Autor: Xuce
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
03.02.2019 | 20:20 Uhr
zu Kapitel 1
Hey ich finde die Idee von Kat und Tara richtig gut. Bin voll begeistert du hast es richtig gut rüber gebracht. Bin jetzt schon Fan und hoffe noch mehr der Art zu lesen.
Mondschein (anonymer Benutzer)
29.06.2017 | 00:28 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo
Ich finde es interessant mal etwas über ein anderes Pairing zuließen außerdem hast du Abigails Charakter Klasse getroffen
Viele Grüße Mondschein
L
Fan-Freak (anonymer Benutzer)
19.02.2016 | 17:58 Uhr
zu Kapitel 1
Hi, was geht ab?!
Ich find diesen OS richtig gut, mal was anderes als die üblichen Pairings, sehr gute Idee!
Ich kann Taras anfängliche Unsicherheit bezüglich dem ersten Kuss sehr gut nachvollziehen - bis vor einem Monat hatte ich auch noch nie geküsst, und hab mir auch die Folge in der ersten Staffel, zu der dieser OS ja passt, oft angeschaut, um zu wissen, wie man küsst. Aber es stimmt: Es ist eigentlich ganz einfach, man muss sich der Situation nur hingeben und aufhören, zu denken und sich Sorgen zu machen! Trotzdem vor meinem ersten Kuss hatte ich die gleichen Bedenken/Fragen wie Tara am Anfang des OS auch: Wie soll man das mit den Nasen koordinieren, und wie soll man dabei noch atmen, und wann muss man aufhören, zu küssen?

Vielen, vielen Dank für diesen schönen OS! <3
LG, Fan-Freak
PS: Bin auch ein Mädchen.
22.08.2015 | 18:12 Uhr
zu Kapitel 1
Yeaaah endlich mal ein bisschen Yuri hier...
Zwischen den ganzen langweiligen het Pairs...
Sehr schön geschrieben. Sehr sehr gut. Danke :)
MoonlightMadame (anonymer Benutzer)
14.06.2015 | 17:21 Uhr
zu Kapitel 1
Es ist mal was anderes. Aber entschuldige ich habe dich gar nicht begrüßt. Also noch mal von vorne.
Hey,
Also deine Geschichte ist etwas ganz anderes als die normale Geschichte. Ich finde sie sehr gut gelungen.
10.06.2015 | 18:06 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Xuce!
Ich bin eine leidenschaftliche Tänzerin.
Tanzen ist Vertrauen und Verständnis. Man ist aufeinander angewiesen.
Ich denke das ist beim Ballett nicht so viel anders.
Man bewegt sich in Harmonie und im wechselseitigen Rhythmus, man folgt einfach dem Gefühl.
Körpernähe und Körpergefühl.

Freundschaftskummer.
Das Wort ist mich gleich angesprungen, das hab ich noch nie gehört,
und es hat mich berührt,
weil ich auch finde, dass tiefe Freundschaft und Liebe einander sehr nahe sind, außer dem Küssen und so natürlich.
Natürlich war es dann doch Liebeskummer.
Und zum Glück nicht lange, es hat sich dann alles sehr glücklich aufgelöst.

Gut geschrieben.
Lieben Gruß.
R ♥