Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Fliederchen
Reviews 1 bis 25 (von 29 insgesamt):
16.08.2019 | 23:53 Uhr
Ich hab ja wirklich keine Ahnung, ob du hier noch mitliest, aber ich bin gerade sowas von in meiner "Hannibal-Phase", nachdem ich alle vier Bücher der Reihe doppelt hintereinander weggelesen habe, dass ich fast schon verzweifelt nach guten FF's gesucht habe. So bin ich auf deine gestoßen - und man findet ja so wenige, wo man nicht schon wegen der Rechtschreibung aufhören "muss".
Und ich finde es so furchtbar schade, dass du offenbar aufgehört hast mit dieser tollen Story. Ehrlich, ich kenne aktuell niemanden, der meine Faszination für Hannibal teilt, ich fände es so wunderbar, wenn du deine Muse wieder findest..
Wenn du Lust auf Austausch hast, kannst du dich gern melden. Ich hab schon überlegt, dir gleich privat zu schreiben, aber ein Review beflügelt vllt mehr..? :)

Also nochmal ganz großes Lob an dich, du hast eine wunderbare, klare Schreibweise. Und hiermit meine ich all deine Hannibal-FF's, denn ich habe sie gerade alle gelesen ;)
Darf ich nochmal betteln? Bitte, bitte schreib weiter! :)

Antwort von Fliederchen am 27.08.2019 | 12:21 Uhr
Lieben Dank für deine Worte, ich habe dir eine Nachricht geschickt.
Liebste Grüße-
12.12.2018 | 14:37 Uhr
Wie schade das an dieser Stelle abgebrochen wurde.....
Hätte unglaublich gern zu ENDE gelesen ^^
glaub hab mehr abgebrochene als fertiggestellte Geschichten in meinen Fav Listen ^^

Aber ich darf mich eig auch nicht aufregen xD
vlt entschließt du dich irgendwann mal weiter zu schreiben....ich würde auf jeden Fall lesen UND auch ein Review da lassen *Bestechungsversuch* xD

glg
Lieselotte

Antwort von Fliederchen am 15.12.2018 | 13:25 Uhr
Weißt du was lustig ist?
Ich habe gerade überlegt, diese Geschichte zu löschen, hab mich angemeldet und dann deinen Review gelesen. Freut mich so so sehr, dass sie dir gefällt. Du kannst dir nicht vorstellen, wie ich das Schreiben vermisst habe.
Ich habe zugegebenermaßen den Faden verloren, aber vielleicht finde ich den ja wieder? Ich versuche es zumindest.
Danke, für den Kommentar zur richtigen Zeit, welcher mit dran erinnert hat, dass ich Geschichten die wie meine Kinder sind, nicht einfach löschen sollte.

Liebst Grüße, Fliederchen
04.08.2016 | 01:33 Uhr
Hallo,

Und da meldet sie sich wieder! Wie schön!

Tony ist tot! Finde ich super! Ich hasste diesen Typen so sehr! Und ich hoffe, dass es die Person war, von der ich denke, dass sie es war. Ja, ich kann mich noch gut an das Geschehen erinnern, bei guten Geschichten bleibt mein Gedächtnis länger auf Trab...
Was bleibt mir zu sagen? Tolles Kapitel! Mach nur weiter so!

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

Ta-Ta,
Lena

Antwort von Fliederchen am 05.08.2016 | 15:06 Uhr
Ach Lena, dass tut so gut einen Kommentar zu lesen.
Schön,dass es dir gefällt, dass ist ja für einen Autoren das höchste Lob.
Allerliebste Grüße-
14.03.2016 | 01:07 Uhr
Huh, da ging meine Rechtschreibung aber mal einen reissenden Bach runter! Sorry dafür ;)

Ich wollte nur noch kurz antworten: Natürlich kann ich damit leben haha
Mich stört das ehrlich gesagt nur dann, wenn die oder derjenige sich überhaupt keine Gedanken darüber macht . Aber deine Erklärung macht ja Sinn ;) Es hat mich auch nur gewundert.
Also bis zum nächsten Kapitel!

Ta-ta :D
13.03.2016 | 18:07 Uhr
Halli Hallo!

Was soll ich sagen? Dein Puppenaugen ist einfach unglaublich toll!
Ich freu mich schon sehr auf die nächsten Kapitel :)
Du bringst die Charaktere sehr authentisch rüber, vorallem Hannibal könnte nicht akkurater sein! Man hat das Gefühl, es wäre eine real existierende Fortsetzung, eine alternative zu "Hannibal".
Das einzige, was mich irritiert, ist die Zeit, in der das spielt. Zwei Jahre nach der Flucht Hannibals... nach seiner ersten? Oder nach seiner zweiten? Denn nach der ersten wäre es ja erst mitten in den Neunzigern. Und da gab es ja noch weder Smartphones noch Frozen ;) Oder Youtube. Das wäre noch interessant zu wissen. Es ist mir immer wichtig, dass solche Details korrekt sind... allerdings finde ich deine Geschichte so fesselnd und genial aufgebaut, dass mir das ausnahmsweise mal am Hintern vorbei geht :D
Also Hut ab!

Und Bis bald, hast dir einen weiteren Leser gesichter ;)

Tata

Antwort von Fliederchen am 13.03.2016 | 18:39 Uhr
Hallo,
erst einmal vielen, vielen lieben Dankfür den unglaublichen Review. Ich freu mich unglaublich drüber!
Zu deiner Frage: Puppenaugen setzt wie "Hannibal" nach "Das Schweigen der Lämmer" ein, quasi als Hannibal-Ersatz. Hannibal endet ja 2002? 2003?.
Eigentlich wollte ich in dem Zeitschema bleiben, aber umehrlich zu sein, harkt die ganze Zeitrechnung von Harris. Ich hab daher alles über Board geschmissen und Puppenaugen in das 21. Jahrhundert gesetzt. DVD-Player sind ja auch schon eine eig alte Kiste, ebenso wie Sex and the City, ein Renner in den 90ern war. ;) Politische Sachen, die unser Zeitalter prägen, lasse ich aber weg. So kann sich jeder überlegen, ob er es lieber 2000, 2005 oder 2016 spielen lässt.
Ich hoffe, es stört dich nicht zu sehr und du kannst damit leben, ich freuemich aber wahnsinnig, dass ich eine neue Leserin gewonnen habe.
Vielen, vielen Dank!!!!!
Allerliebste Grüße, Fliederchen
05.02.2016 | 16:06 Uhr
Hallo,
bei dem ganzen Stress kann ich verstehen, wenn man mal etwas liegen lässt. Bei mir kommen die Kapitel nur einmal im Monat, weil ich es nicht anders schaffe.
Trotzdem bin ich sehr froh, dass es hier weitergeht.^^
Das wird immer verzwickter. Was muss eine Mutter seinen eigenen Kind angetan haben, dass dieses so psychisch krank wird? Aber wenn ich so überlege ist es gar nicht so merkwürdig, dass er in der Lage war Suizid zu geben. Dieses kindliche Verhalten ist scheint eine Form von Regression zu sein und der Suizid von Autoagression, welches beides mit dem Todestrieb in Verbindung gesetzt werden kann(siehe Freud). Na mal schauen, was noch hinter diesem Mami steckt.
Übrigens war es sehr schön, dass du dich auf den Brief aus SOTL bezogen hast, auch wenn es mir nicht behagt, dass Krendler anscheinend von dem Brief weiß.

Dann noch einen schönen Tag.
Liebe Grüße
Julia

Antwort von Fliederchen am 05.02.2016 | 19:41 Uhr
Vielen, vielen lieben Dank.
Oh, da weiß einer Bescheid ;) Ich hab einwenig bei Wikipedia nachgelesen, um festzustellen ob das alles so hinhaut.
Ich verbinde gern ein paar Elemente aus den Büchern,bei dieser fantastischen Vorlage.
Freut mich aber das es dir gefällt, bis zum nächsten Mal.
Liebste Grüße-
05.02.2016 | 15:34 Uhr
Hey,
Ja sehr viel mehr wissen wir nicht, nur Andeutungen, die aber alle nichts Gutes verheissen ;)
Übrigens ist Foster natürlich die bessere Clarice, echt schade, dass sie im andern film nicht mitspielt. Aber der Geheimdienst war noch in fast keiner Geschichte sympathisch, so auch hier, vor allem Krendler ist ein Aas, von dem ich gar nicht wissen will, auf was für eine wunderbare Idee er da unter seinen Sternen gekommen ist. Zumindest ist Hannibal mal aus dem Schlafzimmer entkommen :P Jaja und sobald er mal nicht aufpasst, passiert Clarice am Ende etwas...
Diese Notiz war sehr komisch, dieses Mami im allg., bäh ^^
Der Stress befällt alle mal hin und wieder, hoffentlich ist es grade ein bisschen entspannter ;)
Lg

Antwort von Fliederchen am 05.02.2016 | 19:42 Uhr
Vielen lieben Dank!
Ja, Irrungen, Wendungen und offene Fragen sind hier an der Tagesordnung. Wäre aber langweilig wenn ich dich aufkläre, Krendlers Idee gibt es früh genug.
Freut mich sehr, dass es dir gefällt.
Liebste Grüße-
16.12.2015 | 22:11 Uhr
Hey, ich bin gerade auf deine Geschichte gestossen und bis jetzt find ich sie echt gut! Du hast einen sehr angenehmen und passenden Schreibstil, die Personen handeln recht nachvollziehbar und es ist spannend, die verschiedenen Sichtweisen zu lesen. So brutal Hannibal auch sein kann, soweit wirkt er bei dir echt symphatisch (wer kann das leugnen, bei den Manieren und Charme?) und seine Erinnerungen an Mischa, uhh macht traurig, da versteht man ihn beinahe. Schade, dass eine Zukunft für ihn und Clarice fast unmöglich ist. Das mit dem Schal ist ja unerhört von Greenwood, wenn Hannibal das rauskriegt, ist er dran, aber lass ihn noch länger an der Geschichte teilhaben, auch wenn er ein Ekel ist ist die Entwicklung von ihm zum Liebhaber und Hannibals Eifersucht interessant und sehr ausbaufähig in Zukunft. Na, die Mordgeschichte im Hintergrund wirft echt Rätsel auf, wie im Tatort stellt man sich da alles mögliche vor, oh mann, Kinder... -.- echt traurig, und vorbei ist es wohl noch länger nicht! Bin sehr gespannt, wies weitergeht :)
Lg

Antwort von Fliederchen am 19.12.2015 | 00:07 Uhr
Hallo,
wow was für ein netter Review!
Ich freu mich immer so unglaublich, wenn mir Leute sagen, dass ihnen gefällt was ich mir da so zusammen schreibe, vor allem wenn ich von denen noch nie einen Review bekommen habe :) (NEIN, das ist KEIN Vorwurf, ich freu mich wirklich!)

Ich finde Greenwood bringt ein paar nette Intrigen in die Geschichte und ich kann dir versprechen, er wird Clarice und vor allem Hannibal das Leben schwer machen.

Mit Hannibal hatte ich am Anfang ziemliche Probleme. Ich konnte mir eine nette Seite einfach ums verrecken nicht vorstellen, BIS ich die Bücher gelesen habe. Dann hat alles viel mehr Sinn gemacht. Falls du das noch nicht getan hast, vergiss zumindest den Film "Hannibal". Das Buch ist so viel besser (aber der Film zum SdL ist grandios, nobody is better than Foster), daher ist meine Clarice auch eher an Fosters Äußeres angelehnt.

Liebste Grüße, Fliederchen
09.12.2015 | 15:13 Uhr
Guten Tag,
ich freue mich hier wieder eine Review hinterlassen zu können.
Clarice scheint so wie es aussieht von einem inneren Konflikt getrieben zu sein, zum Thema Greenwood. Hier zeigt sich wieder, wie ausgeklügelt die Figuren alle zusammenhängen. Während sie über Tony nachdenkt, sieht Hannibal sich bei ihm zuhause um. Einfach klasse.
So ein Gedächtnispalast ist etwas Feines. Einfach hinein fliehen und abschalten, wenn man es braucht.
Mal schauen, wie Hannibal aus seiner misslichen Lage wieder hinauskommt. Zudem bin ich gespannt, inwieweit der Suizid von Brand hilft, den Fall aufzurollen und zu lösen.
Dann noch einen schönen Tag.^^
Liebe Grüße
Julia

Antwort von Fliederchen am 11.12.2015 | 13:16 Uhr
Vielen lieben Dank!
Tja, da sei mal weiter gespannt ;)
Bis bald und liebste Grüße-
09.12.2015 | 07:05 Uhr
Guten Morgen,
Nach langer Zeit darf ich hier einmal wieder ein Review hinterlassen. Das freut mich, das kann ich dir sagen.

Armer Hannibal! Unter dem Bett möchte ich auch nicht liegen. Gott sei dank hat er seinen Gedankenpalast! Was würden wir alle nur ohne diesen Prachtbau im Kopf machen?
Und Michael Brand, tja, was soll ich sagen? Es zeigt sich, dass auch unterentwickelte Menschen mit einem IQ von nicht einmal 60 es fertig bringen können, Suizid zu begehen. Aber ob er selbst daran schuld war? Ich denke, dass wirst du noch klären. Schön, dass es weiter geht.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und bis bald.

Ta-Ta,
L.

Antwort von Fliederchen am 11.12.2015 | 13:18 Uhr
Vielen lieben Dank!
Ja,möglich ist alles... Warten wir ab ;)
Bis zum nächsten Mal; liebste Grüße-
18.11.2015 | 15:53 Uhr
Hallo,
wieder ein super Kapitel.
Ich denke sehr wohl, dass dieser Michael Brand dazu in der Lage ist. Selbst Kinder, welche den Unterschied zwischen recht und unrecht noch nicht kennen, können dazu in der Lage sein Menschen umzubringen.
Dieser verfluchte Greenwood regt mich nur auf. Und Hannibal tut mir in dem Fall nur Leid. Vor allem mit dem Ende des Kapitels lässt du einen bedrückt zurück, was ich aber nicht als negativ ansehe.

Dann wünsche ich dir noch einen schönen Tag. ^^
LG
Julia

Antwort von Fliederchen am 18.11.2015 | 19:52 Uhr
Vielen lieben Dank.
Alle hassen Greenwood, aber ich brauche ihn, er sorgt für die Prise Gemeinheit.
Hannibal wird wirklich gequält, aber er quält mich auch beim Schreiben. Ich hab immer Angst, dass er zu OoC wird.
Aber er wird sich auch wieder fangen.
Liebste Grüße-
18.11.2015 | 07:10 Uhr
Hey,
Ein gutes Kapitel. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Warum glaubt denn keiner, dass dieser Michael Brand für die Morde verantwortlich ist? Gut, er ist geistig zurückgeblieben, aber man sollte sich irgendwie einmal seine Vergangenheit genauer ansehen, denke ich...

Und Hannibal, ja was soll ich noch sagen? Er tut mir total leid! Greenwood passt so gar nicht zu Clarice und ich würde es Hannibal nicht verübeln, wenn dieser ihm einen Besuch abstatten würde. Im Gegenteil - ich würde ihn sogar anfeuern...

Zusammengefasst: Mach weiter so. Das war gut. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und bis bald.

Ta-Ta,
L.

Antwort von Fliederchen am 18.11.2015 | 11:49 Uhr
Vielen lieben Dank!
Crawford hat halt Bedenken, na mal abwarten.
Tony und Clarice...
Tja, das wird eine explosive Mischung. Und was Hannibal angeht...
Ich hab ihm immherin ein neues Bett gegönnt.
Liebste Grüße-
12.11.2015 | 15:57 Uhr
Hallöchen^^,
so wie es aussieht schaffe ich es immer die Zweite zu sein. Wenn das so weitergeht, hast du ein Muster in der Reviewliste. Nein, jetzt aber mal Spaß bei Seite.
So langsam spitzt sich zu, sie scheinen den Täter immer näher zu kommen, obwohl ich bezweifle, dass es ausreicht mit dem, was sie über ihn wissen.
Ich bin gespannt, was in dem von Hannibal hinterlassenen Päckchen ist. Aber Milly ist mir wirklich Eine. Als Wachhund ist sie kein bisschen geeignet.
Das Kapitel war auf jeden Fall wieder sehr schön.

Dann wünsche ich noch einen schönen Tag. ^^
LG
Julia

Antwort von Fliederchen am 12.11.2015 | 16:31 Uhr
Vielen lieben Dank.
Milly ist der Sonnenschein dieser Geschichte, ich liebe sie!
Ich würds dir ja sagen, aber das waer langweilig ;)
Liebste Grüße-
11.11.2015 | 23:17 Uhr
Guten Abend,
Wow, Lektüre am Morgen UND am Abend. Respekt, das schaffe nicht einmal ich. Und ich bin eigentlich relativ fix...

Hannibal hat nicht viel für Haustiere übrig? Dafür hat er aber im Film ein recht gutes Händchen für Wachhunde, wenn ich mal so an den Schäferhund von Krendler denke...
Ich bin gespannt, wer denn nun der Täter ist - und was in dem kleinen Paket für Clarice ist... Lass mich nicht allzu lange warten.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bis bald.

Ta-Ta,
L.

Antwort von Fliederchen am 11.11.2015 | 23:52 Uhr
Es ist unfassbar, du bist IMMER die Erste.
Nicht das dieLeute noch sagen, du wirst für die Reviews bezahlt.
Nun ich habe 2 Kapitel auf Vorrat geschrieben und Morgen früh wirst du wohl wieder was Nettes zum Frühstück haben.
Nein, das ist keine Hexerei, sondern Schuld meiner langweiligen Dozenten.
Clarice hat ja eine sehr innige Beziehung zu Milly. Obwohl, wie du richtig erkannt hast, Hannibal nicht von Tieren angefallen wird, weil er weiß was zu tun ist (Vergers Schweine), muss er sie ja nicht lieben. Ich kann ihn mir einfach nicht mit einem Haustier a la Clarice und Milly vorstellen. ;)
Liebste Grüße-
09.11.2015 | 20:02 Uhr
Hallo,
wieder ein wunderbares Kapitel.

Die Gedanken des Mörders am Ende ist eine gelungene Abwechslung. Ich persönlich habe es sehr gerne bei Thrillern, wenn zwischendurch der Täter eingeblendet wird. Dann ist das Ganze nicht so einseitig. Ich bin mal gespannt, was mit ihm passiert ist, dass er ja doch schon ein ängstliches Erscheinungsbild hat und weshalb er mordet.
Und man ist förmlich erleichtert, dass Clarice nun weiß, dass sie bei Tony vorsichtig sein muss.

Das war wieder eine schöne Abendlektüre, nachdem ich heute einen 11-Stundentag hatte.

Dann wünsche ich dir noch einen schönen Abend. ^^

LG
Julia

Antwort von Fliederchen am 09.11.2015 | 20:43 Uhr
Oh Danke schön!
Ich habe gedacht, ich stelle ihn euch mal so langsam vor.
Freut mich ungeheuer, dass du nach 11 Stunden noch etwas lesen UND kommentieren magst!

Liebste Grüße-
09.11.2015 | 16:53 Uhr
Guten Abend,
Ein gutes Kapitel. Ich habe mich schon gefragt, was wohl passiert ist, dass es so lange gedauert hat...

Kann es sein, dass der letzte Teil aus der Sicht des Mörders geschrieben ist? Das war mir nicht ganz schlüssig, Verzeihung.
Ansonsten wieder gut gelungen. Weiter so.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bis bald.

Ta-Ta,
L.

Antwort von Fliederchen am 09.11.2015 | 17:11 Uhr
Vielen lieben Dank!
Ja, das hast du richtig erkannt.
Vll hätte ich es besser ausformulieren sollen, aber ich dachte so zum Ende wäre das ganz passend.
Liebste Grüße-
02.11.2015 | 13:20 Uhr
Hallo,
ich finde sowieso, dass du Jack Crawford sehr authentisch darstellst. Es ist also auch nicht übertrieben und OOC.

Dieses Kapitel ist sehr abwechslungsreich. Das ist sehr schön. Man bekommt Einsicht in die verschiedenen Vorgänge der Geschichte und ist nicht nur auf ein Charakter beschränkt. Das ist das, was ich persönlich an der Ich-Perspektive nicht leiden kann.

Ich hoffe Clarice erkennt rechtzeitig, dass Tony ein falsches Spiel mit ihr spielt.
Alles in allem ist es wieder ein makelloses Kapitel.

Ich wünsche noch einen schönen Tag. ^^
LG
Julia

Antwort von Fliederchen am 02.11.2015 | 13:54 Uhr
Lieben Dank!
Ich muss zugeben, purer Eigennutz steckt hinter den verschiedenen Sichtweisen. Ich habe nämlich keine Lust immer nur einen Winkel zu beleuchten und so kann man praktisch mehrere Sachen verknüpfen.
Liebste Grüße-
01.11.2015 | 19:59 Uhr
Buona sera,
Wieder einmal ein grandioses Kapitel, dem ich nichts hinzuzufügen habe. Ganz große Klasse.

Man bemerkt deine Sympathie für Crawford zwar, aber du übertreibst es nicht, hältst ihn trotzdem normal wie alle anderen Charaktere. Das finde ich wirklich gut. Weiter so.

Nun denn, ich bin gespannt, wer Clarice da angerufen hat und was der arme Hannibal als nächstes tun wird.
Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bis bald.

Ta-Ta,
L.

Antwort von Fliederchen am 01.11.2015 | 20:10 Uhr
Vielen lieben Dank!
Ich habe Hannibal lang genug musizieren und malen lassen, meinst du nicht?
30.10.2015 | 21:51 Uhr
Guten abend,
Wieder ein vielversprechendes und interessantes Kapitel. Mit sagt dein Schreibstil sehr zu und ich freue mich schon darauf, weiteres von dir zu lesen. Wünsche dir noch einen schönen Abend.
Ta-ta
Lafleur

Antwort von Fliederchen am 30.10.2015 | 22:06 Uhr
Vielen, lieben Dank für deine netten Worte!
Bis zum hoffentlich nächsten Mal!
Liebste Grüße-
30.10.2015 | 21:08 Uhr
Hallo^^,
da werden Intrigen gesponnen. Mit tut Clarice wirklich leid. Ich bin mal gespannt, was du für uns Leser geplant hast.
Stand das mit dem Hund Milly im Buch Hannibal? Ich habe es leider noch nicht gelesen.
Denn das mit dem Hund ist wirklich eine süße Idee.
Wie du diese Verbindung von Mischa und Clarice für Hannibal darstellst ist einfach nur herrlich. Diesen Ausbruch den er hatte, hast du so lebendig und authentisch herüber gebracht. Wirklich klasse.
Es war wieder ein sehr ereignisreiches und gelungenes Kapitel.
Dann wünsche ich dir noch einen schönen Tag. ^^
LG
Julia

Antwort von Fliederchen am 30.10.2015 | 22:05 Uhr
Dankeschön, wie lieb von dir.

Nein, Milly entstammt aus meiner Feder. Ich werde am Ende noch einmal eine Liste anfertigen, wer nun aus meiner Feder entspringt. Ich selber habe mir nämlich schon eine Listemachen müssen, damit ich nicht Namen verwechsel.

Das freut mich, dass die Mischa-Hannibal-Sache so gut ankommt, ich habe immer Angst, dass Hannibal zu weich wirkt.
Bis zum hoffentlich nächsten Mal,
Liebste Grüße-
30.10.2015 | 09:33 Uhr
Guten Morgen,
Zuerst einmal finde ich es nicht schlimm, wenn du die Kapitel so spät hochlädst. Ich habe dadurch immer eine gute Lektüre zum Frühstück. Eine sehr gute, muss ich hinzufügen.

Ich wusste, ich muss bei Tony misstrauisch sein. Das hast du wirklich gut hinbekommen. Die arme Clarice... Sie freut sich schon und wird dann so hintergangen. Tststs... Mein lieber Paul Krendler, so etwas macht man nicht.
Und Hannibal. Gott, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Zuerst tut mir das mit seiner Wohnung leid. Und dann auch noch sein Ausbruch, der mir wirklich Tränen in die Augen getrieben hat. Ich muss gestehen - ich sehe jedes Detail dieser Geschichte vor meinem inneren Auge und Hannibal leiden zu sehen ist für mich nur schwer erträglich. Aber genug davon.

Zusammengefasst war dies wieder ein äußerst gelungenes Kapitel. Ich bin gespannt, wie es weitergeht... Enttäusche mich nicht.
Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und bis bald.

Ta-Ta,
L.

Antwort von Fliederchen am 30.10.2015 | 11:12 Uhr
Vielen, vielen lieben Dank für deine netten Worte.
Liebste Grüße-
27.10.2015 | 22:29 Uhr
Hallo,
also mit Splatter ist die Geschichte sowieso die richtige für mich. Ich lasse mich gerne schocken.;)
Das Kapitel und besonders der Tatort waren mal wieder schön detailliert beschrieben.
Man merkt, dass du dich mich der Hannibal-Materie gut auskennst.
Mir gefällt es auch, wie du Crawford und Starling über die heutige Gesellschaft hast reden lassen.
Diese immer scheußlicheren Morde geschehen, weil die Menschen immer sich selbst übertreffen wollen.
Mir hat es sehr viel Vergnügen bereitet, dass Kapitel zu lesen.
Einen schönen Abend noch. ^^
LG
Julia

Antwort von Fliederchen am 27.10.2015 | 23:03 Uhr
Guten Abend,
Ui das freut mich. Ich hab mal just for fun hier die Regeln durchgelesen und da hatte ich schon ein wenig Angst bekommen, dass hier einer zensiert.
Bzw. ich für Albträume verantwortlich gemacht werde ;).
Danke für das Lob und die Treue, bis hoffentlich zum nächsten Mal.

Liebste Grüße-
27.10.2015 | 09:04 Uhr
Guten Morgen Fliederchen,
Hach, da erwacht man aus schönen Träumen, checkt kurz mal seine Alerts und bekommt zum Frühstück ein solches Kapitel geliefert. Ein sehr gutes Kapitel.

Ich finde, du hast diese Wohnungen, den Tatort in dem Sinne, sehr gut dargestellt. Leider gibt es davon viel zu viel, wie Crawford schon sagte: "Ein Hoch auf unser Sozialwesen".
Desweiteren entwickelt sich der Plot prächtig, auch wenn ich persönlich es leicht schade finde, dass Hannibal wieder einmal umgezogen ist. Aber irgendwie freut es mich auch für ihn. Kein Makel, das hast du gut gemacht.
Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und bis bald.

Ta-Ta,
L.

Antwort von Fliederchen am 27.10.2015 | 12:19 Uhr
Vielen lieben Dank.
Schön, dass es dir als meine treuesten Leserin gefällt.
Ach freu dich doch für Hannibal, er muss nicht mehr in einem verschlissenen Sessel sitzen. ;)

Liebste Grüße-
26.10.2015 | 19:28 Uhr
Hallo,
also du brauchst dir gar keine Sorgen machen. In den letzten Kapitel hast du gute Arbeit geleistet. Vor allem bewundere ich deinen Schreibstil. Du gehst sehr vielfältig mit Worten um und es ist dadurch abwechslungsreich.

Mir gefällt der Name für das eigentlich namenslose Mädchen. Durch die Namensgebung hast du eine noch traurigere Szenerie erzeugt.
Und auch Clarices Stimmung vermittelst du sehr gut. Die Arme hat wieder mal keine Ruhe.

Eine Frage hätte ich da. Hast du den Brief aus 'Hannibal' entnommen? Ich war mit nicht mehr genau sicher, was da stand.

Ich bin gespannt auf das nächste Kapitel und wünsche noch einen schönen Tag.^^
LG
Julia

Antwort von Fliederchen am 26.10.2015 | 19:35 Uhr
Hallo,

erst einmal vielen lieben Dank für den Zuspruch.
Was den Brief angeht, jain.
Ich bin grade dabei, die Sätze, welche ich mir von Thomas Harris geborgt habe, zu kennzeichnen.
Asche auf mein Haupt, habe die Kennzeichnung der Zitate nur in der 1. Fassung gehabt und in der Überarbeitung fielen sie dann leider unter den Tisch...
Danke noch mal für den Hinweis!

Liebste Grüße,Fliederchen
26.10.2015 | 18:06 Uhr
Guten abend,
Have gerade deine Geschichte gelesen ubd muss sagen, dass sie mir sehr gefällt. Es steckt großes Potenzial darin un ich werde mit freude den weiteren verlauf verfolgen. Wünsche dir noch einen schönen Abend.
Ta-ta
Lafleur

Antwort von Fliederchen am 26.10.2015 | 18:56 Uhr
Danke Schön.
Freut mich, dass sie dir so gut gefällt.
Liebste Grüße, Fliederchen
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast