Autor: eclipse500
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
08.03.2016 | 19:17 Uhr
zu Kapitel 23
Huiuiuiuiui, das ist ja gerade noch mal gutgegangen. Ist schon fantastisch, dass die Bösewichte immer kurz vor Schluss einen entscheidenden Fehler machen, entweder ein seitenlanger Selbstbeweihräucherungsmonolog oder eben eine kleine Nebenbeschäftigung, da sich das Opfer ja nicht mehr wehren kann. Typisch Killer ...
Bin schon gespannt, was als nächstes ansteht, falls es wirklich so einfach wird Excalibur aus dem See zu fischen (was ich nicht glaube). Der Senator oder Mordred? Hm, ich denke mal, beide sind fällig.

Ein kleines Problem habe ich allerdings mit dem Zeitparadoxon. Da die Zeit in Avalon viel schneller vergeht als in der realen Welt, müssten seit der Trennung der Welten dort mindestens 5000 Jahre vergangen sein (eher mehr). Schwer verständlich, dass Mordred mit seinen Druiden so lange gebraucht hat, um seinem Ziel näherzukommen. Für Lara ist diese Situation auch nicht günstig, denn wenn sie wirklich Wochen in Avalon verschollen wäre, hätte Hunt sicher nicht so lange gewartet.

In eigener Sache: Meine Beschwerde hat sich gelohnt. Habe ab heute meinen Vertrag zu den gewünschten Konditionen.
GLG ich