Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 14:
07.11.2015 | 17:10 Uhr
Hi :)

Wow, kam alles ziemlich überraschend... Damit hätte ich ehrlich gesagt weniger gerechnet O.o
Ich meine, mit den verwunderten Mitschülern, die vor allem von Violas neuem Look positiv überrascht sind...
Und mit der verärgerten Direktorin sowieso. Aber dass es so ausgeht, dass Platon gehen will?
(Übrigens, mal so nebenbei erwähnt: Ich hätte das Castiel schon zugetraut xD)
Im ersten Moment fand ich es klasse, wie Viola sich für Platon vor allen eingesetzt hat.
Aber dann, als sie es ihm selbst erzählte und seine Reaktion, sie habe ihn damit verraten...
Das Schlimme ist ja, dass Platon irgendwo schon Recht damit hat. Das war wirklich nicht besonders toll von Viola.
Also, wenn man es genauer betrachtet. Sie hätte alleine mit der Direktorin drüber reden sollen, und nicht auf dem Schulhof.
Egal, wie gut Viola es gemeint hat... Ich kann Platons Entschluss verstehen, so leid es mir für dieses süße Pärchen auch gut.
Ich meine, er hat ihr so viel helfen wollen und auch getan, und dann das. Natürlich kommt der Arme sich nun verarscht vor.
Tja... Es hat nicht nur Vorteile, sein Herz auf der Zunge liegen zu haben. Ob Viola das wohl wieder hinkriegt...?
Ich meine, es kann ja auf zig verschiedene Weisen nun enden. Ist es nun wirklich aus und vorbei, oder können sie alles klären?
Oder... Wird Viola nun überhaupt noch weiter an ihrem Selbstbewusstsein arbeiten? Kann ja auch sein, dass sie sich nun wieder verkriecht...
Aber das sehe ich ja im Abschlusskapitel, welches ich schon sehnsüchtig erwarte. Ich kann es es kaum noch erwarten x3

lg Monoceros

Antwort von Feael Silmarien am 08.11.2015 | 15:26 Uhr
Tja, das war wohl etwas zu viel Stress für den armen Platon. Und dann kommt noch Viola mit ihrer "Hilfe", die zwar gut gemeint ist, aber vielleicht tatsächlich in einer anderen Umgebung hätte passieren sollen. Denn natürlich wird Platon wütend, wenn sie in aller Öffentlichkeit seine Geheimnisse ausplaudert. Vor allem, wenn man bedenkt, wie sehr er ihr vertraut hat.
Andererseits wäre die Geschichte ohne den Streit definitiv unvollständig geblieben. Es hat sich in den letzten Kapiteln ja geradewegs auf ein kitschiges Ende zubewegt, ohne dass alle Konflikte gelöst waren. Jetzt ist es zur Explosion gekommen. Bleibt nur noch offen, wie Viola und Platon damit umgehen. Und da gibt es tatsächlich viele Möglichkeiten.
Danke sehr fürs Feedback!
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast