Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Smaraya
Reviews 1 bis 9 (von 9 insgesamt):
03.11.2020 | 22:32 Uhr
Hallo!

Mir hat dieser Text sehr sehr gut gefallen. Die Worte passen unglaublich gut zu den Prompts/Aufgaben und sind dabei auf gewisse Art und Weise poetisch. Ich hatte am Ende sogar kurz Gänsehaut.

Danke für's Hochladen!

Liebe Grüße :)

Antwort von Smaraya am 29.12.2020 | 16:24 Uhr
Danke für deine wundervolle Rückmeldung! :-)
Alles Liebe
~ Smara ~
01.01.2018 | 14:58 Uhr
Wirklich eine schön (traurige) Geschichte.
Ich bin echt begeistert, wie du mit so wenig Worten eine ganze Geschichte erzählen kannst.
Die Handlung und die Charaktere sind klar, was gar nicht so einfach bei so wenig Wörtern ist.

Frohes neues Jahr und liebe Grüße
Felicitas

Antwort von Smaraya am 01.01.2018 | 15:09 Uhr
Wow, das ist gerade echt gruselig ... Ich habe IN DIESEM MOMENT ein Review zu einer anderen "20 Worte"-Geschichte verfasst - und dann blinkt das Review hier bei mir auf O____O Gruselig :O

Jedenfalls vielen lieben Dank für dein Feedback. Gerade bei einem solch alten Projekt freut es mich immer sehr *freu*

Liebe Grüße und ebenfalls ein Frohes Neues!
~ Smara ~
24.07.2017 | 00:11 Uhr
Neeiiiiin, ich bin ja schon durch! :'( Ach, diese Kapitel waren wirklich, wirklich schön. Teilweise fast zu viel für mein armes, fluffiges Herz... Vor allem die Worte, die die letzten Schritte begleiteten. Du hast eine weitere Empfehlung bekommen!

Als Antwort zu deiner Antwort: Bis jetzt bin ich bei diesem Projekt noch nicht dabei, aber ich baue meinen Account gerade erst so richtig auf. Ich nehms mit auf meine Könnte-ich-ja-mal-schreiben-hoffentlich-schreib-ich-auch-mal-was-anstatt-nur-darüber-nachzudenken-Liste auf. *lach* Also vielleicht wirklich bis bald bei meinen Geschichten. ^^

Antwort von Smaraya am 24.07.2017 | 12:16 Uhr
Huhu!

Vielen lieben Dank für deine netten Worte und das Sternchen! Es freut mich, dass gerade mein Anfangswerk hier, mit dem ich damals auf ff.de angefangen habe, noch gelesen wird und ein Review bekommt =) Es gefällt mir nach wie vor sehr gut und du hast recht, die "letzten Schritte begleiten" sind echt ... heftig Q__Q

Als Antwort zu deiner Antwort auf meine Antwort (xD):
Ich kann dir nur wärmstens empfehlen, mit einem solchen Projekt anzufangen. Die festen Vorgaben und die überschaubare Arbeit bringen einfach schon schnell tolle Ergebnisse hervor, genau das, was man am Anfang braucht. Also bis bald bei deinen Geschichten! =)

Liebe Grüße
~ Smara ~
22.07.2017 | 23:55 Uhr
Wow. Das trieb mir direkt ein wenig Wasser in die Augen. Mir gefällt sehr, wie du Liebe, Verbundenheit und schlicht Menschlichkeit siehst. Wie da zwei Menschen miteinander gehen, und das in aller Konsequenz, auch wenn es schmerzhaft ist. Aus deinem Profil weiß ich, dass du ausführliche Reviews magst, ich befürchte nur, dass ich gar nix schreibe, wenn ich zu lange hieran feile. Ich hab ja auch noch einige Kapitel vor mir, auf die ich mich ziemlich freue. :)

Antwort von Smaraya am 23.07.2017 | 00:38 Uhr
Hey!

Oh, jemand, der Profile liest, gefällt mir! =D Stimmt, ich mag ausführliche Reviews, aber das heißt keineswegs, dass ich nicht auch kurze Reviews mag ^^ Gerade bei solch kurzen (und nur marginal zusammenhängenden) Texten ist ein langes Review ja recht schwierig. Du hast schon alles untergebracht, was mir wichtig zu erfahren ist - also danke dafür <3
Muss gleich mal gucken, ob du auch bei dem Projekt mitmischst! Wenn ja: bis bald auf deiner Reviewseite, hihi. Wenn nein: vielleicht liest man sich ja trotzdem hier oder anderswo nochmal, würde mich freuen! =)

Lieber Gruß
~ Smara ~
20.05.2016 | 20:59 Uhr
Heyhey!
Hab grade dein zwanzig Worte Projekt gefunden und ich hab mich sehr gefreut, denn ich finde dieses Projekt immer sehr inspirierend :)
Ich muss sagen, es ist dir wirklich sehr gut gelungen! Ich fand es so schön, vor allem, weil es mich ein bisschen an mich selbst erinnert hat, auch wenn nicht wegen einem Austauschschüler/in (irgendwie klingt der Satz komisch...)
Ich hab auch mal versucht das mit Prosa zu machen, aber es ist so verdammt schwer! Also ein großes Lob an dich!
LG
Frisa :)

Antwort von Smaraya am 20.05.2016 | 22:33 Uhr
Hey Frisa!

Freut mich sehr, dass du mir ein Review da lässt, das ist ja nicht alltäglich. Danke für das Lob! \(^_^)/ Ich persönlich fand es viel schwieriger, im Fandom zu schreiben als in der freien Prosa =D
Ich hoffe sehr, dass es bald wieder ein neues 20-Worte-Projekt gibt, ich mag es wirklich sehr =)

Liebe Grüße und vllt bis irgendwann mal wieder!
~ Smara ~
24.04.2016 | 17:54 Uhr
Hey hier bin ich!
Ich hab noch keine zwanzig Worte gelesen, die nicht in einem Fandom spielen. Und ich muss sagen, dass ich echt beeindruckt bin.
Ich habs bisher noch nicht hingekriegt das Projekt mit OCs zu machen und du haust da gleich sowas raus!

Ich finde die Umsetzung wirklich sehr schön, das war so ziemlich genau das was ich mir vorgestellt habe. Das letzte Wort hat mir gefallen. Normalerweise liest man immer nur den Namen (mache ich selber) und du nimmst 'Wiedersehen' Ich finde das sehr passend wirklich.
Und jetzt weiß ich nicht was ich noch sagen soll...

Also danke das du zu meinen 20 Worten sowas schönes geschrieben hast!!!
GLG
Sammy

Antwort von Smaraya am 24.04.2016 | 20:19 Uhr
Hey Sammy!

Oho, der Projektleiter selbst gibt sich die Ehre, mir ein Review zu hinterlassen *-* Fühle mich sehr geehrt =D
Das letzte Wort ist wirklich immer am schwierigsten, finde ich auch. Es gibt einfach nur sehr wenige Worte, die selbststehend das Ende bzw. die Zusammenfassung einer ganzen Geschichte ausdrücken können (Aufforderung an alle: Erfindet mehr solcher Worte!!!). Ich bin auch noch nicht mit allen letzten Worten meiner anderen Beiträge zu diesem Projekt völlig zufrieden, aber muss wohl oder übel auf eine passende Eingebung warten ^^

Jedenfalls danke für dein Review und deine netten Worte, sie haben mich sehr gefreut!
Viele Grüße
~ Smara ~
Spades (anonymer Benutzer)
24.04.2016 | 16:26 Uhr
Hallöchen!

Da ich es diese Woche (noch) nicht geschafft habe, dir zu mailen, ersatzweise ein kleines Review zu deinem 20-Worte-Projekt.
Zugegeben, ich verfolge das schon eine ganze Weile. Das ist dir sicher aufgefallen, weil ich es ja favorisiert habe. Für jemanden, der sowieso die Angewohnheit hat, kurz und knackig zu schreiben und mit wenigen Worten viel auszudrücken, bietet sich so was natürlich an. Und du zeigst auf beeindruckende Weise, wie man mit wenig viel zum Ausdruck bringen kann und wie überflüssig oftmals zu ausschweifende Beschreibungen sind.

Gerade habe ich deine Austausschüler-Geschichte gelesen und war wieder wirklich gerührt. Wie alle anderen, hier von dir veröffentlichten Projekte, hat diese kleine Geschichte, die doch eine sehr, sehr große und mächtige werden kann, etwas bittersüßes, dessen Wirkung man sich kaum entziehen kann.

Die Stimmung wechselt unglaublich schnell und auch, wenn man das Ende eigentlich schon kennt, wünscht man sich doch hin und wieder ein anderes - gerade dann, wenn schon die Überschrift vermuten lässt, dass es kein Happy End geben wird. Bei der Geschichte mit dem Austauschschüler ist das Ende ja nun offen.
Und wir Leser können nichts anderes tun, als dem Neuen und der Alten zu wünschen, dass sie sich tatsächlich bald wiedersehen.

Kurzum, du hast verstanden, was mit dem Projekt gemeint ist. Und ich gebe zu, dass ich keinen Vergleichspunkt habe, weil ich bisher nur deine Interpretationen des Projekts gelesen habe. Werde das aber nachholen, da es mich nun wirklich interessiert und eigentlich möchte ich ja auch eine fundierte Meinung dazu abgeben.
So kann ich nur vom emotionalen Standpunkt ausgehen und bekunden, dass es mich wirklich fasziniert, was du hier veröffentlichst und ich es jederzeit wieder gerne lese.

LG, Black

PS: Du wirst evtl. mitbekommen, dass ich später an diesem Tag noch etwas Neues von mir hochladen werde. Bitte sieh dieses Review nicht als Aufforderung, mir darauf auch was zu kommentieren! Lies es, wenn du willst, kommentier es, wenn du willst, wenn du nicht willst, dann lass es bleiben. Schlimm genug, wenn man sich als Autor selbst Druck macht - dann sollten wir uns doch nicht auch noch gegenseitig Druck machen^^

Antwort von Smaraya am 24.04.2016 | 20:16 Uhr
Huhu!

Wie immer eine Freude, von dir zu lesen! ^^
Haha, ja, stimmt. Gerade für mich kurz-und-knackig-Schreiberin ist dieses Projekt himmlisch =D
Danke für das Lob! Ich muss zugeben, dass es zunehmend schwieriger wird, sich Geschichten für dieses Projekt auszudenken, die nicht alle in Person A trifft Person B, A und B verlieben sich und a) heiraten oder b) trennen sich wieder enden. Es ist auch ziemlich anspruchsvoll, die plötzlichen Stimmungswechsel, wie du sie nennst, irgendwie logisch einzubauen und zu erklären, da sie ja wirklich sehr abrupt oft kommen. Aber noch hat keine gemeckert ^^

Huh, gerade die Überschrift (ÜBERWINDEN!) deutet für mich das Happy End eigtl an :O Happy End ist ja nicht gleich Option a) von oben, sondern kann auch in einer ewig andauernden (Brief-)Freundschaft bestehen ...

Ich habe leider auch nicht sehr viele Vergleiche, da die allerallerallermeisten Projektbeiträge in irgendwelchen Fandoms spielen und alle (wirklich alle xD) auf der Liebes-Beziehungs-Schiene fahren. Finde ich nicht schlimm, aber doch etwas schade, weil es sich dadurch doch etwas wiederholt und man so nicht alle Facetten dieses Projekts abdeckt.

*winkewinke* und thx fürs Review!
~ Smara ~

PS: Alles klar xD Bin schon gespannt, was es sein wird! ^^
27.03.2016 | 19:55 Uhr
Hallöchen :)
Ich muss sagen, dass mir deine Umsetzung des Projekts echt sehr gut gefallen hat :)
Manchmal sind einem echt fast die Tränen gekommen ^^
Liebe Grüße
Anna

Antwort von Smaraya am 27.03.2016 | 21:10 Uhr
Hey Anna!

Vielen Dank für dein Review, es freut mich immer wieder, die Meinung anderer zu lesen =) Awwww.... Das ist ein großes Lob, danke!

Liebe Grüße zurück
~ Smara ~
10.12.2015 | 15:50 Uhr
Ich fand es schade, dass sich bisher noch niemand dazu aufgerafft hat, eine Review zu diesem Werk zu schreiben, daher mache ich einfach mal den Anfang. :)

Zunächst einmal fand ich die Grundidee sehr schön und ebenso schön umgesetzt! Trotz der Kürze der einzelnen Passagen baut sich in Gedanken eine Geschichte auf, in denen man viele Ereignisse und Emotionen erkennen kann. Bei jeder neuen Situation baute sich vor meinem inneren Auge eine neue Szene auf, welche zeitlich zwar vermutlich weit von der vorherigen Szene entfernt ist, aber dennoch eine chronologische Reihenfolge bildet! Der allgemeine Stil des Textes überträgt die jeweilige Atmosphäre wirklich hervorragend und gefällt mir allgemein wirklich sehr gut. :) Was mir besonders gut gefallen hat waren die Situationen an sich, die ich häufig aus meinem eigenen Leben wiedererkannt habe, was vermutlich auch ein Grund dafür war, dass ich mir die Ereignisse so gut vorstellen konnte. Jedenfalls merkt man sehr deutlich, dass hier eine Menge dichterische Erfahrung zum tragen kam!

An und für sich kann ich keine negativen Punkte erkennen, was wohl auch daran liegt, dass du schon so extrem lange Geschichten und Gedichte schreibst. Eigentlich war diese Review auch mehr als allgemeine Anerkennung statt als Kritik bzw. Verbesserungsvorschlag gedacht und ich hoffe, du freust dich ein wenig darüber. Auf alle Fälle werde ich auch weiterhin lesen, was deiner Feder entstammt. :)

Liebe Grüße!

Antwort von Smaraya am 10.12.2015 | 16:56 Uhr
Hey Drache!

Vielen lieben Dank für dein Feedback - ich hab mich nicht nur ein bisschen, sondern wahnsinnig gefreut! =) Allgemeine Anerkennung tut wirklich gut und ist umso kostbarer, wenn sich jemand wie du die Zeit dafür nimmt und ein Review dafür verfasst - danke!

Überwältigte Grüße zurück
~ Smara ~
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast