Autor: Rainbowdemon
Reviews 1 bis 25 (von 34 insgesamt):
12.09.2019 | 12:55 Uhr
zur Geschichte
Ich verfolge diese Geschichte seit ich schätze mittlerweile schon über einem Jahr, wenn auch mit Pausen.
Das erste Mal seit langem habe ich wieder einen Blick auf meine favorisierten Geschichten geworfen und war umso überraschter, dass es hier tatsächlich noch aktiv weitergeht.
Ich finde Schreibstil und auch die Art, mit der die Erzählung fortschreitet, teils sehr unüblich, und auch wenn es teilweise etwas aneckt, hält mich irgendetwas dabei.
Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht, vor allem da die Story ja doch weit genug von der Skyrim-Geschichte abweicht, um immer wieder überraschend zu sein.

Antwort von Rainbowdemon am 13.09.2019 | 13:52:12 Uhr
Hallo chu-chu8,


vielen Dank für Dein Review.

Ja, ich schreibe schon seit Jahren an dieser Geschichte, aber ich habe eigentlich vor, sie mit Kapitel 60 endlich zu beenden, es muss ein grosses Finale werden, und dazu brauche ich noch etwas Zeit.

Was meinst Du mit "anecken"? Was stört Dich an/ in meiner Geschichte? Die Rechtschreibung? Die teilweise etwas derben Ausdrücke? Sexuelle Anspielungen? Meiner Meinung nach passt all das sehr gut ins Szenario von Himmelsrand, das ich nach all den Jahren besser kenne, als die Stadt, in der ich seit einigen Jahren lebe. Nun - wie alles im Leben - Geschmackssache. Ich wollte eine eigene Dovahkiin-Geschichte auf die Beine stellen und nicht einfach nur alles nacherzählen, wie Bethesda die Rollen verteilt hat, und wie sie sich die Story um das Drachenblut vorstellten.

Ich werde mal sehen, wann ich weiterschreibe, ob Du es glaubst, oder nicht, es ist dann und wann auch recht mühsam, einen glaubhaften Handlungsstrang zu entwickeln und weiterzuführen, das schüttelt man nicht eben so aus dem Ärmel. Doch es wird langsam Zeit, Alduin den Hahn abzudrehen und ihn wissen zu lassen, dass es immer einen Besseren gibt, als man selbst ist und nicht in die Arroganz zu verfallen, unbezwingbar zu sein.
06.04.2018 | 17:12 Uhr
zu Kapitel 1
Ich hab jetzt mal das erste Kapitel gelesen und bin begeistert. Die Skyrimgeschichte in einem richtigen Roman, mit Figuren, die lebensecht wirken und einem logischen Handlungsablauf, was im Spiel ja immer nicht so ganz der Fall ist ;-). Ich werde ganz sicher weiterlesen. Ausdruck und Schreibweise sind profimäßig!

Antwort von Rainbowdemon am 08.04.2018 | 11:38:03 Uhr
Liebe OmaGrusel,

vielen herzlichen Dank für Deine lieben Worte.

Die Geschichte um Farkas und Brynjar erzähle ich bereits seit einigen Jahren, und irgendwie kann ich nicht damit aufhören, obwohl sie gar nicht so viele Kapitel bekommen sollte. Wenn ich gut drauf bin und meine Fantasie im Fluss ist, fallen mir während des Schreibens immer wieder neue Dinge ein, die ich an dem betreffenden Tag gar nicht zur Sprache bringen wollte. Es gibt so viele Personen in Himmelsrand, zu denen man sich etwas vorstellen kann, auch die Geschichte mit Grelod gehört dazu, über die Olle wollte ich eigentlich gar nicht schreiben.

Seit wir einen neuen Chef bekommen haben, hat sich unsere Arbeit - leider sehr zum Nachteil - verändert, und ich bin meistens derart fertig und leer im Kopf abends und am Wochenende, dass ich kaum noch zum Schreiben komme und mich deswegen auf die Übersetzung englischer Geschichten beschränke. Doch Dein netter Kommentar motiviert mich wieder sehr, und ich will mich bald wieder dransetzen, sie soll wirklich mal ihren "fulminanten" Höhepunkt und ihr Ende finden. Das Schlimme ist, ich weiss genau, wie sie enden soll, aber bis dahin ist es noch ein langer, steiniger Weg, fürchte ich. :-)

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass beim Schreiben und Lesen und einen schönen sonnigen Sonntag

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
05.10.2017 | 21:44 Uhr
zu Kapitel 47
Hallo^^
Woha... Ich bin sprachlos, diese FF ist so gut, hab sie leider erst heute gefunden und sie gleich in einem Schnurz durchgelesen. Wahnsinn, wie gut du dieses Skyrim-Gefühl eingefangen hast und Brynjar ist wirklich ein glaubhafter, vielschichtiger Charakter. Er tut mir einfach so unglaublich leid, auch wenn ich der Meinung bin, dass es mit Farkas an seiner nur noch besser werden kann. Wobei dre grosse Kuschelbär auch leid tut, immer der Fußabtreter zu sein, ist sicher nicht angenehm und prägt einen im Laufe der Zeit.
Ich bin wirklich gespannt, wohin du uns mit dieser Geschichte führst und dass Alduin auch mal nur reden kann, Respekt^^
Ich bleibe auf jeden Fall dabei, auch wenn ich mich nicht bei jedem Kapitel melden werde^^

Grüsse
Aniron

Antwort von Rainbowdemon am 06.10.2017 | 14:23:38 Uhr
Hi Aniron,

vielen lieben Dank für Dein tolles Review!

Ich schreibe schon sehr lange an dieser Geschichte und hatte leider eine längere Pause dazwischen, weil mir durch die immer grösser werdende Arbeitsbelastung in der Firma fast völlig die Fantasie abhanden kam. Um nicht ganz "brach zu liegen", habe ich mich dann mit dem Übersetzen von englischen Geschichten ins Deutsche beschäftigt, was ich auch noch immer mit viel Freude tue, denn ich liebe die Charaktere Glorfindel und Erestor aus "Herr der Ringe" ganz besonders. Deinem Profil ist zu entnehmen, dass auch Du ein Fan von Herrn Tolkien bist - die übersetzten Geschichten findest Du ebenfalls auf meiner Seite hier. Vielleicht hast Du ja mal bei Gelegenheit Lust, hinein zu schnuppern.

Doch die Story um Brynjar liegt mir sehr am Herzen, und ich möchte sie nun bald zu Ende bringen. Wie sie ausgehen soll, das steht schon fest, aber wie es dort hingeht, und das alles auch in einen logischen Zusammenhang zu bringen, ist schon ziemlich kräftezehrend. Nun, wie gesagt, diese Geschichte ist mein persönliches Epos und eine Hymne an das Spiel, das ich mit Hingabe selbst jetzt noch, nach sechs Jahren, voller Begeisterung spiele. Mein Liebling Farkas war von Anfang an dabei und ist auch immer wieder mein Heirats-Kandidat. <3

Es macht mir grossen Spass, ab und zu Geschehnisse oder auch nur eine Redewendung aus dem Spiel in den Text einzuflechten, es soll ja jederzeit klar sein, dass wir uns in Himmelsrand befinden, aber die Geschichte um den Dovahkiin kennen wir ja nun alle, das muss nicht noch einmal nacherzählt werden. Es wird noch viel passieren mit den beiden Nord, und es gibt Momente, da strömen die Ideen nur so in meinen Schädel, weiss der Geier, wo sie herkommen - es gibt noch so viel zu tun, aber das alles in Worte zu kleiden und zu verarbeiten, ist manchmal wirklich harte Arbeit.

Doch wenn ich dann lesen kann, wie begeistert viele Leser von meiner Arbeit sind und so tolle Reviews wie das von Dir bekomme, ist das für mich Bestätigung und der schönste Lohn für all die Mühen. XD

Ganz herzlichen Dank noch einmal an Dich für die lobenden Worte, ich werde versuchen, so bald wie möglich weiterzumachen.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
13.01.2017 | 22:51 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Rainbowdemon,
Ich habe deine Geschichte schon vor längerer Zeit entdeckt, aber nur bis zum dritten Kapitel gelesen. Allerdings hatte ich die letzten Tage viel Zeit und bin quasi süchtig nach deiner Geschichte geworden. Ich finde sie sehr spannedn, gerade mit den neuen Ereignissen mit Alduin am Ende und war fast achon frustriert, als das letzte Kapitel zuende war. Ich finde es auch schön, wie viel du aus dem Spiel integrierst, ich habe das meiste wiedererkannt, nur die Sache mit der Seelenverschmelzung war neu. Ich habe mal angefangen alle Bücher aus Skyrim zu sammeln und zu lesen, allerdings bin ich mit dem lesen nicht weit gekommen, das sollte ich wohl mal nachholen. Leider hast du ja seit längerer Zeit nichts hochgeladen, ich hoffe du schreibst bald weiter. Es wäre viel zu schade die Geschichte jetzt aufzugeben, wo es gerade so richtig spannend wird. Ich freue mich auf neue Kapitel.

Liebe Grüße,
DragonSoul265

Antwort von Rainbowdemon am 14.01.2017 | 15:57:38 Uhr
Liebe DragonSoul265,

vielen herzlichen Dank für Deine netten Worte. Es freut mich sehr, dass es mir mit dieser Geschichte gelungen ist, so viele Menschen zu erfreuen.

Es war und ist mir wichtig, nicht nur einfach das Spiel nachzuerzählen, das wurde oft genug getan, und inzwischen kennen wir es alle mehr oder weniger gut. Es macht mir sehr viel Freude, mir neue Abenteuer und Begebenheiten auszudenken, die ich so gerne im Spiel gesehen hätte, in die ich mich einfach hineinträume.

Leider ist mir in den letzten Monaten durch den Stress im Büro meine Fantasie etwas verlorengegangen, und ich arbeite derzeit etwas intensiver an einigen Übersetzungen aus dem HdR-Universum, um wenigstens so etwas kreativ sein zu können, aber ich habe die Ereignisse um Brynjar und Farkas nicht aus den Augen verloren.

Es vergeht kaum ein Tag, wo ich nicht darüber nachdenke, weiterzuschreiben und die Geschichte zu Ende zu bringen, und ich habe auch schon mit dem nächsten Kapitel begonnen. Es fällt mir nur momentan ein wenig schwer, meine Vorstellungen in Worte zu kleiden, denn ich möchte keinen Schnellschuss machen, nur, um zum Ende zu kommen. Damit wäre ich nicht zufrieden, und Ihr auch nicht. Das Ende wird, von der Handlung her, hoch dramatisch werden, und ich möchte mir damit die allergrösste Mühe geben, damit dieses Epos auch ein würdiges Finale bekommt.

Ich habe jetzt drei Wochen Urlaub, und ich will versuchen, meiner erfolgreichsten Story endlich das ihr gebührende I-Tüpfelchen aufzusetzen.

Vielen Dank nochmal für Deine Nachricht und die damit verbundene Motivation.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
28.09.2016 | 19:06 Uhr
zur Geschichte
Huhu

Super Geschichte kann mich da richtig reinlesen
vergess aber immer die zeit
jetzt ist es schon ein monat seit das letzte kapitel kam
muss ich mir sorgen machen dass du die geschichte pausierst ???
Bitte nicht! :O

natürlich kein zwang xD

LG Eragon15

Antwort von Rainbowdemon am 28.09.2016 | 20:16:11 Uhr
Huhu Eragon15,

nein, keine Sorge, es wird weitergehen.

Ich hatte nur leider in den vergangenen Wochen dermassen viel Stress im Büro, dass meine Fantasie völlig zum Erliegen gekommen ist, und das hat mich sehr frustriert, da ich ja auch GERNE schreibe.

Nun habe ich zwar Urlaub und mir so allerlei vorgenommen, auch, weiterzuschreiben, jetzt habe ich mir eine Erkältung zugezogen, mit allem, was dazugehört. Ich lag fast ne ganze Woche lang nur im Bett, sofern meine Katzen mich liessen.

Heute geht es mir aber wieder besser, ich habe allerdings erstmal an "Thorgrims Geschichte" weitergearbeitet, die ich bereits 2012 begonnen hatte, und die auch schon eine ganze Weile auf eine Forstsetzung wartet. Hier kommen wohl noch so ca. 2-3 Kapitel hinzu, dann soll sie abgeschlossen sein.

Die Story um Brynjar werde ich aber auch weiterführen, kann Dir allerdings nicht sagen, wann das sein wird. Ich muss mir hierzu erst einmal den Schädel zerbrechen, wie es nun weitergehen soll. Ich habe zwar einen Plan, aber der muss erst noch ausgearbeitet werden.

Lieben Dank für Dein Interesse, ich werde auf alle Fälle weitermachen, versprochen!!

LG

Rainbowdemon
15.08.2016 | 21:14 Uhr
zu Kapitel 42
huhu
war wieder ein schönes kapitel
ich fands ja sehr interessant das von vilkas und den anderen gefährten nicht mehr kam
und das brynjolf auch langsam anfängt menschlicher zu werden finde ich auch gut :)
das du aber ausgerechnet so einen miesen cut am ende machen musstes war echt fies XD

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 21.08.2016 | 18:51:02 Uhr
Hallo meine Liebe,

ja, Brynjars Leben ist seit der Begegnung mit Alduin einer ständigen Veränderung unterworfen, aber er nimmt es hin, denn er weiss nun, wie wichtig es seinkann, einen Menschen um sich zu haben, dem man immer und jederzeit vertrauen kann. Und mit Farkas hat er jemanden an seiner Seite, der ihn, sollte es denn notwendig sein, sowohl nach Oblivion, als auch nach Sovngarde begleiten würde.

Noch nie etwas von einem Cliffhanger gehört? :-)

LG

Rainbowdemon
02.08.2016 | 11:00 Uhr
zu Kapitel 41
huhu
ich bin mir nicht sicher ob es so rüberkommen soll aber irgendwie habe ich das dumpfe gefühl das vilkas noch probleme machen wird
das lief mir irgendwie zu glatt ab
aber ich lass mich überraschen und bin gespannt welche antworten die graubärte für brynjar und farkas haben

lg Arimonorikiku
17.07.2016 | 19:43 Uhr
zu Kapitel 40
huhu
das ist ja mal zu einer interessanten wendung gekommen
ich bin schön äußerst gespannt drauf wie es weiter geht und schließe mich daher farkas fragen an ^^

freu mich wie immer aufs nächste mal

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 18.07.2016 | 13:11:26 Uhr
Hi Du,

ers ist schon seltsam - ich versuche in jedem Kapitel, die eine oder andere Frage zu beantworten, aber es tauchen ständig neue auf. . . . .

Was ich Dir aber verraten kann, ist, dass ich noch etliche Überraschungen in petto habe, und dass noch sehr viel passieren wird. Spannende und mystische Erlebnisse werden meinen Helden das Leben bunt machen, sie werden dem Unbekannten, dem Geheimnisvollen begegnen, sie werden an sich selbst zweifeln, an dem besten Freund zweifeln und am Leben selbst. Aber niemand ist jemals wirklich ganz allein, auch nicht in der grössten Verzweiflung, und ich werde mich bemühen, das alles zu einem Ende zu führen, das jeden, die Helden, meine lieben Leser und auch mich, zufrieden und glücklich macht.

LG

Rainbowdemon
03.07.2016 | 15:59 Uhr
zu Kapitel 1
Ich kann nur sagen Wow... Das hätte ich so jetzt nicht erwartet, dass Alduin und Brynjar sich so das erste Mal begegnen. Ich finde die Story wirklich gut und vor allem gefällt es mir, wie viele Personen des Spiels du einbaust und miteinander interagieren lässt. Obwohl ich mir Brynjolf nie so nervig vorgestellt hätte.
Ich hoffe ich kann noch viele Kapitel deiner Geschichte lesen.
Lg

Antwort von Rainbowdemon am 03.07.2016 | 16:33:21 Uhr
Liebe(r) Lucifer9881,

vielen Dank für Deine netten Worte. Du redest vom letzten Kapitel - 39 - nicht wahr?

Ich kann Dir sagen, dass mich dieses Kapitel sehr viel Kraft gekostet hat, nach Beendigung war ich körperlich so fix und alle, dass ich ins Bett gegangen und sofort eingeschlafen bin. Ich stelle sehr hohe Anforderungen an mich selbst, wenn ich eine Geschichte schreibe, und diese über Brynjar Splitterseele hat sich mittlerweile so sehr verselbständigt, dass ich manchmal das Gefühl habe, als schriebe nicht ich alleine daran, sondern jemand sässe neben mir und stützte mich, so lang sollte sie eigentlich ursprünglich gar nicht werden. Die vielen Verwicklungen, die Interaktion mit den anderen Personen, die der Story Leben einhauchen soll, und nicht zuletzt die Idee, was Drache und Mensch miteinander zu tun haben, warum der Rote nicht so ist wie andere Menschen und wie ich diese Beiden zusammenbringe, das alles hat mich sehr erschöpft. Ausserdem sollen die Vorkommnisse auch einigermassen logisch und nachvollziehbar sein. Und, was mir ebenfalls wichtig ist - mich nach den alten Überlieferungen zu orientieren. Ich denke mir natürlich Vieles selbst aus, davon lebt ein Schreiberling, aber man soll trotzdem in jedem Satz wissen, wo und wann man sich befindet, es soll ja immer eine "Elder-Scrolls-Geschichte" bleiben.

Eigentlich wollte ich diese Story bald zu Ende bringen, denn ich schreibe schon recht lange daran, aber ich habe nur eine Art "Roten Faden" im Kopf, was gegen Ende geschehen soll, und wie ich mich kenne, ist es bis dahin noch ein weiter Weg, denn wenn ich im Schreibfluss bin, fallen mir sicher wieder tausend Sachen ein.......

Ich freue mich sehr, dass Dir meine Geschichte gefällt und kann Dir versichern, dass ich daran weiterschreiben werde.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
03.07.2016 | 15:59 Uhr
zu Kapitel 39
huhu
das nenne ich doch mal eine offenbarung vom allerfeinstem
allerdings frag ich mich...
kommt der brief bei farkas überhaupt an ?
er ist ja nicht mehr in weißlauf und was brynjar jetzt wegen brynjolf macht interessiert mich auch

kanns auf jeden fall kaum erwarten weiter zu lesen XD

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 03.07.2016 | 16:38:30 Uhr
Huhu Arimonorikiku,

der Brief kommt an, aber nicht bei Farkas. :-(

Vorerst trifft Brynjar auf jemand anderen, der in seinem Leben eine sehr wichtige Rolle spielt, aber er macht sich viele Gedanken um den Dieb aus Rifton und dessen Rolle in seinem Leben. Die Beiden werden sich wiedersehen, und Brynjolf wird ebenfalls eine sehr interessante Geschichte zu hören bekommen, eine, die sein Leben für immer verändern wird. Sei gespannt!

LG

Rainbowdemon
20.06.2016 | 19:10 Uhr
zu Kapitel 38
huhu
ein sehr interessante entwicklung
ich bin äußerst gespannt was den alduin von brynjar möchte und finde es auch gut dass sich langsam auch er selbst um das alles gedanken macht
wo mir wieder die frage im kopf herumschwirrt wo das ganze noch hinführt^^

freu mich daher wie immer aufs nächste mal

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 20.06.2016 | 19:51:57 Uhr
Liebe Arimonorikiku,

puh, ich bin erst gestern gegen Mitternacht mit dem Kapitel fertiggeworden. Je mehr ich auf den Höhepunkt zusteuere, desto anstrengender wird es. Aber ich will meine treuen Leser nicht mehr allzu lange auf die Folter spannen. Mehr als 40 Kapitel sollen es eigentlich nicht werden, aber das ist wahrscheinlich einfacher gesagt, als getan. Wenn ich mal so richtig in Schwung bin - GRINS - dann fallen mir wieder tausend Sachen ein......

Nun, im kommenden Kapitel werden einige Dinge und einige der Geheimnisse, die sich um die Existenz des Seelenlosen ranken, gelüftet und erklärt. Natürlich spielt Alduin dort eine wichtige Rolle, und ich habe mir die Richtung, in die meine Geschichte gehen soll, bestimmt hundertmal überlegt und hin- und hergeschmissen. Ob das so geht, ob das alles so schlüssig ist, wie ich von hier nach da komme und endlich alles auflöse, aber ich denke, ich habe eine ungefähre Richtung gefunden.

Vielen Dank für Dein Review, meine liebe Leserin, es freut mich immer wieder sehr, zu erfahren, dass sich meine Mühe und meine oft schweisstreibende Arbeit gelohnt hat, denn ich schreibe ja nicht nur für mich.

Viele liebe Grüsse

Rainbowdemon
22.05.2016 | 21:29 Uhr
zu Kapitel 36
huhu
na wer häts gedacht, das ausgerechnet brynjar ein dachenblut ist XD...sarkasmus lässt grüßen
jedoch bin ich sehr gespannt was er mit brynjolf zu tun gedenkt...da dieser ihm ja mehr oder weniger doch auf die nerven geht
und wie brynjolf sich brynjars vertauen ergattern will ist mir auch schleierhaft

ich bin auf jeden fall sehr gespannt was das noch wird mit den zweien
und freu mich wie immer aufs nächste mal

bis dahin
lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 23.05.2016 | 12:42:27 Uhr
Liebe Arimonorikiku,

ja, Brynjar ist ein Drachenblut, natürlich, aber gänzlich anders als im Spiel. Brynjolf wird er so schnell nicht wieder loswerden, und für diesen Umstand wird er dem frechen Dieb noch einmal sehr dankbar sein!!!! Brynjolf wäre nicht Brynjolf, wenn nicht seine abgeborene Neugierde sich gegen sämtliche Widrigkeiten durchsetzen würde. Er ist eben aufdringlich, penetrant und rotzfrech, er kann nicht anders, aber gerade das macht ihn für mich interessant und lässt viel Spielraum für alle möglichen Interpretationen.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass an meiner Geschichte.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
17.05.2016 | 12:45 Uhr
zu Kapitel 35
*Knopf für's nächste Kapitel such*
Verdammt nochmal... warum wird der nicht angezeigt....
...
*Seite neu geladen*
Warum geht das nicht.
...
*Nochmal neu lad*
So ein Gelump, Himmelherrgott.... oh!
...
...
Och nöööö -.-''

Ja, so ging's mir vorgestern, spät abends, als ich bisschen übermüdet vorm Rechner saß und eigentlich völlig Banane war.
Die 35 Kapitel habe ich ausnahmsweise mal über drei Tage verteilt gelesen, da ich zur Zeit einfach von niemandem in Ruhe gelassen werde um mich mal anständig auf die Geschichte zu konzentrieren.

Nichtsdestotrotz waren es sehr interessante und schöne 35 Kapitel.
Ich finde, dass sich die Geschichte ganz gut in die allgemeine Story einfügt. Skyrim/Elder Scrolls kennt ja bekanntlich keine festgekleisterten Storyabläufe, weshalb ich mich hier auch überhaupt nicht beschweren kann, dass etwas nicht genauso wie in Skyrim dargestellt wurde.
Wer schon mal wenige Tage lang in Skyrim versumpft ist, um einem doch recht nervtötenden und stressigen Alltag zu entfliehen, der kann sich hier ganz gut rein versetzen, denke ich.

Auch wenn es noch nicht klar ist, wohin Brynjars Weg ihn führt, wird's doch recht interessant werden. Ich werde die FF hier definitiv weiterverfolgen. Dass Bryn und Farkas wieder aufeinander treffen, denke ich, steht außer Frage. Wo, wann und wie, da werd' ich mich überraschen lassen ;)
Ich fand es immer recht köstlich, wenn Bryn seine Mitbewohner der Methalle in ihre Schranken gewiesen hat, oder auch andere Bewohner anderer Städte... Irgendwie erinnerten mich manche Szenen ein wenig an unser Lagerleben auf den Mittelaltermärkten, wo einige von uns den ganzen Tag dumme Sprüche reißen(manchmal auch unter der Gürtellinie) und ich daneben sitze und mir einen abgrinse, nur um im richtigen Moment noch einen drauf zu setzen.
Köstlich!

Ich hoffe die Muse verlässt dich nicht so schnell. Die Story hat definitiv Potential über den Umfang einer normalen Fanfiktion hinauszuwachsen und ein Epos entstehen zu lassen, das seines gleichen sucht.
Ich liebe lange Texte, in die man eintauchen kann, die einfach rund sind und somit das Geschriebene wie einen Film vor meinem inneren Auge ablaufen lassen.
Ich drücke dir die Daumen, dass du nicht so schnell an eine Schreibblockade kommst, die können mehr als nur ärgerlich und nervig sein. Frustrierend trifft's bei mir manchmal eher ;)

Ich bin froh, in einem anderen Teil des WWW über deine Signatur gestolpert zu sein, in der eben der Link zur mir bereits vertrauten Fanfiktion-HP stand.
Leider habe ich bisher noch nicht die Muse gefunden, mir alle diese Seiten durchzulesen und deshalb frag ich dich gleich hier.
Steht in den Themen was, das man hier als Geschichte nicht finden kann?

Liebe Grüße
Svena

Antwort von Rainbowdemon am 19.05.2016 | 13:15:34 Uhr
Liebe Svena,


herzlichen Dank für Dein langes Review und die anerkennenden Worte.

Ich muss gestehen, die Geschichte um den Seelenlosen ist bisher die schwierigste, an die ich mich herangewagt habe, weshalb es auch öfter mal eine längere Pause zwischen zwei Kapiteln gibt. Über ein Wesen zu schreiben, das kein Mensch wie "Du und ich" ist, ist für jemanden, der ein solches Gefühlsknäuel ist wie ich, mitunter recht schwierig, weil ich seine Denkweise und sein Verhalten anderen Lebenwesen gegenüber tatsächlich "erfinden" muss. Brynjar handelt für sich selbst völlig logisch, aber weder für mich, noch für seine Zeitgenossen.

Ja, er wird Farkas wiedersehen, und auch Brynjolf wird noch eine sehr wichtige Rolle in seinem Leben spielen. Ich selbst finde diese Idee - ganz selbstkritisch - genial, und ich ginge jede Wette ein, niemand hat auch nur die leiseste Ahnung davon, wie meine Geschichte weitergehen wird. Ein klein wenig gruselt mir davor, das gebe ich ganz offen zu, denn es ist überaus anstrengend, all das, was mit und um Brynjolf herum geschieht, in einen einigermassen logischen Zusammenhang zu bringen. Man kann Vieles mit Mystik und Magie erklären, aber eben nicht alles. Es ist, anders als bei anderen Geschichten, oftmals notwendig, wirklich in die Figur des Helden einzusteigen, um gewisse Entscheidungen zu treffen oder ein bestimmtes Verhalten zu erklären. Epos - das könnte fast zutreffen, denn noch nie hat mich eine Geschichte so sehr gefordert und umspannt ein so heikles und schwieriges Thema, nicht einmal das Spiel selbst, da kommt Bethesda nicht mit. Ich habe mir etwas Grossartiges ausgedacht, was mit einem furiosen Finale enden wird, aber da bin ich noch lange nicht.

Auch ich hoffe natürlich, dass ich keine Schreibblockade bekomme, das wäre für mich als begeistertem Schreiberling eine kleine Katastrophe, aber ich verspreche, an der Story dranzubleiben. Denn wenn sie endlich beendet ist, wird mir mehr als nur ein Felsbrocken vom Herzen fallen. "Kriegerherz und Drachenseele" ist weit mehr als eine meiner anderen Kurzgeschichten, und sie fordert mich sehr. Aber an Schwierigkeiten und Mühsal wächst man, und ohne eine gewisse Menge an Ehrgeiz klappt es auch nicht. Also frisch drauflos, am kommenden Sonntag plane ich, das nächste Kapitel hochzuladen.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass an meinen Geschichten.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
09.05.2016 | 10:15 Uhr
zu Kapitel 35
huhu
das ist ja doch eine unerwartete wendung, mit brynjolf
allerdings kann ich mir kaum vorstellen das er jetzt mehr glück hat als in rifton
aber gut ich lass mich gern überraschen

bis zum nächsten mal

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 09.05.2016 | 12:17:25 Uhr
Huhuuuu,


wir alle kennen ja unseren Brynjolf - entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Ich für meinen Teil finde den Kerl einfach göttlich, auch wenn mein Herz natürlich nach wie vor Farkas gehört.

Brynjolf ist neugierig und penetrant, Brynjar zurückhaltend und reserviert. Diese beiden so unterschiedlichen Charaktere einander näherzubringen, ist sicherlich nicht einfach, aber ich kann Dir versichern, dass ich sie noch unter einen Hut bringen werde, denn sie werden (und müssen) für einen gewissen Zeitraum eine Zweck-Gemeinschaft eingehen, um ein hochgestecktes und durchaus ehrenhaftes Ziel zu erreichen. Und es ist Brynjar, der seinem "Zwilling" dafür bis in alle Ewigkeit dankbar sein wird.

LG

Rainbowdemon
24.04.2016 | 19:03 Uhr
zu Kapitel 34
hehe
der arme hjorunn muss also tatsächlich auch mal den kleinen finger krumm machen
find ich irgendwie lustig

und was farkas angeht bin ich ja mal gespannt wo du ihn hin wandern lässt
ich würde vermuten noch nicht sofort nach einsamkeit
aber ich lass mich überraschen

bis zum nächsten mal
lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 25.04.2016 | 18:59:10 Uhr
Hi Arimonorikiku,

ja, es gibt eben Sympathen und Unsympathen und dieser Hjorunn gehört für mich gefühslmässig eher zur letzteren Gruppe, keine Ahnung, warum.

Farkas hat noch einige Überraschungen vor sich.

LG

Rainbowdemon
10.04.2016 | 16:58 Uhr
zu Kapitel 33
huhu
wiedermal ein etwas aufklärenderes kapitel^^
wenn farkas jetzt weiß wer oder was brynjar ist, wird er ihn dann vllt irgendwann aufsuchen oder begenen sie sich irgendwie zufällig ?
das ist schon interessant
aber jetzt erstmal sehn was bei dem prozess geegen den argonier passiert
bin schon gespannt

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 10.04.2016 | 21:00:15 Uhr
Liebe Arimonorikiku,

vielen Dank für Dein Review.

Das "Verhältnis" zwischen Farkas und Brynjar bleibt weiterhin geheimnisvoll und spannend, aber bevor die Beiden sich wiedersehen, tritt jemand anderes in das Leben des Seelenlosen, der ebenfalls von immens wichtiger Bedeutung für unseren Helden ist. Und auch ihm begegnet Brynjar, wie jedem Fremden, mit Misstrauen und Ablehnung, diesem jedoch ganz besonders. Mehr werde ich vorerst nicht verraten.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
11.01.2016 | 16:39 Uhr
zu Kapitel 27
huhu
du bist aber auch grausam, einfach so die leute mitten in der nacht zu wecken ;P
sorry das ich zum letzten kapitel nix geschrieben hab, aber irgendwie gabs da nicht viel fand ich
allerdings find ich die "vermischung" der quest mit den anderen ereignissen derzeit gut
bin gespannt was das noch wird

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 11.01.2016 | 17:39:38 Uhr
Hi,

freut mich, dass Dir das in der Art gefällt. Es macht mir nämlich selber Spass, Quests, die im Spiel vorkommen und die jeder kennt, um neue Geschehnisse und Dialoge zu erweitern, oder auch, mir ganz neue auszudenken. Es wird noch spannend, was den ollen Grabschänder angeht!!!

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
27.12.2015 | 21:54 Uhr
zu Kapitel 25
huhu
da bin ich ja mal gespannt was es denn jetzt mit den gräbern/Friedhof auf sich hat
das ist aber keine reguläre quest aus dem spiel oder?

freu mich schon auf nächste woche

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 28.12.2015 | 07:55:41 Uhr
Hallo liebe Arimonorikiku,

ich mache es mal geheimnisvoll: Das Geschehen hat mit einer der Original-Quests etwas zu tun, aber nur entfernt. Ich denke mir gerne neue Sachen aus und lasse meine Jungs Abenteuer erleben, die Bethesda "vergessen" hat, im Spiel unterzubringen. :-)

Viele liebe Grüsse und alles Gute für das nächste Jahr

Rainbowdemon
20.12.2015 | 22:30 Uhr
zu Kapitel 24
huhu
also auch wenn du's mir hundertmal erklärst werd ich es trotzdem nie(oder nicht so wirklich) nachvollziehen können das sich brynjar überhaupt nicht für die sache wegen brynjolf interessiert
( ja, ich weiß er lässt sich treiben und ist nicht für die "normalen" gefühle (in dem sinne) zugänglich usw. aber trotzdem)

die kapitel an sich sind schön geschrieben aber ich seh den roten faden irgendwie nicht
(sorry, falls es dich nervt einen so unverstehenden leser zu haben)
freu mich aber trotzdem auf nächste woche wenns neue kapitel kommt

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 21.12.2015 | 08:10:00 Uhr
Hallo meine Liebe,

Du nervst mich in keinster Weise, das kann ich Dir versichern.

Mit der Geschichte um Brynjar Splitterseele habe ich mir etwas vorgenommen, das gebe ich offen zu, was den Rahmen einer "normalen" FanFiction bei Weitem sprengt. Während es bei Thorgrim eigentlich nur eine Aneinander-Reihung ihrer Abenteuer und Erlebnisse ist, gibt es bei Brynjar sehr wohl einen roten Faden. Alles, was er erlebt, was um ihn herum geschieht, führt langsam, aber zielgerichtet, auf ein ganz bestimmtes Ereignis zu, das Euch alle überraschen wird.

Als ich damit angefangen habe, meine Geschichten hier zu veröffentlichen, hatte ich nur acht Kapitel davon. Danach hatte ich lange nicht mehr weitergeschrieben daran. Erst als ich festgestellt habe, wieviele Leser hier an Brynjars Schicksal Teilnahme zeigten, habe ich wieder damit begonnen, mir über den weiteren Verlauf Gedanken zu machen. Ich weiss nicht, wieviele Kapitel ich noch schreiben werde, oder wann besagtes Ereignis eintreten wird, das ergibt sich immer erst während des Schreibens. Doch in meinen Augen hat die Story um den Seelenlosen bereits den leichten Touch eines Epos, denn hier werde ich, weit mehr als in anderen Geschichten, Magie und Mysterien einflechten, die dann langsam auf den Höhepunkt zusteuern sollen.

Auch ich selbst bin gespannt, was mir dazu noch einfallen wird, das weiss ich selbst nie im Voraus, und wie ich auf den Höhepunkt zusteuern werde, lasst Euch einfach überraschen, so wie ich mich. :-)

Auf diesem Wege möchte ich allen Lesern, und natürlich ganz besonders meinen, ein wunderschönes Weihnachtsfest wünschen, mit vielen Geschenken, leckerem Essen und allem, was Euch Freude macht!!!

Euer Rainbowdemon
06.12.2015 | 14:27 Uhr
zu Kapitel 22
Ja guut
Das hätte ich zwar ehrlich gesagt nicht erwartet aber höchst interessant finde ich das jetzt trotzdem
Ist es einfach nur Zufall das sich die zwei so ähnlich sehen oder steckt noch mehr dahinter???
Ich bin gespannt und voller vor Freude auf die nächste Woche ^^
LG Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 06.12.2015 | 20:22:51 Uhr
Liebe Arimonorikiku,

das war mir schon klar, dass Du das nicht erwartet hättest, aber gerade das macht ja den Reiz aus!!! :-)

Ob diese auffallende Ähnlichkeit der beiden Männer ein Zufall ist, oder ob da mehr hinter steckt, werde ich natürlich nicht verraten, jedenfalls jetzt noch nicht. Erst einmal wird Brynjar noch viele seltsame Dinge erleben. Und ausserdem weiss ich noch gar nicht so genau, wie die Enthüllung vonstatten gehen soll. Ich habe so einige Ideen, aber die müssen erst noch sorgfältig ausgearbeitet werden. Trotz aller Magie und Mythen in Himmelsrand soll es ja auch einigermassen nachvollziehbar sein.

Bis dann, ich arbeite übrigens nebenbei an einer ganz neuen Geschichte, die Euch alle überraschen wird.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
29.11.2015 | 14:23 Uhr
zu Kapitel 21
huhu
ich bins wieder
es ist schon ein wenig traurig wegen farkas, vllt kann er ja mal mit kodlak über seine gefühle reden
aber interessant was brynjar angeht, mal sehn was da noch so kommt...ich bin gespannt^^
(oh und du hast in der tavernenszene am anfang brynjolf geschrieben, nur zur info)
freu mich auf jeden fall wieder auf nächste woche

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 29.11.2015 | 22:05:50 Uhr
Hallo meine liebe Arimonorikiku,

Kodlak weiss, was in Farkas vorgeht, und er fühlt mit ihm.

Was Brynjar angeht, er lässt sich treiben, ob nun in Rifton oder anderswo, ist ihm gleich, für ihn zählt einzig und allein das Überleben, wieso und wehalb dieser Drang in ihm steckt, weiss er nicht, und es wird ihm erst sehr viel später offenbart werden.

Hoppla, vielen Dank, dass Du mich auf den kleinen Schreibfehler aufmerksam gemacht hast, ich habe es natürlich gleich korrigiert. :-)

Ich wünsch Dir eine schöne Woche, bis nächsten Sonntag.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
22.11.2015 | 19:31 Uhr
zu Kapitel 20
huhu
schön wieder ein neues kapitel lesen zu können
ich bin ja mal gespannt was brynjar bei seinem zukünftigen auftrag noch so aufdecken wird

freu mich wie immer auf nächste woche

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 23.11.2015 | 07:35:46 Uhr
Hai Du,

freut mich, dass es Dir gefallen hat.

Ich habe wieder zwei neue Kapitel fertiggestellt, in denen es hoch her geht, Du darfst, wie immer, gespannt sein!!

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
17.11.2015 | 17:36 Uhr
zu Kapitel 19
Hallo

Ganz tolle Story und das Gespräch fand ich richtig gut, da Vilkas ein auf den Deckel bekam.
Ansonst mag ich deine Story sehr gerne und freu mich immer über ein neues Kapitel.
Nun ich wollte noch wissen: Spielst du noch oft skyrim?

Lg

Antwort von Rainbowdemon am 18.11.2015 | 11:53:29 Uhr
Hallo lieber LordStark,

ganz herzlichen Dank für Deine anerkennenden Worte, ich freue mich sehr darüber, dass Du meine Geschichten magst.

Die Story über den unglücklichen Brynjar, muss ich gestehen, lag für eine ganze Weile brach, und ich habe mich mehr auf meine beiden Lieblinge Thorgrim und Farkas, sowie auf andere Charaktere konzentriert. Doch dann habe ich festgestellt, dass das Geschehen um den einsamen Nord viele von Euch sehr angesprochen hat und sein Schicksal Euch sehr interessiert. Deshalb habe ich vor etwa einer Woche damit begonnen, weiterzuschreiben, habe ein neues Kapitel fertiggestellt und ein weiteres begonnen. Und es werden, so meine Fantasie mich nicht im Stich lässt, noch viele weitere folgen. :-)

Ja, ich spiele Skyrim seit den vier Jahren, die es nun auf der Welt ist, noch immer fast täglich. Es sind im Laufe der Zeit andere Helden dazugekommen, auch an einer weiblichen Variante habe ich mich einmal ernsthaft versucht. Sie ist Bretonin und echt hübsch geworden, aber ich muss gestehen, die Kampfgeräusche, die die holde Weiblichkeit vom Stapel lässt, beim Zuschlagen z.B., finde ich nur schwer erträglich. Deshalb ziehe ich die Jungs vor, da stört mich das gar nicht.

So, ich verziehe mich jetzt nach Himmelsrand, habe einen Tag frei. Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass beim Lesen meiner Geschichten, ich lade meist sonntags ein neues Kapitel hoch, machmal auch mehrere, zu verschiedenen Geschichten. Schau einfach immer mal rein!

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
15.11.2015 | 15:49 Uhr
zu Kapitel 19
huhu
also das kapitel war echt schön
und das kodlak so positiv reagiert hat finde ich auch sehr schön aber über vilkas könnte ich mich einfach nur in einer tour aufregen

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 15.11.2015 | 19:53:25 Uhr
Hallo mein lieber Fan,

Kodlak ist alt und weise. Er hat in seinem Leben viel gesehen, und nichts Menschliches ist ihm fremd. Vilkas hingegen ist ein Sturkopf und hasst Veränderungen, besonders dann, wenn sie ihm zum Nachteil gereichen.

Farkas jedoch hat einen eisernen Willen, und wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht er das auch durch.

Brynjar hingegen wird in Rifton eine Überraschung erleben, die seine Welt erneut ins Taumeln bringt.
08.11.2015 | 20:27 Uhr
zu Kapitel 18
jaaa farkas zeigs ihm
ja ich geb es zu ich mag vilkas nicht
auch nicht im spiel aber in deiner geschichte mag ich ihn noch weniger

und es ist schön zu ...lesen... wie brynjar sich neue freunde macht^^ *sarkasmus*

freu mich schon aufs nächste kapitel

lg Arimonorikiku

Antwort von Rainbowdemon am 08.11.2015 | 21:15:15 Uhr
Tja, weisst Du, Vilkas ergeht es hier ähnlich wie Aela in meiner Thorgrim-Geschichte. Wer meinen Lieblings-Nord schlecht behandelt, kann bei mir keinen Blumentopf mehr gewinnen. Noch schlimmer bei Vilkas, weil es um seinen Bruder geht, seinen Zwillingsbruder, das finde ich erst recht übel.

Brynjar hingegen weiss es nicht besser. Er hatte noch nie eine Bindung zu einem Menschen und geht nur logisch vor: wer ihn freundlich behandelt, zu dem ist er es auch und umgekehrt. Es ist nicht seine Schuld, dass er so ist, wie er ist, aber darauf werde ich später noch eingehen.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon