ,,Heiße Früchte Tee" musste noch einen Auftritt bekommen, diese Gelegenheit war perfekt. Lin ist manchmal ziemlich fies ^^
Vor Vigenten würde ich mich trotzdem immer in Acht nehmen.
Wir schreiben das Jahr 2047 (oder war es 2045?), da ist der Anime schon fertiggestellt und Lin wäre (in Japan) alt genug gewesen um ihn anzusehen, denke ich. Außerdem hält sich eh kaum jemand mehr an Altersbeschränkungen, in meiner Grundschule haben manche schon Freitag der 13. oder Chucky geguckt, leider. Ich fand einen epischen Auftritt besser, als wenn er einfach ins Bild reingerannt kommt. Und es wird noch genügende und längere Kämpfe geben, so ist es nicht ^^'

Man bekommt es aber immerhin gesagt. Hat man in DKC Tropical Freeze noch ein bisschen besser gemacht (in Returns starb man im Wasser, in TF wird man im ersten Level direkt über eine Rutsche ins Wasser geschmissen, da man nun wieder schwimmen kann ^^).
Gannz ehrlich, die Momente in denen Lin Tatsu verarscht sind im Spiel doch wirklich ein paar der besten, oder? Deswegen musste ich den Tee noch einmal herausholen und Tatsu wieder zur Rakete machen. Ich selbst musste dabei lachen. ^^'

Der Baumkuchen kam ja auch in deinem Präsent vor, nun auch in dem Tagebuch.

Wir lesen uns später ^^

PS. Ab heute ist es möglich sich Arceus herunterzuladen. Das habe ich schon gesagt, aber leider ist es wieder ein Gamestopevent -_-
PPS. ABER dafür gab es einen neuen Trailer zu Sun and Moon, den du bei Zero of Time sehen kannst, dazu auch ein paar Leaks zu den Starterentwicklungen und... buhu, Feuer/Kampf Tradition kehrt vlt zurück T-T
30.05.2016 | 19:37 Uhr
zu Kapitel 11
Hallo
Auch hier diesmal kürzer und nur zusammengefasst (sprich aus meiner erinnerung heruas)

Das du hier nochmal/erneut aufgreifst, dass sich BLADEs gegenseitig anheuern können, finde ich gut, außerdem kann man so mal L in Aktion sehen.
Was ich aber besonders cool fand, war das Auftreten von H.B., wo ich sagen muss, dass seine Harmoniemissionen relativ gut waren.
Wie er aber erstmal die kleine Gruppe nieder macht, irgendwie lustig.
Der Algewaltige Tyrann, ein Schuss meiner Telethia (nicht gegen seinen Krater) und er kippt um^^, aber zu Fuß habe ich ihn noch nicht machen können, weshalb du die Panik der kleinen Gruppe gut umgesetzt hast.
Das Scriponest ist auch sehr interessant und ich weiß wie sie sich fühlen, da ist man froh einen starken besiegt zu haben und bam, da sind aufeinmal noch mehr^^
Das Nina Yugo mit Richard verwechselt hat ist irgendwie rührend, ich weiß auch nicht warum, aber es ist so.
Was ich wirklich auch sehr gut fand war, wie du die Arten der Sonden erklärt hast, sehr nett^^
Und der Unglaube von H.B. gefällt mir auch sehr gut, ich habe mir damals nur gedacht HA!
Der letzte Abschnitt der Mission und da ist schon der erste Punkt, wo Yugo meine Erwartung nicht enttäscuht hat, er setzt sich für den verletzten Soldaten ein, aber es ist ja an sich doch egal, denn der Professor würde so oder so überleben^^
Der Kampf gegen das Krokodil (kann den Namen nicht mehr) ist wirklich gut gemacht und vor allem sein "Intro" das irgendwie richtig episch für mich ist.
Der Kampf an sich ist ganz gut gemacht nur hättest du das AUGE erwähnen können, denn ich finde es ist das signifikanteste an diesem Wesen.
Der Abschluss des Kapitels ist dagegen wieder sehr schön gestalltet und hat einen richtig tollen Ausklang.
LG Mithos
PS: Ich habe noch keinen Namen für den zweiten Charakter genannt gehabt, er könnte sich aber trotzdem nochmal ändern, sollte ich es doch schon gesagt haben.

Antwort von Blader Dj am 30.05.2016 | 20:47 Uhr
Hi,

L hatte ich damals auch im Team und ich wollte ihn ein bisschen vorstellen.
Ja, H.B. hat die meiner Meinung nach besten DLC Missionen, wobei ich immer noch nicht die letzten von Yelv und Mardres gespielt habe ^^'
H.B. ist für mich ein kleiner Sheldon Cooper, immer logisch und dabei unbewusst gemein.

Ich habe Luciel ohne Skell und alleine mit der Infinity-Overclocktaktik besiegt und muss sagen, dass er wirklich einer der einfacheren Tyrannen ist. Da sind einige Andere schon deutlich schwieriger.

Zu den Feuerblättern folgt noch einiges. Denn auch sie haben alle ein kleines Geheimnis...

H.B. war mir anfangs gleichgültig, aber mittlerweile finde ich ihn ganz ok.

Um sich für die andere Variante zu entscheiden muss man wirklich zu sehr aufs Ziel fokussiert oder herzlos sein.

ARGH, DASS AUGE!!! NEIIIIIIN xD Da muss ich wohl was überarbeiten.

Der Abschluss war recht spontan, hat aber bereits eine kleine Andeutung auf ihr Geheimnis inne und ich finde, es ist so schöner, als es abrupt zu beenden, also nach der H.B. Mission, wie es eigentlich geplant war.

Kein Problem, nur eine Frage: Soll ich auf den Charakter warten, oder sollen Dennis und Meyneth erstmal alleine mit Yugo Bekannschaft machen? In jedem Fall ist es ok, denn als nächstes war sowieso noch etwas anderes geplant.

Wir lesen uns später ^^
30.05.2016 | 19:25 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo
Jetzt eine sehr kurze Review, damit ich keine Unterbrechung haben, mit dem zu jedem Kapitel eine Review schreiben.

Das die große Gruppe nun gemeinsam weitergeht ist wirklich sehr interessant, aber es gefällt mir.
Der Auftritt von L ist super gemacht und du hast ihn auch sehr gut beschrieben.
Dann der Auftritt von dem Insidiatyrannen, wo sich die Gruppe trennt, was für den verlauf der STory wirklich sehr gut ist, aber die kommen dann doch noch wieder zusammen.
Nun aber zum wohl wichtigsten Part in diesem Kapitel, das teil vom Lebensspeicher und das erste Treffen mit den Ganglion.
Der erste Kampf ist soweit ganz gut, aber dann kommt der Charakter, von dme ich ein Fan bin^^ Goetia.
Ihr Auftritt ist hervorragend beschrieben und ihr Ausstrahlung entspricht der aus dem Spiel.
Der Kampf ist zwar nicht so lang und ich habe auch den Speziallangriff von ihr vermisst, also nicht den den du beschrieben hast, sondern den, wo sie mit ihren Tentakeln einen sehr großen Elektroball über sich formt, der Explodiert, aber trotzdem ist er ganz gut, denn er zwigt die Stärken der beiden Kämpfer (Ich habe da mal den Elektroreflekt gehabt, das war sehr lustig^^)
Und der Rest ist ja soweit bekannt, nun aber zum neuen Kapitel^^
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 30.05.2016 | 21:17 Uhr
Upps, dass hier habe ich vorhin völlig übersehen, es tut mir leid ^^'

Was mich am Spiel stört ist, dass man im Gegensatz zu Teil 1 keine wirkliche Bindung zum Antagonisten aufbaut, aus Gründen, die ich hier mal nicht spoilere.

Wir lesen uns später ^^
08.05.2016 | 15:03 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo
Ich finde, dass Kirsty eine der wichtigsten Personen ist, da man von ihr die Einführung ins FrontierNav bekommt und sie einem auch dabei hilft.
Aber wer es wirklich sehr gut beherrscht, kann damit auch ein reicher Mann werden, wie es ja auch einige versuchen.

Yugo sollte sich nicht so anstellen, das Instalieren an sich ist ja gar nicht so schwer, viel schwieriger ist den perfekten Platz für die SOnde zu erreichen.
In zehn Minuten gibt es Essen, jetzt ist also die vierte Mission am Start^^

Die Wahl, die man hat, hast du wirklich sehr gut umesetzt, mit den Zutaten, die auf den Tisch zur AUswahl liegen und er wollte also Tandoori-Hünchen.
Ich glaube zu dieser Szene muss ich nicht viel sagen, denn sie ist selbstsprechend^^

Diesmal sparen sie sich die Zeit und lassen sich vor Noctilum absetzen. Die frisch gesetzte Sonde ist bestimmt die, die Laos Team gesetzt hat.
Oh, das mit Danny und Boris war wirklich etwas sehr trauriges und ich fand diese Harmoniemission sehr rührend (und fand sie auch verdammt cool, weil ich dort Elma die Rüstung gegeben habe, wie sie dir im Lebensspeicher trug und sie war in ihrer Xenoform)
Lao spricht Yugo auf seine Haarpracht an, damit habe ich wirklich nicht gerechnet, es war aber verdammt lustig^^
Ob Lao zu diesem Zeitpunkt schon so war, wie er war (versuche gerade nicht zu spoilern, für die die andere Kommentare lesen), aber nett von ihm, dass er Yugo auch nochmal bei den SOnden helfen möchte.
Vor allem die genauere Erklärung, aber er hat vergessen zu erwähnen, dass die SOnden auch die genannten besonderen Orte angeben kann, zwar nicht mit Nahmen aber wie viele in der Nähe sind.

Nun sind sie in dem wohl farbenfrohsten Teil von Mira und sie sehen sofort diese Krokodielartigen Wesen. Ist dir aufgefallen,d ass die nur ein AUge auf dem Kopf haben?
Ich hätte aber eher erwartet, dass auch der See erwähnt wird, bei dem man Schaden bekommt.
Oh, der Tyrann mit dem Level 11 (wenn ich mich nicht irre), ich habe mich damals völlig überschätz und der hat mich auseinander genommen, mit meinem anderen Charakter (wo ich eine andere Klasse hatte) hatte ich aber keine Probleme, was icherstaunlich fand.

Oh ja die Höhle, ich hatte mich beim ersten mal erschrocken, als ich in die Mephitenfalle getappt bin^^
Und dann der abgetrennt Wasserteil, schön beschrieben. Ich hatte damals keine Ahnung was das sein sollte und erst später erfahren, dass es ein Xe-Dom ist. Warum sie aber Schutzgöttin genannt wird weiß ich nun, denn sie hat absolute Reflektoren auf alle Angriffstypen^^
Die MArtifole sind besonders schlimm, denn sie sind an der Stelle Level 30 gewesen, echt vies aber so ist das SPiel viel authentischer.
Zum Glück ist aber noch alles gut gegeangen, denn sonst wäre deine Geschichte jetzt schon vorbei gewesen^^

Jetzt gibt es also einen Kampf, sehr schön^^
Sie haben es mit Pronen zu tun gehabt, was wohl recht problemlos funktionierte, aber dieser Tyrann ist echt hart, denn er hat die perfekte Ätherabwehr(und dafür habe ich einmal so viel Sprit ausgegeben , wo der SUperangriff vom Ares nur 3 Schaden gemacht hat)
Aber das schönste hier ist, dass die Kämpfe nicht auf vier Personen begrenzt wird, echt toll.
Ein Glück, dass Team Elma kam, denn ansonsten wäre es schlecht ausgegange.
Der Name von dem Team ist aber echt cool^^

Wow, der Xenoskell in dieser Situation ist echt heftig und zeigt, dass ihre Technologie momentan noch besser ausgestattet sind.
Aber die Zerstörung von dem Skell ist schon heftig, sehr heftig....

Ja tut mir leid, dass meine Reviews nicht mehr so lang sind, aber ich bin leider nicht mehr so fit dafür, aber du bekommst ja noch welche. ZUm nächsten Kapitel dauert es aber noch, bis die Review kommt.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 08.05.2016 | 19:10 Uhr
Hi,
Kirsty wurde ja angeblich zensiert. Ich hätte aber zusätzlich noch den Magnumausschnitt verkleinert, da man sonst echt kaum Unterschiede merkt.
Aber abseits davon ist sie ein toller Charakter und hat mir bei den Wartungsarbeiten die Sonden sehr gut erklärt ^^'

Er steht noch am Anfang seiner großen Reise, da darf er noch ein wenig rummaulen.

Tatsu ist und bleibt der Joke dieses Spiels, zusammen mit L. Könnte er kämpfen, hätte Riki ernsthafte Konkurrenz. Das muss in Y unbedingt wieder eingeführt werden. Ein Heldenpon der kämpft ist einfach Pflicht.

Für Elma farm ich gerade die goldene Version zusammen. Nur noch ein Ärmel fehlt mir.

Lao hatte ja eigentlich noch einen Tipp bei der ersten Trainingsmission gegeben, nur wäre das nicht realistisch umsetzbar gewesen. Zumal er sich beim Tipp sogar vorgestellt hat. Evtl begann auf Mira bei ihm gerade Alzheimer, was auch erklären würde, dass er vergessen hat das Ganglion ja die Erde zerstört hat. Aber dann müssten Yugo/Cross und Lin ja auch Alzheimer haben... ok der Protagonist hat Gedächtnisschwund aber... hm... und am Ende weiß Lao ja doch das... ach zum Teufel mit dieser Theorie...


Stimmt, die Geheimpunktangabe hätte ich auch noch erwähnen können...

Als ich das erste mal Noctilum betrat, bin ich vor Angst weggelaufen, als ich die Krokos auf Level 30 sah, während ich da mit meinem süßen Level 12 rumdümple. Wirklich? Nur 1? Man, Monolith ihr gebt euch echt soviel Mühe. Das ist echt eine Schande, dass das Spiel sich so schlecht verkauft (und das Nintendo einen Verkaufsstarttrailer releaset hat, der das Ende eiskalt spoilert und stattdessen für Sachen wie die Mario und Sonic bei den olympischen Spielen Spiele Werbung ins Fernsehen stellt... übrigens wird wohl bald Xenoblade Chronicles 1 für den E-Shop für geschtzt 40€ erscheint... natürlich NACHDEM ich es mir für 60 gebraucht geholt habe... hach ja, du mich auch Nintendo... oh und Zygarde wird glaube ich gerade per Geheimgeschehen verteilt)

Zu Oskar habe ich eine enorm geile Geschichte, glaub mir es oder nicht, ich habe dieses Ding mit Sturmgewehr und Langschwert attackiert und war auf Level 20. Ebenso die anderen 3, also Elma, Lin und Lao. Ich greife das Vieh an und es äuft 2 Minuten lang gut, dann macht es seine Laserstrahlen und killt alle, außer mir, weil ich da den Ausweichmove gemacht habe. Ich wusste damals nicht wie ich jemanden wiederbeleben kann und mein Moveset bestand aus Abwehrhaltung, Konterklinge, dass was den Gegner auf dich aggressiv macht, Flammen- und Glutgranate, sowie eben der Ausweichmove und der Assaulthammer. Also bin ich immer und immer wieder ausgewichen, hab mich mit Abwehrhaltung hochgeheilt und versucht ihn umzuwerfen und es dann (nach 45 Minuten) geschafft ihn zu töten... man... das war so dumm, aber dennoch so ein geiles Gefühl xD
Ich war am Überlegen das in das Tagebuch aufzunehmen, doch Yugo fehlten noch ein paar der Techs und irgendwie hätte es ihn als ,,overpowert" dargestellt. Und er ist erst eine Woche bei BLADE. Das ist nicht gerade sooooo viel Erfahrung...

Wie ich es auch bereits sagte:Noctilum ist mein absoluter Liebling unter den Kontinenten und der Track der am Tag und in der Nacht dort spielt ist einer meiner Lieblinge (mit Black Tar und The Key we´ve lost)

Ich war so dumm und bin direkt hingeschwommen zur Göttin... aber immerhin konnte ich so Z-Fan43 ein wenig trollen x)

Manchmal ist das Spiel, besser gesagt Monolith, so jemand, der Digmoves bringt, aber mal ehrlich, bei so einem Szenario kann nicht alles immer glatt gehen. Und es regt zum Erkunden an.

Ich hatte bei dem Sylooth dort kein Problem, aber wusstest du, dass der Tyrann beim Wasserfall und seine beiden kleinen Schäfchen/ovis eine Anspielung an Heidi sind? Die Serie habe ich früher als kleines Kind sehr gerne geguckt und ich bin echt traurig darüber, dass die remakten Varianten von ihr (so wie die von vielen anderen auch) echt immer schlimmer werden :/ Aber ich habe dumm aus der Wäsche geschaut, als ich erfuhr, dass das aus Japan stammt! Ich habe wohl schon damals Animes abgefeiert.
Nun aber zum Easter Egg. Syloothen sind teilweise Schafs/Ovihirten. Das eine Anspielung auf den Onkel/Opa, bei dem Heidi einzieht. Ich weiß jetzt leider weder bei dem Tyrannen noch beim Onkel, welche Namen die haben. Aber er hatte einen Hund namens Joseph. Vielleicht gebe ich mir die Serie mal wieder... ist schon ewig her, seit ich ne Kassette eingelegt habe. Heidi selbst ist eine der beiden Ovis. Im Verlaufe der Serie lernt sie eine Person namens Clara kennen, welche die andere Ovityrannin ist. Ich bin mir sicher, dass es noch weitere Anspielungen auf andere Animes und darüber hinaus gibt. Man muss sich nur in bestimmten Bereichen auskennen/umhören.

R.I.P. Richhard


Deine Reviews sind immer ausführlich und wie bei allen anderen auch macht es mich unglaublich glücklich, diese Zeilen zu lesen. Und deine Überraschung flasht mich auch jetzt noch. Ich bin nur froh, dass ich ein Teil dieser Seite geworden bin und das ich die Portal FF beendet hab. Ich weiß nicht wie es anders ausgesehen hätte. Und ich will´s auch nicht wissen. Du hast bereits so viel für diesen Acc getan, dich zu hetzen wäre eine Straftat höchsten Grades.

Na dann wir lesen uns später ^^
17.04.2016 | 17:08 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo
Heute mal keine sehr lange Review, da ich noch einiges für die Uni machen muss und die nächste Zeit auch nicht besser aussieht, weshalb du mich auch erstmal nicht auf Mira sehen wirst.
Jetzt aber zum Kapitel.
Du gehst direkt auf die zweite Harmoniemission ein, die die zu Elma gehört.
Das Gespräch mit Prisma vor dem gefällt mir, denn wie schon so oft gesagt gehst du wirklich darauf ein, dass die BLADEs sich helfen.
Die Mission selber hast du gut rübergebracht und der Kampf gegen den Simisu ist mal wieder ein echt toller Kampf.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 17.04.2016 | 17:37 Uhr
Hi,
Ich habe vollstes Verständnis, kein Ding also ^^
Ich spiele parallel zu X ja gerade auch den ersten Teil und daher bin ich derzeit auch mal auf Bionis und mal auf Mira.
Wie gesagt werde ich alle Harmoniemissionen mit einbringen. OCs werden wie vollwertige Charaktere behandelt, daher werden sie auch in die Hauptstory integriert werden. Auch Backstorys spielen da eine Rolle. Und da mache ich nie halbe Sachen...

Darkrai: Er hat Zugang zu dem Zeug gefunden, dass Monolithsoft raucht, lauf weg solange du es noch kannst!


Zum Glück gibt es YT ^^'
Zwar habe ich einiges noch im Kopf, doch es ist besser lieber noch einmal sicherzugehen als dann am Ende doof da zu stehen, weil man etwas Elementares vergessen hat.

Der Kampf gefiel mir auch. Kämpfe schreiben gefällt mir generell, obwohl ich besonders vor dem ersten Mal in Portal Angst davor hatte. Und nun kriege ich nicht genug davon xD
Mal sehen ob jede Spezies ihr eigenes Gefecht bekommt.

Na dann, viel Glück bei der Uni uuuuund...

Wir lesen uns später ^^
31.03.2016 | 16:29 Uhr
zu Kapitel 7
Hallo
Also kam Yugo doch nicht zu seinem Kaffee, schade, aber ich frage mich, ob die Ausgaben nicht irgendwan größer als die Einnahmen werden, wenn so ziemlich immer eine Maschiene ausfällt?
Die erneute Bedeutung, dass BLADE nur als Team bestehen kann finde ich toll, denn es ist so.
Wer brauch schon Pausen, wenn man durcharbeiten kann? Ich, denn mit STress und Überarbeiten geht das Leben den Bach runter, denn man schadet sich dann nur selber, deshalb mag ich diese AUssagen und finde es schade, dass solche Sprüche nicht im Spiel waren (oder ich habe sie überlesen^^)
Die Überleitung zu den Harmoniemissionen finde ich großartig, jetzt wirklich!
Lins niederschlagenheit(?) hast du wirklich gut rüber gebracht, ich selber finde 5% aber viel, besonders wenn man einen längeren Zeitraum betrachtet.
Ja Lin ist wirklich ein Genie, was Technik anbelangt, deshalb hat sie sich ja unter anderem auch an das Beenden des Projektes Flugmodul gesetzt.
Eine starke Psyche ist auf diesem Planeten Pflicht, nur leider haben das einige nicht und verfallen einem Wahn.
Der Kometenkessel, der Ort an dem alles anfing, ich finde es schade, dass es nicht später nochmal eine Mission da ist.
Die Umsetzung von der Analyse von bruchteilen, etc. ist wirklich gut und deshalb findet man da also etwas, die Sachen, die von Wert sind bleiben heil^^
Und dann die Schnellreise, einGlück, dass die im Spiel nicht begrenzt ist, sonst wäre ich echt aufgeschmissen gewesen, aber hier klingt es so schön logisch und toll, echt toll^^
Der letzte Kommentar von diesem Abschnit, echt toll, aber Mira birgt ja eben seine eigenen geheimnisse (ich freue mich schon auf deine Umsetzung davon, wenn man eine Schnellreise in seinen Skell macht^^)
Ach ja, der zweite Teil dieser Mission, bis ich diese Sachen von den Pugen hattte, das hat ganze zwei Stunden gedauert und da wusste ih noch nicht, wie das mit den Belohnungstickets funktioniert.
Die Aktion in der Nacht ist aber sehr interessant, denn es ist mal anders als im Spiel, aber positiv anders.
Ihr warten auf die Wachablösung, echt lustig und Pronen haben wirklich nur das Kämpfen im Kopf, wobei Daggann(?) etwas anders ist, auch wenn er der Stärkste ist, er möchte eher Spaß haben^^
Aber jetzt zu einem weiteren, tollen Kampf, bei dem nun auch die Umgebung genutzt wurde. Im Spiel ist es ja nur enscheiden von wo man Kämpft und wie gerade das Wetter ist, aber wenn man dann noch die Umgebung mit nutzen könnte, das wäre noch cooler^^
Das Lin die Schuld Yugo zuschiebt kommt überraschend, ist aber auch irgendwie amüsant.
Aber wie Elma auch schön gesagt hat, das ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft.
Aber ich weiß, wie sie ohne Probleme Strom erzeugen können^^
Man muss die Monster nutzen^^
So das wars.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 31.03.2016 | 20:42 Uhr
Heyho,
Ich an Jos Stelle wäre froh, dass ich meinen Mimioid noch nicht geschrottet habe xD Wenn sie wüsste, dass sie sich nur selbst berühren müsste, bei ihrem Glück... andererseits hat ihr Mimo ja vielleicht eine Störung? Eventuell erzeugt er magnetische oder störende Wellen. Wer weiß. Eventuell ist sie aber auch teil einer geheimen Organisation, die durch das zwanghafte erweitern der Kosten...

Darkrai: Ja,ja,ja, schalt n Gang zurück, wir sind hier nicht bei Akte X oder dem gametheorist.

Hast recht... nun...
BLADE heißt Team, den Satz kann man gar nicht oft genug wiederholen, wie ich finde.
Ich teile mir die Arbeit immer auf. Ein Viertel an dem Tag, ein anderes an dem. Klar, irgendwo ist das auch eine Form von Aufschieben, allerdings mache ich ja wenigstens etwas und bin nicht wie diese Leute, die alles immer auf den letzten Drücker machen und das dann noch hinkriegen, wenn auch an der Kotzgrenze damit sie ja noch durchkommen. Dies eine extreme Lücke im Schulsystem finde ich, die Asozialen kriegen eine Chance nach der anderen und wenn sie Scheiße bauen, bekommt die gesamte Klasse auf´s Maul. So war das bisher meine ganze Schullaufbahn so und es wird wohl leider nur schlimmer und nicht besser :/ Aber wie meine (leider auf die Hauptschule versetzte :,( ) Deutschlehrerin der 6. und 7. bereits sagte: ,,Die bekommen alle noch ihre Quittung, dass kannst du mir glauben." Das weiß ich schon seit der Grundschule, nur weiß ich leider auch, dass überall auf der Welt Idioten herumlaufen.

Jedes einzelne Prozent ist wichtig, würde in unserer Welt auch nur ein Element fehlen, würde die gesamte Welt entweder zusammenbrechen oder hätte sich in eine ganz andere Richtung entwickeln.

Eine Harmoniemission mit dem Namen ,,Wo alles anfing" oder so, die im Kometenkessel aktiviert werden kann, wo nur man selbst und Elma aktiv ist, dass würde als allerletzte Mission zum Abschluss super gewesen. Man müsste auch keine besondere Belohnung erhalten, einfach nur um ein tolles Event zu haben. SAO Hollow Fragment und Lost Song zum Beispiel hat einige Events (hab es leider nie spielen können, da ich nur über Nintendokonsolen verfüge, hab beides bei GadgetGirlKylie gesehen) die teilweise eigentlich gar nichts bringen. Doch man sieht einfach wie die Charaktere miteinander interagieren, reden, leben, etc. und das ist schön und zeigt wie viel Liebe in dem Spiel steckt. Ich persönlich mag sowas.

Oh, Skellschnellreisen habe ich noch gar nicht überlegt... mist...

Ich habe derzeit herausgefunden, dass man bei der ersten Auswahlmöglichkeit für alle Chars einen Herzpunkt bekommt und die Mission dann auch direkt beendet. Ich habe hiermit also im Prinzip beide Möglichkeiten in verbundener Form gezeigt. Das wird bei einigen anderen Missionen nicht funktionieren, aber mal sehen.

Dagann hat denke ich... wirklich nur eine Sache im Kopf... aber dafür hat er ja seine Groupies x)
Als stärkster seiner Art wird man meistens immer angeberisch und bekommt das Selbstbild: Ich schaffe alles alleine, sieht man bei ihm auch perfekt, ab der Hälfte aktiviert er seine Unverwundbarkeitshacks und ruft seinen Fanclub. Große Klappe, nichts dahinter.

Der Pugenkampf war meiner Meinung nach wirklich nicht spektakulär, aber ja wenn die Umgebung in den Kampf mit einbezogen wird... ich erinnere mich bei Teil 1 an den ersten Kampf mit Hunterface, da musste man auch den Gang zu ihm nach hinten laufen und sich hinter Barracken verstecken um seinem Schuss auszuweichen, dass war sehr innovativ. Für mich ist das Kampfsystem aber perfekt und es kann nur besser werden ^^

Ich möchte bei Lin und Yugo wirklich nach und nach eine Art geschwisterliche Beziehung aufbauen. Im ersten Harmoniegespräch mit ihr ist man ja bereits wie ein(e) Bruder/Schwester für sie. Das Harmoniediagramm ist super, im Prinzip ist es ja eigentlich nur ein Konstrukt, dass zeigt wie weit man im Spiel vorankommt und wenn man alle Quests abgeschlossen hat, hat man alle Beziehungen der Charaktere untereinander vauf Abruf verfügbar.Aber es ist dennoch viel mehr als das. Es ist einfach... faszinierend zu sehen wie es im Hintergrund immer und immer weiter wächst. Schade aber finde ich, ist das man bei Onlinespielern keine Herzen sammeln kann. Man kann Avatarlevel aufsteigen lassen, aber diese reseten sich ja immer wieder. Es wäre zu nichts gut, aber man hätte einen tieferen Sinn gehabt sie ins Harmoniediagramm zu implementieren. So hat man quasi nur ein großes Netz ums Netz gespannt, dass alle Spieler in der Squad und die die man letztens angeheuert hat zeigt. Wenn wenigstens nur Freunde und Favos aufgenommen werden würden. Es war ihr erster Versuch Onlinefunktionen einzubauen und das hat eigentlich sehr gut geklappt. Es bedarf nur etwas Feinschliff und DER MÖGLICHKEIT MIT JAPANERN ZU SPIELEN!!!! MAAAAAAAN!!!

So, dass war´s dann auch von mir,

Wir lesen uns später ^^
22.03.2016 | 21:07 Uhr
zu Kapitel 6
Hallo
Heute werde ich mich etwas kürzer fassen, ich hoffe doch sehr, dass es dich nicht sehr stört.
ALso die Umsetzung dieser Mission ist echt der Hammer, denn man hat mehrere die richtig reden können und wissen, was sie wollen, außerdem finde ich, dass das Mitgefühl viel besser rüberkam, als im SPiel.
Du hast wirklich an alles bei der Mission gedacht und die Beschreibungen con Coco und Jo sind wirklich detailliert.
Das du nicht alle Missionen mit einbringen möchtest verstehe ich und es ist auch besser, denn ich meine es sind so um die 400 (alle arten von Missionen) Ich hoffe dennoch, dass du die wichtigen mit einbringst (Professor B, Wasserwerk, Definarinen, etc.)
So, das wars diesmal von mir.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 23.03.2016 | 14:09 Uhr
Hi again, Mithos,
Keine sorge, dass stört mich nicht, denn du hast ja bereits MONSTER-Reviews verfasst und dieses Kapitel war wirklich nicht sehr spektakulär und hatte bisher den wenigsten Plot, daher gibt es auch nicht viel zu kommentieren ^^

Wie immer habe ich versucht möglichst alles so gut wie möglich umzusetzen, nur die zweite Suchaktion habe ich rausgeschnitten, da das Kapitel wirklich hauptsächlich mit den Aufgaben eines Mediators bestückt sein sollte. Ich war in Personenbeschreibung in Deutsch auch immer der einzige der verstanden hat wie das funktioniert, wobei dass jetztt nun wirklich nicht so schwierig ist, auch wenn ich mir nie sicher bin ob ich wirklich alles eingefangen habe. ABER für diese Bewertungen sind ja die Reviews da ^^

Ja, ich werde alle wichtigen Missionen (darunter auch deine genannten, vor allem die Orphen <3) mit einbringen. Ich will so viel wie möglich zeigen und ich denke mal auch das es für die Leser und mich langweilig wäre, wenn ich schreiben würde wie Yugo und co. 30 Kapitel lang 25 Grexe, 16 Forfexe, 9 Millesaurier, 7 Evellos, etc. jagen oder 999 Kapitel lang 45 dingsdabummsdabeeren sammeln müssen. Das fällt in den Bereich der beschissenen Dinge an RPGs, die niemand genauer im Detail lesen möchte... oder schreiben... aber mal sehen.

Tja, ich danke dir wie immer für dein Review und hoffe,
Wir lesen uns später ^^
20.03.2016 | 19:43 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo
Der Yugo ist auch schon ein Schlingel, schläft er erstmal die Nacht durch, er ist ein BLADE, 24/7 wach sollte er sein^^
Nein, mir gefällt es, dass du das nicht so machst, denn es sind ja immer noch Menschen.
Die Erklärung vom Terminal, dem Sold und den sonstigen Truppmissionen, etc. hat mir wirklich gut gefallen und diese Erklärung ist auch sehr viel besser als die im Spiel.

Ah, Yugo ist mal alleine unterwegs, außerdem spielst du damit richtig schön an, dass man nach den dritten Kapitel alleine ist.
Mit Prisma hast du da eine neue, sehr interessante BLADE eingebracht und außerdem das ANheuern und die Aufgaben sehr gut eingebracht.
Oh, sie hat also auch ein Katana und die Pistolen, ich glaube sie hat eins der meist vertretensten Sets^^
(Ich werde das auch haben, aber die zwei anderen nicht^^)
Die Stelle neben dem Eingang, zwischen den blauen Spitzen? Ich habe echt lange gebraucht um da den Tyrannen zu finden.
Nur etwas finde ich komisch, sie meinte ein großteil sei davon bei der Bruchlandung entwichen, aber bedeutet entwichen nicht ungewollt ausgelaufen? Dabei ist die Flüssigkeit doch extra dafür gemacht worden (oder bin ich da schon wieder zu kleinlich?)
Seine ersten Sprungversuche und der anderen Naturgesetze, irgendwie finde ich es lustig, mal sehen was Yugo davon hält wenn es soweit ist (du weißt, was ich meine)
Der erste Kampf ist ja doch recht schnell vorbei, aber Yugo scheint jetzt nicht unbedingt jemand zu sein, der warten kann, aber das wird bestimmt noch besser.
Aber mal was anderes, hätte Yugo nicht den Fall überlebt? Da unten ist das Meer und nicht weit davon kann er wieder hoch und da sind keine starken Monster gewesen, also? Aber egal, ihm ist das alles ja noch nicht so ganz bewusst und man kann sich den Weg ja auch sparen^^
Aber wie ihr der Kill genommen wurde, schon etwas lustig.

Und da kommt Nana, eine weitere, sehr interessante BLADE.
Außerdem ist hier schon zu sehen, dass die Divisionen nicht an einen Ort gebunden sind, den Mediatoren lösen normalerweise Probleme der Bürger, aber sie geht auf die Jagd.
Oh, sie war Hundesitterin, das kann sie auch auf Mira fortsetzen, denn Hund egibt es ja auch^^
Der wohl interessanteste Teil von diesem Kapitel kommt aber nun, der Kampf gegen das ganze Nest plus Königin/Tyrann^^
Die drei scheinen aber sehr zuversichtlich zus ein, was das Kämpfen angeht, aber jetzt mal erlich, das schönste ist doch auchd as Kämpfen^^
In diesem Kampf hast du erneut sehr toll die neuen techniken in Szene gesetzt und dieser Kampf zeigte auch mal, wie chaotisch es ist, wenn man gegen mehrere kämpft.
Aber sie haben echt Pech in ein nest zu geraten in der eine so tolle Königin ist und als sie dann langsam überrant wurden, irgendwie war das schon sehr lustig, nur das Ende vom Kampf, es zeigt wie verrückt Mira ist, diese Blattatraube, ich glaube dieser ANblick ist schon etwas entsetzend.
Das Auftreten von Irinas Team ist aber ein Glücksfall und auch hier zeigst du hervorragend, wie Skells richtig eingesetzt werden.
Ah, hier hast du also die Stelle eingebracht, ich finde es richtig toll, wie du es umgesetzt hast, Daumen hoch.
Das Ende von diesem Kapitel finde ich aber echt passend, denn hier sieht man mal wieder, dass es ja ein tagebuch ist.

Also insegsammt ein echt tolles Kapitel und irgendwie habe ich nun so viel Motivation, dass ich dir die Sachen bis Mittwoch schicken kann^^
Du kannst dich also drauf freuen, denn ich lasse mir etwas spezielles einfallen.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 20.03.2016 | 20:35 Uhr
Hallo,
wenn ich ein BLADE wäre *sabber* ich würde alles dafür geben... aber es ist nur eine fiktive Welt T^T *schnief*
Trotzdem wäre ich auch so bis zwischen 6-8 im Bett, aber bis 0:00 könnte ich schon durchmachen.
Ich finde wirklich das man bei den Tutorial in einigen Situationen sehr verkackt hat. Es gibt meiner Meinung nach zu unausführliche für diese Komplexiblität und ihr jeweiliger Einsatz kommt manchmal sehr Random. Vor allem die Erklärungen zum Klassenwechsel.

Prisma ist wie gesagt an einen recht alten Charakter angelehnt und wird noch mehrere Auftritte bekommen. Ich hoffe sie kommt auch bei anderen gut an. Ich habe sie auch im Charaktereditor kreiert, also nicht wundern falls Yugo im Onlinemodus mal plötzlich ganz anders aussieht ^^

Ich werde auch probieren, auch wenn es ein paar mit diesem Set geben wird, möglichst viele Verschiedene Klassen und Kombinationen zu zeigen.

Nicht nur du, dieses Vieh aufzuspüren war die Hölle für mich. Das ganze ist glaube ich wirklich entwichen, ich weiß nur das man das im zweiten Harmoniegespräch mit Phog erfährt und er dann beiläufig erwähnt, dass das Gel sich an der Luft verhärten kann, zumindest bei Mira, wenn ich das richtig verstanden habe. Aber es kann wirklich sein das das Gel für diesen Bruchlandeschutz gedacht war, einen anderen Nutzen, wenn nicht als Wasserersatz könnte ich nicht daraus schließen.

Ich denke nach wie vor das die Gesetze auf Mira anders sind als bei uns aber es kann natürlich auch sein, dass Mimioiden kräftigere Beine/ generell Gliedmaßen haben.
Yugo hätte den Sturz überlebt, aber man lässt seine Teamkollegen ja nicht... Achtung... hängen... hahahaha xD
...verstandn... weil er da... gehangen... hat...

Darkrai: Total lus...

Schnauze!

Nana fängt ja schon Hunde ein. Allerdings mehr innerhalb der Mauern, da ich manche Orte an denen Hunde und Katzen landen teilweise sehr lächerlich sind. Wie soll ein Hund bitte den ganzen Weg vom Wohnviertel, über den Ozean bis ganz nach hinten auf den Berg von Sylvalum kommen? Alleine? Das... das ist... serious. Really serious. And too fast.

Eigentlich hat sich Prisma ja nur überreden lassen, aber man sieht das Vorsicht doch zu was gut ist. Es hätte ihnen eine eklige Angelegenheit und... einen besonderen Anblick erspart. Und ja... das was die Blattlas da gemacht haben. Was man sich da denkt... das stimmt. Aber ich denke es braucht keine besondere Hervorhebung davon. Aber die Königin hat es gewissermaßen ja verdient.

Ich probiere es möglichst wie ein Tagebuch aussehen zu lassen. Habe auch überlegt ob ich schreiben sollte, dass Yugo das verlinkte Bild von Prisma gezeichnet hat, allerdings bekäme man dann vielleicht den Eindruck, er wäre in sie verliebt. Zumal er das bei Elma und so ja nicht gemacht hat. Aber weg damit.

Ich bin sicher das du das mit dem Steckbrief schaffst, mach dir keinen Stress du hast alle Zeit der Welt.

Wir lesen uns später ^^
09.03.2016 | 19:11 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo
Ja, die erste, richtige Mission geht los und damals hat sie ja schon eine große Bedeutung gehabt und das nicht nur, weil es die erste richtige Mission war.
Die Grundsituation ist ja bekannt, aber du hast sie hier nochmal echt gut deutlich gemacht und der Kommentar von Vandham zu Yugos Haaren, der ist echt klasse, jetzt wirklich. Jedoch finde ich, dass diese Farbkombination in Noctilum doch gut tarnen würde, oder du nicht?
Die Wiederholung mit dem Miranium ist gut und auch die Erklärung, welche Privilegien er nun hat, ist ebenfalls gut erklärt, besonders mit dem Beispiel, da er sich etwas kauft. (Ich selber konnte mir zu dieser Zeit keine besseren Sachen kaufen, die Monster hatten mir schon zu gute gegeben, also zu der Zeit^^)

Deine Präsentation der Firmen ist dir verdamt gut gelungen, aber du hättest vielleicht auch deren Firmenlogo beschreiben können, was jetzt aber keine Kritik ist.
Oh, jetzt ein Probekampf gegen die Lepyx, toll^^
Das Monster hast du gut beschrieben und dass du diese besondere Stelle oben auf dem Rücken ausgelassen hast passt zu diesem Zeitpunkt auch, da man sie, aufgrund der Größe der Monster, nur mit Skells oder erhöter Position sehen kann.
Wow, das Monster fängt schon mit dem Angriff an, am Anfang hat der mir immer Probleme bereitet, bis ich es richtig verstanden hatte, wie man ordentlich kämpft^^
Auch wenn dieser Kampf nicht so lang war, so war er doch gut geschrieben und er hat auch schon die neuen Fähigkeiten/Techniken von ihm gezeigt.
Das mit Volker ist eine echt geniale Idee, ich denke aus den Cincilua kann man so einiges gewinnen, denn es wirkt wie ein Insekt und die haben viele Proteine. Lins Reaktion ist waber normal, auch wenn es diese zeiten vielleicht etwas anderes erfordern, aber sie ist das jüngste Mitglied in BLADE und da kann man ja schon ein Auge zudrücken.

Ja die Grexe, die sind schon fies, aber gegen einen Einzelnen kann man zu dritt schon bestehen, aber hier scheinen ja deutlich mehr in kürzeren DIstanzen zu sein, gut das Elma noch dabei ist.
Das dann so etwas wie Lin es geschafft hat kommen musste, war vorher zu sehen, jedoch habe ich gedacht es kommt zu einem weiteren Kampf, denn am Anfang hat man ja schon viel gekämpft.
Zwar sind die Forfexe an diesem Strand freidlich, aber es gibt genug andere von denen die auch selber angreifen, ich meine sogar der Tyrann da macht das, aber da kann ich mich auch irren.
Die Beschreibung der Monster, die während des Weges vorbeikommen find eich gut, denn so weiß man schon mal wie die Monster aussehen.

Die Pause beim Außenposten finde ich sehr amüsant, besonders die mit den Beeren, Lin hätte ja auch den Namen nennen können^^
Ich bin aber immer wieder begeistert, wie du all diese Kleinigkeiten mit einbringt und erklärst, das machst du echt großartig!
Die SItuationen mit den Matrifolen hätte ich auch gene erklärt gehabt, ich hatte mich damals so sehr erschrocken (und tu es heute immer noch manchmal, wenn ich die gar nicht gesehen habe^^)
Und dann sind wir bei der Szene am Skell, warum hat Yugo nicht überlegt, ob es intelligente Wesen sein könnten?
Die Pronen kommen und ab da ist das Spiel schon mal um ein vielfaches interessanter geworden, war für mich zumindest so.
Ein weiterer Kampf, hura, ich, ich mag deine Kämpfe^^
Eine Frage habe ich aber, ich weiß nur von Singularität (glaube ich) und Ghost Walker, dass sie solche Ilussionen erzeugen, bei denen die Angriffe auf jeden Fall verfehlen, aber war Shadow Runner nicht eine Aura die Ausweichen ind Krit erhöht? Somit hätte sie doch nur schnell ausweichen können und es nicht so wirken lassen, als sei es eine Illusion. Natürlich kann ich mich auch irren, bin aber gerade zu faul um nachzugucken.
Was mir aber mit am besten gefällt ist, dass die Waffen sich auch abnutzen, echt toll, wobei so etwas im Spiel vielleicht nicht so gut gepasst hätte.
Yugos Fehlschlag mit der Burst Granade ist echt ein Brüller, aber du hast wieder eine echt geniale Idee eingebracht um die Spannungspunkte zu erklären.
Deine Erklärung finde ich außerdem echt super, denn so kann man sich auch erklären, warum die Federtelethia einem die SP abziehen kann (Sie erzeugt beruhigenden Äther, der die Spannung nimmt, wie klingt das? ^^), echt toll.

LOS, AB IN DIE FESTUNG!!!
Und kaum sind sie drin und die Beschreibung ist um, da kommt die lustige Beschreibung des Pugilithen (werden die so geschrieben?)
In dieser Festung ist es wirklich einfach gewesen sich an allem vorbeizuschleichen, auch wenn es auf der Brücke schon komplizierter wurde, aber du hast hier echt gut reagiert, denn du hast das Hauptgeschehen ins Zentrum gesetzt.
Ja, Ja, die Prone sind stark, wäre das so, so wären sie nicht den Ganglion unterlegen gewesen, sie sind kräftig, aber nicht stark.
Auch wenn sich das nun kleinkariert anhört, aber war Glennars Waffe nicht eine Laserwaffe? Ich frage nur, weil Laser nicht unbedingt Kugeln sind, sondern eher Strahlen/Schüsse, ich kann mich hier aber auch irren, besonders da ich ja auch eine etwas andere Vorstellung von der Umsetzung habe (Obwohl ich deine auch großartig finde)

Also dieser Kampf, du bekommst es echt gut hin die verschiedenen Kämpfe flüssig zu wechseln und beschreiben sind sie noch besser als die vorherigen.
Die Aktionen der Gegner, die Folgen der Angriffe, es harmoniert bei dir alles so toll.
Nun frage ich mich aber ob du noch einbringst, ob die Personen sehen können wie stark die Spannung ist, also ob sie ihre SP-Techniken einsetzen können.
Aber Glennars Ende, das hat er so echt verdient, jetzt wirklich.
Es ist das erste mal, dass ich ein Vitalpräparat in Aktion sehe. denn ich habe so eins nie benutzt, immer nur starker Stimulus und Bergungsscheine^^
Der Kampf ist vorbei und sie gehen raus, dabei höre ich gerade Requiem aus dem Spiel, und es passt so gut zu dem was Lin gerade sagt, ein echt genialer Zufall^^

Der Tatsuteil, auch hier echt gut gemacht und ich bin mir sicher, dass jeder nun verstanden hat wie Tatsu tickt und die Beziehung zwischen ihm und Lin ist. Zu mehr habe ich bei diesem Teil keine Lust^^

23:00 Uhr, die drei sind nun beinahe 24 Stunden wach, so viele Stunen fehlen nicht.
Nochmal die Pflichtenerklärung, auch wenn es wirklich traurig ist, so handelt die Menschheit doch schon seit ihrem Anbeginn so, was uns eine Gefahr ist muss beseitig werden, egal ob es Lebewesen, eine bestimmte Politik, etc. ist. Dieser Fakt wird sich leider nie ändern.
Deine Erklärung der Trupps passt, ist ja auch wie im Spiel^^
Der Tee, dieser Tee, das haut bestimmt auch den stärksten Prone aus den Socken^^
Ein echt gelungenes Ende für das Kapitel.

Hier möchte ich schon mal was sagen, mir macht es echt Spaß zu deiner Geschichte eine Review zu schreiben und ich bin so richtig begeistert von dieser Geschichte, ich konnte es heute auf der Arbeit kaum ausalten dir die Review zu schreiben. Du hast dir mit dieser Geschichte meinen Respekt verdient^^

Un nun zu deinem Nachwort:
Mir bauchst du nicht für die Reviews danken, ich will dir eher für diese tolle Geschichte danken^^
WAS? Jemand hat dir noch mehr EP eingebracht als ich? Wer ist den dieser Miithos? (Kleiner Scherz, den bringe ich immer wen Mithos falsch geschrieben wird, ich hatte auch schon Methos, also nicht ernst nehmen^^)
Ich helfe doch gerne, denn ich weiß selber wie quälend es sein kann die letzten 10 Level zu machen, außerdem habe ich ja auch die Chance viele EP für dich zu sammeln^^
Außerdem hatte ich deinen Charakter sogar dabei, als ich das erste Mal Telethia, das jüngste Gericht besiegt habe, vor etwa fünf Tage und heute war er auch mit, als ich Pharsis, die Unendliche, besiegt habe (DIe ist deutlich stärker als die Telethia, welche ich mittlerweile schon 10mal gekillt habe^^)
Zu der Harmonie, es gibt einen richtig einfachen und doch schon schnellen Weg dafür^^
Wenn du beim Terminal im Quartier (wo man Missionen annimmt) unter Sondermissionen guckst, kannst du bei den letzten Missionen lesen, dass dort die Harmonie des aktuellen Teams erhöt wird. Mit der Mission Wasserscheu schaffst du alle 4-5 mal ein ganzes Herz zu füllen und mit einem Skell geht das schnell (ein Reim^^).
Das du deine Geschichte nun ab 16 hast finde ich gut, denn meiner Meinung nach sollte es das Spiel auch sein, denn es gibt doch schon recht viele Stellen die etwas, spezieller, sind.

LG Mithos
PS: Bist du mittlerweile durch?
PPS: Wenn du hilfe brauchst, frag mich, ich helfe gerne^^

Antwort von Blader Dj am 09.03.2016 | 21:35 Uhr
Hallo Mithos,
Ich fühle mich wie immer geehrt von der Länge dieses Reviews. Ich freue mich das ich das Gefühl das ich bei meinen Favos habe bei dir auslösen konnte.
Noctilum hat ja schön viele Farben und ist mein Lieblingsgebiet. Kann sein das seine Haartracht da auch praktisch werden kann. Die FF steht ja noch in den Kinderschuhen von daher ^^
Aber mal ernsthaft, ich habe noch eine Menge vor. Die FF wird nicht so schnell enden.

Damals hatte ich auch schon gute Monsterdrops bekommen, aber ich wollte mit dem Einkauf eine bessere Vorstellung verschaffen. Es gibt ja einenweiblichen NPC der sagt, er habe eine Waffe im Magen eines Monsters gefunden und benutzt seitdem nur noch diese Waffe, aus Respekt vor den Gefallenen. Vielleicht lässt sich damit ja noch die ein oder andere Szene schaffen. Ich habe noch viel vor, wie gesagt.

Argh das Logo, verdammt xD Das habe ich echt vergessen, scheiße. Naja... bei so etwas großem kann man schon den Überblick verlieren. Ich bin besonders bei Xenoblade sehr detailverliebt. Komisch das ich die Beschreibung der Logos vergessen habe. Nur um ehrlich zu sein habe ich nie wirklich auf die Firmenlogos geachtet ^^'

Die Lepyx zählen zu meinen Lieblingen. Ich habe die ersten 30 Minuten des Spiels totgeschaut auf YT. Danach habe ich gesuchtet. 180 Stunden bis jetzt glaube ich. Ich genieße es wirklich sehr. Aber naja, dass zeigt von seiner Großartigkeit.

Ich dachte mir bei der Beute, es müsste eine Szene geben die zeigt wie grauenhaft die derzeitige Situation ist. Da die Menschen alles erdenkliche finden müssen, was sie gebrauchen können, müssen sie ja auch alles mitnehmen.

Seeing the Body get grabed, so only a Shell is left, seeing the hell in the flesh, a fight to the death (anfangs hielt ich den Text hochkomplex, mittlerweile kann ich ihn in und auswendig ^^)

Und ja, Lin ist noch jung, sie sollte das nicht sehen :/ Ebenso wie andere in diesem Alter, deshalb auch die Alterserhöhungsstufe, aber dazu habe ich ja alles niedergeschrieben.

Damals hatte ich noch eine Schisserphase und habe immer Ovis abgefarmt. Hat lange gedauert, aber war sicher. Damit ich zeigen kann das dieses Spiel einem alle Freiheit der Welt gibt, wollte ich den Strand den ich genommen hatte unbedingt zeigen. Der Grex von Lin ist nicht aufgewacht, weil es schon genug Kämpfe in diesem Kapitel gibt, finde ich. Und ich möchte immer eine gewisse Balance zwischen Action-Fun und -interesting halten.

Da an dem Strand zu diesem Zeitpunkt Tag war, war auch der Tyrann nicht anwesend. Da Tartou der Köstliche nur in der Nacht spawnt.
Das Spiel enthält so viel Leben, es musste eingefasst werden. Ich bezweifle zwar, dass man sich als Nonplayer noch an die Namen erinnert, da es ja echt viele Gegner gibt.

Da diese FF eigentlich nur eine Nacherzählung ist, könnte ich auch alles langweilig und so gestalten, aber ich möchte ja auch das zwischen den Charakteren Harmonie langsam entfaltet wird. Also werde ich Szenen dieser Art noch öfters einbauen. Ich freue mich schon auf die DLC Charaktere ^^

Die Matrifolen finde ich so eine geniale Idee! Es zeigt wirklich wie gut Monolithsoft Games gestalte kann. So kann ich selbst heute noch manchmal nur durch genaues hingucken erkennen, was ein Gegner ist und was Natur. Einfach großartig.

Ich nehme immer das was ich damals auch genommen hatte. Vielleicht baue ch auch die Harmoniegespräche noch ein, ich muss da noch überlegen.

Der Shadow Runner umhüllt den Char ja von einer Art dunklen Aura. Ich habe gedacht, dass passt dann ganz gut.
Waffen müssen ja auch gewartet werden, was man zwar nie selbst erlebt, aber man erfährt es ja. Ich versuche bei dem Spiel real zu bleiben. All die Funktionen wie Klassen und Anspannung gehören zu dem System der Mimioiden. Da ich das für die anderen noch nicht aufdecken möchte, werde ich das alles auch erstmal ohne die Verknüpfung zu erwähnen erklären. Denn bis jetzt scheint ja alles vom BLADE-Symbol abzuhängen. Mhmhmhm... ich liebe diese Plottwists :D

Die Idee mit dem Ätherstrom ist genial! Das kann echt sein. Darf ich das eventuell hier verwenden?

Übrigens war Yugos Reaktion exakt meine, da ich die grüne SP-Leiste bis dahin immer ignoriert hatte xD

Ich mag die Pugilithen echt. Auch die Pugen, die erinnern mich an Star Wars.

Ich habe erst vor gehabt ein Ablenkungsmanöver für die Brückenwachposten einzubauen, aber habe mich dann doch dagegen entschieden. Ich finde auch es passt so besser.
Ich habe extra nachgeguckt und ich denke es ist ein MG. Zumindest bei der Spezialattacke von ihm kann man das sehen. Kugel ist hierbei ein weiterer Oberbegriff für alle Projektile, aber ich denke ich werde demnächst auch noch etwas detailreicher.

Kämpfe schreiben macht mir echt spaß, es freut mich das die so gut ankommen.

Erst wollte ich das ganze wie in SAO so machen, dass man oben links HP und so sehen kann. Und auch war erst geplant, dass BLADEs per Highfive mit dem BLADE-Symbol ein Team gründen, doch dann ist das alles rausgeflogen. Ist vielleicht auch besser so. Wer weiß, aber ich bin schon am Überlegen, wie man SP-Fortschritt sichtbar machen könnte. Bisher ist alles auf Situationen in denen der Charakter sehr angespannt ist/ in denen er wirklich in der bredoullie steckt geregelt.

Vitalpräparate sind ingame auch schlicht eingesetzt und dann alle HP voll, doch das wäre ja langweilig gewesen, oder?

Zu Tatsu braucht man auch nicht iel sagen. Schade das er nicht wie Riki ein Kmpfer ist, aber das liegt wohl an dem Klassensystem, dass es damals noch nicht gab. Ich will mir ´keinen Nopon mit einem MG in der Hand vorstellen oder gar einer gatling. trotzdem hoffe ich das dann in Teil Y abgeändert wird und wir wieder einen Nopon bekommen. (Falls er kommt, aber ich bin sicher aus Xeno wird ein Super Genre)

Ja, der Mensch ist ein Arschloch. Das ist meine Meinung. Und sie wird so bleiben.

Da Lin ja im ersten Harmoniegespräch sagt, man ist für sie wi ein(e) Bruder/Schwester, werde ich versuchen da eine tolle Beziehung aufzustellen. Mal sehen wie das so wird. ^^

Sorry das ich den Namen falsch geschrieben habe ^^' Kommt nicht mehr vor. Versprochen.

Darkrai: Am Ende passiert es doch.

Schnauze! Also wo war ich... ach ja:

Ich bin jetzt 58. Und ich habe Kapitel 10 abgeschlossen. Ich weiß nicht ob ich jetzt erstmal alle Harmoniemissionen vorher abschließe oder erst die Story beende. Hm... ich starte aber morgen Kapitel 11, denke ich. Die Sondermissionen kann ich wohl noch nicht machen :/ Muss wohl erst die Story beenden. Habe jetzt den Chareditor bei Yardley freigeschaltet. Gleich mal nen zweiten Char gebastelt :3 Ich liebe Chareditor ^^

Ich danke dir für deine Hilfe ^^ Ich werde dich fragen wenn ich nicht weiter weiß, keine sorge ^^
Und ich bin echt froh, dass ich so früh einen so treuen Reviewer für diese FF bekommen habe. Ich hoffe wirklich das diese FF ein Erfolg wird und die ein oder anderen zum Kauf anregt. Denn wie gesagt ich möchte sihnen das Spiel näher bringen. Nicht aus Productplacement, sondern einfach weil ich das Franchise liebe und es so ungerecht finde wie wenig Aufmerksamkeit es bekommt.

Und ja, 16 wäre besse für das Spiel gewesen. Dann hätte man sich auch ein paar... ,,Zensuren"v sparen können. Auch wenn ich mich frage was für einen sinn das entfernen des Brustgrößereglers zu bringenn und dann eine Fullunderboob Armor einzubauen... aber naja...

Derzeit versuche ich den Stratosadler und die Meteorharpyie zu skillen... das kann noch etwas dauern. Ich möchte nämlich auch mal den Speer und die Sniper ausprobieren. Auch wenn ich hauptsächlich bei Pistolen und L-Schwert bleiben werde.
Ach und deinen BLADE kann ich später gerne einbauen wenn du willst, dass haste mir ja mal angeboten. Der onlinemodus soll ja auch eingebunden werden und da sind OCs wichtig. Tja dann...

Wir lesen uns später ^^
26.02.2016 | 22:32 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo
Da stehen die vier nun am Holotisch und besprechen die Trainingsmission, zu dieser Zeit wirkte alles noch so richtig einfach, könnte auch an der Erklärung von Nagi liegen. Aber ich frage mich hier warum Yugo auch vergessen hat was eine Sonde ist, weil im Prinziep haben alle Sonden doch die selbe Aufgabe, aber na gut, man kann es ja auch auf die Amnesie schieben.
Zu dieser Zeit habe ich auch gedacht, dass die Anzeige auf dem BLADE-Tower etwas mit der Erforschung Miras zu tun hatte.

Yugo hat seine Waffe bei dem Kampf verloren? Im Spiel wäre das echt fatal einfach so seine Waffe in einem Kampf zu verlieren und es nicht mit zu bekommen, hier hatte er aber mehr Glück^^(bin ich froh, dass das nicht im Spiel ist)
Die Idee mit dem Bladesymbol für das Wechseln der Klassen ist echt gut und könnte theoretisch auch so in den Spielen funktionieren und das die Sprache Englisch ist ist logisch, es ist ja die amerikanische Arche gewesen.
Er nimmt also den Weg mit Langschwert und Sturmgewehr, habe ich auch beim ersten Mal^^
Da sein Schwert auch ne Scheide hat vermute ich, dass es diese Schwerter sind, die eine einseitige Klinge haben, ich habe zu der zeit immer versucht starke Schwerter zu bekommen, die ohne Scheide sind und auch wirklich wie eine zweischneidige Klinge aussehen^^

Dann treffen sie auf Elenora, damals habe ich sie ja für sehr nett gehalten, aber mittlerweile ist sie ein sehr großes Geheimnis für mich.
Aber deine Bezeichnung für sie stimmt wirklich, aber das Wikipedia kommt eher daher, dass sie Zugriff zu vielen Bereichen hat.
Bevor ich überhaupt zu meinem Zielort gegangen war, hatte ich noch viele der kleineren Monster geplättet, mir haben die jetzt irgendwie gefehlt, besonders die Ovis(entschuldigung, wenn einige Sachen falsch geschrieben sind)
bei der Cinicula hat mir noch der Stachel gefehlt, der wie ein Horn vorne absteht, aber ansonsten eine echt gute Beschreibung des Monsters.
Dann die Erklärung, was ein Tyrann ist.

Dann geht der Kampf los, aber ich habe da so ne Frage. Warum versteht Yugo immer noch nicht, warum Lin eine Gattlin tragen kann? Er hat doch zu der Zeit, als er das Tagebuch schreibt, schon gewusst das alle Mimoiden sind, daher kann sie doch diese schwere Waffe tragen, oder nicht?
Aber dieser Kampf ist wirklich .... sehr gut gestallten, besonders da du deine eigene Umsetzung hast und es ist wirklich spannend gewesen. Deine Beschreibung der Techniken und die Umsetzungen diesmal waren wirklich gut und die veränderungen am Monster haben auch gepasst. Ich bin echt begeistert von dem Kampf. (Und er war deutlich länger als meiner, ich war beim ersten Mal überlevelt für diesen Kampf^^)

Die Erschöpfung der Gruppe nach dem Kampf ist echt verständlich, aber sie schaffen es trotzdem die Datensonde zu instalieren. Und dann muss er Lin zurück tragen, als wäre Yugo nicht auch etwas erschöpft^^
Dann wieder eine Erklärung, ich möchte nicht genauer eingehen, denn du hast alles sehr gut erklärt und die Symbole gut beschrieben.
Alles in allem ist das ein wirklich sehr gutes Kapitel, denn es ist ausgewogen an Action und Erklärung^^

Jetzt zu deiner Frage:
Beim ersten Mal habe ich auch die Interceptoren gewählt, aber aus einem viel verrückterem Grund. Ich habe mir überlegt welche Division immer Arbeit hat und das sind eben nur wenige, denn Mira ist ja irgendwann komplett erkundet und da fallen schon einige weg^^, außerdem haben sie ein cooles Symbol und man hat eine Kämpferdivision.
Beim zweiten Mal habe ich die Division genommen die auf Platz eins war, weiß schon gar nicht mehr welche denn bei dem wechsel ich zwischendurch^^

LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 27.02.2016 | 19:25 Uhr
Hi,
Ja das mit der Sonde schiebe ich hier auf die Amnesie. Er hat halt wie gesagt alles bezüglich der Erde vergessen und holt a wie erwähnt nach und nach alles nach, was es über damals so zu wissen gibt. Der BLADE Tower, hat mich zu einer sehr absurden Theorie gebracht, ich dachte da nämlich das wenn das auf 0% fällt, wachen die Machinas auf oder Telethias kommen und so... hab sehr schnell erkannt das das nicht geht. Denn meine Theorie zur Verbindung zwischen Teil 1 und X war anfangs, dass die Erde die neue, von Shulk geschaffene Welt ist, die Teil eines riesigen Universums ist. Daher habe ich in Code: Mechon mit Z-Fan43 eine FF gemacht, die diese Welt, diese neue Erde zeigt. Mittlerweile habe ich aber eine andere Theorie, die ich gerne erzählen kann wenn du willst. Da ich X noch nicht durch habe, weiß ich noch nicht ob es weitere Bekräftigungen zu meiner Theorie gibt, aber ich habe denke ich schon genug um zu sagen, dass sie sehr wahrscheinlich wahr ist. Oder zumindest nah dran.

Ich hatte damals schon vor Volker die Klasse gewechselt. War da auch sehr overlevelt . Zum Glück, da ich verpeilt hatte, dass ich dadurch die ganzen Techniken mit dem Messer verliere ^^'
Allerdings wollte ich keinen lamen Kampf, wäre ja langweilig :D

Ja, dass BLADE-Symbol könnte wirklich drin sein, da es ja in den Mimioiden eine neue Software einprogrammiert, die natürlich nur ein BLADE haben darf. Da der Charakter nach jedem Klassenwechsel fast perfekt mit jeder Waffe umgehen kann, aber die anderen nur dann, wenn er die Klassen voll geskillt hat, muss ja irgendetwas den Körper auf die Nutzung der Waffen einstimmen.

Mir ist auch aufgefallen, dass der Stormer ja der Pfad mit den Kurzschwertern ist *facepalm*. Der Gardist war der Longswordpfad. Muss ich noch ändern. Die Schwertscheide finde ich persönlich sehr stylisch, aber ich finde die die wie richtige Schwerter aussehen viel schöner. Nur sind sie halt leider schwächer als die anderen von Sakuraba Industries/ Grenada GG.Y ugo benutzt im Prinzip (derzeit noch) ein Schwert ohne Scheide, hat in der FF aber eine Scheide, damit das Ding auch irgendwie am Rücken festgehalten wird.

Ich hab in meinem riesen Hype, als ich zum ersten mal gezockt habe einfach alles was ich gesehen habe gekillt. Auch die ganzen Viecher im Kometenkessel. Einfach um ein Gefühl für dieses großartige Kampfsystem zu bekommen. Und ja, ich hätte hier auch auf die Tierwelt eingehen sollen. Werde ich in Zukunft machen ^^

Der Zeitpunkt wann Yugo mit dem Schreiben des Tagebuchs beginnt, wird noch eingefasst. Keine Sorge.

Ja, alle waren erschöpft, aber Lin war die Jüngste und Yugo kann ihr eben nie Böse sein. Und die Beiden müssen sich auch erst mal näher kennenlernen, etc.

Ich hoffe man kann sich die Symbole auch als Nicht-Spieler des Spiels vorstellen.

Ich versuche immer ein gutes Gleichgewicht zwischen Action und dem Rest zu schaffen. Freut mich, dass mir das wohl gelungen zu sein scheint.

Logisch betrachtet stimmt das. Bis auf Harrier, Interceptor, Mediator und Outfitter hat der Rest echt früher oder später keine Arbeit mehr. Irgendwann gibt es nix mehr zu prospektieren, alle Knotenpunkte sind mit Sonden bestückt, alle Pflanzen und Bruchstücke geborgen und alle Gebiete erforscht. Die Curatoren und Pathfinder hätten wohl am frühesten alles erreicht. Die Prospektoren könnten zwar herumexperimentieren, aber dafür sind ja mehr die Outfitter da. Und die Reclaimer hätten noch die Möglichkeit, immerhin noch verlorene Maschinen und gefallene Skells aus Kämpfen zu bergen aber sonst... Aber Tierreich wird ja immer da sein und Trannen auch (Respwanpower sei dank xD), ich halte es für unwahrscheinlich das die Menschen irgendwann alles ausgerottet haben. Bisher hat es ja nur die Natur geschafft Tiere aussterben zu lassen. Mir fällt jetzt auf Anhieb nur das Quagga ein, das letzte dieser Zebra-Art ist in einem Zoo gestorben. Aber ob die Menschen daran Schuld sind weiß ich nicht.

Abschließend noch einmal danke für das lange Review, die von dir reichen nahe an die Länge der Kapitel ran, konnte gestern nur deine Nachricht beantworten, da ich keine Zeit mehr hatte gestern abend, sorry dafür. Aber lieber spät als nie, nicht wahr? Wenn dich meine Theorie intressiert, ich teile sie gerne. Könnte übrigens sein das mich ein ********** im Onlinechat einfach so, aus Lust und Laune, wie alle anderen im Trupp gespoilert hat. Ich werde nicht sagen was es war, da ich mich erst selbst in der Story davon überzeugen will, ist aber eben Scheiße, weil wenn das stimmt, werde ich nicht mehr überrascht darüber sein. Und ja... wieso finden das Leute eigentlich so lustig? Wie kommt man überhaupt auf die Idee, es sei cool in einem Spiel das mehr als 100 Stunden in Anspruch nehmen kann anzukommen und zu sagen: ,,EY! VOOOLL KRASS EY! AM ENDE PASSIERT DAS UND DAS!" Wer der Finalboss ist weiß ich deswegen eventuell auch schon, aber mal schauen... Ich sehe es jetzt nicht so meeega eng, aber schön ist es eben wirklich nicht. Den Spaß am Spiel und der Story werde ich mir davon aber trotzdem nicht nehmen lassen. Dafür ist es einfach zu episch!

Wir lesen uns später ^^
IrythyraLuxProvacare (anonymer Benutzer)
20.02.2016 | 22:47 Uhr
zu Kapitel 2
Cooles Neues Kapi wie eigentlich immer!^^
Und wow, so Lange Kapitel findet man Selten! O_o
Ich bin gerade nich so Kreativ was Reviews Schreiben angeht da ich halb einschlafend in meinem Zimmer sitz und (Schon wieder) Ne' Erkältung hab.

LG Crazy

PS: Pass auf das du nicht auch noch Krank wirst!

Antwort von Blader Dj am 20.02.2016 | 23:40 Uhr
Danke schön. Eigentlich wollte ich das Kapitel wie gesagt vor Nagis Fragestunde splitten, aber aus den genannten Gründen ist dann doch ein ganzes Kapi draus geworden. Der Turoialkram soll schnell beendet werden °^°
Der ist immer etwas zäh. Lustigerweise hat man bei den komplexen Dingen vom Spiel nicht an so detailierte Beschreibungen gedacht xD (und von denen gibt es hier viele)
Normal mache ich ja auch nicht so lange Kapitel aber die FF wird allen Anzeichen nach sehr lange werden. Das Spiel selbst ist größer als Fallout 4 und ich will möglichst viel in die FF einbinden. O_o

Darkrai: Oh nein du bist krank?! Scheiße :( Was hast du denn? Grippe? Husten?

Kann sein. Denn leider Gottes bin ich auch krank x(
Aber ich hab es fast überstanden, nur noch eine kleine Erkältung ist übrig :)

Ich wünsche dir eine gute Besserung und hoffe wir lesen uns später ^^
20.02.2016 | 17:26 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo (erneut)
Ja die Rede des Generaldirektors, aber wer hätte damals gedacht, das er recht hat.
Und dann das Treffen mit Irina und Gwin, seine Einschätzungen sind wirklich sehr interessant.
Auch wenn es an sich wie im Spiel ablief, ist es doch gut umgesetzt und da dein Charakter sprechen kann, muss ich sagen, dass seine Komentare gepasst haben.

Was ich jetzt aber schon nennen möchte, da es mir aufgefallen ist.
Jetzt da es mehrere Gesprächsteilnehmer geben wird währe es vielleicht hilfreich, wenn du die Stellen etwas übersichtlicher gestalltest, indem du einen Absatz machst, wenn jemand anfängt zu reden.
Beispiel:
"ABC", meinte Y
"CBA", entgegnete X
....
Das würde auf jeden Fall übersichtlicher sein.

Metallmensch, ein sehr interessanter Name für Skells, aber das ist dann ja kein Wortspiel und es ist auch irgendwie nicht griffig, aber als erster Eindruck doch sehr lustig.
Die Szene mit Doug und dem Absturz des Skells, sehr amüsant, aber mehr kann ich jetzt nicht sagen.

(+ gedürckt und das Überspringen bestätigt, ich mag die Stadtführung nicht zum vierten mal hören)

Ich bin beim zweiten mal nicht über die Allee gegangen, sondern über die andere Seite, aber egal.
Und nun kommt Nagi und du bringst ihn ebenso cool rüber wie im Spiel.
Du bringst die Beschreibung des Ortes, der hinter der gelben Tüpr liegt und es sieht toll aus, ich hatte es mir immer deutlich schlichter vorgestellt und für mehr Menschen ausgelegt.
Und er zieht sich erstmal um und dann noch ein Tauchoberteil, ..., sehr interessant (aber ich hoffe du läufst im Spiel nicht so rum^^)
Dann die Einführung von Nagi, wirklich gut erklärt und ich denke, dass Leute die das Spiel nicht kennen, sich trotzdem ein sehr gutes Bild machen können. (Ich frage mich aber immer noch wo im Weißen Wahl der Lebensspeicher wahr, ich kann ihn da nirgends einbauen)

Dann die erste Szene außerhalb des Quartiers und du bringst Lins Begeisterung echt klasse rüber und auch hier musste ich lachen, vor allem das sie ja auch eine Fanfiction schreibt. Eine Fanfiction in einer Fanfiction^^
Danke, eine Zusammenfassung der Tour, einfach nur danke.
Seine Meinung zum Einkaufen und Investieren ist sehr interessant, denn es stimmt am Anfang immer, auch wenn es später schnuppe ist, wie teuer die Sachen sind.
Aber ich finde es gut, dass du nicht geschrieben hast das man das Mineral Miranium verwenden muss, denn man weiß ja nicht ob es wirklich ein Mineral ist.
Dann noch sein Start der Trainingsmission und der letzte Kommentar, der so was von wahr ist.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 20.02.2016 | 18:22 Uhr
Hi... erneut. Schon wieder so groß. Man du setzt ja echt auf jedes kleinste Detail.

Mir ist auch aufgefallen das ugo den Mund noch nicht allzu oft aufgemacht hat, aber wir sind ja noch am Anfang und es dauert eben ein wenig, bis man in NLA was zu melden hat.

Ich werde versuchen die Gespräche übersichtlicher zu gestalten.
Es gibt ja auch Leute die für Konversationen den Chatstyle verwenden. Für Drehbücher und meine Layouts ganz vorteilhaft, aber ich finde das das nicht ganz so toll für eine FF ist. Ist aber auch nur meine Meinung.

Metallmensch passt doch ganz gut :D ...nein nicht wirklich... egal...

Doug hat bei mir immer seinen Helm auf... wobei stimmt nicht, der fehlt ja leider :(
Deshalb gebe ich ihm immer die aktuelle schwere Rüstung.

(Kein Problem den Tutorialkram will man immer nur einmal hören :D)

Ich bin froh das Nagi gut rüberkommt ^^

Mit Tauchoberteil meine ich nicht das oben ohne ding, sondern das andere. (wobei die weibliche Fassung da mit Full Underboob mehr zu Freizeit passt finde ich ;) )
Mir gefällt einfach die Farbgebung bei der zweiten Variante. Die ist so schön weiß orange und passt zur Haartracht. Die Ärmel sind von ner anderen Rüstung.
Wenn ich irgendwo ne Seite zum Uploaden von Bildern finden würde, dann würde ich hier eins von Yugo verlinken :( Naja egal...
Jetzt weiß man jedenfalls was er Ingame so trägt. Verwechseln kann man ihn denke ich nicht xD
Bisher ist das die Rüstung die mir am besten gefällt wenn ich ehrlich bin xxxD
Aber wer weiß vielleicht finde ich eines Tages ne coole weiße Jacke. Falls es die gibt... Wenn es von allem anderen Farbvariationen gibt, dann müsste es die bei den Jacken ja auch geben.

Das Schlafgemach darf man ja leider nicht betreten, daher dachte ich mir gestalte ich es so wie es mir gefällt. Und ich stelle mir das bei den Quartier(en) vor das es mehrere gibt. Jeder Char hat ja sein eigenes BLADE-Home. Zumindest der eigene. Und hier ist es halt so das jedes Team sein eigenes hat. Jeder hat seine eigene Vorstellungen und das ist gut so :)

Mein Hauptziel ist es ja auch Leute die das Spiel nicht kennen mit ihm vertraut zu machen. Das Franchise ist hierzulande sehr unbekannt und ich bin sehr erfreut darüber, dass in so kurzer Zeit Reviews kamen. Das hätte ich bei diesem Franchise echt nie erwartet. Froh bin ich also alle mal.
Ich glaube der Lebensspeicher war unter der Wohneinheit hindurch, von Vorne bis hinten einmal durch. Platz genug wäre ja gewesen.

Das passte so gut mit der FF in einer FF, dass MUSSTE einfach rein xD War und ist meiner Meinung nach Pflicht.
Da in der Tour eben nix spannendes mehr passiert, gab es ja auch nix großes mehr zu erzählen. Bitte.

Tja abschließend will ich mich mal wieder bedanken und hoffe du bleibst noch dran. Die FF wird augenscheinlich noch lange dauern ^^

Wir lesen uns später ^^
20.02.2016 | 16:59 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo
Ich habe mich nur gefragt, wie lange es dauern würde, bis jemand seine Geschichte hier schreiben wird und es hat nur fast zwei Monate gedauert^^
Was vorher wichtig ist, alles was ich hier schreibe ist meine Meinung und muss mit keiner anderen Übereinstimmen.

Was ich gut finde ist, dass du vorweg die Beschreibung des Charakters gemacht hast, da du ansonsten ja nur aus seiner Sicht schreibst. Außerdem finde ich diese Kurze Einleitung auch sehr gelungen.
Das du dich an der Story orientierst finde ich auch sehr gut, denn so können andere auch mal andere Eindrücke der Welt sehen, denn ich bin mir sicher, dass du eigene Wertungen mit einbringen wirst.
Was mich auch sehr freut ist, dass dein Charakter nicht seine Stimme verloren hat^^
Also eine Uniform ist das ja nicht unbedingt, was der Charakter am Anfang trägt, sondern ein T-Shirt (auch wenn es aus drei Teilen besteht), aber nach der Stasis ist die Verwirrung verständlich, außerdem ist es ja auch noch dunkel.
Die Art, wie du den Kampf umgesetzt hast, gefällt mir sehr, besonders der Einbezug der Techniken.
Dass du auch extra Einträge machst finde ich gut, dess so hat es ja mehr von einem Tagebuch, was die Geschichte ja auch ist.
Auch hier ist die Beschreibung der Landschaft echt toll^^
Und seine Meinugn zu den Millesauren, und sein Kopf, ich frage mich aber schon seit längerem was nun der wirkliche Kopf ist.
Also diesen Augenblick im Spiel hast du wirklich sehr gut wiedergegeben.
Aber sein Komentar, dass man auch den Sprung nach unten überleben würde, echt toll. Damals war mir selber das gar nicht so klar warum das so möglich war, aber jetzt ist es einfach nur lustig, irgendwie.
Was mich aber nun verwirrt, die Sache mit der Skell-Technik bezogen auf ihre eigenen Techniken, da gibt es doch keine Gemeinsamkeiten.
Deine Idee, wie das mit den Klassen funktioniert ist aber dagegen sehr interessant.
Dann der Kampf gegen die Grexe und Elma zeigt erstmal ihre Erfahrung, während Yugo sich erst noch gewöhnen muss, was ich aber befürworte.
Ich finde aber bei einer Thermo-Technik entstehen keine blutenden Wunden, denn durch die Hitze würde es doch direkt ausgebrannt werden, also die Blutung stoppen.
Und zum Schluss dann der Auklang in der Stadt.
Bis jetzt ist es wirklich gut umgesetzt und es hat mich wirklich Spaß gemacht dieses Kapitel zu lesen.
Worauf du vielleicht etwas achten könntest wären Rechtschreibfehler, denn gegen Schluss habe ich mehr gesehen als am Anfang. Natürlich ist niemand perfekt und mir selber ist es auch egal, aber es gibt ja noch andere Leser.
LG Mithos

Antwort von Blader Dj am 20.02.2016 | 18:01 Uhr
H...hi? W...Wow... so ein großes und umfangreiche Review hatte ich noch nie... und dann auch noch bei einer Xenoblade FF... wow... danke ^^ *total rot*
Ich hatte schonmal eine angefangen aber die wahr...

Darkrai: Bullshit!

...ja... treffend gesagt. Aber egal. Ich hatte das hier schon extrem lange vor und mir dementsprechend einige Gedanken gemacht. Einen stummen Link wollte ich da ganz sicher nicht haben! Ich erwiische mich selbst oft in den Zwischensequenzen dabei wie ich für meinen Charakter rede... crazy i know but why not?
Eigene Wertungen kommen noch. Vor allem bezüglich der DLC Charaktere und dem Onlinemodus hab ich noch viel vor.

Das mit der Uniform tut mir leid, ich hatte den Namen des Ausrüstungsteils vergessen. Aber es ist ja ein Teil einer ganzen Uniform also ja. Das passt denke ich so.
Bei der Umsetzung des Kampfsystems hab ich mich an SAO orientiert. Eine genauere Erläuterung wird noch kommen. Und dazu zählt auch eine Aufklärung zu Elmas leuchten an der Hand. Die FF muss wie die Story des Originals erstmal warm werden.

Puuh die Umgebung kann man sich also halbwegs vorstellen? Gut dann hab ich ja alles richtig gemacht ^^
Die Szene an der Klippe war nämlich schon eine kleine Herausforderung für mich.

Als Skelltechnologie bezeichnete ich bisher immer alles was in der Generation von dem Spiel gerade für eine Technoloie besonders hervorsticht. Die Skells und die Waffen sind also während derselben Entwicklungszeit entstanden. Daher zählt beides für mich zur Skell-Technologie, welche ich so auch gerne zusammenfasse.

Ja das mit der Flammengranate fällt mir gerade auch auf... stimmt verdammt das macht Sinn... Ich werde in Zukunft mehr auf die Attribute der Techs achten ^^
Ich wollte damit eben nur demonstrieren wie stark die Technicken gegenüber den normalen Angriffen doch sind.

Und ja das Ende des Kapitels war für mich auch eine kleine Herausforderung aber nicht so groß wie die Klippe. Ich finde nämlich die äußere Umgebung wesentlich beeindruckender als ganz NLA xD

Was denke ich aber kein Wunder ist.
Rechtschreibfehler können hin und wieder vorkommen, is bei jedem so. Doch ich versuche möglichst jeden von ihnen zu eliminieren.

Darkrai: Klappt ja hervorragend

Jaja Schnauze.

Also ich hoffe du bleibst dran und...

Wir lesen uns später ^^
IrythyraLuxProvacare (anonymer Benutzer)
19.02.2016 | 20:59 Uhr
zu Kapitel 1
ich mag die Neue FF, aber ein Tipp
Mach ein paar mehr absätze rein, Dann ist es einfacher zu lesen,
und das Kapi erscheint Größer,
so mach ich das auch immer bei Deutsch wenn wir im jetzigem Thema Geschichten Schreiben sollen.

LG Crazy

Antwort von Blader Dj am 19.02.2016 | 23:58 Uhr
Hi again Crazy
Das klingt plausibel. Ich werde mal versuchen das im nächsten Kapi (Das dank meines Schreibfluss schon wieder fast fertig ist xD) einzubauen :)


Wir lesen uns später ^^