Autor: Steffinchen
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
17.07.2016 | 23:43 Uhr
zur Geschichte
Hallo,

ich würde mich Elkes Hoffen auf eine Fortsetzung gern anschließen. :)

LG
Tell
28.05.2016 | 22:06 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu,

ich hoffe du schreibst noch weiter, und dein pausiert heißt wirklich nur pausiert.
Wäre sehr schade wenn nicht.
Lg
15.12.2015 | 20:38 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu,

ich finde deine Fortsetzung sehr gut geschrieben und sehr spannend. Ich kann es kaum erwarten, dass es weiter geht!

Lg Elke
30.09.2015 | 19:55 Uhr
zu Kapitel 11
Ich bin ja immer noch schwer beeindruckt von dem Tempo, das du an den Tag legst. Und es ist ja nicht nur, dass du häufig postest - die Geschichte bewegt sich angenehm rasch mit. Da sind keine Füll-Kapitel, sondern mit jedem kommt man einen Schritt voran (und in fast jedem bekommt man eine neue Frage mit auf den Weg). Man merkt, dass du genau weißt, wo du hinwillst, und dass du deine Charaktere genau passend "verschiebst". Und was ich in diesem Zusammenhang auch bemerkenswert finde: Du hast sie wirklich umgebracht. :D Ich finde es wahnsinnig schwer, Charaktere sterben zu lassen (außer den Guardian, den bringe ich gern um ^^), und wenn, dann geht das bei mir überhaupt nur, wenn ich weiß, dass ich es für die Geschichte wirklich brauche.

Ich finde auch Lotties Entwicklung in deiner Geschichte spannend - und nachvollziehbar. Eine Lottie, die sich in Delete nicht wirklich wohl und von den Mallrats und Ruby im Stich gelassen fühlt, die dann unter den falschen Einfluss gerät - ja, das passt. Obwohl ich bei der Jay/Lottie-Geschichte immer noch etwas schlucken muss (und wenn ich mir vorstelle, wie alt Becky und wie alt Ved ist.. vielleicht hättest du noch drei Jahre später einsetzen sollen, dann fände ich das weniger dramatisch, denn irritierenderweise werden Altersunterschiede weniger relevant, wenn die Jüngeren erst mal älter sind).

Bei "meinen" Charakteren habe ich an der ein oder anderen Stelle doch etwas schlucken müssen - aber ich werde den Teufel tun zu sagen, bei wem und wann, denn das wäre komplett unfair. In dem Moment, in dem du Neue Hoffnung begonnen hast, waren das schließlich deine Charaktere, und da ist es wichtig, dass sie in deine Geschichte passen, und das tun sie. Ich bin jedenfalls gespannt, wie's weitergeht.

Antwort von Steffinchen am 03.10.2015 | 12:32:56 Uhr
Ja, so langsam geht es in der Uni wieder los - da wird es vielleicht seltener was Neue geben ;-)

Das kann ich mir vorstellen. Wenn man einen Charakter entstehen lässt, hat man immer ein Bild vor sich. Mir war es wichtig, dass sich die Charaktere 'weiter entwickeln'. Spannend finde ich es gerade deshalb, weil ja eben die Gesellschaft in der unsere Helden leben, eine vollkommen andere ist, wie die, in der wir uns bewegen. Deshalb habe ich wohl bei den Paaren nicht so stark auf den Alterunterschied geachtet, weil mir eine 16 jährige in diesem Szenario durchaus anders vor kam, als eine 16jährige in einer 'normalen' Welt.

Ich hoffe doch, dass es spannend bleibt ;-)