Autor: magicblue
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
08.09.2015 | 18:08 Uhr
zu Kapitel 13
Hallo!

Das Ende ist dir wirklich gelungen.
Der erste und der letzte Satz sind sehr positiv formuliert. Toll!
Denn auch wenn mir die Endgültigkeit des Todes im Hinterkopf schwirrt, sich letztlich jedes Kapitel darum drehte, hast du diese Unausweichlichkeit, in Hoffnung gepackt.
Hoffnung, weil du durch deine Formulierungen Zuversicht vermittelst und an den richtigen Stellen, Raum für eigene Vorstellungen lässt.

Es hat Spaß gemacht, deinem Jahr mit Sophie und Stephan zu folgen.

Viele Grüße, Enci

Antwort von magicblue am 08.09.2015 | 20:02:07 Uhr
Hallo,

Ich bin wirklich stolz drarauf, dass die mein Projekt wirklich so gut gefallen hat *Strahl*.

Wenn ich Zeit und Lust dazu habe, werde ich versuchen es zu überarbeiten;-)

Danke, dass du es gelesen hast.
magicblue
08.09.2015 | 12:53 Uhr
zu Kapitel 12
Hallo!

Sind sie noch auf Hawaii? Oder wieder in Deutschland? Ich nehme an, sie sind in Deutschland, sonst könnten nicht Freunde und Familie alle anrücken.
Mh, das gehört zu den Dingen, die man bei einem Drabble nicht unbedingt klärt.

Wobei mir der Atem stockte, ist die Klippe.
Stehen sie jetzt alle an der Klippe? Oder werden Stephan und Sophie noch zur Klippe gehen? Oder ist die Erwähnung damit abgeschlossen.
Im Prinzip hoffe ich es. Denn es ist schwer einen Menschen auf seinem Sterbeweg zu begleiten. Einen Menschen, den man liebt, erst Recht.
Ihn sterben zu sehen, ist ... ein Loch. Nichts, was ich in Worte fassen kann.
Die Erwähnung der Klippe und ihre Aussage, dass sie nicht im Krankenhaus sterben will, schüren natürlich meine Vorstellung, das Sophie dort springen will. Springen in den Tod.
Ich hoffe sehr, ich täusche mich.
Geht ein Mensch freiwillig in den Tod, bestimmt den Zeitpunkt des Todes selbst, ist es dann für die Hinterbliebenen nicht noch schwerer, Frieden über den Verlust zu bekommen?

Du siehst, ich bin gespannt, welches Ende du deiner Geschichte geschrieben hast.

Viele Grüße, Enci

Antwort von magicblue am 08.09.2015 | 19:58:50 Uhr
Es freut mich, dass du wieder eine Review geschrieben hast^^

Ja, eigentlich hatte ich es schon so geplant, dass sie alle nach Hawaii kommen, aber wie du sagst ist das im Nachhinein betrachtet nicht mehr so genial gelöst.

LG,
magicblue
03.09.2015 | 21:19 Uhr
zu Kapitel 11
Hallo!

Das war jetzt nicht überraschend. Dennoch sehr traurig. *schnief*
So schnell geht ein Jahr vorbei.

Viele Grüße, Enci

Antwort von magicblue am 03.09.2015 | 21:33:59 Uhr
Danke für dein neuerliches Review.

Du hast es geschafft, dass ich das Kapitel auch noch einmal gelesen habe und jetzt auch schniefe^^
Morgen gibt es das neue Kapitel (das Vorletzte).
Noch mehr zum Schniefen fürchte ich.

LG,
magicblue
31.08.2015 | 22:54 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo!

Ich mag dein Drabble. Zum einen, weil es so aussieht, dass du das Jahr tatsächlich vollbekommst. Das finde ich nicht selbstverständlich. Hauptsächlich natürlich, weil ich Stephan und Sophie sympathisch finde, so weit man das bei nur 100 Wörten pro Monat beurteilen kann.
Zwar frage ich mich auch, wer es sich einfach leisten kann, mal eben eine Reise um die Welt anzutreten. Aber was soll´s. Schön, dass es die beiden können, in Anbetracht dessen, dass ihnen so wenig Zeit bleibt.
Sicher ist es nicht leicht immer exat 100 Worte zu finden, die ausdrücken, was man sagen will.

Viele Grüße, Enci

Antwort von magicblue am 31.08.2015 | 23:27:43 Uhr
Danke für das Review^^

Ja, das mit der Reise... das habe ich mir auch sehr viele Gedanken drüber gemacht. Aber sagen wir einmal Sophie hat seeeehr viel Erspartes, weil sie ein Erbschaft gemacht hat und einen guten Job hatte.

Ich hoffe das ist einigermaßen plausibel.

Weiter viel Spaß an der Geschichte^^

LG,
magicblue
22.06.2015 | 17:50 Uhr
zu Kapitel 3
Bis jetzt finde ich dein Projekt ganz interessant, aber schade, dass jeder Monat nur 100 Wörter hat :(
ich würde ja gerne wissen, wie die Hauptperson damit umgeht, dass sie/er unheilbar krank ist.

Antwort von magicblue am 22.06.2015 | 17:59:19 Uhr
Tja, Anforderungen sind Anforderungen^^
Freut mich, dass dus gelesen hast, bei der wenigen Zeit;-)