Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Neonschwarz
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 28:
30.08.2015 | 01:19 Uhr
Hallo :)

so geht das wirklich nicht. Ich lese jedes mal mit riesen Begeisterung deine Kapitel, warte sehnsüchtig auf das nächste,
lasse mich jedes mal wieder mitreißen und dann?
Dann schreibe ich so selten eine review. Schlimm...
So, jetzt aber :)

Sowohl der Erste Teil, Nichts mehr zu retten, hat mich fasziniert. Und am Ende davon dachte ich "Wundervoll, so ein Ende wünscht man sich! Besser geht es nicht!" Und fünf Minuten später war mir klar, dass (im Falle eine Forsetzung) das nicht alles gewesen ist. Da würde noch einiges kommen, so wie man Leni, als auch Jan, Klaas und alle Anderen kennen gelernt hat. Diese Situation zwischen Klaas und Leni war für mich so "ungeklärt, offen", wenn ich das so nennen kann. Ich hatte einfach das Gefühl, dass da noch nicht das letzte Wort gefallen war. Und soll ich ehrlich sein? Beziehungsweise darf ich ehrlich sein ? Ich empfinde die aktuelle Wendung zwischen Leni und Klaas grandios...so schrecklich eine Trennung von Jan für sie wäre, so kompliziert es überhaupt alles ist..Ich hatte schon beim Lesen des ersten Teils die Hoffnung, dass Klaas Leni nicht kampflos aufgeben würde. Ich persönlich begrüße sehr, dass er endlich deutliche Worte findet und auch mal (in gewisser Weise) Taten sprechen lässt! In meinen Augen wäre die Beiden toll.
Aber ich habe gelesen, du bist nicht wirklich daran interessiert, ein Happy end zu schreiben, du willst die Charaktere lieber in den Wahnsinn treiben..
Ohje ohje...ob ich das aushalte. Bitte denk an meine Nerven :D

Jan und Leni sind...tja. Da fehlen mir die Worte. Zusammen sind sie eine explosive Mischung, eine Art Zeitbombe, bei der ein Funken ausreicht, um vieles kaputt zu machen. Es wäre naiv anzunehmen, dass die beiden sich nicht irgendwann die Köpfe einschlagen. Ich weiß nicht, ob ich mit Jan mitfühlen soll oder ihn für das was er abzieht einfach scheisse finden soll. Ich bin unschlüssig. Aber Jan und Leni sehe ich kritisch, schon im ersten Teil kam immer eine Spur des Zweifels bei mir auf.

Davon abgesehen gehen aber erstaunlicherweise die anden "Nebenhandlungen" nicht unter, wie es oft in Stories mit vielen haupt- oder Nebendarstellern der Fall ist. Jokos Unfall und das Koma von Isa haben mich erschrocken, aber es wirkte nicht übertrieben, nicht aufgesetzt. So spielt das Leben manchmal leider. Und ich hoffe sehr, dass sich da bald etwas bessern wird. Jokos Optimismus ist ansteckend :)

Vom Plot mal ganz abgesehen ist dein Schreibstil einfach toll, Anna :)
ich kann es nicht oft genug sagen..
Er bringt mich dazu, es sofort verschlingen zu wollen. Ich fühle so mit Leni, möchte sie manchmal schütteln wenn sie sich "blöd" verhält und im nächsten Moment möchte man neben ihr auf der Bank sitzen und sie trösten...Und jedes mal aufs neue möchte ich dir eigentlich sagen, wie sehr ich deinen Schreibstil mag :)

Wie geht es deinem Arm mittlerweile ?

DANKE, für diese Geschichte. Ich freue mich auf das nächste Kapitel!

Liebe grüße,
Luna

Antwort von Neonschwarz am 31.08.2015 | 06:35 Uhr
Guten Morgen,

bevor ich mich aufmache, antworte ich noch schnell auf dein Review.
Ich habe mich sehr darüber gefreut und du hast so liebe Dinge geschrieben, vielen vielen Dank dafür!
Es ist auch absolut nicht schlimm, wenn ihr mir kein Review da lasst, aber ich freue mich natürlich, wenn ihr euch die Zeit nehmt, mir eine Rückmeldung gebt. Noch besser, wenn ihr so begeistert seid ;-)

Was mich besonders gefreut hat, ist, dass dir die Wendung mit Klaas und Leni gefällt. Ich weiß, dass es da viele gegenteilige Meinungen gibt, aber ich finde es nur ''konsequent''. In meinen Augen könnten die beiden zwar auch explosiv sein, aber auf eine andere Weise als Jan und Leni. Irgendwie ungefährlicher. Und Jan hat es verdient, die Augen geöffnet zu bekommen. Leni sollte ihm nicht ewig hinterherrennen und klein beigeben. Liebe hin oder her. Die beiden gehören auf eine Art zusammen, aber sie haben beide leicht psychopathische Züge, wenn man das so sagen kann. Das kann nicht gut gehen.

Ich freue mich, dass die Nebenhandlungen noch weiterlaufen. Bzw das du das so empfindest. Sonst bin ich darin echt 'ne Null.

Vielen vielen Dank nochmal, das bedeutet mir echt viel und inspiriert mich, weiterzuschreiben. Deswegen lade ich jetzt noch das neue Kapitel hoch.

Mein Arm ist momentan zwar noch etwas eingeschränkt und schmerzt, aber ohne Gips ist das alles nicht mehr so schlimm. Augen auf beim Laufen, Freunde.

Dir einen schönen Tag und eine nicht so unerträgliche Hitze
Alles Liebe
Anna
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast