Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Riniell
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 11:
03.03.2016 | 20:44 Uhr
Meiner Ansicht nach eines der besten Kapitel in beiden FF's.

Etwas seltsam fand ich den nicht weiter erörterten Späher. Bisher habe ich gedacht es wäre die reine Schizophrenie von Amana gewesen. Es klingt etwas seltsam - aber was für eine Rasse ist er, wie wurde Amana auf ihn Aufmerksam ohne dass Yulivee ihn auch bemerkt hat? Hmm... etwas seltsam... ich kann mir keinerlei Bild zu ihm machen. Was etwas traurig ist.

Dann fand ich es schön, dass du die anderen Geschwister von Tiranu einmal mit ins Spiel gebracht hast. Wobei ich ihnen noch gern ein bisschen mehr Charakter und zumindest Tiranu kurz an ihren Tod denken hätte lassen (ggf. auch unterbewusst mit aktivem Verdrängen, wenn er sich dem klar wird). Man denkt eben an sowas, wenn es Menschen sind die man gemocht/geliebt hat, auch wenn es das letzte ist, woran man wirklich denken will.

Ansonsten hat mir besonders gut gefallen, dass es kürzer ist als die anderen Kapitel die du schreibst. Das mag im ersten Moment nicht besonders gut ankommen - aber wenn man die Geschichte an einem Stück liest, glaub ich erleichtert es das Lesen ungemein.

Auch das Tiranu Yulivee gegenüberim Gedanken schon fast beleidigend ist finde ich gelungen ;)
Und du weißt ja, ich kann mir Tiranu besser in der Heldenrolle vorstellen als Jornowell - hab ich dir ja schonmal gesagt ;) passt also...

Viele Grüße
Flammendo

Antwort von Riniell am 04.03.2016 | 12:17 Uhr
Hallöchen Flammendo!

Weißt du was? Gestern, spät nach der Arbeit, gegen 3 Uhr nachts, habe ich mich mega gefreut, ein Review bekommen zu haben. Ich habe es unterwegs schon bemerkt, es mir aufgehoben für daheim :D Danke, ich habe mich wirklich mega gefreut! War genau das richtige nach 9 std Plackerei! Ich werde dir soviel verraten können: Der Spion ist noch nicht "abgefrühstückt". Ja, man kann sagen, er wird holprig eingeführt, aber diese knappe Anscheidung war beabsichtigt. Er soll erstmal ein Mysterium bleiben - verstehe aber, dass dies auch negativ aufgenommen werden kann.

Die Länge der Kapitel beträgt durschnittlich 8 Seiten (mit Blockabsätzen!)in Schattenspiele - das ist nicht erzwungen oder erwünscht von mir. Es werden die Szenen beschrieben, welche ich für ein Kapitel haben möchte, ohne BLick auf den Counter. Der Rest ergibt sich. Schwankungen sind da völlig, naja, normal ist nicht das richtige Wort, eher gleichbedeutend mit egal. Die nächsten Kapitel sind zufällig auch etwas kürzer (5-6 Seiten in Word), dann geht es wieder in die Länge.

Ich möchte versuchen, das zu erklären: Wenn man als "Otto-Normal-Leser" jede Woche neu beginnt, ein Update zu lesen, dann möchte man auch ein vollwertiges Stück Kuchen/der Story haben. Es ist für mein Verständnis immer etwas schwierig, nach 6-7 Tagen Pause, und die hab ich nunmal, wieder in die Story zu finden. Der Stress der Woche, Arbeit, Familie, Freizeit, andere Bücher und FFs die man gerade liest - das kann alles so viel sein, dass man Dinge aus der(/meiner/einer) Story vergisst, den Faden verliert etc. Wenn man sich dann im neuen Update gerade wieder mit der Story vertraut fühlt, warm wird und nach 2-3 Seiten herausgerissen wird, ist das arg (für mich als Leser ganz besonders).

FFs sind anders als Bücher, die man vollumfänglich kauft und sich dementsprechend aufteilen kann. Die jeweiligen Kapiel auf der Plattform sind meist regelmäßige (oft sogar monatliche) Updates, also anders betrachtet vollwertige, eigenständige Abschnitte, wie eine OS-Sammlung zum Beispiel. Jedes Kapitel hat einen eigenen Anfang, Mittelteil, einen Wert und ein Ende, das einen guten Übergang zum nächsten bereithält.

Nun verstehe ich aber auch, dass Leser, welche die Story sozusagen in einem Rutsch durchlesen, die ein oder andere sinngemäßge Wiederholung vorfinden. Dies bedeutet aber nicht, dass es für diese Leser auch nicht angenehm sein kann, nach einem Kapitel wieder aufzuhören und nach einer Pause weiterzulesen. Als Autor kann ich nicht erahnen, wann diese Leser eine Lesepause einlegen, deswegen kann ich mich auch nicht darauf einstellen. Hast du schon die Lesezeichen auf FF.de gefunden? Da kannst du dir in deiner Datenbank den Abschnitt speichern, an dem du gerade pausieren möchtest. Das Zeichen schwebt ständig neben dem Text, den du gerade liest.

Was also die Länge der Kapitel betrifft: Es ist und bleibt eine Streitfrage! Ganz klar. Ich persönlich würde immer die längere Version bevorzugen und ich denke, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass viele meiner Leser die Länge der Kapitel ganz gut finden. Eine Streit- bzw. Geschmacksfrage bleibt es dennoch! :)

Vielen Dank für das Lob! Ja, Tiranu verdrängt und ich darf anmerken: Ein ganzer Abschnitt zu Luanas Freitod wird im Kapitel behandelt. Es wird noch massig Stoff zu den Geschwistern kommen. Darauf gebe ich dir mein Ehrenwort als Autor ;) Verfasst sind mindestens sieben Szenen, die sich nur mit ihnen beschäftigen.

Liebe Grüße und wahrscheinlich bis morgen zum nächsten Update!
Riniell
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast