Autor: GwenStrife
Reviews 1 bis 25 (von 50 insgesamt):
25.06.2020 | 12:20 Uhr
zu Kapitel 12
So jetzt bin ich fertig. Deine Geschichte war echt super. Bin immer noch hin und weg. Auch die Beziehung zwischen Hannibal und Will. Die fand ich super gut gemacht. Ich finde die Beiden ja sowieso toll. Aber die Geschichte zwischen den Beiden war total authentisch. Bin begeistert.
Und jetzt kann ich mal gucken was du noch so geschrieben hast. Bin ein Fan.
24.06.2020 | 07:42 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo

Also ich muss jetzt mal schon mitten im Kapitel schreiben.
Ich find deine Story wirklich spitzenmäßig. Der Charakter von Will mit seinen Problemen und völligen Aufgabe ist genial umgesetzt. Und als Hannibal ihn da raus geholt hat. Da hatte ich wirklich Gänsehaut. Ich kann deine Geschichte gar nicht mehr aus der Hand legen. Und auch dass sich die Geschichte ein wenig anders läuft als die Serie find ich total gelungen. Die Elemente die wieder kommen und doch ein wenig anders sind. Ich bin wirklich hin und weg.
Und nun muss ich erstmal weiter lesen...
10.05.2020 | 09:31 Uhr
zu Kapitel 12
Die Story ist der Wahnsinn. Ich liebe es "Murder-Family". Und ich bin so froh, dass Will derselbe geblieben ist. Aber dieses Damoklesschwert, dass über seinem Kopf schwebt und Hannibal ihn eines Tages töten wird, gefällt mir nicht, ist aber ziemlich realistisch für die beiden.
Das Hannibal ihre Beziehung gefällt, weil sie unter dem Motto 'Blut, Gewalt, Tod' steht, kann ich mir auch gut vorstellen xD. Sagt er das auch in der Serie?

Liebe Grüße
10.05.2020 | 04:51 Uhr
zu Kapitel 11
Obwohl ich Francis nicht hasse, will ich sehen, wie Abigail ihm mitten ins Gesicht schießt.
Keine Ahnung, warum. Vielleicht, weil ich den Kampf der beiden gegen Dolarhyde schon kenne, Abigails aber noch nicht.

Auf zum Finale, die gute Story hat mich die ganze Nacht wach gehalten.

Liebe Grüße.
10.05.2020 | 03:36 Uhr
zu Kapitel 8
Es ist manchmal schlimm, wie gruselig und süß Hannigram sein kann.

Gleichzeitig...

Die Geschichte ist so toll, vor allem, weil Abigail noch lebt. Ich hasse Hannibal für den Mord an ihr, auf der anderen Seite weiß ich spätestens seit Kill Bill, dass es nunmal Konsequenzen hat, wenn man einem Mann, wie Hannibal oder Bill, das Herzen bricht.

Dein Schreibststil ist toll und der sexuelle Akt passt zu ihren Charakteren, ohne ihre Dynamik zu verändern.

Ah ist das schön. Abigail lebt.

Liebe Grüße
Felidae (anonymer Benutzer)
08.05.2020 | 22:35 Uhr
zu Kapitel 12
Hi

Grosses Kompliment zu deiner Schreibkunst. Da werden wirklich Bilder zum Leben erweckt und das mit der schnöden Kunst des Schreibens. Ich bin echt fasziniert.
Die Geschichte an sich, macht dabei auch sehr viel her. Der ganze Fall rund um den Roten Drachen und die Art, wie Will und Hannibal damit umgehen, ist rundum spannend. Und das Ende ist echt toll gewählt. Hannibal wirkt richtig zufrieden und Will ... der hat wohl eine wirklich völlig neue Seite an sich entdeckt. Wie da das Miteinander wohl werden wird? Ich bekomme richtig Kopfkino, wenn ich so darüber nachdenke. Denn trotz allem, Hannibal kann jeder Zeit absolut tödlich werden. Auch für Will. Aber das hat dieser wohl auch begriffen. Und er scheint es zu akzeptieren. Einmal mehr faszinierend.
Tolle Geschichte! Da kann man nur loben und noch einmal loben.

^.^
23.10.2018 | 12:05 Uhr
zu Kapitel 12
Ich kann nur sagen wow
ich habe noch nicht viele Hannigram Geschichten gelesen aber bis jetzt ist mir deine die liebste
Man kann lange an ihr lesen und sie war mega spannend
Also wirklich erstklassige Arbeit
Werde auch deie anderen Geschichte lesen.
24.08.2016 | 15:49 Uhr
zu Kapitel 12
Hallo,

die Geschichte ist zwar soch ein wenig länger fertiggestellt, aber Lob schadet ja bekanntlich nie ;)

Ich muss gestehen, ich kenne bei Hannibal bislang nur die erste Staffel und einen älteren Film, aber die Charaktere erschienen mir sehr authentisch, die Atmosphäre stimmig und die Handlung rund.

Deinem Schreibstil merkt man an, dass Du eine erfahrene Schreiberin bist, das Lesen hat wirklich Spaß gemacht.
In diesem Sinne möchte ich mich auch dafür bedanken, dass Du die Story hochgeladen hast, sie hat mir das Prokrastinieren mehr als nur ein wenig versüßt, auch wenn stellenweise gerade die richtig dosierte Brise Bitterkeit ihren Zauber ausgemacht hat.

Die sorgfälige Darstellung der unterschiedlichen Psychen hat mich beeindruckt, gerade Wills Anflug von düstergrauem Wahnsinn und Hannibal als eloquentes, gebildetes Raubtier im Anzug haben unheimlich viel Stimmung und Spannung aufgebaut.

Alles in allem bist Du meiner Meinung nach insgesamt auf "das könnte auch in einem Buch abgedruckt werden"-Niveau, weswegen es mir fast schon schwer fällt, da ein vernünftiges Feedback zu geben, also lass ichs dann einfach mal gut sein ;)

Ciao,

Psycho
Selango Corra (anonymer Benutzer)
23.12.2015 | 13:44 Uhr
zu Kapitel 12
:D Endlich fertig gelesen.

War eine rundum gelungene Geschichte.
Besonders muss ich deinen Schreibstil loben.
Er fügt sich einfach super ein in dieses Fandom
Und die Charakterisierung von Will und Hannibal gelingt dir 1A+.
Da kann man richtig neidisch werden.
Und deine Plot-Ideen haben es auch wirklich in sich.
Kompliment! Applaus!
Wackeldackel (anonymer Benutzer)
15.12.2015 | 16:07 Uhr
zu Kapitel 12
soooo...fertig XD und was soll ich sagen? Wenn ich dich noch mehr lobe, dann wirst du entweder noch arrogant oder rutschst auf meiner Schleimspur aus und brichst dir irgendwas. Und in beiden Fällen würde ich dann vielleicht nicht in den Genuss von neuen Geschichten kommen.

Also nur ganz kurz. Das "Bild" wie Will und Abigail an Hannibals' Bett sitzen - als Familie, das hat sich regelrecht in mein Gehirn eingebrannt - Glückwunsch.

Das Finale mit dem Roten Drachen hast du richtig gut umgesetzt, kurz hatte ich ja die Befürchtung die beiden würden sich hinterher auch "verabschieden", dann ist mir Gott sei Dank Abigail eingefallen. Wenn die Zwei von der Klippe gesprungen/gefallen oder gestorben wären, dann...oh ich hätte Vodoo gelernt und dich in deinen Träumen verfolgt (und dich mit Schokolade bestochen, um mein Happy End zu bekommen), aber es ist ja alles gut gegangen. XD

Den Teil mit irgendwann Essen und so...den verdräng ich jetzt einfach mal, ich bin halt Happy End süchtig (schuldig und stolz drauf. Wobei Happy End ja nicht unbedingt heißt, dass die Guten gewinnen müssen...;-).

Kleine Anmerkung am Rand. Irgendwo (ich meine in Kapitel 12) hast du in einem Abschnitt 2 mal 2 Sätze direkt hintereinander mit dem gleichen Wort begonnen (einmal mit "Allerdings", einmal mit "Außerdem") - das war irgendwie holprig zu lesen und ist mir eigentlich nur aufgefallen, weil du sonst so verdammt flüssig schreibst. Normalerweise würde ich so eine Kleinigkeit überhaupt nicht erwähnen, aber du schreibst einfach so gut, da fand ich es...komisch, dass dir so etwas passiert - oder war es Absicht?

Liebe Grüße und bis zur nächsten Geschichte,
Wackeldackel

ps. Danke für deine Tipps, werde einen Bogen um die Geschichten machen - vorerst.
Wackeldackel (anonymer Benutzer)
15.12.2015 | 11:41 Uhr
zu Kapitel 8
Hi,

eigentlich wollte ich deine Geschichte ja erst zu Ende lesen und dir dann ein Review schreiben, aber dieses Kapitel? Die Szene, in der Hannibal Will dazu bringt wieder etwas zu fühlen, dein Aufgreifen des Finales ohne es wirklich geschehen zu lassen - echt Hammer! Dein Stil ist klassse, die Emotionen, die du rüberbringst als wäre es...keine Ahnung wie ich es beschreiben soll, ich lese deine Geschichte und es ist einfach "richtig", ich kann es mir genau so vorstellen.

In genau dem Moment habe ich mich dazu entschieden mich durch alle deine Geschichten durchzulesen (oder zumindest die mit Happy -ish Ending XD) und dann bemerkt, dass ich schon "After the Fall" gelesen habe (hatte damals noch keinen Account und hab dir als Clarabella ne Review hinterlassen, die soweit ich mich erinnern kann auch seeeeehr positiv ausgefallen ist). Deine anderen Stories werden auf jeden Fall noch folgen - und wenn es nicht zu viel verlangt ist, könntest du mir kurz per mail oder so schreiben, falls eine deiner Geschichten schlecht (also tödlich - dark Will ist kein Problem) ausgeht? Das wäre super lieb.

Oh...eigentlich wollte ich nur schnell ein gaaaaaanz großes Lob für Kapitel 8 da lassen und weiterlesen und dann am Schluss nochmal reviewen und jetzt ist es doch so viel geworden...ups...
Naja, wenn ich schon dabei bin - die Sexszene hat mir auch sehr gefallen, nicht zu kitschig, trotzdem gefühlvoll und einfach gut geschrieben, aber inzwischen erwarte ich bei dir ja auch nichts anderes mehr. ;-)

Und achja, schön, dass du Abigail nicht umgebracht hast, irgendwie gefällt mir die Vorstellung der kleinen Familie...

Und damit nicht alles positiv ist: "Sie freute sich, dass es nach all dem Leid, das sie hatte ertragen müssen, doch noch jemanden gab, __er sich um sie sorgte und sich um sie kümmerte." Da fehlt ein "d" XD

Ok, dann gehts jetzt weiter mit Kapitel 9.

Liebe Grüße und bis gleich,
Wackeldackel

Antwort von GwenStrife am 15.12.2015 | 12:20 Uhr
Hallo Wackeldackel,

Erst einmal vielen Dank für den Hinweis, ich habe mich darum gekümmert und das fehlende "d" nachgetragen. Jetzt müsste es stimmen.
Was deine andere Frage angeht, wenn du keine Geschichten lesen möchtest, die tödlich für eine der Hauptfiguren enden, dann solltest du "Ich warte auf dich...", "Elope" und "Mono no aware" vermeiden. Ansonsten dürften meine Geschichten, was das angeht, relativ ungefährlich sein.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.
Vielen Dank für dein Feedback und viele Grüße,

Gwen
01.12.2015 | 15:07 Uhr
zu Kapitel 12
Hallöchen
Wow, wow und noch einmal wow!
Was für ein grandioses Ende für eine grandiose Story. ^.^ Ich wünschte ich könnte so schreiben. *vorneiderblass* War ein wirkliches Highlight und eine tolle Geschichte rund um Will und Hannibal. Mit vielen, vielen, vielen Zwischentönen. Bei denen ich noch gar nicht so recht weiss, wohin die allesamt führen könnten bei den beiden. Da würde ich wirklich mal über eine Fortsetzung nachdenken, wenn ich dich wäre. ;) Denn ich würde doch zu gerne wissen, wie sich das alles zwischen Hannibal und Will noch weiter entwickelt. Und ob Jack nicht irgendwann doch hinter Hannibals Hobby kommt.
Danke auf jeden Fall für diese tolle Geschichte. *knuddel* Hat Spass gemacht sie lesen zu dürfen.
LG Anna
01.12.2015 | 10:27 Uhr
zu Kapitel 12
Hallo

TOP! Mehr fällt mir irgendwie gerade gar nicht ein. *lach*

Aber okay, versuchen wir es einfach mal. Ich fand den Abschluss der Geschichte sehr gut geschrieben. Der Showdown zwischen dem Roten Drachen, Hannibal, Will und irgendwie auch Abigail, war sehr spannend. Denn zeitweise wusste man ja wirklich nicht, ob der Roter Drache eventuell nicht doch gewinnen würde. Und wahrscheinlich hatten Hannibal und Will letzten Endes einfach mehr Glück als Verstand. Denn ohne Abigail wären die wohl verblutet. Die Szenen im Krankenhaus waren aber auch gekonnt gemacht. Melancholisch wirkt es. Und gerade Will ist wohl letzten Endes alles andere als glücklich. Denn den Weg den er eingeschlagen hat, betrachtet er wohl selbst als ziemlich zerstörerisch. Übrigens, Jack die letzte Szene zu geben, fand ich sehr gut. Das lenkte nämlich ab von dem ganzen Drama, welches sich da wohl bereits wieder anbahnt.

Würde mich freuen, mal wieder von dir in diesem Fandom zu lesen.^^ Denn deine Geschichten sind wirklich wahre Perlen. Danke fürs schreiben und online stellen.

LG Ursula
30.11.2015 | 07:32 Uhr
zu Kapitel 12
Hallo

Ein wirklich gelungenes Ende! War so richtig dramatisch gemacht. *lach* Denn für einen Augenblick hatte ich wirklich Angst, das Will und Hannibal es nicht schaffen werden. Denn das sah schon übel aus, ihren Endkampf gegen den Roten Drachen. Da haben sie den wohl doch unterschätzt. Ist aber dann doch zum Glück gut ausgegangen. Jedenfalls für Abigail. Die scheint ja überglücklich zu sein, dass ihre beiden Ersatzvätern es überleben werden. Nur bin ich mir gerade nicht wirklich sicher, ob sie auf Dauer in dieser künstlichen heilen Welt leben wird können. ;-) Denn da teile ich dann irgendwie die Befürchtung von Will: Früher oder später wird wohl nicht nur Will von Hannibal getötet werden, sondern wohl auch Abigail. Denn als Familienmenschen sehe ich Hannibal nun wirklich nicht. Gefühle hin oder her, die er für Will oder auch Abigail hegt.

Spannende Story. Mal wieder.^^ Da hoffe ich wirklich darauf, dass wir schon bald wieder was von dir hören werden. Bis dann also.

LG Der Postbote
29.11.2015 | 21:10 Uhr
zu Kapitel 12
Hallo
Ein passendes Ende für diese Geschichte, wie ich finde. Es ist nicht alles eitler Sonnenschein, aber der Rote Drachen ist ausgeschaltet. Was bedeutet, dass dieser Killer schon mal nicht mehr töten kann. Aber eins muss man ihm dabei lassen, er war wirklich ein harter Gegner. Und ich bin nur froh, das Abigail auch dabei war und helfen konnte. Denn sonst hätten Hannibal und Will wohl alt ausgesehen. Um das mal so auszudrücken.
Interessant finde ich es auch, wie Will die Beziehung zu Hannibal betrachtet. Denn wenn der denkt, dass er ohnehin irgendwann auf Hannibals Teller landet, dann würde ich doch gerne wissen, wie die beiden zusammen 'glücklich' werden wollen? Denn das ist dann wohl mehr als nur ein zerbrechliches Glück, auch wenn sie mit Abigail durchaus einen auf Familie machen. Das ist bei näherer Betrachtung schon ziemlich makaber. *lach* Aber wahrscheinlich durchaus passend für dieses Fandom. Denn eitler Sonnenschein will einfach nicht so recht passen zu Will und Hannibal.
War eine tolle Geschichte.^^ Habe da wirklich von Kapitel zu Kapitel mitgefiebert. Danke dafür.
Liebe Grüsse, Esther
29.11.2015 | 16:30 Uhr
zu Kapitel 12
Was für eine Geschichte!! Respekt!! Ich habe 10 Meter Gänsehaut!!
Danke, ich war völlig gefesselt, von dem ersten Wort bis zum Letzten!!

LG Rosemarie
24.11.2015 | 09:29 Uhr
zu Kapitel 11
Hallo

Interessante Wendung. Denn das Hannibal sozusagen einen direkten Draht zum Roten Drachen hat, macht die Planung um einiges einfacher, wenn es heisst diesen Serienkiller für immer auszuschalten. Und irgendwie wundert es mich nicht einmal, das Jack und auch Will so leicht damit umzugehen scheinen, dass sie da ja eigentlich ein Mord mit geplant haben. Sie sind in Hannibals Spiel gefangen. *zwinker* Mal schauen, ob das Hannibal mit dem Roten Drachen auch so leicht gelingt.

LG Der Postbote
23.11.2015 | 08:38 Uhr
zu Kapitel 11
Hallöchen
Tztztz, ist mal wieder typisch Hannibal. Hat der doch bereits Kontakt mit dem Roten Drachen. Hätte ich mir ja denken können, das etwas in der Art passiert. Habe ich aber nicht! Denn du hast es echt gut drauf deine Leser an der Nase herum zu führen. ;) Immer weiter so.
Will ist aber mal wieder ziemlich durch den Wind. Die Sorge um Abigail, die Schuldgefühle weil er Hannibal liebt.... wenn er da mal keine Dummheit macht, wenn der Rote Drachen sich wieder bei ihm blicken lässt. Das macht mir gerade wirklich ziemliche Sorgen. Denn sollte sich Will bei dem geplanten Showdown zu einer Dummheit hinreissen lassen, na dann gute Nacht. Möchte nicht wissen, was dann passiert.
Bin schon total neugierig auf das letzte Kapitelchen. ^.^ Einfach toll, deine Geschichte.
LG Anna
22.11.2015 | 20:41 Uhr
zu Kapitel 11
Hallo
Überraschende Wendung.^^ Denn dass der Rote Drache der Patient von Hannibal ist - und dann auch noch ein Patient per Telefon - habe ich so nun wirklich nicht erwartet. Und auch das Jack da mitspielt bei dem Plan, den Roten Drachen in eine Falle zu locken und dann umzubringen, hätte ich mir so nicht zu erhoffen gewagt. Auch wenn es durchaus Sinn macht, denn Serienmörder gegen Serienmörder muss ja einfach eine spannende Sache werden, welche immer wieder mit überraschenden Wendungen auffährt.
Wer da wohl gewinnen wird? Irgendwie möchte ich da echt keine Antwort darauf geben müssen. *lach* Denn mir scheint, da ist alles möglich. Wirklich alles. Und ich bin gespannt, wie du diesen grossen Endkampf zwischen dem Roten Drachen und den anderen gestalten wirst.
Liebe Grüsse, Esther
21.11.2015 | 21:36 Uhr
zu Kapitel 11
Wieder ein hervorragendes Kapitel ich freue mich.Es geht so langsam dem ende des Roten Drachen entgegen nehme ich an?Bin gespannt^^
21.11.2015 | 09:45 Uhr
zu Kapitel 10
Die Geschichte ist einfach nur super (eigentlich hab ich keine Worte in meinem Sprachgebrauch, die deine Geschichte richtig beschreiben kann ;) )
Ich liebe sie einfach und bitte bitte bitte ... schreib schnell weiter. Ich kann es kaum erwarten wie es weiter geht, ich guck ungefähr alle 10 Minuten.

Einfach nur toll.

:*
19.11.2015 | 10:17 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo

Turbulente Geschehnisse, da bei Will und Abigail. Und damit meine ich nicht nur den Angriff auf sie, sondern auch das Gespräch zuvor zwischen ihnen. Da erfährt man so einiges darüber, das Abigail eben doch sehr viel mehr über Hannibal weiss, als man zuerst meinen könnte.

Auf das nächste Kapitel bin ich wirklich neugierig. Denn wenn ich das richtig im Kopf habe, hat diese Geschichte insgesamt 12 Kapitel. Es geht also mit grossen Schritten auf das Ende zu. Und das dürfte bestimmt noch für den einen oder anderen kalten Schauer sorgen beim lesen.

LG Ursula
16.11.2015 | 13:11 Uhr
zu Kapitel 10
Hallöchen
Mann oh Mann o____O das war echt haarscharf!
Ein Hoch auf Wills schnelle Reaktion. Denn er hat ja zum Beispiel wegen der Terrassentür schnell geschaltet. Und auch dass er die Autoschlüssel geschnappt hat, ist ein echter Pluspunkt an Will. Denn so schnell wie das alles abgelaufen ist, hätte Will ja auch auf die Idee kommen können, dass er und Abigail vor dem Roten Drachen davon laufen könnten. Und da hätte ich echt nicht erleben wollen, was dann passiert.
Oh ich hoffe, Hannibal kommt bald wieder. Denn auch das Krankenhaus wird wohl kaum ein Ort sein, an dem der Roter Drache nicht auftauchen würde. Der ist nämlich ziemlich ausgetickt. Dem würde ich also inzwischen alles zutrauen, weil seine Wut wohl immens sein muss die er auf Will hat.
Tolles Kapitelchen! Ich fiebere momentan richtig mit. :P
LG Anna
16.11.2015 | 10:37 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo

Jetzt wird es gerade so richtig spannend. Denn für einen Augenblick habe ich wirklich gedacht, dass es Abigail erwischt hat. Und zwar so richtig. Was wohl verheerende Auswirkungen auf Will hätte. Denn der macht sich ja ohnehin schon wieder Vorwürfe, weil er nicht weiter daran gedacht hat, dass der Rote Drache Abigail als ein Teil von Will's Familie betrachten könnte. Was wirklich ziemlich kurzsichtig war. Nicht nur von Will, sondern auch von Hannibal.

Bin mal neugierig, was Jack und Hannibal sagen werden, wenn sie im Spital aufschlagen.^^ Denn erfreut werden sie über die Geschehnisse in dieser Nacht kaum sein.

LG Der Postbote
12.11.2015 | 07:30 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo

;-) Die Spannung steigt momentan gerade ziemlich rapide in deiner Geschichte. Also nicht, dass es bisher nicht spannend war. Nein, das kann man nun wirklich nicht sagen. Aber ich denke mal, der grosse Showdown zwischen dem Roten Drachen, Will und auch Hannibal steht kurz bevor. Und ich bin schon sehr gespannt, wie das vor sich gehen wird. Denn der Rote Drachen hatte jetzt ja ein bisschen Zeit, um zu sehen, wie Will so lebt. Und bestimmt weiss der auch von Hannibal. Aber ob er auch weiss, das Hannibal so viel mehr ist, als er nach aussen hin zeigt? Das ist wohl die Hauptfrage. Finde ich jedenfalls. Denn Serienkiller gegen Serienkiller... und Will mitten drin... das könnte schon mehr als nur ein bisschen spannend werden.

LG Der Postbote