Autor: Xella Sky
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
20.07.2017 | 13:46 Uhr
zur Geschichte
Moin.

Jetzt, wo ich wieder vermehrt an meiner Major Crimes FF arbeite, hab ich zu meiner Schande gemerkt, dass ich deine Story zwar schon seit ewigen Zeiten in meinen Favos, sie aber nie gelesen und rezensiert hatte. Das hol ich mal hiermit nach:
Insgesamt finde ich die Idee um Jack ziemlich interessant, hast du doch'nen guten Lückenfüller gebracht. Obwohl man schnell wusste, was Sache ist, wurde man nicht gelangweilt.
Und du hast einen tollen, lockeren Schreibstil. Man kauft den Leuten schon im ersten Kapitel ihre Rollen ab; sie sind also sehr IC. Find ich gut, nur wenige achten auf so was.
Ich mag vor allem wie Flynn und Provenza miteinander umgehen. Hach, immer wieder schön, die beiden zusammen. Und ich mag das Ende um Provenza mit dem Bean-Bag-Gewehr. Er würde es zwar nie zugeben, aber ich hab immer den Eindruck, dass er eine kleine Schwäche für Sharon hat. So als gute Freundin.

Ein paar Anmerkungen, aber auch nur, weil ich was Canon-Informationen angeht, ein ziemlicher Neurotiker bin:
Sharon Raydor wollte Anwältin werden. Das war ein Deal, ähnlich wie der Clinton-Deal, dass er erst Anwalt wird und sie fürs Geld sorgt, indem sie Streifenpolizistin wird. Dann sollte er arbeiten und sie studieren gehen. Er wurde fertig, sie wurde schwanger, und wir wissen ja, was dann passiert ist. Ich hab immer das Gefühl, dass Sharon Jack gerade das niemals verzeihen konnte. Dass sie ihren Lebenstraum für ihn geopfert hat und er das noch nicht mal begreift. Ich weiß aber absolut nicht mehr, welche Episode das war. Wurde in irgendeinem Nebensatz zu Rusty oder Andy gesagt. Nagel mich nicht drauf fest.
Außerdem heißt Jack mit vollem Namen Jackson und ich bin mir sicher, dass die Polizei und auch Sharon bei einem Verhör von ihm nicht einfach als Jack reden würden, und sei es um eine emotionale Distanz zwischen ihnen zu schaffen, an der Sharon ja gelegen sein müsste. Besonders nach dem Sex mit dem Ex.
Wobei ich der Meinung bin, dass sie sich dazu auch nicht hinreißen lassen würde, ist aber nur meine Interpretatin von Sharon, weil sie bei einer dahingehenden Annäherung von Jack, diesen ja auch rauswirft. Ich glaube, das war sogar diese Episode, auf die du anspielst?

LG
ViJay

Antwort von Xella Sky am 23.07.2017 | 15:05:09 Uhr
Hallo ViJay.

Ich hab mich über dein Review mega gefreut! Zum einen ist es hier ein kleines Fandom, in dem sehr wenig los ist (naja, nicht von den Klickzahlen her, aber du weißt, was ich meine^^) und zum anderen sind Major Crimes Kenner selten. Daher fand ich deine Anmerkungen umso interessanter:-)

Doch nun der Reihe nach: Vielen Dank für das Kompliment zum Schreibstil. Ich hab hier mal etwas anderes ausprobiert, bewusst nicht zu viele Hintergrundinfos eingestreut und mehr Wert auf die Dialoge gelegt - ich freue mich, dass das bei dir ankommt. Auf die Charaktere und ihre größtmögliche Charaktertreue habe ich sehr geachtet. Mir war das wichtig. Dass es an manchen Stellen mehr stimmt als an anderen ist mir durchaus bewusst. Provenza und Flinn als Duo liebe ich über alles. Die Fälle, in denen die beiden als Hauptcharaktere agierten, waren immer zum Wegwerfen - auch schon bei The Closer.

Genau wie du habe ich auch den Eindruck, dass Provenza eine Schwäche für Sharon entwickelt hat. Die beiden sind ein eingespieltes Dreamteam!

Nun zu deinen Anmerkungen (und wie gesagt, ich finde sie sehr interessant): die meisten Major Crimes Folgen hab ich nur ein- bis zweimal gesehen, daher sind mir nicht alle Informationen präsent. Dass Sharon ebenfalls Anwältin werden wollte, ist mir zum Beispiel entgangen oder ich hab's wieder vergessen.
Es könnte durchaus sein, dass sie Jack ihre durchkreuzte Karriere nicht verzeiht. Andererseits hatte ich immer den Eindruck, es war vor allem sein unverantwortliches und egoistisches Verhalten gegenüber ihr und den Kindern - das Trinken und Spielen -, das sie ihm nicht verzeihen kann. Da sie ein katholisch geprägter Familienmensch ist, nehme ich an, dass sie sich mit den veränderten Berufsplänen eher arrangieren kann als mit seiner Unzuverlässigkeit gegenüber der Familie.

Dass ich die Geschichte geschrieben habe ist schon eine Weile her, daher weiß ich das mit der Verwendung von Jacks Vornamen nicht mehr sicher. Ich glaube mich aber zu erinnern, dass ich ihn an manchen Stellen bewusst verwendet habe und nur die Personen ihn benutzten, die ihn von früher her kannten und ihn auch in der Serie so angesprochen haben. Aber nagel du mich hier nicht fest, denn ich bin mir wirklich nicht mehr sicher;-)

Ob sich Sharon wirklich zu einem Techtelmechtel mit ihrem Ex hätte hinreißen lassen... wer weiß?!
Ich hab es a) so geschrieben, weil mich die Vorstellung faszinierte und ich es so wollte^^
b) Weil ich den Eindruck hatte, dass ihre gemeinsame Lebensgeschichte lang und kompliziert ist und ich nicht sicher bin, ob er, wenn er sie "heimsuchte", immer nur auf dem Sofa übernachtet hat. Er kann sehr charmant sein, wenn er will und ich stelle es mir so vor, dass er bei Sharon genau die richtigen Knöpfe kennt, die er drücken muss
c) Ja, ich spiele auf besagte Szene an, bei der sie ihn zurückgewiesen hat. Genau das brachte mich auf die Idee, wie oft es zwischen ihnen so oder so ähnlich schon abgelaufen war und was wohl wäre, wenn sie ihn nicht abgewiesen hätte.

Du sagst, du schreibst an einer Major Crimes Geschichte? Da bin ich ja mal sehr gespannt. Hoffentlich ist es bald soweit! Ich selbst doktere gedanklich auch an einer neuen Geschichte herum, aber der Plot weist noch ein paar Lücken auf, die ich erst noch stopfen muss, bevor es endgültig in die Schreibphase gehen kann.

Man liest sich hoffenlich bald^^
LG, Xella
22.09.2015 | 22:00 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo ;) Entschuldige ,dass Ich solange fort war,Aber Ich hatte Probleme mit meinem Account :( gelobe Besserung ;)
Und Jetzt, auch von mir ,vielen lieben Dank fürs widmen ;)
Ich liebe deine Geschichte und bin so gespannt,Wie es weitergeht ....wohooo
Jack..Sharon...Andy, Wie aufregend ...
Habt ihr die ersten 10 Folgen der vierten Staffel Schon gesehen?
Liebe grüsse steffi

Antwort von Xella Sky am 23.09.2015 | 11:14:08 Uhr
Hallo Steffi,
vielen Dank für deine liebe Rückmeldung, hat mich sehr gefreut:-) Ich hoffe, ich kann die Spannung, was Jack & Sharon (und Andy) angeht, halten bzw. zur Zufriedenheit der Leser auflösen^^ Es wird auf jeden Fall emotional aufwühlend bleiben. Leider bin ich gerade aus meinem 1-wöchigen Update-Rhythmus raus, aber es geht beruflich nicht anders:-( Doch die Fortsetzung ist trotzdem nicht mehr fern;-)
Nein, ich hab von der vierten Staffel noch gar keine Folgen gesehen!!! Nur ein paar wenige zusammengeschnittene Shandy-Szenen auf youtube. Hab also keine Ahnung, was auf uns Zuschauer zukommt, bin aber schon mega gespannt;-) Wie sind die Folgen denn so?
Hoffentlich haben sich deine Accountprobleme auf Dauer gelöst! Wäre schön, bald mal wieder was von dir zu lesen.
Liebe Grüße Xella
14.08.2015 | 14:15 Uhr
zu Kapitel 2
Also zu erst einmal fühle ich mich sehr geehrt das du mir und den anderen Autoren gewidmet hast. Ich finde die Idee für diese Geschichte wirklich sehr gut und mal etwas völlig neues.
Ich hab in dem 2. Kapitel gleich zwei mal gelacht. Einmal wo raus kam wer vor der Tür stand und bei der Beschreibung von Sanchez' Gesichtsausdruck.
Ich bin weiterhin sehr gespannt wie sich die Geschichte entwickelt.
Liebe Grüße UndercoolWoman

Antwort von Xella Sky am 14.08.2015 | 18:01:16 Uhr
Hallo, wie schön von dir zu hören! Ich habe dir und den anderen die Geschichte gerne gewidmet:-) Ich freue mich, dass in diesem Genre geschrieben wird und eure Geschichten gefallen mir. Oh, ich habe dich also zum Lachen gebracht, dann hab ich ja mein Ziel erreicht^^ ... obwohl ich dachte, ich schreibe ein Drama und keine Komödie o.0 *grins*
Wenn man die Serie genau verfolgt, dann merkt man, dass Sanchez ziemlich gut im anzüglich schauen ist;-)
Dann bis nächste Woche. Auf Wiederlesen!
Xella