Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Nachteulchen
Reviews 1 bis 8 (von 8 insgesamt):
jacqui (anonymer Benutzer)
21.05.2021 | 22:45 Uhr
Was für eine zuckersüße Story, von Mord und Totschlag einmal abgesehen ;-) Habe sehr gegrinst an manchen Stellen, und das im Mai. Danke!

Antwort von Nachteulchen am 21.05.2021 | 23:57 Uhr
Das freut mich sehr. Vielen Dank :)
25.03.2016 | 11:28 Uhr
Hej Nachteulchen,

mir ist gerade aufgefallen, dass ich dir noch keine abschließende Review da gelassen habe, das hole ich jetzt nach. :-)
Auch die letzten Kapitel deines Adventskalenders fand ich sehr schön. Die verquere Romeo und Julia Anlehnung war ein unerwarteter Twist. Besonders gelungen sind mMn die letzten Kapitel, wo alle am Morgen nach dem Weihnachtsmarktbesuch aufwachen. Sehr schön fand ich es, dass du mit Lukas' E-Mail noch mal einen Bogen zum Anfang der Geschichte geschlagen hast.
Vielen Dank für das schöne Adventsleseerlebnis!

Lieben Gruß

Arkia

Antwort von Nachteulchen am 25.03.2016 | 11:33 Uhr
Hallo!
Das ist ja super lieb von dir ♡
Ich freue mich wahnsinnig, dass dir auch die letzten Kapitel noch gut gefallen haben.
und tausend Dank, dass du dich jetzt noch gemeldet hast. Das freut mich total.
LG, Nachteulchen
24.12.2015 | 11:05 Uhr
Hallo.
Was für ein Schlusswort/Schlussabsatz. Da haben die beiden also doch noch zueinander gefunden.
Die Idee mit dem gleichen Anfang nach dem Weihnachtsmarkt, um die Reaktion der Figuren zu zeigen, fand ich ja von Anfang an Klasse. Boerne mit dem Teddy ist übrigens ein Bild, das ich nicht mehr aus dem Kopf bekomme. (Muss wohl daran liegen, dass ich Jan Josef Liefers mal persönlichbei einem Tatortdreh getroffen habe.)
Herbert klaut einen Weihnachtsbaum für Frank, natürlich. So eine Aktion passt meiner Meinung nach genau zu ihm.
Nur die Auflösung des Mordes trübt die Weihnachtsstimmung ein wenig. Ich versuche mal für andere Leser, nicht zu spoilern. Aber es war zumindest für mich unerwartet, und ein bisschen was ernstes gehört eben zum Tatort dazu.
Insgesamt hat mir dei Adventskalender sehr gut gefallen, vielleicht liest man sich ja bald mal wieder. (Bei deiner Liste eigener Geschichten auf jeden Fall!)
Ich wünsche dir frohe Weihnachten,
Albus

Antwort von Nachteulchen am 24.12.2015 | 23:58 Uhr
Moin!
Hihi, wieso? Ist JJL beim Dreh etwa auch mit einem Teddy durch die Gegend gerannt ;) Aber war bestimmt voll klasse, da dabei zu sein!
Ich freue mich, dass dir mein Adventskalender gefallen hat und danke dir für deine lieben Kommentare!
Wär natürlich toll, wenn wir mal wieder voneinander hören würden :)
Bis dahin alles Liebe und erst mal natürlich frohe Weihnachten!
Nachteulchen
17.12.2015 | 20:35 Uhr
Hej Nachteulchen,

mir gefällt dein Adventskalender bis jetzt sehr gut. Besonders schön finde ich, dass du alle aus dem TO Münster Universum miteinbeziehst, und nicht nur Thiel und Boerne. Der Fall wird sicherlich noch für die eine oder andere Überraschung sorgen. Bis jetzt haben mir besonders Silkes und Nadeshdas Backen, Klemms Sissi-Marathon sowie Herbert und der Nachbarschaftsstreit gefallen.
Ich finde, du bringst die Charaktere glaubwürdig herüber und deinen Schreibstil empfinde ich als sehr angenehm.

Lieben Gruß

Arkia

Antwort von Nachteulchen am 17.12.2015 | 22:54 Uhr
Hallo Arkia!
Vielen vielen Dank für die liebe Rückmeldung.
Ich freue mich, dass dir auch die Szenen gefallen, in denen nicht Thiel und Boerne im Mittelpunkt stehen. Die Charaktere sind halt alle toll und es macht großen Spaß, sie zu schreiben!
Hoffentlich gefallen dir die restlichen Kapitel dann auch noch ;)
Danke und liebe Grüße,
Nachteulchen
16.12.2015 | 16:20 Uhr
Hello again ;-)
Zwei Drittel geschafft, sehr gut.
Schade, dass Roman und Julia sich nicht getraut haben, zu ihrer Beziehung zu stehen, wenn sie ja offenbar doch akzeptiert worden wäre.
Wobei ja wahrscheinlich doch eine Person lügt. Oder war das Motiv am Ende doch etwas ganz anderes? Wer weiß...
Die Vorstellung von der Frau Staatsanwältin bei einem Sissi Marathon ist irgendwie - gewöhnungsbedürftig. Liegt aber vielleicht auch nur daran, dass ich die Filme nicht besonders mag.
Herbert und sein Nachbar, das hat mir gefallen. Dass er eine batteriebetriebene Lichterkette im Auto hat ist aber auch ein Zufall... *Hihi*
Auch sonst habe ich nichts zu meckern, weiter so!
LG Albus

Antwort von Nachteulchen am 17.12.2015 | 10:33 Uhr
Hallöchen!
Schön, dass du immer noch mitliest.
Zu deinen Ideen bezüglich des Falls sag ich jetzt einfach mal gar nix, nech.
Höhö, ich mag die Filme auch nicht, wurde aber von meiner alten Mitbewohnerin ab und an in der Vorweihnachtszeit dazu genötigt, sie mir mit anzugucken. Und meine erste Idee war auch Frau Klemm und Sissi? Nee, das kannste nich machen. Und dann ist mir eingefallen, dass sie diesen Schlagersänger in Summ Summ Summ auch so mochte, was man nicht gedacht hätte, und plötzlich war die Idee gar nicht mehr soooo abwegig ;)
Herbert ist halt auf alle Lebenslagen vorbereitet, ne. Vor allem, wenn er schon damit rechnen kann, dass sein Nachbar vielleicht eine Lichterkette braucht. Man will ja auch schön unverdächtig bleiben ;)
Dann streng ich mich mal weiter an und hoffe, der Rest gefällt dir auch noch!
LG, Nachteulchen
08.12.2015 | 21:34 Uhr
>>Es gab heute übrigens 'nur' Silke und Nadeshda, weil ich ursprünglich eigentlich nur einzelne Szenen für die Adventszeit mit allen Charakteren aus Münster gesammelt hatte. Erst später bin ich auf die Idee gekommen, die einzelnen Kapitel über einen Fall miteinander zu verbinden.<<
Das ist ja spannend - da wäre ich jetzt gar nicht drauf gekommen. Ist aber keine schlechte Idee für eine längere Geschichte und führt dann ja auch dazu, dass die Kapitel sehr schön für sich selbst wirken können.

Mir gefällt die Abwechslung auch gut! Klar steh ich am meisten auf Thiel und Boerne ;) - aber ich mag alle Münsteraner Charaktere und freue mich immer, wenn auch die anderen mal Raum bekommen.

... den Rest bin ich ja schon auf AO3 losgeworden, aber das mußte ich hier zu Deinem Kommentar nochmal sagen!

Antwort von Nachteulchen am 09.12.2015 | 11:17 Uhr
Oooh, das ist ja lieb, dass du dich hier auch nochmal meldest! Danke!
Für mich funktioniert es so vor allem auch ganz gut, mal was Längeres zu schreiben. Ganz am Anfang dachte ich sogar, ich könnte einfach Drabbles schreiben, die gar nicht groß zusammenhängen, sondern nur das weihnachtliche Motiv immer mal wieder aufgreifen (so was hatte ich vor Jahren schon mal für Harry Potter gemacht), aber so kurz konnte ich mich dann doch nicht fassen. Thiel und Boerne eignen sich einfach nicht so richtig dazu, sich in 100 Worte pressen zu lassen ;) Und irgendwann dachte ich dann, wenn's schon länger wird, dann auch mit richtigem Zusammenhang inkl. Fall. Nur dass der dann halt nicht immer im Vordergrund steht.
Ich mag Thiel und Boerne halt auch am liebsten, aber ich hab jetzt festgestellt, dass es auch echt Spaß machen kann, die anderen zu schreiben, weil die halt auch einfach toll sind. Und ich muss sagen, dass besonders Frau Klemm es mir im Moment angetan hat :)
08.12.2015 | 15:02 Uhr
Hallo nochmal.
Schön, dass die Ermittlungen auf dem Weihnachtsmarkt Boerne und Thiel neue Erkentnisse gebracht haben. Neue Erkenntnisse im privaten Bereich lassen ja anscheinend noch auf sich warten...
Also, nicht das der Fall nicht interessant wäre, aber bei Münster Tatorten sind die zwischenmenschlichen Beziehungen doch mindestens genauso wichtig. Das gefällt mir ja so an deiner Geschichte, du triffst ein gutes Mengenverhältnis von beidem.
Besonders positiv ist mir das siebte Kapitel aufgefallen. Eine typische Thiel-Boerne-Szene, die Handlung wird ein ganzes Stück weitergebracht, dazu noch Shakespearezitate und ein wirklich gelungener Schlusssatz. Toll gemacht.
Dass es heute 'nur' Silke und Nadeshda gab, hat mich anfangs etwas gewundert, ich kann mich aber nicht darüber beschweren. Immerhin erfährt man über die beiden ja sonst eher weniger.
Das war's für heute.
LG Albus

Antwort von Nachteulchen am 08.12.2015 | 16:49 Uhr
Moin!
Es freut mich, dass dir sowohl der Fall als auch die weihnachtlichen/zwischenmenschlichen Geschehnisse gefallen!
Es gab heute übrigens 'nur' Silke und Nadeshda, weil ich ursprünglich eigentlich nur einzelne Szenen für die Adventszeit mit allen Charakteren aus Münster gesammelt hatte. Erst später bin ich auf die Idee gekommen, die einzelnen Kapitel über einen Fall miteinander zu verbinden. Von daher wird es noch ein paar wenige Kapitel geben, in denen Thiel und Boerne nur am Rande oder auch gar nicht vorkommen. Ich hoffe, das tut dem Spaß beim Lesen keinen Abbruch ;)
Herzlichen Dank auf jeden Fall für deinen ausführlichen tollen Kommentar und das Lob *knuddel*
Ganz viele Grüße,
Nachteulchen
03.12.2015 | 18:50 Uhr
Hallo.
Ein Toter im Weihnachtsbaum, das ist ja mal ausgefallener Schmuck. Eine tolle Idee, wirklich.
Den Charakter meiner Lieblingsermittler finde ich bisher sehr gut getroffen.
Also: Ein spannender Mordfall, weihnachtliche Atmosphäre, ein guter Schreibstil und Slash, der sich durch den Mistelzweig ja bereits andeutet, machen für mich einen idealen Adventskalender aus.
Ich werde die Geschichte auf jeden Fall weiter verfolgen.
LG, Albus

Antwort von Nachteulchen am 04.12.2015 | 10:28 Uhr
Hallo Albus!
Ich freue mich sehr, dass dir mein Adventskalender bisher gefällt. Besonders glücklich bin ich, dass du die Charaktere gut getroffen findest.
Danke für deine lieben Worte und das Lob und viel Spaß bei den weiteren Türchen ;)
LG, Nachteulchen
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast