Autor: Fleys
Reviews 1 bis 11 (von 11 insgesamt):
02.07.2018 | 21:25 Uhr
zu Kapitel 1
Lois versucht zu retten, was zu retten ist und produziert nur noch mehr Chaos. Da wäre jetzt ja eigentlich eine Entschuldigung bei Clark fällig, der sich zumindest ordentlich Mühe gegeben hat, was die Deko betrifft. Die konnte zwar unter den kritischen Augen von Lois nicht bestehen, aber sehr viel hat sie selbst ja nicht zustande gebracht.

Die Idee ist gut und bei einigen Stellen habe ich geschmunzelt. Hin und wieder fand ich den Schreibstil ein wenig zu flapsig. Dafür wurde ich mit der "Schnee-Mehl-Landschaft" überrascht. Ich hatte ja eher erwartet, dass ihr der Kuchen angebrannt ist oder Lois sonst etwas ungenießbares gezaubert hat.

Bei Gelegenheit werde ich weiter lesen!
LG Sarina
01.06.2016 | 15:14 Uhr
zu Kapitel 6
Hallöchen
*grins* Ich mag deinen verrückten Sinn für Humor. Denn das artet immer so schön in einem Lachkonzert aus, wenn ich deine Geschichten lese. Immerhin jagt ein Gag den nächsten, wenn man so will. Angefangen bei Amy Pond, deren Namen mich sogleich an Doctor Who erinnert. Wobei ich jetzt nicht weiss, ob das von dir beabsichtig war oder nicht. Aber egal, was Jimmy und Oliver da abziehen - und das wegen eines Buches mit verrückten Titel - ist einfach nur genial! Wobei ich den Einstieg mit dieser seltsamen Bibliothekarin auch sehr gelungen fand. Würde die nicht eine gute Freundin für Jimmy abgeben? ;) Könnten ja beide ein bisschen an ihrer Figur und Muskulatur arbeiten. Denn mir scheint, sie hätten es beide dringend nötig. Jimmy sollte vor allem mal an seiner Kondition arbeiten. Sein Schaden wäre es bestimmt nicht.
Jedenfalls DANKE... habe mich köstlich amüsiert. Du hast aber auch ein Händchen, für solche Art von Text.
LG Anna
26.05.2016 | 14:23 Uhr
zu Kapitel 6
Ahoi Fleys Geiles Kapitel echt super Oliver und Jimmy haben einen Vogel gesehen und wollten gleich den alten Spruch auf sagen ist es ein Vogel ist es ein Flugzeug nein es ist Superman auf sagen denke ich jetzt mal aber in Smallville gibt es doch noch keinen Superman ich meine Smallville spielt doch zu Clarks Jugendzeit das was die beiden am Himmel gesehen haben war also wirklich nur ein Vogel und selbst wenn nicht Superman gibt es zu der Smallville Zeit noch nicht es sei den die FF spielt nach der 10 Staffel von Smallville wobei das eher abgeschlossene Geschichten ohne Handlung zu einander sind gefällt mir aber trotzdem :-) und werde auf jedenfall weiter lesen :-)
Mit Freundlichen grüßen Jason
27.11.2015 | 07:35 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo

Bisher eine wirklich ungewöhnliche Smallville-Geschichten-Sammlung. *lach* Denn irgendwie ist hier eine Situation kurioser als die andere. Womit du die Vorgaben also dem entsprechend perfekt umgesetzt hast. Und ich bin momentan wirklich am überlegen, welche Geschichte mir bisher am besten gefallen hat. Die, in der Chloe zum Boss von Doktor Swann wurde, hat mich wahrscheinlich am meisten überrascht. Einfach, weil ich mir nie hätte vorstellen können, das gerade Swann so witzig sein kann. ;-) Aber auch Kara und ihre ganz eigene fiese Art hat was wunderbares an sich. Auch wenn ich der definitiv nicht über den Weg laufen möchte, wenn sie schlechte Laune hat.

Immer weiter so. Bin schon sehr gespannt, was dir als nächstes einfallen wird.

LG Der Postbote

Antwort von Fleys am 29.11.2015 | 17:41:08 Uhr
Hey,
Danke für die Rückmeldung. Und schön, dass es dir gefällt. Meine Updates liegen ja nun leider länger auseinander, aber ich mache auf jeden Fall weiter ;)

LG
06.11.2015 | 13:15 Uhr
zu Kapitel 5
Hallöchen
Oh Gott, ich habe dann auch gleich mal ein Kara-Trauma. >.< Dieses Superdubercovergirl ist ja wirklich durchtrieben, wenn es darum geht, ihrem Cousin eine Lektion zu erteilen. Da glaube ich gerne, dass er ab diesen Tag auf peinliche Sauberkeit achtete. Denn wer will schon wissen, was sich Kara als nächstes ausdenkt.
;) Ich mag deinen Sinn für Humor und rabenschwarze Parodien. Einfach herrlich, wie du Kara und Clark hier dargestellt hast. Auch wenn ich mir die Ratten in der Küche nun nicht wirklich weiter vorstellen will. Was das angeht, hat Mama Kent ihr Söhnchen doch eigentlich besser erzogen. Aber die WG mit Kara scheint Clark ja irgendwie nicht all zu gut zu bekommen. *hüstel*
Dankeschön für diese lustige Geschichte.
LG Anna

Antwort von Fleys am 07.11.2015 | 10:12:24 Uhr
Hey,
Danke für die netten Worte :D
Ja, ich habe mich entschieden ein wenig OOC mit hinein zu mischen - das sind die Ideen, die mich zu den Vorgaben anspringen. Und ich fand schon als ich die Serie geguckt habe, dass Kara irgendwie etwas Verschlagenes in den Augen hat. Immer dieses unschuldige Mädchen-Flair, die kitschigen blonden Lockenhaare und erst die Selbstlosigkeit. Seeeehr verdächtig. Ich bin sicher hinter den Kulissen der Folgen, die wir sehen können, hat sie ein ähnliches Hobby wie das, das ich hier darstelle... Ganz bestimmt!!

LG ^^
19.10.2015 | 14:07 Uhr
zu Kapitel 4
Hallöchen
Autsch! Einfach nur autsch. *lach* ;)
Ist echt ne fiese Art, um aus Chloe den Boss von Dr. Swann zu machen. Wobei es wohl wirklich nicht anders ging, als daraus eine derart verrückte Parodie zu machen. Denn wenn man bedenkt wer Swann ist.... nun ja, da wäre mir wohl auch nix anderes eingefallen bei dieser Vorgabe. ^.^ Von daher passt das schon. Totale OOCness hat ja auch was für sich. Da man darüber herrlich lachen und den Kopf schütteln kann.
Gefällt mir. Und ich freue mich schon auf mehr.
LG Anna

Antwort von Fleys am 19.10.2015 | 18:43:26 Uhr
Hey,
Danke für die Reviews :) Jap, da ist mir nichts besseres eingefallen. Aber es hat ziemlichen Spaß gemacht diese Geschichte zu schreiben, weil ich die Vorstellung Dr. Swann in seinem Rollstuhl neben den Amerikanern Fallschirm-springen zu sehen einfach zu bildhaft genommen habe ^^
Ich werde auf jeden Fall bald weiterschreiben.

In dem Sinne: Stift auf!
LG
19.10.2015 | 13:51 Uhr
zu Kapitel 3
Hallöchen
Ha! Oliver ist doch wirklich eingeknickt. *grins* ^.^
Kara ist aber auch eine durchtriebene Person. Zuerst bringt sie Oliver dermassen ins schwitzen, weil sie sich ihm so lasziv nähert und als er glaubt, dass die Gefahr gebannt ist, lässt sie die wirkliche Bombe platzen. Justin Bieber... armer Oliver. Mein Beileid hat er. ;) Denn auf solch ein Konzert würde ich mich auch nicht freuen. Aber gegen Chloes Zorn, dürfte das wohl das kleinere Übel sein. Er wird also wohl in diese Zitrone beissen müssen und danach sollte er aufpassen, dass er niemals mehr bei der Bravo einen Wettbewerb mitmacht. Und schon gar nicht Kara dazu überredet, dort mitzumachen.
Lustige Story. Total verrückt und auch ziemlich fies, aber gerade deshalb auch ziemlich amüsant.
LG Anna
13.10.2015 | 20:43 Uhr
zu Kapitel 3
Ahoi Fleys Geile FF echt super also wirklich Kara macht ein Viedeo in dem es so aus sah als ob sie mit Oliver ein Date hätte und droht es der ganzen Welt zu zeigen wenn er nicht mit ihr zu dem Justin Bieber Konzert geht war zwar etwas fies von Kara aber auch Lustig :-) freue mich auf jeden fall schon aufs nächste Kapitel
Hat spaß gemacht die FF zu lesen ich mag FFs wo auch mal ein wenig Humor drin sind :-)
Mit Freundlichen grüßen Jason
leseratte (anonymer Benutzer)
11.10.2015 | 09:56 Uhr
zu Kapitel 2
armer lex
der kann einem richtig leid tun
;-)
lois und clark waren aber auch lustig
:-D
freue mich schon suf deine weiteren ideen
01.10.2015 | 13:12 Uhr
zu Kapitel 2
Hallöchen
Lex, Jimmy und Dr. Swann haben eine Autopanne. Und Lex gleich zweifach, wenn man es genau nehmen will. ^.^ Also der Gute scheint mir da reichlich vom Pech verfolgt, wenn du mich fragst. Denn Jimmy und Dr. Swann sind so eine grosse Hilfe ja leider auch nicht. Trotz High-Tech-Auto.
Übrigens, High-Tech-Auto, hat das nun 1'000 PS oder wirklich 10'000 PS? Denn die zweite Zahl kommt mir dann doch arg übertrieben vor. ;) Aber das nur so nebenbei. Ansonsten habe ich wirklich sehr gelacht über diese Geschichte. Herrlich, wie du die Leutchen hier agieren lässt. War wirklich total unterhaltsam.
LG Anna

Antwort von Fleys am 01.10.2015 | 15:48:45 Uhr
Hey,
Na da hat sich doch eine ungezogene Null in die eine Zahl geschlichen... Das Auto hat 1.000 PS, 10.000 wäre tatsächlich etwas übertrieben (aber nur gaaanz leicht... ähm. Na ja, vielleicht doch ein wenig mehr übertrieben) Der Porsche hat tatsächlich 887 PS und ist eine Sportausführung, dementsprechend kann man sich vorstellen was 1.000 PS sind. Eine Menge... eine ziemlich große Menge.
Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat :) Die nächsten Geschichten werden wohl auf jeden Fall auch in den humorvollen Bereich fallen. Geplant ist aber auch anderes. Mal sehen wie sich alles entwickelt. Danke auf jeden Fall für den Kommentar.

LG
21.09.2015 | 15:40 Uhr
zu Kapitel 1
Hallöchen
Lois ist ja ganz in ihrem Element und hat alles fest im Griff.... ausser Krypto natürlich. ^.^ Dieser Hund hat es doch immer wieder drauf Lois einen Strich durch die Rechnung zu machen. Ich hoffe ja nur, das Clark darüber nicht graue Haare bekommt. Denn mir scheint, das alles ist doch ein bisschen zu viel für unseren liebsten Kryptonier. Und dabei sollten Hochzeitsvorbereitungen doch etwas sein, was einem Spass macht. Aber Pustekuchen! Bei Lois artet das wirklich in einem ziemlichen Chaos aus.
Witzige kleine Geschichte. *nick* Bin schon mal gespannt, was du aus den anderen Vorgaben machen wirst. Denn bisher ist das wirklich amüsant.
Danke fürs schreiben und online stellen.
LG Anna

Antwort von Fleys am 21.09.2015 | 16:51:42 Uhr
Hey,
Erstmal danke für den Kommentar. Es ist einfach super, wenn man eine Rückmeldung bekommt.
Und ich stimmte dir voll zu. Lois und Clark, das ist schon ein einzigartiges Gespann. Verschieden und doch ähnlich. Und irgendwie kann einem der liebe Herr Kryptonier am Anfang wahnsinnig leid tun - er hat einfach keine Chance gegen General Lois. Und das trotz all seiner Kräfte ^^

LG