Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Eliza Bennet
Reviews 1 bis 25 (von 27 insgesamt):
01.05.2020 | 10:29 Uhr
Hey :)
Hab eben deine Geschichte entdeckt und verschlungen. Die Handlung find ich spannend, aber was mich wirklich in den Bann gezogen hat, ist dein Schreibstil. Sehr bildlich, sehr intelligent, sehr kreativ. So macht Lesen Spaß :D
Bin gespannt, wie es weiter geht!
02.03.2020 | 16:53 Uhr
Huhu voll cool das Kapitel freue mich auf das nächste Kapitel LG Flocki92.
Gespannter Leser (anonymer Benutzer)
27.01.2020 | 15:01 Uhr
Aus Nicholas Sloan hast du eine Überraschung gemacht. Da wir ihn ja nur aus Lilys Perspektive kennen, ist der Leser mindestens genauso überrascht wie Lily selbst. Jetzt finde ich ihn sympathisch und ich hoffe mit Blick auf das nahende (Un-Heil), dass er so großherzig bleibt.
Lilys emotionale Situation stelle ich mir sehr bedrückend vor. Totale Ungewissheit gemischt mit Wut, Sehnsucht und schlechtem Gewissen. Ein Wunder, dass sie überhaupt noch Schlaf findet.
Und wie Erik die Flucht gelingen soll, wissen wir immer noch nicht. Vermutlich weiß er es selbst nicht genau. Es bleibt spannend!
Gespannter Leser (anonymer Benutzer)
23.01.2020 | 19:27 Uhr
Ach du lieber Himmel... Ich ahne Furchtbares! Da traut man sich nicht, den Text weiterzulesen. Was will er denn machen? Sich wie Tarzan am Seil von der Orgel herabschwingen und Lily mit sich reißen? Oder hofft er im Rahmen der Hochzeitsvorbereitungen eine Gelegenheit zu bekommen? Und er muss sich ja auch erst einmal sicher sein, dass Lily ihn wirklich liebt.
Mir gefällt, wie detailliert du Mrs. McIntyre ausgearbeitet hast. Sie ist die erste Nebenfigur, die ich mir bildlich vorstellen konnte und ich finde sie sehr sympathisch.

Antwort von Eliza Bennet am 23.01.2020 | 23:00 Uhr
Hi,
danke für deine Reviews. Jetzt musste ich gerade wirklich lachen bei deinem Tarzan Vergleich :D Eine lustige Vorstellung wie er sich von der Empore schwingt...
Freut mich auch sehr zu lesen, dass dir Mrs. McIntyre gefallen hat. Habe mir deinen Kommentar zu den blassen Nebenfiguren zu Herzen genommen. Schön das es geklappt hat :)
Ich werde dich nicht zu lange auf das nächste Kapitel warten lassen. Am Wochenende geht's weiter.
Liebe Grüße!
Gespannter Leser (anonymer Benutzer)
22.01.2020 | 10:14 Uhr
Gerade mache ich meinem Nickname alle Ehre. Ich bin total gespannt, wie den beiden Lilys Flucht gelingt. Wenn die Korrespondenz wirklich überwacht wird (zumindest Lilys Briefe, Eriks kam ja augenscheinlich ungeöffnet), dann gestaltet sich das schwierig. Lilys einzige Verbündete im Haus ist das eine Hausmädchen. Ansonsten ist sie auf sich allein gestellt. Sie könnten es auch über Zeitungsannoncen probieren und sich so schneller absprechen. Oder es wird eine dramatische Rettungsaktion vor dem Traualtar. Ich bin gespannt, welchen Weg du sie gehen lässt.
Gespannter Leser (anonymer Benutzer)
20.01.2020 | 13:11 Uhr
Das ist ja mal eine unerwartete Wendung. Ich war mir so sicher, dass die beiden zusammen fliehen würden...
Schade, dass Erik nun wohl bald aus seiner respektablen Anstellung gerissen wird.
20.01.2020 | 09:22 Uhr
Erik mal ganz feste drücken muss.
Ich nehm ihn mit Kusshand.
MEINS!!!!!!

Mir fällt grad so ein....wenn er so traurig und einsam ist würde Ajesha gut rein passen die ihm ein wenig
an Trost spendet wenn sie dann schnurrend bei ihm auf dem Schoß liegt.
[ Hab selbst eine kleine Ajesha....ist aber leider keine Siam sondern eine Schildpatt ]
Gespannter Leser (anonymer Benutzer)
19.01.2020 | 11:50 Uhr
Du hast ein Talent für Cliffhanger. Das ist echt nicht leicht, wenn man sich vorgenommen hat, am Tag nur ein Kapitel zu lesen. ;-)
Ei gewagter Plan, aber allein schon als Leser packt einen die Abenteuerlust. Ich bin sehr gespannt, wohin sie dann gehen werden.
Das Frühstück hätte ich mir detaillierter gewünscht. Oder das Gespräch zwischen Lillies Vater und Erik. Die Nebenfiguren der Handlung bleiben ziemlich blass. Das finde ich schade, denn du kannst Figuren und ihren Charakter sehr anschaulich beschreiben und hast ein Talent für Dialoge.
Gespannter Leser (anonymer Benutzer)
19.01.2020 | 11:32 Uhr
Die Metaphern und Vergleiche, die du zur Beschreibung von Lillies Charakter verwendet hast, haben mir sehr gut gefallen. Jetzt wird auch verständlicher, weshalb sie sich -zumindest aus Eriks`Sicht - auf den Kuss eingelassen hat. Ich glaube, im nächsten Kapitel wird es emotional an unterschiedlichen Fronten hoch hergehen.
Ich fände es noch interessant, Lillies Sicht auf den Kuss/die Küsse zu erfahren. Was war die Motivation? Neugier? Rebellion? Faszination?
Gespannter Leser (anonymer Benutzer)
16.01.2020 | 18:20 Uhr
Du hast das Erzähltempo in diesem Kapitel merklich angehoben. Es ist ein bisschen schwierig, sich in die beiden während der Kuss-Szene hineinzuversetzen. Ich war ziemlich überrascht, dass das so schnell kam, v.a. dass Erik so schnell den Mut dazu gefunden hatte und dass Lillie, hin- und hergerissen zwischen Hass und Bewunderung, sich überhaupt küssen lässt. Mehr Beschreibungen des Innenlebens und des Alltags zwischen den beiden hätten den Kuss überzeugender gemacht.

Antwort von Eliza Bennet am 16.01.2020 | 23:57 Uhr
Hi,
Danke für deine Kritik! Ja, du hast Recht. An der Stelle hatte ich es damals wohl etwas eilig. Rückblickend wirklich etwas holprig. Ich muss meine Geschichten besser durchplanen. Das werde ich mir für zukünftige Geschichten und Kapitel in dieser Geschichte merken.
Liene Grüße
Gespannter Leser (anonymer Benutzer)
15.01.2020 | 15:04 Uhr
Man, das ist aber ein Cliffhanger. Erik wird natürlich brillieren, aber trotzdem. Welches Lied er wohl wählt? Das Lied für Lillie hast du gut ausgesucht. Die Stimme passt harmonisch zu Lillies Person. Und der Inhalt gefällt mir sehr.
Gespannter Leser (anonymer Benutzer)
15.01.2020 | 11:33 Uhr
Ich freue mich auf das Kennenlernen der beiden. Die Sehnsucht nach einem Seelenverwandten ist eine starke Kraft. Ich hoffe nur, Lillie verrennt sich nicht in einer Kleinmädchenfantasie. Ein Mann mit einem starken Innenleben muss nicht immer toll sein.
Gespannter Leser (anonymer Benutzer)
13.01.2020 | 18:21 Uhr
Ein vielversprechender Anfang. Zwei Depressive suchen nach Glück. Ich mag die wechselnden Ich-Perspektiven, die du verwendest. Seit Susan Kays Phantom-Roman bin ich ein großer Fan davon. Dein Schreibstil liest sich angenehm und flüssig. Er ist weder abgehoben noch verdreht. Ein paar kleine Rechtschreib- und Kommafehler sind drin. Ich habe das Gefühl die Story schon einmal gelesen zu haben. Wollen die beiden später nicht gemeinsam durchbrennen? Ich weiß gar nicht mehr, ob ich dann aufhörte zu lesen oder es mit der Geschichte nicht mehr weiterging.

Antwort von Eliza Bennet am 13.01.2020 | 18:56 Uhr
Hi,
vielen herzlichen Dank für dein Review! Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Du könntest mit deiner Vermutung Recht haben. Ich habe diese Geschichte schon vor längerer Zeit (könnten sogar zwei oder mehr Jahre sein) angefangen und sie eine Zeit lang nicht weitergeschrieben. Diesmal bleib ich aber dran! :)
Ich hoffe dir gefällt die Geschichte auch weiterhin. Viel Spaß beim Lesen.
Liebe Grüße!
12.01.2020 | 12:46 Uhr
Hy

Weis ich jetzt ehrlich gesagt gar nicht wirklich wo das steht, aber irgendwo wird es mal erwähnt.
Nur wird es öfters erwähnt mit den ungleichen Augen.
Und ich habe ein uraltes Poster vom Musikal da hat der Darsteller eben auch diese zwei verschiedenen Augenfarben.
12.01.2020 | 11:22 Uhr
Traurig.
Armer Erik, wieder wird er so enttäuscht.
Ich hoffe die finden in der Zukunft doch wieder zueinander.
12.01.2020 | 11:08 Uhr
Hy

Also falls sich hier Lilly und Erik küssen....er hat keine grünen Augen.
Seine Augen waren ungleich, das eine grau das andere blau.

Antwort von Eliza Bennet am 12.01.2020 | 12:19 Uhr
Hi,

danke für deinen Kommentar. Das mit den Augen wusste ich gar nicht. Steht bestimmt im original Buch von Gaston Leroux oder? Ich hab es bisher noch nicht geschafft es zu lesen. Im Musical wird seine Auganfarbe (meines Wissens nach) nicht genannt. Daher ist es hier künstlerische Freiheit :) Aber für die Zukunft merke ich mir das auf jeden Fall. Danke!

LG
11.01.2020 | 10:05 Uhr
Es bleibt weiterhin eine sehr schön geschriebene
Geschichte.
:)
10.01.2020 | 13:09 Uhr
Hy

Auch das zweite Kapitel ist wirklich sehr gut geschrieben.
Mich würde jedoch interessieren wie alt Lilly ist und wie alt Erik.

Antwort von Eliza Bennet am 10.01.2020 | 17:17 Uhr
Danke!!!
Auf das Alter der beiden werde ich in späteren Kapiteln noch genauer eingehen :) Aber Erik ist deutlich älter als Lilian. Ich habe Erik immer auf mindestens Mitte bis Ende vierzig geschätzt und Lilian ist Ende zwanzig.
Ich bin gespannt wie es dir weiterhin gefällt.
LG
10.01.2020 | 13:03 Uhr
Servus

Gut geschrieben.
Gibt es bis jetzt nichts daran aus zu setzen.

Antwort von Eliza Bennet am 10.01.2020 | 13:13 Uhr
Danke! :)
LG
17.11.2019 | 05:43 Uhr
Huhu die Geschite ist voll super hoffe du schreibst weiter bald LG Flocki92.
12.06.2017 | 07:23 Uhr
Hallo

Ich finde es irgendwie schade, das du auf die Reviews, die du zu dieser Story bekommst, überhaupt keine Rückmeldung gibst. Vielleicht kommt das so rüber, als ob dich unsere Meinung gar nicht interessiert.

Eine schöne Fortsetzung und eine interessante Wendung der Ereignisse, muss sich Lilian ja jetzt zwischen zwei Männern entscheiden.

Schade, das du so selten neue Kapitel hochlädst, aber ich weiß selber wie das ist, wenn man das Schreiben nur als Hobby betreibt und nicht als Lebensaufgabe, wie viele Autoren auf ff.de das anscheinend tun.

Frei mich auf mehr
Gruß Caro
11.09.2016 | 22:46 Uhr
Ich hatte diese FF zwar schon vergessen geglaubt, aber hab sie trotzdem in meiner POTO Favo Liste gelassen. Zu Recht!

Ein sehr schönes Kapitel und nicht eines von der Sorte "Ich hab länger nichts geschrieben und klatsch halt irgendwas dahin"
Du schreibst mit guten Formulierungen und beschreibst Gefühle sehr schön.
Ich würde mir wünschen einen anriss dieser Szene vielleicht aus seiner Sicht nochmal zu lesen.

Die beiden ähneln sich in gewisser Weise ziemlich und das könnte, denke ich auch zu gewissen Spannungen führen.

Wie Sloan (hast du den Namen aus 'Eragon'?) auf die beiden reagiert?

Freu mich auf mehr
Gruß Caro
05.02.2016 | 07:47 Uhr
Hi ^^
Ich weiß nicht, ob ich das schonmal gesagt habe, aber ich finds ziemlich gut, dass du Fanfiktions schreibst, die " danach" passieren, also was passiert mit Erik ( und chtistine ) nach der Oper :) das neue Kapitel fand ich echt super ! Jetzt bin ich natürlich richtig gespannt wie es eeiter gehen wird, und wie sie reagieren wird, wenn sie seine Musik spielt und ihn irgendwann einmal singen hört.
LG Gurkee ;)
hab keinen (anonymer Benutzer)
04.02.2016 | 15:42 Uhr
Hey,
diese Geschichte ist jetzt schon der Wahnsinn. Am meisten hat mich dein Schreibstil beeindruckt, auch wenn ein paar ungewöhnliche Rechtschreibfehler bei dir spuken: Buchstabenverdreher in den Worten und verlorene Kommas anstelle der ,,normalen" Grammatikfehler. Aber deine Wortwahl erzeugt eine Lebendigkeit, die einen umhaut, ein unglaublich klares und vielfältiges Bild deiner Protagonisten und das Gefühl, als wäre man mitten in der Geschichte, bzw. als wäre man selbst die Person, aus deren Sicht du gerade schreibst. Auch wenn noch nicht viel passiert ist, fühle ich schon richtig mit beiden mit, unter anderem weil ich mich mit beiden identifizieren kann. Strandspaziergänge sind schon was Tolles! :b
Das Setting und so kriegst du auch sehr gut hin, alles ist realistisch und authentisch (zB. die lange Zeit, die die Briefe brauchen, um zu ihrem Bestimmungsort zu gelangen) und ich habe eigentlich überhaupt nichts auszusetzen. Soviel zur konstruktiven Kritik... ^^
Es ist eine Freude, deine Geschichte zu lesen und ich hoffe, dass du bald neue Kapitel hochlädtst, damit ich mehr davon bekomme:D
Viel Spaß beim Schreiben!
29.01.2016 | 12:00 Uhr
Hallo,

ich habe deine Geschichte gerade entdeckt und finde sie bis jetzt wirklich sehr gelungen. Dein Schreibstil zieht einen sehr in den Bann und ich freue mich auf mehr Kapitel und vor allem auf das Zusammentreffen der beiden.

Liebe Grüße
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast