Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: - Leela -
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
09.11.2015 | 19:33 Uhr
Das ist ja eine Sensation dich im Harry Potter Fandom zu erleben. Die Charaktere hast du dir auch schon prima zu Eigen gemacht und für mich eine gute Grenze gefunden zwischen den Charakteren selbst und deiner Interpretation von ihnen. Ich würde mal raten, dass dir das dritte Buch als Vorlage gedient hat? Ist jetzt so meine Mutmaßung. Aber ich finde wirklich fantastisch, was du dir ausgedacht hast. Hätte nicht gedacht wie magisch so ein Holzwarenladen sein kann ^^“ Welche Sachen du dir wieder hast einfallen lassen von den nur nebenbei erwähnten Dingen wie den selbstwürzenden Löffel oder die vordergründigen wie die Bilderrahmen und die Truhen, hätten eigentlich genauso gut auch wirklich aus dem Buch stammen können. Und da wir ja bereits wissen, dass Hermine ein Herz für die Außenseiter hat, kam es auch nicht wirklich unerwartet, dass sie sich der kaputten, traurigen Truhe angenommen hat. ^^ Die Wendung am Ende hast du dann auch prima eingebaut. Quasi eine Art Belohnung dafür, dass sie sich für die Außenseiter und diejenigen, die nicht beachtet werden, einsetzt. Vor allem der letzte Satz war dahingehend noch mal einsame Spitze und hat das Ganze noch mal abgerundet. Jap, ich freu mich wirklich darauf, was da vielleicht noch für Läden dazu kommen beziehungsweise ob sich nicht vielleicht doch noch die ein oder andere Geschichte im Harry Potter Fandom dazu gesellt. ^^
Ich bedanke mich für diese schöne Geschichte und lasse dir noch ein paar magische Grüße da. ;-)

Antwort von - Leela - am 10.03.2021 | 11:14 Uhr
Heyho Lysmina,
drastisch verspätet - da lagen wohl Bäume auf den Gleisen - aber dennoch… Nachdem ich gerade noch mal sämtliche Reviews durchforste, kommt hier natürlich auch für dich noch die Antwort *hüstel* (Irgendwie sind mir damals zwischenzeitlich eine Handvoll durchgerutscht…)

Jaah, mich findet man nicht so häufig im HP-Fandom – ich mag es zwar, aber da ist die Connection nicht so stark. Dieses Projekt fand ich aber toll, da konnte ich nicht wiederstehen. ^^ Welcher Band mir dabei im Sinn war, weiß ich gar nicht mehr. Ich habe die Geschichte einfach nach Gefühl geschrieben.

Magische Holzsachen zu entwerfen hat jedenfalls sehr viel Spaß gemacht. ^^ Dabei kann man so wunderbar kreativ werden. Hermines Truhe ist übrigens auch ein kleines CrossOver mit Terry Pratchetts Scheibenwelt. Ich finde, das paßte da so enorm gut rein, weil auch die Elemente so gut zusammenpassen, das konnte ich mir nicht nehmen lassen.

Die magischen Grüße sende ich gerne zurück,
und noch mal Sorry für die Verspätung. Ich räume gerade sehr viel liegen gebliebenes auf, und sehe, es lohnt sich wirklich, noch mal genau drüberzugucken…
Lee
30.10.2015 | 19:57 Uhr
Liebe Leela,

ich habe deine Geschichte beim Projekt "Füllt die Winkelgasse!" gesehen und hatte viel Freude beim Lesen. Zwar ist die Geschichte nicht groß spektakulär oder aktionreich, aber sie besticht durch deine kreativen Ideen in Bezug auf die Holzprodukte und deine liebevollen Beschreibungen des ganzen Ladens. Und darum ging es ja schließlich auch!

Ich finde auch, das Dumbledore am Ende ein wenig deplatziert wirkt, aber insgesamt hast du eine schöne, runde Geschichte geschrieben.

Viele Grüße
Silver Bullet

Antwort von - Leela - am 10.03.2021 | 11:07 Uhr
Heyho Silver Bullet,

ich gehe gerade meine ganzen Reviews durch, und stelle fest, daß mir deins damals auch durchgerutscht ist. -.-
Aber besser spät als nie, deswegen heute mein herzliches Dankeschön für dein tolles Feedback.

Die Geschichte sollte gar nicht so pompös werden, ich hatte einfach nur Spaß an der Beschreibung der ganzen Holzsachen - und die Truhe war dann ja das kleine Highlight.
Gut, der Teil mit Dumbledore ist ein bißchen additional - man kann es machen, wenn man möchte, man kann den Teil aber auch weglassen. Es stimmt, das Flair ändert sich dann. Die Entscheidung überlasse ich aber gerne euch Lesern. ^^

♥liche Grüße (wenn auch etwas verspätet *hüstel*),
Lee
27.10.2015 | 13:04 Uhr
wow, klasse! da fehlen mir gerade echt die worte, so viel wäre mir im leben nicht eingefallen.

Antwort von - Leela - am 27.10.2015 | 15:11 Uhr
Hallo Svenja,

hey, danke für das Lob! Bei mir passiert das automatisch, da reicht eine kleine Inspiration aus. Ich hätte auch nie gedacht, daß ich so schnell eine komplette Geschichte zusammenbekomme, aber dann hat sich alles von allein ergeben.

Ich freue mich, daß dir das Kapitel gefällt! Mal sehen, vielleicht besuche ich noch ein paar andere Plätze in der Winkelgasse! ^^

HerzLeeche Grüße,
Lee
24.10.2015 | 11:35 Uhr
Hallöchen!

Vorhin bin ich zufällig auf dieses Projekt gestoßen und hab aus Neugierde mal geschaut, ob es schon Beiträge gibt. Tada! Hab' einen gefunden! :D

Der ist jedenfalls wirklich toll. Woodchucks Laden konnte ich mir ziemlich gut vorstellen, überall die verschiedensten Dinge aus Holz, mittendrin ein alter weißhaariger Mann, der sich an alldem erfreut! Das ist schön, wirklich. Ich mag deinen Schreibstil, du beschreibst die Räumlichkeiten so, dass man sich das Ganze einfach vorstellen kann und lässt trotzdem Platz für ein bisschen eigene Fantasien.
Harry, Ron und Hermine fand ich, waren eine tolle Überraschung. Sie kamen auch nicht OOC vor, gerade Harrys Satz "Da hast du dir aber die schäbigste Kiste im ganzen Laden ausgesucht" (oder so ähnlich) hätte auch von JK Rowling kommen können - meiner Meinung nach. Das war jedenfalls die Stelle, wo ich mich sehr ans Buch erinnert gefühlt habe. :)
Auch die einzelnen ausliegenden Waren hast du toll beschrieben, man merkt, dass du dir viele Gedanken gemacht. Die Sache mit der Kiste und dem Stimmungsspiegel hat mir gut gefallen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Woodchuck einige Zaubererschachspiele ausliegen hat. Oh, und die Idee mit dem Brett für die Kinder zum Magie-üben fand ich großartig! :D Schade, dass Harry, Ron und Hermine die Kleineren nicht ausprobiert haben. Hätte mich schon interessiert, welche Formen sie gezaubert hätten. Der Kauf der kaputten Kiste war aber sehr an den Kauf von Krummbein angelehnt, oder? Ist aber nichts dabei, bei solchen Gelegenheiten kann Hermine halt einfach nicht widerstehen. xD Das Einzige, was mich gestört hat, war der Gedanke, dass Dumbledore die Kiste heil gezaubert hat. Wenn sowas möglich ist, warum hat Woodchuck das dann nicht selbst bei der Kiste gemacht und sie als Neue verkauft? Oder liegt es einfach daran, dass es nunmal DUMBLEDORE war?
Das beschäftigt mich einfach, weil Hermine selbst gemeint hatte, sie hätte jemanden fragen können und das bedeutet, sie glaubt zumindest, dass jeder das hätte schaffen können, richtig?

Also dann, ich mag deinen OS! Man liest sich vielleicht mal wieder. ^^

Liebe Grüße
Mad ♥

Antwort von - Leela - am 24.10.2015 | 13:02 Uhr
Heyho Mad! ^^

Ganz vielen lieben Dank für dein Review und das Lob. Das freut mich besonders, weil dies hier tatsächlich meine erste Harry Potter-Fanfiction ist. (Ob du es glaubst oder nicht; ich lese jetzt erst gerade die Bücher, und es ist schon eine halbe Ewigkeit her, daß ich die Filme gesehen habe.) Um so mehr freut es mich, wenn es mir gelungen ist, die Umgebung und die Charaktere richtig einzufangen.

Dieses Projekt hat mich besonders gereizt, weil ich die Idee dahinter einfach toll finde, und man sich da selbst so richtig schön kreativ an den einzelnen Lokalitäten in der zauberhaften Winkelgasse auslassen kann. (Die Charaktere sind da eigentlich eher nur Gimmicks *lach*, viel interessanter ist es doch, die Läden auszuarbeiten und selbst darin zu stöbern! ^^)

Ein bißchen aus den Socken gehauen hast du mich aber hiermit:

Zitat:
Sie kamen auch nicht OOC vor, gerade Harrys Satz "Da hast du dir aber die schäbigste Kiste im ganzen Laden ausgesucht" (oder so ähnlich) hätte auch von JK Rowling kommen können - meiner Meinung nach. Das war jedenfalls die Stelle, wo ich mich sehr ans Buch erinnert gefühlt habe. :)

Das beruhigt mich gerade ungemein, denn an genau der Stelle habe ich überlegt, ob die Reaktion überhaupt zu Harry paßt! ^^

Zaubererschachspiele hat Woodchuck mit Sicherheit auch; wir haben ja nur einen Bruchteil des Ladens überhaupt zu Gesicht bekommen. ^^ Es hat jedenfalls sehr viel Spaß gemacht, die einzelnen Artikel näher anzusehen und auszuarbeiten, und vor allem auch Vor- und Nachteile aufzuzeigen. *g*

Zitat:
Der Kauf der kaputten Kiste war aber sehr an den Kauf von Krummbein angelehnt, oder?

Oha, das ist mir beim Schreiben, ehrlich gesagt, nicht einmal aufgefallen. Aber jetzt, wo du‘s sagst… Hm, wahrscheinlich ist das einfach tatsächlich Hermine, so wie sie eben ist. Es paßt dann ja zu ihrem Charakter. ^^

Was die Geschichte mit der Reparatur angeht; ehrlich gesagt habe ich selber überlegt, ob ich die Szene überhaupt mit reinnehme. Beziehungsweise, ich habe vorher schon überlegt, warum es diese »reduzierte Ecke« überhaupt gibt in Woodchucks Laden, und er die Fehlproduktionen oder kaputt gegangenen Sachen nicht einfach selber mit dem Repair-Zauber repariert. Ich fand die Szene mit Dumbledore aber einfach schön, nicht zuletzt durch die kleine »Moral«, die sich dabei zufällig am Ende ergeben hat. Daß es Dumbledore war, war mehr Zufall, denn zuerst hatte ich Patchett als »Retter« angedacht. Das war mir nur zu klischeehaft, und daher bot sich Dumbledore als erfahrener Zauberer, der die drei ja nun auch noch persönlich kennt und sich gut mit ihnen versteht, als zufällige Begegnung gut an. Ob *jeder* den Repair-Zauberer beherrscht, sei mal dahingestellt (Rons Vater kann es zumindest), aber immerhin hätte Hermine jemanden finden und fragen können, der es kann. Anscheinend hatte sie darüber ja aber gar nicht nachgedacht. Mindestens an Rons Dad hätte sie in dem Augenblick ja aber denken können, wenn Ron es schon im Laden erwähnt… ^^

Mir fällt gerade beim Schreiben aber etwas ein, warum Woodchuck vielleicht nicht selber den Repair-Zauber anwendet. Vielleicht ist es eine Art Ehrenkodex als »magischer Tischler«, daß er zwar magische Holzartikel herstellt, aber nicht, wenn sie nicht einwandfrei sind, einfach mit einem Repair-Zauber nachhilft. Vielleicht geht das gegen seine Handwerksehre. Hm… Vielleicht schreibe ich darüber auch noch mal ein Kapitel, um das mal näher zu beleuchten. ^^

Vielen Dank noch mal für dein tolles, ausführliches Review. Das ist phantastisch! ♥
Ich freue mich, daß dir der kleine OneShot gefällt, und würde mich freuen, wenn man sich mal wieder liest!

MagicalLee Greetings,
Lee
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast