Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 4:
25.12.2015 | 16:55 Uhr
Hallo Ela:)
Ich hab das Kapitel schon dreimal gelesen - so wie die anderen auch - weil ich so viel Spass daran habe.
Amilia hat sich also einen gewissen Humor zugelegt. Mit Kili an ihrer Seite braucht sie den auch. Ich finde sehr lustig, dass er diesen Humor nun in manchen Situationen ein bisschen fürchtet. Natürlich amüsiert sie sich ein bisschen über seinen Aufzug und über seine Nervosität, Tharja könnte vielleicht ausplaudern, dass sie ihn in eine peinliche Lage gebracht hat. Natürlich ganz arglos. Das Kind hat ja keine Ahnung. Sehr lustig, dass Kili Amilias Humor auch ungewollt herausfordert. Z.B., wenn er behauptet, sie habe sich in ihn verlieben müssen, zwangsläufig, weil ihr mit den bartlosen Elben in Bruchtal vorher noch kei richtiger Mann begegnet sei :D........ Gut. Manchmal hat er wohl auch das letzte Wort: "Ein Zwerg muss nicht zu Kräften kommen. Um Dich zu verführen, brauche ich keine Erdbeeren." Aber manchmal überlässt ihm Amilia das letzte Wort vielleicht auch gern ;).
Fili braucht gar nicht mit Dwalin durch die Gasthäuser zu ziehen. Um Frauen kennenzulernen, nimmt er Tharja auf Spaziergänge durch den Berg mit. Ein Erfolgsmodell! Der ohnehin schon begehrteste Junggeselle mindestens im ganzen Erebor kümmert sich liebevoll um seine kleine Nichte. Und die kleine Prinzessin ist niedlich. Die Frauen werden regelrecht dahinschmelzen. Und wenn Tharja auch noch für ihren Onkel eine Vorauswahl trifft, braucht Fili sich gar nicht mehr bemühen.
Kili ist also hilflos gegen den Charme seiner Tochter.........Er kann gar nicht glauben, dass sie Erwachsene mit Welpenblick und Methode um den Finger wickelt........Wie soll sie denn auf so was kommen????
Dwalin würde vermutlich viel lieber eine herzhafte Rechte von Tharjas Papa entgegennehmen, als zum Kaffeekraenzchen mit ihren Puppen geladen zu werden. Das Bild dazu ist köstlich. Dwalin! Mit Puppentaesschen am Kindertisch......
Ein ganz grosses Dankeschön an Dich für diese Geschichte. Was für ein wunderbares Weihnachtsgeschenk!
Bis zum nächsten Mal und ganz liebe Grüße!
Luise

Antwort von Elanor-Sonnenstern am 26.12.2015 | 13:44 Uhr
Hallo liebe Luise,

ein ganz großes Dankeschön dafür, dass Du mir bei jedem der 4 Kapitel so fleißig ein Review geschrieben hast :-)
Darüber freue ich mich wie immer sehr :-)Ich bin sehr gerührt, dass Du die Kurz-FF als Weihnachtsgeschenk bezeichnet hast :-)))

Es macht mich immer sehr glücklich, wenn Leser Freude an meinen Geschichten haben :-)

Du hast die Kapitel 3 mal gelesen? Wahnsinn....dann könntest Du doch für mich Korrekturlesen machen..... ich lese sie nämlich auch immer so oft ;-)

Das stimmt wohl, dass Amilia bei einer Horde Zwerge im Erebor ein wenig Humor braucht ;-) Vor allem bei Kíli und seinen ganzen Ideen.
Na ja....die beiden kennen sich nun über 7 Jahre und wissen schon, wie sie den anderen ein wenig necken / reizen können und "reiben" sich daran gerne ein wenig. Allerdings wissen sie auch, dass sie in gewissen Situationen einfach mal nachgeben müssen. Vermutlich würde Amilia immer das letzte Wort haben, da sie wortgewandter ist und Kíli ist halt sehr... na ja ich nenne es mal leidenschaftlich und körperlich sehr viel stärker :D Ich weiß nicht, wie ich das anders schreiben soll, auch wenn das jetzt doof klingt. Aber sie werden sich da schon arrangiert haben.
Ich finde das immer sehr bemerkenswert, dass Du das erkennst, was ich in meinen Kapitel "vermitteln" möchte. Schließlich kann das auch immer anders interpretiert werden.
Aber auch Kíli ist ein wenig "erwachsener" geworden, hat aber immer noch so seine Flausen im Kopf, die er sicherlich niemals völlig ablegen wird.

Und zu Fíli....bleibt nur zu hoffen, dass die Damenwelt nicht denkt, dass es seine Tochter ist. Aber das wird sich sicherlich unter den Zwergendamen herumgesprochen haben, wer der begehrteste Junggeselle des Erebors ist (neben Thorin natürlich).

Kíli denkt bestimmt, dass Tharja den Welpenblick von der Mama hat :D Aber gegen den Charme von 2 Frauen hat er es auch echt nicht leicht....wird Zeit, dass er männliche Unterstützung bekommt. Vielleicht erfüllt sich sein Wunsch ;-)

Ich muss zugeben, dass mir Tharja auch sehr ans Herz gewachsen ist. Weitaus mehr, als meine eigentliche OC...

Der arme Dwalin....er muss für vieles bei mir den Kopf hinhalten.... Ziegenflüsterer und anderes in meiner anderen FF ;-)

Ich wünsche Dir noch ein schönes restliches Weihnachtsfest :-)

Was bin ich froh, dass ich noch diese Antwort geschafft habe, bevor es zum nächsten Kaffeetrinken geht....

Viele liebe Grüße
Ela
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast