Autor: No Cookie
Reviews 1 bis 25 (von 29 insgesamt):
19.04.2020 | 11:40 Uhr
zu Kapitel 20
Heyho,

diese wunderprächtige Kurzgeschichtensammlung ist ein wahrer Schatz an Momentaufnahmen für zamonische Reisende! Authentisch und abwechslungsreich, dabei detailverliebt und auch noch korrekt geschrieben, wandert deine Sammlung bei mir direkt in die selbe innere Schublade wie die Schriften von Moers :)
Sehr gut gemacht, vielen Dank dafür!

Lichten Gruß,
Eo
13.10.2019 | 18:38 Uhr
zur Geschichte
Heyho,

jetzt hab ich alle Kapitel durch :D
Habe sie regelrecht aufgesogen, die kleinen aber feinen Momentensammlungen aus dem Alltag meines Heimatkontinents Zamonien. Besonders haben mir dein Ideen- und damit Detailreichtum gefallen. Sowohl in den Plots als auch in den einzelnen Komponenten waren immer wieder Hinweise auf Begebenheiten, die man nur kennt, wenn man bestimmte Moersliteratur gelesen hat. Goodies für den lesenden, begeisterten Detailfan :D
Die wirre Notiz aus der Flasche, die nur von dem Postmann im Tornado stammen kann. Bei den zwei Lindwürmer dachte ich, hmmmm, ob der Ältere vielleicht Mythenmetz selbst war und der junge Saurier hat sein Idol gar nicht erkannt, weil der sich schon länger nicht mehr hat blicken lassen? Sehr gerührt hat mich der Moment in der helschen Arena. In wenigen Absätzen perfekte Darstellung von Brot und Spielen für das Volk, Macht und Gier der Reichen durch Zurschaustellung, Kontrolle und Weil-ichs-kann in Form von exotischen Tieren und als Krönung: der unbesiegte Verurteilte, der im Moment seines Todes zum Systemsprenger wird. Perfektion.

Ich danke dir für diese gelungene Sammlung und hoffe, dass du vielleicht eines Tages noch einmal eine machst :)

Schönen Abend und viele lichte Grüße,
Eo
19.09.2019 | 14:17 Uhr
zu Kapitel 1
Ich weiß, die Geschichte ist schon länger beendet, aber der Beginn gefällt mir schon!
Ich wusste nicht mal, dass es Moers Fanfiktions gibt.
Wäre ich walter Moers, würde ich mir die vermutlich just for fun durchlesen.

Du hörst von mir!

Liebe Grüße
Opisthocomus
15.06.2018 | 21:25 Uhr
zur Geschichte
Einfach wundervoll. Ausgesprochen gute Zamonien Kurzgeschichten :-)
03.12.2017 | 22:34 Uhr
zu Kapitel 20
[Seufz] ach Schätzchen. Dir zu sagen dass man seinen Trost nicht im Alkohol findet bringt nichts oder? Und dass Misserfolge zum Leben gehören. Misserfolge sind die einzigen Dinge aus denen wir lernen. Aus erfolgen zieht man keine Lehren. Aus fails jedoch... oho. Ja. Das tut man.

Hi du bist ja zur Zeit richtig richtig produktiv! Man das freut mich super dolle wieder häufiger was von dir zu hören in diesem uploadzyklus ^-^ und dann noch so etwas melancholisches. Nein. Melancholisch ist mivhg das richtige Wort. Traurig auch nicht. Deprimierend? Frustrierend? Mitleiderregend ist es definitiv. Der arme... Aber so lange er weitermacht ist alles gut. Nur... Hach der Alkohol die ewige Sünde und Verführung...

Whatever. Es war schön. Wie jedes mal eine Freude von dir zu lesen ;) <3 Ich hoffe du hattest einen schönen ersten Advent und fühle dich umarmt ♡
GGGGGGGGGLG Lou
21.11.2017 | 19:12 Uhr
zu Kapitel 19
Hui! Wow! Spannung pur *-* und ekstase! Das war... whoah, Gänsehaut erregend! Ich bin mega begeistert! Das ist... der Regen, der befriedigende Geschmack des tobaks, das klimpern der Münzen in der Tasche. Man fühlt geradezu die Kälte des Regens auf dem klammen Gesicht und spürt den Triumph, auch wenn man es verwerflich findet. Auftragsmord. Na ja gut, aber wow. Danke für dieses Schmuckstück am Ende dieses furchtbaren und vor allem wirklich kalten und ekelhaften Tages ♡
GGGGGGGGGGLG Lou
22.10.2017 | 09:38 Uhr
zu Kapitel 18
Hallo! Ich bin es wieder ^-^ (und ja, reichlich verspätet aber das sind ALLE meine alerts. Ich glaube ich muss so um die 50 bis 80 kapitel aus den letzten zwei drei Monaten aufholen!!! Ahrg!)

Ich war die ganze Zeit nur so... kratze? Kratze? Kratze?! Oh! Schwanz! Kratze?! Glühende Augen?! DEFINITIV KRATZE! Bäm ich wusste es xD
schön!
Kratzen sind toll. Und furchtbar intelligent. Und das ist schon einigen zum Verhängnis geworden. Ganz sicher. *husteispinnhust*

Aber wie immer wunderbare Stimmung. Und wieder eines im Stil den ich so sehr liebe ♡♡♡ huh eine wohlige gönsehaut überkommt much, wenn ich mir diese dunklen Häuser die sich dem krätzchen entgegen "beugen" vorstelle! Was die Männer in dem Antiquitäten Geschäft wohl Vorhaben? Sicher nichts legales... Nichts gutes... Vielleicht ein neues Abenteuer...

Also fühl dich gedrückt und ich wünsche einen wunderbaren (hoffentlich sonnigen) Sonntag ♡
GGGGGGGGGGGGLG Lou
24.02.2017 | 18:08 Uhr
zu Kapitel 17
Dort, wo das Töten die höchste Kunst von allen ist, ja, dort... dort spielen sich gar grausige und wunderschöne Ereignisse ab.

*brrrrr* Ich muss erst mal meine Gänsehaut abschütteln!
Allerdings EINES hat mich verwirrt. Schneebedeckte Stadt? Kommt der Typ aus... ich weiß nicht. Der einen Fallenstadt, die nicht so gut läuft? Aber dieser Gedanke ist mir erst beim Schreiben gekommen. Beim lesen, ... weiß auch nicht. Da war ich verwirrt wegen des Schneebedeckt ^-^" ich glaube, das hat sich jetzt doch geklärt!

Aber irgendwie faszinierend, wie sich die Angst für ihn, an ihm, in ihm auswirkt. Dass alles in einem Lachen und einer Verbeugung vorm irren König endet! Dass er dankbar ist, für diesen leichten Tod. Obwohl ich ihn dort durchaus verstehen kann [denkemoji]. Ich meine... an sich habe ich keine Angst vorm Tod. Natürlich möchte ich nicht sterben! Aber ich bin auch davon überzeugt, dass es danach nicht vorbei sein wird! Es wäre nur schade, dass mein Leben so wie ich es jetzt habe, schon vorbei wäre und auch meine Familie und meine Freunde dadurch mit runtergezogen würden. Aber ich hätte Angst davor, bei einem Unfall zu sterben, an einer Krankheit, an... was weiß ich was. Alles, was Schmerzen bereitet und dann doch Angst verursacht.

In dem Sinne: wieder einmal ein Fest für Sinne und Denkapparat!
Fühl dich noch mal ganz fest gedrückt, ich habe hier einen ... öhm, Kekse sind leider aus, magst du Essigchips? Als entschuldigung ^_^"
GGGGGGGGGGGGGGGGGGLG Lou
24.02.2017 | 17:57 Uhr
zu Kapitel 16
SCHANDE! Schande über MICH, Schande über meine KUH!
Es tut mir verdammt noch mal leid, dass ich es erst jetzt lese >_< aber ich habe in diesem Kalenderjahr ff.de wirklich sträflich vernachlässigt. Ich glaube ich lese zur Zeit zwei Sachen aktiv und der Rest meiner Zeit... ist irgendwie der Supernatural Sucht verfallen? Und du warst so fleißig und hast schon ZWEI neue Kapitel gebracht... jetzt fühle ich mich noch schlechter [seufz]

Aber jetzt bin ich da und werde überrascht von.. moment. TOTEN Büchern?! Was ist passiert o.O was ist aus den träumenden Büchern geworden, dass jetzt der dicke Staub sie bedeckt! Da fällt mir ein... das letzte und... well, erste Mal dass ich dieses wunderbare Buch gelesen habe, ist irgendwie auch schon... 10 Jahre her? Und es ist neben der SChrecksenmeister das einzige was ich nicht habe. Böses Lou. Aber im ernst, du schaffst es jedes Mal, mich sofort mitzuziehen. Ich hab schon begonnen, die alten Seiten und den Muffigen Geruch des Staubs zu riechen! War angespannt, weil ER durch die Gänge zieht. Und ich finde, du solltest mehr längere Sachen schreiben. Ich würde so gerne wissen, jedes Mal, wie es weitergeht. Auch wenn das natürlich der Sinn von solchen KURZgeschichten ist.

How I said, wunderbar wie eh und je. Und ich lasse mir jetzt noch das neueste von dir schmecken.
Fühl dich ganz ganz fest gedrückt!
GGGGGGGGGGGGGGGGLG Lou
05.01.2017 | 14:07 Uhr
zu Kapitel 15
Halloechen und ein wunderbares neues Jahr wuensche ich!!!

Und mann, auch wenn es schon *raeusper* einen Monat her ist, dass du das Kapitel geschrieben hast (soooorry >_<) hat es sich gelohnt, es sich fuers neue Jahr aufzusparen. Zu meiner Verteidigung, ich habe imDezember ausser zwei Adventskalendern absolut nichts gelesen weil ich selber viel zu gestresst war. Und dieses wunderbare kleine Kapitel waere voellig unutergegangen!

Aber echt mal, wie schaffst du es, in nur solch wenigen worten jedes mal eine Fontaene aus Emotionen in einem Hochsprudeln zu lassen?! Insbesondere, da ich selber aktuell ganz schoen an Heimweh leide und wieder nach Deutschland zurueck will, obwohl ich erst eine Woche wieder hier bin.

Nein im Ernst, deine Sprache ist einfach wunderschoen und insbesondere in diesem Kapitel merke ich, wie du dich irgendwie stilistisch auch veraendert hast. Nicht besser, nicht schlechter, einfach schoener. In diesem einen Jahr... wow, doch schon so lange. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr, in dem du mein herz mit farben erfuellst (got klingt das kitschig... aber ist so)
Fuehl dich feste gedrueckt :-*
GGGGGGGGGGGGGLG Lou
10.12.2016 | 16:58 Uhr
zu Kapitel 15
Neeeein! Fertig!
Die letzten paar Geschichten waren zwar anders als die davor (ein bisschen melancholischer) doch immer noch großartig! Dein Stil ist wirklich besonders (gibt es eigentlich Bücher, die so ähnlich geschrieben sind?) und deine Figuren wachsen einem, obwohl man sie nur so kurz kennenlernt, ans Herz (ich glaube, das habe ich schon einmal gesagt ._.) Meine persönlichen Favoriten waren:
-die erste Geschichte mit der Flaschenpost
-die Wolpertinger-Schach-Geschichte
-der Fernhache, der Bücher klaut
-die Geschichte mit dem Rikschadämonen
Also (wie bereits gesagt) weiter so! Ich freue mich auf weitere Geschichten,
bis dahin,
dein Buchfink
P.S. Schön dass du dich so über mein letztes Review so gefreut hast! Ich bezweifle ja, dass ich die einzige bin, die deine Geschichten so verschlingt. Bist du eigentlich wirklich "Schriftsteller" bzw. willst du das mal werden?
08.12.2016 | 10:56 Uhr
zu Kapitel 11
Gott, ich kann nicht mehr aufhören zu lesen.
Jed einzelne Geschichte gefällt mir, sie besitzen einen feinen Humor aber auch Charaktere, die einem (innerhalb einer Kurzgeschichte!) ans Herz wachsen. Du hast echt Potenzial ;) Ansonsten gibt es nicht mehr viel zusagen, außer: mach bitte weiter so! Ich kann es kaum erwarten, weiter zu lesen,
bis dahin
dein Buchfink

Antwort von No Cookie am 08.12.2016 | 16:58 Uhr
Hallo Buchfink

Vielen Dank für dein liebes Review über das ich mich sehr gefreut habe. Wie über all die tolle, positive Verstärkung die ich hier bekomme.
Allerdings hast du da etwas ausgesprochen, von dem ich mir schon lange gewünscht habe, dass es mir jemand sagt. Und zwar, dass er es nicht geschafft hat meine Geschichten aus der Hand zu legen ^^
Schreiben werde ich immer weiter und weiter, einfach weil ich es liebe und es mir Freude macht.

Gruß Visus
23.10.2016 | 16:47 Uhr
zu Kapitel 14
Hallo! Oh gott hat das lange gedauert, endlich dazu zu kommen, es zu lesen. Ich genieße deine Geschichten und demnach ist es etwas, was ich mir für ruhigere Momente aufhebe, wo ich auch in ruhe über das kapitel nachdenken kann, wenn ich durch bin. So wie jetzt.
Das war ein wirklich wirklich schönes Kapitel, was mich jetzt am ende in doch einer recht nachdenklichen Stimmung zurücklässt. Mir schießen gerade gedanken zu Diskriminierung, Zirkus, Absonderlichkeiten etc durch den Kopf. Von "merkwürdigen Menschen" (z.B. auf der ersten Weltausstellung in Paris ende 19.Jh wo sie unter anderem einen Schwarzen ausgestellt haben, außerdem Kleinwüchsige etc...) bis hin zu gerade solchem menschenunwürdigen veralten anderer. Ich meine okay, ein rikschadämon ist kein Mensch. EIn wolpertinger allerdings auch nicht. Gerade in Atlantis, wo dann so viele unterschiedliche wesenheiten aufeinandertreffen, wo toleranz groß geschrieben werden müsste, klafft diese spalte sehr weit auf.
Ich weiß gar nicht, ob das deine intention hinter diesem Kapitel war. Aber jedenfalls muss ich gerade jetzt über so etwas nachdenken.
Wie immer hat sich vor meinen Augen das bunte treiben, die Lautstärke in meinen Ohren und sogar der Geruch des Festes aufgetan. Dein sti ist wie immer sehr... wie nennt man das? Beschreibend? Bildlich? Es ist jedenfalls toll zu lesen. Und auch der gedanke, der gedanke an den nächsten tag mit dem du abschließt...
Sehr philosophisch, gesellschaftskritisch, schön, rund. Regt zum nachdenken an.
Dake für ein weiteres so intensives Kapitel.
GGGGGGGGGGGGGGLG Lou
15.08.2016 | 21:57 Uhr
zu Kapitel 13
*Jubelschrei*
Meine geliebten Kapitel mit überraschendem ende sind wieder daaaa! *-* \^_^/ Lass dich knuddeln!

Hey, es ist schön, dass du wieder da bist, ich weiß gerade nicht, wie lange die Pause war (wahrscheinlich nichts so lang ^_^), aber ich habe zumindest erst jetzt das kapitel gelesen. Sorry, ich bin aktuell nicht so sehr aktiv außerhalb eines gewissen fandoms. Und für reviews nehme ich mir zeit, zeit am Computer, und da dauert das leider meist ein wenig. Aber waren jetzt ja nur zwei tage...

Du glaubst gar nicht, wie sehr mein Herz bei diesem Kapitel geschlagen hat! Den anfang hab ich zwei mal gelesen und in der Mitte war ich schon der festen überzeugung, es geht um Versteckspielen. Und dann aber... diese Spannung! Ist es das... ist es das nicht? Ist es was schreckliches? Endet es mit dem Tod? (Ich lese einige grausame geschichten in denen es den Autoren bequemt, die leser zu foltern... leider gottes gehöre auch ich dazu...) Und dann war es die kleine Schwester und ich konnte erleichtert aufatmen ^-^ Ich hatte recht, juhuuu!

Wirklich. Ein ganz ganz wunderbares Kapitel :*
Aber kriege ich noch eine Antwort auf meine letzte review *Hundeblick*? Das motiviert nämlich immer noch, selber zu schreiben, wenn man als eser mit dem autoren in direkten Kontakt treten kann. Übrigens genauso wie ein kleines Vor- oder nachwort, wo man ein wenig von dir erfährt. Oder zumindest motiviert es MICH, wenn ich sehe, dass da wirklich ein Mensch dahinter steckt (ist ja keine frage, aber du verstehst, was ich meine?) Nur so als tipp :-* oder viel mehr ein Wunsch ;)

In dem sinne,
GGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGLG Lou

Antwort von No Cookie am 15.08.2016 | 22:43 Uhr
Hallo mysticdreamer

Ja, bei diesem Kapitel habe ich extra wieder an dich gedacht und mich gefreut, dass mir mal wieder ein guter Überraschungseffekt eingefallen ist. Du lernst mich aber scheinbar immer besser kennen und durchschaust mein Vorhaben. Daher bekommen nicht alle meine Geschichten einen Überraschungseffekt, sonst ist es ja irgendwann keiner mehr ^^

Entschuldige, ich bin mit Anworten oder Reviews nicht sher agil, der typische Schwarzleser eben, aber ich freue mich immer sehr, wenn ich etwas von dir zu hören bekomme. Das versüßt den Tag und ich freue mich jedesmal sehr darüber.
Meine Drabble schreibe ich immer dann, wenn ich eine schöne Idee dazu habe. Meist ist das kurz vor dem Einschlafen. Zum Glück kann ich sie mir dann noch merken. Und ich habe einen wirklich treuen, wunderbaren Betaleser, der mir sagt, was er davon hält. Also nicht nur mein Verdienst.

Visus
12.07.2016 | 23:41 Uhr
zu Kapitel 12
Hallihallo!
Ich bin da, du bist zurück, das freut mich und ist wunderbar!
Das war wirklich ein schönes Kapitel! Es hat mir regelmäßig ein Lächeln auf die Lippen getrieben, wenn auch keine Begeisterungsstürme. Dazu war der Tag zu deprimierend. Und mit deinen Äußerungen hast du mich an meine Schreibblockade erinnert. Das ist erst recht deprimirend *grummel*
Aber das war warklich süß! Und an der stelle sei erwähnt, dass ich alle Mythenmetzschen Abschweifungen lesen würde! Auch der "Ach übrigens, nebenbei bemerkt", der berühmte abschweifungsroman! Warum nicht!
Ich muss zugeben, ich vermisse die überraschenden Wenungen aus den ersten... fünf (?) kapiteln. Was absolut nicht bedeutet, dass ich nicht mag, was du schreibst. Das ist herzallerliebst, herzerwärmend und liest sich flüssig, witzig, schön... wie auch immer. Kommt natürlich auf das Kapi an ;)
Und vor allem hast du wunderbar diese Meinungen über mythenmetz eingefangen! Und die sehnsüchte eines jungen Lindwurms (oder generell Schrifstellers, oder Künstlers... der seinem Idol nacheifern möchte *guckt verträumt in die Gegend*)
Wirklich schön! Und ih freue mich weiterhin auf mehr ^_^
Ich wünsche dir einen wunderbaren Sommer :-*
GGGGGGGGGGGGGLG Lou
11.07.2016 | 17:59 Uhr
zu Kapitel 12
Ich habe mich gerade sehr über den Alert gefreut, hat mir doch direkt meine Lernpause versüßt!

Deine neue, kleine Geschichte hat mir wieder sehr gut gefallen und ich musste sehr schmunzeln - jaja, die guten alten Mythenmetz'schen Abschweifungen. Ich liebe Moers immer noch für diesen Einfall, so genial wie eigentlich einfach.
Das hast du hier gut aufgegriffen und wieder einmal fand ich deine Wortwahl super. Man konnte sich die Szene toll vorstellen und du hast die Atmosphäre gut rübergebracht. Mir hat auch der Wandel gefallen, wie der Streit am Ende eher so in Enttäuschung übergegangen ist.

Wieder einmal große Klasse!

Liebe Grüße
Electra Heart

Antwort von No Cookie am 11.07.2016 | 19:20 Uhr
Ich danke dir und meinem anderen treuem Leser sehr für die begeisterten Worte. Es ist immer ein kleines Geschenk für mich, wenn ihr euch so über meine Texte freuen könnt und sie euch vielleicht auch ein bisschen zum Träumen entführen. Es ist Balsam für die Seele und zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Vielen Dank.
13.06.2016 | 15:02 Uhr
zu Kapitel 11
Wow.
Ich ziehe wirklich den Hut vor dir, du fängst dieses "Zamonien-Gefühl" - ich nenne es jetzt einfach mal so - großartig sein!
Du erzeugst so eine tolle Atmosphäre und gerade bei Moers einzigartigem Stil finde ich es unglaublich schwierig, das rüberzubringen. Dir gelingt es allerdings total gut, das einzufangen, Respekt, wirklich.
Besonders "Buchbinden" hat mir gefallen (ich bin ein hoffnungsloser Buchling-Fan), aber auch deine anderen Teile stehen dem in nichts nach. Egal ob länger oder kürzer, es wirkt so, als ob jedes Wort genau richtig steht. Auch "Die Jagd" fand ich beispielweise richtig gut, denn du hast diese Bedrohlichkeit super rübergebracht.

Ich gehe wirklich sparsam mit Empfehlungen um, aber hier musste ich keine Sekunde lang überlegen.
Mach weiter so, ich freue mich wirklich schon auf mehr!

Liebe Grüße
Electra Heart
18.05.2016 | 22:32 Uhr
zu Kapitel 11
Wow. Was für ein Sturm von empfindungen!!!!
Ich habe Buchhaim auf der Zunge geradezu schmecken können, die Wärme der Läden auf der Haut spüren können und das Gedrängel ist mir bis ins Mark gefahren!
Unglaublich, wirklich! Das hat mich extrem beeindruckt *-* Ich kann leider gar nicht viel mehr sagen! Ganz ganz tolles Kapitel...
Danke dafür und für mein Gefühls... nein. Empfindungskarussel!

GGGGGGGGGGGLG Lou
04.04.2016 | 09:00 Uhr
zu Kapitel 10
Das Kapitel mit dem Dampfschiff gefällt mir sehr gut. Du hast eine sehr klare Sprache gewählt und schöne Bilder erzeugt, die sich beim Lesen vor dem inneren Auge in ihrer ganzen Pracht entfalteten. Eine sehr schöne Momentaufnahme mit genau der richtigen Länge.

Weiter so!
03.04.2016 | 22:02 Uhr
zu Kapitel 10
Oh. Wow. Das War wirklich was anderes.
Aber es War wunderschön. Oh gott ist das eine träne die sich da gerade bei mir anbahnt? Zumindest zu schlucken Han ich dolle.
Nach den ersten paar Worten dachte ich, du würdest evtl per die moloch schreiben. Als ich dann mitbekommen habe um wen es geht und was er für sein Schiff empfindet hat sich ein warmes lächeln auf mein Gesicht gebahnt. Und dann hat es sich verwandelt. In ein trauriges und wehmütiges.
Ich weiß Grade gar nicht was ich sagen soll, aber diese Geschichte hat mich gerade so tief berührt. Du musst dir überhaupt keine sorgen machen, was ich denke. Du hast einen einzigartigen sxhreibstil. Und was du mit deiner Fantasie auf die Beine stellst ist beeindruckend und anrührend. Aber wie konntest du es wagen, das Schiff 'die Silberfaden' zu nennen? Das heißt so viel, wie dass die Liebe seines Lebens nun in den Tod geschickt wird! Das letzte Wort gibt dem allem noch einmal so viel Bedeutung! Das War ein wahrhaft meisterhafter Schachzug meine liebe. Wenn ich raten dürfte dann würde ich sagen, dass der Kapitän ein wolpertinger ist. Welcher auch immer.
Danke für diese Geschichte.
21.12.2015 | 23:51 Uhr
zu Kapitel 9
Klopf klopf! Komm her kleiner Mann! Ich weiß genau dass du herkommen kannst! Klopf klopf, ich warte auf dich! Drück doch dein an mein Gesicht!
Okay... ein paar spontane und vollkommen unreine reime an dieser Stelle! Aber ich liebe diese kleinen kerlchen! Ich verfluche Mih gerade selber dafür, dass ich mir des namens nicht mehr sicher bin. Leidener Männlein. Oder? Wie Helmholm. Und auch diejenigen am Schluss. Sie erinnern mich an den Nebel, den kolibril in das Reagenzglas getan hat. Aber sie erschließen dich mir nicht, diese Zeilen. Sie sind wunderschön, etwas melancholisch, nachdenklich und sogar philosophisch, aber ich komme nicht hinter den Gemeinten Sinn. Ist wohl meist auch der Zweck von solchen Texten. Anregen darüber nachzudenken. Und genau das werde ich jetzt noch mal tun. Aber vielleicht gibst du mir eine kleine Anregung? Etwas Gedankenübertragung?! XD
Schönes, Kapitel? Drabble? OS? Ich bin noch nicht hinter alle Begriffe und die genauen Definitionen gekommen ;) Jedenfalls DAS hier war wunderbar! Hat er auch einen Namen?
Ich wünsche dir schon mal Frohe Weihnachten falls man nicht noch mal was voneinander hört auch einen guten rutsch ins neue jahr!
GGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGLG Lou
29.11.2015 | 17:12 Uhr
zu Kapitel 8
Oh. Das war ja mal... anders! Schon wieder! Überraschend und erfrischend! Aber iwie hab ich nicht so ganz rausgehört um welches Wesen es sich eigentlich gehandelt hat. Du weißt wie ich die ersten Kapitel und die überraschenden Kapitel geliebt habe. Ich glaube du hast Mih einfach von El zu sehr verwöhnt.
Aber das hier war... gruselig! Ein wenig zumindest. Eine Jagd. Interessant! Wirklich! Ein schönes Kapitel. Und hat mich ein wenig am die Grasmuräne erinnert. Mit ihrer Jagdweise und ihrem Geruchssinn. Nur dass hier das Opfer wohl nicht entkommen ist.
Puff. Schnapp. Glurps. Weg wars!
GLG Lou
Silver (anonymer Benutzer)
29.11.2015 | 14:47 Uhr
zu Kapitel 7
Wow, ich liebe deine Geschichten echt! Sehr witzig finde ich vorallem die Geschichte mit dem Wolpertinger und die von dem Natitoffen. Ich musste sehr lachen. SO, der nächste Punkt in diesen Review-Tipps... Ah ja; die Kritik. Welche Kritik? Ich wüsste nichts, was es an deiner Geschichte auszusetzen gäbe. Nun die Ausführlichkeit: ja, ich finde die Idee, einfach mal Kurzgeschichten zu schrieben, sehr kreativ. Anfangs war ich sehr verwirrt, weil ich dachte, das sei eine zusammenhängende Geschichte... Wie auch immer. Ansonsten? Meeeeeehr davon!
Liebe Grüße, Silver
18.11.2015 | 15:17 Uhr
zu Kapitel 1
Wirklich ein paar unglaublich gute Kurzheschichten (wenn man das denn so nennen kann). Besonders die mit dem Blutschinken hat mich mehrfach zum Schmunzeln gebracht :) Der Kommentar ist übrigens auf alle bisher erschienen Kapitel bezogen, wusste nur nicht, wie man das einstellt...
06.10.2015 | 20:32 Uhr
zu Kapitel 7
Heyho!
Ein neues Kapitel! Juchhuuu^^ und wie angekündigt über einen gimpel. Total süße Idee! Auch wenn ich den Namen am ende für mich selbst als diskriminierend empfinden würde. Ich Dissens also selber... aber durchaus ein einzigartiger Name der es in sich hat!
Aber ich dachte mir 'holla'! da hat ja jemand für diese Kurzstories seinen Stil wieder verändert. Gleicht jetzt mehr deinen anderen Geschichten. Liest sich auch flüssiger aber ein wenig hab ich den Überraschungsmoment vermisst. Aber es muss ja unglaublich schwierig sein den immer einzubauen... in deinen vorherigen Stories ist es übrigens meist ganz exzellent gelungen^^
Danke für diese süße ff die mich zum Lächeln und schmunzeln gebracht hat!
GGGGLG Lou^^