Reviews 1 bis 11 (von 11 insgesamt):
23.02.2019 | 20:10 Uhr
zu Kapitel 1
Hey Pluralis Majestatis,
OK... Das... IST EINE DER BESTEN GESCHITEN DIE ICH JE GELESEN HABE !!!!!!!!!!!!! Ein Paar Sachen möchte ich über diese FF loswerden : 1. Die Idee is so Hammer mit der Firmensache, mit den Mutanten und auch dass Erik von diesem Hurensohn ausgenutzt wurde des is einfach megageil ! 2. Da waren so gut wie keine Rechtschreibfehler drin und Grammatik - und Ausdrucksfehler schon gleich gar nicht und des is dann so angenehm zu lesen, wenn man nicht andauernd drüber nachdenken muss ob der jetzt was anderes damit meint oder und für mich persönlich isses auch ziemlich cool des ohne Grammatikfehler zu lesen, weil mich des immer furchtbar aufregt und ich selber auch immer die Leute in meiner Umgebung verbessere wenn die des falsch sagen ( ich weiß der Text is jetzt auch nicht supergenau ) ! 3. Du hast Alles so richtig hammergeil supergenau beschrieben und ich hab mir des richtig gut vorstellen können und des können halt auch nicht Viele ! 4. DIESE MOTHERFUCKING SEXSZENE IS SO GEIL !!!!!!!! Ich bin mit aufgerissenen Augen und geöffnetem Mund vor meinem Bildschirm gehangen und ich hätte tatsächlich einmal komplett drüber schlecken können, weil des einfach so detailliert und genau und geil und erotisch und was weiß ich noch Alles geschrieben is !!!! DES IS HAMMERGEIL UND ZUR HÖLLE VERDAMMT ICH LIEBE ES EINFACH NUR !!!!!!!!!! Also ich empfehls hundert pro und es is auch schon bei meinen Favoriten eingespeichert und wirklich ernsthaft ich hab selten eine so gute Geschichte gelesen und ich wünschte ich könnte so gut YAOI und SMUT schreiben !!!!!!


LOL LollipopLP ;] ;] ;]
Adalind (anonymer Benutzer)
26.02.2018 | 08:53 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo

Erik und Charles sind eben doch das perfekte Team. Und ich muss sagen, ich mag die AU, die du hier kreiert hast. Ist mal was anderes, wenn man die beiden in Businessbereich miteinander gegen einen Feind agieren lässt. Da kommt eine ganz besondere Stimmung auf, die du absolut sexy rüber gebracht hast. Sehr erotisch, die Sexszenen zwischen Charles und Erik. Haben mir echt gut gefallen.

^.^
03.02.2018 | 18:42 Uhr
zu Kapitel 1
Tolle ff, schade das es an dieser Stelle endet...ich würde gern wissen wie es weitergeht!
Du beschreibst die Charaktere so gut, es passt einfach.
Lg,isa
15.10.2016 | 23:55 Uhr
zu Kapitel 1
Eine wirklich schöne Idee ^^
Die beiden sind einfach die Besten.

Bye ^^
21.09.2016 | 18:36 Uhr
zu Kapitel 1
Toll geschrieben.
Eigentlich hätte die Story-Idee durchaus mehr Länge verdient, aber die Fanfiktion ist gut gelungen :)

LG
Kayli Talis
07.08.2016 | 13:28 Uhr
zu Kapitel 1
Cool das sie Shaw gezeigt haben wo es lang geht. XD Die beiden sind einfach ein tolles Paar. Tolle FF.

LG Jay
20.01.2016 | 07:01 Uhr
zu Kapitel 1
Hey
Sehr coole Idee :)
Ich mag deine OS voll,
Wenn du Lust und Zeit hast, würdest du mir dann auch einen Schreiben?

Liebe Grüße :)
Nove (anonymer Benutzer)
18.01.2016 | 02:48 Uhr
zu Kapitel 1
Scum scum scum scum scuuuuum
Ich bin scuuuuum and i know iiiiiiit

Aber du schreibst acuh immer so lange OS, dann les ich sie und find sie geil und denke „mh später“ und schieb es so lange raus bis es nicht mehr geht D: Scum scuuuum

Hab ich noch nicht gesagt dass ich es mochte?
because i did
Mucho

Allein die Kombi aus AU mit Fähigkeiten finde ich oft nice, Shaw hab ich ja gar nicht so als kink aber so war es okay :D Was dich glücklich macht macht mich auch glücklich und wenn das Shaw in ner Story ist, so soll es sein >:D

Erik als Luxusautomobiltyp ist btw heiß, er macht BMW, so stell ich mir das vor. Und fährt eine 7er Limousine. In schwarz.
Because hot.

Auch den random Wirtschaftskonflikt hast du gut gemacht, mir würde da kaum einer einfallen, weil ich einfach kein Wirtschaft kann.
„Ja und dann sind sie sauer, weil... Geld.“
So läuft das bei mir, aber bei dir hat es wirklich Sinn gemacht xD



Auch nette Sache mit Shaw als abusive Ex, wenne r bei Erik ist mag ichs, den Hang zu Charles Shaw hab ich halt noch nie verstanden aber whatever floats your boat :D


„Charles“, antwortete der Junge, als wäre es das Natürlichste der Welt. Wie konnte Erik es sich wagen nicht zu wissen, wer Charles war.
➢ Das war so ein geiler Satz xD Ich hab mich weggeschmissen

Charles ist WIRKLICH Ein Bby dass er seine Gefühle überträgt, ich weine ein wenig <3 so muss das, er ist einfach süß und niedlich und Erik liebt ihn
Haben wir da eigentlich age difference?

Charles war nicht nur niedlich, er war auch noch heiß. Als er sein Handgepäck geholt hatte, hatte er sich ein wenig strecken müssen und dabei war sein Oberteil etwas hoch gerutscht und Gott, sein Bauch. Man konnte die Muskeln erahnen, sie waren nicht so hart und definiert, wie bei Erik.
➢ kink!
UND YES ER WILL IHN IM FLUGZEUG
YIS

UND EIN ZIMMER
ALLE KLISCHEES ERFÜLLST DU MIR GERADE UND ICCH LIEBE ES


Erstens:
Charles war wirklich noch jung. Gott, Erik war doppelt so alt, wie er. Es war krank, dass er über ihn so nachdachte.
➢ YS wir haben age kink
➢ Ich stell mir das bisschen wie bei Suits vor
➢ Harvey ist übrigens der heiße

Charles ist angeschlagen <3
Bbby hat ihn beschützt <3 Hast du so eine mentale Liste an Kinks, die du abgehst? So muss das

MORGENLATTE ♔


Viele Menschen hatten den Schutzreflex seine Blöße zu bedecken, wenn jemand Fremdes in den Raum kam. Sei es mit den Händen, oder mit einem Handtuch. Das Problem war nur, das Erik diesen Reflex nicht hatte. Aber seine Bauchmuskeln hatten einen. Er spannte sie nämlich ein klein wenig an, eine Hand in seinem nassen Haar, während Charles einfach im Türrahmen stand und ihn anstarrte.
➢ Erik nicht, nein, er sieht einfach nur hot aus :3 so wie das sein muss
➢ Bauchmuskeln noch anspannen eh
➢ Noch subtiler geht es nicht



Charles Augen waren nicht mehr blau. Das Schwarz hatte sich viel zu weit ausgebreitet und er konnte in seinem Blick die Lust sehen, das Verlangen.
➢ damn sehr nice geschrieben
➢ warum kann man sich das bei dir immer vorstellen
➢ das ist unfair

COCK WORSHIP
SO MAG DIE MAMA DAS

Der Lemon war sehr sehr gut, ich hab ihn sehr geliebt >:D
Klingt wie der beste Sex ihres Lebens und das war es bestimmt auch <3 Doch doch, ich kann Lemon zwar nicht gut kommentieren aber er war sehhhhr nice und du solltest mehr schreiben
Hartwin, Cherik oder irgendwann krieg ich vielleicht auch noch nen Firtherton OS mit cheating? xD
Aber das ist ein anderes Thema und soll ein anderes Mal besprochen werden.


Es war süß und cute, ich habs geliebt und bin sorry dass ich dir nicht direkt geschrieben hab <3 <3 <3
BESTES GESCHENK
14.01.2016 | 06:40 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,

sehr intensiv geschrieben. Sebastian ist echt ein Dreckskerl. Erik hat so Recht, dass er sich einen Telepathen zum Schutz mitnehmen will. Erik findet Charles sehr anziehend, verbietet sich aber jeden Gedanken in die Richtung weil nicht wie Sebastian sein will. Wie Charles Erik beisteht hat mir sehr gefallen. Echt heiß was die beiden machen.

LG

Salmandria
12.01.2016 | 15:09 Uhr
zu Kapitel 1
Also bei der Geschäftsführer-Angestellten-Thematik bin ich immer sofort dabei.
Ich mag das, egal ob der Chef ein dominantes Arschloch ist,
das seine Machtposition ausnutzt
oder eben doch ein wenig höflicher
und mit einem Mindestmaß an Anstand so wie Erik hier.

Dein Anfang ist toll.
Du führst den Charakter langsam ein,
baust Stück für Stück das Setting auf,
aber nicht so, dass es wie eine Aufzählung rüberkommt,
sondern alles ist irgendwie ineinander verwoben.
Gleichzeitig hat man schon hier diese Ambivalenz,
weil Erik auf der einen Seite jemand ist,
der tut was getan werden muss, um beruflichen Erfolg zu haben,
umgekehrt ist er aber keineswegs komplett kaltherzig
und hat auch sehr konkrete Werte, an die er sich hält.
Schön auch die kleinen Anspielungen wie "Er war da eisern".
Und dann noch in einem einzelnen Absatz, das wirkt einfach.

Ich finde das übrigens auch interessant,
wie du die ganze Mutationssache auf die Geschäftswelt runterbrichst.
Ich weiß jetzt nicht, ob das so üblich ist, aber es gefällt mir sehr gut.
Auch diese kleinen Details,
wie dass das Mutationslevel der Mitarbeiter in den Unterlagen steht
und Shaw sich zum Beispiel die Mutationen seiner Mitarbeiter zu nutze macht.
Ein Telepath bei Verhandlungen kann sicher ganz nützlich sein. ;)

Charles ist einfach nur unglaublich niedlich.
Wie er direkt denkt, dass ihm irgendetwas unterstellt wird
oder dann im Flugzeug aus Versehen seine Emotionen überträgt,
weil er sich so unglaublich freut und glücklich ist.
Trotzdem unterschätzt man ihn auch nicht,
weil er jetzt nicht unbedingt vollkommen naiv rüberkommt.
Spätestens am Ende wird dann ja klar,
dass er durchaus weiß, was er will und wie er es bekommen kann.
Sowohl auf privater, wie auch auf beruflicher Ebene.

Das Doppelzimmer war ein bisschen cheap. :D
Aber macht nichts, ich liebe Klischees
und zumindest hast du Charles am Anfang noch auf dem Sofa schlafen lassen.
Mich würde jetzt noch interessieren,
ob das mit dem Doppelzimmer tatsächlich ein Versehen war
oder ob da eventuell doch mehr dahintersteckt?
Soweit ich mich erinnere, sagt Erik zwar gegenüber der Rezeptionistin,
dass er zwei Zimmer bestellt hat, aber hat er das wirklich mit absoluter Sicherheit?

Die Entwicklung zwischen den beiden stellst du sehr schön dar.
Obwohl es nur ein Oneshot ist, lässt du dir genug Zeit
und man spürt deutlich, wie sich die Anziehung langsam aufbaut.
Die einzelnen Schritte sind gut nachvollziehbar,
von der ersten Begegnung über die Schachspiele bis hin zum Lemon.

Der ist dir übrigens auch sehr gut gelungen. ;)
Ich mochte diese innere Zerrissenheit von Erik,
weil er Charles auf der einen Seite begehrt,
aber aufgrund seiner Erfahrungen mit Shaw zurückschreckt
und seine Machtposition nicht ausnutzen will.
Dadurch baust du schon die ganze Zeit sexuelle Spannung auf,
die sich dann endgültig entlädt, als auch Charles sich nicht mehr im Griff hat.
An der Stelle nochmal: Blowjobs sind schon echt dein Ding.
Ich bin immer wieder beeindruckt von deinen ausführlichen Beschreibungen
und es war wirklich sehr heiß.
Genauso wie der Rest von dem Lemon übrigens.
Dass es Charles erstes Mal mit einem Mann war,
hat dem Ganzen noch so das gewisse Etwas gegeben.

Der Schluss rundet die Geschichte nochmal wunderbar ab.
Insgesamt finde ich es auch schön,
wie du dieses ganze Telepathische so bildlich beschrieben hast,
weil man sich so das Duell zwischen Charles und Emma noch besser vorstellen konnte.
Und am Ende bekommt man dann noch so ein bisschen Genugtuung,
weil Shaw einfach ein mieser Wichser ist
und Charles ihm aufzeigen konnte, wo seine Grenzen liegen.

Knapp 11.000 Wörter, aber es kam mir kürzer vor.
Ich denke, dass Freiherr sich sehr über ihren Geburtstags-OS freuen wird.
Ich jedenfalls habe das Lesen sehr genossen. :)

Herzliche Grüße
-Zerschmetterling-
11.01.2016 | 15:26 Uhr
zu Kapitel 1
Charles ist mal etwas arrogannt - Awwwww heiß, komm her mein CardiganTeddy ♥
Er gibt Erik einen Blowjob - da kann man ja glatt auf seinen Penis neidisch sein :3
Runde 2 - brauchte ihr einen 3- Mitspieler? melde mich freiwillig!
Eure nächste FF - freu mich schon ganz dicke drauf >.<

Echt, ich liebe euch. Die Ff ist wie immer ganz schicke und gott dieser Charaktere sind so göttlich wiedergegeben.
Ich liebe euch echt. Aber schreibt eine neue FF, ja? ^^

... Ich meins ernst. Schreibt noch was neues oder ich MACH EUCH FERTIG -_-

Aber stresst euch nicht, okay? ;))




Freu mich schon aufs nächste mal,
küsschen Honey