Autor: Feyana
Reviews 1 bis 25 (von 833 insgesamt):
22.05.2020 | 13:25 Uhr
zu Kapitel 123
Hey, nur kurz zu deiner Seth idee :) ich finde Seth ist so ein tokler Charakter und ich würde mich definitiv freuen das zu lesen :)
LG
Lalaithwolf

Antwort von Feyana am 23.05.2020 | 08:10 Uhr
Ja nicht war.

Allerdings würde das (so denke ich zumindest) nur für einen OS reichen... oder eine sehr kurze FF.

Na mal gucken, ob ich das wirklich mal machen.

LG
Feyana
21.05.2020 | 14:05 Uhr
zu Kapitel 123
Meine Liebeeee Feyana,
ich freue mich so dass du zeit gefunden hast ein neues Kapitel zu schreiben <3 ich hoffe es war nicht allzu nervig/schlimm oder so das für uns zu tun. Aber ich habe mich riesig gefreut und meinen Augen kaum getraut xD Danke für dieses tolle Kapitel :) ich finde Lana hat sich einen schönen Abend wie diesen soo sehr verdient und ihn auch schwer nötig. Ihr geht es immernoch so mies wegen Embry.. ich hoffe das wird bald besser, wobei das aber wschl alles wieder hochkommt, sobald sie mehr Kontakt mit Paul aufnehmen wird :/ aber Paul ist dann ja für sie da.. ich fand so traurig wie er mot hängenden Kopf an ihr vorbeigelaufen ist.. ya ich hab immer mitleid mit ihm obwohl er so viek mist gebaut hat cx ich kann einfach nichts dagegen tun.. ich verzeihe viel zu schnell.. ich freue mich auf neue Kapitel egal wie lang es dauert :) lass dir alle Zeit der Welt. Und wenn wir schon bei lang sind: ich bin definitiv für die längere Version, ich will einfach nicht , dass die Geschichte so früh endet, ich verfolge sie jetzt schon so lang cx Meine Liebe egal wie lang es dauert, bitte die lange Version :)) und ich hoffe, dass du nach dieser Geschichte noch weitere schreiben wirst, du bist schließlich meine Lieblingsautorin :))
LG
Lalaithwolf

Antwort von Feyana am 22.05.2020 | 08:42 Uhr
Hallo meine liebe Lalaithwolf,

es ist niemals nervig oder schlimm, sonst würde ich das nicht tun. *lach*
Es ist nur manchmal schwierig, wenn man zu viel Mist drumherum hat, weil man sich dann einfach nicht so darauf konzentrieren kann. Die Gedanken sind dann immer woanders und dann kann ich mich nicht richtig in die Geschichte reinfinden. Und ich muss das fühlen, damit ich das schreiben kann. Ansonsten würde es ein Sachbericht werden und damit hat niemand etwas gewonnen.
Aber ich bin sehr froh darüber, dass du dich so darüber gefreut hast. *drück dich*

Ja, Lana hatte diesen Abend verdient und auch gebraucht. Jeder braucht etwas Freude in so einer Zeit. Es hat ihr gut getan. Ich denke sie kann Embry nicht so leicht abschütteln, dafür sind ihre Gefühle für ihn zu tief gewesen und sein Verrat (wenn man es denn so nennen will) zu gemein.

*grins* Wenigstens einer, der Mitleid mit ihm hat. *lach* Tja, er ist zwar an seinem Unglück selbst schuld, aber dennoch kennt man diese Gefühle ja selbst, weswegen man nicht möchte, dass jemand so empfindet. Überhaupt weil wir ja alle wissen, dass es so leicht sein könnte. Sie könnten sich beide gegenseitig trösten und gemeinsam glücklich sein.... aber das wissen halt nur wir.

Keine Ahnung, ob du zu schnell verzeihst, das möchte ich gar nicht beurteilen, aber ich kann das verstehen, ich neige auch dazu *zwinker*

Ja das stimmt wohl, die Geschichte dauert schon "ewig". Aber wir wissen ja, ich kann nicht kurz. Das werde ich nie können, selbst wenn ich wollte. Aber ich zähle deine Stimme für die lange Version.

*rot werd* du bist zu lieb. Ich weiß nicht, ob ich nach dieser Geschichte noch weitere schreiben werde. Erst mal muss diese hier fertig werden. An Ideen mangelt es mir garantiert nicht und ich hätte eine nette kleine Idee für Seth, der meines Erachtens nach leider viel zu wenig beachtet wird. Wer weiß, vielleicht schreibe ich die ja mal auf.

Vielen Dank für deine lieben Worte, über die ich mich sehr gefreut habe. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und eine gute Zeit.

Ganz liebe Grüße
Feyana
20.05.2020 | 22:20 Uhr
zu Kapitel 123
Hallo Feyana,
schön, wieder ein neues Kapitel von dir zu entdecken, dich wieder anzutreffen hier auf der Seite. Ich hatte schon Bammel das es aus irgendwelchen Gründen vll nicht mehr weitergehen würde.
Noch schöner das nun auch Lana wieder da ist - ich werde gespannt wie "Flitzebogen" sein wann sie und Paul sich wieder begegnen werden und wie es ihm dann gelingen wird, doch wieder einen Weg zu ihr finden zu können.
Freue mich auf weitere Kapitel...
Gruß Caje

Antwort von Feyana am 22.05.2020 | 08:30 Uhr
Hallo liebe Caje,

es sah einige Zeit lang tatsächlich so aus, als ob ich die Geschichte nicht weiterschreiben würde. Aus vielerlei Gründen. Ich glaub so etwas kann man nie an nur einer einzigen Begebenheit festmachen. Aber naja, sie ist mein Baby und ich hänge doch sehr daran. Es hat immer an mir genagt, dass es nicht fertig ist und ich bin einfach nicht der Typ dafür, so etwas unvollendet zu lassen.

Hehe, ja da habe ich noch so ein paar Dinge in der Vorbereitung. Leicht wird es für ihn nicht werden... und wer weiß, ob er es überhaupt schafft. Er hat sich doch ziemlich tief in die Scheiße geritten und so etwas wird einem nicht so einfach vergeben.

Ich danke dir für dein liebes Review und wünsche dir ein schönes Wochenende.

Weitere Kapitel sind in Arbeit und werden kommen. Wenn auch nicht nächste Woche schon.

Ganz liebe Grüße
Feyana
20.05.2020 | 15:05 Uhr
zu Kapitel 123
Hallo liebe Feyana,

als ich gestern auf meinem Handy die Nachricht bekommen habe das es ein neues Kapitel von dir gibt hat mein Herz einen Hüpfer gemacht xD

Ich liebe diese Geschichte und auch dieses Kapitel ist wieder großartig geschrieben :D
Bin mal gespannt was Passiert wen Nancy das mit Embry erfährt. Könnte mir vorstellen das sie der Auslöser für die klärenden Gespräche ist. ^^

Auch interessant wäre ein Treffen der beiden Gruppen. Ich nenne sie jetzt einfach mal die Wölfe und die Band. Zum Beispiel im Rahmen einer Schulveranstaltung xD

Ich hoffe das sich die Umstände bei dir bald Bessern und Drücke dir beide Daumen. :)

Ach ja bei der Umfrage wäre ich für eine längere Geschichte da es schade wäre wen wir einen Teil von Lanas Leben nicht Kennenlernen würden. :D

Viele liebe Grüße
Emma

Antwort von Feyana am 22.05.2020 | 08:23 Uhr
Guten Morgen liebe Emma,

ich danke dir *leicht rot werd*
Es ist irgendwie total schön zu hören, dass ihr mich nicht ganz vergessen habt und euch meine "kleine" Geschichte noch immer gefällt.

Das ist wohl wahr, die beiden Mädels sollten sich endlich mal darüber unterhalten. Vielleicht würde es Lana auch besser gehen danach. Auch wenn sie sich das derzeit nicht vorstellen kann. Schließlich ist geteiltes Leid, halbes Leid. Auch wenn Nancy sauer wäre, sie würde Lana trotzdem zur Seite stehen.

Ja, auch das könnte interessant sein. Kommt auf den Rahmen an. Ob Paul danach Finn und Lucas mit anderen Augen sehen würde? Immerhin gehen sie ja in eine Klasse.

Ach ja kommt Zeit kommt Rat *zwinker* Aber dein Daumendrücken nehme ich gern entgegen. Es kommt auf jeden Fall eine Veränderung und die kann bald nur besser werden *lach*

Alles klar, deine Stimme wurde gezählt, danke dir für deine Meinung.

Ich wünsche dir ein tolles Wochenende und eine gute Zeit.

Ganz liebe Grüße
Feyana
Julia (anonymer Benutzer)
19.05.2020 | 23:39 Uhr
zu Kapitel 123
Hallo :)

Ich finde deine Geschichte immer noch super und habe mich wahnsinnig auf dein neues Kapitel gefreut. :)
Zu deiner Frage, ich würde die längere Geschichte bevorzugen. Endgültig must du das aber entscheiden. Je nachdem wie es bei dir mit deiner Zeit und deinen Ideen ausgeht.

Viele Grüße

Julia

Antwort von Feyana am 22.05.2020 | 07:43 Uhr
Hallo liebe Julia,

schön, dass ich dir eine kleine Freude mit dem neuen Kapitel machen konnte.

Ich danke dir für dein Feedback. Ja, letztendlich muss ich das selbst entscheiden, aber da mir das derzeit ein wenig schwer fällt, dachte ich, ich frage mal euch. Ich möchte euch nicht noch mit unendlich langen Kapiteln belästigen, wenn ihr lieber einfach nur noch das Ende haben möchtet.

Ich wünsche dir schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Feyana
19.05.2020 | 21:29 Uhr
zu Kapitel 123
Huhu, schön wieder von dir zu lesen! ich hoffe es geht dir soweit gut. Ich bin ja gespannt ob sie das Gespräch mit Paul noch führt, und wenn ja, mit welchem Ausgang.
Also ich persönlich bin für die kürzere Version, das hatte ich ja schonmal angedeutet...
VG, isa

Antwort von Feyana am 19.05.2020 | 22:36 Uhr
Hallo liebe Isa,

Danke, ich kann nicht klagen (stimmt nicht, meckern kann man immer, aber das hilft nicht). Ich hoffe bei dir ist auch alles gut.

Tja ... wie immer (das hat sich nicht geändert) spoiler ich nicht. Derzeit leidet der gute Paul vor sich hin, aber das hat er verdient... zumindest ein bisschen.

Auch deine Stimme ist gezählt, danke für dein Feedback. Ja, wir hatten schon mal darüber gesprochen, trotzdem konnte ich mich zu nichts entscheiden *lach*
Ach ich bin manchmal schlimm. Ein paar kleinere Dinge werde ich aber definitiv unter den Tisch fallen lassen, das ist schon entschieden. Sonst wird das ne never ending story... und das möchte keiner von uns.
Aber trotzdem geht es um einen größeren Teil... na mal gucken, wie es ausgeht. Ihr werdet es beim nächsten Kapitel erfahren.

Ich wünsche dir einen schönen Abend.
LG
Feyana
19.05.2020 | 21:12 Uhr
zu Kapitel 123
Hallo, es freut mich, dass es wieder etwas weiter geht. Tatsächlich habe ich letzte Woche einmal vorbei geschaut, wann denn das letzte Update war.
Das Kapitel hat mir sehr gut gefallen. ich mag Rick und seine Art und er erinnert mich etwas an Paul. Ich hoffe doch, dass, sobald Rick und Lana eine Art Freundschaft aufgebaut haben, er mal Paul begegnet und wie das Enden wird, fände ich unglaublich spannend.
Und allgemein mag die Jungen aus der Band sehr und besonders ihre Art, wie sie mit Lana umgehen ist traumhaft und das hat sie einfach verdient.

Zu deiner Frage: hmh.. Einerseits fände ich es toll schnell zu wissen, wie es mit Lana und Paul weitergeht, aber andererseits wäre die FF dann ja auch zu Ende. Ich stimme wohl für die längere Version, auch weil ich finde, dass es deine Stärke beim Schreiben ist es interessant in die Länge zu ziehen und es wäre irgendwie seltsam, wenn es nun flotter geht, wo der Rest der FF schon recht lang war.

Liebe Grüße
Sora6

Antwort von Feyana am 19.05.2020 | 22:32 Uhr
Hallo liebe Sora6,

vielen Dank, ich freue mich, dass dir dieses Kapitel gefallen hat. Tatsächlich fühle ich mich in Bezug auf das Schreiben ein wenig eingerostet, da ich es sooooooooo lange nicht mehr gemacht habe. Aber das wird schon wieder... hoffentlich *lach*

Stimmt schon, Paul und Rick ähneln sich in bestimmten Punkten und ja, ein Zusammentreffen der beiden könnte interessant werden. Bleibt nur zu hoffen, dass es dabei nicht zu einer körperlichen Auseinandersetzung kommen würde, denn die würde Paul gewinnen *grins* Ich glaube das steht zweifelsfrei fest. Kommt vielleicht auch drauf an, wann wo und aus welchem Grund sich die beiden begegnen. Wie immer spielt der Äußere Rahmen und die psychische Verfassung aller Beteiligten eine große Rolle. Aber interessant wäre es. Ganz ohne Frage.

Deine Wahl ist gezählt, vielen Dank für deine Stimme.
Schnell ist bei mir ja immer relativ *lach* Ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, wie viel Kapitel letztendlich dabei herauskommen. Aber immerhin haben wir schon einen Großteil des Weges geschafft.

Ich wünsche dir eine gute Zeit und viele schöne sonnige Tage... ganz uneigennützig *kicher*

Liebe Grüße
Feyana
26.04.2020 | 02:38 Uhr
zu Kapitel 122
Hi,
ich hab deine Story innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet (jaah mir war langweilig) denn bei so einer guten Geschichte fällt es schwer, das Handy wegzulegen.
Ich fand Lana von Anfang an einfach nur toll, sie ist so hilfsbereit und freundlich und meiner Meinung nach verdient sie es einfach nur glücklich zu sein.
Über den guten Paul konnte ich mich unentwegt aufregen, er ist (bzw. war) so ein blöder, arroganter Macho. Und meiner Meinung verdient er es jetzt, dass Lana ihn so zappeln lässt, hehe.
Diese starke Charakterwandlung seitens Lana und Paul fand ich einfach nur extrem gut geschrieben, man konnte das richtig gut mitverfolgen, wie Paul immer mehr seinem Wolf nachgab und endlich Lana akzeptiert hat. Ebenso ist es bei Lana: Von dem von Pauls Präsenz eingeschüchternem Mädchen ist nun fast nichts mehr übrig.
So schade, dass du die Geschichte pausiert hast, denn gerade jetzt wird es nochmal so richtig richtig spannend. Ich hoffe so, dass du die Geschichte nicht abbrichst, denn sie hat ein Ende verdient, haha.
Ich hoffe auch einfach, dass Paul Lana irgendwann irgendwie überzeugen kann und ich bin auch sehr gespannt wie sie auf die Wolfssache reagieren wird ^^

Das war's erstmal, einen Stern kriegst du von mir auch noch! Bis baldi :)

Antwort von Feyana am 27.04.2020 | 10:13 Uhr
Hallo liebe Leseschwaeche,

*riesig lang drück und knuddel* vielen Dank für dein liebes Review und auch den Stern. Du glaubst gar nicht, wie sehr mich das freut (und mich bestimmt auch motiviert und ein Stück der Geschichte näher bringt, die ganz ins Abseits geraten ist).

Ich war schon länger nicht mehr hier auf dieser Seite, aus vielen verschiedenen Gründen. Aber ich habe deine Wortmeldung wohl "gerochen" *lach*
Oh man, ich merke sehr deutlich, dass ich schreibtechnisch total eingerostet bin... also entschuldige bitte, falls ich nur Mist von mir gebe *Augen zuhalt*
Eigentlich hänge ich sehr an meiner Geschichte und es tat mir Ende letzten Jahres/Anfang diesen Jahres doch sehr weh, das Schreiben erst mal einzustellen. Da das RL es nicht so nett mit mir meinte, war leider nötig bzw. nicht anders machbar. Und jetzt kommt noch Corona dazu... was es auch nicht besser macht. Nein zum Glück bin ich bisher davon verschont geblieben, aber theoretisch ist es ja nur eine Frage der Zeit. Falls ihr dann nie wieder was von mir hört, hab ich es wohl nicht geschafft *lach* (Ok, das ist jetzt vermutlich doch ein wenig überdramatisiert) Naja, schaun wir mal, wenn es mich erwischt, wie schlimm es wird, denn ich denke schon, dass ich Risikopatient bin. *am Kopf kratz und dann mit den Schultn zuck*

Es freut mich, dass dir die Charaktere gut gefallen und ja, man sollte den kleinen Matcho-Paul nicht unbedingt mögen *grins*
Ich mag es ja unheimlich, wenn sich Charaktere innerhalb einer Geschichte verändern, sich weiterentwickeln, solange es gut nachvollziehbar und logisch ist. Anscheinend ist mir das auch gelungen, was mich natürlich ungemein freut.

Du hast recht, es hat sich alles auf einen ganz bestimmten Punkt zugespitzt, von dem wir jetzt gar nicht mehr so weit entfernt sind. Wobei das bei "nicht weit entfernt" bei meinem Schreibstil schon noch ein Stück ist *lach* Nein, es ist mir nicht möglich, dass in einer Zahl von Kapiteln auszudrücken, denn aus geplanten zwei Kapiteln werden bei mir ganz schnell auch mal sieben, weswegen ich solche Schätzungen aufgegeben habe. Kurz kann ich nicht.

Ich danke dir für die Motiviation, die du mir geschenkt hast und werde versuche, diese zu nutzen und in Worte umzusetzen, damit es hier bald mal weiter geht.

Drücke dich lieb und lang und wünsche dir eine gesunde und stressfreie Zeit.

Ganz liebe Grüße
Feyana
16.04.2020 | 21:05 Uhr
zur Geschichte
Hi,

Ich liebe diese Geschichte und deinen Schreibstil.
Hoffe du schreibst sie irgendwann weiter(wäre schade wenn nicht) sowas
Spannendes hatte ich hier selten und es brennt echt unter den Nägel wie es weiter geht.
Kann schon fast nicht mehr schlafen vor lauter neugier
Hoffe bis bald und bleib gesund

Antwort von Feyana am 27.04.2020 | 09:27 Uhr
Schönen guten Morgen meine Liebe,

vielen Dank für dein Feedback und auch deine Komplimente *drück dich*

Wie du sicherlich gemerkt hast, war ich schon länger nicht mehr hier auf dieser Seite, aus ganz vielen unterschiedlichen Gründen, auf die ich jetzt allerdings nicht näher eingehen möchte. Und ja, Corona ist auch mit ein Grund, auch wenn ich noch nicht daran erkrankt bin, was auch hoffentlich so bleiben wird, da ich wohl zu der Gruppe der Risikopatienten gehöre... ich bin da also nicht scharf drauf.

Schreiben tue ich derzeit gar nicht, aber keine Sorge, ich habe die Geschichte nicht vergessen. Das könnte ich glaube ich nicht. Vielleicht finde ich zukünftig ja wieder mehr Zeit dafür, so dass ich bald auch wieder ein Kapitel fertig habe. Ich kann sehr gut verstehen, dass du wissen möchtest, wie es weiter geht, denn es gibt nichts Schlimmeres als eine unfertige Geschichte.

Ich habe mich auf jeden Fall sehr über dein Review gefreut und drücke dich ganz lang dafür. Natürlich hoffe ich, dass es dir gut geht und dass es so bleibt.

Ganz liebe Grüße
Feyana
04.02.2020 | 22:08 Uhr
zu Kapitel 122
Huhu,
ich wollte mich auch mal wieder melden. Habe gerade das Kapitel noch einmal gelesen, hatte es beim letzten Mal nur überflogen.
Ich mache mir so langsam Sorgen um Paul, ich hoffe, dass Sam bald etwas einfällt. Damit er wieder an Paul ran kommt. Ich hoffe, dass es bald weiter geht.

LG und gute Nacht

Antwort von Feyana am 10.02.2020 | 08:34 Uhr
Hallo meine liebe Maggie,

schön, dass es dich noch gibt und du die Geschichte noch verfolgst. Ich hoffe doch, dass es dir gut geht.

Glaubst du wirklich, dass Sam derjenige wäre, der dafür der richtige ist? Aber ich gebe dir Recht, das Ganze nimmt doch langsam bedrohliche Ausmaße an.

Leider kann ich dir noch nicht sagen, wann ein neues Kapitel kommt, weil ich leider zu viele andere Dinge habe, die mich sehr beschäftigen und denen ich meine Aufmerksamkeit widmen muss.

Aber ich wünsche dir eine gute Zeit.

LG
Feyana
28.01.2020 | 19:55 Uhr
zu Kapitel 122
Hallöchen.
Hui habe ich lange nichts mehr geschrieben.

Da steht noch eine riesen Arbeit vor Paul. Ich hoffe er schafft es bald ein wenig was zu bewirken bei Lana. Man kann sich das ja nicht mehr mit anschauen wie sie im Wechsel gegen den anderen sind xD
Und der Dickkopf lässt sich ja auch von niemandem helfen. Sturer Esel...

Ich hoffe dir geht es gut? Wir haben ja schon ewig nichts mehr von dir gehört.

Lieste Grüße Lai

Antwort von Feyana am 10.02.2020 | 08:31 Uhr
Hallihallo Laiyka,

ja es ist schon etwas her, aber ich habe auch lange nichts mehr geschrieben und war auch gefühlte Ewigkeiten nicht mehr auf dieser Seite.

Paul hat so viele Fehler gemacht und sich Lana gegenüber so mies verhalten, dass er es nicht besser verdient hat. Er kann wohl nicht erwarten, dass sie so einfach mir nichts dir nichts in seine Arme springt. *lach*
Ja, stur ist er... mehr als gut für ihn ist. Es ist immer am schlimmsten im Leben, wenn man sich selbst im Weg steht. Und das hat Paul perfekt drauf *lach*. Oftmals merkt er das erst, wenn es schon fast zu spät ist.

Gut, was heißt schon gut. Es gab viel "Blödes" bei mir in letzter Zeit, weswegen ich auch nicht mehr zum Schreiben gekommen bin. Mein Kopf war mit vielen anderen Dingen beschäftigt, was leider auf die Kreativität drückt. Ich hoffe einfach, dass es mal wieder besser wird, was derzeit leider noch nicht der Fall ist. Aber hey, immerhin war ich mal wieder hier gucken, das ist doch schon mal der erste Schritt *zwinker*

Ich habe mich sehr über deine Zeilen gefreut und wünsche dir eine schöne Zeit. Leider kann ich noch keine Prognose abgeben, ob und wenn ja wann es hier weitergeht. Aber das werdet ihr ja merken.

*drücke dich lieb und lang*
Feyana
23.01.2020 | 18:54 Uhr
zu Kapitel 122
Alter Falter, was für eine Geschichte. Habe Sie jetzt in einem Tag bis zum Aktuellen Kapitel gelesen. Ich konnte einfach nicht aufhören so gefesselt war ich.

Lana tut mir sehr leid :( Von Paul würde sie immer Beleidigt und dann muss Embry sie auch noch verlassen wegen der Prägung. Am liebsten würde ich mich selbst in die Story einklinken um ihr endlich mal ein bisschen Glück zu bringen. xD

Auch wen ich Embrys verhalten am Strand nicht gut finde kann ich ihn doch verstehen. Er wusste keinen Ausweg um die Situation für Lana einfacher zu machen. Er war und ist gefangen zwischen der Liebe die er für Lana fühlt und der Prägung auf Nanika.

Das Verhalten von Jake kann ich nicht verstehen. Ich dachte er mag Lana. Wieso war dann nicht da als sie am digensten einen Freund brauchte?

Ich hoffe du schreibst die Geschichte weiter da sie es meiner Meinung nach verdient hat zu Ende geschrieben zu werden. Ich hoffe das es ein Happy End für Lana gibt sie hat es verdient bei der Scheiße die das Leben bisher für sie brachte.

Liebe Grüße
Emma :)

Antwort von Feyana am 10.02.2020 | 08:25 Uhr
Hallo Emma,

vielen lieben Dank für dieses schöne Review. Ja, ich war schon länger nicht mehr hier, weil das blöde RL zu viel Aufmerksamkeit gefordert hat.

Aber ich freue mich doch sehr, dass ich dich mit meiner Geschichte so fesseln konnte *drück dich*

Ja, Lana hat es nicht leicht. Theoretisch gibt es sogar zwei Männer, die sie lieben und trotzdem war das Schicksal nicht sehr gnädig mit ihr. Klar, kann man Embry verstehen, aber er hat (genau wie Paul) ein paar schlimme Fehler gemacht, deren Auswirkungen eigentlich nur Lana zu spüren bekommt. Aus meiner Sicht darf er sich ruhig schlecht fühlen... immerhin weiß er ja, was er ihr angetan hat. Und ich bin mir nicht sicher, ob man in dieser verfahrenen Situation es Lana überhaupt irgendwie einfacher hätte machen können. Ich denke nicht. Das hätte schon vorher passieren müssen.

Nun zu Jake... ich kann ihn schon verstehen. Er versucht es für Lana richtig zu machen, denn sie will ja keinen von den Jungs mehr sehen (verständlicher Weise). Ich denke auch nicht, dass sie den Kontakt zu ihm (Jake) überhaupt hätte haben wollen. Egal wie gern sie ihn mag, er gehört für sie zu Embry dazu und ich muss zugeben, dass ich mich persönlich auch niemals von einem Kumpel meines Ex-Freundes hätte trösten lassen. Das würde für mich niemals in Frage kommen, egal wie es mir geht. Vermutlich habe ich es deswegen auch geschrieben. Aber er gehört deswegen zu den "Feinden", egal was vorher auch immer war oder wie gut man sich verstanden hat.

Weiterschreiben... ja, das müsste ich mal, aber mein eigenes RL ist nicht gerade nett zu mir und von daher habe ich keinen Kopf mehr für die Geschichte gehabt. Das kann man nicht an einem einzigen Grund festmachen, sondern es ist die Summe des Ganzen. Hey immerhin war ich nach langer Zeit mal wieder hier auf der Seite, habe mit Erstaunen und Freude gesehen, dass es doch noch Leute gibt, die mir ein kleines Feedback geben, was mir ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert hat. Also auch dir ein dickes Dankeschön. :*
Vielleicht komme ich ja doch noch mal zum Schreiben, wenn es mal wieder etwas ruhiger geworden ist, was im Februar aber sicher nicht der Fall sein wird. Also erwarte bitte nicht zu viel, weil ich mich erst mal wieder einarbeiten müsste.
Hoffen wir einfach, dass es danach dann klappt.

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine gute Zeit, mit viel Lachen und Freude darin.

LG
Feyana
08.01.2020 | 19:48 Uhr
zu Kapitel 122
Es tut mir soooo leid,
ich habe garkeine Ausrede warum ich mich so spät melde nur Faulheit. Tut mir so leid. Noch Frohe Weihnachten und ein Frohes neues Jahr! Ich dachte mir da jetzt soo lang kein Kapitel kommt MUSS ich einfach jetzt endlich einen Review schreiben, vielleicht motiviert dich das ja ein bisschen! Ich fange mal von hinten an:
Wie Paul am Ende einfach abzieht finde ich wahnsinnig überraschend, hatte ich nicht mit gerechnet :0 und dann der Moment als Sam realisiert, dass er seine Gedanken nicht mehr mitbekommt puuuh hab richtig mitgefühlt :P übel ich hoffe die beiden finden eine Lösung!!! Ich wette Lana hätte vllt eine parat und irgendwie wäre SIE ja einfach die Lösung hach ich will dass sie mit ihm redet omg und endlich Valentinstag damit sie ihr Geschenk bekommt :)))) also darauf freue ich mich... ansonsten wie Paul sich in diesem Kapitel so provokant verhält, das ist wahrscheinlich so weil er Sam gegenüber nicht wirklich zugeben will wie wenig er die Situation unter Kontrolle hat, obwohl er das ja ein bisschen andeutet und vielleicht weil er verzweifelt ist? Oder? Und wie immer muss ich natürlich noch sagen, dass es nie langweilig wird deine Kapitel zu lesen, immer spannend :) Danke! Mach weiter so! Ich hoffe bald!
LG
Lalaithwolf

Antwort von Feyana am 10.02.2020 | 08:13 Uhr
Hallo meine Liebe,
uff... ich war ja schon eweig nicht mehr hier. Aber ich habe mich gefreut, auch nach so langer Zeit ein paar Zeilen von dir hier zu finden *drück dich*
Ja meine Motivation ... die ist wohl noch in Urlaub *lach*. Bei mir geht im Privaten alles drunter und drüber, ich weiß jetzt nicht recht wie ich es ausdrücken soll... zum Glück nicht nur Schlechtes... leider läuft nicht alles so wie es soll und rund schon mal gar nicht *mit den Schultern zuck* Die blöden Sachen verlangten gerade beim Jahreswechsel recht viel Aufmerksamkeit und dann musste ich jetzt auch nach längerer Krankheit meine geliebte Minnie gehen lassen. *seufz* Das ist schon schwer gewesen. Naja, jetzt ist sie auf der Regenbogenwiese und ich hoffe, dass alle Schmerzen und alles Leid vergessen sind.
Aus der Geschichte bin ich derzeit total raus, so das ein "mal eben weiterschreiben" nicht so einfach möglich ist. Ich habe immer noch recht viel um die Ohren, so dass ihr vermutlich noch länger warten müsst, weil ich weder den Kopf noch die Zeit zum Schreiben habe. Leider muss ja beides vorhanden sein, denn ansonsten bringt man kein vernünftiges Wort zu Papier. Also ich zumindest nicht.

Ich wollte mich zumindest kurz bei dir melden und dir zumindest eine kurze Antwort schreiben, auch wenn ich noch lange nicht mit einem neuen Kapitel aufwarten kann. Immerhin gibt es mich noch, so dass nicht alle Hoffnung verlorgen ist. *lach*

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine gute Zeit und hoffe auch, dass zumindest bei dir die Freude im Leben überwiegt.

*drück dich lieb und lang*
Feyana
26.12.2019 | 09:53 Uhr
zu Kapitel 102
Ha!löschen liebe Feyana,

ich habe endlich mal wieder Zeit zum Lesen und möchte dir natürlich auch gleich noch ein paar Zeilen schreiben.

Das Paul Kapitel hat mir echt gut gefallen, man hätte das Gefühl in ihm zu stecken , so gut hast du deine Gedanken und Gefühle beschrieben.
Er ist einerseits sehr nachdenklich, anscheinend beschäftigt ihn das Thema Lana mehr als er sich selber eingestehen will. Auf der anderen Seite merkt man aber noch sehr deutlich das sich an der Intensität deiner Zerrissenheit nichts geändert hat. Und sein Vorhaben Aubrey zu bekommen ist, na logo, immer noch aktuell. Ich musste bei ihrem "Gespräch" etwas schmunzeln und bin echt gespannt wie das Treffen verläuft.
Paul spürt ja wenn er an Lana denkt eine gewisse erregung, was denke ich auch an seinem Wolf liegt. Ich Frage mich wie dieser Zweikampf zwischen Paul und seinem Wolf weiter geht, denn gewinnen kann ihn keiner alleine.
So viele Fragen im Kopf und ich hoffe ich komme jetzt die Tage dazu noch das nächste Kapitel zu lesen.
Bis dahin Grüsse und drücke ich Agenya und dich ganz lieb,

Eure Amanda

Antwort von Feyana am 02.01.2020 | 07:56 Uhr
Guten Morgen liebe Amanda,

ich freue mich, dass du ein wenig Zeit zum Lesen gefunden hast. Ich weiß ja, wie rar die bei dir gesäht ist.

Dankeschön, ich freue mich doch immer zu hören, wenn ich es gut schaffe, die Emotionen der handelnden Person gut schildern zu können, was nicht immer ganz einfach ist.
Ich glaube das Thema Lana wird ihn nie loslassen, egal wie sehr er sich das wünschen oder auch einreden mag. Sie ist einfach in seinem Herzen, daran wird er sich wohl gewöhnen müssen. Er kann das vielleicht vor sich selbst verleugnen, aber dennoch ist es einfach eine Tatsache und solange er das tut, wird er auch so zerrissen bleiben, denn der Wolf wird in diesem Punkt nicht nachgeben, egal was er auch immer versucht.
*Grins* ja ja, die kleine Aubrey. Paul ist seinem Ziel endlich nahegekommen, bleibt abzuwarten, ob sich seine Erwartungen erfüllen werden.

Ich muss jetzt echt aufpassen, was ich sage, weil ich dir ja nichts vorweg nehmen möchte und du ja noch einige Kapitel vor dir hast. Aber wird nicht irgendwer von den beiden irgendwann gewinnen müssen? Denn so kann es doch nicht auf ewig weitergehen. Warten wir doch einfach mal ab, was das Treffen zwischen Aubrey und Paul noch so bringen wird. *zwinker*

Ich hoffe, du bist gut ins Neue Jahr rüber gekommen. Lass es dir gutgehen.

Die Grüße habe ich natürlich weitergeleitet.

Ganz liebe Grüße
Agenya und Feyana
04.12.2019 | 11:47 Uhr
zu Kapitel 122
Ohje, das ist j akeine gute Entwicklung! Ich hoffe das mit Sam und Paul renkt sich wieder ein...

VG, Isa

Antwort von Feyana am 06.12.2019 | 21:01 Uhr
Hallo Isa,

ja da kann man nur hoffen, dass er da wieder die Kurve kriegt. Sam hat es wirklich nicht leicht mit ihm.

LG
03.12.2019 | 20:34 Uhr
zu Kapitel 122
Hallo!

Ich habe mich total gefreut, wieder von dir zu hören!
Hoffentlich kann Paul die Kontrolle wieder erlangen... Ich freue mich auf das nächste Kapitel!

Viele Grüße und bis bald
Chiara

Antwort von Feyana am 04.12.2019 | 07:18 Uhr
Guten Morgen liebe Chiara,

das freut mich doch. Die Pause war auch viel zu lange... aber leider geht nicht alles immer so wie man das gern hätte. Und die Zeit vor Weihnachten ist ja sowieso immer schwierig (zeitlich betrachtet).

Ich hoffe doch, dass du nicht so lange warten musst und tue mein Möglichstes dafür.

Schaun wir mal, was aus Paul wird. *zwinker*

LG
Feyana
29.10.2019 | 17:47 Uhr
zu Kapitel 121
Huhu,
ich schaffe es auch endlich mal wieder etwas da zu lassen. Ich fand es gut, vielleicht sollte Sam mal daran denken Emily mit ins Boot zu nehmen. Frauen haben ja oft etwas mehr Feingefühl und sie könnte vielleicht zu Paul und Lana durchdringen. Ansonsten heißt es für Sam nur Ruhe bewahren und mit ganz viel Kraft und Geduld an das ganze dran zu gehen. Und wenn Paul sich Sam nicht öffnen will, vielleicht klappt es ja auch besser mit Jake.

LG

Antwort von Feyana am 29.10.2019 | 23:31 Uhr
Hallo liebe Maggie,

hihi, ja dann geht es dir ja so wie mir. Ich schaffe derzeit auch immer viel weniger, wie ich gern würde.

Du willst also, dass Sam die ganze Verantwortung auf seine Frau schiebt? Das wird er wohl nicht tun und ich bezweifle auch, dass er sie auffordern wird, mit Paul zu reden. Immerhin hat er genug Angst, dass Paul sich nicht kontrollieren kann. Stell dir nur mal vor, Paul geht auf Emily los... sie kann sich kein Stück wehren im Vergleich zu Embry oder den Wölfen. Ich bezweifle, dass er diesen Weg gehen wird.
Stimmt wohl, wenn er nicht mit Lana reden will bzw. auch keinen anderen zu ihr schicken will, dann bleibt ihm nur das Abwarten. Denn ich denke auch, wenn Paul sich nicht öffnen will, dann tut er das nicht. Es ist aber auch eine verfahrene Situation, zumal Paul ja auch nicht will, dass ein anderer mit Lana redet.

Schaun wir mal, wie das nächste Kapitel wird. Bis dahin wünsche ich dir eine gute Zeit.

LG
Feyana
Naddi82 (anonymer Benutzer)
26.10.2019 | 18:05 Uhr
zu Kapitel 121
Hallo liebe Feyana,

Also diesmal muss ich dich echt kritisieren......
Hör sofort auf, an diesem Kapitel zu zweifeln. Kann absolut nicht nachvollziehen, wie du auf den Gedanken kommst, es sei nicht gut genug oder was auch immer.
Ich fand es wie immer super, toll, bemerkenswert (soll ich weiter machen)
Man konnte förmlich Sams Unsicherheit Zweck des Gespräches mit Paul fühlen. Will ganz bestimmt grad nicht in seiner Haut stecken. Paul hat sich auch extrem verschlossen.
Sam hatte nicht wirklich die Möglichkeit, zu ihm durchzudringen. Vielleicht ist dafür auch Jake besser geeignet. Bei ihm ist Paul doch bis jetzt etwas offener gewesen. Aber auf der anderen Seite, Paul hat ja für dies alles auch keine passende Erklärung.
Ich denke mir bald, Lana ist die einzige die das ganze Unglück abhalten könnte.

Also wie gesagt, ich fand das Kapitel wieder super interessant und hatte auch keine Probleme beim lesen.
Fühl dich gedrückt.

Glg Naddi

Antwort von Feyana am 28.10.2019 | 21:01 Uhr
Schönen guten Abend liebe Naddi,

ich war über das Wochenende unterwegs, weswegen du heute erst von mir hörst.
*schäm*... ich zweifel immer an mir. Ich glaube ich selbst bin mein größter Kritiker und ich finde IMMER etwas, was ich im Nachhinein noch verändern bzw. verbessern möchte.
Ich gestehe aber auch, dass dieses Kapitel recht schwierig zu schreiben war. Zwischen Sam helfen wollen, seiner Angst, der Wut und was auch noch alles bei jedem Satz abzuwägen, was er wie sagen soll, was er fühlt, was er an Paul bemerkt ... also diesem ganzen wilden Mix, habe ich mich halt immer gefragt, ob es noch so wirkt, ob alles drin ist, ob er so richtig reagiert UND natürlich, ob ich nicht irgendetwas vergessen habe. Denn beim anfänglichen überarbeiten war das Kapitel ich glaube so ungefähr 4000 Wörter groß, was für mich extrem kurz wäre... nachher waren es 9000 und mir fehlte zu viel und ich MUSSTE es trennen. Nach der Trennung und reichlichem Rumgebastel waren es dann die 7600 die ihr kennt und ich hätte immer noch mehr machen können. Aber dafür hätte ich dann vermutlich mindestens noch eine Woche gebraucht und ich wollte euch wirklich nicht noch länger warten lassen. Deswegen ist es jetzt so wie es ist.

Aber ja, ich bin froh und glücklich, dass es dir gefällt und dass ich Sams Innenleben anscheinend doch ganz gut transportieren konnte. Nein, auch Sam hat es nicht leicht, denn er möchte es richtig machen. Nicht nur für alle, die er beschützen möchte, sondern auch für Paul, um den er sich schon einige Sorgen macht. Und ja, er hat schon ein wenig Angst vor der Zukunft. Die Legende kann er nicht vergessen, dafür sieht er zu viele Parallelen zu Paul.
Stimmt, Paul hat sich vor Sam absolut verschlossen. Er war zwar manchmal kurz davor etwas durchblicken zu lassen, aber im letzten Moment hat er wieder alles abgeblockt. Möglich, dass es Jake besser können würde, was vermutlich dann aber einfach ein Paul liegen würde und nicht an Sam.

Tja, warten wir mal ab was kommt, denn immerhin hat Paul ja ein schönes Geschenk für sie besorgt. Vielleicht kommt er ja damit weiter.

Ich wünsche dir eine schöne Woche.

LG
Feyana
18.10.2019 | 23:46 Uhr
zu Kapitel 121
Halloooo,
wie gehts dir? Ich hoffe deine Gesundheit besser sich und dur gehts bald wieder besser! Ich habe mich mega über das neue Kapitel gefreut. :) war auch meeega spannend. Ich hoffe dass Sam bei Paul richtig entscheidet und es schafft ihn unter Kontrolle zu bringen. Sonst wirds nicht gut enden. Ich finde du stellst super gut dar, wie Sam sich um das Rudel und um Paul sorgt. Er ist ein richtiger Schatz nur haben viele einfach Angst vor ihm wegen seines Aussehens. Du zeigst sehr gut, dass er eine tolle Person ist, auch wenn er genau wie Paul ein kleiner Hitzkopf ist :P
Und wenn Sam wirklich Lana zu Hilfe holen muss, ich hoffe das passiert nicht, dann ist wirklich alles zu spät, aber ich denke trotzdem falls es so weit kommt, dass Lana ihn durch ihre Berührung oder allein schon durch ihre Stimme beruhigen würde. Hier meine Spekulation wie es weitergeht:) xD
Also ich denke es kommt tatsächlich so weit dass Sam Lana dazuholen muss, sonst wärs ja zu einfach :P Dann denke ich, dass Lana sich weigert und verwirrt ist und Sam nicht glaubt, wenn sie es aber mit eigenen Augen sieht, wird sie meiner Meinung nach in der Lage sein, Paul zu beruhigen :) aber das ist nur meine Spekulation, du hast mich schon so oft überrascht, da denke ich du kriegst mich auch dieses mal wieder dran :P Danke dass du diese tolle FF schreibst! <3 ich freue mich total auf das nächste Kapitel.
LG
Lalaithwolf

Antwort von Feyana am 20.10.2019 | 23:07 Uhr
Schönen guten Abend liebe Lalaithwolf,

ich hoffe, dass es dir gut geht. Ja, ich bin zum Glück langsam wieder fit. Das wurde aber auch endlich Zeit. Wie heißt es doch so schön "Die beste Krankheit taugt nix." *lach* Und das stimmt einfach.

Oh ich freue mich doch sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat und dass du es spannend fandest. Es hat sich auch irgendwie recht schwer geschrieben ... und naja, Teil 2 steht ja jetzt noch aus.
Die Ausgangsposition ist schwierig für Sam. Er weiß zwar viel aber dennoch wenig. Er würde gern in Pauls Kopf reingucken, um zu sehen, was da drin so vor sich geht, aber so einfach ist das nicht. Tja Sam als der Alpha trägt halt auch eine große Verantwortung, so dass er sich das auch nicht leicht macht, denn er will wirklich das Richtige tun und nicht nur einfach mit dem Hammer zuschlagen und Paul verurteilen, was vermutlich ein sehr leichter aber auch genauso falscher Weg wäre. Freut mich, dass ich ihn gut rüberbringen kann, denn irgendwie ist mir das schwer gefallen. Aus seiner Sicht ist aber auch viel zu berücksichtigen und naja Paul ist auch nicht gerade einfach zu händeln. Und der ruhigste ist Sam eben auch nicht. Vielleicht beherrschter als Paul, aber trotzdem auch impulsiv.
Oh du spielst auf das Kapitel an, wo Lana Paul nach draußen gebracht hat, als er Matt angegriffen hat. Da hat sie ihn ja auch sehr gut runter gebracht. Ist halt die Frage was es für eine Situation ist. Deine Spekulationen sind sehr interessant. Leider kann ich dir natürlich nicht sagen, was genau kommt. Aber ich weiß ja, dass du das auch gar nicht möchtest. Ich glaube auch die größere Frage wäre, was Sam ihr sagen würde und wie genau sie darauf reagiert...

Aber vielen Dank für diesen kurzen Ausblick in das, was du dir so vorstellst... ich finde das immer total spannend.

Ich versuche euch nicht zu lange auf das nächste Kapitel warten zu lassen, allerdings sind meine nächsten Wochenende alle verplant, so dass ich nichts versprechen kann.

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine tolle Zeit.

Ganz liebe Grüße
Feyana
16.10.2019 | 15:56 Uhr
zu Kapitel 121
Ohje, das hat Sam sich uach anders vorgestellt oder? Ich denke das paul es selbst nicht weiß und das Gefühl hat das Sam ihn nicht versteht...
VG, Isa

Antwort von Feyana am 16.10.2019 | 22:34 Uhr
Schönen guten Abend liebe Isa,

nein, Paul hat ja keine Erinnerung an das was war. Von daher kann er Sam ja gar nicht seine Sicht schildern. Die Situation ist eben schwierig, auch für Sam, der ja eigentlich nur das Richtige tun möchte.
Doch was ist das Richtige? Ich glaube langsam fällt es schwer das so einfach zu sagen, dafür spielen viel zu viele Faktoren mit rein.
Aber immerhin urteilt der Rudelführer nicht übereilt und macht irgendwas, sondern versucht den Dingen auf den Grund zu gehen. Bleibt nur zu hoffen, dass er eine gute Lösung findet.

Ich wünsche dir eine schöne restliche Woche.
LG
Feyana
28.09.2019 | 23:51 Uhr
zu Kapitel 120
Guten Abend :) ... oder vielleicht eher gute Nacht?

Ich bin auf deine FF durch die Leseempfehlung gekommen.
Mir gefällt sie ganz gut - es ist mal was anderes, wenn ein Wolf gegen die Prägung ankämpft.
Tatsächlich war ich teilweise echt schon genervt, wann Paul es endlich einsehen wird. Aber dann kam ja endlich die Einsicht!
Allerdings wundert es mich, dass Embry nicht schon früher an seine eigene Prägung gedacht hat, also dass sie kommen könnte und dass er sich jetzt wie ein Arschloch benimmt. Das passt irgendwie gar nicht so zu seinem vorherigen Charakter. Ihr nichts sagen... Wenigstens eine Entschuldigung oder so hätte ich ihm zugetraut. Und dann das hämische Verhalten von ihm. Ein komplett anderer Mensch.

Aber gut, wer weiß, was da noch so kommt!

Jetzt bin ich auf jeden Fall gespannt, wie Paul es hinbekommt, dass er Lana von sich überzeugen kann.
Bleibe definiv weiter dran!

Allerdings werde ich wohl keine zuverlässige Review-Schreiberin sein, da ich eher unregelmäßig online bin und dann auch nicht immer alles sofort lese.
Aber ich bin natürlich gewillt, mein Bestes zu geben. ;)

Habe die Geschichte auf jeden Fall auch empfohlen, da sie meiner Meinung nach sehr lesenswert ist!

Liebe Grüße,
Moonlight :)

Antwort von Feyana am 02.10.2019 | 10:24 Uhr
Hallo meine Liebe,

freut mich, dass dir meine Geschichte zusagt.
*lach* ja, ich muss zugeben, dass das durchausgeplant war, dass einem die Sturheit bzw. Uneinsichtigkeit von Paul auf den Wecker geht. Aber das begegnet mir täglich im RL, weswegen es nicht unglaubwürdig ist. Bei der Sturheit von manchen Leuten, bestimmte Dinge einzusehen, möchte man manchmal am liebsten den Kopf vor die Wand schlagen... und dann nicht unbedingt den eigenen. *grins* Zumindest geht es mir so.

Rein theoretisch betrachtet, denkt man über solche Dinge nicht unbedingt nach. Das wäre ja so, als ob jeder Mensch täglich damit rechnen würde, der großen Liebe zu begegnen und das tut man auch nicht. Man lebt so vor sich hin, bis es passiert. Sonst müsste man ja auch permanent an den eigenen Tod denken, denn der wird ja auch kommen... irgendwann. Also ne, das halte ich für wenig realistisch, besonders, wenn er gerade verliebt ist. Dann hat man doch das Gefühl, dass es ewig so bleiben würde, was aber doch auch nicht der Fall ist. Wie viele Ehen gehen kaputt, wie viele Beziehungen zerbrechen... es sind etliche. Also nein, ich bezweifle, dass es einen Wolf gibt, der sagen "Ich liebe dich zwar, aber fange keine Beziehung an, ich könnte mich irgendwann prägen." DAS finde ich unglaubwürdig.

Zum Thema Embry und Arschlochverhalten... da muss ich dir ein bisschen widersprechen. Ich finde schon, dass es zu ihm passt, denn grundsätzlich betrachtet ist der Mensch ganz allgemein ein eher weniger nettes Lebewesen. Hass, Neid, Missgunst sind an der Tagesordnung, denke nur mal an das Thema Mobbing und da kann sich keiner von freisprechen, auch ein Embry nicht. Beleuchten wir doch mal die Situation genauer. Embry liebt Lana. Ja, er hat sich geprägt und Nanika ist absolut alles für ihn, ganz ohne Frage. Allerdings hat die Prägung die Gefühle für Lana nicht einfach ausgelöscht, diese bestehen nach wie vor. Und Embry ist auf eine gewisse Art und Weise eifersüchtig. Vielleicht (wohl eher ganz bestimmt) kommt auch ein gewisser Neid hinzu, weil Paul immer leichtes Spiel mit allen Frauen hatte, die er haben wollte. Und Embry tut sich einfach sehr schwer damit zu akzeptieren, dass Lana für Paul bestimmt ist. Er hat so lange dagegen gekämpft (so lange wie Paul), wollte mit ihr weggehen, außer Reichweite von Paul, das Rudel verlassen, eigentlich sein ganzes Leben aufgeben für Lana… und da erwartest du von ihm an dieser Stelle Gleichgültigkeit? Das klingt komisch für mich! Nur weil wir von Embry jetzt nichts mehr hören, heißt es ja nicht, dass er so einfach raus aus der Sache ist, er fühlt ja weiter… klar, er fühlt sich Lana gegenüber schuldig, trotzdem hat er ein Problem Paul an ihrer Seite zu sehen… ist halt kompliziert. Aber das ist das Leben doch immer. Und diese Eifersucht ist einfach schuld an dieser schadenfrohen Äußerung, die natürlich unpassend war. Klar, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Aber meiner Erfahrung nach sind die Menschen einfach so. Neidisch, missgünstig und ja, wenn es bei dem anderen, der sonst immer Erfolg hat, mal nicht klappt, durchaus auch sehr schadenfroh. Davon kann ich mich selbst auch nicht freisprechen. Und Paul, der derzeit sowieso alles andere als ausgeglichen ist, reagiert einfach dementsprechend.
Hmmm… du erwartest eine Entschuldigung von Embry… kann ich verstehen, kann man auch durchaus tun. Aber wie heißt es so schön im Lied von Elton John: „Sorry seems to be the hardest word.“ Embry fühlt sich so schuldig, weil er sehr gut weiß, dass er falsch gehandelt hat und das sein Verhalten Lana gegenüber schlecht war. Er weiß, was er ihr angetan hat und er schämt sich auch diesbezüglich. Charakterlich betrachtet hat Embry die Schwäche, dass er ungern andere Menschen verletzt und er wusste natürlich sehr genau, wie tief er Lana mit dem Ende der Beziehung treffen würde. Aus diesem Grund hat er das Unvermeidliche einfach hinausgezögert. Er dachte, dass er sie so schnell nicht wiedersehen würde, weil ihre Mutter so negativ auf ihn reagiert hat… dann kam Nanika und Wolke sieben… ja klar, vollkommen falsch, aber da hat er das einfach ein bisschen vor sich hergeschoben. Immer noch falsch, aber doch irgendwie verständlich, denn auch solche Fälle kenne ich zu Hauf. Leute wissen genau, was sie tun müssen und wissen auch, dass sie nicht darum herum kommen werden, trotzdem wird es auf die lange Bank geschoben. Da ist Embry kein Einzelfall. Jetzt allerdings möchte er es „richtig“ machen und Lana den Freiraum gönnen, den sie gern haben möchte. Denn sie will ja keinen Kontakt mehr zu ihm… oder den anderen Wölfen.
Und mal die Gegenfrage: Was würde Lana diese Entschuldigung bedeuten? In dieser Situation? Mir persönlich wäre sie nicht wichtig, denn sie hilft mir nicht. Es würde mir am Arsch vorbei gehen, ob meinem Ex sein Verhalten leidtut oder nicht. Es ist und bleibt vorbei, womit ich klarkommen muss und bei dem mir auch die beste Entschuldigung nicht helfen würde. Zumal ihr Embry ja noch nicht einmal die volle Wahrheit sagen könnte.
Also eine sehr schwierige und verzwickte Situation.

So, jetzt kennst du meine Beweggründe, warum ich das so geschrieben habe. Du musst mir darin natürlich nicht zustimmen. Aber mir ist eben auch wichtig, dass alle Charaktere in dieser Geschichte durchaus auch mal Fehler machen. Sie dürfen sich falsch verhalten, auch wenn es nicht gut ist. Ich persönlich finde, das macht sie menschlicher, greifbarer, realistischer… auch darin musst du mir nicht zustimmen.

Also Embry ist kein anderer Mensch nur die Situation ist schwierig, das ist alles. *lach* Vielleicht meint er ja auch durch sein Verhalten von Lana und dem nicht entschuldigen ein wenig Buße tun zu können. Er versucht damit ihre Wünsche über seine eigenen zu stellen… ob ihm das gelingt oder nicht und ob das richtig oder falsch ist, überlasse ich jedem selbst zu beurteilen. Wie gesagt, er muss es nicht richtig machen. Aber vielleicht tut er das ja auch. *zwinker*

Oh mach dir bitte keinen Kopf. Gesundheitlich geht es mir auch nicht besonders gut, weswegen ich auch nicht mehr so regelmäßig zum Schreiben komme, wie man auch an der Beantwortung des Reviews sehen kann. Außerdem wollte ich mir genug Zeit nehmen, ausführlich darauf zu antworten und nicht so schnell im „Vorbeigehen“. Vom regelmäßigen Hochladen bin ich derzeit sehr weit entfernt, hoffe aber, dass ich das irgendwann wieder hinbekomme, was vermutlich aber noch dauern wird. Denn derzeit fahre ich eher alles zurück, weil ich … ach egal, interessiert eh niemanden. Trotzdem freue ich mich natürlich, dass du weiterlesen möchtest und hoffe auch, dass dir die Geschichte weiterhin zusagt. Drücke dich ganz doll für den Stern *Küsschen*, denn ich habe mich sehr darüber gefreut.

In diesem Sinne wünsche ich dir einfach eine gute Zeit.

Ganz liebe Grüße
Feyana
14.09.2019 | 08:24 Uhr
zu Kapitel 120
Hallöchen,
der Tag musste ja kommen, an dem Paul sich wieder verliert. Das war echt heftig, aber Embry hatte es auch ein wenig verdient, nach dem Spruch. Aber das dann auch noch Jared mit dran glauben musste. Naja wie sagt man so schön, zur richtigen Zeit am falschen Ort. Ich hoffe das Jake in durch dein Sicht der Dinge, vielleicht ein bisschen den Weg weisen kann um wieder zu sich selbst und zu Lana zu führen. Er muss halt ein wenig mehr kämpfen und seine Taktik verbessern und vielleicht mal bei seinem Rudel nachfragen wie man das Herz einer Frau gewinnen kann *lol*

LG und ein schönes Wochenende

Antwort von Feyana am 16.09.2019 | 20:21 Uhr
Schönen guten Abend meine Liebe.

ich gebe dir Recht, das war wirklich heftig. Und auch mit Embry hast du Recht... er hätte sich diesen einen blöden Spruch besser gespart... aber so hat er halt direkt die Quittung dafür bekommen.

Ich denke Paul hat einfach alles und jeden angegriffen, der ihn daran hindern wollte, sich an Embry zu rechen. Und typisch Jared, dass er direkt wieder die kleine Prinzessin raushängen lassen musste *lach*
(Das konnte ich mir einfach nicht verkneifen... es gehört zu ihm einfach dazu)
Ich denke Jake ist einfühlsam genug, um einen Weg zu finden... zu was auch immer (denn natürlich verrate ich da nicht mehr ;)... aber das kennst du ja).

Stimmt, Paul muss sich ein wenig mehr in Zeug legen. Aber vielleicht hilft ihm ja auch das Geschenk, denn das hat er ihr ja schließlich noch nicht übergeben.

Keine Ahnung, ob er da im Rudel die richtige Beratung finden könnte... und glaubst du wirklich, ein Paul würde das tun?

Aber warten wir mal ab, wie es mit den Jungs so weitergeht.

Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche.

LG
Feyana
Naddi82 (anonymer Benutzer)
14.09.2019 | 04:07 Uhr
zu Kapitel 120
Guten Morgen meine liebe Feyana,

Wahnsinn, die Aussetzer die Paul durch seinen Wolf erleidet, werden ja immer mehr. Sein Wolf scheint es nicht mehr lang auszuhalten, das er ohne seine Prägung durchs Leben schreitet :(
Ist wirklich heftig, wie er ausgetickt ist. Ich hoffe wirklich, das Embry erstmal daraus gelernt hat und in Zukunft seinen Mund hält und Paul nicht weiter Zündstoff gibt. Bekanntlich sind ja alle guten Dinge Drei.
Aber irgendwie ist Lana indirekt immer involviert, wenn Paul seinen Ausraster und danach diesen Blackout hat. Bzw. klingt Auslöser besser, sie macht ja nix, außer Paul abzuweisen.
Bin echt gespannt, wohin das alles noch führen wird.

Wünsche dir ein schönes Wochenende :)
Ganz liebe Grüße Naddi

Antwort von Feyana am 16.09.2019 | 20:12 Uhr
Hallo meine Liebe :)

Stimmt, der Wolf wird immer stärker und drängt mehr und mehr nach vorne. Da gebe ich dir recht und langsam hat das Ganze ein recht kritisches Ausmaß angenommen. Klar, das Ganze wurde durch die höhnische Bemerkung von Embry ausgelöst, aber trotzdem... Sam muss erfahren was war und auch entscheiden, wie das Rudel zukünftig mit der Situation umgehen soll. Nicht das Paul irgendwann mal irgend wen anfällt.
Das stimmt wohl. Hoffen wir mal, dass Paul sich wieder beruhigt.
Da hast du recht. Es dreht sich für Paul halt alles um sie. Sie ist das Zentrum seines Universums und alles, was sie sagt oder macht oder jemand anderes über sie, das lässt Paul nicht kalt. Und er scheint derzeit eine tickende Zeitbombe zu sein.

*grins*... ja ich hoffe doch mal, dass ich es weiterhin interessant und spannend gestalten kann.

Ich danke dir, deine Wünsche haben geholfen. Ich hatte ein ganz tolles Wochenende. Es war zwar auch anstrengend, aber seeeeehr schön. Zum Glück hat das Wetter ja auch gepasst.

Ich wünsche dir jetzt einen guten Start in die Woche.
Liebe Grüße
Feyana
11.09.2019 | 21:30 Uhr
zu Kapitel 120
Guten abend,
ich habe dein Kapitel gestern abend heruntergeladen und es heute auf dem Weg zur Schule gelesen. Wie immer hat es mir super gefallen :) langsam wirds echt kritisch bei Paul, er verliert die Kontrolle immer mehr und ich denke wenn Lana ihm nicht bald vergibt wird es immer schlimmer. Aber natürlich hat Jake recht, sie braucht Zeit. Aber diese Zeit hat Paul vielleicht nicht bevor er jemanden ernsthaft verletzt oder vielleicht sogar tötet. Aber das alles kann Lana ja nicht wissen :) naja und außerdem bin ich immer wieder von deinen Schreibstil beeindruckt, weil man so sehr mit Paul mitfühlt und zu ihm halten will, dank deiner Formulierung. Und das obwohl er ganz und garkein Unschuldslamm ist. Du bist echt Hammer :)).
Ich freue mich total auf das nächste Kapitel und mach dir keinen Stress, nimm dir Zeit. Es ist zwar schwierig, aber wir warten gespannt. :))
LG
Lalaithwolf

Antwort von Feyana am 11.09.2019 | 22:27 Uhr
Schönen guten Abend liebe Lalaithwolf,

Oh, dann konnte ich dir ja den Weg zur Schule ein wenig versüßen. Das freut mich doch :)
Dankeschön, das freut mich wiederum.

Die Situation mit Paul ist wirklich sehr kritisch. Er verliert nicht immer mehr die Kontrolle, er hat keine mehr. Tja, das wäre natürlich eine ganz simple Lösung, aber so einfach wird das wohl nicht. Vielleicht würde sie es tun, wenn sie es wissen würde... aber sie weiß es eben nicht. Es ist nicht auszuschließen, dass durch Paul jemand zu Schaden kommt. Jake wird ihn bestimmt nicht mehr aus den Augen lassen, damit er hoffentlich rechtzeitig eingreifen kann.

Ach, du weißt doch, Paul-Kapitel liegen mir einfach. Aber es freut mich, dass ich seine Emotionen gut transportieren konnte. Ja, man möchte ihm beistehen, immerhin versucht er ja auch nicht mehr, die Schuld jemand anderem in die Schuhe zu schieben. Das macht ein Verzeihen dann leichter, oder nicht? Leider kommt nur seine Einsicht ein wenig zu spät
Naja, warten wir mal ab, was der Rudelführer zu all dem sagen wird.

Ich bleibe auf jeden Fall dran und versuche die Pausen so kurz wie möglich zu halten. Ja, ich kann ja auch verstehen, dass ich lieber gestern das neue Kapitel haben wollt... bin stetig bemüht :D

Wünsche dir aber auf jeden Fall eine schöne Woche und ein ganz tolles Wochenende.

LG
Feyana
11.09.2019 | 11:53 Uhr
zu Kapitel 120
Oh Mann, das eskaliert ja immer weiter! Ich bin froh das er nicht wirklich jemanden getötet hat... Das hätte ganz ander sausgehen önnen, oder jemand hätte es sehen können.
Bin mal gespannt was Sam dazu sagt!

VG, Isa

Antwort von Feyana am 11.09.2019 | 22:16 Uhr
Hallo meine liebe Isa :)

es spitzt sich immer mehr zu. Pauls Verhalten nimmt bedenkliche Ausmaße an. Ich glaube darüber ist er sogar selbst froh. Im Griff hat er die Situation auf jeden Fall nicht mehr. Ich glaube die Illusion hat er jetzt nicht mehr. Er muss sich öffnen, er muss... ach keine Ahnung. Alles ist total schwierig geworden. Aber Embry sollte er zukünftig besser aus dem Weg gehen.

Der Rudelführer muss in jedem Fall eingeweiht werden. Das können sie nicht vor ihm verheimlichen und sollten es auch nicht tun. Die Karten sollten langsam mal offen auf den Tisch gelegt werden.... Paul hörst du zu?

Tja warten wir das mal ab. Das Thema ist beim nächsten Mal dran.

Ich wünsche dir eine schöne Woche.

LG
Feyana