Autor: MariaGirina
Reviews 1 bis 8 (von 8 insgesamt):
25.03.2016 | 21:54 Uhr
zur Geschichte
Hi ^^
Ich bin ich bisher noch nicht dazu gekommen, weiter zu lesen, als bis zum 12. Kapitel... dabei ist deine Geschichten ist eine meiner Lieblings-FFs (unter anderem weil die Idee einfach sowas von gut und auch ziemlich einzigartig ist). Irgendwie hatte ich ziemlich wenig Zeit und ein paar Geschichten in meinen Favoritenlisten zu viel ^^
Und als ich hier bei deiner Geschichte dann schon ein paar mehr Kapitel zu lesen hatte, habe ich mir so gedacht: Ja, liest du erst mal alles andere und bei dieser Geschichte dann einfach alle restlichen Kapitel auf einmal, wenn du in den Ferien ein bisschen mehr Zeit hast... :D
Na ja, egal, jetzt habe ich alles gelesen und du hast dir eindeutig noch ein Review verdient, auch wenn es ein kleines bisschen verspätet ist. :D
Also zuerst einmal fand ich es gut, wie du ab und zu so ein bisschen von Drakes Vergangenheit erzählt hast (In den Büchern stand das nicht, oder? Zumindest nicht so viel? Ich weiß es nicht mehr so genau -.-), und dass die Eltern teilweise auch die Schuld daran tragen, dass Drake am Ende so geworden ist, wie er eben ist. Einmal weil sie ihm das Schießen beibringen und Kämpfen und so, andererseits, weil sie einfach nicht bemerkt hatten, dass -wie hat Sam das noch mal genannt?- es irgendwie schon in ihm steckte, wegen der Sache mit den Horrorfilmen. Aber anscheinend hat Drake es auch immer ein wenig versteckt vor ihnen... ^^
Ich glaube, Sams Idee, ihn umzuerziehen hätte sogar klappen können, wenn Drake sich nicht zurück verwandelt hätte...
Also die ganze Zeit über, als Drake ein achtjähriges Kind war, war Brianna mit Abstand die fieseste und brutalste Figur von allen. Drake hat mir echt leidgetan, z.B. als sie ihn in den See geschubst hat und er so lange unter Wasser war (das muss wirklich recht verwirrend sein, als Achtjähriger unsterblich über den Grund des Sees zu laufen, während man nur Wasser atmet, wenn man denn überhaupt atmet... Aber ich glaube, das Gefühl von allen allein gelassen, oder sogar gehasst zu werden, ist noch schlimmer.) Er tut einem sowieso total leid, solange er in seiner kindlichen Gestalt ist, irgendwie als wäre er eine ganz andere Person, die nichts mit dem 15-Jährigen Drake zu tun hat. Obwohl es natürlich diese kleinen Anzeichen gibt, er weiß wie man eine Waffe hält, guckt gern Horrorfilme, obwohl sie ihm so richtig Angst einjagen und so weiter...
Dass Drake sich irgendwann wieder zurückverwandeln musste, war irgendwie klar. Sonst hätte es ja nicht so gepasst, dass das nächste Buch nahtlos an die Geschichte anschließen kann. ;) Die Idee, dass die Dunkelheit dadurch, dass Drake die Hand auf Dianas Bauch gelegt hat, weiß, dass sie ein Kind bekommen wird, ist auch gut! :D
Also ich hatte ganz eindeutig den Eindruck, dass Sam Drake eben wohl ins Herz geschlossen hatte, auch wenn er es nicht zugeben will. ^^
Ich mag deinen Schreibstil richtig gern, wie du alles Beschreibst, z.B. die Gefühle der Figuren. Sie sind auch alle genau wie in den Büchern, du triffst sie wirklich gut! Habe ich wahrscheinlich schon mal irgendwann gesagt, aber egal. Dann sage ich es halt nochmal. ^^

LG Funkenpfote

PS: Das Bild ist echt schön geworden! :) Mit was für einem Programm hast du das gemalt? Ich persönlich mag ja so riesig große Augen nicht ganz so gern, aber das ist Ansichtssache. Gut gezeichnet ist es auf jeden Fall!!

Antwort von MariaGirina am 25.03.2016 | 23:48:44 Uhr
Hey :D
Vielen lieben Dank für deine lange Review, hab mich sehr darüber gefreut ^^
Schön, dass es dir gefallen hat :)
Ich bin froh, scheinbar gut auf Drake eingegangen zu sein,
und Ja, in dieser Fanfiktion habe ich Brianna ein wenig die Böse spielen lassen ^^
Aber irgendwer muss diese Rolle ja haben, wenn nicht Drake, haha :D

Und auch Danke wegen dem Bild ^^
Ich habe es mit Artweaver Free 5 erstellt :)
Riesige Augen mag ich für gewöhnlich auch nicht wirklich, aber weil sie bei Drake wegen der eisigen Farbe besonders auffällig sind, wollte ich sie eben "hervorbringen" und hab vielleicht ein bisschen übertrieben xD
LG und danke nochmal, Maria ;*
blackebony (anonymer Benutzer)
28.12.2015 | 15:29 Uhr
zu Kapitel 14
Ich weiß jetzt was ich an deiner Geschichte so erschreckend finde. Drake wird tatsächlich sympathisch und ich kann sein Verhalten in dieser Fanfiktion sogar nachvollziehen. Ich finde diese Konstellation, dass ein verrückter Psychopath (ich nenne Drake jetzt einfach mal so) durch ein wichtiges Ereignis (in diesem Fall die Verjüngung von Drake), dem Lehrer Gegenüber sympathisch wird, total interessant.
Es erinnert mich ein wenig an das Buch "Er ist wieder da" (aber ich bin mir nicht sicher ob du das kennst) in dem etwas Vergleichbares mit Hitler passiert. Der Auto soll es geschafft haben Hitler so darzustellen, dass der Leser es tatsächlich nachvollziehen kann, wie die modernen Leute auf Hitler reagieren, weil er sich ja quasi in einer völlig neuen Welt befindet. Ich sehe muss gestehen, dass ich das Buch noch nicht gelesen habe, aber ich finde diese Situation in der sich die beide Leute befinden, einfach sehr vergleichbar.
Wie schon einmal gesagt: Ich finde die Idee von deinem Fanfiktion total toll und du sind setzt sie auch genauso gut um. Vor allem fand ich den Moment, als Drake ein wenig zwischen dem Gaiaphagen und Sam hin und hergerissen war, sehr schön und gut beschrieben. Man konnte sich wieder mal sehr in die Personen hineinversetzen.
Das war zusammengefasst also nochmal ein "fanastisches" Kapitel.
Lg ebony

Antwort von MariaGirina am 29.12.2015 | 14:30:38 Uhr
Hey :D
Vielen Dank auch für diese Review, hab mich sehr darüber gefreut ^^
Da Drake eine meiner liebsten Romanfiguren überhaupt ist, bin ich wirklich froh, ihn dir etwas "symphatischer" gemacht zu haben :'D
Von dem Film habe ich schon gehört, da ich mit der Handlung aber nicht wirklich vertraut war und mich nur auf das Plakat beziehen konnte, hat es mich bisher ehrlich gesagt ein wenig davon abgeschrekt, ihn zu gucken, haha ^^' Vielleicht sollte ich aber wirklich mal reinschauen, wenn es tatsächlich eine ähnliche Idee verfolgt ...
Und danke - ich dachte nämlich, dieses Hin und Her zwischen Sam und dem Gaiphagen etwas ... na ja ... "schlecht" hinbekommen zu haben, aber anscheinend ist es ja doch ganz okay geworden :D
Nochmals danke und LG, Maria :*
Freue mich über jede Rückmeldung <3
16.10.2015 | 18:31 Uhr
zu Kapitel 10
Hey,
Sorry, dass ich zum letzten Kapitel kein Review geschrieben habe D:
Ich fand das letzte Kapitel jedenfalls super. (und dieses ebenfalls!) Dass Brianna Drake umbringen wollte, passte echt zu ihr. Außerdem mochte ich diese Vorstellung von Drake, dass die blauen Tiere Stofftiere sein könnten, denn wie hätte er auch ahnen sollen, dass es blaue Fledermäuse sind, wo er doch wieder so jung ist und kaum etwas über die FAYZ weiß ^^
Aha. So langsam geht mir ein Licht auf, wie er es schaffen sollte Nemesis aufzunehmen. Allerdings hätte ich auch keine Ahnung wie er es sonst anstellen sollte, außer Bewusstlos zu werden und dann irgendwie in diesem seltsamen... bodenlosen... schwarzen Etwas auf den kleinen Pete zu treffen :D Aber ganz so einfach ist es ja nicht, zum Glück! Denn Nemesis hat genau so reagiert, wie ich es von ihm erwartet hätte, und hat sich nicht von Drake aufnehmen lassen. Und ich schätze, in Zukunft wird Pete aufpassen, dass Drake das auch nicht gelingt, denn schließlich weiß er jetzt ja von dem Plan. Es könnte also schwierig werden für Drake, aber ich bin mir auch nicht wirklich sicher, ob ich wollen würde, dass Drake Nemesis zur Dunkelheit bringt, selbst wenn die ihn dann in Ruhe lassen würde...
Drake tut mir von Kapitel zu Kapitel immer mehr leid, hoffentlich wird er nicht vom Gaiaphagen bestraft!
Mir sind in dem Kapitel nur ein einziger kleiner Fehler aufgefallen:
"Wenn er es nicht aufgewacht wäre, ..." Ich schätze, da ist ein "es" zu viel rein geraten ;)
Dann bis zum Nächsten Kapitel! :D
LG Funkenpfote

Antwort von MariaGirina am 16.10.2015 | 19:29:47 Uhr
Hey :D
Vielen Dank auch für diese Review, hat mich sehr gefreut :)
Ja, haha, also die Grundidee dieser Faniktion war es, Drake zu einem Kind zu machen und ihn zu Sam und den anderen zu schicken, sodass da ein paar neue Seiten an den einzelnen Charakteren zum Vorschein kommen ... Dass Drake "Nemesis in sich aufnehmen" soll, ist eher eine Art Vorwandt dafür, dass er überhaupt ein Kind geworden ist, haha :D Daher habe ich nicht vor, die Handlung der "GONE-Reihe" irgendwie zu verändern, sondern schiebe diese Geschichte in gewisser Weise einfach dazwischen ... Deshalb wird sie von mir auch in den drei Monaten zwischen Buch 4 und Buch 5 geschrieben, da der Zeitraum zwischen den beiden Teilen nicht näher beschrieben und daher etwas ausgefüllt werdne konnte :D
Danke für deinen Hinweis mit dem Fehler ... Werde die Story noch einmal korrigieren, wenn ich fertig bin und weiß zumindest schon im Voraus ein paar Stellen ^^
Und da mit meinem anderen Projekt "Teufeslweib" hier auf Fanfiktion fertig geworden bin, müsste es hier ab jetzt etwas öfter weiter gehen :)
LG und nochmal danke, Maria ;*
02.09.2015 | 12:02 Uhr
zu Kapitel 9
Hey ich wollt dir mal sagen wie genial deine idee ist. Naja ich lese gerade den letzten band und drake...ist ja von uns gegangen...wesshalb ich todes traurig bin xD mein liebling T.T. du bringst deine story gut rüber und es macht riesen spaß zu lesen. Außerdem gibt es für mich nur noch mehr gründe brianna nicht zu mögen xD

Ich hoffe es geht bald weiter

LG channy

Antwort von MariaGirina am 02.09.2015 | 16:06:33 Uhr
Hey :D
Vielen Dank für die Review ^^
Mir ging es nicht anders nach LICHT ._.
Team Peitschenhand :D
Und es wird vermutlich demnächst weitergehen :)
LG, Maria ;*
blackebony (anonymer Benutzer)
26.08.2015 | 20:37 Uhr
zu Kapitel 9
Oh nein, ich bekomme wirklich Mitleid mit Drake. Klar, dass die anderen nicht gut auf ihn zu sprechen sind, aber das ist echt schlimm, was Brianna da macht. Allerdings traue ich es ihr zu, also finde ich, dass du mit Ihr eine gute Wahl getroffen hast, um Drake so zu quälen. ^^
Mir ist ein einziger Fehler aufgefallen, bei dem ich mir allerdings auch nicht sicher bin. Ich glaube nicht, dass es schadenfreudig heißt, sondern schadenfroh. Das war aber auch das einzige.
Ich würde es interessiert finden, zu sehen wie Caine auf diesen Mini-Drake reagiert, oder Diana.
Auf jeden Fall war dieses Kapitel toll.
Lg ebony

Antwort von MariaGirina am 26.08.2015 | 20:58:44 Uhr
Hey, Blackbony :D
Danke für die Review, ich freue mich über jede Rückmeldung ^^ Und auf deinen Hinweis mit der Rechtschreibung werde ich gleich sofort eingehen, bevor ich es wieder vergesse ... Danke :)
Ja, Drake hat es in dieser Fanfiction nicht leicht, aber da muss er nun einmal durch - auch wenn er mein Liebling ist :P Und ich bin auch der Meinung, dass nur Brianna diese Rolle als sein persönlicher Peiniger übernehmen könnte, da die anderen einfach viel zu vernünftig dafür sind :D
Und keine Sorge ... auf einen der beiden wird er schon noch treffen, aber mehr sage ich erst mal nicht ^^
LG, Maria :*
24.08.2015 | 14:57 Uhr
zu Kapitel 2
Hi,
ja, ich existiere auch noch... und nein, ich habe deine FF ganz bestimmt nicht vergessen, ^^ bin nur aus irgendeinem Grund, den ich nicht wirklich nachvollziehen kann nicht dazu gekommen, weiter zu lesen. Ich hab jetzt jedenfalls alle restlichen Kapitel auf einmal gelesen, die ich genauso gut fand wie den Prolog ... Deine FF ist echt super!
Die Idee, Drake wieder in einen Fünfjährigen zu verwandeln, der sich an nichts weiter als seine letzte Stunde beim Therapeuten erinnert, finde ich echt gut. ^^ Ich hätte nie gedacht, dass Drake mir irgendwann einmal leid tun könnte, aber jetzt hab ich doch Mitleid mit ihm, weil alle ihn hassen (was auch absolut verständlich ist), er nur nicht weiß warum...
Und genauso wie im Prolog waren die Charaktere wieder super! Sie sind genau so wie in den Büchern. ;)
Rechtschreibfehler sind mir nur sehr, sehr wenige aufgefallen, das einzige, woran ich mich jetzt noch erinnere ist: Manchmal hast du "er / sie wandt sich um" geschrieben, was eigentlich "wandte" heißen müsste und bei "Caine" vergisst du immer das "e" (aber ich war mir auch nicht mehr ganz so sicher, wie sein Name geschrieben wird und musste noch mal nachsehen ^^ )
Ich frage mich die ganze Zeit, wie die Dunkelheit sich das vorstellt, dass Drake Nemesis aufnehmen soll... also wie genau das dann funktionieren soll... Aber ich schätze, das werde ich dann sehen, wenn es irgendwann vielleicht einmal so weit kommt dass Drake Nemesis findet... ;)
Ich freue mich aufs nächste Kapitel und werde dann hoffentlich nicht so lange brauchen, bis ich es endlich lese! ;)
LG Funkenpfote

Antwort von MariaGirina am 24.08.2015 | 15:53:09 Uhr
Hey :D
Vielen Dank auch für diese Rewiev, freut mich, dass es dir bis hierhin gefällt ^^
Es wird hier auch bald weitergehen,
also werden alle Erklärungen ebenfalls folgen :P
Danke nochmal und LG, Maria ;*
blackebony (anonymer Benutzer)
13.08.2015 | 20:26 Uhr
zu Kapitel 8
Hey,
Ich habe gerade erst deine Geschichte gelesen und ich muss sagen dass ich echt davon begeistert bin.Ich finde es schade dass deine Fanfiction bisher nur wenige Reviews hat, was aber vermutlich daran liegt, dass die Gone-Serie nicht so verbreitet ist.
Denn verdient hätte es deine Geschichte allemal.
Dein Schreibstil begeistert mich wirklich. Er ist flüssig zu lesen und erinnert auch ein wenig an den von Michael Grant. Du beschreibst die unterschiedlichen Charaktere gensu so, dass sie sehr real wirken. So kann man auch ihre Gefühle und Handlung nachvollziehen.
Auch den Plot der Geschichte finde ich interessant. Die Idee, Drake wieder in den körperlichen und geistigen Zustand eines fünfjährigen zurückzuversetzen, finde ich genial, und wäre mir nicht ansatzweise in den Sinn gekommen. Nur würde ich noch mehr erwähnen, dass er wirklich nicht wie ein fünfjähriger redet, und dass es auch beabsichtigt ist.
Also eine wirklich tolle Fanfiktion!
Lg ebony

Antwort von MariaGirina am 13.08.2015 | 20:47:12 Uhr
Hey :D
Vielen Dank für deine Rewiev, freut mich wirklich sehr, dass dir die Geschichte gefällt ^^
Und danke auch für den Hinweis ... Ich habe mich selbst schon gefragt, ob ich das mit Drakes Redensart nicht öfter erwähnen sollte, wollte damit aber nicht übertreiben ... Na ja, ein oder zwei Mal mehr wird wohl nicht schaden :D
Und sobald ich mit meiner anderen Fanfiktion "Teufelsweib" fertig bin, wird es nicht nur hier weiter gehen, sondern es werden auch recht viele Gone Oneshots folgen, da das Buch leider, wie du schon gesagt hast, wirklich nicht sehr verbreitet ist und ich daher gerne etwas mehr dazu schreiben würde :)
Danke nochmals und LG, Maria ;*
11.07.2015 | 11:41 Uhr
zu Kapitel 1
Hey :D
Eigentlich sollte ich grade Hausaufgaben machen... Ein Referat vorbereiten (wieso eigentlich? Unsere Zeugissnoten stehen sowieso schon fest?!) egal. Darum gehts ja auch gar nicht, sondern um deine Geschichte xD
Ich hab bis jetzt nur das erste Kapitel gelesen. Aber ich werde auf jeden Fall noch weiterlesen, das Kapitel hat mir sehr gut gefallen!
Dein Schreibstil fand ich gut, der Text war angenehm und flüssig zu lesen. Außerdem fand ich, dass du Drakes Charakter sehr gut getroffen hast. Er ist genau wie der Drake aus den Büchern.
Rechtschreibfehler sind mir auch keine aufgefallen. Einen ganz kleinen, winzigen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch: Das was die Dunkelheit sagt (naja sprechen kann sie ja nicht wirklich also eher das was sie Drake befiehlt) hättest du noch irgendwie kennzeichnen können, zum Beispiel, indem du es kursiv schreibst oder so. Es wäre dann leichter von Drakes eigenen Gedanken zu unterscheiden. Man kann es aber auch so wie es jetzt ist unterscheiden. Wie gesagt ist nur ein Vorschlag. :)
Dann bin ich mal gespannt, was die Dunkelheit vorhat :D
LG Funkenpfote

Antwort von MariaGirina am 11.07.2015 | 11:55:05 Uhr
Hey :)
Danke für die Review - freut mich, dass es dir bisher gefallen hat ^^
Und eigentlich HABE ich das, was die Dunkelheit sagt auch kurssiv geschrieben, was beim Kopieren aber irgendwie verloren gegangen ist ._. Ich bin noch nicht ganz dahinter gekommen, wie man das hier auf der Seite regeln kann und muss mal eben nachsehen ... weiß selbst nicht genau, warum ich das nicht längst schon erledigt habe :'D
Jedenfalls, danke für die Erinnerung ^^"
Und noch viel Glück mit deinem Referat :D
LG, Maria ;*