Autor: -pseudoboese-
Reviews 1 bis 13 (von 13 insgesamt):
28.02.2018 | 20:19 Uhr
Huch, jetzt hätte ich doch fast das Review vergessen.

Ja ich fand die Geschichte nicht nur erheiternd, sondern auch erhellend. Zum einen, was Jay betrifft (entscheidet der sich mal für eine Schreibweise?) aber auch, was Omi angeht. Ich muss mich mal eingehender mit dem Jungen beschäftigen. Aber auch der Rest war gut, wobei ich die Vermutung hege, dass du mit Ken nicht so viel anfangen kannst. Oder gibt es eine Geschichte von dir, wo der mal viel zu sagen hat? Wenn nicht, könnte ich es verstehen. ;)

Das "schöne" an der Challenge ist, dass es zwar eigentlich total abwegig ist, ABER ja in so gut wie jedem Anime irgendwann mal vorkommt. Hab grad letztens mal wieder Digimon geguckt und selbst DIE waren beim Zelten. Außerdem gibt es bei Weiß Kreuz einfach so herrlich viel Spielraum (im wahrsten Sinne des Wortes) und so viel Extra Material in Form von Artworks und Co, dass man sich ja quasi einfach sowas ausdenken MUSS. Also nicht, dass ich das könnte. Oder mal versucht hätte. Aber es liest sich einfach toll zumindest bei dir. :)

Brad im Urlaub war auch fein. Hat der arme Mann sich aber auch wirklich mal verdient. Ich bezweifele allerdings, dass er damit durchkommen wird. XD

So genug Honig jetzt. Stern und Empfehlung und dann muss das erst mal reichen. :p

Antwort von -pseudoboese- am 01.03.2018 | 13:06 Uhr
Das freut mich ungemein :D

Ja........ Ken. Mh. Öhm... der ist nett? XD dann hörts halt auch schon auf... Ne, keine Ahnung, ich hab nichts gegen ihn, aber das ist halt echt so ein Chara mit dem ich nicht wirklich was anfangen kann. I'm sorry ^^°

Und Jay ist Jay :3 bin nur zu faul das bei den anderen Storys zu ändern XD und da lohnt es sich definitiv sich mal eingehender mit ihm zu beschäftigen ^^ kommt zwar viel Fanon rum aber ich denke er ist derjenige der von Schwarz überhaupt soetwas wie eine Vergangenheit besitzt. Omi find ich auch extrem schwierig. Soviel Sonnenschein ist da mMn nämlich nicht wirklich :3

Das find ich eben das geniale an den Projekten... richtig schöne Ideen dabei, die man eigentlich im normalen Canonuniverse wohl kaum schreiben würde XD und gerade diese "4 macht dies wie reagiert 2" machen wahnsinnig viel Spass zu schreiben. Umso besser wenn das lesen dann auch noch toll ist :D

Da bekomm ich richtig Lust drauf wieder so etwas anzufangen.... meeeeeh ;___;
28.02.2018 | 19:19 Uhr
Hach ich freu mich, ich freu mich. Nie wurde eine Gemüse-Pfanne mit Kichererbsen und Cranberries in diesem Haus mit weniger Beachtung verzehrt als beim Genuss dieses Kapitels. Und erst das Ende mit Nagi. Hihi, ich hab zum Glück Ohren, sonst ginge mein Grinsen im Kreis herum.

Aber nun schnell auf zum letzten Streich...äh Kapitel.

Antwort von -pseudoboese- am 28.02.2018 | 19:56 Uhr
Das klingt aber lecker :D Gottseidank hab ich schon gegessen, sonst hät ich jetzt Hunger XD

Freut mich das es dir gefällt :) alles was so im Bereich Projekte ist ist halt mehr in Richtung silly/sap und erhebt nicht den Anspruch auf hochwertiges Lesefutter... dient mehr der Unterhaltung zwischendurch XD vielleicht konnt ich dir ja auch Jay so etwas näher bringen ;)

Viel Spaß beim letzten chap :D
28.02.2018 | 16:40 Uhr
Ich lese natürlich auch hier und habe ein neues Lieblingswort: Assassinknäuel...wobei ich vermutlich Assasinenknäuel geschrieben hätte.

Ansonsten finde ich es dafür, dass die Situation an sich natürlich OOC ist, wirklich gut geschrieben bis jetzt. Yoji ist aber auch ein Prinzesschen. *pff*
28.10.2015 | 20:59 Uhr
Soo *Finger knack* legen wir mal los.
Endlich hab ich mal ein bisschen Zeit gefunden.
Als Erstes: Ja es gibt tatsächlich eine andere Geschichte, die ich kenne, die auch Jei und Omi als Pairing hat. Hab mich halb tot gewühlt und die gibt es hier wohl auch nicht mehr. Hieß aber Bittersweet Feelings. Nur falls es dich interessieren sollte :D
Ein Zeltausflug ist auf jeden Fall etwas, was ich auch mit den Jungs machen würde. Sehr witzig das Ganze. :D
Ich hab mich natürlich einen Keks gefreut, dass Jei einmal eine Hauptrolle spielt und so wie du es geschrieben hast, kam es auch glaubhaft rüber. Ich war ziemlich begeistert und würde mich über mehr davon freuen. ;)
Die Idee mit den Fische fangen fand ich ganz niedlich, genauso wie den betrunkenen Nagi. :D Ich glaub ich hätte ihn auch abgefüllt, kann Schuldig und Yohji da sehr gut verstehen. Einfach zu verlockend. Aber es gab zu viele witzige Szenen um die komplett aufzuzählen, Brad's erster und letzter Auftritt war zum Beispiel auch klasse. :D
Die ersten beiden Kapitel war ich stark am überlegen, wer die Gespräche am Ende führt, aber eine Ahnung hatte ich natürlich bei dir. Es kann ja fast nicht anders sein ne. ;)
Rundum gelungen würde ich mal behaupten.
Von sowas nehme ich gerne mehr, das lenkt gut ab. :)
Lg

Antwort von -pseudoboese- am 28.10.2015 | 21:28 Uhr
Hey meine Liebe ^^

freu mich gerade total!

Bei mexx gibt es sie noch, interessiert mich definitiv! Danke für die Empfehlung, schau gleich mal rein...

Jay hat momentan irgendwie ständig die Hauptrolle XD er hat sich in mein Autorenherz geschnitzt *lol*
Nochmal glaubhaft *auf die Knie sink* Ihr seid so gut zu mir *freu*
Joah, war gar nicht so einfach, sich was einfalln zu lassen, wie die Beiden sich mal näher kommen könnten, aber nun...
Ich bin tatsächlich durchschaubar *seufz* Kennst mich ja, AxS hat einen festen Platz in meinem Herzen...
Gerne mehr... ich war fleißig ;) du hast einiges zu lesen...
Freu mich wieder von dir zu lesen und danke fürs kommentieren :)

LG
pseudo
28.10.2015 | 14:35 Uhr
Yes
Wie genial ich hab so gelacht, es war einfach genial
Camping mit Weiß und Schwarz einfach genial,
Fische Fangen mit Jay cool, Würde ich mich auch trauen aber nur mit Tauchausrüstung der ist ja Irre *Grins
Ich find das mal ein sehr tolles Parring zwischen Jay und Omi,
das denkt so oft keiner aber es passt so gut.
Lg
GothikAngel

Antwort von -pseudoboese- am 28.10.2015 | 21:23 Uhr
Mahlzeit,

ihr Verrückten XD So viele Revs hab ich an einem Tag noch nie gehabt oO
Schön, dass ich es so schreiben konnte, dass es passend erscheint, ist ja doch ne Herausforderung gewesen.
Ich würd auch mit campen gehen =3 sofort!

LG
pseudo
08.10.2015 | 08:41 Uhr
Guten Morgen,

Und was lernen wir aus diesem Kapitel: Nagi wird immer der Quotenchibi... Nein! Quatsch mit Soße. Omi ist und bleibt der Quotenchibi mit seinem ständigen Geflenne. Nagi wohl kaum. Der ist im Manga ja schon kaltblütiger als Omi, wie er da dem einen Klienten von Schwarz einfach mal so eben ein neues Haus zur Verfügung stellt. Ein Kater wird daran auch nicht viel ändern, ist zumindest meine Meinung.

Aber es würde Omi vielleicht guttun, mal mit Schuldig zu reden. Der dürfte über Jay vielleicht sogar noch besser und zuverlässiger Bescheid wissen als Aya. Und überhaupt! Ich denke schon, dass man mit Schuldig vernünftig reden kann, wenn man darum bittet.

Der Wald der Qualen! *prust* Es war doch nur Camping.
Allerdings würden mich nun doch noch ein paar Geschichten über Jays Verhältnis zu Schlüsseln interessieren. Die Hasen darfst du nämlich gerne behalten. ;-P

LG
Deep

Antwort von -pseudoboese- am 08.10.2015 | 09:45 Uhr
Und noch einmal Guten Morgen,

Okay, die Quelle meiner Demotivation wurde soeben eindeutig identifiziert...

Kaltblütig, weil man ein neues Haus zur Verfügung stellt? *kopfkratz* Ahja okay... Wie du meinst, ich seh da keine große Leistung.

Ich bin ja der Meinung, es würde guttun mal mit Jay zu reden, aber Omi spielt da irgendwie nicht mit :/ Der kann ja noch nicht mal fi**** ( äh gilt hier auch p12? Lol ... You know what i mean) denken, ohne knallrot anzulaufen...

Für Yohji waren es Höllenqualen... Eine Woche ohne Sex und Parties... Aber vielleicht entschädigt es ihn, wenn ich Brad auch mal ins Zelt schicke... ;)

Oh, Jay hat ein sehr gutes, inniges Verhältnis zu Schlüsseln und... Anderen Dingen XD da kommt bestimmt noch was...

LG
Pseudo
05.10.2015 | 09:14 Uhr
Hej,

und wie bitte?! Omi hat Alkohol mitgebracht?! Was ist in Ayas Erziehung denn falsch gelaufen, dass der Junge sowas tut? Noch dazu in dem Alter! Das zerstört gerade mein Weltbild, nicht der Fluff und auch nicht dein Monster namens Bombarello (auch wenn ich das immer noch etwas seltsam finde, aber das macht erstens nichts und zweitens ist das nicht gleichbedeutend mit schlecht, so!).
Und was haben die bitte schon wieder mit dem Topf angestellt, dass der verbeult ist? Du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass Aya zulässt, dass sie von vornherein nur einen verbeulten Topf dabei haben! Oder wurde das arme Kochutensil zwischenzeitlich zum Aggressionsabbau verwendet und das hast du nur nicht erzählt? War es vielleicht Yohji, der im Tollkirschenrausch darüber gefallen ist oder damit Fußball gespielt hat, um Ken zu imponieren? (Nein, das sind keine Häschen.)
Okay, jetzt weiß ich, warum du meintest, ich könnte ein bisschen unnett werden, wenn das zweite Pairing rauskommt. Aber nein, ich werde jetzt nicht ungemütlich. Ausnahmsweise reicht heute ein Augenrollen, weil das erste Pairing so toll ist. Da kann ich über SchuldigxAya mal hinwegsehen. ;-P
Irgendwie bin ich heute Morgen nicht in Stimmung. Jay kniet über Omi, Omi hat ein Problem mit der Intensität seiner jugendlichen Männlichkeit und die einzige Frage, die ich mir stelle, ist folgende: Wie macht Jay das mit dem lautlosen Atmen, wenn er erkältet ist?

LG
Deep

Antwort von -pseudoboese- am 05.10.2015 | 09:51 Uhr
Moin,

Tjaja, die versaute Jugend... da hat auch ein ich-glare-dich-zu-Tode-Fujimiya keine Chance ;) Was findest du seltsam? Den Namen? Das Pairing überhaupt (anscheinend nicht, sonst würdest du es ja nicht toll finden)? *verwirrt*

Natürlich haben sie von Anfang an einen verbeulten Topf dabei... Ich erinnere dich, Brad hat packen lassen. Der würde doch neverever sein sauteures Haute Cuisine Küchenequipment sieben Kerlen mitgeben, die darin dicke Fische kochen und Dosenessen fabrizieren wollen oO Wo denkst du hin?
Keine Häschen? Dein Glück :K

Och, ich bin enttäuscht ;__; ich hatte mich so auf deine Meckerei gefreut *schnüff* Nicht in Stimmung O_O *kreisch* Na hoffentlich ist das nicht ansteckend...

*gg* Gute Frage... eine Erkältung wäre doof. Dann lieber eine Nierenbeckenentzündung vom ewig im Wasser rumturnen und sich schön von Omi einen Blasen... und Nierentee machen lassen. Jepp, das gefällt mir schon besser :)
Aber ich geh mal davon aus, dass Jay auch noch andere Möglichkeiten findet, mit Omi in den Tag zu starten, bei denen Lautlosigkeit eher kontraproduktiv wäre... (don't) keep calm and...

Und da wären sie wieder... die gierigen Hasen... ich sollte echt über eine Sidestory nachdenken - verdammt.

LG
pseudo
01.10.2015 | 08:51 Uhr
Hej,

okay, pfeif auf Implantate oder Medikamente, der Fall ist jetzt glasklar: Es ist die allabendliche Stunde Bibel-TV, die Jay verrückt gemacht hat. Das kann doch kein normaler Mensch ansehen ohne dabei früher oder später einen Knacks für’s Leben zu kriegen. Allerdings kann man da jetzt auch nichts mehr retten. Da ist zu spät dann wirklich zu spät und ich seh’s schon vor meinem inneren Auge: SZs grausigste Foltermethode ist, die Gefangenen in einen Raum zu sperren und sie stundenlang Bibel-TV schauen zu lassen.
Bin gespannt, wie sich das mit Jay und Omi weiterentwickelt.

LG
Deep

Antwort von -pseudoboese- am 01.10.2015 | 09:21 Uhr
Servus,

die Frage stellt sich mir gar nicht... Er lebt mit Schuldig unter einem Dach. Entweder wird man suizidgefährdet oder eben wahnsinnig...
Ich habe gehört, dass das früher durchaus üblich wahr, Bibel-TV als Foltermethode zu verwenden, man mittlerweile aber auf die Verfilmung von SoG in Dauerschleife zurückgreift. Für die ganz harten Fälle gibt es eine Vorlesestunde FanFictions... da soll es auch einige geben, die selbst den härtesten Killer an den Rand des Wahnsinns treiben und in Tränen aufgelöst um Gnade betteln lassen ;)
Wie soll sich das schon weiter entwickeln? Mein Lieblingszitat... Typisches Kleinmädchenyaoi *eg* Sobald wir wieder in Tokyo sind, wird Omi einfach ans Bett geschnallt und gevögelt bis der Arzt... äh... Aya kommt. Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen ;) oooder... sie chillen einfach gemeinsam vorm Fernseher, mit einer Tasse Irish Coffee in der Hand und sehen gemeinsam Bibel-TV? Vielleicht verraten sie mir auch nichts und toben sich im Geheimen aus? Man weiß es nicht, aber ich habe die dumpfe Vermutung, Omi ist der Typ, der, wenn er einmal Blut geleckt hat, ziemlich fordernd werden könnte... und auch das ist wörtlich zu nehmen *pfeif*

LG
pseudo
29.09.2015 | 08:06 Uhr
Hej,

also jetzt mal im Ernst: Die Frage ‚Wie magst du deine Opfer‘ ist doch durchaus legitim in ihrem Gewerbe. Da könnten sie auch gleich über die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Methoden diskutieren. Omi könnte noch eine Menge von Jay lernen. Das Beschaffen der einzelnen Gegenstände für die verschiedenen Varianten dürfte dabei dann das geringste aller Probleme darstellen, aber wenn Omi noch ein wenig wächst und brav trainiert, dann wird das irgendwann sicher auch alles ohne Hilfe klappen. (Btw hast du bei den verschiedenen Möglichkeiten aber folgende vergessen: ‚Unter Autos oder Felsbrocken liegend/zerquetscht‘.)
Mir leuchtet allerdings nicht ein, warum sie so ein Riesenvieh von Wels killen wollen. Der schmeckt doch gar nicht! Also nicht, wenn er schon so groß ist, denn dann ist er vermutlich auch schon steinalt und alter Fisch… Ist der nicht vielleicht etwas zäh? Oder schmeckt ganz fürchterlich modderig, noch schlimmer als Karpfen, den man nicht lange genug gewässert hat?
Okay, also ganz ehrlich: Nach allem, was Omi mittlerweile über Jay erfahren hat, war das wirklich das ziemlich dümmste, was er tun konnte. Da wäre es besser gewesen, sich weiterhin einzureden, dass das nur seine überkochenden, jugendlichen Hormone sind. Aber jetzt hat er den Salat und die Suppe hat er sich selbst eingebrockt. Außerdem sind Schuldigs Kommentare ihm wahrscheinlich so oder so sicher, ganz egal, wann er zurückkommt.
Gelangweilte Hobbyjäger? Ah ja. Unnötig zu sagen, dass mich das an eine Folge des Animes erinnert, nicht? Aber eine gute Idee. Die passen herrlich in den Wald und erklären vor allen Dingen auch, warum es mehrere sind. Denn dass mehrere Leute aus eine Psychiatrie fliehen, das würde wohl deutlich mehr Aufsehen erregen.
Und Wasser einatmen ist eine eklige und schmerzhafte Angelegenheit. Erfahrung sei Dank, weiß ich das. Also wirklich nicht nachmachen.

LG
Deep

Antwort von -pseudoboese- am 29.09.2015 | 09:05 Uhr
Servus,

auf ein Zweites.

*seufz* Ich sollte vielleicht mal ein paar grundlegende Sachen klären... Ich arbeite seit über 10 Jahren im Bereich Frischfisch im Großhandel, ergo kenne ich mich ein bisschen aus. Und wir vertreiben durchaus Tiere dieser Größenordnung (und größer ;) ), auch wenn die bevorzugt als Showobjekte genutzt oder z.B. geräuchert werden. Ich hätte gerne einen Barracuda oder etwas anderes eindrucksvolles genommen, leider wäre das sehr unrealistisch in einem Süsswassersee irgendwo in Japan. Ein Wels muss einem schmecken. Das Fleisch hat immer einen schlammig-erdigen Unterton völlig gleich, wie groß und schwer er ist. Und mal ernsthaft? Denkst du es geht hier ums Essen? Ich nicht... ;)

Jay soll Autos werfen? Er ist ne kleine Kampfsau, aber so kräftig dann doch nicht ;) Er könnte ja Omi auf Aya werfen, wäre das ein Kompromiss?

Ich hatte gestern eine sehr erhebende Diskussion über dieses Crackpairing und mir gefällt der Gedanke des Killerchibis das jetzt einfach mal seine Erfahrungen machen will XD
Außerdem gönn Jay doch auch mal ein bisschen Spaß, der Junge braucht auch mal Auslastung, außerhalb vom töten und abschlachten... sie werden sich jetzt schon nicht gleich ihre glühende, unendliche Liebe gestehen XD ich freunde mich wirklich langsam mit dem Gedanken von den Beiden an... scary oO

Jepp, auch wenn ich da weniger an den Anime denke, sondern wohl durch eine Freie Arbeit hier inspiriert worden bin... Na wir werden sehen, was das für Vögel sind oO Mutig sind sie ja *lmao*

Selbstredend sind ihm Schuldigs Kommentare sicher, aber noch lange kein Grund, es nicht zumindest hinauszuzögern...

Also ich mochte die Beatmungsszene sehr XD das ist echt megaschwierig (auch schon probiert)... und was war das dümmste? Jay zu küssen? Nö, ich hab mich köstlich amüsiert... Dumm war es, überhaupt mitzugehen, seine Alarmglocken hätten sofort schrillen sollen. Ich hätts ja gerne noch länger gemacht, mir gefällt Jays verspielte Sturheit und ich habe Omi immerhin gewarnt, jetzt muss er mit den Konsequenzen leben, die es mit sich bringt, die Aufmerksamkeit von nicht gerade zimperlichen, gelangweilten Iren auf sich zu ziehen...

LG
pseudo
26.09.2015 | 10:53 Uhr
Hej,

Keine Beeren, aber etwas ähnliches… Hm… Mein erster Gedanke war ein Stinktier.

Oh Himmel!
Aber du willst mich heute Morgen umbringen, kann das sein? Ich erstick hier gleich vor Lachen. Jay denkt nicht, dass er Omi umbringen will! Na, was für ’n Trost. xD
Und warum werde ich jetzt das Gefühl nicht los, dass Schuldig Yohjis Kopf auf den Kopf stellen wird, um zu erfahren, wo die Tollkirschen wachsen, damit er sich selbst noch welche holen kann? Also irgendwie… Zutrauen würde ich es dem deutschen Telepathenmurmeltier ja irgendwie schon.

LG
Deep

Antwort von -pseudoboese- am 26.09.2015 | 11:39 Uhr
Servus,

ein Stinktier? oO Na du hast Ideen... *gg*

Nein, umbringen wäre ja kontraproduktiv, da hätt ich ja nichts mehr zum lesen (Storys und Reviews), aber ich mag die Dialoge zwischen den Beiden =3 Omi ist so putzig und leicht zu verunsichern... XD ich freu mich ja schon aufs nächste Kapitel *hust*
Oh, ob Schuldig die Dinger nötig hat? Und es ist schon echt riskant... aber vielleicht sollte man Brad mal ein Erdnussbutter-Tollkirschenmarmelade-Sandwich vorsetzen? Das hätte doch mal was... *grübel*

LG
pseudo
24.09.2015 | 08:46 Uhr
Hej!

Dann kommt hier jetzt der absolut nicht nette Kommentar des ewigen Nörglers (Brad wirft ein, er hätte im ersten Moment an Aya gedacht.):
Ja, wenn Jay mal verlorengeht, müsste man sich kaum Sorgen machen, nur unter bestimmten Voraussetzungen wäre das bedenklich, aber im Normalfall…
Lol! Nagi ist es gewohnt, Befehle zu befolgen! Ich kann gleich nicht mehr. Wenn Aya wüsste…! Der würde ‚Befehle‘ auch befolgen, wenn er so schmerzhaft wie in deinem „Strafe muss sein“ gelernt hätte, dass Brad verdammt gute Gründe hat, gewisse Dinge zu sagen – und wer weiß, was er Nagi vorher alles gesagt hat. Denn dass er ihn ins Messer bzw. Ungewisse laufen lassen würde, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Das wäre kontraproduktiv.
Vielleicht ist Nagi auch einfach nur langweilig? Und in einem Gamecenter wäre er hoffnungslos unterfordert bzw. auch bloß gelangweilt? Möglich wär’s. Das sollte Aya mal viel eher in Betracht ziehen als Nagi für resigniert zu halten. Okay, okay, vielleicht ist Nagi ja dahingehend resigniert, dass seiner Altersgenossen ihn unterfordern.
Herrlich! Danke!
Endlich ist Jay mal verrückt geworden, weil er Empath ist – und nicht umgekehrt, also verrückt und deswegen Empath. Ist das jetzt verständlich oder nur verwirrend? *prust* Oh, doch! Omi sollte Brad fragen, wenn er schon nicht mit Schuldig sprechen will. Das sind die beiden einzigen, vernünftigen Möglichkeiten, die er hat, wenn man mich fragt, was natürlich wieder mal keiner tut. War ja klar.

LG
Deep

Antwort von -pseudoboese- am 24.09.2015 | 09:24 Uhr
Servus,

ich seh das Nörgeln nicht *Kopfkratz* ich stumpfe ab u__u du hast mich kaputt gemacht... *lach*

Und natürlich. Brad passt immer auf seine Schäfchen auf und ich bin mir sicher, dass Nagi unter gewissen Voraussetzungen, die zu seinem Vorteil gereichen, alles machen würde - eben auch auf Aya hören ;) wer weiß, was er ihm versprochen hat? Weltherrschaft?
Dass dem armen Nagilein schlicht langweilig ist, dachte ich mir auch... aber eventuell hat er auch nur einfach kein gesteigertes Interesse sich mit Aya auseinander zu setzen? Aber Aya stellt selbstredend seine eigenen Theorien auf... ich schreibs ja nur auf, wertungsfrei ;)
Und dich fragt niemand? Wer fragt denn Omi? Nur weil der nicht mit Schuldig reden will, heißt das ja noch lange, lange nicht, dass Schuldig nicht mit ihm reden wird ;) er wird sich kaum aufhalten lassen, aber wir werden sehen... Außerdem hat Jay ja auch noch seinen eigenen Kopf (ich habe keine Ahnung was darin vor sich geht, ich seh immer nur die Spinnen hin und her huschen oO) der macht was er will *seufz* ich hätte ja gerne mal ein Statement von ihm, aber er weigert sich konsequent mit mir zu reden und verkrümelt sich immer XD

LG
pseudo
22.09.2015 | 07:50 Uhr
Hej,

dann wollen wir auch mal hier in den Tag starten… Allerdings nicht irgendwo in der Wildnis außerhalb Tokios sondern ganz zivilisiert mit einem ordentlichen Dach über dem Kopf und einer Tasse Kaffee.
Pokern mit einem Telepathen… Ja, ne, ist klar. Das ist genauso eine dämliche Idee wie mit einem Hellseher zu wetten. Kein Wunder also, dass die beiden den Whiskey gebraucht haben. Yohji, um das Elend zu vertragen, und Schuldig, um wenigstens ein bisschen Spaß am Spiel zu haben. Und was Omi angeht… Der würde wahrscheinlich auch versuchen, zu jedem geistig nicht-intakten Familienmitglied Kontakt zu halten, solange auch nur der Hauch einer Chance besteht, den Knacks desjenigen zu beheben. Natürlich alles nur unter der Voraussetzung, dass Omi auch weiß, dass er mit demjenigen verwandt ist, denn in puncto Verwandtschaftsverhältnisse ist er ja nicht gerade die hellste Leuchte in der Lampenabteilung.
Okay, und wahrscheinlich wäre es besser für mein Lesevergnügen, wenn ich sehr schnell etwas von meinem Kaffee trinken würde, damit mein Hirn nicht mehr aus „Schlingpflanzen“ und „Yotan“ ein neues schlaues Wort macht: „Seetang“. Ergibt zwar auch Sinn und das sogar in diesem Zusammenhang, aber nichtsdestotrotz.
Ich muss an dieser Stelle allerdings anmerken, dass es verdammt schwer ist, so wie Jay Fische zu fangen. Aber vielleicht ist die Sache, dass er keine Schmerzen spürt, auch nur erfunden und heiße Luft und zur Tarnung da und eigentlich ist seine übernatürliche Begabung ein atemberaubendes Jagdtalent. Tja, meine Liebe, wenn dem so sein sollte, dann könntest du demnächst Besuch und Ärger von gewissen Herren kriegen, die nicht so begeistert davon sein dürften, dass du ihr kleines Geheimnis ausgeplaudert hast. ;-P

LG
Deep

Antwort von -pseudoboese- am 22.09.2015 | 08:38 Uhr
Moinsen,

Jay und die Jagd: Da wird im nächsten Kapitel noch näher darauf eingegangen... Omi wills ja schließlich auch können ;) und da kommt es schlicht und ergreifend auf die Fischart an, es gibt einige Survivalexperten/Naturvölker die durchaus so fischen (auch wenn sie die Fische per Hand aus dem Wasser werfen ;) ) . Also wenn du dich noch etwas gedulden kannst... Jay wird Omi schon beibringen, wie man das macht...
Pokern: Das ist die Herausforderung dabei :P es gibt durchaus auch normale Pros, die dich komplett nackig machen... da reicht ein Millimeter Zucken der Augenbraue und die wissen genau, was du da n der Hand hälst... ne, ernsthaft, warum denn nicht? Vielleicht spielt Schuldig ja mal ausnahmsweise fair und will sich nicht selber den Spaß verderben? Who knows - ich nicht :D
Verwandtschaftsverhältnisse: Auch das klärt sich im Laufe des nächsten Kapitels... und ich hoffe, dass sich deine Sicht der Dinge in Bezug auf Aya etwas verbessert ;)
Besuch: immer her damit... das würde Hasen produzieren ohne Ende :P
SeetangSchlingpflanzenYotan... was dein Kopf immer macht... tse~ ;) *Kaffee rüberschieb*

LG
pseudo
21.09.2015 | 08:45 Uhr
So, und dann auch gleich hier noch xD
Bevor ich daran gehe, die eigenen digitale Feder ein wenig auszuquetschen.

Ich find’s schon mal sehr gut, dass Aya vor dem Zelt schlafen muss. Aber sind wir mal ehrlich: Er wird sich auch nicht darüber beklagen, mit keinem Sterbenswörtchen wird er das, weil er dafür viel zu stolz ist. Okay, sein Stolz ist mir zwar egal, aber wenn er nicht jammert, ist das auf jeden Fall als positiv anzumerken.
Ja, welche Tiere? Die haben doch alle schon lange das Weite gesucht. Wenn da sieben Personen durch den Wald trampeln, ist das auch durchaus vernünftig, völlig unabhängig davon, ob sie nun Auftragskiller sind oder Bienenzüchter oder was auch immer. Was allerdings Brads Versicherung, alle kämen wieder nach Hause, betrifft… Man kann auch mit den Füßen voran aus dem Wald getragen und nach Hause gebracht werden. Nur, ums mal gesagt zu haben.
Ach, Yohjis Haare schaffen das schon. Ich mache mir viel mehr Sorgen um Schuldigs, denn die sind ja ein gutes Stück länger und was lange Haare heißen… Wir wissen ja alle, wie wundervoll sich darin halbe bis ganze Büsche sammeln lassen. Und jetzt würde ich gerne sehen, wie sie den angedachten Psychopathen durch den Wald jagen. Stell ich mir herrlich vor. Wird’s das vielleicht als Spin-off geben?
Auch, wenn ich sehr dafür bin, Aya in einer Mine spielen zu lassen (vorzugsweise in einer sehr gefährlichen, weitläufigen und unübersichtlichen Mine), muss ich an dieser Stelle doch anmerken, dass es hier angebracht wäre, das „Minenspiel“ um ein e nach dem ersten i zu ergänzen: „Ken entgeht das feine Minenspiel seines Leaders nicht…“
Gibt es da im Wald eine Mine?
Ja?
Gibt es?

LG
Deep

Antwort von -pseudoboese- am 21.09.2015 | 09:17 Uhr
Servus,

mach nur so weiter... irgendwann nötige ich dich in die Knechtschaft des Betalesers und dann überlegst du dir dreimal, ob du mir nochmal nen Fehler ankreidest *lol*
Office mag das Wort Minenspiel, vielleicht tatsächlich verwertbar im Psychopathenspinoff, mal sehen ;)
Vielleicht gibt es eine, vielleicht nicht... die Erkundungen sind momentan noch etwas spärlich und beschränken sich auf... lassen wir das XD
Oh, ich hoffe Aya sammelt wieder Sympathiepunkte bei dir, seine (und auch Schuldigs) Rolle sind nicht ganz so groß diesmal, also könnte er sich gut vor deinem kritischen Auge verstecken. Dafür wirst du mich wegen anderen Sachen auseinander nehmen - ich WEIß es! Ich sehe es förmlich vor mir... *flitz*
Oh, so ist das nicht... gestern erst wieder durch den Wald unter dem grölenden Gejaule zweier Kleinkinder und dennoch eine kleine Herde Rehe gesehen... von diversen Eichhörnchen, Schlangen und Kröten mal abgesehen.
Um Schuldig mach ich mir die geringsten Sorgen, der kommt schon klar ;)
Es wird tatsächlich "gefährliche" Situationen geben, aber Brad wäre ja schließlich nicht Brad, wenn er nicht für alle Eventualitäten vorgesorgt hätte, nicht? ;) (Und nein, es sind nicht Kondome und Gleitgel, die auf seiner ominösen Liste stehen XD)

LG
pseudo