Autor: GwenStrife
Reviews 1 bis 11 (von 11 insgesamt):
10.05.2020 | 11:58 Uhr
zu Kapitel 1
Oh ist das toll geschrieben. Bedelia tut mir leid, aber so wäre es selbst in der Serie gekommen. Hannibal wird sie essen. That's it. Und der protégé? Mit ihm.

Gut gemacht, liebe Grüße.
05.02.2017 | 20:13 Uhr
zu Kapitel 1
Habe ich letztens unter deiner fanfic geschrieben, es wäre die beste gewesen, die ich je gelesen hätte? Nun DIESE war die beste hannigram-fanfic, die ich je lesen durfte.
Erst ein wenig misstrauisch aufgrund der Länge habe ich schnell begriffen, warum du nichts zerschneiden und in einzelne Kapitel teilen wolltest. Ich denke, es war eine gute Idee und hat für eine gewisse Flüssigkeit beim Lesen gesorgt.
Ich muss sagen, hätte ich nicht gewusst, dass ich mich gerade auf FanFiktion.de aufhalte und dann Hannibal mit dem Sturz zumindest offiziell tatsächlich zu Ende war, dann hätte ich vermutlich geglaubt, ich würde die offizielle Fortsetzung aus Fullers Feder persönlich lesen. Jeder einzelne der Charaktere war bis ins kleinste Detail passend beschrieben und nicht einmal war ich mit irgendeiner deiner Darstellungen nicht einverstanden.
Meinen größten Respekt und ein ganz dickes Lob
Patronusfeder
22.11.2015 | 03:23 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe GwenStrife,

deine Geschichte ist einfach spitze. Sie ist fesselnd von Anfang bis zum Ende. Die Charaktere hast du super getroffen und ich kann nur sagen, dass ich froh bin, dass es solche Leute wie dich in diesem Fandom gibt, die solch tolle Storys schreiben können. So bleibt Hannibal und Will weiter existent, selbst wenn es keine vierte Staffel mehr geben wird.

Vielen Dank für den Lesegenuss! den du mir beschert hast.

LG
Starbuck1
Clarabella (anonymer Benutzer)
06.11.2015 | 16:11 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,

ein wirklich gelungener Abschluss und genau wie ich ihn mir gewünscht habe. Als ich mir die letzte Folge angeschaut hatte, dachte ich nur: " Wie jetzt? Nicht wirklich, oder?"
Deine Fortsetzung kam da genau richtig und dass sie auch noch so gut und "original" geschrieben ist ist das Sahnehäubchen - ich konnte die beiden richtig vor mir sehen.

Also vielen Dank für deine wunderbare Geschichte mit einem Ende für die Zwei, das - finde ich - sowohl passend als auch "verdient" ist. XD
(Und ja ich weiß, dass das moralisch falsch ist, aber so lange man Realität von Fiktion unterscheiden kann, sehe ich da kein Problem.)

Liebe Grüße,
Clara
19.10.2015 | 10:44 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo

Das ist wirklich eine tolle Geschichte! Und dabei bin ich nicht gerade ein Fan der DarkWill-Variante. Hier aber, hat es sich wohl schlicht und einfach angeboten. Und es fügt sich alles sehr gut zusammen. Hannibal, und eben auch Will, agieren überzeugend. Auch wenn es moralisch wohl alles andere als korrekt oder nett ist, was sie da machen. Aber da man das gar nicht erwartet hat, passt das schon. *lach*

Dankeschön für diese gute Unterhaltung. War wirklich spannend in deine Fantasie abtauchen zu dürfen.

LG Ursula
11.10.2015 | 10:22 Uhr
zu Kapitel 1
Als neuester Hannibal Fan und infolge dessen auch Hannigram Shipper muss ich dir was den OS angeht ein großes Lob aussprechen. Zum einen hast du die Düsterheit der Serie bewahrt und nicht irgendeinen heillosen Kitsch draus gemacht zum anderen eine gute und vor allem nachvollziehbare Brücke zwischen mentaler und körperlicher Nähe geschlagen. Wie eine meiner Vorkommentatoren bin ich zwar was einen mordlüsternen Will angeht (zumindest in der Serie) gespaltener Meinung aber ich betrachte es im Zuge einer romantischen Zusammenkunft als ein notwendiges Übel. Anderenfalls würde das nie funktionieren denn Hannibal wird sich dahingehend nicht ändern. Besonders gefallen hat mir wie du Bedelias Auftauchen am Ende der Serie mit in die Story eingeflochten hast. Weiter so!
06.10.2015 | 11:52 Uhr
zu Kapitel 1
Hi, ich hoffe inständig, dass ich dir mit meinen reviews nicht bald auf den Keks gehe. Aber ich finde, dass du ganz viel feedback für dein Können und Talent verdient hast!
Als erstes Mal hast du Recht, der OS ist nicht dazu gedacht in mehreren Kapiteln zustehen. Im allgemeinen kann ich jetzt keinen unterschied zu einer deiner anderen Storys feststellen, die du nicht ausschließlich für dich selbst geschrieben hast. Ich danke dir auch wieder dafür, dass du deine Gedanken mit uns geteilt hast. Ich kann voll und ganz nachvollziehen warum dir das hilft, das gesehene zu verarbeiten. Mir hat es auch geholfen. Allerdings hat der OS mir vor Augen geführt, dass ich den Sturz von der Klippe als ein richtiges Ende und allem Happyend in jeder Hinsicht betrachte. Versteh mich bitte nicht falsch, ich habe die story gern gelesen, es kam je denn mehr das feeling der Serie rüber und es ist schon fast beängstigend wie gut du vor allem Hannibal schreiben kannst und wie Mads eben deine Worte in meinem Kopf spricht, aber ich mag Dark!Will einfach nicht und werde mich gegen jedes noch so gute und nachvollziehbare Argument für sein Handeln und Empfinden wehren. Ich Miss die Hoffnung habe, das Will zu den guten gehört egal was er für Hannibal empfindet.
Bewunderung erhältst du von mir auch erneut für deine Recherche und die tollen Zitate die du einbaust. Wieder hast du etwas geschrieben dass man gewissen Producern in den Briefkasten werfen sollten.

Liebe Grüße
24.09.2015 | 20:12 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo
Ich bin mal wieder tief beeindruckt, was du in deinen Geschichten alles aus Hannibal und Will heraus zu holen vermagst. Das ist schlicht und einfach toll! Denn das Ergebnis lässt sich ganz wunderbar lesen. Und zeigt mir mal wieder auf, was für eine tolle Serie 'Hannibal' doch ist und was für tiefgründige Charaktere die beiden Männer doch sind. Mehr schwarz als weiss, das dürfte klar sein, aber trotzdem nicht nur böse. Im Gegenteil, man merkt, wie sehr sie sich zugetan sind. Und wie weit dieses Gefühl bei den beiden geht. Sie würden füreinader wohl wirklich alles ertragen. Und das ist gleichzeitig erschreckend und faszinierend zugleich. Denn wehe denen, die den beiden Männer in die Quere kommen.
Ja, ich finde diesen wirklich langen Oneshot einfach toll.^^ Von daher sage ich dann mal Danke fürs online stellen und lesen lassen. Ich hoffe auf viele weitere Geschichten von dir. Bis dahin alles Gute.
Liebe Grüsse, Esther
22.09.2015 | 13:20 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo

Na das war dann mal eine geballte Ladung an Lesespass, welche du deinen Lesern hier vorgesetzt hast.^^ Denn Respekt, dass ist wirklich ein herrlich langer Oneshot.

Sehr gekonnt fand ich es, wie du Hannibal und Will langsam hast zueinander finden lassen. Denn da war keine Eile mehr und die beiden Männer konnten sich bewusst langsam aufeinander einstimmen. Immerhin haben sie auf diesen Moment Jahre gewartet, da kam es auf ein paar Wochen mehr auch nicht mehr an. Erst mal die Wunden verheilen lassen und dann einen gemeinsamen Mord begehen *hust* und schwupps, schon steht der grossen Liebe nichts mehr im Weg.

Okay, das ist natürlich aus normaler Sicht mehr als nur makaber und düster, aber zur Serie und zu diesen beiden Serienfiguren passt das einfach sehr gut meiner Meinung nach. Von daher Daumen hoch zu dieser Geschichte. Sie versüsst mir den Abschied von Hannibal gerade wirklich sehr. Danke dafür.

LG Der Postbote
22.09.2015 | 11:29 Uhr
zu Kapitel 1
Oh Wow...das war...Intensiv.
Wirklich.
Ich kam erst mit der Erwartung her das es ein Überromantisierter Fanfiction wird, aber sowas. Unglaublich.
Ein RIESIGES Kompliment an dich, das war eine der besten Hannibal Fanfictions die ich lesen durfte. Ich hatte beim Lesen teils wirklich das Gefühl das dies das Script für die 4 Staffel hätte sein können, denn es fühlt sich wirklich Logisch und Richtig an, die Handlungen von Will zu Verfolgen.
Vielen Dank für diese Wundervolle Fanfiction!
22.09.2015 | 10:32 Uhr
zu Kapitel 1
Hallöchen
Und erst einmal nur WOW!
Ich bin wirklich platt nach diesem tollen Oneshot.
O.O Respekt! Der ist echt toll geworden. So toll, dass ich gar nicht weiss, was ich dazu noch schreiben soll. Denn die Emotionen zwischen Will und Hannibal nehmen da ganz ungeahnte Züge an. Und dann der Showdown mit Bedelia ... einfach grandios!
Ja, das nenne ich dann mal ein würdiges Ende für die beiden. ^.^ Sollen sie glücklich miteinander werden und den unhöflichen Menschen auf dieser Erde das Fürchten lernen.
Vielen Dank für diesen tollen Oneshot. *drück* Bin immer noch ganz platt von der Länge und natürlich auch von der Story.
LG Anna