Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Riniell
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 47:
04.11.2016 | 20:48 Uhr
Liebe Riniell,

wie versprochen durfte ich ein deutlich längeres Kapitel lesen. Dieses war nun aus der Sicht des Weltenwandereres geschrieben. Es war schön wieder von seiner Seite her lesen zu dürfen. Ich verstehe seine Argumentation zu seiner Reise, bin mir selbst jedoch nicht sicher, ob dies nicht - im momentanigen Zustand Morwennas- möglicherweise das Gegenteil bewirken könnte. Doch ich werde wohl sehen, was du dazu für eine Geschichte spinnst.
Es war ein sehr schönes Kapitel. Besonders hat es mich gefreut, dass Jornowell und Yulivee sich wieder vertragen haben und der Elf ihr ein wenig Hilfestellung mit ihrem Herzbuben gibt. Ich hoffe sehr für Yulivee, dass es sich möglichst rasch bezahlt machen wird und sie ihre Entscheidung letzten Endes nicht bereuen wird.
Somit warte ich sehr neugierig auf das, was das nächste Kapitel - ich glaube mich zu erinnern, dass es Geschwisterliebe II sein soll- bringen wird.

Alles Liebe,
Phae

Antwort von Riniell am 05.11.2016 | 20:49 Uhr
Ahh, es freut mich sehr, dass dir das Lesen des Kapitels Spaß gemacht hat! Es war enorm reizend, die Sequenz zwischen Yulivee und Jornowell zu schreiben. Ihre Freundschaft hat so viel storytelling Potenzial - ich könnte Stunden von belanglosen Gesprächen, Kabbeleien und Späßen zwischen ihnen berichten!

Ich kann meinerseits deine Bedenken völlig verstehen! Hier kann ich nur zu bedenken geben, dass Morwenns eine jahrhundertealte Elfe ist. Sie besitzt eine Psyche, die wir nur schwer zu fassen bekommen können. Allein sich da rein denken zu wollen, ist nun schier unmöglich, darüber zu schreiben, noch kühner - aber mein/Jornowells Versuch, diese Nuss zu knacken, ist eine mögliche, wenn auch gewagte Variante. Jornowell hat versucht, sie zu erreichen, Tiranu hat es versucht. Je mehr Zeit vergeht, desto schlimmer wird es. Nun erfolgen besondere Maßnahmen, sie zum Handeln zu zwingen. Das ist wirklich nicht schön oder edel, dieser Raub der Sicherheit. Aber hoffentlich wirkt es. Bald wirst du merken, nur weil Jornowell auf kurz weg ist, ist sie nicht allein. Sie hat Riana, Abelle, Naylin, ihre Schüler, Silvain und Tiranu. Und vor diesen Personen ist ihr Zwang nach Perfektion ist so ausgeprägt wie vor Jornowell, vielleicht kann sie sich mit ihnen wieder neu orientieren, sich fangen, ohne Angst, etwas Falsches zu tun. Das ist jetzt ziemlich viel Input für ziemlich wenig Message, die da lautet: lass dich überraschen und danke dir für die Bemerkung! Ich werd da noch mal ein Auge auf die Sensibilität des Themas haben!

Ja, wieder beweist du ein gutes Gedächtnis: das folgende Kapitel ist Geschwisterliebe II und du wirst dir denken können, dass es wieder um Morwenna und Tiranu gehen wird. Ich hoffe, die Spannung besteht noch, auch wenn es jetzt ruhiger geworden ist. Noch 3 Kapitel! :)

Danke dir nochmals für die lieben Worte!!
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast