Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Riniell
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 38:
03.09.2016 | 21:15 Uhr
Liebe Riniell!

Das Kapitel war wunderbar, selbst wenn es nicht so rosa, wie angekündigt, war. Ich mochte die Gedankengänge, besonders Tiranus zu seiner Handlungsohnmacht, nachdem Yulivees klare Worte ihn zum Nachdenken gebracht haben. Ich bin sehr gespannt, wie er sich weiterentwickelt und ob er es tut. Zu wünschen wäre es ihm, dem zornigen, trotzigen Elfen.
Der kleine, intimere und rosane Moment war gut eingebaut und wirkte nicht fehl am Platze. Meinen Daumen hoch dafür! Ich bin sehr auf die Ankunft in der Hauptstadt Langollions gespannt, ebenso wie das Zusammentreffen von Yulivee mit Jornowell, Obilee und Vseslin. Ich ahne, dass da noch Gefühle gewaltig durcheinander gebracht werden und die arme Magierin am Ende nicht mehr weiß, wo genau ihr der Kopf steht. Sie ist keineswegs zu beneiden.

Ich freue mich schon auf nächste Woche!
Alles Liebe,
Phae

Antwort von Riniell am 06.09.2016 | 18:23 Uhr
Ich hab da echt nicht absichtlich Verwirrung gestiftet, im Gedächtnis ist das nur etwas anders gelaufen! So ist das eben manchmal, im Alter.

Ich finds mega erfreulich, dass der innerer Monolog und auch der Dialog bis hierhin gut ankamen. Wenn eine Person dich dazu bringt, dich selbst kritisch zu reflektieren, so ist diese Person Gold wert. Ganz egal, in welchem Verhältnis man zu ihr steht bzw. stehen möchte und ob man durch die Reflexion ein bestätigendes oder negatives Ergebnis erhält.

Yulivee bekommt noch einiges zum Knabbern. Vergiss Emerelle an der Stelle nicht. Ich freu mich aber für sie, dass sie wieder bei ihren Liebsten sein kann.

Vielen Dank für deine Review. Es hat mich sehr gefreut!

Liebe Grüße an dich
Riniell
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast